Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5
Titel: Der Riese Knurr
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-44696-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Riesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Der Riese Knurr
"Rumms und Kawumm! Im Wald geht was rum!" Es ist der Riese Knurr, der durch den Wald stapft. Die Vögel suchen erschrocken das Weite, die Schnecke versteckt sich im Haus und der Hase duckt sich tief in die Erde. Alle Tiere haben Angst vor dem starken Riesen. Doch da treten drei mutige Mäuse vor und laden ihn zum Tortenessen ein. "Eure Einladung freut mich sehr!", sagt der Riese und begleitet die Mäuse zum Fest. Jetzt wagen sich auch die andern Tiere hinzu und bald wird gesungen, getanzt und gelacht ...
> Ums Überwinden der Angst, um Freundschaft und fröhliches Zusammensein geht es im Bilderbuch von Astrid Henn und Heinz Janisch. Der oft seitenfüllende Riese, die Tiere und die sich hin und her neigenden Tannen sind die Hauptmotive der grossflächigen Buntstiftillustrationen von Astrid Henn. Der Reimtext von Heinz Janisch ist gestalterisches Element und gibt dem Buch den Rhythmus vor. Ein Bilderbuch, das eine Basis für Gespräche schafft und zum Nachsprechen der Reime animiert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: BFG – Big Friendly Giant
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 250 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2016
ISBN: 978-3-499-21756-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Riesen
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 01.10.2016
BFG – Big Friendly Giant Das Buch zum Kinofilm
Sophiechen ist ein Waisenkind und lebt mit zehn anderen Mädchen in einem Waisenhaus. Doch nicht mehr lange: In der Geisterstunde sieht sie einen Riesen, der herumläuft und in die Fenster der Kinderzimmer hineinschaut. Nun muss Sophiechen mit ins Riesenland. Sie hat keine andere Wahl, denn der Riese nimmt sie einfach mit. Doch nicht alle Riesen sind so nett wie GuRie, der Riese. GuRie verrät Sophiechen sein grösstes Geheimnis: Er bläst Träume in die Kinderzimmer. Es gibt neun andere Riesen, die Menschenfresser sind. Als Sophiechen genug davon hat, dass jeden Abend mehrere Menschen verschwinden, will sie etwas unternehmen. Doch da braucht sie Hilfe von der Königin aus England.
> Ich empfehle dieses Buch für 6.-Klässler, weil es spannend, brutal und lustig ist. Natürlich kann der Riese nicht besonders gut sprechen und das ist lustig zum Lesen. Dieses Buch dürfen auf keinen Fall Deutschlehrer lesen, weil sie diese Sätze nicht ertragen können. Naomi, 11 Jahre

Titel: Das Riesenfest
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., veränderte Neuauflage
Verlag, Jahr: Atlantis, 2015
ISBN: 978-3-7152-0691-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Riesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2015
Das Riesenfest
Im Land der Riesen leben in einer Burg zwei Riesen. Einer ist nur so gross wie ein normales Kind; da aber im Riesenland nur Riesen wohnen, ist er halt der kleine Riese. Auf dem Weg zum grossen Riesenfest, das jedes Jahr stattfindet, muss sich der kleine Riese sehr anstrengen, damit er mit dem grossen Schritt halten kann, aber er gibt nicht auf. Auf dem Fest hat die Riesenbande die jährliche Aufgabe zu erfüllen, einen neuen Festkönig zu küren. Kann es der kleine Riese mit den Grossen aufnehmen?
> Die Erzählung von Max Bolliger ist l975 erstmals erschienen und wird jetzt vom Verlag Atlantis neu aufgelegt. Die Geschichte um den kleinen Riesen, der sich nicht einschüchtern lässt und sich trotz geringer Körpergrösse Gehör verschafft, bedient das klassische, zeitlose Thema der Ausgrenzung und des Andersseins. Nele Palmtag hat diese Geschichte sehr stimmig mit liebevollen, dezenten Farbstiftzeichnungen illustriert. Ein Klassiker zum Wiederentdecken. Silvia Kaeser

Titel: Munkel Trogg - Der kleinste Riese der Welt und der grosse Drachenflug
Reihe: Munkel Trogg 3
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 250 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2014
ISBN: 978-3-596-85651-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Riesen, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.08.2014
Munkel Trogg - Der kleinste Riese der Welt und der grosse Drachenflug
Der Vulkan ist ausgebrochen, und alle Riesen aus dem Rumpelberg sind auf ihren Flugdrachen unterwegs zum Sternbild des Grossen Wunderesels. Endlich kommen sie an einen See mit einer Insel, auf der ein Schloss steht. Sind sie am ersehnten Ziel angekommen? Munkel ist verunsichert, denn das Gebäude scheint nicht für Riesen gemacht – und woher kommen plötzlich all die Kleinlinge? Hoffentlich entdecken sie die Riesen nicht. Wenn nur Emily hier wäre und helfen könnte!
> Das dritte Abenteuer von Munkel Trogg spielt in einem Vergnügungspark. Ein spannendes Abenteuer bis zu letzten Seite, angereichert mit einer Prise feinem Humor und wichtigen Erkenntnissen: Das ersehnte Ziel entpuppt sich als Irrtum, auf echte Freundschaft kann gezählt werden, der Profitgier wird ein Strich durch die Rechnung gemacht, und am schönsten ist es eigentlich zu Hause. Die drei hübsch illustrierten Abenteuer von Munkel Trogg sind unbedingt in ihrer Reihenfolge zu lesen. Katharina Siegenthaler

Titel: Munkel Trogg - Der kleinste Riese der Welt und der fliegende Esel
Reihe: Munkel Trogg 2
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 248 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2013
ISBN: 978-3-596-85496-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Riesen, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.10.2013
Munkel Trogg - Der kleinste Riese der Welt und der fliegende Esel
Heiss ists im Rumpelberg der Riesen! Voller Staub ist die Luft, und das Wasser kocht im Nu. Munkel Trogg scheint sich als einziger Sorgen darüber zu machen. Bei einem heimlichen Treffen mit dem Kleinlingskind Emily wird ihm klar, dass der Rumpelberg ein Vulkan ist, der kurz vor dem Ausbruch steht. Mit einer List versuchen die beiden, die Riesen davon zu überzeugen, dass sie in Gefahr sind und ihren geliebten Ort sofort verlassen müssen.
> Die Geschichte schliesst direkt an den ersten Band an, in dem der drohende Vulkanausbruch breits angedeutet wird. Doch in ihrer Träg- und Tumbheit können sich die Riesen die Bedrohung gar nicht vorstellen. Mit der Figur des Riesenknirps' Munkel, der wie Sand im Getriebe der Riesengesellschaft wirkt, und Emily, die Fachwissen mitbringt, wirkt die schwarzweiss bebilderte, vergnügliche Geschichte gesellschaftskritisch. Katharina Siegenthaler