Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Der kleine Advokat Juris erklärt dir deine Rechte
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 51 S., 2. Aufl.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2019
ISBN: 978-3-85546-344-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Rechte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
Der kleine Advokat Juris erklärt dir deine Rechte Kinderrechte bei einer Trennung oder Scheidung und Kindesschutz
Wenn Juris einmal gross ist, möchte er Advokat werden, so wie seine Mami. In der Schule wird er deshalb „der kleine Advokat“ genannt und seine Schulkameraden wenden sich gerne an ihn. – Leos Eltern lassen sich scheiden. Zuerst haben sie viel gestritten, dann ist Papi ausgezogen und nun reden sie überhaupt nicht mehr miteinander. Das macht Leo Angst. Juris zeigt auf, dass Kinder mitreden dürfen und die Erwachsenen zuhören müssen. Er erklärt Begriffe wie Kindesschutzbehörde, Anhörung oder auch Gefährdungsmeldung.
> Das komplizierte Thema Kinderschutz wird umfassend anhand der Fragen in der Geschichte erklärt. Ein ausführliches Register erläutert die Begriffe und verweist auf die entsprechende Stelle in der Geschichte. Die Sprache ist sehr einfach und hilft gerade dadurch den Lesenden, den Überblick über die juristischen Begriffe zu behalten. Comicartige Zeichnungen ergänzen den Text. Ein sehr gelungenes Buch zu einem schwierigen Thema. Barbara Schwaller

Titel: Nachgefragt: Menschenrechte und Demokratie
Reihe: Nachgefragt
Kollation: Broschur, illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8988-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Politik, Rechte
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Nachgefragt: Menschenrechte und Demokratie Basiswissen zum Mitreden
Jeder Mensch hat das Recht auf ein freies, sicheres und glückliches Leben. Was bedeutet das, bzw. wo beginnt dies genau? Beim Staat oder bereits in der Familie? Zu den Rechten gehören aber auch die Pflichten; das Recht auf Bildung ist beispielsweise verbunden mit der Schulpflicht.
> Bezugnehmend auf die Demokratie sowie darauf, wie sie entstand und warum sie die geeignetste Form ist, Menschenrechte zu schützen, stellt die Autorin kurz und prägnant in acht Kapiteln diese Rechte vor. Die Sprache ist gut verständlich, komplizierte Gesetzestexte werden auseinandergenommen und mit einem anschaulichen Beispiel jugendgerecht in den Alltag übersetzt. Dabei werfen die Texte immer wieder Fragen auf, die zum Diskutieren und Philosophieren anregen. Abgerundet wird das Buch durch die allgemeine Erklärung der Menschenrechte sowie ein Glossar und Adressen. Geeignet ab Ende Primarschule, auch für interessierte Eltern. "Nachgefragt" erscheint als Serie mit Themen wie z. B. Fake news und Politik. Christina Weirich

Titel: Malala
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2017
ISBN: 978-3-86873-975-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fremde Welten, Rechte
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.05.2017
Malala Für die Rechte der Mädchen
Malala lebt mit ihrer Familie in Pakistan. Ihr Vater ist Lehrer und Gründer der Stadtschule. Weil sie später Ärztin werden will, ist Malala sehr strebsam. Doch die Taliban gewinnen an Einfluss im Land und haben ihre eigenen Gesetze. Die Frauen müssen sich verhüllen und zu Hause bleiben. Schliesslich dürfen die Mädchen auch nicht mehr zur Schule gehen. Malala ist entsetzt. Sie will nicht schweigen und eröffnet mithilfe ihres Vaters einen Internetblog über die Ereignisse. Ihr Tagebuch macht sie weltweit berühmt, was den Taliban sehr missfällt. Bei einem Überfall auf den Schulbus soll die 15-Jährige erschossen werden. Verletzt flieht sie nach England, um dort ihren Kampf für die Rechte der Mädchen fortzusetzen.
> Die Geschichte des mutigen jungen Mädchens wurde schon in vielen Büchern erzählt. Als Bilderbuch mit wunderschönen farbigen Illustrationen kann sie bereits jüngeren Kindern vermittelt werden. Zehn Seiten Hintergrundinformationen und Originalfotos runden das gelungene Buch ab. Rita Racheter

Titel: Kinder, das sind eure Rechte
Kollation: Geb., farb. illustr., 104 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2016
ISBN: 978-3-522-30444-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Rechte
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Kinder, das sind eure Rechte
Eine Stadt, Künstler, viel Holz, Farbe, Enthusiasmus und hunderte von Kindern, darunter auch Kinder aus dem SOS-Kinderdorf, tragen dazu bei, dass ein „Dorf der Kinderrechte“ entsteht. Dabei wird jeweils ein Haus für eines der zehn wichtigsten Kinderrechte gebaut und gestaltet. Darunter: Recht auf Gleichberechtigung, auf Wachsen und Entwicklung, auf Bildung und auf Zuwendung. Das Buch dokumentiert die Entstehung des „Dorfes“, porträtiert Kinder, indem es sie zu den einzelnen Kinderrechten sprechen lässt, und erläutert, wie die Kinderrechte entstanden sind.
> Kinderrechte konkret, anschaulich und persönlich. Die Interviews mit den Kindern im Alter zwischen elf und vierzehn Jahren bieten viele Identifikationsmöglichkeiten, wenn sie sich zu Taschengeld, Mobbing, Streit und Hausaufgaben äussern. Lesende können sich so schnell einmal ein Bild der Rechte machen, die ihnen gemäss UNO-Konvention zustehen. Ein Aufklärungsbuch, das Kinder stärkt, aber auch die Grenzen ihrer Möglichkeiten aufzeigt. Marcella Danelli

Titel: Die Geschichte von Malala
Kollation: A. d. Ital., Broschur, 157 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2014
ISBN: 978-3-42371604-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Rechte
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Die Geschichte von Malala
Die 15-jährige Malala lebt im pakistanischen Swat-Tal, als sie eines Tages im Schulbus von einem Attentäter der Taliban angeschossen wird. Schwer verletzt wird sie nach England überführt, wo sie sich weitgehend erholt und fortan lebt. Dort kann sie ungehindert zur Schule gehen und wird 2013 für ihren Mut für den Friedensnobelpreis nominiert. Malala wurde zur Zielscheibe der Taliban, weil sie für die Rechte der Mädchen einstand und das verhängte Schulverbot missachtete. Unter einem Decknamen schrieb sie in einem Blog über ihren Alltag und wurde von einem Filmteam begleitet. Dafür bezahlte sie fast mit dem Leben.
> Die italienische Autorin kennt Pakistan gut und war eine der ersten Journalistinnen, die über Malala berichtete und sie in Birmingham besuchen konnten. Malala kämpft weiter. Das eindrückliche Buch – eine Mischung aus Sachbuch und Roman – eignet sich ab Mittelstufe gut als Klassenlektüre. Aus dem Internet kann Unterrichtsmaterial gratis heruntergeladen werden. Madeleine Steiner

Titel: Ich bin ein Kind und ich habe Rechte
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10174-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Rechte
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2014
Ich bin ein Kind und ich habe Rechte
Ich habe Augen, Hände, eine Stimme, ein Herz und Rechte. Das Recht auf einen Namen, ein Land und ein Zuhause. Das Recht auf genug Nahrung und ärztliche Versorgung. Egal, ob Knabe oder Mädchen, egal, welcher Hautfarbe ich bin, ich habe das Recht zu lernen, nicht Gewalt und Ausbeutung erleiden zu müssen und frei die eigene Meinung zu sagen.
> Der Text, in Ich-Form geschrieben, schafft Nähe zum Inhalt. Das Buch spricht klar und poetisch über die wichtigsten Rechte, die jedes Kind kennen sollte. Dies ist das erklärte Ziel, damit die Einhaltung selbstverständlich wird. Im Anhang wird die UNO-Kinderrechtskonvention mit ihrer Vereinbarung genannt, ebenso das Kinderhilfswerk UNICEF mit Internetadresse. Das Thema eignet sich auch für Unterstufenklassen. Die Illustrationen, sehr stilisiert und in gedämpften Farbtönen, sind leicht verspielt und doch abstrakt. Eveline Schindler