Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 40
Titel: Die Mississippi-Bande
Kollation: A. d. Italien., geb., s.w. illustr., 362 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-18455-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Die Mississippi-Bande Wie wir mit drei Dollar reich wurden
1904: Alles beginnt im Bayou im Süden der USA. Te Trois, Eddie, Julie und ihr kleiner Bruder Tit paddeln mit ihrem selbstgebauten Kanu durchs Sumpfgebiet und finden eine Blechbüchse mit drei Dollarstücken. Damit bestellen sich die Kinder aus einem Versandkatalog einen Revolver, erhalten aber stattdessen eine kaputte Taschenuhr. Noch ahnen die vier nicht, dass damit ihr grösstes Abenteuer beginnt ...
> Jedem Kapitel dieses Romans wurde ein historisches Dokument vorangestellt. Er ist Abenteuer- und Reiseroman in einem, denn die Kinder verlassen ihre Heimat und fahren bis nach Chicago. In bunter Abfolge reihen sich bedrohliche und gefahrvolle Geschehnisse aneinander und machen die Handlung spannend. Den Helden wird einiges abverlangt; ihr Tun entspricht aber stets den Möglichkeiten von Kindern. Alle vier sind mit individuellen Charaktereigenschaften ausgestattet und erzählen je einen Teil der Geschichte. Der letzte Abschnitt ist 60 Jahre später angesiedelt. Für Jungs und für Mädchen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Eine Insel für uns allein
Kollation: A. d. Engl., geb., 214 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-64028-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Eine Insel für uns allein
Das Leben ist hart für die 13-jährige Holly und ihre zwei Brüder. Nach dem Tod der Eltern fehlt es an Geld. Was nun? Denn da ist die Sache mit der Spülmaschine, und das kranke Kaninchen müsste dringend operiert werden. Könnte in dieser Situation vielleicht Grosstante Irenes Schatz helfen? Die reiche Verwandte hat Holly nämlich kurz vor ihrem Tod ein Fotoalbum in die Hand gedrückt, das zu einem Schmuckversteck führen soll ...
> Der Familienzusammenhalt in einem schwierigen Umfeld, Hilfsbereitschaft und eine Schatzsuche, die auf die schottischen Orkneyinseln führt, sind die Grundthemen dieses problemorientierten Romans. Das Internet und die Mitmachwerkstatt "Makerspace" spielen ebenfalls eine zentrale Rolle in der Geschichte. Die Ich-Erzählerin Holly und die andern Figuren wirken echt, geben aber kaum eigene Empfindungen preis. Ein solider, in dialogreicher Alltagssprache erzählter Roman mit vielen literarischen Verweisen, der jedoch trotz Schatzsuche kaum Spannungselemente enthält. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Einmal um die Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-877-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Suchbilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Einmal um die Welt Mein Städte-Atlas
Mit diesem bunten Atlas für Kinder geht es auf Reisen in 30 der schönsten und aufregendsten Städte der Welt, wie London, Amsterdam, Berlin, New York, Kapstadt oder Tokio. Jede Seite steckt voller lustiger und überraschender Details und kindgerechter Tipps zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten, berühmten Leuten, kultigen Gebäuden und kulturellen Highlights. Ein Suchspiel auf jeder Seite hilft den jungen Lesern bei der Erkundung der Städte.
> Der Titel mag auf den ersten Blick irreführend sein, wird aber durch den Untertitel ergänzend erklärt. Für ein klassisches Bilderbuch ist es eigentlich zu gross und zu schwer. Aber das macht genau den Reiz aus. Gemütlich auf dem Sofa sitzend kann man so richtig in diese ganze Bilderpracht eintauchen. Jede Stadt ist auf jeweils einer Doppelseite vorgestellt und die Zeichnungen sind in warmen Farben gehalten. Am liebsten möchte man gleich die Koffer packen, um zu schauen, ob es denn wirklich alle diese tollen Sachen zu sehen gibt. Ke Ro Vallon

Titel: Die Reise ins Schlaraffenland
Kollation: Geb., farb. illustr., 54 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2017
ISBN: 978-3-8251-5121-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Die Reise ins Schlaraffenland
Wer hat nicht schon vom Schlaraffenland geträumt! Die drei faulen Katzen Freddie Vielfrass, Tom Tigerfell und Samuel Samtpfote wollen nicht mehr länger von diesem sagenumwobenen Land träumen. Sie brechen auf und finden schnell den Weg ins Paradies des Müssiggangs und der Völlerei. Häuser aus Plätzchenteig und Marzipancreme erwarten sie, ausserdem Flüsse aus Orangensaft sowie Wälder aus Käsebäumen und Würstchenkakteen. Wer sich fortbewegen will, besteigt einen Transportfisch. Doch ist man im Schlaraffenland wirklich glücklicher als anderswo?
> Der litauische Künstler zieht die Betrachtenden mit seinen farbenfrohen, aquarell-kolorierten Illustrationen von Beginn weg in den Bann. Jedes Kapitel wird mit einem doppelseitigen Bild eingeleitet. Der humorvolle Text eignet sich zum Vorlesen und vertieft den Inhalt der Illustrationen. Der Detailreichtum der präsentierten Bilder weckt die Entdeckerfreude. Ein ausgesprochen kindertaugliches Buch mit vielen lustigen Figuren und Requisiten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Metropolen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 65 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10365-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Metropolen
Achtundvierzig Grossstädte aus 45 Ländern kann man mit diesem Buch bereisen! Sie verteilen sich auf alle Kontinente rund um den Globus, von Auckland über Zürich nach San Francisco. Wie in einem Reisekatalog sind nur die wichtigsten Wahrzeichen der jeweiligen Orte aufgeführt und mit Kurztiteln versehen. Für Zürich zum Beispiel: Opernhaus, Üetliberg, Seebäder, Grossmünster, Freitag-Turm, Polybahn, Schokolade, Geschnetzeltes mit Rösti, Corbusier-Pavillon und Wasserfontäne. Jede Metropole nimmt eine Doppelseite ein. Am Anfang stehen Einwohnerzahl, Sprache und Land, in dem sich die Stadt befindet.
> Die Wahrzeichen sind zeichnerisch sehr stark abstrahiert (Strichzeinungen) und auf ein farbiges Feld platziert. Die Auswahl ist nirgends überraschend, sondern bleibt meist bei Bekanntem. Die einfache Grafik spricht an und macht neugierig. Ein Einfachst-Reiseführer für sehr eilige oder Sofa-Touristen. Schade, gibt es zu den einzelnen Attraktionen nicht mehr Informationen. Ulrich Zwahlen

Titel: Dich immer wiedersehen
Kollation: A. d. Engl., geb., 328 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2016
ISBN: 978-3-551-55659-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Reisen
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Dich immer wiedersehen
Lucy lebt oben in einem Appartmentgebäude in Manhattan, Owen ist in die Kellerwohnung eingezogen. Lucy ist oft alleine, da ihre Eltern immer wieder auf Reisen sind. Owen hat mit dem Tod seiner Mutter zu kämpfen und muss sich neu orientieren. Die beiden kennen sich nicht, bis sie eines Tages während eines Stromausfalls im gleichen Lift steckenbleiben und sich verlieben. Doch Lucy wird in wenigen Tagen nach Europa ziehen und Owen reist in den Westen der USA. Werden die zwei sich jemals wiedersehen?
> Die Autorin hat eine Liebesgeschichte in fünf Teilen geschrieben, in der Postkarten eine wichtige Rolle spielen. Denn diese sind es, welche den beiden glaubwürdig und echt gezeichneten Protagonisten als Kommunikationsmittel über Ozeane hinweg dienen. In einer flüssigen, dem Thema angemessenen Sprache lässt die Autorin ihre Hauptfiguren im Wechsel über deren Suche nach Glück und dem, was wichtig ist im Leben, erzählen. Eine zarte Liebesgeschichte, die Landesgrenzen überwindet und beglückt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Max' Mütze
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2016
ISBN: 978-3-7152-0714-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Max' Mütze
Eine Mütze gehört auf den Kopf. Das ist auch bei Max' Mütze nicht anders. Doch manchmal wagt der Junge ein Spiel und wirft sie hoch in die Luft. Wenn er sie dann später wieder an sich nimmt, riecht sie je nach Fundort nach Autos, wildem Spiel oder Blumen. Einmal jedoch landet die Mütze auf dem Kopf einer Wildgans und wird davongetragen. Eine lange Reise beginnt. Als die Mütze schliesslich auf Max' Kopf zurückfindet, trägt sie in sich den Duft der weiten Welt.
> Sobald im Buch die Mützenreise beginnt, wechselt die Künstlerin die Darstellungsart. Sind es vorerst ganzseitige Buntstift- und Collagebilder vor weissem Hintergrund, die in die Geschichte einführen, so sind es später einzelne Panels und kurze Sequenzen, die einen Vorgang abbilden. Diese nunmehr rasterartigen Bilder werden von einem in Grossbuchstaben geschriebenen erzählenden Text mit vielen Interjektionen begleitet. Die Idee zu dieser Geschichte ist nicht neu, sie vermag aber trotzdem erheiternde Assoziationen auszulösen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Sind wir bald da?
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11693-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Entwicklung, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2016
Sind wir bald da? Frosch und Igel auf grosser Reise
"Sind wir bald da?" Wer kennt sie nicht, die Frage, welche kleine Kinder gerne stellen, wenn man mit ihnen unterwegs ist. Unterwegs sind auch Frosch und Igel. Sie reisen in ihrem feuerroten Auto über hohe Berge und durch Tunnel bis ans Meer. Schön, einfach schön ist es, denn wer reist, sammelt Eindrücke und Erinnerungen. Doch manchmal hört man sie auch von Frosch, die Frage: "Sind wir bald da?"
> Der belgische Kinderbuchautor und Illustrator Guido van Genechten erzählt eine warmherzige Geschichte vom Weggehen und Heimkommen und von dem, was dazwischenliegt. Der feinfühlige, kindgerechte Text (übersetzt von Heinz Janisch) verbalisiert die Zusammenhänge der Geschichte. Er ist harmonisch in gespritzte und gemalte, wirklichkeitsnahe Illustrationen eingefügt. Farbenfrohe Panoramen bilden die Kulisse für viel Ausgeschnittenes und Aufgeklebtes. Und mittendrin, mal gross, mal klein, befindet sich stets der rote Flitzer mit Igel und Frosch. Ein stimmungsvolles Bilderbuch für alle Reisenden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Reise auf der Wolke
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2011
ISBN: 978-3-7913-7055-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Liebe
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die Reise auf der Wolke
Zephir verteilt jeden Tag Briefe in der Lapislazuliallee, der Indigopassage und dem Ultramarinplatz. Er ist Briefträger. Und ein Träumer, dessen Gedanken in weit entlegene Winkel der Erde reisen. Doch aus seinem Fenster sieht er lediglich den Himmel und die Wolken – nicht mehr, als seine kleine, blaue Welt. Bis ihn eines Tages eine Wolke davon trägt und mit ihm über Länder voller Farben und Leben zieht. Gelb wie Gold und rot wie Blut. Und schliesslich begegnet Zephir in dieser wunderbaren, neuen Welt dem schönsten seiner Träume: Er findet die Liebe. Eine neue Reise beginnt, und diesmal ist er nicht allein.
> Eine liebevoll erzählte Geschichte, zart wie eine Wolke und süss wie Honig, die Flügel verleiht und träumen lässt. Élise Mansot haucht ihren wunderschön gemalten Bildern mit Stempeldruck und Frottage Tiefe und Leben ein. Inspiriert vom Bild „das Brautpaar vor dem Eiffelturm“ von Marc Chagall ehrt dieses einfühlsames Kunstwerk die Arbeit des französischen Malers. Andrea Eichenberger

Titel: Love Trip
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur
Verlag, Jahr: Arena, 2011
ISBN: 978-3-401-50286-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Reisen
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Love Trip
Jordan hat Courtney wegen einer andern sitzen lassen. Die junge Frau kann es daher kaum fassen: Ihre Eltern bestehen darauf, dass sie trotzdem mit ihrem Ex-Freund zusammen die dreitägige Autofahrt ins College antreten soll. Dabei will sie doch nie mehr mit Jordan reden, mit diesem herzlosen Kerl, der sie so sehr verletzt hat. Wie soll sie nur diese schwierige Fahrt im engen Auto überstehen?
> Die amerikanische Autorin nimmt die Lesenden mit auf einen kurzweiligen Road-Trip voller Überraschungen. Das flüssig geschriebene und mit viel Humor durchsetzte Buch spielt auf verschiedenen Zeitebenen. Einerseits erzählen Jordan und Courtney im Wechsel von ihrer ersten Begegnung und der Zeit danach bis zur Trennung, und dann sind die Lesenden wieder live dabei auf der gemeinsamen Fahrt ins College. Die Protagonisten wirken echt, ihre Sprache ist erfrischend und jugendgerecht. Eine sommerlich-leichte Wohlfühllektüre mit garantiertem Happy End, die mitreisst und Spass macht. Béatrice Wälti

Titel: Olivia in Venedig
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2012
ISBN: 978-3-7891-6525-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Familie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Olivia in Venedig
Eine Stadt, die ständig unter Wasser steht! Unvorstellbar für Olivia, dass sie Schnorchel und Wasserski zu Hause lassen muss. Doch wer, wenn nicht Olivia, kann den Urlaub in Venedig trotzdem geniessen? Sie ist hingerissen von der berauschenden Schönheit der Palazzi, Kanäle und Brücken – so sehr, dass sie jede neue Entdeckung mit einem „Gelato“ gebührend würdigen muss. Auf dem Markusplatz findet Olivia sogar das passende Andenken und muss daraufhin aber die Stadt eilends verlassen...
> Das Schwein Olivia, das ebenso ein kleines Mädchen sein könnte, ist von ihren Osterferien restlos begeistert. Selbstsicher handelt sie den Preis mit dem Gondoliere für eine Fahr auf dem Canale Grande herunter und findet die Durchsuchung beim Flughafen äusserst unterhaltsam. Die typisch schwarz-weiss-grau illustrierten Protagonisten werden gekonnt collageartig in Postkartenausschnitte der Sehenswürdigkeiten eingesetzt. Unverkennbar Olivia! Selbst Erwachsene bis ins höchste Lesealter kommen auf ihre Kosten. Nathalie Fasel

Titel: Rein ins Paradies, Baby
Kollation: Geb., 282 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2011
ISBN: 978-3-522-20122-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Reisen
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Rein ins Paradies, Baby
Eva erwacht völlig verkatert in einem Truck. Und Adam, der Fahrer, nimmt die Tochter aus gutem Haus mit auf eine Reise durch halb Europa. Das kommt Eva gerade recht, denn sie möchte ihre Freundin wiederfinden, von der sie längere Zeit nichts mehr gehört hat und die sie in Spanien vermutet. Die Reise verläuft aber alles andere als reibungslos, denn Adam und Eva könnten unterschiedlicher nicht sein und schon von Beginn weg fliegen die Fetzen.
> Im dritten gemeinsam geschriebenen Buch des Autorenduos Brinx/Kömmering nach „Neumond“ und „Scheiss Liebe“ geht es um die grosse Liebe. Der locker beschriebene Roadtrip und die witzigen Gespräche zwischen den Protagonisten werden viele Lesende ansprechen. Schade nur, dass die Protagonisten altersmässig so gar nicht zusammenpassen. Der 25-jährige Truckfahrer und die knapp 16-Jährige befinden sich betreffend Schutzalter für sexuelle Handlungen, die im Buch vorkommen, im strafbaren Bereich. Als Unterhaltungsliteratur geeignet. Béatrice Wälti

Titel: Down Under - Reise durch Australien
Kollation: Broschur, 234 S.
Verlag, Jahr: Baumhaus, 2011
ISBN: 978-3-8432-0013-4
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Down Under - Reise durch Australien
Gleich nach dem Abitur fliegen die Zwillinge Sandy und Gina ans andere Ende der Welt. Sie haben sich vorgenommen, ganz Australien zu bereisen und möglichst viel zu sehen. So wechselt sich der Besuch grosser Städte ab mit langen Touren in einsame Gegenden, wo Kängurus und Wallabies sich tummeln. Natürlich machen die Zwillinge auch Bekanntschaft mit giftigen Insekten und gefährlichen Reptilien. Dazwischen gilt es immer wieder, Geld zu verdienen. So arbeiten sie als Barmaids, Zimmermädchen, Models, Erntearbeiterinnen oder Farmmanagerinnen. Am wichtigsten aber sind ihnen die Menschen, denen sie unterwegs begegnen.
> Abwechslungsweise erzählen die beiden jungen Frauen von ihrer Reise. Ihre Begeisterung für Land und Leute wird deutlich, obwohl sie durchaus auch zu einem kritischen Blick fähig sind. Das Buch eignet sich ausgezeichnet für Jugendliche – als Vorbereitung für eine Australienreise und als Anregung, Neues im Leben auszuprobieren. Monika Fuhrer

Titel: Magellan – Auf den Spuren des Weltumseglers
Kollation: Reihe: Abenteuer & Wissen. Geb., farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2010
ISBN: 978-3-8369-4847-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Entdecker, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Magellan – Auf den Spuren des Weltumseglers
Eine geheime Seekarte steht am Anfang der wohl grössten Entdeckungsfahrt, die je unternommen wurde: Im Jahr 1519 macht sich Fernando Magellan mit fünf Schiffen und mit Hilfe dieser Karte auf, um den westlichen Seeweg zu den berühmten Gewürzinseln, den Molukken, zu finden. Während dreier Jahre trotzen die Seefahrer Hunger und Durst. Nur einige wenige von ihnen kehren nach Spanien zurück, nachdem sie zum ersten Mal die Welt umsegelt haben.
> Auf gewohnt packende Art stellt die Autorin in diesem Buch historische Begebenheiten und gleichartige Ereignisse aus unserer Zeit einander gegenüber. Die Tagebucheinträge des Seefahrers Antonio Pigafetta über Magellans Reise dienen ihr als Grundlage für den überaus lebendig erzählten historischen Teil. Aus heutiger Sicht lässt sie den berühmten Einhandsegler Rollo Gebhard von seinen drei Weltumsegelungen berichten. So entstand ein rundum gelungenes Sachbuch, das ergänzt wurde mit Sacherklärungen, Glossar, Register und Tipps für weitere Recherchen. Béatrice Wälti

Titel: Welt der Farben
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd in Residenz, 2011
ISBN: 978-3-7017-2081-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen, Farben
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Welt der Farben
Los gehts auf eine Reise rund um die Welt, die gleichzeitig ins Universum der Farben führt. Man bekommt Einsicht in die Reisenotizen des Illustrators, erfährt, was ihn bewegt, liest seine Gedankensplitter und Zitate grosser Denker, die ihn beschäftigen. Immer wieder sind es die kleinen, einzigartigen Dinge am Rande, denen er seine Aufmerksamkeit schenkt. Im Zentrum stehen die Farben des Himmels, der Berge, der Bäume, der Erde, der Wüste.
> Zu jedem besuchten Kulturkreis finden sich passende Illustrationen, wobei der Schwerpunkt immer bei den Farben liegt. In kleinen Rechtecken öffnen Farbanalysen der dargestellten Objekte eine faszinierende Welt. Wer weiss schon genau, wie Pinatubo-Braun oder Indisch-Grün aussieht? Das ist wie Wühlen in einer Schatzkiste. Gross und Klein werden zu genauem Hinschauen angeregt. Da fällt es nicht ins Gewicht, dass der Text dekorativ gedruckt, aber fürs Auge schlecht zu erfassen ist. Monika Aeschlimann Mehrere Stufen

Titel: London für Kinder
Kollation: Reihe: Komm mit! Geb., farb.illustr., unpag., überarbeitet
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2010
ISBN: 978-3-85581-382-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen, Stadt
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
London für Kinder
Ein Reiseführer von London für Kinderhände: handlich, robust, liebevoll illustriert. Auf acht aufklappbaren Seiten sind die wichtigsten und interessantesten Wahrzeichen der Weltstadt in Form wunderschöner Tuschezeichnungen dargestellt und kurz beschrieben. Die einfach gehaltenen Texte sind für Kinder gut verständlich, doch auch kleine Entdecker wünschen sich öfters detaillierte, ausführliche Hintergrundinformationen. Der einführende Stadtplan scheint auf den ersten Blick etwas karg – lädt jedoch zum selber Beschriften und Ergänzen ein.
> Bohem Press gibt in dieser Reihe wunderbar gestaltete Bücher heraus, welche sich wohltuend von fotolastigen, visuell überladenen Reiseführern abhebt, dafür Eltern und Kind anregt, anhand der Bilder gemeinsam Erlebtes und Gesehenes nachzuerzählen. Insgesamt sind in der gleichen Reihe Bücher zu zehn europäischen Metropolen erschienen, u.a. Amsterdam, Berlin, Madrid, Paris oder Wien. Nathalie Fasel

Titel: Unheimliche Begegnung auf Quittenquart
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2010
ISBN: 978-3-7795-0294-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasy, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Unheimliche Begegnung auf Quittenquart
Auf dem Planeten Quittenquart kann es ganz schön langweilig werden. Unsere drei spitzohrigen grünen Helden verlassen die öde Fernsehecke, gehen los und begegnen ganz unglaublichen Wesen: geselligen Pummeligen, ohrenbetäubend Lauten oder gestreiften Unscheinbaren. Es gibt unbequeme oder überraschende Zufallsbekanntschaften – die beängstigend behaarten Ungeheuer zum Beispiel entpuppen sich als sehr liebenswürdig. Am unheimlichsten ist die Begegnung mit den weissen Zweibeinern, die auf Quittenquart notgelandet sind. Vielleicht wäre man doch lieber zu Hause geblieben?
> Nadja Budde bringt wirklich wüste, gefährliche Wesen so fröhlich wild aufs Papier, dass man sich schnell mit ihnen anfreunden kann. Die bunten Illustrationen verstärken den kurzen Text und regen bestimmt zu manch fantastischer (Weltall-)Reise an. Denn: Wer was wissen will, muss los! Muss anderen begegnen, sich überraschen lassen und mit dem Unheimlichen vertraut werden. Soviel ist am Schluss des Buches klar. Nathalie Fasel

Titel: Herr Schnorchelmütz und die sieben Weltwunder
Kollation: A. d. Finn., geb., farb. illustr., 51 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2010
ISBN: 978-3-7891-6792-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Herr Schnorchelmütz und die sieben Weltwunder
Kaum liegt Herr Schnorchelmütz im Bett, steht er auch schon wieder auf, denn er ist der sportlichste und unermüdlichste Schlafwandler der Welt. Sein Freund Meffe geht ihm jeweils nach und beschützt ihn so gut es geht. Und nun hat Herr Schnorchelmütz eine Reise zu den sieben Weltwundern gewonnen. Sie beginnt bei den Pyramiden in Ägypten, geht weiter nach Indien, China, Venedig, Rio de Janeiro, führt auf die Osterinseln und endet mit einem Fest bei den Niagarafällen. Und überall stiftet Herr Schnorchelmütz schlafwandelnd und ohne es zu merken Unruhe und sorgt für Aufregung und Spektakel. Meffe ist ganz froh, als die Reise zu Ende ist und er seinen Freund sicher nach Hause gebracht hat.
> Herr Schnorchelmütz erlebt ein gefährliches und überraschendes Abenteuer nach dem andern. Gleichzeitig erfährt man auch Wissenswertes über die sieben Weltwunder. Auf den Bildern wimmelt es von vielen witzigen Details. Sie zeigen aber auch gut die Sehenswürdigkeiten und das Leben in den verschiedenen Ländern. Therese Heiniger

Titel: Herr Nashorn macht Urlaub
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2016
ISBN: 978-3-7152-0704-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Herr Nashorn macht Urlaub
Nicht nur Menschen arbeiten im Zoo, nein, für die Tiere ist das Zooleben ebenfalls ein Beruf. Darum reist auch Herr Nashorn einmal im Jahr für zwei Wochen in die Ferien. Er packt sein Köfferchen, verabschiedet sich von seinen Freunden und macht sich auf den Weg. Er nimmt die U-Bahn zum Flughafen und fliegt in seine ursprüngliche Heimat. Was Herr Nashorn in den weiten Landschaften von Afrika alles erlebt und wie schön es in seinen Ferien war, erzählt er nach der langen Reise seinen Zoofreunden zuhause. Er hat auch nicht vergessen, seinem Freund das versprochene Souvenir mitzubringen.
> Lustige Tiere mit freundlichen Gesichtern tummeln sich in diesem zoologischen Garten. Bunte, witzige Bilder mit kurzem Text laden zum Verweilen ein und es gibt viel zu entdecken. Die Ferienerlebnisse von Herrn Nashorn in den Weiten Afrikas sind auf grossen Doppelseiten ohne Text sehr stimmungsvoll in Szene gesetzt. Ein gelungenes, liebenswertes Bilderbuch. Silvia Kaeser

Titel: Mimi & Piggi – Abenteuer in Venedig
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-266-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2016
Mimi & Piggi – Abenteuer in Venedig
Mimi und Piggi, Hase und Schweinchen, reisen nach Venedig. Zusammen mit den vielen Menschen-Touristen erkunden sie die Lagunenstadt. Ein Ereignis allerdings beängstigt Mimi: Sie verliert Piggi bei der Rialtobrücke. Verzweifelt sucht sie ihre Freundin. Dank der hilfsbereiten Venezianer finden sich die beiden wieder. Piggi hat von allem nichts gemerkt, sie hat feine Süssigkeiten verspeist! Nun gehen beide weiter auf Entdeckungsreise.
> Warum ausgerechnet ein Hase und ein Schwein einem jüngeren Lesepublikum Venedig zeigen sollen, ist nicht einleuchtend. Ein Löwe und eine Taube z. B. wären sicher plausibler. Die netten Bilder zeigen das, was man in jedem Führer und Prospekt sehen kann: Rialto, Markusplatz, Tauben, Dogenpalast, Kanäle und Gondeln. Dem Bilderbuch fehlt das Überraschende, Unerwartete, das Neue. Einige Informationen zur Stadt tönen recht schulmeisterlich. Ulrich Zwahlen

Titel: Die Suche
Kollation: A. d. Amerikan., geb., unpag., farb. illustr.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5890-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2016
Die Suche
Die Tür in eine andere Welt. Ein oranger König, der gefangen genommen wird. Eine geheimnisvolle Karte und ein oranger Stift. Die Suche beginnt. Die Kinder machen sich auf den Weg durch eine sagenumwobene versunkene Stadt, über eine schwindelerregende Brücke, in eiskalte Gebirge. Sie finden Gelb, Grün und Türkis, den Ursprung aller Farben. Verfolgt von Kriegern, schicken sie einen Regenbogen über die Stadt mit den goldenen Kuppeln, auf dass Farbe ihr das Grau entreisse.
> Nach "Die Reise" geht das Abenteuer im zweiten Band der Trilogie weiter. Wortlos und gewohnt fesselnd überzeugt auch dieses Werk und verleiht all jenen Flügel, die sich darauf einlassen. Die Bilder wirken weniger sanft und entrückt als im Vorgänger und an manchen Stellen wünscht man sich die verschwommenen Pinselstriche des ersten Bandes zurück. Leider gelingt es Becker nicht, an die zauberhafte Stimmung des Laternenwaldes oder des Sternenhimmels aus der "Reise" anzuknüpfen. Dennoch ein magisch einnehmendes Buch! Andrea Eichenberger

Titel: Reisepass
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7255-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2016
Reisepass Ein Mitmachbuch
Auf den ersten Blick denkt man, einen echten deutschen Reisepass vor sich zu haben. Nicht nur Format und Umschlag, sondern auch die Seiten sehen verblüffend echt aus. Bei genauerem Hinsehen und beim Durchblättern entdeckt man dann aber, dass es sich um ein Mitmachbüchlein für reisende Kinder handelt. Diese erfahren viel Wissenswertes über Länder, Währungen, Zeitzonen, Flugzeuge, Briefmarken, Sprachen und Wetter. Sie können ein Fantasieland samt Flagge zeichnen, einen Boarding Pass ausfüllen und auf einer Weltkarte die Reiseroute einzeichnen. Ganz hinten findet sich noch ein winziger Pass für das mitreisende Kuscheltier!
> Lange Flugreisen, verbunden mit Wartezeiten auf Flughäfen, sind für Familien eine Herausforderung. Mit diesem originellen Büchlein sind die Kinder für eine ganze Weile sinnvoll beschäftigt und lernen erst noch etwas dabei. Wer getraut sich, bei der Passkontrolle um einen Stempel für diesen „falschen“ Pass zu bitten? Viel Spass und gute Reise! Madeleine Steiner

Titel: Lübeck
Reihe: Stadtführer für Kinder
Kollation: Brochur, , farb. illustr., 74 S.
Verlag, Jahr: Picus, 2015
ISBN: 978-3-85452-185-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Lübeck Stadtführer für Kinder
Was es in Lübeck für Kinder alles zu sehen und zu erforschen gibt, wird in diesem Reiseführer anhand von vielen Informationen und Tipps vorgestellt. Nach einem geschichtlichen Überblick laden sechs Rundgänge dazu ein, die norddeutsche Hansestadt mit den roten Backsteinhäusern, verwinkelten Gassen und den zahlreichen Türmen zu Fuss zu entdecken. Es werden Besonderheiten beschrieben, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind: z. B. Abdrücke von Katzenpfoten auf einigen Backsteinen oder Luftlöcher an der Fassade des Rathauses, durch welche der Wind ungehindert durchblasen kann.
> Der einfache, gut verständliche Text richtet sich direkt an Kinder. Zahlreiche farbige Illustrationen voller Einzelheiten sowie mehrere Rätsel lockern den Text auf. Symbole und ein Register erleichtern die Orientierung. In gleicher Aufmachung gibt es Reiseführer über Berlin, Hamburg, München, Salzburg und Wien. Für reiselustige, neugierige Familien, die mit offenen Sinnen durch die Welt gehen. Madeleine Steiner

Titel: Leo Lausemaus will nicht verreisen
Reihe: Leo Lausemaus
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lingen, 2015
ISBN: 978-3-942453-97-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2015
Leo Lausemaus will nicht verreisen
Leo Lausemaus hat ein Problem: Seine Eltern wollen in den Urlaub verreisen. Zwei Wochen ohne seine Freunde auskommen – unvorstellbar! Papa und Mama trösten ihn damit, dass er Spielsachen und seinen Teddy mitnehmen dürfe. Nach einer mühsamen Autoreise findet Leo am Ferienort sogar einen Spielkameraden. Nun ist es fast ein bisschen wie zu Hause. Und dazu gibt so viel Neues zu entdecken! Jetzt wird es doch noch ein toller Urlaub.
> Der neue Band aus der Reihe „Leo Lausemaus“ besticht durch die liebevoll gestalteten Aquarelle. Der grossgedruckte, ausführliche Text mit eingestreuten Dialogen ist bestens zum Vorlesen geeignet. Auch wenn die liebenswerte Mäusefamilie allzu ideal dargestellt wird, widerspiegelt die Geschichte doch die Gefühls- und Gedankenwelt von Kindern im frühen Kindergartenalter. Deshalb eignet sich das Bilderbuch sehr gut, um Eltern dabei zu unterstützen, jüngere Kinder auf die bevorstehenden Ferien vorzubereiten. Esther Marthaler

Titel: Eselin Evelyn entdeckt den Südpol
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2015
ISBN: 978-3-522-43783-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Eselin Evelyn entdeckt den Südpol
Es gibt nichts Besseres als Boskop-Äpfel, wenigstens für Eselin Evelyn. Als Bauer Bauke einen ganzen Korb davon in die Gondel eines Heissluftballons hievt, sieht Evelyn ihre Chance gekommen. Die Eseldame klettert über den Zaun und in die Gondel. Zu dumm, dass dabei das Halteseil reisst und der Heissluftballon davonschwebt. Viele Stunden später landet Evelyn am Südpol und trifft auf eine Gruppe eigenartiger Vögel. Pinguine sind es, die den Gast aus dem Norden interessiert begrüssen und Evelyn alles zeigen, was man auf dem Eis tun kann.
> Das Bilderbuch von Ulla Mersmeyer lebt von liebenswerten Protagonisten und einer Fülle lustiger Details, die es auf den bunten Seiten zu entdecken gibt. Die Illustratorin spielt mit Grössenverhältnissen und Perspektiven. So wird der Blick mal nach oben, mal nach unten gezogen oder die Protagonisten begegnen einem auf Augenhöhe. Evelyn wird die Kinderherzen im Nu erobern, und zwar nicht, weil die Geschichte so spannend, sondern weil sie so liebevoll ist. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Professor Knacks' verflixt-verrückte Reise um die Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2015
ISBN: 978-3-480-23190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Suchbilderbuch, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.12.2015
Professor Knacks' verflixt-verrückte Reise um die Welt Ein Fehler-Suchspassbuch
Professor Knacks startet mit seiner neuen Erfindung, dem TurboTrabbiNaviMobil, eine Weltreise. Dummerweise hat er seine „RosaTraumReisenBrille“ aufgesetzt statt die „KlareSichtBrille“. Deshalb sieht er lauter verrückte Dinge: Schafe stehen auf einer Wolke. In der Wüste fahren Beduinen Schlittschuh. Ein Tintenfisch liest aus einem Buch. Pinguine hören sogar Radio! Mehr als 250 seltsame Dinge gilt es zu entdecken, bis der Professor wieder nach Hause zurückkehrt.
> Jede bunt illustrierte Doppelseite ist einem Reiseziel gewidmet. Auch kleine Kinder können schon einige kuriose Fehler entdecken. Die Brillen-Geschichte ist nicht sehr schlüssig und die Ferienreise dient bloss als Aufhänger, um zum nächsten Suchbild zu gelangen. Dies wird aber kleine Detektive kaum von ihrem Such-Eifer abhalten. Für Spass ist auf jeden Fall gesorgt. Ob nichts vergessen ging, können die Lesenden am Ende des Buches kontrollieren. Insgesamt ein witziges Fehler-Suchbuch für neugierige Kinder und ihre Mitlesenden. Esther Marthaler

Titel: Kai und Hanna am Flughafen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2015
ISBN: 978-3-8369-5855-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Flughafen, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.11.2015
Kai und Hanna am Flughafen
Hanna packt den Koffer voller Kuscheltiere und Kai hüpft so lange auf den Kleidern im überquillenden Koffer herum, bis sie ihn endlich schliessen können. Nun ist Familie Koalas Reisegepäck fertig. Am Flughafen wird ausführlich das Prozedere von Check-in, Passkontrolle und Gepäckaufgabe beschrieben. Das Känguru muss seinen ganzen Beutel mit Strickzeug und Zahnbürste auspacken und das Flusspferd passt nur knapp durch den Metalldetektor. Zu guter Letzt verpasst Familie Koala beinahe ihren Flug nach Koala Lumpur, während das Murmeltier auf der Startpiste als Bodenlotse noch ein Tänzchen aufführt.
> Der Ablauf einer Flugreise wird einerseits realitätsnah beschrieben, andrerseits mit zahlreichen lustigen Fantasieelementen angereichert. Diese sind zum Teil etwas weit hergeholt. Aber als unterhaltsame Vorbereitung für die erste Flugreise dient das Buch allemal. Irène Tschirren

Titel: Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem
Kollation: A. d. Engl., geb., 268 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2015
ISBN: 978-3-551-58334-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Reisen
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2015
Eine Woche, ein Ende und der Anfang von allem
Colby und Bev haben seit Jahren einen Plan. Sie wollen die Schule abschliessen, eine Woche mit Bevs Girlband auf Tour gehen und dann durch Europa reisen. Aber kaum sind sie mit dem alten VW-Bus von Colbys Onkel auf Tour, macht Bev eine Ankündigung, die alles verändert. Sie will nicht mit nach Europa, sondern studieren. Colbys Traum fällt in sich zusammen. Warum hat Bev ihre Pläne geändert und was soll er jetzt bloss tun?
> Erwachsenwerden ist gar nicht so einfach. Das zeigt die amerikanische Autorin in ihrer Road Novel, in der Musik und Kunst eine wichtige Rolle spielen. Auch wenn die bedingungslose Hingabe Colbys, aus dessen Sicht der Roman erzählt wird, zur egozentrischen Bev etwas irritierend ist, so ist sie doch Teil einer Sinnsuche, die durchaus real sein kann. Entstanden ist ein Adoleszenzroman über Abschied und Neuanfang, ein Roman ohne spektakuläre Höhepunkte und klischiertes Happyend, der aufzeigt, wie schwierig es sein kann, die richtigen Entscheidungen im Leben zu fällen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Bus mit den eckigen Rädern
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2015
ISBN: 978-3-473-44663-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.08.2015
Der Bus mit den eckigen Rädern
Ein Bus mit eckigen Rädern – geht das? Ja klar, weiss der Bus und fährt los. Da entdeckt er am Strassenrand eine alte Frau, die bei ihm einsteigt, auch wenn sie kein Ziel hat. Und dann kommt noch das streitende Paar hinzu und der Junge, der in Alaska Lachse fangen will. Nach und nach füllt sich der Bus und es geht los auf eine Reise, die alle verändert, genauso wie den Bus selbst.
> Nicht nur der sorgfältig ausgearbeitete Text, sondern auch die grafische Gestaltung vermag in diesem Bilderbuch zu begeistern. Stefanie Harjes versteht es, die unterschiedlichsten Techniken und Materialien miteinander in Verbindung zu bringen. Sie arbeitet mit Collagen, die sie mit Skizzen und geheimnisvollen Zeichen ergänzt. So steht ein angerissener Elefant neben einem betenden Pfarrer, dessen Talar zum Kirchenschiff wird. Ein spezielles Augenmerk legt die Künstlerin auf die Kleidung der Protagonisten. Ein jeder trägt genau das, was zu ihm passt. Eine philosophische Geschichte über das Leben. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Amerikaner in Paris
Kollation: Geb., farb. illustr., 128 S., incl. CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2015
ISBN: 978-3-219-11617-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Musik allgemein, Reisen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2015
Ein Amerikaner in Paris
Im Jahr 1928 erreicht der junge Komponist George Gershwin per Dampfeisenbahn sein Reiseziel Paris. Hier will er Kollegen treffen, Konzerte besuchen und sich von der Stadt inspirieren lassen. Gershwin flaniert auf dem Boulevard, trifft auf dem Montmartre ein hübsches Mädchen, fährt auf dem Jahrmarkt Karussell, schlendert durch den Jardin des Tuileries und der Seine entlang und erklimmt schliesslich den Eiffelturm, wo ihn ein grandioser Ausblick erwartet.
> Dieses Sachbilderbuch mit CD ermöglicht Jung und Alt auf wunderbare Weise einen vertieften Bezug zu Gershwins Werk „An American in Paris“. Eisenburgers detailreiche Aquarelle in dezenten Farben geben die atmosphärischen Eindrücke von Paris effektvoll wieder. Der Eiffelturm kann dank einer Aufklappseite sogar in Grossformat bestaunt werden. Im Text sind viele Hinweise auf musikalische Feinheiten zu finden. Die danebenstehenden Stücknummern der CD fügen die illustrierten Szenen genau mit der Musik zusammen. Auch im Unterricht gut einsetzbar. Eliane Hess

Titel: Meine wunderbare Weltreise
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Prestel, 2013
ISBN: 978-3-7913-7156-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Kunst
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Meine wunderbare Weltreise Das Leben ist bunt!
Eine Weltreise auf Karton! Gestartet wird am Morgen in New York: Strassenkehrer arbeiten schon, und Taxis hupen. Mittag in Afrika: Auf dem Markt gibts gegrillten Fisch und im Bus sitzt eine Frau mit Huhn. Abends in London: Es regnet. Über die Tower Bridge fährt ein Mini und man isst Fish and Chips.
> Törchen wie bei einem Adventskalender halten Überraschendes bereit. Die Städte und Kontinente werden mit sehr kantigen geometrischen Formen dargestellt, bekannte Wahrzeichen sind sofort erkennbar. Jeder Ort erscheint in einem eigenen Farbton. Vor Klischees schreckt die Autorin nicht zurück, und ihre Routenplanung ist etwas realitätsfremd, hüpft sie doch von Moskau erst mal nach Brasilien und reist dann via Indien und Australien nach London. Und sollte man bei einer "Weltreise an einem Tag" nicht auch die Zeitzonen und Jahreszeiten berücksichtigen? Da es sich nicht um ein Geografiebuch handelt und die Bilder grafisch wirklich famos sind, geniesst mans so oder so. Sandra Dettwyler

Titel: 5 Yetis suchen ein Zuhause
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 286 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2013
ISBN: 978-3-423-76082-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Umweltprobleme, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.12.2013
5 Yetis suchen ein Zuhause
Während einer botanischen Expedition in Tibet wird die Tochter eines englischen Pflanzenforschers und Schlossbesitzers von einem Yeti entführt. Bald merkt die unerschrockene Lady, dass sie als Ersatzmutter von dessen drei Yeti-Kindern eine dankbare Aufgabe erfüllen kann. Als das abgelegene, paradiesische Tal von Touristen entdeckt zu werden droht, beauftragt die Lady einen mutigen Jungen, die Yeti-Familie ins väterliche Schloss nach England zu führen. Die abenteuerliche Reise durch Asien und Europa gelingt, doch vor dem glücklichen Ende müssen noch verschiedene Hindernisse überwunden werden.
> Diese fantastische Geschichte voller Sozialkritik und englischem Humor wird nicht nur junge Lesende packen, sondern auch Erwachsene zum Schmunzeln bringen. Der 2010 verstorbenen Schriftstellerin ist ein kluges und unterhaltsames Buch gelungen, das verschiedene englische Traditionen kritisch hinterfragt. Monika Fuhrer

Titel: Lovetrain
Kollation: Geb., 283 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2013
ISBN: 978-3-649-61325-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Reisen, Geschwister
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2013
Lovetrain
Ihre Ferien hat sich die 16-jährige Lena völlig anders vorgestellt: Sich ein bisschen in der Hängematte räkeln, Liebesromane verschlingen, so war es geplant. Zu dumm, dass sie nun ein Bahnticket erbt und mit der zwei Jahre älteren, nervigen Schwester Juli vier Wochen per Interrail durch Europa tingeln muss. Aber wenn am Ende ein Konzert von Lenas Lieblingsband lockt, könnte sich das Ganze doch noch als Glücksfall erweisen.
> Der Titel verrät es: „Love Train“ ist eine temporeich erzählte Bahnreisegeschichte kombiniert mit etwas Liebesgeplänkel. Denn ohne Letzteres geht es in diesem entwicklungsorientierten Jugendbuch natürlich nicht. Im Fokus stehen für einmal nicht nur die Protagonisten, sondern auch Europas Sehenswürdigkeiten. Denn dank einer geschickt eingeflochtenen Wette werden sie Teil der Geschichte. Schade, dass die Erzählung, in der auch die Musik eine wichtige Rolle spielt, gegen Ende deutlich an Tiefe verliert. Trotzdem wird der Roman Teenagerherzen höher schlagen lassen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Was kostet ein Yak?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2013
ISBN: 978-3-551-78577-0
Kategorie: Comic
Schlagwort: Reisen, Abenteuer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Was kostet ein Yak? Von heiligen Kühen und heiligen Bergen
Warum die Diplomarbeit nicht mit einer Reise verbinden? Dies denkt sich ein Hamburger Kunststudent und begibt sich zusammen mit Freunden auf eine Exkursion nach Indien und die angrenzenden Länder. Seine abenteuerlichen Erlebnisse hält er in Skizzen und Notizen fest. Nach seiner Rückkehr verarbeitet er diese zu einem Comic.
> Die üppigen Bilder geben die exotische Welt ausgezeichnet wieder: Die Hektik der Städte und die Erhabenheit des Himalajamassives sind spürbar. Über heilige Kühe und Berge, wie im Untertitel angekündigt, erfährt man allerdings nichts. Dafür umso mehr über Drogen, die Touristen an jeder Ecke ungefragt angedreht werden. Die Texte in den Sprechblasen sind in Jugendslang und englisch abgefasst, sie kommen locker daher. So äussern sich wohl Reisende, die unvorbereitet unbekannte Regionen bereisen und dann ständig nur hier mit dort vergleichen. Monika Aeschlimann

Titel: Max reist um die Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., 96 S.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2013
ISBN: 978-3-280-03453-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2013
Max reist um die Welt
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. So auch Max, der Igel-Globetrotter, der seine Erlebnisse in ein Reisetagebuch notiert und jeden Eintrag mit Foto und Cartoons schmückt. In Letzteren erzählen seine Freunde eine passende Anekdote. Einundvierzig Berichte lang, auf je einer Doppelseite angeordnet, dauert die Lese- und Bilderreise: vom Nordpol nach Abu Dhabi, von Dehli auf den Mount Everest, nach Thailand, Japan, Indonesien.
> Erfrischende Kulleraugen-Tierfiguren, klar und einfach gezeichnet, fangen den Blick ein und überzeugen mit ihren erheiternden Pointen. Sie stellen die Texte etwas in den Schatten, die den Fokus meist auf ein Tier des bereisten Landes legen. So wird neues Wissen erschlossen und man bleibt von abgenutzten Klischees (fast) verschont. „Wir müssen etwas für unsere Erde tun“, sorgt sich Max am schwitzenden Nordpol. Recht hat er. Dass er von dort direkt nach Abu Dhabi jettet und weiter um die ganze Welt, hinterlässt allerdings ökologische Fragezeichen. Marcella Danelli

Titel: In 80 Tagen um die Welt
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2013
ISBN: 978-3-480-22824-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2013
In 80 Tagen um die Welt
Der englische Gentleman Phileas Fogg weicht in Sachen Pünktlichkeit und Gewohnheiten deutlich von der Norm ab. Deshalb erstaunt es nicht, dass er sich auf eine Wette einlässt und behauptet, dass es ihm gelingen wird, in achtzig Tagen um die Welt zu reisen. Zusammen mit seinem getreuen Diener Passepartout bricht er noch am selben Abend zu dieser abenteuerlichen Reise auf. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
> Der französische Autor Jules Verne erlangte schon kurz nach Erscheinen seines Romans im Jahr 1873 weltweiten Ruhm. In der Reihe „Esslingers Klassiker“ wurde das Werk nun für Kinder neu verlegt. Arnica Esterl hat den Originaltext sanft bearbeitet und gekürzt ohne dabei die Charaktere des leidenschaftslosen Phileas Fogg und des impulsiv lebhaften Passepartout zu verändern. Ein Gewinn für das Buch sind die Illustrationen von Lev Kaplan: Seine klar konturierten Figuren und die matten, meist braun unterlegten, detailgenauen Bilder schaffen stimmungsvolle Atmosphären. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Miss Harriets Ballonfahrt um die Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lappan, 2012
ISBN: 978-3-8303-1127-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Abenteuer
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.02.2013
Miss Harriets Ballonfahrt um die Welt
Die Abenteurer kommen den Krokodilen im Dschungel von Myanmar gefährlich nahe. Neugierig beäugt von Tiger, Schlangen und Äffchen, ist dies nur eine der vielen Gefahren, die Miss Harriet, ihre Nichte und ihr Neffe überstehen, als sie am Ballonrennen rund um die Welt teilnehmen. Sie trotzen dem Hagel über dem Schwarzwald, einem Sandsturm über der Sahara und der Kälte über dem Nordatlantik, um schliesslich als glückliche Gewinner in Paris zu landen.
> Bunt und leuchtend wie neue Ölkreiden, die noch unbenutzt in der Schachtel liegen, bezaubern die Farben der 67 verschiedenen Heissluftballone. Was Muster und Formen angeht, wurden alle Register gezogen. Hier ein Ballon in der Form eines Fliegenpilzes, da einer mit Totenköpfen. Sue Scullard spielt mit verschiedenen Perspektiven und nimmt uns mit auf eine Reise, bei der es auf jeder Doppelseite wieder aufs Neue Miss Harriets Ballon zu entdecken gilt. Ein Meisterwerk an Farbenpracht, inspirierend für den Kunstunterricht. Sandra Dettwyler

Titel: Asphaltsommer
Kollation: Broschur, 316 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2012
ISBN: 978-3-423-62521-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Reisen, Historisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2013
Asphaltsommer
"Sein Leben war bei mir eingezogen wie in einen leer stehenden Stall", sagt die 17-jährige Viebke, die mit dem über 70-jährigen Hans Langhans im Wohnmobil unterwegs nach Toulouse ist. Die zwei sind aus einem Altersheim abgehauen, er als Pensionär, sie als Sozialdienstleistende. Der eigensinnige Langhans und die orientierungslose junge Frau geraten zu Beginn der Reise heftig aneinander, aber bald macht die anfängliche Antipathie gegenseitigem Verständnis Platz, denn Viebke erfährt immer mehr über die bewegte Vergangenheit des alten Mannes.
> Die Autorin hat hier einen nicht alltäglichen Roman im Stil eines Roadmovie geschrieben. Die Charaktere der Handlungsträger sind interessant: Viebke ist auf der Suche nach Anerkennung und Selbstfindung. Und Langhans versucht, seine Aktivitäten im Spanischen Bürgerkrieg und der französischen Résistance aufzuarbeiten und zu rechtfertigen. Bald merken beide, dass die Gründe für ihr Erleben und ihre Ansichten oft im Verborgenen liegen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Rucksack voller Sand
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2012
ISBN: 978-3-7026-5842-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2012
Ein Rucksack voller Sand
Trotz der Einwänden der Eltern wünscht sich Paula nichts sehnlicher als zu verreisen. Zusammen mit Samir wird dieser Traum wahr und sie erlebt eine anstrengend schöne Reise durch neue Länder, durch die Wüste bis zum Meer. Sie lernt neue Menschen kennen und erlebt ein tolles Hochzeitsfest. Mit einem Rucksack voller Sand und grosser Sehnsucht nach Mutters Griessnokerlsuppe kehrt Paula zurück.
> Viel Fernweh und auch ein bisschen Heimweh prägen Paulas Reiseabenteuer. Die Reise selber wird tagebuchartig in einfacher Sprache und sehr authentisch aus der kindlichen Sicht der Protagonistin erzählt. Die durchwegs doppelseitigen Farbillustrationen sind oft in Rostrottönen gehalten und geben stimmungsvoll die Ferne und das Zuhause wieder. Ein Buch, das zum Reisen anregt, ohne es zu verklären. Maria Veraguth

Titel: Fiete Anders - Eine Reise mit dem Wind
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5385-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Reisen, Fremde Welten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Fiete Anders - Eine Reise mit dem Wind
Fiete Anders, das Schaf mit den rot-weissen Streifen, lebt irgendwo im Norden an der Küste, wo der Wind und das Meer Geschichten erzählen. Geschichten von fernen Ländern, von endlosen Wüsten, Regenwäldern und wunderschönen Eislandschaften. Zusammen mit seiner Freundin, der Möwe, macht sich Fiete auf die Reise an diese faszinierenden Orte, bis der Wind die zwei wieder nach Hause führt.
> Das in seiner Farb- und Formgestaltung hochwertige Bilderbuch mit dem ungewöhnlich breiten Format (46,4 x 17,6cm) ist vielleicht etwas schwierig umzublättern, entpuppt sich aber bald als wahrhaftes Kleinod. Durch diese Machart vermittelt die Autorin und Illustratorin Weite und Ruhe. Die in einem einheitlichen Farbton gehaltenen Bilder mit den liebevoll gestalteten Details laden zu einer kindgerechten Auseinandersetzung mit der Umwelt ein und lassen Spielraum für eigene Interpretationen und Erzählungen. Der Text ist poetisch und spricht zusammen mit den Illustrationen alle Sinne an. Béatrice Wälti