Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 267
Titel: Das Tigerei
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10431-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Das Tigerei
Hermann, der Tiger, langweilt sich im Zoo. Die Antilopen, der pinke Affe: alles nur Angeber um ihn herum! Da fällt ihm eines Tages buchstäblich ein Ei vor die riesigen Pranken. Als das Vögelchen kurz darauf schlüpft, beschliesst Hermann, es zu füttern und zu beschützen. Den andern Zootieren will er davon gar nichts erzählen. Der kleine Vogel lernt von seinem Tigerpapa das laute Brüllen – und wird etwas zu mutig. Hermann merkt, dass er seinem Schützling erklären muss, dass ein Tigervogel nur ein bisschen wie ein Tiger ist. Aber morgen ist auch noch ein Tag.
> Eine schöne Geschichte von einem grantigen Tiger, der plötzlich ganz sanft und fürsorglich wird. Eindrücklich sind die Illustrationen. Das Gelb des Tigers und des Vogels leuchtet, und die wechselnden Perspektiven, die Bildaufteilung sowie der Bildhintergrund erzeugen viel Dynamik. Die stilisierten Pflanzen in schillernden Farben verbergen weitere Tiere, und auch die Mimik der Figuren überzeugt. Ein aufregender Farbenrausch. Sandra Laufer

Titel: Der Wind in den Weiden
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 220 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10403-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere, Vorlesen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Der Wind in den Weiden
Das Leben am Fluss, in der Natur, ist ein wahres Idyll. Maulwurf und Ratte geniessen die gemeinsame Zeit, sind mit dem Boot unterwegs, veranstalten Picknicks und besuchen Freunde. Einer davon, die eitle Kröte, erlebt bald darauf so manches Abenteuer, in das Ratte und Maulwurf letzten Endes auch involviert sind.
> Erstmalig sind diese Geschichten 1908 erschienen. Ihr Alter ist der Sprache bisweilen anzumerken: Begriffe werden verwendet, die im heutigen Wortschatz nicht mehr vorhanden sind. Ausführlich sind die Naturbeschreibungen, passend in ihrer Charakterisierung die verschiedenen Tiere des Waldes. Sebastian Meschenmosers doppelseitige Bilder erinnern an alte Gemälde auf Leinwand; kleine, zarte Zeichnungen lockern die grosse Menge Text auf. Ein umfangreiches Werk, das auch mehr als hundert Jahre nach seiner Entstehung zu begeistern und zu fesseln vermag. Sehr anspruchsvoll zum Selberlesen, daher zum Vorlesen empfohlen. Sandra Dettwyler

Titel: Hörst du, wie die Bäume sprechen?
Kollation: Geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2017
ISBN: 978-3-7891-0822-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Wald
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Hörst du, wie die Bäume sprechen? Eine kleine Entdeckungsreise durch den Wald
Wenn Bäume sprechen könnten, dann wüssten sie viel zu erzählen, z. B. wie sie über das Internet des Waldes Nachrichten untereinander austauschen. Oder wie sie als Familien zusammenleben und sich gegenseitig helfen. Sie könnten darlegen, weshalb einige von ihnen Angst haben oder besonders mutig sind und ob sie auch Pickel bekommen können. Und dann würden sie auch noch von den Tieren berichten, die mit ihnen im Wald leben.
> Der Autor, der seit vielen Jahren Kinder und Familien durch den Wald führt, präsentiert seine eindrücklichen Beobachtungen als Förster. Er beantwortet Fragen, die jedem Kapitel vorstehen, und spricht in seinem Text die Lesenden und die kleinen Zuhörer direkt an. Das erzählende Sachbuch eignet sich gut zum Vorlesen und überzeugt durch ein ruhiges, nicht überladenes Layout mit Fotos, Wald-Infos, einem Quiz pro Seite und Anregungen zum Ausprobieren. Eine bestens gelungene Einladung für spannende Entdeckungsreisen im Wald und ein Muss für alle Waldspielgruppenleiter. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wieso Weshalb Warum – Tiere!
Reihe: Wieso Weshalb Warum
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2018
ISBN: 978-3-473-32681-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Wieso Weshalb Warum – Tiere! Extra viele Spieleffekte
Die bekannte Kinderbuchreihe "Wieso?Weshalb?Warum?" macht in diesem kartonierten Buch eine Reise quer durch die Welt der Tiere. So erfährt der Leser, dass nicht nur das Fell des Tigers, sondern auch seine Haut gestreift ist, dass Kühe beste Freundinnen haben und in jedem Katzenohr 32 Muskeln sitzen. Einzelne Tiere werden vertieft behandelt wie das Faultier, die Krake oder das Zebra. Auch auf das Thema der Exkremente oder die Frage, ob Tiere lügen können, wird eingegangen.
> Ohne ein Inhaltsverzeichnis steigt dieses ansprechend gestaltete Buch direkt mit erstaunlichen Informationen zu verschiedenen Tieren ein. Die übersichtlichen Texte in klarer Schrift werden durch farbige Illustrationen ergänzt. Aufklappbare Kartonteile und durch Laschen bewegbare Bilder bedienen die Neugier der Kinder und laden sie ein, sich aktiv mit dem Buch zu beschäftigen. Tanja Raemy

Titel: Tieratlas für Kinder
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 96 S., mit Poster
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2018
ISBN: 978-3-8310-3473-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Atlanten, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Tieratlas für Kinder
Der Eselhase kann fast 50 km/h schnell rennen und lebt in der Wüste im Westen Nordamerikas. Die Gefurchte Apfelschnecke wird so gross wie ein Meerschweinchen und ist im südamerikanischen Pantanal, dem grössten Feuchtgebiet der Erde, zuhause. Und in den Serrados, den Savannen Brasiliens, ist der Waldhund anzutreffen, welcher Schwimmhäute zwischen den Zehen hat und im Sumpf gut laufen kann.
> Der Atlas ermöglicht faszinierende Einblicke in die wesentlichen Lebensräume der Erde. Übersichtlich nach Kontinenten geordnet, werden sie hier präsentiert. Klima und Vegetation des jeweiligen Lebensraums werden kurz und klar erläutert und einige der dort lebenden Tiere anhand erstaunlicher Besonderheiten vorgestellt. Die Zeichnungen und Fotos sind aussagekräftig und detailliert, ebenso die beigelegte bebilderte Weltkarte mit Hinweisen zu Vegetation und exemplarischen Tierarten. Der Atlas ist ein faszinierendes Buch für alle, die sich für Tiere, Lebensräume und die Erde als Ganzes interessieren. Kathrin Papritz

Titel: Luna Wunderwald – Ein Schlüssel im Eulenschnabel
Reihe: Luna Wunderwald 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 183 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2018
ISBN: 978-3-473-40350-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 28.04.2018
Luna Wunderwald – Ein Schlüssel im Eulenschnabel
Luna jubelt! Sie darf in ihrem neuen Zimmer im Forsthaus schlafen, obwohl die Scheibe des Fensters fehlt. Luna wird durch komische Geräusche wach. Sie schreckt hoch und schaut in zwei glühende Punkte. Was ist das? Am nächsten Morgen findet Luna einen Schlüssel am Boden. Nach einer Weile entdeckt sie das Schlüsselloch und dahinter ein Geheimzimmer. Dort findet sie eine Querflöte. Wenn sie auf der Flöte spielt, kann sie Tiere verstehen und mit ihnen sprechen. Gelingt es ihr, mit Hilfe der Flöte dem weissen Hirsch, der in Gefahr ist, zu helfen?
> Ich finde dieses Buch toll, weil es um Tiere geht und ich Tiere gerne habe. Das Buch ist eher für Mädchen, aber auch Jungs können es lesen. Es eignet sich für Kinder der 3. bis zur 6. Klasse. Ich finde, am Anfang ist es ein bisschen langweilig, aber mit der Zeit wird es sehr spannend. Die Bilder im Buch sind schön gezeichnet. Wenn ich Sterne geben könnte, würde ich ihm 5 Sterne geben. Ich empfehle dieses Buch Kindern, die gerne Tiere haben. Riana, 10 Jahre

Titel: Ein Nest voller Wunder
Reihe: Naturkind
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8913-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Ein Nest voller Wunder
Der Blauhäher baut sein Nest aus allem, was er findet: Paketschnur, Schnürsenkel, Schlangenhaut oder Kaugummipapier – Hauptsache, behaglich für die Eier. Auch der Orang-Utan hat es gerne gemütlich: Jeden Abend bereitet er sich aufs Neue ein Bett in einer Baumkrone des Regenwaldes. Ob im Wasser, im Boden oder am Ast, ob aus Steinen, aus Papier oder aus Speichel: Die Tiere kreieren in ihrer natürlichen Umgebung architektonisch geniale Bauwerke.
> Eine faszinierende und z. T. gänzlich unbekannte Welt der Nestarchitektur wird einem nähergebracht. Eingebettet zwischen "Nester sind laut" und "Dann sind Nester still" zeigt das eingespielte Team Dianna Hutts Aston und Sylvia Long die Kinderzimmer von über zwanzig Tierarten. Im Text wird auf verständliche Art der jeweilige Bauvorgang beschrieben. Ein Sachbilderbuch für alle, die sich für Vorgänge in der Natur interessieren, detailgetreue Zeichnungen mögen und einen ruhigen Textverlauf schätzen. Sehr empfehlenswert! Sandra Dettwyler.

Titel: Ich erzähl dir die Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2375-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Ich erzähl dir die Welt Naturgeschichten ohne Worte
"Es gibt keine richtige Art, die Natur zu sehen. Es gibt hundert", hat Kurt Tucholsky gesagt. Mit diesem Zitat beginnt das Buch "Ich erzähl dir die Welt", in dem es viel zu sehen gibt. In der warmen Frühlingssonne erblüht die Wiese. Jungtiere kommen zur Welt. Im tropischen Regenwald schwingen sich geschickt Kapuzineraffen von Ast zu Ast. Im offenen Meer wird ein Oktopus von einem Hai angegriffen. Schnell stösst er Tinte aus, um für den Gegner unsichtbar zu werden ...
> Es sind hunderte von Naturgeschichten, welche die schottische Bilderbuchkünstlerin auf ihren wortlosen Bildtafeln abgebildet hat. Sie zeigt differente Lebensräume mit einer Vielzahl von bunten, grafisch einfach gestalteten Pflanzen und Tieren. Die Illustrationen der linken Buchseiten erinnern an Wimmelbilder. Stimmungsvolle Szenen aus dem Tieralltag sind in Vignetten auf den rechten Seiten dargestellt. Im Anhang des Buches gibt ein gut ausformulierter, erklärender und benennender Sachtext Anregungen zum Erzählen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Tiere zeichnen für Angsthasen und Faultiere
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-170-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Zeichnen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Tiere zeichnen für Angsthasen und Faultiere
Als Erstes braucht es einen grossen Klacks rosa Farbe auf das Papier. Links davon finden sich die „Zutaten“. Schwarz gezeichnet sind Ohren, Augen, Schnauze, Fellfärbung, Beine und Schwänzchen – sie warten darauf, mit einem Stift an die richtige Stelle des Farbklackses angebracht zu werden, damit ein Tier daraus wird. Und schon guckt einen das fertige Schwein an. Wie wärs als Nächstes mit einer Kuh oder Giraffe?
> Das Buch ist einfach aufgebaut und animiert ohne viel Text, mutig ans Werk zu gehen. 46 Tiere können auf je einer Doppelseite auf einfache Art und Weise gezeichnet werden. Als Muster befinden sich zwei kleine „fertige“ Tiere links und rechts des Titels, die zeigen, wie der Farbklacks „zum Leben erweckt“ aussieht. Oft ist der Blick des Tieres frontal auf die Betrachtenden gerichtet. So muss der angehende Künstler die bei einem Seitenporträt schwierigen Proportionen nicht einhalten. Ob man direkt ins Buch zeichnet oder separat auf ein Papier gestaltet – es macht Spass! Katharina Siegenthaler

Titel: Vom Faultier, das nicht faul sein wollte
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2586-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Schule, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Vom Faultier, das nicht faul sein wollte
Auf dem Stundenplan der Faultierschule im Schlummertal steht meistens nichts. Alles läuft faultiermässig, Lehrer und Schüler sind zufrieden und unterbrechen ihren Schlaf höchstens für ein ausgedehntes Mittagessen in der Faulateria. Die neue Schülerin Fünkchen, voller Energie und Tatendrang, passt scheinbar gar nicht in die Klasse. Doch als der Inspektor, ein wilder Eber, auftaucht und die ebenso faule wie glückliche Schule schliessen will, ist Draufgängerin Fünkchen die Einzige, die den Faultieren helfen kann.
> Nebst dem witzigen, in einfachen Sätzen geschriebenen Text überzeugen in diesem Buch auch die herrlichen Bilder herumhängender und schnarchender Faultierschüler in Schlafanzügen. Sie schlummern selbst beim Lesen, Musizieren oder Türme-Bauen und werden in vielfältigen Schlafpositionen abgebildet. Dass die Schule dank Fünkchens hoffentlich weiter sprühenden Ideen gerettet wird – und nicht etwa durch plötzlichen Arbeitseifer der Faultiere –, gefällt (Vor-)Schulkindern bestimmt. Doris Lanz

Titel: Ich werde über diese Merkwürdigkeit noch etwas drucken lassen
Kollation: Geb., s.w. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2018
ISBN: 978-3-942795-59-3
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2018
Ich werde über diese Merkwürdigkeit noch etwas drucken lassen Tiermeldungen aus zwei Jahrtausenden
An einem Sommertag im Jahr 1891 schickt Otto Lilienthal seine Konstruktion in den Himmel. Jahrelang hat er den Vogelflug der Möwen studiert und nennt später seine Luftfahrtgeräte „Flug-Zeuge“. In 29 weiteren Tiergeschichten werden kuriose Zusammenhänge erzählt: ein Drogendealer mit Fledermäusen, das Teamwork von Maulwürfen und Schatzsuchern oder die Schmuggelware zweier Mönche in ihren ausgehöhlten Pilgerstäben.
> Das einzig Negative dieses Buches ist sein langer Titel. Einmal geöffnet, offenbart sich ein sorgfältig in Fadenheftung und mit viel typografischem Gespür gestalteter Bildband. Ausgehend von bizarren Zeitungsmeldungen erzählt Lucia Jay von Seldeneck in kurzen Momentaufnahmen von der Begegnung mit dem Tier, welches sich vorerst nur mit einer Zehe oder einer Feder zu erkennen gibt. Durch das Öffnen der Klapptafel wird das Geheimnis gelüftet: Florian Weiss’ realistische Illustrationen – in einer Art „Schwarz-Weiss-Pointillismus“ – zeigen den tierischen Hauptakteur. Grandios! Nathalie Fasel

Titel: Wie siehst du denn aus?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 93 S., 27 cm x 37 cm
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-172-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2018
Wie siehst du denn aus? Kurioses aus der Tierwelt
Wie ein Museumsbesuch zwischen zwei Deckeln, so präsentiert sich dieses grossformatige Buch im Stil der naturwissenschaftlichen Enzyklopädie vergangener Zeiten, mit witzigen und wissenswerten Fakten aus dem Tierreich. Die Doppelseiten über Vögel, Insekten und Meeresbewohner sind bunt illustriert.
> Die Französin Florence Guiraud vermag in ihren Bildern Wissenschaft und Kunst wunderbar zu verbinden. Ihre Skizzen und Zeichnungen sind detailgetreu und vielfältig. Von einer besonderen Qualität sind die jedem Kapitel vorangestellten Radierungen. Die Texte zu den jeweiligen Tafeln sind kurz und erklären nur wenig, meist Kurioses. Will man mehr über die Tiere erfahren, muss auf andere Quellen zurückgegriffen werden. Eine tolle Auswahl an schönen Kuriositäten und ein Leckerbissen in jedem Büchergestell, zum Schauen, Staunen, Kopfschütteln und Sichfragen: „Wie sehen die denn aus!“ Silvia Kaeser

Titel: Schau mal, eine Schnecke!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5606-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Schau mal, eine Schnecke!
Wer kriecht da die Mauer hoch? Schau mal, eine Schnecke. Kennst du die Garten-Schnirkelschnecke mit ihrem hell und dunkel gestreiften Gehäuse? In diesem Buch begleiten wir sie durchs Jahr und erfahren viel Wissenswertes: Wo sich Schnecken am wohlsten fühlen, was sie fressen, was für Akrobaten sie sind, wie sie sich fortpflanzen und wie sie sich auf den Winter vorbereiten.
> Die Biologin Bärbel Oftring vermittelt auf anschauliche, informative und interessante Art und Weise fundiertes Sachwissen über die Garten-Bänderschnecke und ihre Verwandten. So erfahren die Lesenden zusammen mit detailgetreuen, grossflächigen Bildern alles über das Leben dieses bei uns häufigen Weichtieres. Jana Walczyk versteht es perfekt, kindgerechte Illustrationen mit naturgetreuen Zeichnungen zu verbinden. Angehende Schneckenforscherinnen und -forscher holen sich hinter den Aufklappseiten noch mehr Fachwissen. Ein Schneckentagebuch auf dem Innenbuchdeckel rundet das Bildersachbuch ab. Kathrin Kaufmann

Titel: Das grosse Buch der Vögel
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 77 S.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2018
ISBN: 978-3-7373-7206-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Vögel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.03.2018
Das grosse Buch der Vögel
Vögel leben in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, im Dorf oder in der Stadt, im Wald, am Wasser oder hoch oben in den Bergen. Sie erfreuen uns täglich aufs Neue, sei es durch ihren melodiösen Gesang oder ihr farbenprächtiges Gefieder. Sie sind perfekt an ihren Lebensraum angepasst. Was aber ist eigentlich ein Vogel und wie lassen sich Vögel beobachten? Welche Arten gibt es und was für schlaue Tricks haben sie auf Lager, um zu überleben?
> Die ganze Vielfalt unserer heimischen Vogelwelt präsentiert sich in diesem Buch. Das Sachbuch verbindet kurze, sorgfältig aufbereitete Infotexte oder Benennungen mit naturalistischen Vogeldarstellungen. Zu überzeugen vermag vor allem die Illustrationskunst von Julien Norwood, die entweder in naturgetreuer Feinheit Detailansichten zeigt oder in plakativen Gemälden Lebensräume darstellt. Das praktische, gut strukturierte Vogelbuch mit Quiz- und Mitmachseiten lädt zum Stöbern ein, vermittelt Basiswissen und hilft beim Bestimmen von Vögeln. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wo Biber und Buntspecht leben
Kollation: Geb., farb. illustr., 69 S.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2018
ISBN: 978-3-7373-7200-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.03.2018
Wo Biber und Buntspecht leben Tiere in Wald und Fluss
Zwei Fuchswelpen balgen sich vor dem Fuchsbau um einen Knochen. In der Nähe äst ein Rehbock. Auf der zerklüfteten Rinde eines Baumes klettern Käfer. Aufmerksam beobachten Hirschkühe das Geschehen auf der Lichtung. Plötzlich springt eine Forelle aus dem Wasser des Baches, um eine Fliege zu fangen. In den Ästen der Silberweide füttert die Beutelmeise ihre Jungen. Der Bach verwandelt sich in einen Fluss, der ins Meer mündet. An dessen Strand leben Fischadler, Möwen und Austernfischer, die sich von Muscheln ernähren.
> Das Buch vereint die zwei Lebensräume Wald und Fluss. Doppelseitige Bilder, anfänglich ohne Text, nehmen die Lesenden mit auf einen Spaziergang durch den Wald und im zweiten Teil des Buches von der Flussquelle bis zur Mündung ins Meer. Die vielen Bilddetails laden zum Entdecken teils bekannter Tiere, Vögel und Insekten ein. Informative, kurze Texte vermitteln Kindern und Erwachsenen Fachwissen, welches im Quiz am Ende des bemerkenswerten Sachbilderbuches getestet werden kann. Martina Friedrich

Titel: Der Elefant im Wohnzimmer
Kollation: CD. Lesung, ca. 88 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2017
ISBN: 978-3-8337-3802-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Freundschaft, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.03.2018
Der Elefant im Wohnzimmer
An Ericas zehntem Geburtstag sitzt ein Elefant vor ihrer Tür: ein Geschenk ihres Onkels! Schnell freunden sich das Mädchen und das Tier an, doch der hohe Bedarf an Futter stellt für Erica ein Problem dar. Zudem verlangt die Dame vom "Ministerium für exotische Tiere und Hüte" schon bald nach einer Genehmigung für die Haltung des Dickhäuters und Erica droht ihren besten Freund zu verlieren.
> Die 13-jährige Julia Bareither liest die vergnügliche Geschichte enthusiastisch vor. Passend zur nörgelnden Nachbarin verleiht sie dieser eine leicht empörte Klangfarbe, während sich die Stimme der Ministeriumsangestellten permanent überschlägt. Über alle acht Kapitel, verteilt auf zwanzig Tracks, liest das junge Vorlesetalent in angenehmem Tempo. Obwohl es unwahrscheinlich ist, einen Elefanten auch nur einen Tag in einem Reihenhaus zu beherbergen, geschweige denn ihn im Badezimmer zu verstecken, gestaltet sich das Ende realistischer als erwartet. Unterhaltsame, fröhliche Hörminuten sind garantiert. Sandra Dettwyler

Titel: Am Biberteich
Autor: Sixt, Eva
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2018
ISBN: 978-3-7152-0744-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2018
Am Biberteich
Der Biber ist zurück in der Schweiz. Wie kein anderes Wildtier kann er seinen Lebensraum aktiv gestalten. Er staut Bäche und schafft Teiche, welche die Landschaft verändern. Davon profitieren viele andere Tierarten und Pflanzen. Doch weil Biber auch Schäden anrichten können, haben vor allem betroffene Landwirte wenig Freude an den putzigen Tieren.
> Das Sachbilderbuch von Eva Sixt nimmt die Diskussion für oder gegen die Biber auf, benennt unterschiedliche Ansichten, stellt aber vor allem die positiven Aspekte der Aufwertung der Lebensräume entlang von Gewässern ins Zentrum. Auf teils schwarz-weissen, meist aber naturnah gestalteten farbigen Bildtafeln werden viele Sachverhalte über die Biber gezeigt. Informativer Text begleitet die aus unterschiedlichen Perspektiven gemalten Illustrationen. Auch wenn Benennungen im Bild selber teils hilfreich gewesen wären, sensibilisiert das Werk und stellt Internetadressen für weiterführende Informationen vor. Für den Unterricht geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die hässlichen fünf
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82305-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Die hässlichen fünf
Ein Morgen in Afrika. Die Sonne geht auf und gibt die Sicht frei auf eines der abstossendsten Tiere der Grassteppe: ein Gnu. Es jammert ob seines abscheulichen Daseins, bis es eine Tüpfelhyäne trifft, die ebenfalls in den Singsang einstimmt. Das durch die Savanne geschmetterte Hohelied der Hässlichkeit lockt einen Ohrengeier an, bezaubert einen Marabu und lädt das Warzenschwein ein, sich dazuzugesellen.
> Ein Genuss beim Vorlesen und Hören sind die überzeugenden Paarreime; jedes Tier wird treffend charakterisiert. Schefflers Parodie auf die Big Five lebt vom Wiederholungseffekt und dem augenzwinkernden Wettkampf um die grösste Schauderhaftigkeit. Dank den lebensvollen Illustrationen und den satten Farben gelingt es, das aufblitzende Charisma der fünf Hässlichen zu zeigen. Am Ende stellt Scheffler gekonnt witzig und ohne mahnenden Zeigefinger die Frage, wie Schönheit zu bewerten ist. In Zeiten von zunehmenden Essstörungen und Mobbing eine wichtige Erkenntnis. Christina Weirich

Titel: Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz Der Kinderbuch Verlag, 2017
ISBN: 978-3-407-77219-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Umweltprobleme
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Vom Bären, der nicht mehr schlafen konnte
Jeden Tag sitzt der Bär aus Sibirien auf einem Uferstein und fängt frische Fische. Er liebt die Taiga, wo er lebt, und ist glücklich. Doch auf einmal steigt das Wasser des Flusses an und der Uferstein ist fast schon verschwunden. Das Wasser steigt weiter und weiter … Was ist bloss geschehen? Der Bär macht sich entgegen den Warnungen seiner Tierfreunde auf den Weg zu den Menschen in die Stadt. Da sieht er ihn, den Damm, der all das verursacht hat … "hart wie ein Felsen, hoch wie ein Berg, grau, glatt, mächtig".
> Benno Pludra erzählt in seiner unverwechselbar lyrischen Prosa ein Tiermärchen (erstmals erschienen 1967 in der DDR) zu einem Umweltthema. Er schreibt über die Natur, aber auch über Grossbauten des Kommunismus und übt dabei leise Kritik am mangelnden Umweltbewusstsein dieser Länder. Die bildhaft-realistisch gezeichneten Figuren von Ingeborg Meyer-Rey umrahmen das Ganze. Auch wenn das Buch heute etwas altbacken wirkt, so ist dessen Aussage immer noch von grosser Wichtigkeit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Auf Safari!
Kollation: Geb., farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2017
ISBN: 978-3-89955-781-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Länder: Afrika, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2018
Auf Safari! Was Afrikas wilde Tiere alles können
Den Löwen, den König Afrikas, kennt jeder. Auch Giraffe und Dromedar kommen uns in den Sinn, wenn wir an Steppen und Wüsten denken. Doch wer kennt schon die Mähdreschermaultermiten? Die leben zu Tausenden in der afrikanischen Savanne. Und der Gelbstreifentenrek? Das ist ein stachliger Zeitgenosse, der mit seinen Stacheln sogar kommunizieren kann. Und stechen, klar. Es heisst, die Tenreks hätten den Menschen vor langer Zeit geholfen, Madagaskar gegen ihre Feinde zu verteidigen.
> Spannende Fakten, Besonderheiten und Eigenheiten von oft wenig bekannten Tierarten werden in Form einer Sachgeschichte und eines Steckbriefs vorgestellt. Kurze Fabeln, Mythen und Erzählungen verleihen dem Buch eine besondere Tiefe. Die eigensinnigen, lebendig wilden Illustrationen des 2016 mit dem World Illlustration Award ausgezeichneten Künstlers bestechen durch Bewegung und Ausdrucksstärke. Eine gelungene Mischung aus Wort und Bild, die sich von der Masse abhebt und durchwegs überzeugt. Klein, aber fein! Andrea Eichenberger

Titel: Vom Leben der Tiere
Kollation: A. d. Katalan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7309-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Vom Leben der Tiere Wie sie handeln, was sie fühlen
Das Leben auf Erden unterliegt einem ewigen Rhythmus. Wir Menschen teilen uns ein Ökosystem mit tausenden von Tierarten. Faultiere erwachen bei Sonnenaufgang und geniessen die frühen Morgenstunden. Für die Eulen jedoch sind die Sterne ihre nächtlichen Begleiter. Madenhacker ernähren sich von Parasiten, die sie auf der Haut der Büffel finden – und die freuen sich über eine gründliche Reinigung. In sieben kurzen Kapiteln, die zum Beispiel über Lebensraum oder Liebe berichten, erfahren wir Feinheiten zu Tieren, die uns bisher vielleicht unbekannt waren.
> Bereits beim Aufschlagen des Buches wird man von den kunstvollen Tierbildern ergriffen. Handgefertigte Kunstdrucke lassen uns in die wundervolle Welt der Tiere eintauchen. Die Lesenden lernen, auf die Wunder der Natur zu achten, und sind angehalten, auch die kleinsten Lebewesen zu schützen und zu erhalten. Ein Tierbuch der besonderen Art, das möglicherweise mehr die Erwachsenen anspricht und fasziniert, jedoch Gross und Klein berühren möchte. Claudia Schranz

Titel: Das grosse Tierlexikon von A bis Z
Kollation: Geb., farb. illustr., 467 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55086-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 08.11.2017
Das grosse Tierlexikon von A bis Z
Das Tierlexikon ist ein Sachbuch. Es sind viele Tiere aus aller Welt darin beschrieben. Die Tiere sind alphabetisch geordnet. Im Lexikon hat es 800 Farbfotos. Zu jedem Tier gibt es einen kurzen Text und einen Steckbrief. In den Steckbriefen stehen Angaben zu Grösse, Merkmalen, Ernährung, Fortpflanzung und Vorkommen. Am Ende des Buches hat es noch Kapitel mit folgenden Themen: Einteilung des Tierreichs, Lebensräume, Tier-, Umwelt- und Klimaschutz, Rekorde sowie Tiere in Zahlen. Das Buch hat 468 Seiten. Erstaunt hat mich, dass ein Esel 100 Jahre alt und ein Bandwurm 15 Meter lang werden kann. Ich fand im Lexikon sogar mein Haustier, die griechische Landschildkröte, und auch Tiere, die in unserem Garten leben, wie zum Beispiel die Wespenspinne, die Streifenwanze, das Rotkehlchen, der Schwalbenschwanz und der Spatz.
> Ich habe das Tierlexikon ausgewählt, weil ich gerne Tiere habe. Mir hat es sehr gefallen und ich empfehle es weiter. Lisa (8 Jahre)

Titel: Der kleine rote Pullover
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2017
ISBN: 978-3-219-11740-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Winter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Der kleine rote Pullover
Vater Rabe flattert aufgeregt durch den tief verschneiten Wald. Er bringt einen kleinen, roten Pullover, den er von einer Wäscheleine "geklau-ft" hat, als Dach fürs Rabennest mit nach Hause. Seine Idee kommt bei Frau Rabe gar nicht gut an. Das Rot des Pullovers ist viel zu auffällig und könnte den Falken anlocken. So landet der rote Pullover im Schnee. Später versucht der Hase ihn als Ohrenwärmer einzusetzen und Frau Eichhorn nutzt ihn als Tasche. Der wertvollste Verwendungszweck des Pullovers aber findet sich erst später ...
> Schon die Kleinsten werden die ideenreiche Reise des roten Pullovers von Tier zu Tier gerne begleiten. Die durch ihre Pauli-Bücher bekannt gewordene Autorin beschreibt die Geschehnisse im Wald erfrischend umgangssprachlich. Eingebettet ist der Text in Winterbilder von Katharina Sieg. Ihre Aquarell- und Buntstiftillustrationen wirken leicht und beschwingt. Agile, spassige Figuren mit eng beieinanderstehenden Augen bevölkern ihre Bildwelten. Nett und unbeschwert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Wölfe von Currumpaw
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10409-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Naturschutz, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Die Wölfe von Currumpaw
1862 New Mexico: Seton jagt den klugen Leitwolf Lobo und sein Rudel. Nach zahlreichen Attacken, denen Lobo gewitzt entkommt, gelingt es dem passionierten Jäger Blanca, Lobos Gefährtin, zu fangen. Das Drama spitzt sich zu.
> Auf einer wahren Begebenheit basierend hinterlässt die Geschichte das Erbe des Wolfs in Gestalt eines Jägers, der seinen Stolz nicht zu überwinden weiss und das wahre Wesen der Tiere erst in ihrem Tod erkennt. Seine Läuterung macht ihn zum Vorreiter der Ökologie und des Naturschutzes. In rar ausgesuchten warmen Farben und einfachen, prägnanten Strichen zeigt das Bildersachbuch Situationen teils quadratisch parzelliert, wie Setons Suche nach Lobo, teils in doppelseitigen Bildern, wie Lobos Suche nach Blanca. Von der Zeit im Wilden Westen bis heute werden Artenschutz und Abschuss der Wölfe nach wie vor heftig diskutiert. Feinsinnig gelingt es der berührenden Geschichte, nicht den Wolf als Feindbild, sondern die Bedürfnisse des wilden Tieres in den Vordergrund zu stellen. Christina Weirich

Titel: Geheimnisse des Meeres
Kollation: A. d. Engl., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7285-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Pflanzen, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2017
Geheimnisse des Meeres Entdecke eine verborgene Welt!
Die in der Tiefe verborgenen Geheimnisse holt das Kunstbildersachbuch an die Oberfläche. Im seichten Wasser und im Tangwald tummeln sich Venentintenfische und Löwenkopfschnecken. Am Korallenriff wimmeln Zooxanthellen. Im offenen Meer schwimmt der Seeschmetterling und der Tiefseekalmar leuchtet rot in der Schwärze der Tiefsee.
> Exotische Begegnungen in den Tiefen des Meeres gehören nicht gerade zum Allgemeinwissen. Die grossformatig quadratischen Bilder zeigen realitätsnahe Zeichnungen mit Pinsel, Tusche, Blei- und Kohlestift, die digital nachkoloriert worden sind. Sie zoomen nahe an die Bewohner heran, zeigen beispielsweise nur die leuchtenden Schuppen des Papageienfisches. Sachliche Kurztexte sind mit sorgsam ausgesuchten Informationen in Bezug auf die Umwelt ausgestattet. Damit die vielen unerforschten Geheimnisse nicht für immer verschwinden, wirbt das Buch für den Schutz der Ozeane und verweist auf bekannte Webseiten wie z. B. Nabu. Ein magisches und nachdenklich stimmendes Werk. Christina Weirich

Titel: Magische Welten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., ink. Zauberlupe, 28 cm x 35 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7282-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2017
Magische Welten Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe!
Bei der Reise in den Kongo-Regenwald oder in das Ganges-Becken offenbart sich auf den ersten Blick nicht viel mehr als ein grosses Durcheinander aus rosa, blauen und gelben Linien und Flächen. Auf den zweiten Blick sind vor allem blaue Tiere zu erkennen, die die gelben und rosa Flächen fast verdecken. Nimmt man dann die Farbzauberlupe zur Hand, zeigt sich die ganze Pracht und Schönheit dieses Buches. Schaut man nämlich durch die blaue Folie, sind deutlich die nacht- und dämmerungsaktiven Tiere zu erkennen. Bei der roten Folie kommen die tagaktiven Tiere zum Vorschein und mit der dritten, der grünen Folie können die Lebensräume der Tiere erkundet werden.
> Mit Schauen, Suchen und Staunen können sich Menschen jeden Alters eine Weile beschäftigen. Eine faszinierende Art der Präsentation von Pflanze und Tier; quasi drei Bücher in einem. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zauberlupe lange erhalten bleibt, sonst geht der ganze Reiz verloren und es bleibt nur das grosse Durcheinander. Sandra Dettwyler

Titel: Der Krokodildieb
Kollation: A. d. Norweg., Broschur, s.w. illustr., 122 S., Neuauflage
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2017
ISBN: 978-3-407-74905-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Angst, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Der Krokodildieb
Kein Tag vergeht, an welchem der schüchterne Odd nicht ausgelacht oder gehänselt wird. Doch dies soll sich nach dem Besuch im Aquarium ändern. Mutig stellt er sich all seinen Ängsten, durchquert den Raum mit den Spinnen und Schlangen und getraut sich, das kleine Krokodil anzufassen. Beeindruckt vom tätowierten Tierpfleger Rolf schmiedet er einen Plan: Ein gefährliches Krokodil mit Krallen und Panzerhaut soll ihn als Freund beschützen, so dass er sich vor nichts mehr fürchten müsste …
> Packend von der ersten Seite an, nimmt das Buch den Leser auf die «Krokodildieb-Mission» mit. Durch feinfühlige Beschreibungen nimmt man am Gefühlsleben von Odd teil und fiebert mit ihm mit. Comicartige Illustrationen in Grautönen unterbrechen den Text, welcher doch in eher kleiner Schrift gehalten ist, und machen das Buch auch für jüngere Leser zu einer interessanten Lektüre. Nicht ohne Grund wurde dieses Werk für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 nominiert. Annina Otth

Titel: Dolphin Dreams – Ein einzigartiger Sommer
Reihe: Dolphin Dreams
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 185 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2017
ISBN: 978-3-7855-8815-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Dolphin Dreams – Ein einzigartiger Sommer
In der Geschichte geht es um ein Mädchen namens Annie, die eine sehr gute Schwimmerin ist. Am Tag des Geburtstags von ihrem jüngeren Bruder macht sie ein Wettschwimmen mit ihrem grossen Bruder und entdeckt dabei einen Delfin, der in eine Angelschnur verwickelt ist, sich aber nicht lösen kann. Als sie näher kommt, beruhigt er sich. Sie sieht, dass die Flut immer mehr steigt, schwimmt an Land, nimmt das Messer ihres Bruders und kehrt wieder zum Delfin zurück. Ihr Bruder kommt mit, aber als der Delfin den Bruder sieht, wird er unruhig. Also schwimmt der Bruder wieder weg. Ob sie den Delfin retten kann und was danach passiert, könnt ihr ja selber lesen.
> Ich finde, das Buch ist für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren geschrieben. Ich finde das Buch noch spannend, aber auch ein bisschen langweilig. Vera (12 Jahre)

Titel: Mein tierischer Faltspass
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag., mit vorgestanzten 3D-Falttieren
Verlag, Jahr: Lingen, 2017
ISBN: 978-3-943390-50-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Mein tierischer Faltspass Basteln ohne Schere & Kleber
Kunterbunt sind die 28 Tiere; von Affe über Kaninchen und Krokodil bis zu Zebra ist diese grosse Schar hier versammelt und füllt einen ganzen Zoo. Die Vorlage für jedes Tier erstreckt sich über eine Doppelseite, so dass man sich gut orientieren kann. Ausführliche Anleitungen und Informationen zum Ausschmücken, Bemalen und Bedrucken der Tiere befinden sich im Vorspann. Skizzen beschreiben Falttechnik und das Zusammenstecken der vorgestanzten Elemente.
> Mit diesem Bastelspass kann sofort begonnen werden. Vorbereitungen braucht es keine, nur sollten die Anleitungen mit kleineren Kindern vorgängig gelesen und erklärt werden. Schade ist, dass das Hochglanzpapier nicht gut geeignet ist, um mit den empfohlenen Filzstiften und/oder Stempelfarben bemalt und bedruckt zu werden, da diese oft verschmieren. Wählt man aber Farbstifte oder wasserfeste Filzstifte, sind die Ergebnisse zufriedenstellend. Ein Bastelspass ohne Schere und Klebstoff! Silvia Kaeser

Titel: Oskar – Ein Kater mit Charakter
Kollation: Geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-64031-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Oskar – Ein Kater mit Charakter
Die Wildkatze Oskar wohnt im Wald. Eines Tages kommen zwei Holzfäller. Einer heisst Knut, und der zerstört Oskars Wohnung unabsichtlich beim Bäume-Fällen. Seine ganze Familie stirbt. Wie soll er jetzt noch überleben? Doch zum Glück gibt es Knut; der nimmt Oskar zu sich nach Hause. Wie geht es jetzt wohl weiter?
> Eine mega spannende Geschichte auf 77 Seiten mit sehr viel Handlung und coolen Bildern. Ich finde das Buch sehr cool, weil es spannend ist. Das Buch ist von Hildegard Müller auf Deutsch geschrieben worden. Luis (10 Jahre)

Titel: Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer
Reihe: Tildas Tierbande 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 157 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-76186-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 02.10.2017
Tildas Tierbande – Ein Wollschwein im Wohnzimmer
Tilda zieht neu in den Trüffelweg ein. Ihr grösster Wunsch ist ein Schaf. Doch ihre Eltern erlauben es nicht. Hier wohnt auch ein anderes Mädchen, dass Tomma heisst. Leider treffen sie schon bald Gregor, Gonzo und Gabriel. Die sind nicht so nett. Kurz danach sehen sie einen Bauernhof, wo drei Tiere leben: das Wollschwein Muffin, das Angorakaninchen Wühler und die Henne Kasi. Die richten allerdings ziemlich viel Chaos an. Nun sollen diese Tiere weggegeben werden. Zum Glück dürfen die Mädchen sich um sie kümmern, in der Hoffnung, dass sie da bleiben. Nur leider sind sie zu wenige. Also machen sie ein Casting. Wühler scheint zu Tati zu passen, während Kasi zu Tomma passt und Muffin zu Tilda. Sie gründen die Tierbande. Doch schon bald werden sie auf eine harte Probe gestellt.
> Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich gerne Tiergeschichten lese. Besonders mochte ich das Wollschwein Muffin. Es ist ein Buch, das man ab der 3. Klasse lesen kann. Es ist lustig, spannend und schön. Laura (10 Jahre)

Titel: Abenteuer Küste – Ein Seehund erzählt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2017
ISBN: 978-3-219-11746-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Abenteuer Küste – Ein Seehund erzählt
Von der Geburt auf einer Sandbank bis zur Selbständigkeit im weiten Meer übersteht der Seehund Rolli viele Gefahren. Zuerst wird er von seiner Mutter behütet und gefüttert. Bald muss er lernen, was essbar ist und was nur zum Spielen taugt. Er muss sich an die starken Wellen gewöhnen und mit den übrigen Meeresbewohnern Bekanntschaft machen. Aus Versehen schwimmt er sogar aus dem salzigen ins süsse Wasser die Elbe hinauf bis in den Hamburger Hafen.
> In Form einer Geschichte bringt dieses Sachbilderbuch den Kindern das Leben der Seehunde näher. Viele ganz präzise gezeichnete Bilder illustrieren und veranschaulichen die Fakten, die in kurzen Texten erklärt werden. Die genaue Entwicklung eines Jungtieres und die Gefahren, denen es ausgesetzt ist, werden am Ende des Buches in einem längeren Text nochmals zusammengefasst. Eine spannende und anschauliche Art, ein naturwissenschaftliches Thema zu behandeln. Monika Fuhrer

Titel: Das Jahr, als die Bienen kamen
Kollation: Geb., 190 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-372-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Das Jahr, als die Bienen kamen
Nach dem Tod ihres Grossvaters erfährt Josy, dass sie seine Bienen erben soll. Eigentlich findet sie Bienen doof. Auch ihre Mutter reagiert ablehnend. Doch Alma, eine Freundin des Grossvaters, stellt ihnen die Bienen einfach in den Garten und bringt Josy alles rund um diese Insekten und die Imkerei bei. Langsam, aber sicher beginnt sich Josy für die Tiere zu begeistern. Doch als ein Schwarm das Weite sucht, Josy gestochen wird und auch noch die Feuerwehr ausrücken muss, wird es ihrer Mutter zu viel. Und plötzlich sind die Bienen weg! Doch Josy kämpft für sie und löst dabei ein altes Familiengeheimnis.
> Der Zeitraum der Geschichte umfasst ein (Bienen-)Jahr. Parallel zu Josys Geschichte wird das Leben der Honigbienen beschrieben. Dabei erfährt man sehr viel Fachwissen, ohne dass man den Faden der Hauptgeschichte verliert. Diese bleibt bis zum Schluss spannend und berührend. Karin Böjte

Titel: Die verflixten sieben Geisslein
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-45857-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Die verflixten sieben Geisslein
Wie ist der Wolf stolz auf seine „gelungene Verkleidung“! Aus Klorollen und Klebestreifen hat er sich lange Hörner gebastelt und sich mit Mehl weiss gefärbt. In einem rosa Kleid und mit rot geschminkten Lippen stöckelt er nun zum Haus der sieben Geisslein. Und wirklich, der Plan funktioniert! Die Türe geht auf und er springt ins Haus! Doch was muss er da sehen: In dem Haus herrscht ein solcher Saustall, dass er die Geisslein unmöglich finden kann! Wenn er nun aber aufräumen und putzen würde? Dann gäbe es keine Verstecke mehr …
> Dem Autor und Illustrator der hinreissenden Geschichten von „Herrn Einhorn“ gelingt ein weiterer Wurf: eine zum Schiessen komische Persiflage auf ein bekanntes Tiermärchen der Brüder Grimm – mit einem verblüffenden Ende ... Das Bilderbuch bezaubert durch Charme und Witz. Die detailreichen Illustrationen, die lebhafte Gestik und Mimik der Figuren und die Wimmelbilder, in denen sich jeweils die sieben Geisslein finden lassen, machen dieses Buch zu einem Schatz. Sabine Wewerka

Titel: TamaTom und die Hühner
Reihe: TamaTom 3
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 126 S.
Verlag, Jahr: kwasi verlag, 2013
ISBN: 978-3-906183-09-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.08.2017
TamaTom und die Hühner
Tamaras Freund Tom ist fest entschlossen, seinen Vater zu finden, von dem ihm die Mutter bisher nichts erzählt hat. Es gelingt ihm, den Kontakt herzustellen, und plötzlich hat er eine zweite Familie. Tamara freundet sich mit Leonie an, die in diesen Tagen ein neues Halbgeschwister bekommt. Ihre Lehrerin hat als Ziel für einen Klassenausflug ausgerechnet einen Masthuhnbetrieb ausgewählt. Der dortige Besuch wühlt die Kinder so auf, dass Tamara und Leonie nachts in die Hühnerfarm einbrechen und einen Teil der Küken befreien.
> Der Autor hat vieles in den 3. TamaTom-Band verpackt: Freundschaft, Verliebtsein, schwierige Familienverhältnisse, Massentierhaltung, (un)gesunde Ernährung, Gentechnologie … Diese Themenvielfalt und die in die Handlung eingestreuten Sachinformationen hemmen den Erzählfluss etwas; manche Erklärungen gehörten eher in den Anhang. Blume nimmt Kinder bestimmt ernst und scheut sich nicht, Missstände zu benennen. Deren Bekämpfung ist aber nicht so einfach, wie es hier erzählt wird. Doris Lanz

Titel: Der grosse Atlas der Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 85 S., 38 x 28 cm
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2017
ISBN: 978-3-89955-789-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lexika, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.07.2017
Der grosse Atlas der Tiere
Warum wechseln Karibus ihre Fellfarbe? Meeresschildkröten können weder Kopf noch Beine einziehen. Warum sind Kolibris so leicht? «Der grosse Atlas der Tiere» nimmt den Leser mit auf eine Weltreise zu verschiedenen Tieren. Er beschreibt ihre besonderen Fähigkeiten und erklärt ihre Verhaltensweisen.
> Das Sachbuch im Grossformat beginnt mit einer Weltkarte, gefolgt von einem Inhaltsverzeichnis und einer Überblickseite über die 31 im Fokus stehenden Tiere. Zu Beginn wird der Kontinent vorgestellt, dann folgen die detaillierten Tierinformationen. Die Illustrationen erstrecken sich über die Doppelseite. Ein kurzer Fliesstext erklärt die Besonderheiten der Tiere. Zusätzliche Sachinformationen sind in die Illustrationen integriert, was z. T. verwirren kann. Vereinzelt wirken die Seiten überladen. Nicht naturgemässe Illustrationsteile (winkendes Krokodil, schnorchelndes Nilpferd …) können sowohl vom eigentlichen Sachinhalt ablenken als auch mit einem Augenzwinkern aufgenommen werden. Annina Otth

Titel: Das grosse Buch der wilden Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., 24 x 35 cm
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5504-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2017
Das grosse Buch der wilden Tiere
Willkommen in der Welt der wilden Tiere! Hast du gewusst, dass der Braunbär mit seinen kräftigen Zähnen sogar Knochen knacken kann und die Wölfe 17 unterschiedliche Gesichtsausdrücke haben? Und ist es nicht erstaunlich, dass das Faultier seinen Kopf so weit drehen kann, bis es sich über die Schulter blickt? Jede Doppelseite widmet sich einem einheimischen oder exotischen wilden Tier und dessen Lebensweise. Ausgewählte Themen wie die Eiszeittiere, bedrohte Tierarten und wilde Tiere in der Stadt ergänzen die Tierporträts.
> Die Lesenden erfahren allerhand Wissenswertes und Erstaunliches über wilde Tiere. Die kurz gehaltenen Texte sind durch ansprechende Illustrationen ergänzt und Suchaufträge animieren die Betrachtenden, sich die Bilder genau anzuschauen. Das grossformatige Buch eignet sich für Vorschulkinder wie für junge, tierbegeisterte Leser. Tanja Raemy

Titel: Ein Lächeln für Fröschlein
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5422-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Ein Lächeln für Fröschlein
Eines Tages fühlt sich Fröschlein so einsam und traurig, dass es nicht mehr lachen und fröhlich sein kann. Zur gleichen Zeit hat Mama Frosch trotz viel Arbeit die gute Idee, ihrem Kind ein strahlendes Lächeln zu senden. Der Biber ist der Erste, der sich mit dem Lächeln auf den Weg macht. Er wird jedoch abgelenkt und gibt das Lächeln weiter an Frau Otter. Aber o weh! Die hat ihre Milch auf dem Herd vergessen, und so reicht sie das Lächeln weiter an den Schwarzspecht. Das wiederholt sich ein paarmal, bis die Ente als Letzte in der Stafette das Lächeln dem traurigen Froschkind überbringt.
> Der polnische Autor legt hier eine liebevolle Geschichte um die zärtliche Liebe von Mutter zu Kind vor. Sie zeigt auf, wie wenig es braucht, um glücklich zu werden: Ein Lächeln genügt. Die vielen Tiere mit ihren grossen Glubschaugen sind von der bekannten Illustratorin natürlich und gut erkennbar dargestellt. Wunderschöne Bilder in vielen Grüntönen vom Froschteich unter und über Wasser bereichern das Ganze. Silvia Kaeser

Titel: Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Reihe: Lernen mit grossen Künstlern
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Phaidon, 2017
ISBN: 978-0-7148-7434-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Vögel & andere Tiere mit Pablo Picasso
Flamingos sind Vögel, sie stehen auf einem Bein. Kikeriki! Ein Hahn ist auch ein Vogel. Und das Kamel? Hat es Hunger, weil seine Höcker so klein sind? Hüpfende Hasen laufen weg, besonders wenn sie vor dem hungrigen Fuchs fliehen.
> In diesem kleinen Buch sind viele von Picassos Tieren versammelt – unvergleichlich sind sie, die Illustrationen von Pablo Picasso. Ein einziger Bleistiftstrich reicht ihm, um die typischen Formen eines Tieres zu erfassen und unverkennbar den Hasen, den Flamingo oder den Dackel abzubilden. Am bekanntesten ist wohl die Zeichnung des Kamels. Eine kleine, informative Vita über den Künstler findet sich im Anhang, und auf der letzten Doppelseite sind die Skizzenbücher abgebildet, aus welchen die Illustrationen stammen. Dank den dicken kartonierten Seiten können schon ganz kleine Betrachter in geeigneter Weise früh mit Kunst in Berührung kommen. Silvia Kaeser

Titel: Schön sind die Jahreszeiten
Kollation: A. d. Japan., geb., farb. illustr., unpag., Sammelband
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10401-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Schön sind die Jahreszeiten Mit Matz, Fratz und Lisettchen
Hurra, der Frühling ist da! Die drei kleinen Eichhörnchen Matz, Fratz und Lisettchen machen sich auf in den Wald. Sie entdecken Blüten und Blätter, treffen auf einen kleinen Spatz und beobachten interessiert, wie die Vogelmutter ihn mit einem Wurm füttert. Im Sommer müssen die drei Eichhörnchen vor einem heftigen Gewitter fliehen! So schön ist der Herbst, so bunt und voll feiner Beeren zum Essen. Im Winter fahren die drei mit dem Schlitten durch den Wald, und weil es so Spass macht, helfen ihre Eltern auch gleich mit.
> Vielen Erwachsenen sind die vier Einzelbände noch aus ihrer eigenen Kindheit bekannt. Die bunten doppelseitigen Illustrationen des Japaners Kazuo Iwamura sind sehr schön und werden von Rose Pflocks Reimen perfekt ergänzt. Die Verse sind kurz, so dass die Kinder den Inhalt auch verstehen können. Im Gesamten sehr kindgerecht und liebevoll angelegt, niedlich und friedlich – und auch ein bisschen altmodisch. Maria Trifonov