Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 84
Titel: 71 Schafe spielen Fussball
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0127-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
71 Schafe spielen Fussball
Zwei weisse „Schafschaften“, ein schwarzer Schiri und ein roter Wollknäuel als Fussball stehen bereit. Schon kurz nach dem Anpfiff muss das Spiel unterbrochen werden, denn der Ball hat sich im Baum verfangen. Alle Bemühungen, ihn herunterzuholen, schlagen fehl. Als plötzlich auch noch der kurzsichtige Wolf erscheint, verstecken sich alle Schafe. Mit einer List können sie ihn in die Flucht schlagen. Die Nacht bricht herein und das Spiel wird auf den nächsten Morgen vertagt.
> In diesem Animationsbuch wimmelt es von Zahlen und Schafen. Die Zahlen können bei Bedarf benannt, der Wollknäuel kann angepustet oder das Buch gerüttelt werden. Da die Zeichnungen und der Text einfach sind, richtet sich das Buch an kleine Kinder. Die rote Farbe setzt Akzente im Bild, und kleine Überraschungen im Handlungsablauf erheitern die Leserschaft. Eine witzige Gutenacht-Geschichte für kleine Fussballer. Katharina Siegenthaler

Titel: Stadt am Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0144-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Berufe
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Stadt am Meer
Der Sohn eines Bergmanns erzählt von einem Sommertag. Er geniesst die Sonne und die Sicht aufs Meer, spielt mit seinem Freund und geht für seine Mama einkaufen. Gleichzeitig denkt er an seinen Vater, der tief unter dem Meer im finsteren Kohlebergwerk arbeitet. Er weiss, dass auch er eines Tages im Stollen arbeiten wird. Am Abend kommt der Vater wohlbehalten nach Hause und die Familie kann gemeinsam den Sonnenuntergang betrachten.
> Mit kräftigem, schwarzem Strich und feinen Farben erzählen die Bilder einen Ausschnitt aus dem Alltag einer Familie in einer Bergbaustadt in den 50er-Jahren. Teils füllen die Bilder eine ganze Doppelseite, teils sind sie comicartig aneinandergereiht. Der Text dazu ergänzt oder erweitert, was die Bilder erzählen. Das Buch hat – passend zum strukturierten Alltag – einen klaren Aufbau mit Wiederholungen in Text und Bild. Wunderschön sind die grossen Bilder des glitzernden Meeres. Mit diesem Buch kann man in eine andere Welt eintauchen. Karin Böjte

Titel: Hab ihn!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0146-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gemeinschaft, Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Hab ihn!
Durch Maschendraht beobachtet ein Junge einen Platz, an dem Jungs sich für ein Baseballspiel versammeln. Er fasst sich ein Herz und fragt, ob er mitspielen darf. Nach einem zweifelnden Blick des Captains wird er zum Feldspieler ernannt. Der Batter trifft den Ball und schlägt ihn zurück ins Feld. „Hab ihn!“, ruft der Junge aufgeregt. Doch eine Wurzel vereitelt seinen Erfolg.
> Zwei Wörter. Sieben Zeichen. Mehr bedarf es nicht, um eine einfühlsame Geschichte über Erfolg und Nichterfolg zu versinnbildlichen. Die grossformatigen Bilder – teils mit Panels – zeigen, wie verzweifelt der Junge alles daran setzt, den Ball zu erhaschen. Perspektivisch abwechslungsreich und sehr realistisch gezeichnete Gesichtsausdrücke in zarten Farben erzählen von der Seele des Jungen, in der die Wurzel auf einmal unüberwindlich scheint, oder wie er als Miniatur an der Hose eines Spielers der hastenden Mannschaft hängt. Eine bildhafte Geschichte um den Mut und Kampfeswillen eines Jungen, der dazugehören will. Christina Weirich

Titel: Kaktus, Klee und Kopfsalat
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0143-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pflanzen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2018
Kaktus, Klee und Kopfsalat Das grosse Sammelsurium der Pflanzen
So viele Pflanzen, da muss man die Übersicht behalten! Da sind die Aromatischen, die Sternförmigen, die Waldbewohner, die Dekorativen oder die Unentschlossenen. Ob die Dunklen schon einmal auf die Stinker getroffen sind? Oder die Giftigen auf die Heilkräftigen? Manche Pflanzen wachsen nur in einer ganz bestimmten Region, einige sind winzig, andere riesig.
> Analog zu ihrer Tierenzyklopädie "Walross, Spatz und Beutelteufel", für die sie 2015 den Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis erhielt, zeichnet sich Adrienne Barman diesmal durch die Pflanzenwelt. Wieder gruppiert sie ihre Beobachtungsobjekte nicht in botanische, sondern überraschende und originelle Kategorien – ganze 51 auf 190 Seiten. Text hat das Buch nur wenig; nebst den Bezeichnungen stehen wo nötig kurze Erklärungen. Faszinierend sind die typischen Illustrationen: farbenfroh und holzschnittartig. Die Pflanzen sind bestens erkennbar, teilweise belebt mit Mimik und witzigen Kontexten mit Mensch und Tier. Ein wahrer Fundus für alle! Sandra Laufer

Titel: Titanic
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-2103-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Film, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.04.2018
Titanic 24 Stunden bis zum Untergang
Voller Übermut entdecken der 12-jährige Jimmy und der Libanese Oscar die Titanic, und ihre Neugierde führt sie auch an entlegene Ecken wie den Lagerraum, in dem geheimnisvolles „Drachenblut“ lagern soll. Doch plötzlich erbebt das riesige Schiff. Eisberg voraus!
> Dank viel Atmosphäre fühlen sich die Lesenden direkt mitten im Geschehen. Jimmy erzählt aus der Ich-Perspektive und in agilem Stil; so werden seine Gefühle und Gedanken sehr nah spürbar. Viele historische Details wie der Gymnastikraum, die Rettung der Hunde, Captain Smith, Murdoc und Andrews sowie das Musiktrio machen den Plot authentisch und attraktiv auch für ältere Leser. Nautische Fachausdrücke erklärt ein Glossar am Ende. Die perspektivisch gestalteten Illustrationen Kuhlmanns untermalen die Geschichte prächtig. Schade jedoch, dass er nur den Kohlenstift führt. Das Kinderbuch schildert die Nöte der Menschen beim Untergang, ohne die Lesenden zu überfordern, und ist eine gute Einführung in ein Stück Zeitgeschichte. Christina Weirich

Titel: Ich kann nur Würmer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-0138-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zahlen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.03.2018
Ich kann nur Würmer
"Ich kann nur Würmer!", behauptet der Autor auf der kreischend pinkfarbenen ersten Seite. Und schon kriecht Wurm 1 herein. Ihm folgt Wurm 2. Damit sich die identischen pinkfarbenen Würmer besser unterscheiden lassen, verpasst der Autor dem zweiten eine Brille. So ist es besser! Wurm 3 ist neongelb: eine Sie – die einzige unter neun pinkfarbenen. Doch wo ist die 9? Kurz auf dem Klo, ach so! Schon gut, Wurm neun, jeder muss mal. Am Ende widmet sich das Buch der Null; aber eigentlich sollte die ja am Anfang eines jeden Zahlenbuches stehen, so der Autor.
> Mit seinen Lesern tritt der Brite Mabbit in einen frechen Dialog über Würmer und das Zählenlernen, jedoch ohne pädagogischen Aufwand – die Zahlen sind nur ausgeschrieben –, dafür mit viel Witz und Überraschungsmomenten. Der Autor beherrscht das Spiel der minimalistischen Neonfarben nebst dickem Filzstift. Die Unperfektion der lässigen Koloration macht seine Würmer umso sympathischer. Überzogen selbstbewusst, frech, witzig und unterhaltsam. Christina Weirich

Titel: Der Wunderling
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 478 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2085-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.02.2018
Der Wunderling Liederfänger
Arthur, ein schüchterner, einohriger Fuchs-Erdling (Mischwesen aus Mensch und Tier), lebt in einem tristen Waisenheim, dessen Besitzerin, Miss Carbunkle, die Insassen versklavt. Gemeinsam mit der mutigen Trixi (Vogel-Erdling) flieht er von dem traurigen Ort, um Klarheit über seine wahre Bestimmung zu bekommen: Er soll verhindern, dass Miss Carbunkle alle Musik der Welt stehlen kann. «Wenn sie eine Möglichkeit findet, unsere Lieder zu stehlen, dann könnte sie uns auch unsere Träume rauben. Und ohne unsere Träume sind wir nichts.»
> Im Mittelpunkt des spannenden Fantasyromans steht ein Antiheld, der mit Hilfe zahlreicher Freunde und dank einer wundersamen Gabe seine schwere Mission erfüllen kann. Dabei lernt er, an sich selbst zu glauben, und wächst an seiner Aufgabe. Zugleich ist es eine berührende Geschichte über eine tiefe Freundschaft. Die ausführlichen Beschreibungen der Mischwesen sowie der Örtlichkeiten ihres Handelns sind in der leicht zu lesenden Lektüre gut nachvollziehbar. Martina Friedrich

Titel: Das Böse kommt auf leisen Sohlen
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 350 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2098-3
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Das Böse kommt auf leisen Sohlen
In einer Herbstnacht kommt ein Zirkus in eine kleine Stadt. Er birgt ein dunkles Geheimnis, welches Will und Jim aufdecken. Nun werden die beiden Jungs vom Zirkusdirektor Mr. Dark und dessen unheimlichen Artisten gejagt. Wills Vater entdeckt in alten Büchern und Zeitungen die wahre Geschichte des Zirkus. Er versucht, die Jungs vor der drohenden Gefahr zu retten, und nimmt den ungleichen Kampf mit Mr. Dark auf. Mittels Lachen, Liebe und Zuversicht gelingt es ihm, das Böse zu besiegen.
> Die Neuauflage des 1962 erschienenen Romans beeindruckt durch die stimmungsvollen Illustrationen sowie die poetische Sprache. Die gruselige, packende Geschichte erzählt von den Mühen des Erwachsenwerdens zweier Jungs und der sich dadurch verändernden Beziehung zwischen Vater und Sohn. Zugleich steht der innere Konflikt des Vaters mit dem Älterwerden im Mittelpunkt. Die eher philosophische Lektüre ist wohl eher der Erwachsenenliteratur zuzuordnen, eignet sich aber ebenso für interessierte junge Erwachsene. Martina Friedrich

Titel: Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt
Kollation: Geb., s.w. illustr., 139 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2074-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Wenn dich ein Löwe nach der Uhrzeit fragt
Statt Hühner zu rupfen und zur Schule zu gehen, muss Temeo Geld eintreiben. Stundenlang zu Fuss unterwegs zu den möglichen Geldgebern überlegt er sich, wie er sie dazu bewegen könnte, ihm welches zu geben. Sein Vater ist in der Grube verunfallt, deshalb kommt Doktor Mazumdar jeden Tag vorbei; das kostet viel. Temeo erlebt Wohlwollen und Gier. Als der Vater stirbt, kann die Grube lukrativ verkauft werden.
> Temeos Vater, der deutsche Geologe Egon Friedrich Kirschstein, war mit Mlenga Masiti Kapunga verheiratet und schürfte nach dem 2. Weltkrieg in Tansania Edelsteine. Basierend auf Erzählungen und Texten von Familienmitgliedern und Freunden entstand vorliegende Geschichte, wie der Autor im Nachwort schreibt. Sie nimmt uns hinein in das Neben- und Miteinander der Kulturen, der Sitten und Religionen. Zahlreiche schwarze, holzschnittartige Illustrationen bereichern den Text. Eveline Schindler

Titel: Der Eisbär
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0109-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Klima, Säugetiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Der Eisbär
Warum ist das Leben des Eisbären, welcher im nördlichsten Punkt der Polarregion lebt, so bedroht und braucht unseren Schutz? Der aufgerichtete Eisbär, so gross wie zwei siebenjährige Kinder, trotzt rauen Winden und eisiger Kälte. Aufgrund der Klimaerwärmung verändert sich der Lebensraum dieses Lebenskünstlers. Die Zeit zur Nahrungsaufnahme, Fortpflanzung und zum Ansetzen von Fettreserven wird immer kürzer. Das Leben ist wegen des Abschmelzens des Eises für dieses drollig aussehende, perfekt an die Umgebung angepasste Tier in Gefahr.
> Jenni Desmond ist mit diesem Werk ein bestechendes, mit fundiertem Fachwissen über den Eisbären angereichertes Sachbilderbuch gelungen. Eindrücklich und mit einfachen Worten beschreibt die Autorin das faszinierende Leben des Eisbären sowie die Problematik der Klimaerwärmung. Die Illustrationen sind detailgetreu, sehr fein ausgeführt und realitätsnah. Besonders hervorzuheben sind die bildlichen Vergleiche mit Kindern. Kathrin Kaufmann

Titel: Himmelskönig
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0133-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Heimat
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2017
Himmelskönig
Unter bleiernem Himmel, zwischen Zechen und Fabrikschloten, wohnt ein Junge. Einsam und fremd fühlt er sich an seinem neuen Wohnort. Wenn Sonnenstrahlen die Wolkendecke durchbrechen und er das Gurren der Tauben hört, erinnert er sich an die Grossmutter, die in Italien zurückgeblieben ist. Als er einem alten Taubenzüchter begegnet, hilft er ihm, Brieftauben auf ein Wettfliegen vorzubereiten. Allmählich beginnt er sich zu Hause zu fühlen.
> Die Geschichte wird sensibel erzählt. Die Illustrationen gehen über den Text hinaus: Kleine Skizzen verraten noch mehr von der Grossmutter in Rom und dem kranken Züchter. Die beklemmende Stimmung wird in den Bildern (Aquarellen) hervorragend wiedergegeben. Durch die gedämpften Farben leuchtet wie ein Hoffnungsschimmer immer wieder ein kräftiger Farbton hervor. Im Mittelpunkt stehen die Tauben – beim Betrachten der Bilder glaubt man, ihren Flügelschlag zu hören. Monika Aeschlimann

Titel: Oskar und das Mandelherz
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 170 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2088-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Oskar und das Mandelherz
"Ich bin der Einzige, der kein Haustier hat!" Oskar setzt alle Mittel ein, damit sein Herzenswunsch in Erfüllung geht. Er verhält sich pflichtbewusst, holt Informationen ein, übt wahlweise mit einer blossen Leine, aber auch mit einem echten Hund Gassi gehen. Alles vergeblich. Obendrauf trübt sich das Verhältnis zu seiner besten Freundin – bis Oma einen glanzvollen Vorschlag hat.
> Das tiefe Bedürfnis nach einem Hund und die Art, wie der Knabe schrittweise seine Eltern zu überzeugen versucht, wird mit viel Gespür und Augenzwinkern erzählt. Das Verhalten der Erwachsenen ist manchmal schwer durchschaubar. Viele Kinder machen ähnliche Erfahrungen. Das Buch hat kurze Kapitel, eingestreut sind schwarzgraue Illustrationen. Es gibt einen Vorgänger, der Band ist aber eigenständig. Geeignet als Vorlesebuch. Eveline Schindler

Titel: Sadako – Ein Wunsch aus tausend Kranichen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 138 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2099-0
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Sadako – Ein Wunsch aus tausend Kranichen
Hiroshima 1955: Im Ziel eines Staffelrennens bricht die zwölfjährige Sadako bewusstlos zusammen. Kurz darauf diagnostizieren die Ärzte Leukämie, auch Atombombenkrankheit genannt. Sadako vertreibt sich fortan die Zeit mit dem Falten von Papierkranichen. Einer Legende nach wird ein Wunsch wahr für jene Person, die 1000 Kraniche faltet. Sadako gibt nicht auf, aber leider wird ihr Wunsch nicht erfüllt.
> Diese Geschichte beruht auf wahren Tatsachen. Nach Sadakos Tod gründeten ihre Schulfreundinnen einen Club und sammelten Geld für ein Denkmal, welches heute als Symbol für den Weltkinderfrieden im Friedenspark von Hiroshima steht. Jedes Jahr schicken Kinder aus aller Welt gefaltete Kraniche nach Japan (Faltanleitung und Adresse hinten im Buch). Im Anhang finden sich Informationen über den geschichtlichen Hintergrund, Sadakos Biografie und ein Glossar mit japanischen Wörtern. Feine Bleistiftzeichnungen ergänzen den eindrücklichen Text passend. Eine berührende Lektüre. Madeleine Steiner

Titel: Mit Papa im Zoo
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0111-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Mit Papa im Zoo
Für einmal fällt der Sonntagsspaziergang mit den Eltern ins Wasser, denn heute geht es mit Papa in den Zoo. Aber es ist gar nicht so leicht, auf einen Vater aufzupassen, der schon an der Kasse quengelt, der für die Gorillas Grimassen schneidet und sich auf den Boden schmeisst, weil er unbedingt ein Eis haben will. Richtig dramatisch wird es, als Papa bei der Piranha-Fütterung den Finger ins Aquarium stecken will. Das Schlimmste aber kommt ganz zum Schluss: der Andenkenladen ...
> Ein amüsanter Rollentausch erwartet die Betrachtenden in diesem Bilderbuch. Der kurze Text variiert in Schriftart und Schriftgrösse und ist grafisches Element. Kris Di Giacomo fügt der Geschichte mit minimalistischen, lustigen Details, die sie auf jeder Seite eingestreut hat, eine über den Text hinausgehende Ebene hinzu. Skizzenhafte Elemente, mit Bleistift gezeichnet, eingescannt und im Computer bemalt, arrangiert sie zu einer Collage in Grün-, Braun- und Grautönen. Ein Spass für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Nirgendwo ein stiller Ort!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0120-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Hygiene
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Nirgendwo ein stiller Ort!
Fritzi darf bei seiner Oma übernachten. Mitten in der Nacht muss er aufs Klo. Doch wo befindet sich dieses nun schon wieder? Auf dem Weg durch die verschiedenen Räume im Haus trifft er ein fröhliches Gespenst, mit dem er ein Computergame spielen darf. Weiter auf seiner Suche nach dem Klo futtert er ein paar Butterbrote mit einem Dinosaurier, bastelt und hämmert in der Werkstatt von Pinocchio und baut einen hohen Turm aus Bauklötzen mit dem Gorilla. Doch nach all dem Spielen muss er nun wirklich ganz, ganz dringend! Die vier Figuren begleiten ihn zum Klohäuschen vor dem Haus und stehen auch gleich selber in die Reihe.
> Ein amüsantes Bilderbuch über eine nächtliche Entdeckungstour durch Omas Haus. Hier kommt für den Protagonisten niemals Angst oder Heimweh auf, denn die bekannten Figuren aus seinen Kinderbüchern begleiten ihn liebevoll durch das fremde Haus. Lustig die diversen Posen von Fritzi, der dringend muss, auf dem Vorsatzblatt. Ruth Fahm

Titel: Danger Express
Kollation: A. d. Engl., geb., 381 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-2087-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2017
Danger Express
Jungfernfahrt des Trans-Kanada-Express! Nach einer leidvollen Bauzeit beginnt die erste Reise des luxuriösen Zugs der Superlative. Es gibt darin alles: Kino, Schwimmbad, Schiessstand, Zirkus, aber auch Elend, Not, Tod und Verbrechen. Zudem wird der geheimnisumwitterte Bestattungswagen des Eisenbahnmagnaten Van Horne mitgeführt. Will Everett, Sohn des Zugführers, Mr. Dorian, Zirkusdirektor, die Artistin Maren und der Verbrecher Brogan kämpfen mit allen Mitteln um den Inhalt dieses einen Wagens, und das, während der Zug rasend schnell unterwegs ist. Wills Leben hängt mehrmals nur an einem Faden.
> James Bond lässt grüssen. Ein spannendes Buch mit farbigen Schilderungen, spannenden Action-Szenen, sagenhaften Erscheinungen und tollkühnen Protagonisten. Der Leser bewegt sich dauernd zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Das Märchen- und Sagenhafte, die Übertreibungen und kommoden Zufälle machen den Reiz der Lektüre aus. Süffig geschrieben – mit Hochspannung zu lesen! Ulrich Zwahlen

Titel: Carls unglaubliches Auto-Lexikon
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 35 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-1022-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Jungs
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Carls unglaubliches Auto-Lexikon
Neugierig schaut ein Junge aus dem Fenster des Krankenhauses zu, wie der Ambulanzhubschrauber landet. Sorgsam auf Kissen gebettet, schläft eine Giraffe auf der langen Ladefläche des Giraffenkrankenwagens. Ein Kaugummiauto bläst einen grossen, roten Kaugummi auf. Zugleich zündet ein Mann die Lunte am Holzraketenauto an. Mit Hilfe der drei Leitern auf dem Feuerwehr-Leiterwagen vermögen die Feuerwehrmänner mehrere Brände im Hochhaus gleichzeitig zu löschen.
> Mehr als hundertsiebzig Autos können im Autolexikon entdeckt werden. Neben realen Nutzfahrzeugen, die einem Thema – zum Beispiel Bergwerk, Landwirtschaft, Baustelle – zugeordnet sind, tummeln sich Fantasieautos, die noch nie gebaut wurden. Das Lexikon lädt kleine und grosse Betrachtende zum Staunen, Geschichtenerzählen, Neue-Autos-Erfinden ein. Wer möchte, kann die schwarz-weissen Wimmelbilder des Vorsatzpapiers dieses amüsanten, ansonsten farbigen Bilderbuches ausmalen. Martina Friedrich

Titel: Nick und das Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0125-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Nick und das Meer
Nick lebt mit seinem Vater, dem Fischer, und sechs Katzen am Meer. Kurz vor Winterbeginn fährt der Vater ein letztes Mal hinaus. Als er am Abend nicht zurück ist, macht Nick sich auf, ihn im Schneegestöber zu suchen. Er läuft mit einer Laterne in der Hand übers inzwischen zugefrorene Meer hinaus und findet das verlassene Fischerboot. Eingewickelt in eine Decke versucht er sich zu wärmen, als er plötzlich einen Stoss gegen die Schiffswand spürt. Sein Freund, der Wal, war mit seiner Familie gekommen, um ihn zu retten.
> Auch in diesem zweiten Bilderbuch über Nick und seinen Wal werden die hauptsächlich in Blautönen gemalten plakativen Illustrationen von Benji Davies gefallen. Der Inhalt der Geschichte ist jedoch leider wenig überzeugend und wirft beim Betrachtenden ein paar Fragen auf. So scheint zum Beispiel die Rettung durch die Wale, welche mit ihrem Gesang angeblich das Eis zum Bersten bringen und den schweren Kahn ohne Motor zum Ufer treiben können, doch eher unwahrscheinlich. Schade! Ruth Fahm

Titel: Hotte
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2014
ISBN: 978-3-8489-0075-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Pferd
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Hotte
Hotte setzt zum Sprung an, steigt hoch, doch... was ist das? Sind das tatsächlich der Reiter Robert Klepper mit Hotte, seinem Pferd, die man da sieht? Sind das die grossen Champions, die wie Anfänger über die Hindernisse springen? Robert Klepper ist besorgt, denn sein Pferd scheint sein ganzes Können verloren zu haben. Ist Hotte krank oder muss er zum Psychologen, weil er sein Selbstvertrauen verloren hat? Die beiden geben nicht auf, und plötzlich liegt die Lösung des Problems ganz nahe.
> Das Westschweizer Ehepaar Germano Zullo und Albertine ergänzen sich in ihrem neusten Bilderbuch einmal mehr perfekt. Er hat einen kurzen Text voller Wortwitz geschrieben, sie überzeugt mit Bildern in starken Farben, die viel Raum lassen für eigene Interpretationen. Die Künstlerin beherrscht den Spagat zwischen traditioneller Malerei und fast comicartigen Szenen perfekt. Ihre biegsamen, leicht deformierten Figuren sind unverkennbar. Ein echter, ansteckender Pferdespass für Jung und Alt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Lucky!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0104-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Haustiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.04.2017
Lucky!
Viele Kinder haben den Wunsch nach einem Haustier, stossen aber bei ihren Eltern auf Widerstand. Die Mutter der Ich-Erzählerin in diesem Bilderbuch wäre höchstens einverstanden mit einem Tier, das nicht ausgeführt, gebadet oder gefüttert werden muss. Die Protagonistin nimmt sie beim Wort und macht sich auf die Suche nach einem entsprechenden Tier. In einem Bibliotheksbuch stösst sie auf das Faultier. Die Mutter kann nichts dagegen einwenden, und so wird eines Tages in einem Paket ein Faultier angeliefert. Wohin damit und was tun mit einem Faultier?
> Die Geschichte wird tagebuchartig erzählt. Die Erlebnisse und Erfahrungen der Ich-Erzählerin, deren Name unbekannt bleibt, sind in einer handschriftähnlichen Schrift geschrieben. Die farbigen Zeichnungen in hellen, feinen Farben sind in den Text integriert und bringen die Behäbigkeit des Faultiers gut zur Geltung. Eine amüsante Geschichte über eine besondere Tierfreundschaft. Madeleine Steiner

Titel: Mein erstes grosses Buch der Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2017
ISBN: 978-3-8489-0126-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Wissen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Mein erstes grosses Buch der Tiere
Die Krokodilkinder reiten auf Mamas breitem Rücken. Kein Tier erlebt den Sonnenaufgang so früh wie die Giraffe. Die Hummelfledermaus, die kleinste Fledermaus überhaupt, schwirrt von einem Baumwipfel zum nächsten. Sie ist auf der Jagd. Überall sind Tiere unterwegs. Vom Blauwal bis zum Leuchtkäfer bevölkern sie in unterschiedlichster Form und Art unseren Planeten, an Land, in der Luft und im Wasser.
> Den Künstlern ist mit diesem Tierbuch eine wunderbare Mischung aus Sach- und Kunstbuch gelungen. Im gewichtigen, aufwendig gestalteten Buch mit Schutzumschlag werden in fünf Kapiteln auf je einer Doppelseite rund 50 Tiere vorgestellt. Kunstvoll und farbenfroh illustriert und mit einem sinnlichen Reimtext ergänzt, in dem Wissenswertes versteckt ist, führt das Buch in die Tierwelt ein. Sepiafarbene Spezialseiten am Ende jedes Kapitels benennen Tierarten, erläutern, was man über Punkte und Streifen wissen muss, zeigen Parasiten, Eier und Werkzeug verwendende Tiere. Inspirierend und prächtig. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Nussknacker-Bande
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 175 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2081-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2017
Die Nussknacker-Bande
Bei den Waldarbeitern, die entlang der Stromleitungen Bäume fällen, entdeckt Tschk Tschk seine Vorliebe für Erdnussbutter. Für sie und ihre grosse Eichhörnchenverwandtschaft hat die Abholzung allerdings tragische Folgen, denn sie werden ihres Lebensraums beraubt und müssen umziehen. Zum Glück erfahren die Tiere ein herzliches Willkommen in einem anderen Wald.
> Die Eichhörnchen sind schwierig auseinanderzuhalten, da sie alle ähnlich klingende Namen haben: Tchke und Tschk Tschk, Jip und Jed, Chai und Chebby. Ihnen gemein sind aber Liebenswürdigkeit, Humor und Hilfsbereitschaft. Mindestens den Humor teilen sie mit ihrer Autorin, Lynne Rae Perkins. Des Öfteren wendet sich diese direkt an die Lesenden, um witzige Erklärungen abzugeben. Sie verpackt ernsthafte Themen wie Freundschaft, Mut, Fremdsein und Tierschutz in eine packende, unterhaltsame Tiergeschichte. Sehr gut zum Vorlesen geeignet. Sandra Dettwyler

Titel: Hachiko
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2080-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Hachiko Der treueste Hund der Welt
"Hachi, du bist der beste Hund von ganz Japan!" So verabschiedet Professor Ueno seinen Akita-Rüden jeden Morgen am Bahnhof Shibuya. Und wenn er am Nachmittag kurz vor drei Uhr von der Arbeit zurückkehrt, sitzt Hachi bereits dort. Eines Tages aber kehrt der Professor nicht zurück. Er ist unerwartet am Arbeitsplatz verstorben. Der treue Hund wartet und wartet – jeden Tag am gleichen Bahnsteig, ganze zehn Jahre lang! Genauso lange kümmern sich Yasuo, ein Junge, und der Bahnhofsvorsteher Yoshikawa um den treuen Hund. Als die Zeitung von Hachi berichtet, wird er unter dem Namen Hachiko in ganz Japan berühmt.
> Dieser Kinderroman erzählt eine wahre Geschichte. Jedes Kind in Japan kennt Hachiko. Eine Statue des Hundes steht noch heute in Shibuya. In einfachen Sätzen wird erzählt, gespickt mit japanischen Ausdrücken, die am Schluss in einem Glossar erklärt sind. Schwarz-weisse Zeichnungen begleiten die berührende Geschichte, die einen guten Eindruck der japanischen Kultur vermittelt. Sandra Laufer

Titel: Singende Knochen
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2078-5
Kategorie:
Schlagwort: Kunst, Märchen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Singende Knochen Inspiriert von den Märchen der Brüder Grimm
Shaun Tan: „Und in jedem Märchen der Grimm'schen Sammlung wird überdeutlich, dass der Grat zwischen Wachen und Träumen mehr als schmal ist und die beiden Welten wie von selbst aufeinander abfärben. Vielleicht schwingt diese Spannung ja in allen zeitlosen Märchen und Mythologien mit. Schweben sie doch zwischen Realem und Irrealem, Wortwörtlichem und Unmöglichem, Überzeugendem und Absurdem: Märchen von namenlosen Prinzen, Bauern, Stiefschwestern und Hexen, die bis heute fesseln, nicht zuletzt deshalb, weil sie uns häufig verstören – und sich Erklärungen weitgehend entziehen.“
> Zu Zitaten aus 75 Märchen schuf Shaun Tan expressive, auf das Wesentliche reduzierte Skulpturen, die er fotografisch in Szene setzt. Diese Bilder eröffnen den Lesenden eine schonungslose, von jeglichem Kitsch befreite Sicht auf die Märchen, welche tief berührt, verstört oder zum Schmunzeln verleitet. Das aussergewöhnliche Buch regt Erwachsene dazu an, die in den Märchen angesprochenen Themen zu hinterfragen. Martina Friedrich

Titel: Nest
Kollation: A. d. Engl., geb., 311 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2077-8
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2016
Nest
Cape Code, 1972: Die elfjährige Chirp beobachtet gerne Vögel oder erfindet Choreografien. Sie lebt ein ganz normales Leben, bis bei ihrer Mutter Multiple Sklerose diagnostiziert wird. Für ihre Mutter, die Tänzerin ist, bricht die Welt zusammen. Sie fällt in eine schlimme Depression und muss in einer Klinik behandelt werden. Chirp versucht alles, um ihre Eltern aufzuheitern, und scheitert immer wieder. Ihr Freund Joey, der aus einer "Familie mit ernsthaften Problemen" kommt, steht ihr zum Glück zur Seite – selbst als Freunde und Bekannte nicht mehr wissen, wie sie Chirp helfen könnten.
> Die tragische Familiengeschichte wird aus der kindlichen Perspektive von Chirp erzählt. Manchmal klingt die Ich-Erzählerin ein bisschen wie ihr Vater, der Psychiater ist. Meist wirkt sie aber sehr authentisch und berührt mit ihrer Art. In der Geschichte kommen verschiedene schwierige Themen wie Depressionen, Selbstmord und Gewalt in der Familie zur Sprache. Das Buch ist gerade für jüngere Kinder zu schwere Kost. Karin Böjte

Titel: Der Blauwal
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0108-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Wale, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Der Blauwal
Reiht man einen Lastwagen, einen Bagger, ein Boot, ein Auto, ein Fahrrad, ein Motorrad, einen Lieferwagen und einen Traktor hintereinander auf, dann ergibt das eine Länge von etwa 30 Metern. Genauso lang kann ein Blauwal werden, der als das grösste lebende Tier unseres Planeten gilt. Seit 1966 gehört der Blauwal zu den geschützten Tierarten, und doch bleibt sein Bestand niedrig, denn auch diesem grossartigen und intelligenten Lebewesen drohen Gefahren.
> Jenni Desmond zeigt in ihrem Sachbilderbuch spannende Einblicke ins Leben der Blauwale. Die Künstlerin arbeitet mit bildlich dargestellten Vergleichen und vermittelt so die Informationen kindgemäss, in Ergänzung zum wissenschaftlich-sachlich geschriebenen Text. Die aquarellierten und collagierten Bildwelten überzeugen durch eine harmonische Farbwahl. Das vorliegende Buch ist Teil der Geschichte, denn der Protagonist, der mit seiner Krone etwas an Sendaks Max erinnert, liest es und trägt es mit sich herum. Lehrreich und schön. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Oh schreck!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0121-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Grusliges, Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Oh schreck!
In Schädelbach, wo 1275 Gerippe wohnen, treibt ein Biest sein Unwesen. Überall, wo es auftaucht, fehlen anschliessend Knochen: eine Elle, ein Wadenbein, ein paar Wirbel ... Sherlock Holmes – auch als Gerippe – übernimmt den Fall. Nachdem er lange im Dunkeln getappt ist, stellt er dem Untier eine Falle. Die Überraschung ist gross ... und die Moral der Geschichte: "Gewöhnlich ist's bei weitem nicht so schlimm, wie euch die Leute sagen."
> Passend zum düsteren Inhalt sind die grossformatigen Seiten schwarz oder dunkelblau. Für die Illustrationen wurden zusätzlich Weiss, Rot und Gelb verwendet. Diese schräge Geschichte wird in Versform erzählt. Dabei werden teils recht schwierige Wörter wie z. B. Gorgone oder Orthopäde verwendet. Auch der schwarze Humor richtet sich eher an Erwachsene als an Kinder. Das Buch eignet sich als Mutprobe zu Halloween oder als Auflockerung im Unterricht zum Thema Körper. Auf der Innenseite des Schutzumschlags gibts zusätzlich ein Skelett mit beschrifteten Knochen. Karin Böjte

Titel: Eine Sache mit Charlie und Pia
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0113-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zahlen, Zählen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Eine Sache mit Charlie und Pia Mit Charlie und Pia
Charlie und seine kleine Schwester Pia wollen mit Mutter einkaufen gehen. Sie dürfen sich 1 Sache aussuchen; 1 Sache pro Kind, also 2 Sachen zusammen. Als die 3 aufbrechen wollen, braucht Pia noch ½ Sekunde in ihrem Zimmer. Doch nach 2 Minuten ist sie immer noch nicht da. Ganze 120 Sekunden wartet Charlie schon auf sie. Er schaut nach – und was sieht er? Sie zählt die Punkte auf ihrem Kleid und weiss nicht mehr, was nach 12 kommt. Unterwegs geht das Zählen und Rechnen weiter. 156 Schritte vor dem Laden taucht eine Frage auf, auf die auch Charlie keine Antwort weiss.
> Die Welt der Zahlen ist interessant und faszinierend. Die Autorin der "Charlie und Pia"-Reihe versteht es, dieses Thema anhand der Erlebnisse des Geschwisterpaars lustvoll und alltagsnah umzusetzen. Der Text ist mit Zählen und Rechnen angereichert, die farbigen Illustrationen ergänzen ihn und laden das Kind zum Mitdenken ein. Das Buch eignet sich zum Vor- wie auch zum Selberlesen. Tanja Raemy

Titel: Fabers Schatz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0122-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Heimat
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Fabers Schatz
Als Fabers etwas verrückter Opa nach Amerika auswandert, verschenkt er seinem Enkel einen kleinen, geheimnisvollen Teppich aus Damaskus und dazu einen Umschlag. „Damit du mich besuchen kommst!“ Faber freut sich nicht besonders darüber. Erst als er die Nachricht liest, wird sein Interesse geweckt. Dies ist ein fliegender Teppich! Aber wie findet er heraus, wie er funktioniert und was die seltsamen Zeichen bedeuten? Er fragt sich bei seinen Freunden aus aller Welt durch, aber keiner kann ihm helfen. Shima aus Syrien kann die Schnörkel endlich entziffern und bringt den Teppich zum Schweben! Gemeinsam fliegen sie in die weite Welt hinaus.
> Ein feinfühliges Bilderbuch aus dem noch jungen Aladin Verlag (gegründet 2013) über Freundschaft, Heimat und Sehnsucht. Klare Formen und Linien, lustige Figuren mit freundlichem Gesichtsausdruck und viele Einzelheiten zeichnen die grossen und kleinen, sehr lebendig und farblich aufeinander abgestimmten Bilder aus. Madeleine Steiner

Titel: Martha
Autor: ATAK
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0077-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Historisches, Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2016
Martha
In riesigen Schwärmen fliegen die Wandertauben über Nordamerika. Milliarden solcher Vögel gibt es. Doch anfangs des 20. Jahrhunderts sind die Tiere ausgerottet. 1904 stirbt die letzte Wandertaube in einem Zoo in Cincinnati. Sie heisst Martha, wie die Frau des ersten Präsidenten.
> Die Geschichte von der Ausrottung dieser wunderschönen Tauben ist aus der Sicht Marthas erzählt. Zu lesen sind kurze und schlichte Sätze, die sachlich tönen. Die Trauer drückt sich in den Details der fantastischen Bilder aus: in den Massen der toten Vögel, die von den Jägern geschossen werden und die sogar im Tod noch schön sind; in den grossen, verängstigten Augen der Tauben oder im seitengrossen Knall der Kugel, welche die letzte freilebende Wandertaube zerfetzt. Das Bilderbuch ist John James Audubon gewidmet, einem berühmten Vogelmaler und Ornithologen. Mit seinen wunderbaren Vogelzeichnungen hat er diesen Tieren ein Denkmal gesetzt. Ein aussergewöhnliches Buch, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Katharina Wagner

Titel: Der grosse kleine Löwe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0105-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Fabeln
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Der grosse kleine Löwe
"Löwe, Löwe, du bist so klein, du könntest ja ein Mäuslein sein!", rufen Leopard, Nilpferd und Krokodil. Wegen seiner geringen Grösse ist der kleine Löwe immer wieder Zielscheibe von Spott. Das macht ihn traurig. Doch zum Glück gibt es da noch den klugen Raben, der ihm mit einer List aus der Patsche hilft.
> Das von Hildegard Müller selbst illustrierte Bilderbuch beinhaltet eine Mutmachgeschichte für Kindergartenkinder. Die querformatigen Illustrationen zeigen ausschliesslich Tiere, die sich in Leserichtung durchs Buch bewegen. Um die Grössenverhältnisse sichtbar zu machen, sind viele von ihnen meist angeschnitten. Das Buch hat kaum Tiefe und kommt ohne Requisiten aus. Nur der Hügel, der eine zentrale Rolle spielt, wird angedeutet. Es sind aber kleine Details, die speziell hervorgehoben werden, wie z. B. die roten Zungen der drei Spötter. Der kurze Text ist gestalterisches Element und verleiht der einfachen, aber gehaltvollen Geschichte zusätzliche Lebendigkeit. Pädagogisch wertvoll. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Opas Insel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0102-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2016
Opas Insel
Durch eine geheime Tür auf dem Dachboden nimmt Opa Sam mit auf eine Schiffsreise übers Meer. Sie reisen zum Horizont, erkunden eine tropische Insel voller Abenteuer und Wunder. „Ich würde gern hierbleiben“, sagt Opa. „Wirst du dich nicht einsam fühlen?“, fragt Sam. „Nein ... nein, das glaube ich nicht.“ So kehrt Sam über eine düstere See zurück nachhause – allein. Am Tag danach ist die Tür auf Opas Dachboden verschwunden und nur der Plüschaffe erinnert an die gemeinsame Zeit auf der Insel.
> Kräftige Farben und lebendige Bilder begeistern und lassen den Betrachter nicht den Verlust betrauern, sondern die Erinnerung und das Leben feiern. Ohne Trübsinn behandelt Benji Davies ein sensibles Thema. Rührend und sanft haben Trauer und Angst ihren Platz, werden besänftigt von der Gewissheit, dass uns unsere Liebsten immer nahe sein werden. Egal wie weit sie entfernt sind. Ein wundervolles, versöhnliches Buch für Gross und Klein. Einfühlsam und herrlich lebensbejahend. Andrea Eichenberger

Titel: Mein kleiner Hund Mister
Kollation: A. d. Dän., geb., farb. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2075-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2016
Mein kleiner Hund Mister 16 Vorlesegeschichten
Mister ist ein Hund mit Persönlichkeit. Man kann ihm nie wirklich böse sein, auch wenn er gefrässig und badewannenscheu ist – und absolut schwerhörig, wenn es um Verbote geht. Er steht eines Tages vor der Tür des Ich-Erzählers und sagt, dass er gerne bei ihm wohnen will. Der findet das keine so gute Idee, aber Mister eben schon. Und dieser Hund ist ab und zu einfach nur anstrengend. Aber charmant. Und cool.
> Die 16 Vorlesegeschichten sind ein wahrer Hochgenuss. Sie handeln nicht nur vom Hund Mister, es kommen auch Prinzen und Diener vor, die sich um den Verstand mopsen. Frech, aufmüpfig und immer liebevoll wird hier diskutiert und argumentiert. Der Hund Mister entlarvt auf poetische Art und Weise die Denkweise von Erwachsenen und lässt einen immer wieder schmunzeln. Bereichert und ergänzt werden die Geschichten mit den typischen Zeichnungen von Erlbruch. Dieses Buch ist ein toller Grund, Kindern wieder oder weiterhin vorzulesen, die es eigentlich schon selbst können. Ke Ro Vallon

Titel: Raven
Autor: Orr, Wendy
Kollation: A. d. Engl., geb., 174 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2058-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2016
Raven Der Berg der Gefahren
Die 11-jährige Raven zieht mit ihrer Schwester Lily, ihrem Stiefvater Scott und ihrer Mutter nach Jenkins Creek. Das bedeutet, dass Raven ihre Grossmutter und ihre beiden besten Freundinnen verlassen muss. Als sie ankommen, kann ihre Mutter sofort mit ihrem neuen Job beginnen. Scott, Lily und Raven packen ihre Sachen für eine Wanderung in die Berge. Nach einer Stunde machen sie ein kleines Picknick und beobachten Bären. Danach wird es Lily schlecht. Sie will dort bleiben und sich ein bisschen erholen. Raven wandert alleine weiter. Als sie auf dem Gipfel ankommt, freut sie sich sehr und schreit und hüpft herum. Damit verursacht sie einen Bergrutsch! Sie rutscht ganz nach unten. Wird sie das überleben? Was ist mit Lily und Scott?
> Das Buch hat mir sehr gefallen. Ich fand es nur komisch, dass Raven ohne ihre Brille perfekt sehen kann. Ich finde es toll, dass die Familie weggezogen ist, weil sie dann mehr Zeit zusammen verbringen können als sonst. Amina, 13 Jahre

Titel: Stormglass – Angriff der Killerbienen
Reihe: Stormglass 1
Kollation: A. d. Engl., Broschur, 283 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2055-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Spannendes
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2016
Stormglass – Angriff der Killerbienen
Jack hat Sommerferien. Ihm ist langweilig, weil alle seine Freunde weg sind. Plötzlich kommen Filbie und Lizzi in der Nacht in sein Zimmer und wollen ihn als Agenten zu seiner ersten Mission abholen. Zuerst denkt Jack, es sei ein Scherz. Doch schnell merkt er, dass es stimmt. Er wird mit Hilfe von Stormglass und seinen neuen Freunden zu einem der besten Agenten und bekämpft das Böse. Die drei Freunde reisen für Stormglass um die Welt. Doch sind sie wirklich Freunde oder ist einer von ihnen ein „Maulwurf“?
> Anfangs ist es ein bisschen langweilig, doch schon bald wird es spannend. So spannend, dass man mit Lesen nicht mehr aufhören kann. Immer wieder passiert etwas Überraschendes. Ich kann das Buch sehr empfehlen und freue mich schon auf den zweiten Band. Federico, 10 Jahre

Titel: Lady Happy und der Zauberer von Ukerewe
Kollation: Geb., s.w. illustr., 203 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2065-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2016
Lady Happy und der Zauberer von Ukerewe
Sam und seine Cousine Happy leben auf der Insel Ukerewe in Tansania. Das Leben da ist ziemlich langweilig. Ihr grösstes Problem ist, dass sie kein Geld für ein Konzert auf Sansibar haben. Eines Tages zieht Papis aus dem Senegal mit seiner Familie auf die Insel. Sein Vater ist Polizist und hat einen streng geheimen Spezialauftrag. Happy will unbedingt wissen, worum es da geht – vielleicht springt ja ein bisschen Geld für sie raus. Mit Sam und Papis verfolgt sie verschiedene Spuren. Dabei finden sie alte Münzen und stossen auf Geschichten aus der Zeit des 1. Weltkrieges. Hat das alles einen Zusammenhang?
> Hermann Schulz erzählt die abenteuerliche Geschichte aus Sams Perspektive. Dabei erfährt der Lesende nebenbei vieles über den Inselalltag. Gleichzeitig werden reale historische Ereignisse eingebaut. Illustriert wird das Abenteuer mit kleinen bis doppelseitigen Bleistiftzeichnungen von Barbara Yelin. Insgesamt entsteht ein sehr lebendig wirkendes Bild von Ukerewe. Karin Böjte

Titel: Danke danke und gute Nacht
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0114-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
Danke danke und gute Nacht
Maggie schliesst die letzten Knöpfe des blau gestreiften Lieblingspyjamas ihres Hasen, als – ding dong! – Bär und Elefant auftauchen. Juhu! Jetzt kann die Pyjama-Party steigen. Zusammen hüpfen sie, was das Zeug hält, machen einen Ententanz, schneiden Grimassen, spielen mit dem Ballon und machen Yogaübungen. Danach bringt Maggie jedem von ihnen noch eine Kleinigkeit zu essen. Sind die drei denn nie müde? Oh, doch! Schliesslich sorgt Maggie mit ihrer Gute-Nacht-Geschichte und einem Danke-Tagesrückblick für gute Träume.
> Zu dieser niedlichen Fantasiewelt haben Erwachsene keinen Zutritt, denn Maggie hat ihre wilde Kuscheltierbande liebevoll im Griff. Wie Miniaturen wirken die Bilder mit wolkigem Rand und die Fröhlich- und Glückseligkeit der Protagonisten ist unübersehbar. Einfach zu benennende, klug gesetzte und hübsche Details erweitern den einfachen Text um eine Ebene. Ein Buch mit bezaubernder Wirkung für alle – auch für diejenigen, die überhaupt noch nicht müde sind! Katharina Siegenthaler

Titel: Opi Kas, die Zimtziegen und ich
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 140 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2015
ISBN: 978-3-8489-2044-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.02.2016
Opi Kas, die Zimtziegen und ich
Einen alten Seemann in ein Altersheim stecken? Das wird ein Ding der Unmöglichkeit! Dass der alte Mann nicht mehr alleine in seiner kleinen Hütte unter dem Eisberg leben kann und in einem Altersheim in den Niederlanden besser aufgehoben wäre, ist für seine Tochter und Enkelin klar. Sein Urenkel Twan und dessen Schwester Linde fühlen sich anfangs bei Opi Kas unbehaglich. Doch schon bald verstehen sich die beiden Männer unter all den Zimtziegen hervorragend und beginnen einen Plan zu schmieden.
> Twans Verwandlung vom scheuen, eher trotzigen Jungen hin zum Verbündeten des alten Mannes ist spannend und liebevoll beschrieben. Die Kinder werden schonungslos mit dem Älterwerden und dem Tod konfrontiert. Nachdem Opi Kas sie in seinen Fluchtplan eingeweiht hat, müssen sie sich plötzlich die Frage stellen, ob man jemandem beim Sterben helfen darf oder nicht. Ein Buch, das sich sowohl auf eine humorvolle als auch ernste Art eines eher heiklen und teilweise tabuisierten Themas annimmt. Annina Otth

Titel: Herr Schnuffels
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2014
ISBN: 978-3-8489-0066-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Herr Schnuffels
Mit Lichtstäben beleuchten verängstigte Aliens die Wandmalereien hinter der Heizungsverkleidung. Stumme Zeugen fremder Insektenvölker im Kampf gegen einen gemeinsamen Feind: Herr Schnuffels. Der Kater, in dessen Klauen das Alienschiff nach der Landung auf der Erde geraten ist, hat die Flugsteuerung zunichte gemacht. Ameisen und Marienkäfer tauchen auf, helfen bei der Reperatur, werden zu Freunden und ermöglichen eine waghalsige Flucht aus Herrn Schnuffels Revier.
> Ein für den Illustrator typisches, unkonventionelles Bilderbuch, das – will man es wirklich kennenlernen – nicht einfach kurz durchgeblättert werden kann. Beinahe wortlos paart der Autor die gewöhnliche Welt des Katers mit dem Aussergewöhnlichen und Unfassbaren, schafft durchdachte Welten, die erst auf den zweiten Blick durchschaut werden können, sowie eine eigene Sprache aus Symbolen. Ein Buch, das man mit Neugier und Geduld mögen lernt. Anders, aufregend, sonderbar. Andrea Eichenberger

Titel: Der Träumer
Kollation: A. d. Engl., geb., illustr., 372 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2014
ISBN: 978-3-8489-2007-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Biografisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.12.2015
Der Träumer
Der kleine Junge Neftalí Reyes geht mit offenen Augen durch Leben und sammelt alle Gegenstände, denen er begegnet. Jede Muschel, jeder Schlüssel und jedes Vogelei, ja sogar der Tannenzapfen aus dem Wald hat seine eigene Geschichte. Diesen Geschichten verfällt Neftalí in seinen fantasievollen Tagträumen. Seine kostbare Sammlung von Gegenständen versieht er mit eigenen Wörtern, denn ganz zum Missfallen seines Vaters gilt die Leidenschaft des Jungen dem Lesen und Schreiben.
> Beim Lesen wird spürbar, wie intensiv sich die Autorin mit dem Leben des chilenischen Schriftstellers Pablo Neruda auseinandergesetzt hat. Kleine Anekdoten und Begebenheiten aus der Kindheit des Autors erwecken Mitgefühl und Sympathie. Sein späteres Schaffen wird mit diesen Hintergrundinformationen nachvollziehbar. Das Buch ruft die Achtung vor der Natur in Erinnerung, regt zum Nachdenken an und hinterlässt, auf Grund von Nerudas teilweise schwierigen Familienverhältnissen, ein beklemmendes Gefühl. Annina Otth