Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5
Titel: Der Vampir, den ich liebte
Kollation: CD. Lesung, ca. 330 Min., 5 CD
Verlag, Jahr: Arena audio, 2011
ISBN: 978-3-401-26150-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Vampire, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Der Vampir, den ich liebte
Eines Tages taucht der sonderbare Lucius bei der 17-jährigen Jessica und ihren Adoptiveltern auf und behauptet, ihr Verlobter zu sein. Er kommt aus Rumänien, ist attraktiv, hat altertümliche Sitten und ein ausgesprochen höfliches Benehmen – und er ist ein Vampir. Durch ihre Hochzeit soll Frieden zwischen den zwei grössten Vampirclans geschlossen werden. Lucius umwirbt Jessica. Doch je intensiver er das tut, desto mehr wehrt sie sich dagegen. Nun muss sich Jessica ihrer wahren Familie und Vergangenheit in Rumänien stellen und Lucius den Machenschaften seiner Verwandten.
> Liebe, Macht, Intrigen: Mitreissend und süchtig machend vorgetragen von Luise Helm. Ein stimmlich nobler, distanzierter, manchmal herablassender und doch leidenschaftlicher Lucius steht einer offenherzigen, gefühlvollen und ebenso leidenschaftlichen Jessica gegenüber. Diese Unterschiede rufen eine knisternde Spannung hervor. Hören und eintauchen, schaurig schön. Karin Schmid

Titel: Wenn du mich brauchst
Kollation: CD. Lesung, ca. 385 Min., 5 CD
Verlag, Jahr: Arena audio, 2012
ISBN: 978-3-401-26277-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Entwicklung
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wenn du mich brauchst
Sky und Hannah, beide 16, leben in oder um Los Angeles und haben eigentlich nichts miteinander zu tun. Sky lebt mit ihrer psychisch labilen Mutter und ihrem weltfremden Bruder ein einem heruntergekommenen Haus. Hannah lebt mit ihren zwei Brüdern und ihren Eltern in geordneten, jüdischen Verhältnissen. Doch dann wird Jonathan, Hannas jüngerer Bruder, krank. Er braucht gespendetes Rückenmark. Beim Bluttest kommt heraus, dass Hannah nicht seine biologische Schwester ist. Hannah wurde nach der Geburt mit einem andern Baby vertauscht: Sky. Das Leben der beiden Mädchen gerät aus den Fugen.
> Anna Carlssons Stimme hört sich in Skys Rolle weiblich und rund an, mit besonders einfühlsamer Betonung. Wenn sie aber die Rolle von Skys arroganter Grossmutter übernimmt, klingt sie selbstgefällig und hart. Anna Thalbach liest ebenso abwechlsungsreich. Sie hat diesen dunklen, rauen Unterton, der die Gefühle speziell eindringlich zum Ausdruck bringt. Karin Schmid

Titel: Saphirblau
Kollation: Reihe: Liebe geht durch alle Zeiten 2. CD. Lesung, ca. 287 Min.
Verlag, Jahr: Arena audio, 2010
ISBN: 978-3-401-26347-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Saphirblau
Die 16-jährige Gwendolyn ist frisch gebackene Zeitreisende: Dank eines vererbten Gens und mit Hilfe eines Chronografen kann sie in vergangene Zeiten zurückreisen. Zusammen mit dem attraktiven Gideon, der ebenfalls Genträger ist, versucht sie einem Geheimnis auf die Spur zu kommen, das von einem Geheimbund schon seit Jahrhunderten wohl behütet wird. Auf die beiden frisch Verliebten warten etliche Abenteuer.
> Der zweite Band der Trilogie schliesst nahtlos an das Vorgängerbuch „Rubinrot“ an: Auch er sprüht vor Fantasie und Abenteuer. Meisterhaft liest die Schauspielerin Josefine Preuss die spannende Handlung, die Jung und Alt begeistern wird. Alle Figuren des Buches erhalten eine eigene Stimme und speziell der pfiffige Wasserspeier Xemerius entlockt dem Zuhörer so manches Lächeln. Die gekürzte Lesefassung ist in einige wenige Tracks unterteilt. Die mit Leichtigkeit und Schwung vorgetragenen Kapitel lassen aber kaum merken, dass die einzelnen Abschnitte etwas lang geraten sind. Béatrice Wälti

Titel: Sommerfrost
Kollation: CD. Lesung, ca. 213 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Arena audio, 2010
ISBN: 978-3-401-26305-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Krimi
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Sommerfrost
Lyra (15) ist schockiert, als sie erfährt, dass ihre Mitschülerin Pia ermordet worden ist. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Patrick geht sie der Sache nach. In einer Bauruine finden sie eine Art Altar mir Pias Foto, Blumen und einer Kette. Gleichzeitig trifft sie auf Leander, der Lyras Schwester Viola gekannt hat. Viola ist zehn Jahre zuvor als 15-Jährige bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nun behauptet Leander aber, Viola sei damals von zu Hause weggelaufen und lebe noch. Lyra glaubt Leander und begibt sich in Gefahr.
> Der spannende, tragische und manchmal fast mystisch-kitschige Inhalt wird in der Lesung einfühlsam wiedergegeben. Lyras Naivität, die Unsicherheit und die überschwänglichen Gefühle eines Teenagers kommen in der Stimme von Jacqueline Belle gut zur Geltung. Die Sprecherin zeigt ihr Können insbesondere an der Stelle, wo Leanders wahres Gesicht zum Vorschein kommt. Was vorerst als leichter Sommerkrimi daherkommt, wandelt sich in eine schaurige, traurige Geschichte. Karin Schmid

Titel: Winnetou
Kollation: CD. Lesung, ca. 47 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Arena audio, 2014
ISBN: 978-3-401-27926-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Indianer, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2014
Winnetou
Old Shatterhand zieht als Landvermesser durch den Wilden Westen und damit mitten durchs Land der Apachen. Dort trifft er zum ersten Mal auf Winnetou, den Häuptlingssohn. Die Apachen fordern die Weissen friedlich auf, den Bau des "Feuerrosses" zu stoppen. Doch als der skrupellose Rattler einen Indianer erschiesst, überschlagen sich die Ereignisse. Mit einem tollkühnen Plan möchten Old Shatterhand und der Westmann Sam Hawkens einen Krieg gegen die Apachen vermeiden. Viele Abenteuer sind zu bestehen, bis Old Shatterhand und Winnteou schliesslich Blutsbrüder werden.
> Der erste Band der Winnetou-Trilogie wird stimmig umgesetzt. Indianermusik und -geheul untermalen den von Charly Hübner mit sonorer Stimme gesprochenen Text. Die Geschichte wird auf das Wesentliche gekürzt, doch die Ich-Perspektive des Ursprungsromans bleibt erhalten. Dies bewirkt, dass man beim Zuhören unmittelbar am Geschehen teilnimmt. Ob damit die Faszination für Winnetou eine Generation weitergetragen werden kann? Sandra Laufer