Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Nach dem Fest
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0123-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.11.2018
Nach dem Fest
Nach dem Fest ist der Bär traurig. Es kommt die Nacht. Es kommt ein neuer Tag. Eine ganze Woche wird vergehen, ein Monat. Nach dem Januar kommt der Februar. Bald ist Frühling. Dann kommt der Sommer, der Herbst folgt und im Winter ist wieder das Fest des Bären. 365 Tage dauert es noch. Schlafen ist besser als warten.
> Mit Hilfe von Herbstfrüchten aus dem Wald erklärt der Igel dem Bären die Wochentage: Berberitze, Hagebutte, Buchecker, Schlehe, Haselnuss, Eichel und – als Sonntag – die Kastanie. Auf vier Seiten werden die Jahreszeiten präsentiert, mit liebevollen Bildern, die man für die Kinder aufstellen oder an die Wand hängen möchte! Die Texte sind so kurz und einfach, dass sie von Leseanfängern und -anfängerinnen zu bewältigen sind. Für zu Hause genauso geeignet wie für den Schul- oder DAZ-Unterricht, vermittelt das Büchlein zwar Inhalte des Lehrplans, hat aber überhaupt keinen Lehrmittelcharakter. Sehr empfehlenswert! Sandra Dettwyler

Titel: Vorher – Nachher
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-942787-79-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Entwicklung, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Vorher – Nachher
Vorher – nachher. Dazwischen liegt die Zeit. Mit der Zeit wird die Raupe zum Schmetterling, das Korn wird zu Brot, das hässliche Entlein ein stolzer Schwan. Farbstifte werden kürzer, Kerzen brennen nieder, Eis schmilzt. Vorher Biene – nachher Honig, vorher Schaf – nachher Wolle, vorher Tintenfisch – nachher Schreibtinte. Oder die Zeit dreht sich im Kreis: Huhn – Ei – Huhn – Ei ..., Tag – Nacht – Tag – Nacht ...
> Metamorphosen, Veränderungen, Entwicklungen zeigen sich mit klarem Strich, in frischen Farben und prägnant komponiert auf über achtzig Doppelseiten. Jedes Umblättern birgt eine neue Überraschung, ein kleines Rätsel oder gar Geheimnis. Der Blick bleibt hängen, es entstehen Gespräche vom Entschlüsseln der Bildbotschaft bis hin zu philosophischen Fragen. Im Buch selber fehlen die Worte, die Seitenzahlen, die Ränder. Gut so, denn die Zeit kennt diese nicht. So stimmt das Layout perfekt mit dem Inhalt überein. Alleine oder zu zweit betrachtet: ein anregender Zeitvertreib. Marcella Danelli

Titel: Frida, die kleine Waldhexe
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2010
ISBN: 978-3-401-09495-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Hexen, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Frida, die kleine Waldhexe
Frida, die kleine rothaarige Waldhexe, trödelt einmal mehr herum, anstatt sich fürs grosse Hexentreffen bereit zu machen. Sie zaubert Sterne vom Himmel und tröstet Waldtrolle, die ihre Lieblingsfledermaus verloren haben. Weder ihr Kater Pumpernickel noch die Kröte Quax oder der kleine Drache Otto können sie zur Eile antreiben. Was werden wohl die andern Hexen sagen, wenn sie einmal mehr zu spät kommt?
> Mit dem Untertitel „Ich will immer pünktlich sein“ hat Jutta Langreuter eine pädagogisch wertvolle und warmherzige Geschichte zum Thema Pünktlichkeit geschrieben. Das Bilderbuch, von Stefanie Dahle illustriert, besticht durch seine pastellartigen, dezenten Farben. Der Betrachter kann sich an liebevoll gestalteten Details erfreuen. Und nicht zuletzt die sparsam eingestreuten silbernen Glanzeffekte auf jeder Seite bereichern die Gemälde, ohne kitschig zu wirken. Trotz der Farbenpracht ist der Text gut lesbar und vermittelt die Hintergrundgeschichte. Für alle, die verspielte Bilderbücher lieben. Béatrice Wälti

Titel: Leben!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Meyers, 2013
ISBN: 978-3-7373-7202-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Zeit
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Leben! Minuten, Jahre, Jahrhunderte: Wei lange dauert ein Leben auf der Erde?
Wie lange dauert ein Leben? Ein paar Tage, Jahre oder Jahrzehnte oder womöglich ein ganzes Jahrhundert? Das Lebensglück des Flohs dauert ein bis zwei Monate. Doch wer denkt, dass Kleines kurz und Grosses lang lebt, irrt. Die Periodische Zikade wartet siebzehn Jahre unter der Erde, bevor sie ans Licht kommt, während der Dachs gerade mal ein Jahr alt wird. Auf einer Zeitleiste wird auf Anhieb bei jedem Lebewesen ersichtlich, wie seine Prognosen stehen. So beim Fuchs, Pferd, Wal und weiteren vierhundertfünfzig Lebewesen, die auf ihre Lebenszeit hin chronologisch aufgeführt sind.
> Ein Buch zum Staunen. Über die Vielfalt des Lebens, seine Eigenarten, seine Unterschiede und Gemeinsamkeiten. Ein Buch, das die Vergänglichkeit aus naturwissenschaftlicher Sicht thematisiert, aber auch Raum lässt für Philosophisches. Zu zweit kann man rätseln, vergleichen, schätzen: Wer lebt länger? Tiger oder Biber? Der Forschergeist erwacht für die grossen Fragen. Und die Bilder kann man ewig anschauen. Marcella Danelli

Titel: Danas Uhrwerk
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2013
ISBN: 978-3-939435-71-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Zeit, Philosophisches
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 10.06.2013
Danas Uhrwerk
Danas Herz ist ganz besonders: Es ist eine Uhr. Dies ermöglicht ihr, ihren Mitmenschen Zeit zu schenken. In ihrem kleinen Dachzimmer befindet sich ein riesiges Sammelsurium an Uhren, Weckern und Pendeln. Sobald Dana Zeit findet, geht sie in ihr Uhrenzimmer und fertigt ein individuelles Exemplar an. Ihrem kleinen Bruder schenkt sie ein Taschenuhrpendel mit extra viel Zeit zum Trödeln. Ihr Papa erhält einen Wecker, damit er die durch seine Arbeit verlorene Zeit wieder einholen kann.
> Die Thematik des Zeitverschenkens, aber auch das Design des vorliegenden Buches erschweren es kleineren Kindern, den wahren Gehalt des Buches zu erkennen. Welche Art von Zeit Dana den jeweiligen Personen schenkt, hat seinen Grund, ist jedoch durch die hohe Komplexität des Textes für Kinder nur schwer zu erkennen. Auch wirken die abstrakten, collageartigen Illustrationen wenig kindgerecht. Daher eignet sich das Buch vorwiegend für (junge) Erwachsene oder fürs gemeinsame Betrachten mit Kindern. Annina Otth

Titel: Was macht die Katze in der Nacht?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2012
ISBN: 978-3-407-79453-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Zeit, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2012
Was macht die Katze in der Nacht?
Wenn Ludwig am Abend im Bett die Augen schliesst, erwacht seine tagesfaule Katze und macht sich davon. Sie spaziert in der kleinen Stadt umher, besucht ihre Freunde und Freundinnen an verschiedenen Orten, begleitet von Fledermäusen und Eulen. Vorbei am Krankenhaus, in dem noch gearbeitet wird und vorbei an Häusern, in denen Kinder in den Schlaf gewiegt werden. Erst, als der Briefträger unterwegs ist und der Metzger das Tagesangebot auf seine Tafel schreibt, springt die Katze auf Ludwigs Bett und ist längst eingeschlafen, wenn er erwacht.
> Nach dem Kennenlernen von Ludwig und seiner Katze, mit ihren Vorlieben und Tagesabläufen, startet die Geschichte. Auf den einfachen, farbigen, holzschnittartigen Illustrationen gibt es eine Menge zu entdecken und zu benennen, was alles in der Nacht vor sich geht, wer arbeitet oder unterwegs ist. Der Text, in einfachen Reimen, erzählt aber nur, was die Katze in der Nacht macht. Als Sachbuch und zum Vorlesen sehr gut geeignet. Katharina Siegenthaler