Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 14
Titel: Waldfibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Wunderhaus, 2019
ISBN: 978-3-96372-233-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Vorlesen, Wald
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2019
Waldfibel
Beschaulich ist es in Holly Pond Hill, wo die kleinen Tiere friedlich zusammenleben. Da sind die Nachbarinnen Mary Piepsi, die Maus, und Jane Sparrow, der Spatz, in ihren Baumwohnungen. Auf einem Seerosenblatt wohnt Herr Quakks, der dieses Jahr seinen eigenen Dingsbumstag vergessen hat, und im Teekannenhaus Camilla Grey, bekannt als Kräuterfrau. Ein Abenteuer erleben die Hasenkinder Boxwood, als sie sich im Wald verlaufen und dank dem Wissen von Violetta über Himmelsrichtungen sicher zu ihren Eltern zurückfinden.
> Das Buch enthält in sich abgeschlossene Geschichten aus dem Leben der Tiere in Holly Pond Hill, welche äusserst liebevoll und detailliert illustriert sind. Zu jeder Geschichte gibt es Sachinformationen, eine Bastelanleitung oder Rezepte wie Waldpesto oder Glückstee. Die Waldfibel lädt ein zu einer Reise in eine friedliche und heile Welt kleiner Tiere. Ein etwas anderes, aber ganz besonderes Vorlesebilderbuch, welches zu eigenen Erkundungen im Wald animiert. Kathrin Papritz

Titel: Willibarts Wald
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Magellan, 2018
ISBN: 978-3-7348-2045-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Umweltprobleme, Wald
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2018
Willibarts Wald
Willibart ist Holzfäller und lebt in einer Blockhütte am Waldrand. Er ist gross und breit und hat einen langen Rauschebart. Jeden Morgen nach der Morgengymnastik und einem ordentlichen Frühstück geht er zum Holzfällen in den Wald. An einem Abend klopft ein wütender Vogel an seine Haustür. "Du hast den Baum mit meinem Nest drauf gefällt! Wo soll ich jetzt wohnen?" Kurzerhand setzt Willibart den Vogel in seinen Bart. Doch als auch ein Stachelschwein und ein Biber dort wohnen, wird es dem Holzfäller zu viel. Etwas muss sich ändern!
> Umweltthemen finden immer mehr Einzug ins Bilderbuch. Hier wird anhand einer Tiergeschichte auf einfache Weise dargestellt, was das Abholzen der Wälder auslöst. Der Text beschreibt die Holzfällerarbeiten, parallel können die Kinder mit den Sorgen der Tiere mitfiebern. Die farblich harmonischen, plakativ gezeichneten Bilder geben die Stimmung gut wieder. Besonders schön sind die letzte Doppelseite mit den 4 Panels zu den Jahreszeiten und das Happyend-Schlussbild. Sandra Laufer

Titel: Hörst du, wie die Bäume sprechen?
Kollation: Geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2017
ISBN: 978-3-7891-0822-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Wald
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Hörst du, wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald
Wenn Bäume sprechen könnten, dann wüssten sie viel zu erzählen, z. B. wie sie über das Internet des Waldes Nachrichten untereinander austauschen. Oder wie sie als Familien zusammenleben und sich gegenseitig helfen. Sie könnten darlegen, weshalb einige von ihnen Angst haben oder besonders mutig sind und ob sie auch Pickel bekommen können. Und dann würden sie auch noch von den Tieren berichten, die mit ihnen im Wald leben.
> Der Autor, der seit vielen Jahren Kinder und Familien durch den Wald führt, präsentiert seine eindrücklichen Beobachtungen als Förster. Er beantwortet Fragen, die jedem Kapitel vorstehen, und spricht in seinem Text die Lesenden und die kleinen Zuhörer direkt an. Das erzählende Sachbuch eignet sich gut zum Vorlesen und überzeugt durch ein ruhiges, nicht überladenes Layout mit Fotos, Wald-Infos, einem Quiz pro Seite und Anregungen zum Ausprobieren. Eine bestens gelungene Einladung für spannende Entdeckungsreisen im Wald und ein Muss für alle Waldspielgruppenleiter. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schlaf, Eule, schlaf
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2017
ISBN: 978-3-257-01214-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2017
Schlaf, Eule, schlaf
Die kleine Eule Olga ist verzweifelt. Es ist heller Tag, und sie kann nicht schlafen. Auch die unterschiedlichen Schlaftipps der Baumbewohner (sich zusammenrollen wie das Eichhörnchen, kopfüber hängen wie das Opossum etc.) können ihr nicht den ersehnten Schlaf bringen. Als Letzte versucht die Drossel, Olga zum Einschlummern zu verhelfen, und stimmt ihr Schlaflied (mit Noten) an. Und schon bald kehrt auf dem Baum Ruhe ein.
> Der bekannte amerikanische Autor und Illustrator Louis Slobodkin veröffentlichte bereits 1985 dieses warmherzige und mit sanften Linien gezeichnete Gutenacht-Bilderbuch, doch erst jetzt ist es auf Deutsch erschienen. Die unterschiedlich grossen Illustrationen sind teilweise in den Text integriert und ergänzen diesen hervorragend. Die vielen Bilder ermöglichen es den Kindern, die Geschichte selber zu erzählen und zu ergänzen. Die Sprache ist altersentsprechend und sorgfältig aus dem Englischen übersetzt. Ein stimmiges, zeitloses Gutenacht-Bilderbuch mit Schlaflied. Annina Otth

Titel: Im Wald
Kollation: Reihe: Mein erstes Wimmelbuch. Kartoniert, farb. illustr., unpag., 2. Aufl.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2011
ISBN: 978-3-480-22617-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Wald, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Im Wald
Tiere und Pflanzen im Laubwald, auf dem Waldboden oder darunter, auf einer Lichtung, im Winter oder in der Nacht: In diesem grossformatigen Papp-Wimmelbuch über den Wald ist jede Doppelseite einem Thema gewidmet. Es kommt zu lustigen und ernsteren Begegnungen zwischen den Tieren und man erfährt viel über ihre Gewohnheiten und Lebensweise. Am rechten Bildrand werden für das jeweilige Thema typische Tiere, Blumen, Blätter, Pilze, Beeren und Tierspuren einzeln abgebildet und angeschrieben. Dies hilft den Eltern beim Erklären und die Kinder können im Bild nach den Dingen suchen.
> Dieses Bilderbuch ist ein Juwel, es lässt sich so vieles darin entdecken, ohne dass die Seiten überladen wirken. Schon auf dem Cover scheinen einen die Tiere des Waldes freundlich zu begrüssen. Die Zeichnungen sind wunderschön, detailreich, aber trotzdem kindgerecht. Cornelia Brühlmann

Titel: Mach mal Pause, Biber!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2011
ISBN: 978-3-941787-46-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fabeln, Wald
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Mach mal Pause, Biber!
Er nagt von morgens bis abends und fällt die Bäume des Waldes: Der Biber macht keine Pause. Durch seine Verbissenheit verunfallen Freunde, verlieren Vögel ihr Zuhause. Erst als er durch seinen Arbeitseifer selbst verletzt und für lange Zeit an ein Spitalbett gefesselt bleibt, erkennt er, was er im Wald angerichtet hat. Er beschliesst, ein besserer Biber zu werden und übt Entschuldigungen für die Rückkehr zu seinen Freunden. Er macht Pläne, um das Unheil wieder gut zu machen und schafft es dann wirklich, ab und zu mal Pause zu machen.
> Die Fabel vom Biber, der nie aufhört zu nagen, zeigt Kindern auf einfühlsame Art, wie wichtig es ist, seine Umwelt nicht zu vergessen. Denn nichts, was wir tun, bleibt ohne Folgen und alles fällt irgendwann auf uns selbst zurück. Ein lustig illustriertes Bilderbuch mit einer Botschaft, die alle angeht. Andrea Eichenberger

Titel: Vitus hat Geburtstag
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2010
ISBN: 978-3-8251-7737-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Geburtstag, Wald
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Vitus hat Geburtstag
Als Vitus Geburtstag hat, kommen seine Freunde in den Wald, um ihm zu gratulieren. Doch, oh Schreck! Vitus ist nicht zu Hause. Wo steckt er nur? Die Rosenkäfer haben ihn nicht gesehen. Auch bei den Fliegenpilzen ist niemand vorbeigekommen. Die Haselmaus und das Rebhuhn haben ihn auch nicht gesehen, haben zudem furchtbar viel zu tun. Nur der Iltis weiss, wohin Vitus gegangen ist: Er steckt zuoberst im Wipfel einer riesengrossen Buche und schaut in die Welt hinaus. Da sieht er zwar sehr viel, traut sich aber nicht mehr herunter. Zum Glück hilft ihm das Eichhörnchen und das Fest kann doch noch gefeiert werden.
> Wunderschöne, zarte Bilder vom Wald und seinen Bewohnern beglücken den Betrachter ebenso wie die kurzen, einfachen Texte. Am Geburtstagsfest kann Vitus den Freunden von der weiten Welt erzählen. Ein bezauberndes Bilderbuch mit einer berührenden Geschichte. Werner Friederich

Titel: Der Wald
Kollation: Reihe: Entdecke die Welt mit Polo Propeller. Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2010
ISBN: 978-3-7891-8463-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wald, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Der Wald
Ab in den Wald! Unglaublich, was die Entdeckerente Polo Propeller alles zu berichten weiss: Polo Propeller erklärt, wie ein Baum wächst, wie er seine Samen verbreitet und welche Lebewesen sich im Baumstamm, in der Baumkrone und unter der Baumwurzel aufhalten. Er verrät, was wir in der Abenddämmerung beobachten können und was sich während der vier Jahreszeiten abspielt.
> Jeweils eine Doppelseite ist einem Thema gewidmet. Polo Propeller führt auch durch andere Bücher dieser Reihe. Die Comic-Ente wirkt aber etwas fehl am Platz, denn die anderen Bilder sind realitätsnah gezeichnet. Eine Spezialität dieses Buches sind die Folien, die sich in die Bilder ziehen lassen. So tauchen vielerorts weitere Tiere auf. Die Folien faszinieren zwar, sind aber gleichzeitig ein Schwachpunkt, wenn das Buch in einer Bibliothek aufgenommen wird. Die Sachinformationen sind kurz gehalten und überzeugend ausgewählt. Iris Wehrli

Titel: Abenteuer-Buch Wald
Reihe: Abenteuer zoom
Kollation: Geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-66883-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Abenteuer-Buch Wald Entdecken, beobachten, forschen
Es krabbelt, zwitschert, summt und klopft. Was die Ohren nicht hören, sehen die Augen: Da ein Zapfen, dort ein Hexenkraut, hier ein Schmetterling im Wind und weiter vorne die Spur eines längst entschwundenen Rehs. Wer mit wachen Sinnen durch den Wald streift, entdeckt Baumhöhlen, Erdlöcher, Nester und mit etwas Glück sogar die Bewohner darin. Weiter geht es auf der Suche nach Beeren, Ameisenhügeln oder Libellen am Waldbach. Die Sinne sind geschärft, Forschergeist und Abenteuerlust geweckt. Vorsicht geboten ist bei giftigen Pilzen, Fuchsbandwurm oder in Tollwut- und Zeckengebieten.
> Ein übersichtlicher und handlicher Waldführer für Naturschwärmer. Einseitige Kapitel mit vielen Fotos bieten eine auf Kinder zugeschnittene Sammlung an Informationen. Die Sticker in der Mitte des Buches eignen sich, um dafür vorgesehene Seiten zu gestalten. Besonders anregend sind die Stellen, auf die man getrocknete Blumen, Abriebe von Baumrinden oder Skizzen von Beobachtungen platzieren kann. Marcella Danelli

Titel: Herr Eichhorn und der König des Waldes
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2015
ISBN: 978-3-522-43800-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Sozialer Umgang, Wald
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Herr Eichhorn und der König des Waldes
Als Herr Eichhorn eines Morgens erwacht, ist er überzeugt, den König des Waldes unter seinem Baum zu erkennen. Doch die Ratschläge, die dieser verbreitet, scheinen recht merkwürdig: sich hinter dem Ohr kratzen und überall, wo man wohnt, seinen Duft hinterlassen. So beginnen die Tiere des Waldes, ihre Geschäfte allerorten zu verrichten, bis es so bestialisch stinkt, dass niemand mehr im Wald wohnen kann. Nachdem ein Regen die Gerüche vertrieben hat, kehren die Tiere in den Wald zurück … Wer war bloss dieser König des Waldes?
> Die Blei- und Buntstiftzeichnungen von Sebastian Meschenmoser wirken sehr lebendig und sind dadurch unverkennbar. Einzig die Bilder der Legende vom König des Waldes sind mit kräftigen Pinselstrichen und Farben gezeichnet. Das Buch nimmt durch die vielen Illustrationen dem Betrachter die Möglichkeit, eigene Bilder aufzubauen. Die Geschichte zeigt, dass man nicht blind einem vermeintlichen König folgen und gehorchen, sondern mutig sein und eigene Taten hinterfragen sollte! Annina Otth

Titel: Outdoor mit dem Taschenmesser
Kollation: Geb., farb. illustr., 207 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2015
ISBN: 978-3-03800-851-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2015
Outdoor mit dem Taschenmesser 63 Bushcraft-Projekte für Waldcamp und unterwegs
Wer in den Wald geht, hat meist ein Taschenmesser dabei. Dass man damit nicht nur Stecken zum Cervelat-Bräteln schnitzen kann, erfährt man hier sehr eindrücklich. Das Herstellen von Hammer, Messer und Axt ist nur der Auftakt zu grösseren Projekten: Ofen- und Kühlschrankbau, Feuerstelle mit Licht und Wärmereflektor, Einrichtung einer Küche, Hängematte oder Drehgrill mit Wasserkraft. Natürlich wird alles aus Naturmaterialien hergestellt.
> Auch in seinem zweiten Band strotzt der Autor von unzähligen Ideen! Die Bushcraft-Projekte werden sehr ausführlich mit zahlreichen Fotos und präzisem Text beschrieben. Die vielen lachenden Gesichter der Menschen im Wald wirken sehr anziehend. Das Buch endet mit informativer Materialkunde und Verhaltensregeln, wie sie als Basis für einen verantwortungsvollen Aufenthalt in der Natur wichtig sind. Die Einladung in den Wald ist sehr geglückt; am liebsten möchte man das Taschenmesser einstecken und losziehen. Irène Tschirren

Titel: Rucksackbuch für den Wald
Kollation: Broschur, farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Perlen-Reihe, 2014
ISBN: 978-3-99006-034-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wald, Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2014
Rucksackbuch für den Wald
Dieses handliche Büchlein ermuntert dazu, den Wald während des ganzen Jahres mit allen Sinnen spielerisch zu erleben und zu begreifen. Wer hat Lust auf eine Brennnesselsuppe oder ein Butterbrot mit essbaren Blumenblüten? Aus Rinde lassen sich Boote, Masken und Winterlichter basteln, und aus gesammelten Objekten entsteht ein Memory. Auch für andere Spiele bietet sich der Wald an. Wer gerne tüftelt, findet zahlreiche Ideen für interessante Experimente. Schöne Fotos und Skizzen ergänzen die Anleitungen, und ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis sowie farbige Piktogramme erleichtern die Orientierung.
> Mit diesem Büchlein im Rucksack wird der Waldausflug zum Erlebnis. Anhand der Experimente, Spiele und Bastelvorschläge können Kinder Zusammenhänge in der Natur erkennen und erleben. Wichtig ist dem Autorenteam, dass sich alle an die Wald-"Hausordnung" halten, welche in wenigen Sätzen einen achtsamen Umgang mit der Natur fordert. Empfohlen für alle, die mit Kindern den Wald erobern wollen. Madeleine Steiner

Titel: Das Wurzelkind
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2014
ISBN: 978-3-8489-0057-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Wald, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2014
Das Wurzelkind
Die einsame Leslie ist auf der Suche nach dem Hühnerdieb, dem Fuchs. Die Spur führt sie in einen rätselhaften Wald, wo sie den Tönen eines kläglichen Weinens folgt, durch einen Tunnel kriecht und in eine andere Welt gelangt. Dort trifft sie ein kleines Wurzelkind an, verlassen und verzweifelt. Sie nimmt es zu sich nach Hause. Als das Wurzelkind schliesslich Heimweh nach den Seinen bekommt, krempelt Leslie ihr Leben um und findet Anschluss an die Menschen.
> Vieles ist dunkel und düster in diesem Buch. Da ist die kuriose Eigenbrötlerin mit hochgestelltem Kragen und runtergezogenen Hut. Ihr spezielles Gesicht sieht man erst, als sie sich Wurzelchen, das einem kleinen Teufel gleicht, zuwendet. Der Wald ist schwarz, und schwarze Rahmen fassen die Bilder ein. Auch wenn die Geschichte positiv verläuft und Leslie guter Dinge zu neuen Ufern aufbricht, bietet die Geschichte doch wenig Identifikationsmöglichkeiten für Kinder und ist zu sehr von der bedrückenden Stimmung geprägt. Irène Tschirren

Titel: Licht an! - Den Tieren auf der Spur
Reihe: Licht an!
Kollation: Ringheftung, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Meyers, 2013
ISBN: 978-3-7373-7529-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Wald
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2014
Licht an! - Den Tieren auf der Spur
Ein angefressener Tannzapfen auf dem Boden – wer hat da wohl seinen Hunger gestillt? Die Tiere im Wald zeigen sich leider nur selten, doch Spuren verraten ihre Anwesenheit. Bärenähnliche Fussabdrücke sind sichtbar, lange Gänge und Höhlen werden in die Erde gegraben, und der Kot wird reinlich verscharrt. Was für ein Tier könnte das sein? Die Taschenlampe hilft, die scheuen Tiere zu entdecken, obwohl sie sich oft in der Dunkelheit verstecken.
> Teilweise werden hier Waldtiere vorgestellt, die in hiesigen Wäldern nicht oder kaum mehr anzutreffen sind. So nehmen beispielsweise der Bär und der Auerhahn recht viel Platz ein. Leider fehlen unscheinbarere Tiere wie der Eichelhäher oder die Waldmaus, welche bei uns häufiger anzutreffen und somit beobachtbar sind. Ein faszinierendes Buch, weil mit der Taschenlampe Detailansichten der Tiere unter die Lupe genommen werden können. Doch leider bleibt ein nicht ganz realistischer Eindruck der Tierwelt hiesiger Wälder zurück. Kathrin Heiniger