Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 61
Titel: Das ausgelassene ABC
Kollation: Geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5623-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Suchbilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Das ausgelassene ABC
Am Anfang steht das A oder eben nicht, denn: „Ohne A drückt die Taube auf die Tube. Und die Maus ist …“ Weiter geht es zum nächsten Buchstaben: „Ohne B läuft der Bruder aus dem Ruder. Und der Barsch ist ein …“ Wenn den Blaumeisen das „L“ fehlt, sind sie alle auf der Baustelle am Arbeiten, während das rote Schlafsofa zum Schafsofa wird, auf dem gemütlich ferngesehen werden kann.
> Unglaublich, was alles entsteht, wenn etwas fehlt. Dieses Paradox hat die Autorin und Zeichnerin hervorragend und unterhaltsam umgesetzt. Auf jeder Doppelseite fehlt ein Buchstabe, der Bekanntes zu Lustigem und manchmal Absurdem macht. Einfach ist es nicht und genaues Lesen und Überlegen ist angesagt. Die hübschen, farbigen Bilder helfen einem manchmal auf die Spur. Falls man doch einmal ratlos bleibt, stehen im Anhang auf einer Doppelseite die Lösungen. Dieses Buch ist ein Meisterwerk und eignet sich hervorragend für den Unterricht und die ganze Familie. Katharina Siegenthaler

Titel: Es war einmal ein magisches Buch
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-08009-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.10.2019
Es war einmal ein magisches Buch
An einem gewöhnlichen Tag mit gewöhnlichem Regenwetter entdecken Sophie und Jakob einen Spielzeugladen, der alles andere als gewöhnlich ist. Die staubigen Regale beherbergen allerlei Krimskrams. Doch da blinkt etwas: Ein blau-lilafarbenes Buch zieht die Aufmerksamkeit der Kinder wie magisch an. Doch um all seine Geheimnisse zu entdecken, müssen sie erst den goldenen Schlüssel finden.
> Mit Hilfe der Lesenden bzw. Vorlesenden suchen die beiden Kinder in den detailreichen Zeichnungen der Debütillustratorin Katie Hickey nicht nur nach dem Schlüssel, sondern werden auf jeder Seite zu neuen Abenteuern und Suchaufgaben in den 13 verzauberten Welten aufgefordert. So entsteht eine ungewöhnliche Schnitzeljagd durch das Buch. Dabei entfaltet die bemerkenswerte Geschichte der Britin Lily Murray einen spannenden Charme, dem sowohl Klein als auch Gross erliegen. Ein Wimmelbuch der besonderen Art, das genaues Hinschauen erfordert. Christina Weirich

Titel: Jeder Tag ist Ida-Tag
Kollation: Broschur, farb. illustr., 96 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-383-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Suchbilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.10.2019
Jeder Tag ist Ida-Tag
Wenn Ida in Mutters Schublade die versteckte Schokolade findet, gibt es einen süssen Tag. Klar, viel Süsses essen macht dick, lässt die Zähne ausfallen und vielleicht auch die Haare. Auf jeden Fall muss man sehr aufpassen und Ida möchte nicht, dass dieses Unglück ihrem Hasen passiert. Deshalb isst sie die ganze Schokolade alleine auf und für Hase gibt es eine Karotte.
> Das ist nur eine von 44 Comic-Alltagsgeschichten über das rothaarige Mädchen und ihren Hasen. Jede Geschichte ist eine Seite lang und mit Blau und Orange eigenwillig koloriert. Die abgebildeten Gegenstände werden mit jeder Geschichte um einen erweitert. So wird das Buch zusätzlich ein Suchspiel. Andere Personen kommen keine vor, oder höchstens als Stimme (Sprechblase) aus dem Off. Ob der Hase, Idas treuer Gefährte, lebendig ist oder nicht, ist ungewiss und letztlich ohne Bedeutung. Ein überaus humorvolles Buch für die ganze Familie. Katharina Siegenthaler

Titel: Das grosse Buch der Architektur
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., 40 cm x 29 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7300-3
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Das grosse Buch der Architektur So haben Menschen früher gebaut!
Durch vier Kontinente und durch mehr als viertausend Jahre reisen Ben und Mia, um sich einige der beeindruckendsten Bauwerke der Welt anzusehen. Gestartet wird im mittelalterlichen England, als der Tower of London gebaut wird. Die Festung hatte viele Aufgaben zu erfüllen, denn in ihr wurden z. B. die englischen Münzen geprägt oder exotische Tiere fanden dort ein Zuhause. Weitere Stationen auf der Reise in die Welt der Architektur sind der Pariser Eiffelturm, das Schloss Neuschwanstein und neun weitere grossartige Gebäude.
> Ein Sachbuch, das verschiedene Altersgruppen anzusprechen vermag. Wimmel-Such-Spass für die Jüngsten, kurze Beschreibungen zu Gegenständen und Personen, welche für die jeweiligen Bauwerke bedeutsam sind, für die Älteren. Jugendliche und Erwachsene erhalten schliesslich vor der letzten Seite, auf der sich das Glossar und ein Zeitstrahl befinden, ausführliche Informationen. Dass Südamerika mit seinen Inkatempeln unerwähnt bleibt, ist schade. Sandra Dettwyler

Titel: Die Affen rasen durch den Wald
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2019
ISBN: 978-3-480-23478-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lieder, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2019
Die Affen rasen durch den Wald Das grosse Lieder-Wimmelbuch
Kinderlieder sind ein Stück Volksgut. Wer Freude am Singen hat, stimmt gerne mit ein bei "der Vogelhochzeit" oder bei "Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad". Und wer möchte nicht auch mit den Affen brüllend durch den Wald rasen und singen: "Wo ist die Kokosnuss, wo ist die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?" Ja, wer hat sie geklaut? Ist es die Affendame mit dem Sonnenschirm oder der Affensenior mit dem Rollator?
> Acht beliebte Kinderlieder sind in diesem Wimmel-Liederbuch zu finden. Sie alle sind einfach nachzusingen. Zu jedem Lied gehört eine breite Aufklappseite mit dem Liedtext, den Noten und Gitarrengriffen. Pina Gertenbach hat zu jedem Lied eine farbenfrohe Wimmeldoppelseite gestaltet. Die zahlreichen kleinen Szenen, die zum Entdecken einladen und Erzählmöglichkeiten bieten, sind nicht überladen. Die dargestellten Tiere oder menschlichen Figuren mit den lustigen Details sind klar konturiert. Ein fröhlicher Sing- und Wimmelspass für die Kleinsten und ihre Betreuer. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein lustiges Sound-Wimmelbuch
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag. mit Soundteil
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-2887-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Mein lustiges Sound-Wimmelbuch Ein Tag in Wimmelstadt
In der Wimmelstadt gibt es einiges zu sehen und zu hören: Am Morgen rauscht die Wasserspülung des WCs, die Uhr tickt und der Toaster spuckt ein Stück Brot heraus. Dann geht es weiter mit dem Besuch im Kindergarten und einem Nachmittag auf dem Bauernhof, bis sich am Abend alle für die Nacht vorbereiten. – Zuerst wird die jeweilige Seite aktiviert, indem man Papa Dachs sucht und auf seine Kelle drückt. Dann wählt man einen Gegenstand aus und lauscht dessen Geräusch.
> Die bereits bekannte Form der Wimmelbilder wird durch Alltags-Geräusche erweitert. Das Suchen und Drücken der abgebildeten Gegenstände fordert die Kinder zum Handeln auf und spricht damit zusätzlich den Hör- und Tastsinn an. Damit die Batterien etwas länger halten, kann die Sound-Funktion jederzeit abgeschaltet werden. Für Wimmelbuch-Fans empfohlen. Tanja Raemy

Titel: Die kleine Schneeflocke
Kollation: A. d. Ital., kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: White Star, 2018
ISBN: 978-88-6312-358-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Winter
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2018
Die kleine Schneeflocke
An einem kalten Wintermorgen schaut Schneeflöckchen aus seiner grauen Wolke heraus. Er will losfliegen und Freunde suchen. Doch den Vögeln ist es zu kalt zum Spielen, die Fische verstehen ihn nicht, die Eule im Wald schläft und die Kinder in der Stadt bleiben hinter verschlossenen Fenstern. Als Schneeflöckchen schon fast aufgibt, landet er in einem wunderschönen Garten. Dort ist ein Kind, das noch nie Schnee gesehen hat. Was für eine Freude, wenn eine Schneeflocke sanft auf einer Kinderhand landet!
> Die Reise der kleinen Schneeflocke wird in einer etwas holprigen Übersetzung erzählt. Die Geschichte ist allerdings nicht so wichtig, denn das Buch ist als Suchbilderbuch angelegt. Auf jeder in kräftigen Farben ausdrucksstark gemalten Doppelseite muss erst die eine Schneeflocke unter vielen gefunden werden. Die Bilder von Wald, Meer, Stadt und Garten haben ausserdem Klappen, die aufgedeckt werden können. So sind kleine Kinder beschäftigt und entdecken daneben allerlei Tiere und Dinge. Sandra Laufer

Titel: Passt nicht
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2018
ISBN: 978-3-942795-64-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Passt nicht Ein Such-Buch
Da tummeln sich Fische, Möbel, Esswaren oder Kleidungsstücke. Autos stehen in Reih und Glied und Haus, Zelt oder Iglu laden zum Übernachten ein. Doch irgendwas passt hier nicht. Was macht das Krokodil zwischen den Limousinen, der Teekrug neben dem Wohnwagen und ein Lauchstängel inmitten von Skis und Hockeyschlägern?
> Mieke Schreiners Buchdebüt ist ein Such-Buch ohne Worte. Es ist für alle, die es gerne spassig, aussergewöhnlich und etwas schräg mögen. Auf der einen Seite des Buches sind zu je einem Thema Dinge aufgeführt: Tiere, Menschen, Sofas, Kleider oder Pflanzen. Auf jedem Bild versteckt sich irgendwo dazwischen ein Fremdling. Auf der nächsten Seite wird das Rätsel gelüftet und der Einzelgänger wird ganz alleine in Szene gesetzt. So wird mit dem Lauchstängel Tennis gespielt, das Krokodil wird zum Rennwagen, der Pullover zum Tisch, oder das Sofa wird Gassi geführt. Kurzweilige Stunden sind garantiert. Claudia Schranz

Titel: Sortierbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2018
ISBN: 978-3-7795-0598-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Spiele, Suchbilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Sortierbuch
"Was ist das für ein Durcheinander! Jetzt stellt euch mal in einer Reihe auf. Gut so. Und dann gehen alle nach rechts und dann nach links. Die, die fliegen können: ab mit euch, in die Luft. Sortiert euch mal nach eurer Farbe. Achtung, einen grossen Kreis machen und dann ab in die Mitte. Und das Ganze noch mal von vorn!"
> 50 Tiere, die benannt werden können, aber nicht im natürlichen Grössenverhältnis zueinander stehen, sind auf jeder Doppelseite neu sortiert. Sie sind fein konturiert und mit leichtem Pinselstrich locker koloriert. Mal sind es nur Tupfen, mal ein Strich. Das Ganze kommt leichtfüssig daher und verspricht viel Vergnügen. Man entdeckt die Tiere immer wieder in verschiedenen Formationen und Begriffe wie Sortieren, Mitte, Kreis, rechts, links usw. werden so auf spielerische Art und Weise von den Kindern verstanden. Angeregt wird ebenfalls die Neugier auf das Zählen und letztlich auch auf das Erstellen einer Ordnung. Ein allgegenwärtiges Thema, auch im Unterricht. Katharina Siegenthaler

Titel: Finn und die Kobolde
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-82341-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2018
Finn und die Kobolde Ein Wimmelbuch zum Suchen und Finden
Finn wird von den Kobolden geweckt, die gerade das Haus auf den Kopf stellen und dann einfach entwischen. Mit seinem Hund Sepp macht er sich auf die Suche nach ihnen. Zuerst folgen sie ihrer Spur tief unter die Erde. Von dort gelangen sie durch einen Kerker auf ein Schlossdach, wo sie von einem fliegenden Teppich gerettet werden. Weiter geht es durch einen Sturm, aufs Meer und in die Unterwasserwelt. Unterwegs begegnen sie vielen fantasievollen Wesen wie Drachen und fliegenden Elefanten. Schliesslich erwartet sie eine grosse Überraschung.
> Die doppelseitigen Wimmelbilder sind zweifarbig: immer schwarz auf einer anderen Hintergrundfarbe. Teils kommen einzelne Farbtupfer dazu. Jedes Bild bietet verschiedene Such-Rätsel und eine Fülle an skurrilen Details. Der kurze Text passt sich den Bildern an und ist eher Nebensache. Man kann auch ohne zu lesen in die faszinierenden Welten eintauchen. Ein kunstvolles Wimmelbuch! Karin Böjte

Titel: Mücke, der famose Flieger
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5622-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Mücke, der famose Flieger
Mücke steht ein aufregender Arbeitstag bevor. Er muss vermisste Personen und Tiere wiederfinden. Am Strand des Ozeans weint bitterlich die Seemannsfrau. Ihr Mann ist aufs Meer hinausgefahren, aber nicht rechtzeitig zurückgekehrt. In der Grossstadt hat die Schwester ihren Bruder verloren. Ob Mücke ihn mit seinem wandelbaren Fluggerät finden wird? Am Ende des erfolgreichen Tages kehrt Mücke in seine komfortable Wohnung zurück, die sich versteckt in einem Berg befindet.
> In den doppelseitigen, oft witzigen Wimmelbildern vermischen sich alltägliche Themen mit Fantasiewelten. So wimmelt es zum Beispiel im detailreichen Obstgartenbild von Fantasiewesen und -pflanzen. Im Weltall entdeckt man unbekannte, bewohnte Planeten. Das Bild vom Ozean zeigt dramatische Szenen von Schiffsunglücken, riesige Kraken fangen Schiffe. Diese surrealen Bilder erinnern teilweise an die Bildwelten von Hieronymus Bosch. Daher ist das grossformatige Pappbilderbuch eher grösseren Kindern oder Erwachsenen zu empfehlen. Martina Friedrich

Titel: Hoch hinaus
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25490-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Körper, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2017
Hoch hinaus
Papa, wie gross bin ich? Das achtstöckige Wohnhaus wird in Buchform ausgeliefert, entuppt sich aber als Leporello für die Wand, welches Körperlängen bis zu zwei Metern misst. Jede der kartonierten Seiten beinhaltet ein Stockwerk, bei dem es viel zu bestaunen und zu entdecken gibt. So hat sich im Erdgeschoss ein Hutladen eingerichtet, auf der dritten Etage spielt ein Paar mit einer seltsamen Kopfbedeckung Schach und zuoberst wird ein rauschendes Fest gefeiert. Zusätzlich ist auf jedem Stockwerk eine Maus versteckt, die es zu finden gilt.
> Dieses achtseitige Leporello ist als Messlatte für die Wand konzipiert, an der die Kinder ablesen können, wie gross sie schon sind. Die detailreichen Bilder der einzelnen Stockwerke sind auf Buchseitengrösse zusammenfaltbar und können auch einfach als Bilderbuch betrachtet werden. Tanja Raemy

Titel: Wo ist Nils der Eisbär?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 44 S.
Verlag, Jahr: Belser, 2017
ISBN: 978-3-7630-2776-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Wo ist Nils der Eisbär?
Nils ist ein zwei Tonnen schwerer Eisbär aus Stein, der im Musée d`Orsay in Paris steht – eine eindrückliche Skulptur von klassischer Schönheit. Wenn niemand hinschaut, spaziert er durch das Museum und besucht die wunderbaren Gemälde, die dort hängen. Dann schaut er durch das Fenster in Vincent van Goghs Schlafzimmer, mischt sich unter die Tänzer auf einem Ball von Auguste Renoir oder schwimmt in Claude Monets Seerosenteichen.
> Wie bringt man Kinder dazu, sich mit Kunst auseinanderzusetzen? Wie kann man ihr Interesse für Malerei wecken? Indem man einen Bären in den Kunstwerken versteckt! Was in Wimmelbüchern funktioniert, funktioniert auch hier. Dass der Bär selber auch ein Meisterwerk ist, schreckt die Kinderaugen beim Suchen nicht ab. Da er in verschiedenen Grössen und aus verschiedenen Blickwinkeln erscheint, muss man sich bei der Suche manchmal ganz schön anstrengen! Eine kindgerechte Entdeckungstour durch die Schätze eines der schönsten Museen der Welt. Spannend und unterhaltsam. Sabine Wewerka

Titel: Einmal um die Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-877-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Suchbilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Einmal um die Welt Mein Städte-Atlas
Mit diesem bunten Atlas für Kinder geht es auf Reisen in 30 der schönsten und aufregendsten Städte der Welt, wie London, Amsterdam, Berlin, New York, Kapstadt oder Tokio. Jede Seite steckt voller lustiger und überraschender Details und kindgerechter Tipps zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, berühmten Leuten, kultigen Gebäuden und kulturellen Highlights. Ein Suchspiel auf jeder Seite hilft den jungen Lesern bei der Erkundung der Städte.
> Der Titel mag auf den ersten Blick irreführend sein, wird aber durch den Untertitel ergänzend erklärt. Für ein klassisches Bilderbuch ist es eigentlich zu gross und zu schwer. Aber das macht genau den Reiz aus. Gemütlich auf dem Sofa sitzend kann man so richtig in diese ganze Bilderpracht eintauchen. Jede Stadt ist auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt und die Zeichnungen sind in warmen Farben gehalten. Am liebsten möchte man gleich die Koffer packen, um zu schauen, ob es denn wirklich alle diese tollen Sachen zu sehen gibt. Ke Ro Vallon

Titel: Kennst du das? – 100 kunterbunte Sachen
Reihe: Kennst du das?
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Duden, 2017
ISBN: 978-3-7373-3316-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Zählen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Kennst du das? – 100 kunterbunte Sachen
Ein rotes Feuerwehrauto steht im Zentrum. Es ist umgeben von Bobbycars, Tomaten, Kirschen, roten Äpfeln, Erdbeeren und Marienkäfern. Auch der Fliegenpilz fehlt nicht. Doch gibt es da wirklich nur ein Feuerwehrauto? Oder sind da noch andere unterwegs zwischen all diesen roten Gegenständen?
> In diesem extra stabilen, grossformatigen Suchbilderbuch gibt es viel zu entdecken. Nach Farben geordnet und über die ganze Bildfläche verteilt, sind auf jeder Doppelseite fotografische Einzelbilder von Tieren, Pflanzen und Gegenständen arrangiert. Die Objekte in jeweils unterschiedlicher Grösse sind Einzelfiguren, die weder in Szene gesetzt noch in Gruppen zusammengefasst sind. Einige abgebildete Dinge werden in einer Leiste am unteren Bildrand benannt und mit Zahlen von 1 bis 10 versehen. So werden die Kinder aufgefordert, die Dinge zu suchen, zu benennen und zu zählen. Die letzte Doppelseite kommt bunt gemischt daher. Hier können nun auch noch die Farben bezeichnet werden. Vielseitig einsetzbar. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wo ist Ferdi?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7288-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2017
Wo ist Ferdi? Ein Such-Buch
Ferdi, die blaue Fledermaus, hat Geburtstag. Für sein grosses Fest am Abend braucht er noch neun Dinge, die er unbedingt finden muss. Diese sind an verschiedenen Orten versteckt und müssen gesucht werden. Wo zum Kuckuck steckt der magische Hut des Zauberers und wo im Weltall findet man die Geburtstagstorte? Auf der letzten Seite sind schliesslich alle Sachen beisammen und Ferdi kann mit seinen Freunden eine fröhliche Geburtstagsparty feiern.
> Suchen und Finden ist in diesem lustigen Bilderbuch angesagt. Allerhand leuchtend bunte Gestalten und Dinge sind auf den dunkel gehaltenen Doppelseiten zu finden. Ferdi und seine Dinge für den Geburtstag verstecken sich an so verschiedenen Orten wie in der Kristallhöhle, auf der Eisbahn oder am Meeresgrund, und überall gibt es Fantastisches zu entdecken. Ein Hingucker ist der Umschlag des Buches: Er leuchtet in der Dunkelheit! Empfohlen für vergnügliche Stunden schon mit kleinen Kindern. Silvia Kaeser

Titel: Mission Labyrinth – Unter Wasser
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: , 2017
ISBN: 978-3-8174-1734-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Rätsel, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Mission Labyrinth – Unter Wasser
Die betrachtenden Kinder sind aufgerufen, Blubbstadt beim Bau eines Unterwasserschlosses zu helfen: Rätsel und einfache Matheaufgaben, Labyrinthe und Koordinatenangaben auf Karten zeigen ihnen und verirrten Blubbianern den Weg zum Schloss. Dort ist noch eine letzte Aufgabe zu erfüllen. Aber Vorsicht, nicht im Algenwald oder in der Skelettbucht verirren!
> Der Weg zur letzten Seite erfolgt nicht gradlinig, sondern kann immer wieder neu gewählt werden. Um Rätsel zu lösen, ist eine Zahlenkenntnis bis 10 nötig. Bis F erstrecken sich die Buchstaben für die Koordinaten. Mit der Aufmachung und den bunten Farben sprechen die Autoren beide Geschlechter an. Zahlreiche kleine Details in den vielfältigen Labyrinthen – z. B. ausfahrende Seerobben oder Bubbles trinkende Kraken – laden ein, immer wieder Neues zu entdecken. Eine gelungene Mischung aus Wimmel-, Abenteuer- und Rätselbuch, die genaues Beobachten und die Konzentration und Merkfähigkeit fördert. Ideal für Kindergarten und erste Klasse. Christina Weirich

Titel: Was ist hier anders?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lingen, 2017
ISBN: 978-3-943390-17-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Was ist hier anders? Ein Such- und Findebuch
Ein Äffchen hängt kopfüber. Es scheint fast den Halt zu verlieren. Doch mit dem Schwanz, der sich um einen Ast ringelt, kann es sich gerade noch vor dem Absturz retten. Derweil haben zwei Tiere den Platz getauscht. Welche sind es? Eines macht ein Nickerchen. Findest du es? Wer zeigt seine Zähne und wer hat Angst vor der Maus? Ist es der Löwe, die Katze oder der Elefant?
> In vier Reihen und sechs Spalten werden auf jeder Doppelseite dieses Such- und Findebuches jeweils 24 identische Tiere gezeigt. Doch wer genau hinschaut und Anton Poitiers Fragen beantwortet, findet kleine Unterschiede. Die mit klaren Umrissen und in leuchtenden Farben gemalten Tiere heben sich deutlich vom weissen Hintergrund ab. Ihre Darstellungsart erinnert an die Illustrationskunst von Eric Carle. Wie er hat auch Tracy Cottingham ihre lieblichen Sympathieträger, die alle im Anhang benannt werden, auf das Wesentliche reduziert. Ausgestanzte Löcher im Cover machen neugierig auf den Buchinhalt. Bunt und kindgerecht. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Einer ist besonders!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7273-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Einer ist besonders! Ein Such-Buch
Wer sucht, der findet! Unter zahlreichen Teddybären, Bauklötzen, Glacekugeln, Traktoren, Katzen und anderen Tieren und Objekten gibt es jeweils zwei, die identisch sind und ein Paar bilden. Wo ist der Einzelgänger, der ein klein wenig anders ist? Die Abweichungen sind zum Teil minim und erst bei genauem Hinsehen ersichtlich. Gefragt sind Ausdauer und ein gutes Auge. (Keine Lösungen vorhanden!) Der zum ganzseitigen Bild gehörende Suchauftrag ist in gereimten Versen verfasst. Jedes Thema beansprucht eine Doppelseite. Text und Illustration bilden eine Einheit.
> Als preisgekrönte Autorin und Illustratorin scheut Britta Teckentrup für die Herstellung ihrer Illustrationen keinen Aufwand. Bei der digitalen Collage verbinden sich Handarbeit und Computertechnik. Aus bedruckten Papieren ausgeschnittene Einzelteile zeigen verschiedene Strukturen und fügen sich zu einem Ganzen. Die klaren Formen in satten, aufeinander abgestimmten Farben sprechen Kinder an. Ein Suchbuch für die ganze Familie. Madeleine Steiner

Titel: Wer ist glücklich, wer ist froh?
Kollation: A. d. Niederländ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2016
ISBN: 978-3-905945-61-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Wer ist glücklich, wer ist froh?
Schau die vielen zornigen Nashörner an. Findest du das Zornigste von allen? Welches hat ein Stück von seinem Horn verloren und wer geht in den Winterurlaub? Und was entdeckst du bei den ängstlichen Schildkröten, den erstaunten Schlangen und den enttäuschten Schweinen? Auf je einer Doppelseite sind zahlreiche Doppelgänger eines Tieres in einer bestimmten Gefühlslage dargestellt, wobei sich drei Vertreter durch kleine Abweichungen von den anderen unterscheiden. Alle Tiere finden sich am Schluss gut gelaunt in einer Winterlandschaft wieder.
> Das klar strukturierte, nach Gefühlen geordnete Bilderbuch weckt das Interesse für das emotionale Innenleben von Lebewesen und inspiriert den Betrachter, über eigene Befindlichkeiten zu sprechen. Die schriftlich präsentierten Suchaufträge machen Lust, auf kleine Unterschiede zu achten und diese zu entdecken. Durch die einfache und liebevolle Gestaltung eignet sich dieses Buch für ruhige Momente zwischen Eltern und Kind. Tanja Raemy

Titel: Die Maus fliegt zum Mond
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2011
ISBN: 978-3-7152-0613-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die Maus fliegt zum Mond
Die blaue Maus mit den grossen Kulleraugen will zum Mond – und sie weiss auch schon ganz genau wie: Abwarten, bis es dunkel ist, sich ins Bett legen, die Augen schliessen und losfliegen. Natürlich muss sie erst ihren Koffer packen, inklusive Werkzeug – falls es auf dem Mond etwas zu reparieren gibt. Dann werden in aller Eile die Blumen gegossen und zwei Gläser von Omas Einmachkirschen müssen mit als Reiseproviant. So, alles bereit? Zähne putzen nicht vergessen, denn danach klappt es bestimmt mit dem Fliegen.
> Das muntere und fantasievolle Abenteuer ist auf stabilem Karton gedruckt und hält bestimmt mehreren Vorbereitungen für die Mondreise stand. Zu Beginn erinnern die Illustrationen der fröhlich bunten Mausewohnung an ein Wimmelbuch, so dass man unweigerlich mithelfen will, den Koffer zu packen. Je näher die Traumreise rückt, desto plakativer und einfacher werden die Bilder – so richtig zum Eintauchen. Wunderbar! Das könnte ein Klassiker werden. Nathalie Fasel

Titel: Drunter und Drüber auf dem Planeten Firlefanz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-09891-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Fantasy
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Drunter und Drüber auf dem Planeten Firlefanz
Ein verflixter Morgen auf dem Planeten Firlefanz: Pupans Lieblingsbadeschaum ist verschwunden und der Zauberhut des grossen Mahi-Mahi – einfach weg. Und das ausgerechnet am Geburtstag des Königs, an dem nichts hätte schief gehen dürfen! Die Sachen müssen gefunden und der Dieb zur Strecke gebracht werden. Vielleicht im „Wald der verlorenen Dinge“? Oder im „echt-richtig-tiefen-See“? Die Suche beginnt und endet mit einer grossen Überraschung.
> Der farbenfrohe Einband des Buches macht Lust auf mehr. Sofort taucht man in die fantastische Welt der Könige, Badeschaummacher und Erfinder ein, schwelgt und verliebt sich in knuffige, kleine Gesellen. Schade nur, dass man im „Wald der verlorenen Dinge“ vergeblich nach den wiedergefunden Socken und Kaugummis sucht und auch die Zutaten für die Geburtstagstorte im Gewimmel nirgends versteckt sind. Kein Buch zum Suchen, wohl aber zum Entdecken und Geschichten erfinden. Lustig, wimmelig gezeichnet und voller Leben. Andrea Eichenberger

Titel: Mein grosses Buch der Kunst
Kollation: Ich sehe was, was du nicht siehst. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2011
ISBN: 978-3-7913-7074-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Mein grosses Buch der Kunst
Ganz verschiedene Kunstwerke, quer durch die Jahrhunderte, sind in diesem gross-formatigen Buch dargestellt. Es werden 23 Bilder von berühmten und auch weniger bekannte Künstlern gezeigt: Holbein, Seurat, Kandinsky, Renoir, Rousseau, Klee, Haring, Lewis... Selbst ein japanischer Holzschnitt und eine ägyptische Wandmalerei fehlen nicht.
> Gegenständliche und abstrakte Bilder in einem unüblich grossen For-mat (29x40cm) laden zum Betrachten ein. Es gibt viel zu entdecken: Bei jedem Bild fordern gezielte Fragen auf, Gegenstände oder Personen zu suchen, kleine Bildaus-schnitte zu finden oder sich Gedanken zum Geschehen auf dem Bild zu machen. Spielerisch können Kinder so an Kunst herangeführt werden. Das abwechslungsrei-che Kunst- und Familienbuch wird schon Kinder im Vorschulalter ansprechen und ihre Neugierde wecken. Für ältere Kinder und Erwachsene findet sich im Anhang zu-sätzlich eine ganz kurze, aber präzise Charakterisierung der jeweiligen Maler und ihrer Werke. Esther Marthaler

Titel: Oben Krone, unten ohne
Kollation: Eine Huldigung des guten Königs Dagobert, der sein Höschen immer verkehrt herum trug. A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2011
ISBN: 978-3-939435-30-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reime, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Oben Krone, unten ohne
Vergeblich müht sich König Dagobert mit seiner Unterhose ab und wird deshalb mit seinem „nackten Popo“ zum Gespött der Leute. Er verlässt sein Schloss und hofft bei Mutter Natur ein passendes Unterteil zu finden. Vielleicht klappt es ja bei Igel, Schwein, Elefant oder Giraffe. Doch deren Höschen passen auch nicht. Verzweifelt und müde legt er sich zwischen die Wurzeln von Bäumen. Da erhält er unverhofft Hilfe von der Fledermaus.
> Eine heitere Geschichte in Versform über Gesellschaftsnormen und -zwänge. Abwechslungsreiche, farbige, mit Stoffcollagen gestaltete Bilder, die als Fotografie zum Berühren verführen, machen dieses Buch ausserordentlich. Jede Doppelseite ist aufklappbar und anschliessend an die Frage, wem das abgebildete Höschen gehört, ist das „Trägertier“ abgebildet. Allerdings vermag der Text nicht ganz zu überzeugen, denn auf die Erklärungen der Tiere, dass das Höschen ungeeignet für den König sei, reagiert dieser aus unerfindlichen Gründen immer verärgert und beleidigt. Katharina Siegenthaler

Titel: Unser Schiff
Kollation: Bilderbuchreise mit Suchspiel. Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: cbj, 2011
ISBN: 978-3-570-15291-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Unser Schiff
Was steht bloss in der Flaschenpost, die auf dem Meeresboden gelandet ist? Wohin sind die tanzenden Katzen verschwunden, und wer gehört nun genau zur Kapitänsfamilie? Die Schiffsreise startet wie üblich am Quai. Das Buch zeigt die Kommandobrücke, den Heizungskeller, den Speisesaal oder den Kinderspielraum, aber auch all das, was sich rund um einen grossen Ozeandampfer herum befinden könnte.
> Sobald der Magnetverschluss geknackt ist, lädt das grossformatige, fröhlich illustrierte Bilderbuch zum Verweilen ein. Viel gibt es auf diesem Schiff zu entdecken und auf der kurzen, lustvollen Reise zu erleben. Neugierig verfolgt man das Schicksal der Reisenden und blättert wieder zurück, weil es stets Neues zu suchen gibt. Man reist durch Sonne und Sturm und landet schliesslich in der dunklen Nacht. Zum Glück bleibt das Schiff von der riesigen Krake verschont und der Schiffsalltag kann friedlich weitergehen! Gerne wäre man noch länger dabei. Kathrin Wyss Engler

Titel: Geburtstag mit Torte
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2010
ISBN: 978-3-89565-222-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Geburtstag mit Torte
Das Hasenkind hat Geburtstag, alle sollen mitfeiern. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren. Aber o weh! Da passiert ein Missgeschick: Die Bäckersfrau ist unachtsam und zerstört die prächtige Geburtstagstorte. Dies ist der Auftakt zu einem grossen Durcheinander, in dem eine Halskette verschwindet. Der Fuchs verhält sich verdächtig und gleich beginnt eine wilde Verfolgungsjagd. Das Schwein, das mit dem Malen der Fensterrahmen beschäftigt ist, wird dabei von der Leiter gestossen, Eichhörnchenmädchen werden erschreckt und die Geschenke landen auch nicht dort, wo sie hin sollten.
> Wie in den beiden vorangegangenen Bänden wird auch hier auf Text verzichtet – die Bilder sprechen für sich. Die Protagonisten sind Tiere, die detailreich dargestellt sind. Dies fordert zum genauen Hingucken und Suchen auf. Und es gibt wahrlich viel zu entdecken. Die Beobachtungen regen zu eigenen Interpretationen an. Spannend wird es, wenn diese anderen Betrachtern mitgeteilt werden. Monika Aeschlimann

Titel: Suchen und Finden mit Kasimir
Reihe: Kasimir
Kollation: A. d. Schwed., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2016
ISBN: 978-3-7891-2452-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.05.2016
Suchen und Finden mit Kasimir
Biber Kasimir und sein Freund Frippe räumen auf: in der Tischlerwerkstatt, in der Küche, im Gartenschuppen und im Nähzimmer. Was da alles zum Vorschein kommt! Unten an jeder Doppelseite sind acht Gegenstände abgebildet, die es zu suchen gilt. Darunter steht die genaue Bezeichnung: der Bohrer, der Anspitzer, die Steckdose, die Farbtöpfe, die Spülbürste, die Schubkarre, das Massband. Mit einigen übrig gebliebenen Sachen bauen sich die beiden Freunde ein Segelboot und fahren auf dem Fluss davon. Gute Reise!
> Dieses Suchbilderbuch für die ganz Kleinen eignet sich zum wiederholten Betrachten. Die stabilen Seiten aus Pappe, mit abgerundeten Ecken, halten einiges aus und sind wie geschaffen für kleine Kinderhände. Die Illustrationen in zarten Farben stecken voller Einzelheiten. Sie sind aber nicht überladen, so dass die gesuchten Gegenstände leicht zu finden sind. Ein anregendes Bilderbuch, sehr gut geeignet zur Erweiterung des Wortschatzes. Madeleine Steiner

Titel: Such mich hier, such mich dort!
Kollation: Geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2016
ISBN: 978-3-89565-313-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Such mich hier, such mich dort! Ein Bilderbuch zum genauen Hinsehen
Ob auf der Monsterparty oder bei der Europameisterschaft der Friseure – überall gibt es in diesem Szenenbilderbuch Fantastisches und Aussergewöhnliches zu entdecken. Nach dem Betrachten der Bilder weiss man, was Schleckerkröten besonders gerne essen, welche Schlange ohne Brille nichts sehen kann und welches Krakenkind Saxofon spielt. Und immer wieder stimmt etwas nicht oder einer tanzt aus der Reihe ...
> Schauen macht schlau! Die Auseinandersetzung mit den vielfältigen Buchinhalten dieses handlichen Suchbilderbuches bestätigt diesen Ausspruch. Die bunten, äusserst kreativen Wimmelbilder beflügeln die Fantasie und fördern das Sprach- und Zahlenverständnis. Mit den allerlei teils witzigen Szenen lernt das Kind genau hinzuschauen, nach Unbekanntem zu fragen und Geschichten zu erzählen. Da die Suchfragen für jüngere Kinder nicht ganz einfach zu verstehen und zu beantworten sind und eine Auflösung fehlt, eignet sich das Bilderbuch vor allem zum gemeinsamen Betrachten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wer war's wo?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5887-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Wer war's wo?
Wer hat seine Jacke an der Garderobe vergessen? Wer steckt in einem Baum fest? Wer spukt als Gespenst herum? Wer ist Trampolin gesprungen? Ist es der Hase mit der blauen Hose, der Junge mit den rot gestreiften Schuhen oder der Waschbär mit der Taucherbrille?
> Auf jeder Seite ist zuerst die Situation abgebildet. Anschliessend sind die möglichen „Täter“ einzeln aufgestellt. Dabei geraten Tiere wie Menschen in Verdacht, und nur durch genaues Hinsehen wird man fündig. Die Tiere sind, gemessen an den Kindern, nicht massstabgetreu abgebildet und wirken mit ihren menschlichen Requisiten (Taucherbrille, T-Shirt, Hut) eher wie gleichwertige Mitspieler oder Mitspielerinnen. Manchmal glaubt man einen Fuchs zu erkennen und ist dann nicht sicher, ob es vielleicht nicht doch ein Hund ist. Ein reizendes Buch, mit hübschen Bildern in zarten Farben und knappem Text, in dem es viele Einzelheiten zu entdecken gilt. Die Lösungen stehen auf der letzten Seite – damit man wirklich weiss, wers war. Katharina Siegenthaler

Titel: In einer Vollmondnacht in meinem Garten
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82095-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
In einer Vollmondnacht in meinem Garten
Still und schwarz wie die Nacht ist es im Garten und ausser einer Eule im Baum – nichts. Im nächsten Augenblick taucht ein kleiner Geist auf, mit einer Schubkarre und einer Türe darauf festgebunden. Weitere Gespenster treten auf und bringen auf Lastwagen Abflussrohre, Backsteine, Fenster und vieles mehr daher. Offenbar wissen alle, was zu tun ist, und es entstehen in emsigem Treiben zwei grosse, schöne Häuser. Aber was macht der Elefant dazwischen?
> Das Buch funktioniert wie ein Theater mit Guckkastenbühne. Der Auftritt der kleinen weissen Figuren mit ihren Requisiten erfolgt von links. Auf jeder Doppelseite staunt man über die Geschäftigkeit der Geister und ihre Baukunst. Wenn die Häuser stehen und die Akteure sich verbeugen, schneit es Konfetti. Auf den farbigen Bildern vor schwarzem Hintergrund gibt es unzählige Einzelheiten zu entdecken und zu benennen. Ein gelungener Wurf, geist(er)reich und mit einem überraschenden Schluss, der hier nicht verraten werden soll. Katharina Siegenthaler

Titel: Das grosse Wimmelbuch der Kunst
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., 40 x 29 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2015
ISBN: 978-3-7913-7204-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Das grosse Wimmelbuch der Kunst
30'000 Jahre ist es her: Erste Kunstwerke werden auf die Höhlenwände von Chauvet gemalt. Frauen mörsern Farben aus Ocker und Kohle, Männer schnitzen Statuetten aus Knochen, Kinder kritzeln an Felsen. Jahrhunderte später huldigen Ägypter, Griechen, Römer und Christen durch Kunst ihren Göttern und setzen den eigenen Hochmut mit Werken, die alles vor ihnen übertreffen, in Szene. Paläste, Tempel und Kirchen wachsen über sich selbst hinaus und werden zu Zeugen grosser Kulturen. Kunst und Religion sind nah beieinander und mit der Epoche um Leonardo da Vinci rückt auch die Wissenschaft ins Auge der grossen Meister. Auf die Renaissance folgen Rembrandt und Vermeer. Der Alltag erscheint auf der Leinwand, manchmal unschön und anklagend. Künstler schliessen sich zu Gruppen zusammen: Impressionisten, Expressionisten, die 'Blauen Reiter', Bauhaus, Pop-Art und zeitgenössische Kunst, die längst nicht mehr nur die Malerei beinhaltet und vermehrt auch eine politische Stimme sein will.
>Auf zwölf Doppelseiten wimmelt Kunstgeschichte durch ihre Epochen. Technik, Inhalte und Ziele, im Stil der jeweiligen Zeit gemalt, erzählen von den spannenden Facetten bildender Kunst; von Lehrern, Künstlern, Errungenschaften und Fantasien. Informationen und Fragestellungen am Buchende ergänzen die Epochenbilder und fordern dazu auf, noch genauer hinzusehen. Wer sich so richtig in den Wimmelbildern verliert, findet die Venusfigurine von Willendorf in der Höhle des Jungpaläolithikums, den Höllenhund Kerberos auf dem Weg zum Parthenon, den Feldhasen von Dürer in der Royal Academy of Art oder Klees 'goldenen Fisch' in der Kunstschule 'Bauhaus', wo Klee ab 1920 lehrte. Ein Buch zum Verweilen und Sichverlieren. Eine Zeitreise, die die Ideen nur so sprudeln lässt und zur weiteren Informationssuche anregt. Ob für kleine Nimmersatte und Kunstbegeisterte oder Lehrende und ihre Schülerinnen, das Wimmelbuch bietet Inspiration für viele Stunden Unterricht oder den Einstieg in die Welt der Künste. Andrea Eichenberger

Titel: Herr Sauermann sucht seine Zähne
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag., inkl. Poster
Verlag, Jahr: Diogenes, 2015
ISBN: 978-3-257-01181-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2016
Herr Sauermann sucht seine Zähne
Herr Sauermann ist nicht sauer, sondern nur unordentlich. Er findet seine Zähne nicht mehr. Was tun? Seine Schwestern raten ihm zu verschiedenen Ordnungssystemen. Was nicht passt, sollten dementsprechend seine Zähne sein. Also gruppiert er all seine Sachen immer wieder um. So findet er nicht nur die Zähne wieder, sondern bekommt auch eine Idee, was er nach dem Suchen machen könnte.
> Das grosse Buch mit einem Poster als Umschlag stellt alltägliche, sonderbare und witzige Sachen in ganzseitigen Auslegeordnungen dar und beschriftet sie unkonventionell. So lassen sich überraschende Zusammenhänge erkennen. In Anlehnung an erste Pappbücher, in denen gross einzelne Gegenstände des Alltags abgebildet werden, vom Kind angeschaut und gemeinsam mit dem Erwachsenen benannt werden können, kann auch hier geschaut, gesucht, benannt, verglichen, bestaunt und erzählt werden. Hinten im Buch werden zudem Suchaufträge gestellt, welche zurück in die Bilder führen. Carolina Luisio

Titel: Professor Knacks' verflixt-verrückte Reise um die Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2015
ISBN: 978-3-480-23190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.12.2015
Professor Knacks' verflixt-verrückte Reise um die Welt Ein Fehler-Suchspassbuch
Professor Knacks startet mit seiner neuen Erfindung, dem TurboTrabbiNaviMobil, eine Weltreise. Dummerweise hat er seine „RosaTraumReisenBrille“ aufgesetzt statt die „KlareSichtBrille“. Deshalb sieht er lauter verrückte Dinge: Schafe stehen auf einer Wolke. In der Wüste fahren Beduinen Schlittschuh. Ein Tintenfisch liest aus einem Buch. Pinguine hören sogar Radio! Mehr als 250 seltsame Dinge gilt es zu entdecken, bis der Professor wieder nach Hause zurückkehrt.
> Jede bunt illustrierte Doppelseite ist einem Reiseziel gewidmet. Auch kleine Kinder können schon einige kuriose Fehler entdecken. Die Brillen-Geschichte ist nicht sehr schlüssig und die Ferienreise dient bloss als Aufhänger, um zum nächsten Suchbild zu gelangen. Dies wird aber kleine Detektive kaum von ihrem Such-Eifer abhalten. Für Spass ist auf jeden Fall gesorgt. Ob nichts vergessen ging, können die Lesenden am Ende des Buches kontrollieren. Insgesamt ein witziges Fehler-Suchbuch für neugierige Kinder und ihre Mitlesenden. Esther Marthaler

Titel: Das Beste von Allem
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2015
ISBN: 978-3-8489-0097-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.10.2015
Das Beste von Allem
Z. B. Engel – Angels! Auf je einer Doppelseite, nummeriert von eins bis zwanzig: schwebender Engel, Engel im Kopfstand, Engel mit Zigarette und Zipfelmütze, ein Engel ganz nackt u. v. m. Engel Nummer dreizehn: Trägt er die Züge von Elvis Presley? Ob gekritzelt oder getuscht, gemalt oder gehäkelt, gedruckt oder getupft: Die Handschrift von 60 Illustratorinnen und Illustratoren wird auf diese Weise fortgeführt. Die Sammlung umfasst 900 Bilder unterschiedlichster Motive: Stars und Helden, Mamas und Papas, Taschen und Koffer, Schweine und Hunde, Schlüpfer und Schuhe ... Wer wissen will, wer die Zeichnerinnen und Zeichner sind, findet diese – von Jutta Bauer bis Axel Scheffel – zuhinterst im Buch. Sie haben sich gleich selber porträtiert und präsentieren damit einen einzigartigen visuellen Schlusspunkt.
> „Das Beste von Allem“ versammelt die Talente, die all die Buchfiguren erschaffen haben, die man liebt oder auch nicht und von denen manche sich einprägen – ein Leben lang. Nicht verpassen! Marcella Danelli

Titel: Pierre, der Irrgarten-Detektiv – Die Suche nach dem gestohlenen Labyrinth-Stein
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2015
ISBN: 978-3-7913-7230-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2015
Pierre, der Irrgarten-Detektiv – Die Suche nach dem gestohlenen Labyrinth-Stein
"Labyrinth-Stein gestohlen: Der Verbrecher ist Mr X, der Phantomdieb!" So steht es nach dem Diebstahl in der Zeitung. Das ist eine Katastrophe, denn der gestohlene Stein vermag alles in ein Labyrinth zu verwandeln. Die Bewohner von Opera City sind nun ernsthaft in Gefahr. Da kann nur einer helfen: Pierre, der Irrgarten-Detektiv. Schafft er es wohl, Mr X aufzuhalten, bevor es zu spät ist?
> Angelehnt an den Wimmelbuchklassiker "Wo ist Walter?" eröffnen sich in diesem farbenfrohen Suchbilderbuch faszinierende Szenarien aus den 1920/1930er-Jahren. Ob im Schloss, am Festival der Ballone oder im Stadtzentrum: Immer müssen neue Wege durch verwirrende Irrgärten und kleine, witzige Szenen gefunden werden. In den als Doppelseite angelegten Themenfeldern gibt es noch viele andere verborgene Hinweise zu entdecken sowie Rätsel und Zusatzaufgaben zu lösen. Ein grossformatiger Begleiter mit Lösungsteil, um mit Kindern Handlungsabläufe zu erkennen und diese zu verbalisieren. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das kunterbunte Monsterbuch
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2015
ISBN: 978-3-905945-53-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Farben, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.07.2015
Das kunterbunte Monsterbuch
Ein kleines Mädchen mit einer roten Kreide bringt Farbe in die Stadt. Auf eine leere Hauswand zeichnet es ein Herz und auf die Strasse ein Monster. Es folgen weitere kunterbunte Gestalten, eine grösser als die andere. Sobald eine Figur fertig ist, wird sie auf der Stelle lebendig. Die Monster geben sich die Hand, erobern die Stadt und helfen dem Mädchen, die Stadt vollkommen zu bemalen. Darüber freuen sich zwar die Kinder, aber nicht alle Erwachsenen. Am Ende wischt der Regen die ganze Herrlichkeit wieder weg.
> Dieses Bilderbuch kommt gänzlich ohne Text aus; die Betrachtenden müssen sich die Geschichte(n) selber ausdenken. Die Illustrationen stecken voller Einzelheiten. Auf jeder Doppelseite ist ein Hund zu sehen, der sich gleich zu Beginn das rote Herz schnappt und es durch die ganze Stadt trägt. Die Monster mit mehreren Augenpaaren und grossen Zähnen wirken keineswegs bedrohlich, sondern liebenswürdig. Ein Bilderbuch zum Lachen, Schmunzeln und Fantasieren. Madeleine Steiner

Titel: Alles im Blick - Buchstaben
Reihe: Alles im Blick
Kollation: A. d. Poln., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2015
ISBN: 978-3-89565-297-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2015
Alles im Blick - Buchstaben
Der Astronaut und das Schaf posieren vor einer Leinwand mit Sternenhimmel, die Kuh bietet Ananas und Avocados feil und die Akrobaten tanzen auf dem Seil. Sechzehn Dinge mit A und einunddreissig Dinge mit B sind auf der ersten Doppelseite versteckt. Wer findet sie alle? Da gibt es ein Wiedersehen mit den für das Autorenduo bekannten Figuren aus dem Städtchen Mamoko. Es scheint, die Bewohner Mamokos befänden sich im Urlaub: mal auf dem Land, mal im eisigen Norden, mal am Strand.
> In bewährter Wimmeltradition kann hier gesucht, gestaunt, gezählt, benannt und erzählt werden. Die Buchstaben Q, V, X und Y fehlen, was unter Umständen auf die Originalsprache zurückzuführen ist. Eine Herausforderung selbst für Erwachsene ist es, die vorgegebene Anzahl passender Dinge zu finden. Einsetzbar im Deutsch- und Fremdsprachenunterricht. Sandra Dettwyler

Titel: Das magische Zauberlupenbuch
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-5164-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2015
Das magische Zauberlupenbuch
Rotschnabels erster Flug in den Süden führt ihn über Wälder und Gemüsegärten, vorbei an Fabriken mit Schornsteinen und Städten mit Hochhäusern, hin zur Arktis und schliesslich mit dem Schiff zum Dschungel. Endlich im Süden angelangt, erzählt er den anderen Vögeln vom Hallenbad der Ameisen, dem Pingpongturnier der Dachse und den Gedanken der Passanten im Bahnhof. Hast du es auch gesehen?
> Das aussergewöhnliche, sehr sorgfältig und streng grafisch gestaltete Buch bietet den Betrachterinnen und Betrachtern eine fantasievolle Geschichte auf zwei verschiedenen Ebenen, die durch eine rote bzw. blaue Farbgebung gespiegelt sind. Auf den ersten Blick sieht man nur die fein gezeichneten roten Sujets, doch nimmt man die handliche Zauberlupe vor die Augen, tut sich eine neue, verblüffende Welt auf. Angeführt vom Vogel, blättert man von Seite zu Seite und staunt. Das Buch erinnert an das Spiel „versteckt-entdeckt“ und eignet sich, trotz der angehängten Lupe, auch für Bibliotheken sehr gut. Katharina Siegenthaler

Titel: Konrad Wimmel ist da!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30398-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2015
Konrad Wimmel ist da!
Achtung, Oma Wimmel, da klaut dir jemand dein Geld aus der Handtasche! Sofort nehmen Konrad und seine Schwester Josi zusammen mit ihren Freunden Finn und Annabelle die Verfolgung nach der Diebin Miss X auf. Mit dabei sind auch Opa Wimmel und der Polizist Tom. Die Verfolgungsjagd führt durch den Stadtpark, die Erfindermesse, den Sportplatz und den Zoo. Gelingt es ihnen, den Geldbeutel zurückzuerhalten?
> In diesem fantastischen Wimmelbuch ist alles möglich, denn die Grenzen der Schwerkraft scheinen aufgehoben zu sein. Jeder Ort ist einerseits als Doppelseite in der Totale abgebildet und darauf folgend noch ein Ausschnitt davon. Um sich voll und ganz in das Buch zu vertiefen, bräuchte es keine Verfolgungsjagd, denn man entdeckt immer wieder Dinge und wundert sich. Jan von Holleben hält in genialer Manier fotografisch fest, was vorher in minutiöser Kleinarbeit mit Alltagsgegenständen und Kindern arrangiert worden ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Mona Lisa ist weg
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2015
ISBN: 978-3-95854-018-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2015
Mona Lisa ist weg
Mona Lisa ist weg! Fünf Diebe haben das weltberühmte Gemälde aus dem Louvre gestohlen. Kommissar Wolf und Kommissar Ratte machen sich sogleich auf Verfolgungsjagd, die sie quer durch Europa führt: Berlin, Rom, London, Barcelona und Amsterdam. Mit dabei in all diesen Städten ist auch ein geheimnisvoller Maler. Was es wohl mit ihm auf sich hat? Und landet Mona Lisa zum Schluss wieder im Louvre in Paris?
> In diesem etwas anderen Wimmelbuch wird das Thema Kunst behandelt, was sonst eher in Sachbüchern geschieht. In stimmungsvollen Illustrationen sind mehrere berühmte Gemälde und jede Menge Sehenswürdigkeiten der genannten Städte versteckt. Suchen muss man die Mona Lisa, doch daneben gibt es ganze 21 weitere Personen, deren Geschichte mitverfolgt werden kann. Da Erwachsene mit Wimmelbüchern ziemlich überfordert sind, überlässt man das Suchen gerne den Kindern und erklärt lieber, was der Big Ben, der Trevi-Brunnen oder die Sagrada Famiglia sind. So kommen Klein und Gross auf ihre Rechnung. Sandra Laufer