Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 33
Titel: Marthas Reise
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-185-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Traumhaftes
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2019
Marthas Reise
Einer Schlange gleich windet sich der gestrickte Schal über die Sitze. Martha reist im Zug zu ihrem Papa; ihr gegenüber sitzt eine Frau, die strickt. Martha versinkt in ihren Gedanken, sinniert über das Schicksal und das Leben, träumt vor sich hin und freut sich auf den Mohnkuchen, den es gleich geben wird.
> Ein sehr feines, zartes Buch, das sich philosophisch interessanten Fragen des Lebens widmet, wie der nach den Wurzeln eines Menschen oder der Wertschätzung einer Arbeit: Warum kriegen Bauarbeiter keinen Applaus? Wohin geht Marthas Lebensreise? Das Buch besticht durch seine Zeichnungen, die aus dünnen, schwarzen Linien und wenigen roten Farbakzenten bestehen, und durch seine Bilder mit den kunstvoll gemusterten Ausstanzungen. Der Text hält sich bescheiden im Hintergrund, und die Schrift ist relativ klein; so bleibt genügend Raum für eigene Gedanken und Träumereien. Für eine Bibliothek zu heikel, hingegen für Menschen jeden Alters, die besondere Bilderbücher mögen, ein Juwel. Sandra Dettwyler

Titel: Als Larson das Glück wiederfand
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2599-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alter, Traumhaftes
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Als Larson das Glück wiederfand
Der alte Larson wohnt allein in einem grossen, abgelegenen Haus. Seine Frau ist gestorben, die Kinder sind ausgezogen und auch der Kater ist verschwunden. Er lebt nur noch in Erinnerungen; soziale Kontakte hat er nicht mehr. Als ihm sein Nachbarsjunge spätabends einen Blumentopf bringt, für den er während der Ferien sorgen soll, reagiert Larson zuerst ungehalten. Trotzdem begiesst er den darin enthaltenen Samen regelmässig. Eine Mohnblume wächst heran, und mit ihr kehrt auch seine Lebensfreude zurück.
> Es sind die traumhaften, teils sehr düsteren Bilder der polnischen Illustratorin E. Dziubak, die das Buch prägen und die Geschichte vom Dunkeln ins Licht führen. Sie machen Larsons Einsamkeit und Trauer ebenso greifbar wie seine Erinnerungen und das wiedergefundene Glück. Mit dem eindringlichen, zum Teil ganzseitigen Text bilden sie eine Einheit und schaffen eine Atmosphäre, der man sich kaum entziehen kann. Thematisch, gestalterisch und bezüglich Textumfang für etwas ältere Kinder geeignet. Doris Lanz

Titel: Woher kommt der Wind?
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2018
ISBN: 978-3-86566-354-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.08.2018
Woher kommt der Wind?
Woher kommt der Wind? Diese Frage stellt sich ein kleines Mädchen namens Theresa. Sie trägt einen gelben Mantel mit bunten Kreisen und eine gelbe Haube; der Wind reisst heftig daran, und sie fühlt seine Kraft. Er kommt, wenn die Bäume sich schütteln, das Gras sich wiegt und Wellen ans Ufer schlagen. Aber sie spürt ihn auch, wenn Drachen atmen, Zwerge sich streiten und Kinder sich im Kreise drehen. Da meldet sich der alte Nordwind mit kräftiger Stimme zu Wort.
> In den Illustrationen – in warmen Erdtönen gehalten, durchmischt mit viel Gelb und Rot – setzen sepiagrüne Frösche Akzente. Die Handletteringschrift ist dabei ebenso Kunstform wie die magischen, teils ins Surreale abgleitenden Bilder, die den Text vervollständigen und fortführen. Die Beantwortung von Theresas Frage, woher der Wind kommt, bleibt letztlich dem Leser überlassen, sei es naturwissenschaftlich oder magisch. Christina Weirich

Titel: Bis dann ... und träum was Schönes
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5443-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2018
Bis dann ... und träum was Schönes
Lotta erhält jeden Abend einen Gutenachtkuss. Sie knuddelt all ihre Knuddeltiere. Ihr grosser Bruder ruft aus seinem Zimmer: „Bis dann …“, und danach fliegt Lotta fort. In ihrem Traum. Im Schlaf. Jede Nacht. Am Frühstückstisch erzählt sie dann vom Fliegen über Häuser und Berge bis zum Meer. Doch eines Tages meint ihr Bruder dazu, Träume seien nur Quatsch. An diesem Abend ruft er nicht aus seinem Zimmer und Lotta kann lange nicht einschlafen, bis sie eine Idee hat …
> Ein Traum wird als eine besondere Form des Erlebens im Schlaf charakterisiert, häufig von lebhaften Bildern begleitet und mit intensiven Gefühlen verbunden. Dies visualisiert die Illustratorin hervorragend in farbigen Linoldrucken. Ursache und Funktion von Träumen sind auch heute noch nicht vollumfänglich erforscht, obwohl v. a. Sigmund Freud Träumen eine wichtige Funktion zuschreibt. Lotta hat ihre Rituale; sie spürt instinktiv, wie wichtig gute Träume sind, und hilft ihrem Bruder mit einem kindlich einfachen Trick. Barbara Schwaller

Titel: Atlas der wundersamen Orte
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7346-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2018
Atlas der wundersamen Orte
Wohin will man sich entführen lassen: in die Bucht des schlafenden Wals, ans Kap der fliegenden Fische, ins Papiergebirge, in die Stadt der Schmetterlinge oder in den Wald der Meerestiere? Im Dschungel begegnen einem ein Panther mit Zebrastreifen und ein Elefant im Giraffenfell. Im Land, wo nichts unmöglich ist, wachsen saftige Früchte und knackiges Gemüse im kristallklaren Seewasser.
> Dieser Atlas leitet einen an wunderbar verträumte und charmant skurrile Orte, die es so nicht gibt. Sie existieren in den Traumwelten und sind daher doch real. Filigrane und fantasievolle Bilder lassen einen eintauchen in eine zauberhafte Welt. Jeder Ort ist besonders. Man möchte selber anfangen zu singen und die Pflanzen aufblühen sehen, mit der schönen Riesin Papierboote falten und sie ins Wasser gleiten lassen oder auf einer Glacéinsel in der Süsssee leben. Das Buch lädt dazu ein, auf die Entdeckungsreise mitzukommen und der Fantasie freien Lauf zu lassen. Claudia Schranz

Titel: Lilli Luck – Vernixt und zugenäht
Reihe: Lilli Luck
Kollation: Geb., s.w. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Dressler, 2018
ISBN: 978-3-7915-0023-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 03.05.2018
Lilli Luck – Vernixt und zugenäht
Lilli lebt mit ihrer Familie und einer Schildkröte in einem Leuchtturm. Die Uroma liebt es, Geschichten zu erzählen. Einmal schenkt sie Lilli eine Laterne. Als Lilli sie öffnet, findet sie ein altes Büchlein. Sie kann nicht lesen, was drinsteht. Sie ist aufgeregt, weil bald die ersten Gäste – Sara und ihre Mutter – anreisen. Sara ist sehr zickig und verhält sich wie eine Prinzessin. Ob die beiden Freundinnen werden und was mit dem Büchlein passiert, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.
> Das Cover überzeugt mich nicht. Es ist eher kindlich dargestellt. Als ich aber die Zusammenfassung las, hatte ich Lust, dieses Buch zu lesen. Ich finde es am Anfang langweilig. Mit der Zeit wird die Geschichte immer spannender. Das Buch hält ein paar Überraschungen bereit. Beim hinteren Teil werden die Nerven aktiviert. Einige Zeichnungen im Buch sind bunt, was mir gefällt. Aber die Bilder sind zu einfach gezeichnet. Wenn ich Sterne verteilen müsste, würde ich 4 von 5 Sternen geben. Dija, 12 Jahre

Titel: Zirkusnacht
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5633-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes, Zirkus
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Zirkusnacht
Draussen breitet sich der Nachthimmel aus. Das Mädchen öffnet das Fenster. Ein Hund kommt herein und bekommt Futter. Danach üben die beiden allerlei Kunststücke, unter anderem mit dem Futterteller, mit Reifen, oder über die Vorhangstange zu gehen. Um halb eins bedeutet das Mädchen dem Hund, dass nun Schlafenszeit sei. Nach dem Erwachen sucht es ihn vergeblich und trainiert deshalb allein mit den vorhandenen Spielsachen. Müde und traurig schläft es erneut ein. Da löst sich der Plakatclown von der Wand und trägt das Mädchen in einen Zirkus, wo es bei verschiedenen Nummern zum Einsatz kommt.
> Diese genial illustrierte Geschichte kommt ohne Worte aus. Grossformatige, doppelseitige Bilder wechseln sich mit kleinen Bildreihen ab, wo auf jede Gestik fokussiert wird. Faszinierend sind die dynamischen Filzstiftkonturen und die klare Farbgebung in Mal- und Kreidetechnik. Viele Details lassen sich entdecken, und die Geschichte erlaubt unterschiedliche Interpretationen. Eveline Schindler

Titel: Wenn die Nacht erwacht
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5958-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Wenn die Nacht erwacht
Der Tag wird müde, er geht zu Ende, gelb versinkt die Sonne hinter den Dächern und die Schatten werden lang und länger. „Zeit zum Schlafen, Max“, ruft die Mutter. Max verabschiedet sich draussen von den Bäumen und Tieren. Der Abend vergeht und die Nacht kommt leise ins Haus. Max erlebt sie als freundlich, still, sanft und voller Geheimnisse. Aber auch die Nacht wird müde, schläft ein und gibt den Platz wieder frei für einen neuen Tag.
> Eine sehr poetische Geschichte über die Nacht wird hier erzählt, ganz ohne Monster und angstmachende Schatten, ohne Albträume und Finsternis. Der kleine, rothaarige Max hebt sich schön vor den in beige, grau und schwarz gehaltenen Illustrationen ab. Diese sind von Ashling Lindsay in einer ansprechenden, detailgetreuen Bildsprache gemalt. Ein schönes Nacht-Einschlafbuch, sicher auch für etwas ängstlichere Kinder. Silvia Kaeser

Titel: Hugo und die Dämonen der Nacht
Kollation: A. d. Französ., geb., 220 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2017
ISBN: 978-3-946593-24-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs, Traumhaftes
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2017
Hugo und die Dämonen der Nacht
Der findige Hugo denkt sich gerne Geschichten aus. Eines Nachts wird er das Opfer eines Überfalls. Er überlebt ihn nicht und wird sofort in die lebenslustige Geistergemeinschaft des alten Friedhofes aufgenommen. Auf diesem ging er zu Lebzeiten mit dem Vater auf Entdeckungstour, der hier eine sehr seltene Pflanze und Spuren von Erdöl fand. Daraufhin strebt Hugos Vater ein Naturschutzgebiet an. Als Geist wird Hugo Zeuge des Mordes an seinen Eltern durch die gegnerische Seite. Die Geister haben Angst, dass ihre Gräber durch die Erdölfirma zerstört werden. Nur Hugo kann das Problem lösen.
> Der gelungene Mix aus Grusel- und Fantasy-Geschichte verweist auf den Interessenkonflikt zwischen Naturschutz und profitabler Rohstoffnutzung. Zugleich zeigt das Buch, wie ungelöste Probleme aus dem Umfeld der Kinder deren Fantasie beflügeln und in Alpträumen enden können. In der fesselnden, witzigen Lektüre voller unverhoffter Wendungen löst ein Junge mit Scharfsinn die wichtigen Aufgaben. Martina Friedrich

Titel: Luftigruss
Kollation: A. d. Slowen., geb., farb. illustr., ungpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2016
ISBN: 978-3-95939-033-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Luftigruss
Ein kleiner Junge betritt ein dunkles Haus voller Geheimnisse. Seine Neugier wird stets von Neuem genährt: Erst lockt ihn eine schwarze Katze, dann liegen immer wieder kleine Zettel mit Botschaften auf Treppe und Boden. Offene Türen, durch die das Licht flutet, zeigen den möglichen Weg. Das geheimnisvolle, einsame Unterwegssein fordert viel Mut und wird zuletzt mit befreienden Glücksgefühlen belohnt.
> Im gehaltvollen Bilderbuch von Maja Kastelic folgt der Junge mit traumwandlerischer Sicherheit seinem Weg. Die doppelseitigen, dunkel gehaltenen Zeichnungen ohne eingefügten Text kommen fast ohne Farbe aus. Sie sind realistisch gestaltet und leben von zahlreichen kleinen Details: vertraute, aber auch unheimliche Dinge – doch da sind die zwei Mäuschen, die den Jungen trotz der Katze unbemerkt begleiten. Am Schluss lösen sich die Fragen und Geheimnisse auf. Dazu gehört auch das abgedruckte Gedicht von Ales Steger. Ein sehr poetisches Buch für Kinder und Erwachsene. Maria Trifonov

Titel: Allein
Autor: Guojing
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-946593-02-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Allein
Jing Guo, die Autorin, erzählt ohne Worte ein traumatisches Kindheitserlebnis: Ihre Eltern arbeiten beide und so ist sie oft allein. Einmal beschliesst die Sechsjährige, mit dem Bus zu ihrer Grossmutter zu reisen. Sie verschläft aber den richtigen Ausstieg und sucht verzweifelt den Weg. Dank der Oberleitungen des Busses findet sie schliesslich nach drei Stunden ihr Ziel. In ihrem Elend, mitten in einem Wald, ist da plötzlich ein Hirsch, der sie rettet und aufsitzen lässt. Übers Wasser, in den Himmel zum kleinen Eisbären trägt er die kleine Jing. Ein Wal verschluckt alle drei und bläst sie wieder aus. Jing vertraut dem Hirsch. Er bringt sie nach Hause und sie muss Abschied nehmen. Friedlich schläft sie mit dem Tier in der Hand ein.
> Diese Graphic Novel wird ausschliesslich in grautönigen Handzeichnungen erzählt. Eine wunderschöne Fantasiereise voller wechselnder Stimmungen, die man am runden Gesicht der Kleinen mit den Knopfaugen ablesen kann. Schönstes Bild: Die Abschiedsszene vom Hirsch. Ulrich Zwahlen

Titel: Alex und der Mond
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2016
ISBN: 978-3-902844-95-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.09.2016
Alex und der Mond
Alex träumt oft vom Mond; davon, dort im Sand zu tanzen. Er sucht einen langen Faden, wirft ihn wie ein Lasso und klettert daran hoch. Oben angekommen, staunt er über die Glitzerpracht, tanzt und schläft ein. Bald trifft er ein Mädchen, das denselben Ort gefunden hat, um sich unbeschwert zu fühlen.
> Die Geschichte erzählt von der Sehnsucht nach Leichtigkeit und dass Letztere erst im Kontakt zum festen Boden ihre Wirkung zeigt. Der poetische Text steht in Grossbuchstaben im überwiegend dunklen Teil der Illustrationen. Mond und Sterne verbreiten Helligkeit in die Himmelslandschaft, wo Wasser, Hügel, Häuser, Bäume, Tiere und Schiffe in spannender Struktur angesiedelt sind. Ein Buch, das zum Tanzen und Schweben einlädt. Eveline Schindler

Titel: Wunschkind
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2012
ISBN: 978-3-941787-67-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Wunschkind
Wie jeden Frühling sind alle Vögel emsig am Eier legen. Auch Eichhörnchen und Rotkehlchen bauen gemeinsam ein hübsches Nest. Nur der Inhalt lässt lange auf sich warten – bis eines morgens ein riesiges Ei in ihrem Nest liegt. Eifrig bebrüten und hüten sie es, bis ein grosser Vogel mit braunem Federkleid ausschlüpft. Sie füttern das Küken und sind abends müde, aber glücklich. Sie bringen dem Kind alles bei, nur singen muss es selber lernen. Zufrieden lauschen sie schliesslich dem lauten "Kuckuck".
> Besonders für kleinere Kinder könnte das traumhafte Abenteuer der beiden Freunde zu einem Lieblingsbuch werden. Die Geschichte bietet zwar weder viel Inhalt, noch viel Überraschung. Dafür machen die liebenswürdigen, farblich wohlgefälligen Zeichnungen – besonders jene vom zufriedenen, fetten Kuckuck, dem Eichhörnchen und seinem Freund Rotkehlchen – Lust, das Büchlein immer wieder zur Hand zu nehmen. Dank der ruhigen, atmosphärischen Bildgestaltung eignet sich das Buch gut als Einstimmung zum Einschlafen. Kathrin Wyss Engler

Titel: Applaus
Kollation: a. d. Französ., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2011
ISBN: 978-3-939435-42-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Applaus
Fliessende, senkrechte Linien entpuppen sich als grosse Bäume mit wundersamen Baumkronen. Eben hat ein Mann die Szenerie betreten. Er trägt einen Frack, in der Hand hält er einen Dirigierstab. Vom höchsten Baum aus, auf den er geklettert ist, lässt der Mann ein geheimnisvolles Konzert erklingen. Die Baumkronen verwandeln sich in Vögel und unter der Anleitung des Dirigenten jubilieren sie bis zum letzten Ton.
> Das Konzert kommt ohne Worte und ohne Töne aus. Die filigranen, zarten Illustrationen vermitteln beim Betrachten Musik von poetischer Leichtigkeit. Die verschiedenen Formationen der phantastischen Vögel werden zu einem Pizzicato oder einem Fortissimo. Wenn der Dirigent nach dem letzten Ton seinen Dirigierstab zu den Bäumen mit den leeren Baumkronen pflanzt, blättert man zurück und lauscht der “Musik” ein weiteres Mal. Ein ungewöhnliches, als Leporello gestaltetes Buch, das Musik in die Köpfe der Betrachtenden zaubert. Wunderschön und edel. Katharina Siegenthaler

Titel: Herr Eichhorn und der Mond
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2009
ISBN: 978-3-480-22531-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mond, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Herr Eichhorn und der Mond
Gross, gelb und kugelrund, so liegt der Mond an diesem Morgen auf einem Ast vor Herrn Eichhorns Baumhaus. Der erschrickt: Hat jemand den Mond gestohlen? Würde man am Ende ihn verdächtigen und ins Gefängnis stecken? Herr Eichhorn sieht sich vor einem riesigen Problem und stellt sich das Gefängnis schon lebhaft vor. Gemeinsam mit Igel, Bock und Mäusen schafft er es, den Mond wieder an den Himmel zu kriegen. Oder war es etwa gar nicht der Mond, der da heruntergefallen ist? – Die Geschichte beginnt bereits auf der Innenseite des Buchdeckels und obwohl das Geheimnis des «Mondes» dort gelüftet wird, bleibt die Spannung erhalten. Der Text ist knapp und witzig und die unterschiedlichen Schriftgrössen verleihen ihm zusätzlich Gewicht. Die ausdrucksstarken Bleistiftzeichnungen kommen fast ohne Farbe aus, nur der Mond leuchtet knallgelb. Die Gefängnisszenen dagegen sind passend in düsterem Schwarzweiss gehalten. Das Buch regt an zur Diskussion darüber, warum der Mond nicht immer kugelrund bleibt. Sandra Laufer

Titel: Nachts, wenn alles schläft ...
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7245-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Nachts, wenn alles schläft ...
Nachts, wenn alles schläft, geht ein kleines Mädchen auf Traumreise. Immer an ihrer Seite ist der Löwe. Sie schaukeln mit dem Boot auf den Wellen durch die samtblaue Nacht. Doch nicht nur die Tiefen des Meeres faszinieren die beiden. Sie machen auch Halt im Wald, wo Hase, Wolf und Bär leben. Als die Farben der Nacht verblassen, gehen die beiden dem goldenen Licht des Morgens entgegen, bis ein Sonnenstrahl auf die nun offenen Augen fällt.
> In kurzen Reimen wird die Traumreise vom Einschlafen bis zum Aufwachen erzählt. Den Kuschellöwen fest im Arm, träumt sich die kleine Heldin durch die Landschaften. Schön das Bild vom Löwen, der in den Träumen zum Beschützer wird. Die Illustrationen sind in matten Farben gehalten, nur manchmal scheint etwas Leuchtendes durch. In manchen Bildern wirken klare Formen wie das dreieckige Segel des Bootes oder der runde Walfisch, andere sind wimmelartig und collagenhaft. Ein Gutenachtbuch, das beruhigend wirkt und hoffentlich zu schönen Träumen verhilft. Sandra Laufer

Titel: Ein Garten für den Wal
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5901-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Traumhaftes, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.04.2016
Ein Garten für den Wal
Eigentlich ist der Wal glücklich. Er lebt mitten im Ozean, kann aus dem Wasser springen und tief nach unten tauchen. Er hat sogar einen Springbrunnen. Nur ein Garten mit bunten Blumen und einer Holzbank für seine Besucher fehlt ihm. Um seinen Wunsch nach einem begrünten Ort wahr werden zu lassen, schreibt er dem Grashüpfer einen Brief. Er bittet diesen, auf seinem Rücken einen Garten anzulegen. Gesagt, getan, und schon bald treffen erste Besucher ein, um die Pracht zu bewundern ...
> Im neusten Kinderbuch von Toon Tellegen erzählt der Autor in einem philosophischen Text eine wunderbar feinfühlige Tiergeschichte, die ans Herz geht. Für einmal darf sich darin ein Traum erfüllen, auch wenn er noch so verschroben ist. Umrahmt wird der kindgerechte Text von meist ganzseitigen Illustrationen von Annemarie van Haeringen. Mit feinem Strich und durchscheinenden Aquarellfarben schafft die Künstlerin Tierfiguren voller Bewegung und filigrane Gartenbilder. Etwas zum Träumen für Gross und Klein. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Unterwegs, mein Schatz!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2015
ISBN: 978-3-7074-5100-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Unterwegs, mein Schatz!
„Du kannst dir alles ausmalen, was immer du möchtest, und von allem Möglichen träumen …“ Auf seiner Reise durch das Land der Fantasie und Sehnsucht schreibt Willy Puchner poetische und einfühlsame Briefe an einen unbekannten Schatz. Er beobachtet Tiere und Geschöpfe während des Karnevals, marschiert mit einer Fliegenmaske durchs Dorf, möchte auf einer Riesenschildkröte ins Land der Sehnsucht reisen, versucht, wie Katzen zu denken, und spielt auf seiner Geige eine Gute-Morgen-Arie.
> Von der ersten Seite an ist der Betrachter gefesselt von den berührenden und abwechslungsreichen Illustrationen. Jedem Brief ist eine Doppelseite mit stimmiger Illustration im Collagestil gewidmet. Die feinfühligen und weisen Briefe lassen die beinahe veraltete Kultur des Briefeschreibens neu aufleben und regen zu eigenem Nachdenken, Fantasieren und Philosophieren an. Zudem wird der Betrachter ermuntert, selber Briefe zu verfassen. Die einzelnen Texte und Illustrationen sind so gehaltvoll, dass sich der Betrachter für dieses Buch viel Zeit nehmen oder sich etappenweise durch das Buch lesen muss. Die langen Reisen des Autors und der Drang, Neues zu entdecken, sind in diesem Werk gut spürbar. Ein Buch für Leser aller Altersstufen, welche die Fähigkeit zu träumen und zu fantasieren noch besitzen oder wiederentdecken möchten, für Weltenbummler und all jene, welche eine Sehnsucht in sich tragen. Annina Otth

Titel: Eine Nacht voller Träume
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2015
ISBN: 978-3-649-61924-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.09.2015
Eine Nacht voller Träume
Das Mädchen liegt im Bett. Ein letztes „Gute Nacht, mein Schatz! Träum was Schönes!“, dann verlassen die Eltern das Zimmer und löschen das Licht. Plötzlich ist es finster, nur durch die offene Türe dringt ein Spaltbreit Licht. In diesem Dämmerdunkel beginnen die Dinge im Kinderzimmer zu leben. Sie wandeln sich, werden zu wilden Tieren, Kobolden und Pflanzen, die sich auflösen und immer neue Formen annehmen. Einige machen Angst, andere wirken betörend schön und tröstlich.
> Thema des Buches ist die Zeit zwischen Tag und Traum. Der ganze Text findet in drei Sätzen Platz. Die Geschichte über das Einschlafen braucht wenig Worte. Sie lebt von der Bildsprache und den Stimmungen, welche die blauschwarzen Farbtöne erzeugen, oder von den sparsamen Akzenten der roten und gelben Farbtupfer. Die Illustrationen zeigen eindrücklich, wie sich Realität und Fiktion vermischen. Ein Bilderbuch, das zum Entdecken einlädt und fantastische Anreize bietet, um mit Kindern übers Einschlafen zu sprechen. Katharina Wagner

Titel: Der Kirschbaumjunge
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2014
ISBN: 978-3-551-51817-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.11.2014
Der Kirschbaumjunge
Ein breiter Fluss trennt den Jungen von einem Kirschbaum. Er möchte in den Ästen herumklettern und die Früchte geniessen. Wie kann er dorthin gelangen? Vieles probiert er aus, wie schwimmen, ein Boot oder eine Brücke bauen. Doch alles erweist sich als zu schwierig und gefährlich. Als eines Tages vom Kirschbaum nur noch der Strunk zu sehen ist, springt der Junge einfach ins Wasser, wird fortgetrieben und landet unerwartet in einem Kirschgarten.
> Das Ziel scheint unerreichbar. Dies wird bildlich zum Ausdruck gebracht, indem im Vordergrund, also im unteren Teil der ersten Doppelseite, nur Wasser und erst weit dahinter der Baum zu sehen ist. Aber eben, dranbleiben kann zur Erfüllung eines Wunsches führen. Und im Buch, beim Umblättern und Auseinanderfalten der letzten Seiten, mit einer unglaublichen Kirschenpracht überraschen. Eveline Schindler

Titel: Ein Tiger schnarcht in meinem Bett
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2014
ISBN: 978-3-219-11568-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.09.2014
Ein Tiger schnarcht in meinem Bett
"Tief in der Nacht spüre ich plötzlich den Atem eines Sibirischen Tigers im Nacken. Ein Sibirischer Tiger? Oh nein, nicht schon wieder! Nun aber schnell, bevor die wilde Miezekatze aufwacht..." In Windeseile nimmt der kleine Ich-Erzähler den schlafenden Tiger unter den Arm und bringt ihn zurück in den Zoo, wo er herkommt. Denn erst, als der Tiger wieder hinter Schloss und Riegel sitzt, lässt es sich ruhig weiterschlafen.
> Welches Kind kennt sie nicht, die Angst vor schlechten Träumen? In dieser Bilderbuchgeschichte handelt der Held für einmal aktiv – das schafft eine Basis für Gespräche. Die Erzählung mit wenig Text spielt vor braunem, blauem, violettem oder grünem Hintergrund. Auf jeder Seite wird mit weissem oder schwarzem Stift eine skizzenhafte Kulisse angedeutet. Im Mittelpunkt der Illustrationen stehen jedoch immer der Junge und der Tiger. Da wird getragen, geschoben und gezogen, dass es eine Freude ist. Eine wohlwollende und wohltuende Gutenachtgeschichte für die Kleinsten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Osman, der Angler
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2013
ISBN: 978-3-8489-0056-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.01.2014
Osman, der Angler
"Was angelst du eigentlich?", kreischen die beiden Möwen, der Verzweiflung nahe. Denn Osman fängt keine Fische, er hat andere Pläne. Aus dem tiefblauen Ozean, in einer ebenso blauen Nacht, zieht er Verlorenes, Vergessenes und Weggeworfenes aus dem Wasser, während riesige Fische ihre Kreise ziehen und die beiden Möwen resigniert das Kreischen aufgegeben haben. Dann beginnt Osman zu bauen, zu verändern, zu erfinden: "Erinnerungen, Träume und zauberhafte Gegenstände." Wer auch immer an ihm und seinem Haufen wunderbarer Kleinode vorbeikommt, findet einen Herzenswunsch darin erfüllt. Nur für die Möwen scheint nichts dabei zu sein.
> Als hätte sie das Licht unzähliger Sterne eingefangen und ihre Bilder damit zum Leben erweckt! Anne Hofmanns kraftvolle Bilder, schön wie die Nacht, erzählen eine warmherzige Geschichte voller Magie. Osman der Angler berührt Herzen – im Buch und als Buch. Andrea Eichenberger

Titel: Träum schön, kleines Schaf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2013
ISBN: 978-3-522-43756-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.01.2014
Träum schön, kleines Schaf
„Schlaf, Kindlein, schlaf! Der Vater hüt die Schaf, die Mutter schüttelt’s Bäumelein, da fällt herab ein Träumelein. Schlaf, Kindlein, schlaf!“ lautet die erste Strophe eines bekannten Kinderliedes. Das ganze Lied mit seinen drei Strophen rundet eine einfache Gute-Nacht-Geschichte ab.
> Dass sich dieses Bilderbuch an die Kleinsten richtet, zeigen Themenwahl, Textgestaltung sowie Illustration deutlich und stimmig. In wenigen, kurzen Sätzen – im Maximum sind es drei Sätze pro Doppelseite – ist erzählt, wie ein Schaf auf einen Baum klettert, dort einen Traum findet, ihn frisst und anschliessend selig in seinem Wolkenbett einschläft. Die Bilder unterstreichen den Text auf sehr schöne Weise. Obwohl dunkle Farben vorherrschen (Nachtblau und Grün) schimmern doch das weisse Schaffell sowie die zartrosa Wolken in den nächtlichen Schatten und strahlen Geborgenheit aus. Ein Bilderbuch, das sich gut für das abendliche Einschlafritual eignet und immer wieder angeschaut werden kann. Katharina Wagner

Titel: Glücksstadt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2013
ISBN: 978-3-8489-0046-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.11.2013
Glücksstadt
Sehnt sich K. nach Stadt und Freunden, packt sie ihre Teekanne und fliegt davon. Die Eindrücke ihrer Reise ergiesst sie auf Postkarten an die allerliebste Lena: Dass sie den Lärm der Stadt mag, aber die Sterne ein wenig vermisst. Dass sie Posseck besucht, der, ojemine, zu viel Unglück in sich reingefressen hat. Dass Hans das Glück austrägt und fein nach frischer Wäsche riecht. Ob Frau Eichhorn dort oben auf den Dächern gerade seine Hemden bügelt? Und warum hat Peterchen ein Stücklein Mond gekapert?
> Eine traumhafte Sinnesreise durch Text und Bild. Der Text sprudelnd, voller Wortwitz und Wortspiel, aber auch anspruchsvoll dicht und an das Sprunghafte in Träumen erinnernd. Ebenso traumwandelnd die Bilder. Schwerelos schaukeln die Figuren zwischen perspektivisch verzerrten Häusern, ihr Gesichtsausdruck stets freundlich, keine Albträume also. Vielmehr eine Einladung in ein Land, wo alles der Schwerkraft enthoben scheint und das Schwere einzig darin besteht, es wieder zu verlassen. Marcella Danelli

Titel: Der grosse Traum
Kollation: A. d. Mexikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2013
ISBN: 978-3-905945-29-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Der grosse Traum
Ein kleines Krokodil hat einen grossen Traum. Damit dieser in Erfüllung geht, beginnt es zu fressen. Zu Beginn verschlingt es eine kleine Fliege, doch schon bald wächst es und mit ihm wächst sein Hunger. Ein Fischschwarm soll es sein, später ein ganzer Wald. Weit sperrt es sein grosses Maul auf und mancherlei verschwindet in seinem Bauch: ein Klavier, ein Walfisch, ein Regenbogen, der Eiffelturm... Riesig ist es mittlerweile, doch bleibt es unersättlich. Es knabbert an der Erde, Mond und Sterne plumpsen in seinen Schlund – bis hin zur Sonne. Wann platzt es?
> Zwei längere Sätze, aufgeteilt auf mehrere Seiten, begleiten den Vielfrass und bauen kontinuierlich Spannung auf. Diese wird durch die Bilder verstärkt, die grossformatig in stark leuchtenden Farben einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Geschichte auch ohne Worte erzählen. Ein Buch, das ein Kind gerne mehrmals anschaut, weil Wachsen und Werden immer wieder zum Staunen einladen. Leichte Kost mit überraschendem Ende. Marcella Danelli

Titel: Linas Stein
Kollation: Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2013
ISBN: 978-3-7269-0643-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2013
Linas Stein
Ein Stein, der sprechen, hören und fliegen kann und sogar Peter heisst? Gibt es ihn wirklich oder ist alles ein Traum? Lina und Max erleben jedenfalls Abenteuerliches mit Peter und helfen aktiv mit, dass aus dem gewöhnlichen Stein ein lebendiges Wesen entsteht.
> Die farbenfrohen Bilder von Maria Stalder bestechen mit den ausdrucksvollen Gesichtern der Kinder. Sie widerspiegeln ihre momentane Gefühlslage bestens und bringen Dynamik in die Geschichte. Unter www.sjw.ch finden sich didaktische Anleitungen mit vielfältigen Ideen und Anregungen, wie die Erzählung in der Vorschule als Projekt in den Schulalltag eingebaut werden kann. Kaum ein Kind, das dabei nicht Lust bekommt, sich einen ganz persönlichen „Peter“ zu basteln! Andererseits ermöglichen die grosse Schrift und kurze, prägnante Sätze den Leseratten an der Unterstufe, die Erzählung bald selber zu bewältigen. Esther Marthaler

Titel: Der fette Fang
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2013
ISBN: 978-3-7795-0478-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.10.2013
Der fette Fang
Während sich die anderen Fischer in der Kneipe mit ihren grossen Fängen brüsten, erlebt der gemütliche Fischer in der Ecke träumenderweise sein ureigenstes Abenteuer. Sein Fang ist dermassen gross, dass er mitsamt der Angel ins Meer gerissen wird. Während er mit dem Riesenfisch an Land gespült wird, muss sein verlassenes Hündchen im Boot die Insel ansteuern, Möwen verjagen und danach sein Herrchen wiederbeleben. Der Fisch passt kaum ins Boot und mit grossem Jubel werden die beiden im Hafen empfangen.
> Ohne Worte lassen die einfachen, aber ausdrucksvollen Zeichnungen die Fischer prahlen, das Meer rauschen, den Hund heulen und die Möwen schreien. Es ist keine grosse, aber eine sympathische Geschichte, die wunderbar in die kleine Kneipe am Meer passt. Und obwohl alles nur ein Traum war, spricht die Zufriedenheit auf dem Gesicht des Fischers für sich. Kathrin Wyss Engler

Titel: Der Elefant und der Schmetterling
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2013
ISBN: 978-3-8369-5440-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2013
Der Elefant und der Schmetterling
„Es war einmal ein Elefant, der den ganzen Tag nichts tat. Er lebte allein in einem kleinen Haus weit weg am äussersten Ende einer gewundenen Strasse.“ Ganz in der Nähe des Elefanten wohnt ein Schmetterling in einen Glashaus. Eines Tages sieht der Elefant, wie der Schmetterling die Strasse entlang fliegt. Er wird ganz aufgeregt und fragt sich, ob er wohl Besuch bekommt. Und wirklich, da klopft es ganz sachte an die Türe…
> Der amerikanische Autor E.E. Cummings hat die nicht alltägliche Liebesgeschichte zwischen dem einsamen Elefanten und dem agilen Schmetterling für seine Tochter geschrieben. Linda Wolfsgruber hat den Text ausgewählt und illustriert. Die Figuren hat sie mit ausgeschnittenem und eingefärbtem Moosgummi gestempelt. Sie setzt sie in eine zu Beginn eher blasse Umgebung, die zunehmend farbiger wird und am Ende kräftig leuchtet. Sie zeigt damit wunderbar den Wechsel des Empfindens der beiden Protagonisten, die sich hier finden. Ein liebevolles, poetisches Märchen für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Janes Traum…vom Dschungel und den Tieren
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2012
ISBN: 978-3-86566-147-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Janes Traum…vom Dschungel und den Tieren
Jane hat einen grossen Traum. Während sie am liebsten draussen mit ihrem Stoffäffchen Jubilee die Natur beobachtet, studiert sie daheim alles, was ihr über Tiere oder Pflanzen in die Finger kommt. Als sie sogar im Geheimen ein Huhn beim Eierlegen beobachtet, weiss sie definitiv, dass die Welt voller Wunder steckt. Doch Jane ist klar, dass die Welt viel mehr umfasst als nur ihren Garten. Wenn sie abends ins Bett geht, entführt sie ihre Sehnsucht nach Afrika, wo die grosse Jane schlussendlich auch landet.
> Mittels allerliebsten Bildern wird die Kindheitssehnsucht der Schimpansenforscherin Jane Goodall erzählt. Obwohl hier eigentlich ein riesiger Kindheitstraum wahr wurde, wird die Geschichte unspektakulär dargestellt und es passiert nicht allzuviel. Hier muss der Erzählende aktiv werden. Das Buch ist einerseits sehr ansprechend gestaltet, andererseits entsteht ein Bruch, da jede Textseite mittels einer Art Stempeltechnik unterlegt ist, was neben den lieblichen Bildern recht gesucht wirkt. Kathrin Wyss

Titel: Die Insel
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2013
ISBN: 978-3-7607-9882-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.04.2013
Die Insel
Umgeben von der Weite des Meeres reist ein Eisbär auf dem Rücken eines Nashorns ins Ungewisse. In der Ferne zeichnen sich die braunen Umrisse einer Insel ab, bevor das seltsame Paar auf der nächsten Doppelseite verschwunden ist und ein leuchtender Flamingo die Leere durchfliegt, um ein weiteres Umblättern später die Welt in Orange zu tauchen und auf einer Insel zu landen. In der Ferne schwimmt der Eisbär im verfärbten Ozean. Das Nashorn ist verschwunden. Wo ist es hin? Wo kamen die zwei her und was tut der Eisbär nun? Schwimmt er immer um die gleiche Insel, oder sind es doch verschiedene? Was wollen all die anderen Tiere, die ihn ab und an besuchen?
> Die farbintensiven Radierungen bieten viel Platz für Träume und Sehnsüchte. Jede für sich ein Kunstwerk, erzählen sie eine Vielzahl Geschichten von Tieren, mit deren Auftauchen oder Verschwinden die Welt jedes Mal etwas anders aussieht. Traumhaft schön, wunderbar vielschichtig, zum Versinken tief! Andrea Eichenberger

Titel: Der Sternenhund
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN: 978-3-551-55550-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.02.2013
Der Sternenhund
Für einmal bekommt Axel, der Hund, ein grosses Geschenk: Baby Johan wird sein bester Freund. Axel hilft Johan bei den ersten Schritten, entdeckt mit ihm drinnen wie draussen die Welt, teilt seine Wurst mit ihm. Doch Axel wird älter und Johan stärker, und plötzlich ist es der grosse Bub, der seinen alten Hund beschützt und begleitet – bis dieser stirbt. Nun macht sich Johan auf eine Traumreise und sucht seinen Axel zwischen Abertausenden von Sternen und Galaxien. Ob er ihn findet?
> Für einmal steht im Mittelpunkt der Geschichte der Hund und erst in zweiter Linie das Kind. Diese Ausgangslage äussert sich in der Perspektive der freundlichen Zeichnungen, die mittels Malerei und einer einfachen Collagentechnik die frisch-fröhliche und doch träumerische Erzählung illustrieren. Hier geschehen keine umwälzenden Abenteuer, aber die Autorin versteht es ausgezeichnet, die grossen Gefühle einer echten Freundschaft zu vermitteln. Kathrin Wyss Engler

Titel: Jakob und der grosse Wagen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Oetinger, 2012
ISBN: 978-3-7891-7150-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.10.2012
Jakob und der grosse Wagen
Weil Jakob eines Abends nicht an seinen Lieblingstraum denkt, ist dieser am andern Morgen einfach weg. Da bleibt dem Jungen nichts anderes übrig, als durch Jahreszeiten und fremde Welten zu gehen, zum Himmel zu fliegen und vor Einsamkeit zu weinen, bis er seinen Traum auf dem Wagen einer alten Frau wiedererkennt. Jakob fordert ihn sofort ein, doch die Frau lebt von vergessenen Träumen und will ihn nicht zurückgeben.
> Der Junge ist allein, wenn er im Schalfanzug und rotweiss gestreiftem Morgenmantel nach seinem Traum sucht. Sein Mut, seine Geschicklichkeit und seine Wahrnehmung werden auf die Probe gestellt. Die dabei entstehenden Gefühle reichen von Neugier bis hin zu tiefer Verzweiflung. Traumhafte Bilder, in eher düsteren Farben und sorgfältig gestaltet, wirken ungemein real, fast wie Fotografien. Die dargestellten mechanischen Gegenstände kommen so besonders gut zur Geltung. Worte braucht es nur wenige, bis man erkennt, wie wichtig es ist, seine Träume fürs Leben zu bewahren. Katharina Siegenthaler

Titel: Max fliegt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aufbau, 2012
ISBN: 978-3-351-04158-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.08.2012
Max fliegt
Während Max in seinen Träumen aus seinem Bett davonfliegt, immer höher bis über den Bergen hin zum Mond schwebt, schlüpfen seine Freunde durch die Hecke in seinen Garten. Sie suchen ihn, um Dschungel zu spielen, denn niemand hat mehr Fantasie und ist ein besserer Löwenbrüller als Max. Doch Max ist wütend, weil sie seinen Traumflug unterbrochen haben, und als seine realen Flugversuche scheitern, versteckt er sich zornig. Weder er noch seine Freunde sind glücklich – bis er sie endlich mit einem grossen Löwengebrüll erlöst.
> So wechselhaft wie der holprige Lauf der Geschichte, so unbeständig wie gewöhnungsbedürftig sind vor allem auch die Illustrationen. Verträumte oder witzige Bilder wechseln mit einer sehr eigenwilligen Gestaltung, die eher Verwirrung als ein ästhetisches Wohlgefühl auslöst. Kathrin Wyss