Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 37
Titel: Ich bin Doodle Cat
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2017
ISBN: 978-3-905945-87-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Ich bin Doodle Cat
Garfield, Felix und Findus bekommen Konkurrenz: Doodle Cat. Sie liebt alles, was Spass macht: Eis, Tanzen und das Meer. Das Schönste aber ist, dass sie Unterschiede schätzt; sei es die Roboterkatze, die schlafende Katze oder die gelbe Katze mit Rollstuhl. Zu einigen Dingen, die Doodle Cat mag, finden sich im Anhang ein paar Bemerkungen der Autorin wie z. B. die, dass jeder Mensch am Tag durchschnittlich einen halben Liter Pupse produziert.
> Doodle Cat steht für Spass, für Zufriedenheit und für die Wichtigkeit, Freunde zu haben. Die Doppelseite mit den Informationen zu Pupsen, dem Meer oder den Sternen ist zwar interessant, wirkt aber fehl am Platz. Da wird unnötigerweise kurioses Sachwissen geliefert, das vermutlich als Aufwertung des insgesamt eher simplen Inhalts dienen soll – als würde da jemand Doodle Cat allein und ihrer Aussagekraft nicht so recht trauen. Dabei ist sie sympathisch, lustig und weiss, worauf es im Leben wirklich ankommt. Sandra Dettwyler

Titel: Spielplatz
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2017
ISBN: 978-3-905945-66-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Spielplatz
Es beginnt mit einer Einladung zweier Kinder, mit ihnen auf den Spielplatz zu gehen. Der Weg dorthin führt durch einen Garten, durch Geäst, über einen Fluss, in eine Brombeerhecke, über Wolken, Abhänge und in Höhlen. Am Ziel stehen bloss eine Schaukel und eine Wippe. Die Kinder kehren enttäuscht gleich wieder um.
> Spielplatz tönt für jedes Kind verheissungsvoll. Im vorliegenden Buch ist der Weg dorthin ein Abenteuer, der Spielplatz kein Hit. Auf jeder Doppelseite ist die oben genannte Umgebung abgebildet. Auch etliche Tiere sind mit von der Partie. Die richtige Route, die weiterführt, muss aber erst gefunden werden, wobei mit dem Finger über das Papier gefahren oder gehüpft werden soll. Dazu laden die fröhlichen, labyrinthartigen Aquarellbilder ein. Eveline Schindler

Titel: Wer ist glücklich, wer ist froh?
Kollation: A. d. Niederländ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-61-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Wer ist glücklich, wer ist froh?
Schau die vielen zornigen Nashörner an. Findest du das Zornigste von allen? Welches hat ein Stück von seinem Horn verloren und wer geht in den Winterurlaub? Und was entdeckst du bei den ängstlichen Schildkröten, den erstaunten Schlangen und den enttäuschten Schweinen? Auf je einer Doppelseite sind zahlreiche Doppelgänger eines Tieres in einer bestimmten Gefühlslage dargestellt, wobei sich drei Vertreter durch kleine Abweichungen von den anderen unterscheiden. Alle Tiere finden sich am Schluss gut gelaunt in einer Winterlandschaft wieder.
> Das klar strukturierte, nach Gefühlen geordnete Bilderbuch weckt das Interesse für das emotionale Innenleben von Lebewesen und inspiriert den Betrachter, über eigene Befindlichkeiten zu sprechen. Die schriftlich präsentierten Suchaufträge machen Lust, auf kleine Unterschiede zu achten und diese zu entdecken. Durch die einfache und liebevolle Gestaltung eignet sich dieses Buch für ruhige Momente zwischen Eltern und Kind. Tanja Raemy

Titel: Zorro Fuchs und seine unglaublichen Erfindungen
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-63-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Selbstbewusstsein
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Zorro Fuchs und seine unglaublichen Erfindungen
Der Fuchs Zorro wohnt auf einem Baum, damit er Tiere genau beobachten kann. Animiert von deren Fähigkeiten erfindet er Flügel, stürzt aber ab. Er konstruiert eine Brille, um nachts zu sehen, und landet im Fluss. Er baut Stelzen, Rüssel, Rohre und Panzer – nichts will gelingen. Als eines Nachts ein Rudel Wölfe auftaucht, warnt Zorro die andern Tiere, natürlich dank seiner eigenen, besonderen Fähigkeiten.
> Die Geschichte zeigt, dass jeder etwas kann. Darüber hinaus wird der Fuchs auch künftig das Tüfteln nicht lassen. Dies ist ein toller Anreiz, um selber Dinge auszuprobieren. Voller Einfälle und Humor sind die spannenden, farben- und nuancenreichen Illustrationen, wo Zorros Skizzen und Pläne zusätzlich Vergnügen bescheren. Eveline Schindler

Titel: Das Geheimnis des Mondes
Kollation: A. d. Korean., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-65-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mond, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Das Geheimnis des Mondes
Der Mond – mal tellerrund, mal geviertelte Melone. Oder vielleicht doch eher gebogen wie ein schmales Blatt? Die Nachttiere sind sich gar nicht einig. Eule, Fuchs, Wildschwein und Bär haben den Mond in unterschiedlicher Gestalt gesehen und bestehen darauf, dass ihre Sichtweise die richtige ist. Nun mischt sich Meister Adebar, der Storch, ein und rät ihnen zu warten, bis der Mond aufgeht, um die Sache mit ihm persönlich zu klären ...
> Dieses wirklichkeitsnahe Bilderbuch verbindet Sachwissen mit einer simplen Geschichte zu den verschiedenen Mondphasen. Der Reiz des Buches liegt bei den Illustrationen. Die Leuchtkraft des Mondes und die Farbe Gelb überstrahlen alles, auch die auf dunklem Malgrund angelegten Nachtbilder mit ihren etwas überzeichneten Figuren. Im Anhang werden Fragen beantwortet und die ungleichen Mondformen in Wort und Bild erklärt. Der Inhalt der Bilderbuchgeschichte und die Sacherklärungen klaffen jedoch betreffend Schwierigkeitsgrad und Sprachwahl weit auseinander. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Null ist eine seltsame Zahl
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-62-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zählen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Die Null ist eine seltsame Zahl
Ein junger Elefant versteckt sich unter Mamas Bauch, zwei winzige Eisbären sind in einem Schneeloch gut geschützt vor Wind und Kälte und drei drollige Braunbären lernen von ihrer Mutter alles, was sie später im Leben brauchen. Zu jeder Zahl bis 10 wird eine Tierart vorgestellt. Der Tintenfisch und das Seepferdchen stehen für 50 und 100. Ganz raffiniert wird die Null dargestellt: Der Vogel Dodo lebte einst auf einer Insel, bis Affen diese bevölkerten und die Eier aus den Nestern stahlen. Die Dodos hatten keine Eier mehr und starben aus.
> Jede Zahl und Tierart beansprucht eine Doppelseite: Links steht gross die Zahl, ergänzt mit Spuren der Jungtiere sowie einem kurzen Text; die rechte Seite füllt ein ganzseitiges Bild. Die kunstvollen, sorgfältig gestalteten Holzschnitte in kräftigen, aufeinander abgestimmten Farben zeigen die Mütter mit ihren Jungen. Mit diesem Buch lernen die Kleinen nebst dem Zählen viel Spannendes über verschiedene Tiere. Madeleine Steiner

Titel: In einer weissen Winternacht
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-7725-2682-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
In einer weissen Winternacht
„In einer weissen Winternacht, als du in deinem Bett geschlafen hast, eingehüllt in eine federweiche Decke, habe ich ein Bild für dich gemalt. Zuerst kam eine winzig kleine Flocke, vollkommen und wunderschön und besonders, so wie du.“ Eingekuschelt im Bett lauscht ein Junge einer zärtlichen Stimme. Zuerst kommt der Schnee, fällt auf Bäume, dann spielen Hasen im luftigen Weiss, findet eine Maus einen Mitternachtsschmaus unterm Vogelhaus, erscheinen Sterne als licht funkelnde Punkte. „Und dann liess ich … den Wind leise flüstern: Ich hab dich lieb.“
> Jede Doppelseite beginnt mit „In einer weissen Winternacht“ und die Zeichnungen sind in schwarz-weiss gehalten, bis auf jeweils ein Detail. Zum Beispiel leuchten die roten Früchte, die die Rehe kosten, oder die gelben Augen der Eule in der Nacht. Es sind ungereimte Gedichte, mit Lautmalereien, Metaphern und sorgfältig ausgesuchten Worten. Solch wunderschöne Poesie wird Erzählende verzaubern und Kinder beim Lauschen selig einschlafen lassen. Cornelia Brühlmann

Titel: Hast du Angst im Dunkeln?
Kollation: A. d. Mexikan., geb., farb. illlustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-11-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Angst, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Hast du Angst im Dunkeln?
Es ist Zeit, schlafen zu gehen. Felipe und Max mögen diesen Moment gar nicht, denn sie hören jeweils seltsame Geräusche. Sie überwinden ihre Angst und versuchen herauszufinden, woher die unheimlichen Töne stammen. Dabei begegnen sie einem ängstlichen Riesen, einem Vampir und einem Gespenst. Gemeinsam gehen sie der Sache auf den Grund – schliesslich wartet eine Überraschung in der Küche, die mit einem „Mitternachtsfestschmaus“ endet! < Eine schräge Geschichte, die Gross und Klein zum Schmunzeln bringt. Die Illustrationen von Jonathan Farr sind vorwiegend in dunklen Violetttönen und hellem Gelb gehalten. Dieser Kontrast verstärkt das bedrohliche Dunkel mit Licht und Schatten. Felipe und Max sind zwei Fantasiewesen, eine Art vermenschlichte Tiere. Knappe, eingeflochtene Texte mit kurzen Dialogen steigern die unheimliche Atmosphäre. Der unerwartete Schluss lässt aufatmen. Die Geschichte zeigt, dass man mit seiner Angst nicht allein ist und sie mutig überwinden kann. Esther Marthaler

Titel: Heute bin ich
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-30-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Fische
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Heute bin ich
Mutig schwimmt der kleine, graue Fisch in die unendliche Dunkelheit der Weltmeere. Ängstlich dagegen zittert der rotblaue Korallenbewohner vor dem unbändigen Zorn eines bissigen Nachbarfisches, dessen Wut vielleicht der gelangweilten Flunder am Grund des Ozeans gilt – oder der unübersehbaren Verliebtheit des erröteten Doktorfisches.
> Mies van Hout erweckt mit leuchtenden Ölpastellkreiden auf schwarzem Grund charakterstarke Fische zum Leben und unterstreicht deren treffend illustrierte Stimmungen mit einem einzigen Verb pro Doppelseite: Gefühle bekommen ein Gesicht. Ein Fischgesicht. Und das trifft besser als zig Worte. Ein emotionales Lieblingsstück, mit dessen Hilfe kleine und kleinste Betrachtende ihren Gefühlen näherkommen. Für grosse Bilderbuchfans ist es ein weiterer Schatz für ihre Sammlung. Andrea Eichenberger

Titel: Wenn der Bär ins Wasser springt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-24-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wenn der Bär ins Wasser springt
Der Sommer ist heiss und der schlaue und kräftige Bär Bo baut sich einen Damm, um das Wasser im Bach zu stauen. Jetzt kann er in dem entstandenen Seelein mit grosser Lust plantschen. Als aber Ente, Hase und Rotkehlchen mitmachen möchten, will er für sich bleiben. Deshalb bauen sich die drei Freunde nun mühsam ein eigenes Becken und vergnügen sich darin. Sie lassen sogar Bo reinspringen. Aber Huch: Nach seiner Wasserbombe ist alles Wasser weg. Finden sie eine Lösung?
> Schöne, gemalte Bilder mit wenig Firlefanz schmücken die einfache, vorhersehbare Geschichte aus. Die Gemütslage der vier Freunde ist sehr gut wiedergegeben. Die Landschaft ist klar und malerisch. Ein herziges Bilderbüchlein mit knappem Inhalt, das man schnell wieder vergisst. Passt wunderbar für den Abend, wenn man selber müde ist, aber noch rasch eine Geschichte erzählen möchte. Kathrin Wyss Engler

Titel: Zwölf und der Wolf
Kollation: A. d. Korean., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-13-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zahlen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Zwölf und der Wolf
Zwölf hübsche Entchen sind ausgeschlüpft! Mama Ente aber fühlt sich überfordert mit so vielen Kindern. Sie gruppiert die Kleinen deshalb zuerst in sechs Reihen, dann in vier, in drei und schlussendlich in zwei Reihen. Damit kann sie sich der Illusion hingeben nur sechs, vier, drei oder zwei Kinder zu haben. Doch dann taucht ein Wolf auf...
> Vielleicht eine etwas gesuchte Idee, auf diese Art in das Teilen von Mengen einzuführen. Mit dieser Geschichte gelingt es aber, den Kindern auf unterhaltsame Weise das Zählen und Aufteilen zu veranschaulichen. Die Illustrationen sind von der Koreanerin Seung-ha Rew mit grossformatigen Bildern eindrücklich gestaltet. Der Text mit seinen Wiederholungen macht das Ganze spannend bis zum Schluss: Denn dann wird wieder jedes einzelne Entchen gebraucht, um den bösen Wolf zu bekämpfen. Das Bilderbuch eignet sich zum Erzählen für die Kleinen, kann aber auch bestens im Mathematikunterricht an der Unterstufe eingesetzt werden. Esther Marthaler

Titel: Jonah & Piet … wir sind ganz anders
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-26-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Jonah & Piet … wir sind ganz anders
Der eine fühlt sich dünn wie ein Spaghetti, der andere sieht sich als Klotz, dessen Schwerkraft einen kleinen Mond um sich kreisen lässt. Beide sitzen sie in ihren Umkleidekabinen und trauen sich nicht raus zum Schwimmbecken. Denn der eine ist so klein, er könnte sich verschwimmen, der andere ist so gross, er könnte versinken. Gemeinsam fassen sie den Mut, sich zu zeigen.
> Die Wahrnehmung von sich selber kann stark von der Wirklichkeit abweichen. Gerade was den Körper betrifft, führt ein allzu schlechtes Selbstbild nicht selten zu Essstörungen. Diesbezüglich hat Martina Bürgers Geschichte einen guten, präventiven Charakter. Mit ihren Illustrationen nimmt sie die Beschreibungen der Jungen wörtlich und schafft skurrile Episoden, die das Lesepublikum schon früh ahnen lassen, dass da etwas nicht stimmen kann. Oder kann man wirklich so dünn sein, dass der Arm durch ein Nadelöhr passt? Ein ernstes und wichtiges Thema wird hier auf amüsante Art umgesetzt. Sandra Dettwyler

Titel: Nicht ohne Teddy
Kollation: Eine Geschichte ohne Worte. A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-23-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Nicht ohne Teddy
Bär schläft selig mit seinem Bärchen im Arm. Fuchs schleicht heran, stibitzt den Kleinen, rennt davon und wirft ihn in hohem Bogen weg, als er eingeholt wird. Doch Bär frisst Fuchs und macht sich danach auf die Suche nach dem weggeworfenen Bärchen. Löwe hat Bärchen aber schneller gefunden, doch Bär gibt nicht auf und füllt sich den Bauch noch mehrere Male, bis er sein Bärchen zurück bekommt.
> Eine animierende Bildergeschichte, die sich spannend entwickelt und Seite um Seite Überraschungen bereithält. Ohne ein einziges Wort ist sie toll, ja vielsagend und amüsant illustriert und lässt entsprechend Interpretationsspielraum. Die beiden Innenseiten der Buchdeckel geben einen kleinen Wink, dass teilen oder austauschen oder was auch immer vergnüglicher wäre. Eveline Schindler

Titel: Silbermond
Autor: Kimiko
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-25-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Silbermond
Von vier neugeborenen Wölfen sticht ein Junges mit seinem glänzenden Fell speziell hervor. Die Wölfin nennt ihre Tochter deshalb „Silbermond“. Als die Wolfskinder alt genug sind, ein selbständiges Leben zu führen, beginnt für Silbermond eine gefährliche Zeit. Drei grosse wildernde Hunde verfolgen sie. Nur knapp kann sie der Gefahr entrinnen. Erst Tage später wagt sie sich aus ihrem Versteck und stellt sich mutig neuen Gefahren. Dabei gewinnt sie sogar einen kleinen Bären als Freund.
> Der treuherzige, ängstliche Blick des Wölfchens auf dem Cover lässt die kommenden Gefahren erahnen. Ein kurzer Text beschreibt jeweils die einzelnen Szenen. Die farbigen Bilder mit ihren klaren Formen können aber auch ohne Text verstanden werden. Das Wolfskind ist mit einem silbrigen Streifen gezeichnet, den Kinder beim Zuhören ertasten können. Die einfach aufgebaute Entwicklungs- und Freundschaftsgeschichte wird schon die ganz Kleinen ansprechen. Esther Marthaler

Titel: Stille Nacht
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-27-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Stille Nacht
Niculin kann in der Kirche beim Gottesdienst nicht mehr still sitzen, denn ein geheimnisvolles Licht scheint mitten in der Nacht durch das Kirchenfenster herein. Trotz mahnender Stimme von Vater und Mutter geht der Junge hinaus ins verschneite, dunkle Dorf. Er begegnet einem müden Paar, das zu Fuss, vom stecken gebliebenen Zug her, endlich im Dorf ankommt. Die Frau ist hochschwanger...
> Die Geschichte der Geburt eines Kindes in der Christnacht in einem Schweizer Bergdorf vermag wenig zu überzeugen, und die schönen, nostalgisch anmutenden Bilder passen nicht so recht zum Text. Denn auf dem ersten Bild fällt der Schnee unaufhaltsam und still auf die Dächer des Dorfes herab. Im Gegensatz dazu hört Niculin zur selben Zeit “wie der Wind um die Kirche heulte und an den Türen rüttelte.” Ein leider nicht ganz gelungener Versuch, die Weihnachtsgeschichte zeitgemäss zu erzählen. Katharina Siegenthaler

Titel: Jumbo und Winz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2010
ISBN: 978-3-905945-08-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Jumbo und Winz
Jumbo und Winz sind gute Freunde, die jede Menge Spass miteinander haben. Jumbo ist gross, und Winz ist winzig. Doch zu aller Zufriedenheit hätte jeder gerne die Eigenschaften des andern. Als die beiden ungleichen Freunde eines Tages in ein neues Land kommen, ist Jumbo plötzlich kleiner geworden und Winz grösser. Doch sie merken, dass sie so ihre gewohnten Spiele nicht mehr spielen können. Sie werden immer trauriger und wollen unbedingt wieder zurück in ihr gewohntes Land.
> Sich gegenseitig ergänzen im Anderssein, das ist das Thema dieses Buches. Die zärtliche Geschichte wird mit Hilfe einer grossartigen Bildsprache erzählt. Jede Seite beinhaltet ein Bild ganz in Rottönen. Mit einfachsten Mittel werden aus diesen Bildern ausdrucksstarke Stützen des Texts. Maria Veraguth

Titel: Warum die Menschen einen Nabel haben
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2010
ISBN: 978-3-905945-00-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Geburt, Aufklärung
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Warum die Menschen einen Nabel haben
Lori der Papagei flieht aus seinem Käfig und weit weg übers Meer auf eine Insel. Dort trifft er den weisen Vogel Tukan, der alle Geheimnisse des Urwalds kennt. Nur warum die Menschen einen Nabel haben ist ihm ein Rätsel geblieben. Lori verspricht das Geheimnis zu lüften. Durch seine Freundschaft mit zwei Kindern, die allmählich erwachsen werden, kommt er dem Wunder von Zeugung und Geburt auf die Spur.
> Die1970 erschienene Erzählung von Karen Meffert wurde neu aufgelegt und von Barbara Connell mit grossformatigen, farbstarken Bilder Illustriert. Diese lassen die Betrachter in die Exotik des Urwalds eintauchen und an einer geheimnisvollen Geschichte teilnehmen. Auf subtile Weise wird im Buch erzählt wie menschliches Leben entsteht. Wunderbar, wie Spannung, Abenteuer und Informationen ineinander verwoben sind. Die Geschichte eignet sich mit leichten Anpassungen schon für kleine Kinder, kann aber auch bestens im Unterricht an der Unterstufe eingesetzt werden. Esther Marthaler

Titel: Wer bist denn du?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2010
ISBN: 978-3-905945-02-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Wer bist denn du?
Coco der Papagei kennt im Dschungel alle Tiere. Seine Verblüffung ist gross, als er Fernando begegnet, einer rätselhaften Kreatur, die nicht einmal selber weiss, was sie ist. Coco lässt das keine Ruhe: Ist Fernando etwa ein Krokodil? Oder eine Schlange, da er auch einen gekringelten Schwanz hat? Vielleicht ein Jaguar oder gar ein Faultier? Allerlei Unannehmlichkeiten erlebt Fernando, während er Cocos Vorschläge ausprobiert. Zum Schluss gibt es eine Überraschung: Fernando ist ein...
> Ein lustiges Buch, schwungvoll illustriert mit farbenfrohen Bildern. Als Betrachter weiss man sofort, dass es sich um ein Schweinchen handelt – umso spannender für die Kinder, wenn Fernando selbst es einfach nicht herausfindet. Die Suche nach seiner Identität endet überraschend. Sie lässt die Lesenden vorerst ratlos zurück. Oder animiert das unerwartete Ende dazu, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen? Esther Marthaler

Titel: Herr Schrecklich
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr.
Verlag, Jahr: Aracari, 2010
ISBN: 978-3-905945-04-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Angst
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Herr Schrecklich
Herr Schrecklich ist ein Wolf. Er geniesst es, in seiner schwarzen Kleidung die eigene Familie und alle anderen in Angst und Schrecken zu versetzen. Um dieser ungemütlichen, bedrohlichen Situation ein Ende zu setzen, hecken seine vier Kinder einen Plan aus: Während der Vater sein Nickerchen macht, ziehen sie ihm vorsichtig die schwarzen Handschuhe und Stiefel aus und machen eine erstaunliche Entdeckung.
> Der Einband weist treffend auf den Inhalt hin. Die passenden Farbbilder mit den breiten, schwarzen Konturen erinnern an Holzschnitte und wirken etwas düster und eher grob. Inhaltlich überzeugt die Geschichte nur bedingt, denn als es dem Vater nicht gelingt, all seine farbigen Blössen zu verdecken und er deshalb weint, wird er plötzlich ein sanfter Vater, den alle liebhaben. Diese Entwicklung geht zu rasch und unvermittelt vonstatten. Schade, dass das Böse als Wolf dargestellt ist. Diese Tiere sind dem jahrhundertealten Klischee offenbar immer noch nicht entkommen. Katharina Siegenthaler

Titel: Ein Chamäleon sieht bunt!
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-58-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: -
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.06.2016
Ein Chamäleon sieht bunt!
Das Chamäleon denkt, die ganze Welt sei schwarz. Doch dann schaut es eines Tages ganz genau und entdeckt einen roten Vogel, dann einen orangefarbenen Tiger. Alle Tiere begrüssen das Chamäleon: „quak, quak!“ das gelbe Entchen, „zirp, zirp!“ die kleine grüne Heuschrecke. Am Schluss des Buches trifft es auf ein lilafarbenes Wesen, das sogar seine Sprache spricht!
> Fast alle Chamäleon-Arten haben eine ausgeprägte Farbwechselfähigkeit. Diese dient nicht in erster Linie zur Tarnung, sondern vor allem zur Kommunikation mit Artgenossen. Zur Balzzeit können besonders auffällige Farben und Muster beobachtet werden. Deshalb ist auch im Buch die Farbe Lila eine ganz besondere. Eine reizende Geschichte, um die Grundfarben kennen zu lernen sowie das erste vorsichtige Umblättern, denn die Seiten sind nicht aus Pappe. Barbara Schwaller

Titel: "Hallo", seit d' Chatz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-60-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lieder, Singen
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.05.2016
"Hallo", seit d' Chatz Traditionelle und moderne Kinderlieder für Gross und Klein
„Wenn d Üüle hüült“, „Tuusigfüessler hei e huuffe z tue“, „Hopp, hopp, hopp, Rössli louf Galopp!“ Ein schönes Bilderbuch voller traditioneller und moderner Kinderlieder für Gross und Klein. Der Kinderliedermacher Christian Schenker hat zu den farbigen, liebevollen und ausdrucksstarken Illustrationen der Holländerin Mies van Hout neue und alte Lieder komponiert. Er liess sich von ihren Bildern inspirieren und hat passende Texte dazu geschrieben. Die Lieder auf der CD sind in verschiedenen Stilen interpretiert: Mal tönt es nach einem Blues, mal nach Klezmer, Pop- oder Volksmusik. Auf jeder Doppelseite befinden sich der Text einer ersten Strophe von einem Lied und ein entsprechendes Bild. Das beiliegende Textheft enthält die vollständigen Liedtexte. Christian Schenker versteht es, mit seiner Musik zu begeistern und zum Mitsingen zu animieren. Dieses Bilderbuch ist ein Genuss für alle Sinne. Maria Trifonov

Titel: Wo gehst du hin, Opa?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-46-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Trauer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2015
Wo gehst du hin, Opa? Ein Bilderbuch über das letzte Geheimnis
„Wo gehst du hin, Opa?“ Diese wichtige Frage stellt Emmi ihrem Opa im Krankenhaus und streichelt dabei seine faltige Hand. Opa flüstert ihr zu: „Es ist ein Geheimnis und ein Abenteuer.“ Dann malt er ihr Möglichkeiten aus, was mit ihm nach seinem Tod passieren könnte, und findet bei jeder etwas Tröstliches. Er erzählt vom Wiedersehen mit allen, die schon tot sind, vom Licht am Ende eines Tunnels, vom paradiesischen Garten, vom Himmel und dem Nichts, wo es auch keine Schmerzen mehr gibt. Auf jeden Fall aber wäre er immer bei Emmi, wenn sie an ihn denke.
> Der einfühlsame Text wie auch die lebendigen, bunten, detailreichen und fantasievollen Zeichnungen verleihen diesem Bilderbuch etwas Trostspendendes. Jedes Kind kann sich aussuchen, an welche der Varianten es glauben möchte. Und wie der Titel schon sagt, bleibt, was nach dem Tod kommt, letztendlich ein Geheimnis. Ein überaus empfehlenswertes Buch, um mit Kindern über das Sterben zu sprechen. Cornelia Brühlmann

Titel: Wie kommt der Elefant an seine vielen grauen Kilos?
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-55-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.10.2015
Wie kommt der Elefant an seine vielen grauen Kilos?
Wenn Paul mit seinem Opa in den Zoo geht, fragt er sich: Wer malt die Flecken auf die Giraffe? Warum sieht die Schlange aus wie ein Schlauch? Isst ein Eisbär Eis und bekommt er davon Bauchschmerzen? Wie lange braucht der Löwe beim Friseur? Und warum sind Zebrastreifen nie rosa oder blau? Die Bilder der Tiere werden mit Pauls Assoziationen ergänzt. So sieht man züngelnde Schlangen und gleichzeitig Feuerwehrmänner, welche die lodernden Flammen mit ihren geringelten Schläuchen löschen.
> So entstehen Interpretations- und Rezeptionsmöglichkeiten auf verschiedenen Ebenen. Viele Gegenstände sind nicht ausgemalt, prägen als Hintergrundbild dennoch das Geschehen mit und könnten sogar mit Farbstiften in den Vordergrund gehoben werden. Ein Bilderbuch also, das eigene Gestaltungsideen und Entdeckungen ermöglicht. Antworten auf Pauls Fragen gibt es keine. Umso mehr wird die eigene Fantasie angeregt, herauszufinden, wie der Elefant an seine vielen grauen Kilos kommt. Ein Gute-Laune-Buch. Marcella Danelli

Titel: Ruben und Robinia
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-50-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2015
Ruben und Robinia
Ella pflanzt mit ihrem Vater auf einem Hügel einen Ahornbaum. Sie nennt ihn Ruben und pflegt ihn das ganze Jahr über, doch er will nicht recht gedeihen. Anstatt ihn umhauen zu lassen, wünscht sich Ella einen zweiten Baum in der Nähe. So kommt Robinia (eine Robinie) neben Ruben zu stehen. Ellas Mitgefühl und die neue Zweisamkeit bringen den Schwächling Ruben zum Wachsen. Beide Bäume spenden Schatten und werden Lebensraum für allerlei Tiere. Bald vermehren sie sich.
> Ein "sanftes" Buch, das wenig Handlung hat, aber in Wort und Bild Stimmung verbreitet. Die naturalistischen Zeichnungen mit feinen Konturen und Farben sind eine Augenweide. Der Text vermittelt eine eher süssliche Botschaft. Das fast menschliche Verhalten der Pflanzen, ihr Denken und Fühlen geht ins Märchenhafte. Schön kann der Wandel der Landschaft in den Jahreszeiten beobachtet werden. Ulrich Zwahlen

Titel: Das kunterbunte Monsterbuch
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-53-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Farben, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.07.2015
Das kunterbunte Monsterbuch
Ein kleines Mädchen mit einer roten Kreide bringt Farbe in die Stadt. Auf eine leere Hauswand zeichnet es ein Herz und auf die Strasse ein Monster. Es folgen weitere kunterbunte Gestalten, eine grösser als die andere. Sobald eine Figur fertig ist, wird sie auf der Stelle lebendig. Die Monster geben sich die Hand, erobern die Stadt und helfen dem Mädchen, die Stadt vollkommen zu bemalen. Darüber freuen sich zwar die Kinder, aber nicht alle Erwachsenen. Am Ende wischt der Regen die ganze Herrlichkeit wieder weg.
> Dieses Bilderbuch kommt gänzlich ohne Text aus; die Betrachtenden müssen sich die Geschichte(n) selber ausdenken. Die Illustrationen stecken voller Einzelheiten. Auf jeder Doppelseite ist ein Hund zu sehen, der sich gleich zu Beginn das rote Herz schnappt und es durch die ganze Stadt trägt. Die Monster mit mehreren Augenpaaren und grossen Zähnen wirken keineswegs bedrohlich, sondern liebenswürdig. Ein Bilderbuch zum Lachen, Schmunzeln und Fantasieren. Madeleine Steiner

Titel: Papas mit ihren Kindern
Kollation: A. d. Niederländ., kartoniert, s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-45-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.07.2015
Papas mit ihren Kindern
In der Natur wachsen zwar viele Jungtiere ohne ihren Vater auf, aber in diesem Büchlein sind sie miteinander vereint. Vom Frosch über den Vogel bis zum Nashorn werden insgesamt zehn Tierväter mit ihren Kleinen dargestellt. Jede Doppelseite ist identisch gestaltet: Gross der Vater, klein der Nachwuchs, von Seite zu Seite abwechselnd auf weissem oder schwarzem Hintergrund. In verbundener Handschrift steht passend zu jedem Paar geschrieben: Papa Seehund mit seinem Seehundjungen; Papa Krokodil mit seinem Krokodilbaby. Die Tiere sind in Frottagetechnik gestaltet, wobei sich die Strukturen der Felle, Federn und Schuppen vom Hintergrund abheben und so ausgezeichnet zur Geltung kommen. Farben fehlen gänzlich, alles ist in schwarz und weiss gehalten.
> Kleine Kinder werden dieses Büchlein lieben und es immer wieder (mit ihrem Vater?) betrachten wollen. Ideal, dass die Seiten aus dicker Pappe bestehen und sich leicht umblättern lassen. In gleicher Aufmachung erschienen: Mamas mit ihren Kindern. Madeleine Steiner

Titel: Super-Marienkäferchen ... ist schon auf dem Weg
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2014
ISBN: 978-3-905945-48-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.06.2014
Super-Marienkäferchen ... ist schon auf dem Weg
Ausserordentlich clever, stark und mit Rakentenantrieb versehen, ist das Super-Marienkäferchen zur rechten Zeit am rechten Ort und bringt lebensrettende Hilfe für alle Tiere. Dem Elefanten hilft es aus der Schlammpatsche, dem Hund aus seiner misslichen Lage über dem Abgrund des Grand Canyon und dem Wal vom Strand wieder ins Wasser. Als es sich nach einem anstrengenden Tag ins Bett legt, erhält es vom Hilferufempfänger ein weiteres S.O.S.-Signal.
> Das Marienkäferchen auf dem Cover ist mit „Feuer im Hintern“ ein gelungener Blickfang. Leider sind seine Hilfsaktionen etwas an den Haaren herbei gezogen, so z.B. verknotet sich kaum je eine Schlange selber, und in der Sahara gibt es keine wild lebenden Kamele, die dort verdursten könnten. Die doppelseitigen, farbigen Bilder sind mit Collage-Elementen einfach gestaltet. Die gute Idee ist hier leider eher unbefriedigend umgesetzt. Schade. Katharina Siegenthaler

Titel: Mamas mit ihren Kindern
Kollation: A. d. Niederländ., kartoniert, s.w. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-39-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2014
Mamas mit ihren Kindern
Tiere haben Junge. Die Mama Katze hat ein Kätzchen, das Huhn ein Küken, das Schaf ein Lamm, usw. Zehn Tiere werden auf diese Weise vorgestellt, mit dem immer gleichen Satz, nur die richtige Bezeichnung für die Jungtiere variiert.
> Das Büchlein ist durchwegs schwarzweiss illustriert, der Hintergrund abwechselnd mal schwarz, mal weiss. Mitten drin sind die Tiere aus passendem, mit Abreibetechnik strukturierten Papier ausgeschnitten und aufgeklebt. Sie haben die üblichen Merkmale, nichts Aussergewöhnliches oder Auffälliges. Die Stellung von Muttertier und Jungem ist meistens einander zugewandt oder hinter einander gehend. Ausser den Figuren und dem Text ist der Raum leer. Ein ruhiges, eher schlichtes Pappbüchlein für Zweikäsehochs. Eveline Schindler

Titel: Überraschung!
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2014
ISBN: 978-3-905945-47-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Eltern, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2014
Überraschung!
Den leuchtend bunten Vogel auf dem Cover erwartet eine Überraschung: Aus seinem Ei schlüpft ein junges Vögelchen! Die Entwicklung vom Kinderwunsch über das Staunen, Geniessen, Ermuntern bis zum Loslassen des jungen Vogels kann man im Folgenden miterleben. Jede Doppelseite zeigt nur ein Verb und die Pastellzeichnung auf schwarzem Grund. Wichtiges – zum Beispiel die Augen – ist kraftvoll gemalt, anderes feiner.
> Nach "Heute bin ich" ist dies Mies Van Houts drittes Buch im selben Stil. Was nicht negativ ist, denn sie beherrscht die Kunst, Gefühle treffend darzustellen. Dieses Mal sind eher die Eltern das Zielpublikum – sie können sich in den Zeichnungen und den eigenen Erinnerungen verlieren. Gekonnt spielt Van Hout mit den zwei Seiten. Während meist klar abgegrenzt auf einer Seite das Verb steht und auf der anderen die zugehörigen Vögel, verletzt sie diese Regel bei "ärgern", wo der junge Vogel auf die andere Seite hüpft, oder bei "loslassen", wo der junge Vogel davonzieht. Cornelia Brühlmann

Titel: Kleiner Vogel, wo bist du?
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappfenster
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-35-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2013
Kleiner Vogel, wo bist du?
Der Käfig steht offen und ist leer. Wo ist der Vogel hingeflogen? Mach dich auf und suche ihn! Vielleicht unter dem Huhn, den Blättern, einem Igel, unter dem Tisch, in der Spielzeugkiste oder in der Kommode? Hoffentlich findest du ihn rechtzeitig, denn sonst gibts Tränen.
> Das in kräftigen Farben gestaltete Buch mit den vielen stabilen Klappfenstern lädt die Betrachtenden zur Suche ein. Die Bilder sind grosszügig gemalt, die abgebildeten Sujets gut erkennbar. Trotz der vielen Tierabbildungen gehört diese Geschichte ins Reich der Fantasie, da ein Vogel kaum in einer Kleiderkommode schlafen geht. Erst auf der Rückseite des Buches sieht man das Mädchen, das auf jeder Seite fragt "Wo bis du nur?" mit dem Vogel auf dem Arm. So ist die Welt wieder in Ordnung. Für Bibliotheken ist dieses Buch der vielen Klappfenster wegen nur bedingt geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Ben der Schneemann
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-38-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Winter, Entwicklung
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2013
Ben der Schneemann
Tagelang und wochenlang steht der kleine Schneemann Ben neben zwei grossen Schneemännern. Alles in ihm drängt nach Bewegung, nach Freiheit. Aber die zwei erstarrten Schneemänner warnen ihn, dass er beim Bewegen schmelzen werde. Sie selber stehen still, weil es schon immer so war. Aber Ben wagt es, sich zu befreien. Er purzelt, rennt, hüpft und springt davon. Ein weiser alter Schneemann bestärkt Ben in seinem Tun und erklärt ihm die Ängste der bewegungslosen Schneemännern.
> Eine feine, gemächlich erzählte Geschichte mit vielen sympathischen Schneemannsbildern. Den kleinen Ben gewinnt man schnell lieb. Man gönnt ihm seine Freiheit und bewundert seinen Mut. Die Bilder sind vorwiegend in gedämpften Blau- und Grautönen gehalten. Befreiend und stimmig dann das letzte Doppelbild, das mit fröhlich tanzenden Schneemännern in bunten Schals überrascht. Trotzdem bleiben die Lesenden etwas irritiert zurück. Eigentlich käme das Bilderbuch fast gänzlich ohne den etwas konstruierten Textinhalt aus. Esther Marthaler

Titel: Der grosse Traum
Kollation: A. d. Mexikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-29-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Der grosse Traum
Ein kleines Krokodil hat einen grossen Traum. Damit dieser in Erfüllung geht, beginnt es zu fressen. Zu Beginn verschlingt es eine kleine Fliege, doch schon bald wächst es und mit ihm wächst sein Hunger. Ein Fischschwarm soll es sein, später ein ganzer Wald. Weit sperrt es sein grosses Maul auf und mancherlei verschwindet in seinem Bauch: ein Klavier, ein Walfisch, ein Regenbogen, der Eiffelturm... Riesig ist es mittlerweile, doch bleibt es unersättlich. Es knabbert an der Erde, Mond und Sterne plumpsen in seinen Schlund – bis hin zur Sonne. Wann platzt es?
> Zwei längere Sätze, aufgeteilt auf mehrere Seiten, begleiten den Vielfrass und bauen kontinuierlich Spannung auf. Diese wird durch die Bilder verstärkt, die grossformatig in stark leuchtenden Farben einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Geschichte auch ohne Worte erzählen. Ein Buch, das ein Kind gerne mehrmals anschaut, weil Wachsen und Werden immer wieder zum Staunen einladen. Leichte Kost mit überraschendem Ende. Marcella Danelli

Titel: Heute fliege ich ...
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-37-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sprache, Alltag
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2013
Heute fliege ich ...
Komm doch mit! Wir machen eine Weltreise, die durch verschiedene Länder und Zeiten führt. Mit dabei sind ein gelber Ballon, ein blaues Auto, ein Fakir auf einem fliegenden Teppich sowie ein geheimnisvoller Sträfling. Diese Vier verstecken sich allerdings gerne, und es kann ziemlich lange dauern, bis man sie im Gewimmel entdeckt.
> Dieses Such-Bilderbuch kommt ohne Text aus. Es animiert zum Schauen und Entdecken und schafft vielseitige Sprechanreize. Jede Doppelseite enthält ein Bild zu einem bestimmten Thema: Wüste, Meer oder Steppe, Arktis und Regenwald. Das Interessante dabei ist, dass diese Bilder ein sehr buntes Leben zeigen. So sieht man beispielsweise auf einer nächtlichen Hafenszene einen hell beleuchteten Rummelplatz und gleich daneben ein Slum, während sich im Hafenbecken vom Piratenschiff über eine Autofähre bis zu einer Dschunke und einem Schiffbrüchigen alles tummelt. Dadurch eignet sich das Buch sehr gut zur Sprachförderung im Unterricht; für Deutsch- und Fremdsprachige. Katharina Wagner

Titel: Schneehäschens Weihnachtsüberraschung
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-34-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.02.2013
Schneehäschens Weihnachtsüberraschung
Bär, Dachs, Waschbär und Schneehäschen feiern wie jedes Jahr gemeinsam Weihnachten. Das Häschen hat sich eine Überraschung ausgedacht und holt sie ins duftende Häuschen. Es ist ein Fuchs. Leider stösst er bei den Freunden auf Ablehnung und verschwindet schnell wieder in die Winternacht. Das Häschen, traurig und enttäuscht, und die Freunde, betreten und reuig, beschliessen den Fuchs zu suchen.
> Eine sorgfältig erzählte Geschichte über die Reaktion auf Ungewohntes, über Ausgrenzung, Annäherung und Wiedergutmachung. Die Illustrationen sind zart und ansprechend. Im eher hellen (es wird Nacht), doch stimmungsvollen Winterwald agieren die Tiere in aufrechtem Gang. So ähneln sie den Menschen und unversehens fragt man sich, wie man selbst auf unerwartete Gäste reagieren würde – nicht nur an Weihnachten. Eveline Schindler

Titel: Sechs Gründe für schwarze Katzen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-33-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Katze, Heiteres
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2013
Sechs Gründe für schwarze Katzen
„Katzen sehen im Garten schöner aus als Gartenzwerge. Sie ersetzen die Buchstützen im Regal und Du brauchst keine Kleiderbügel mehr“. So erklärt Lili ihrer Mutter wie nützlich all die schwarzen Katzen sind, die sie mit nach Hause gebracht hat. Mit seinen Argumenten vermag das Mädchen die Mutter zu überzeugen und die Katzen dürfen bleiben. Aber ob das gut geht?
> Das Bild hat in diesem Bilderbuch zum Schmunzeln eindeutig die Vorrangstellung. Schematisch gezeichnete schwarze Katzen bevölkern die in kräftigen Farben bemalten Seiten. Nebst den Tieren fällt Lilis Porträt auf, das an eine römische Skulptur erinnert. Es besitzt keinerlei individuelle Gesichtszüge und ist proportional verfremdet. Und doch sind es die grossen, ausdrucksstarken Augen des Mädchens, welche die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ergänzt werden die Illustrationen mit einem kurzen Text. Ein ideenreiches, handliches Bilderbuch für alle Katzenfreunde, das von der Grösse her gut in Kinderhände passt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Freunde
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-36-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.11.2012
Freunde
Freunde lachen. Freunde hängen zusammen rum. Und Freunde zweifeln. Wie das rote Monsterchen mit dem verunsicherten Blick. Es sitzt am Boden inmitten tiefster Schwärze und schielt auf die nächste Seite, wo sein Freund, der blaue Hund in der Ecke sitzt und herüber lugt. Was Freunde sonst noch alles tun und dass Freundschaft nicht immer nur Freude bedeutet, aber immer wieder sich zu vertragen, zeigt das neue Buch der Holländerin Mies van Hout.
> Knallbunte Monster und Tiere in Ölpastell imitieren wie Pantomimen auf schwarzem Hintergrund Verben zum Thema Freundschaft. Expressiv und emotional führt das Buch an die unterschiedlichen Facetten der Freundschaft heran. Es zeigt Wege, mit Konflikten umzugehen und ermöglicht Kindern mit Hilfe intensiver Bilder ihren Gefühlen einen Namen oder gar ein eigenes Monstergesicht zu geben. Ob in Kinderzimmer, Kita oder Schule: ein vielseitig einsetzbares Buch, das inspiriert. Andrea Eichenberger

Titel: Rotkäppchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2012
ISBN: 978-3-905945-32-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Rotkäppchen
Rotkäppchen macht sich auf den Weg zur Grossmutter. Im dunklen Wald trifft es auf den Wolf und auf einen roten Schmetterling. Der gefrässige Wolf lässt sich auf ein Spiel mit dem Falter ein. So gelingt es Rotkäppchen, die Grossmutter aus dem Bauch des Wolfes zu befreien.
> Ganz ohne Worte hat der Spanische Illustrator das bekannte Volksmärchen der Gebrüder Grimm völlig neu interpretiert. Er spielt mit Perspektivenwechseln und Grössenverhältnissen. Mal klein, mal gross ist der Wolf Teil der Handlung: Rotkäppchen wandert über den Wolfsrücken - und das struppige Fell wird zum Wald. Schwarz und Weiss sind die Hauptfarben der Bilder. Kleinflächige, leuchtende Akzente setzt der Künstler mit den Farben Rot (Rotkäppchen und Schmetterling) und Gelb (Augen des Wolfes). Für einmal sieht man anhand von Zeichnungen auch Szenen aus dem Innern des Wolfsbauches. Das Bilderbuch ist poetisch, verspielt und ein wenig rätselhaft, richtet sich aber eher an Erwachsene als an Kinder. Béatrice Wälti