Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 14
Titel: La Bohème
Kollation: Geb., farb. illustr., 28 S., inkl. 1 CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2018
ISBN: 978-3-219-11767-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik, Theater
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
La Bohème Die Oper von Giacomo Puccini
Donasino, ein kleines, musikalisches Eselchen aus dem Wanderzirkus, wird für die Aufführungen von "La Bohème" engagiert, um den Wagen des Spielzeugverkäufers Parpignol über die Bühne zu ziehen. "Bohème" bedeutet auf Deutsch "böhmisch", womit ursprünglich die talentierten, aber mittellosen Musiker und Künstler aus Böhmen gemeint sind. Als der Eselsführer einmal krank ist, darf ein kleiner Junge seinen Freund Donasino über die Bühne führen. Als Dank erhält er eine Eintrittskarte für die Oper geschenkt. Zusammen mit ihm können nun die Betrachtenden die ganze Oper um diese brotlosen Künstler im Paris des 19. Jahrhunderts aus der ersten Reihe miterleben.
> Gefällige Illustrationen in warmen Aquarellfarben und der lustige Esel Donasino als Sympathieträger helfen, Kindern die Geschichte dieser tragischen Oper mit traurigem Ende zu vermitteln. Auf der dazugehörigen CD liest R. Herfurtner mit angenehmer Stimme den Inhalt des Buches vor; dazwischen sind die musikalischen Höhepunkte aus der Oper zu hören. Ruth Fahm

Titel: Short
Kollation: A. d. Engl., geb., 251 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2018
ISBN: 978-3-446-26047-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Entwicklung, Theater
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.11.2018
Short Manchmal wächst man über sich hinaus
Julia ist sehr klein für ihr Alter. Sogar ihr kleiner Bruder ist grösser als sie. Ihre Mutter meldet die beiden für das Casting für das Musical "Der Zauberer von Oz" an. Eigentlich hatte Julia andere Ziele für ihre Sommerferien: sich keine Gedanken über Körpergrösse machen und um ihren Hund Ramon trauern. Trotzdem bekommt sie eine Rolle im Musical – als Zwerg. Von Probe zu Probe gefällt Julia die Musical-Welt besser. Sie nimmt sich eine kleinwüchsige Schauspielerin als Vorbild. Schliesslich lernt sie, dass es auf die innere Grösse viel mehr ankommt als auf die tatsächliche Körpergrösse.
> Dieses Buch wird in einer Art innerem Monolog aus Julias Perspektive erzählt. Dabei werden die Musical-Proben, aber auch Julias Gedanken zu verschiedensten Themen detailliert beschrieben. Von der Handlung her passiert nebst den Proben wenig. Julia knüpft vor allem Beziehungen zu Erwachsenen, was das Buch für die Zielgruppe nicht spannender macht. Eine herzerwärmende Geschichte, vielleicht eher für Erwachsene. Karin Böjte

Titel: Agalstra
Kollation: Geb., s.w. illustr., 282 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-62451-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Magisches, Theater
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 05.10.2018
Agalstra
Merle und ihr Bruder Felix gehen an einen Theaterworkshop in eine Burg. Bevor ihre Mutter gestorben ist, hat sie Merle viel von der Burg erzählt. Denn ihre Mutter hat in der Nähe der Burg gewohnt, als sie noch ein Kind war. In der Burg wohnte ein Graf, und jedes Mal wenn sie ihn traf, fand sie dies unheimlich. – Einmal während des Theaterworkshops machen die Kinder eine Schnitzeljagd. Dabei werden Merle und Felix von einem Kauz ins verbotene Revier des Grafen gejagt. Als der Kauz ihre Spur verloren hat, finden sie eine Tür, die in einen Eiskeller führt. Dort finden sie Kleider, mit denen sie von alleine Theater spielen können. Als sie mal von dem Grafen zur Bühne geführt werden, sieht Merle ein Bild, das ihr bekannt vorkommt. Sie geht daran vorbei und hat das Gefühl, von einem Blick verfolgt zu werden ...
> Ich würde das Buch Mädchen und Jungen zwischen 10 und 12 Jahren empfehlen. Ich gebe ihm 5 von 6 Punkten. Ezra, 11 Jahre

Titel: Fell und Feder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2017
ISBN: 978-3-7152-0737-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Theater
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.09.2017
Fell und Feder
Vorhang auf für Hund und Huhn! Die beiden spielen auf der Theaterbühne ihre Geschichte. Und die geht so: Der Hund sucht nach einem starken Freund, das Huhn nach einem Piratenschatz. Wie die beiden zusammenkommen und was der Wunschbusch damit zu tun hat, ist das wirkliche Abenteuer. Vor dem Happy End gibt es natürlich eine Glacepause und zum Schluss tosenden Applaus.
> Die verschachtelt aufgebaute Geschichte, in der die Hauptfiguren sich selber auf der Theaterbühne spielen, ist für kleine Betrachter etwas komplex, aber gekonnt gestrickt. In den gewohnt ausdrucksstark gezeichneten Tierfiguren offenbaren sich alle Gefühle der Protagonisten. Das Format des neusten Wurfs des Erfolgsduos Schärer/Pauli ist quadratisch und wird mit Text und Bild abwechslungsreich bespielt. Das Stück soll ausserdem im Frühling 2018 auf der realen Bühne landen: geplant ist eine Oper. Bis dahin kann man das Theater im Buch geniessen und mit Kindern über das Abenteuer wahrer Freundschaft sinnieren. Sandra Laufer

Titel: CHOMP by Christoph Niemann
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Fox & Sheep, 2016
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Heiteres, Theater
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2016
CHOMP by Christoph Niemann Lustige Video Geschichten für Kinder
Gute Nachrichten für alle Fans von Christoph Niemanns „Streichelzoo“ (siehe querlesen 15/2): Es gibt eine neue App des preisgekrönten Illustrators. Wiederum lädt Niemann die Nutzer/innen ein, ihrer Fantasie zwischen dicken Konturlinien und frischen Farben freien Lauf zu lassen. Durch Antippen kommen die über fünfzig kurzen Sequenzen in Gang und stellen die Userinnen oder ihr Gegenüber witzig und charmant in den Mittelpunkt des Geschehens – im wahrsten Sinn des Wortes, denn diesmal wird man beim Betrachten mittels Kamerafunktion selbst Teil der kleinen animierten Szenen. Das eigene Gesicht wird so zum Basketball, Sand in einer Eieruhr, zur Scheibe Toastbrot oder Kirsche auf einem Tortenstück, zum Kopf eines auf einem Schaukelpferd reitenden Cowboys oder zum Herzen eines Teddybären. Die integrierte Aufnahmefunktion und das zuschaltbare Mikrofon erlauben es ausserdem, die eigene Gesichtsakrobatik (das Grimassenschneiden ist bei dieser App quasi vorprogrammiert) aufzuzeichnen und zu versenden.Marlene Zöhrer

Titel: Sommernachtstraum
Reihe: Die Bücher mit dem blauen Band
Kollation: Geb., 328 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2016
ISBN: 978-3-7373-4018-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Pubertät, Theater
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Sommernachtstraum
„Die Pubertät ist ein unbekanntes Land.“ Shakespeare für seine Schüler ebenfalls. Daher inszeniert der Lehrer Ben Zimmermann mit seiner Klasse 9c das Theaterstück Sommernachtstraum. Und bald weiss niemand mehr so genau, wer gerade in wen verliebt ist, ob im Stück oder in der Realität.
> Der Herausgeber Tillmann Speckstein, Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung und Autor, fasst unter der Reihe „Das blaue Band“ Bücher für den Kopf und das Herz zusammen. Die Idee der Autorin, ein Theaterstück als Paralleluniversum zur Realität zu inszenieren, verlangt dem Leser Konzentration ab. Der personale Erzähler streift mit seinen Figuren alle sozialen Schichten: Ein zeugungsunfähiger Ehemann wünscht sich ein Kind mit seiner Karrierefrau, doch diese hat ihrerseits eine Affäre mit einem reichen Kieferchirurgen. Der bücherliebende Underdog verliebt sich in dessen essgestörte Tochter; seine Mutter ist alkoholkrank. In einer literarischen Milieustudie erfasst die Autorin einfühlsam und reifdie jugendlichen Charaktere fernab der üblichen Pubertätsproblematik. Auch die erwachsenen Protagonisten überzeugen durch ihre Vielschichtigkeit. Alle Personen sind sehr authentisch – stets schimmert ihre Verletzlichkeit durch. Einige Verwirrung stiften die Fussnoten, da erst im Nachwort geklärt wird, dass hier Shakespeare und Oberon selbst auf komödiantische Art das Geschehen kommentieren. Um den Roman in seiner Fülle zu erfassen, ist das vorherige Lesen des Originals nicht zwingend notwendig, aber es erleichtert vieles. Die Kapitel sind, einem Drama ähnlich, in fünf Aufzüge unterteilt. Origineller, witziger Plot, der nach diffusem Anfang enorm an Fahrt aufnimmt, sich aber wegen der Themen und des komplexen Aufbaus eher für reife und erfahrene Leserinnen eignet und viel eigene Denkleistung für die Irrungen und Wirrungen des Lebens und der Liebe erfordert. Christina Weirich

Titel: Der Sturm
Kollation: Geb., farb. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Luftschacht, 2016
ISBN: 978-3-902844-94-1
Kategorie: Comic
Schlagwort: Theater, Klassiker
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Der Sturm Ein Drama
Warum soll der mächtige Luftgeist Ariel das Schiff von Alonso (König von Neapel) durch einen Sturm an der Küste einer einsamen Insel stranden lassen? Hier lebt der zauberkundige Prospero (rechtmässiger Herzog von Mailand) mit seiner Tochter Miranda und dem ungebildeten Sklaven Caliban sehr zurückgezogen. Welche Gründe bewegen Prospero, Alonso im Glauben zu lassen, dass dessen Sohn im Sturm ertrank?
> Konsequent legt Leopold Maurer Shakespeares Familiendrama in die heutige Zeit, indem er Figuren in zeitgemässer Mode agieren lässt. Prospero nutzt zur Kontrolle seiner Insel und deren Mitbewohner aktuelle Überwachungstechnik. Ausserdem kommunizieren Ariel und er per Chat. Der Autor gestaltet mit sparsamem Zeichenstrich die markanten Gesichter der Protagonisten sowie die Handlungsorte. Einzelne Szenen der Geschichte um Macht, Intrigen und Liebe kommen ohne Text aus. Die kolorierte Graphic Novel weckt beim interessierten erwachsenen Lesenden die Neugier auf die Originalvorlage des Textes. Martina Friedrich

Titel: 3000 Arten, Ich liebe dich zu sagen
Kollation: A. d. Französ., geb., 301 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2015
ISBN: 978-3-596-85653-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Theater, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2015
3000 Arten, Ich liebe dich zu sagen
Die Vergangenheit und Wesensart von Chloé, Bastien und Neville könnte kaum unterschiedlicher sein. Ihre grosse Gemeinsamkeit ist die Sehnsucht nach einem anderen Leben sowie die Leidenschaft für das Theater. An der staatlichen Schauspielschule finden sie schnell zueinander, unterstützen sich gegenseitig beim Proben und entdecken nach und nach ihre Gefühle füreinander.
> Ein anspruchsvoller Jugendroman in gehobener Sprache. Wer wegen des Titels eine grosse Liebesgeschichte erwartet, wird möglicherweise enttäuscht sein. Die sich entwickelnde Beziehung zwischen den dreien ist zwar feinfühlig und realitätsnah beschrieben, doch im Vordergrund steht die Reise durch die Theaterliteratur. Die zahlreichen Szenen aus klassischen Theaterstücken bremsen den Lesefluss öfters, und das unaufhörliche Üben von Texten, Gestik, Mimik und Aussprache wird die breite Menge wohl kaum zu fesseln vermögen. Ein qualitativ gutes Buch, das sich klar von der Masse abhebt, thematisch aber nur einige wenige ansprechen wird. Eliane Hess

Titel: Leonce und Lena
Kollation: Geb., farb. illustr., 53 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10181-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Theater
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Leonce und Lena Ein Lustspiel
Prinz Leonce aus dem Reich Popo und Prinzessin Lena aus dem Reich Pipi sollen gegen ihren Willen und ohne einander je begegnet zu sein verheiratet werden. Beide fliehen vor dieser arrangierten Ehe, lernen einander auf der Flucht aber kennen und lieben. Erst nach ihrer Heirat als maskierte „Automaten“ erkennen sie, dass sie den Menschen geheiratet haben, vor dem sie ursprünglich geflohen sind.
> Büchners Lustspiel und Satire als Bilderbuch zu erzählen, ist ein gewagtes, in diesem Fall auch geglücktes Experiment. Der Schriftsteller Jürg Amann hat das Stück gekürzt und das Gewicht statt auf die Gesellschaftskritik auf das Liebesmärchen gelegt. Dabei hat er Büchners Text beibehalten und ihm einen eigenen Prolog vorangestellt. Lisbeth Zwergers Illustrationen auf Collagen aus historischem oder marmoriertem Papier übersetzen die sprachliche Vorlage kunstvoll. So ist ein kostbares Bilderbuch entstanden, das sich allerdings kaum für kleine Kinder eignet, sondern eher in eine Familienbibliothek passt. Doris Lanz

Titel: Das Mäusehaus - Sam & Julia im Theater
Reihe: Das Mäusehaus
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ellermann, 2013
ISBN: 978-37707-5725-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familienalltag, Theater
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.10.2013
Das Mäusehaus - Sam & Julia im Theater
Sam und Julia, die beiden Freunde aus dem Mäusehaus, finden beim Murmelspiel einen Glitzerstein. Sie verstecken ihn in der gemeinsamen Schatztruhe unter der Treppe. Und als Sam sich vor seinem ersten grossen Auftritt mit der Trompete fürchtet, gibt ihm die clevere Julia den Stein als Glücksbringer mit. In weiteren kleinen Alltagsgeschichten backen die beiden Kuchen für Mama, helfen dem Lumpensammler bei der Arbeit, begegnen der Nachbarin Fatima beim Zuckerfest und trauern um Sams Opa.
> Inspiriert von ihrem Lieblingsbuch hat Karina Schaapman mit viel Ideenreichtum und grossem Aufwand das Mäusehaus aus Orangenkisten erschaffen und eingerichtet. Auch in diesem zweiten Foto-Bilderbuch sind nicht unbedingt spannende Geschichten im Vordergrund, vielmehr kann man beim Betrachten in die wohlig warmen Miniaturzimmer eintreten und die tausend liebevoll hergestellten kleinen Gegenstände entdecken. Das Original-Mäusehaus ist übrigens in der "Öffentlichen Bibliothek OBA" in Amsterdam ausgestellt. Ruth Fahm

Titel: Sommernachtszauber
Kollation: Geb., 411 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61056-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Theater
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.09.2013
Sommernachtszauber
„Im Geist sah er die künftigen Plakate vor sich: Johannes Steiner ist Macbeth … ist Hamlet … ist Faust … ist König Lear!“ Im Jahr 1935 steht der junge Schauspieler nun vor einer ersten grossen Aufführung. Noch ahnt er nicht, dass er am Ende der Darbietung von Romeo und Julia tot auf der Bühne liegen wird. 70 Jahre später lebt er als Geist noch immer im Theater und eine neue Julia betritt die Bühne…
> Der Liebesroman mit dem goldenen Cover spielt in der Welt des Theaters und thematisiert am Rande die Situation der Juden in Berlin um 1935. Im Mittelpunkt der Geschehnisse steht Johannes, der als Phantom in der realen Alltagswelt auftritt und sich in einen Menschen verliebt. Diese Liebe entwickelt sich fast zu schnell und die Figuren wirken oft inkonsequent (z.B. Empfinden bei Berührungen). Die Qualität des Romans wird zusätzlich von einigen Nebenfiguren geschmälert, die für die Zielgruppe ab 14 allzu verrucht auftreten. So bleibt am Ende vom Sommernachtszauber nur wenig übrig. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Sultan hat gelacht, nach 1001 Nacht
Kollation: CD. Lesung mit Liedern und Musik, ca. 70 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Ökotopia, 2012
ISBN: 978-3-86702-185-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Märchen, Theater
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.02.2013
Der Sultan hat gelacht, nach 1001 Nacht Wunderschöne Märchen, bezaubernd lustige Lieder, Tänze und Klänge aus dem Morgenland
Einige auserwählte Geschichten von Prinzessin Scheherazade laden ein, in eine fremdartige Welt einzutauchen. Ein fliegender Teppich darf hier ebensowenig fehlen wie ein farbiges Märchenzelt, filigrane Lichterketten oder morgenländische Instrumente – Pumphosen nicht zu vergessen. In zahlreichen Spielanleitungen (meist für Kinder ab dem Vorschulalter), welche auf die jeweilige Erzählung abgestimmt sind, werden möglichst viele Sinne angesprochen.
> Ein rundum gelungenes Mitmachbuch mit gut strukturierten Anleitungen für Spiele, Tänze und Gestaltung, immer mit konkreten Alters- und klaren Materialangaben versehen. Die meisten Einrichtungen lassen sich günstig und ohne grossen Aufwand herstellen. Allerdings sollte man eine ganze Themenwoche Zeit haben, um sich gänzlich von der orientalischen Welt verzaubern zu lassen. Die vorgestellten Geschichten, Lieder und Klänge können auch auf dem beigelegten Tonträger gehört werden. Kathrin Wyss Engler

Titel: Die Entführung aus dem Serail
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S. (inkl. CD)
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2012
ISBN: 978-3-219-11504-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Die Entführung aus dem Serail
„Pst! Kommt mit, hier ist es. Ihr glaubt nicht, was ich entdeckt habe!“, sagt der kleine Junge, der zum Puppentheater seiner Oma auf den Estrich führt. Und dann werden sie lebendig: Die schöne Konstanze und ihre Dienerin, welche von Piraten entführt und an den türkischen Würdenträger Bassa Selim verkauft werden. Und der Edelmann Belmonte, der seine Verlobte unbedingt aus dem Serail befreien will.
> Dieses musikalische Sachbilderbuch führt Kinder an die berühmte Oper „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart heran. Die Einführung ins Thema geschieht mittels einer Rahmenhandlung (Puppentheater). Illustriert ist das Buch mit pastellfarbenen Aquarellen von Anette Bley. Sie sind handlungsreich und schaffen Sprachanreize. Zusammen mit dem gleichrangigen Text, der den Inhalt der Oper erzählt, bilden sie eine Einheit. Dem Buch beigelegt ist eine CD (Gesamtspieldauer 63 Minuten), auf der man eine Auswahl von fünfzehn Arien in guter musikalischer Qualität hören kann. Béatrice Wälti

Titel: Willkommen im Theater
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2012
ISBN: 978-3-522-43713-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Theater, Berufe
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Willkommen im Theater Eine Theaterbesichtigung für Kinder
Hanna und Lukas dürfen mit ihrer Cousine Mia ins Theater. Mia tanzt im Ballett. Doch bevor die Vorstellung beginnt, nimmt sie die Kinder mit auf einen Rundgang durchs Gebäude. Sie besuchen den Bühneneingang, den Ballettsaal, die Schneiderei und die Garderobe der Künstler. Sie dürfen den grossen Orchestergraben besichtigen und einen Blick hinter die Bühne werfen. Doch bald beginnt die Vorstellung und die Kinder setzen sich im Zuschauerraum auf ihre Plätze.
> In diesem Sachbilderbuch erhalten die Kinder fundierte Informationen rund ums Theater. Die sachlich richtigen Angaben werden in überschaubaren Einheiten (pro Doppelseite ein Raum) aufgezeigt. Zu Beginn des Buches werden die einzelnen Räume in einem Gebäudediagramm benannt. Die Besonderheiten eines jeden Raumes werden zusammengefasst und optisch hervorgehoben. Erklärt werden auch die verschiedenen Berufe der Theaterleute. Auf jeder Doppelseite gibt es ein Märchenballetträtsel zu lösen. Text und Illustrationen sind gleichwertig. Béatrice Wälti