Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 16
Titel: Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5666-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Philosophisches, Poesie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2019
Aus dem Schatten trat ein Fuchs
Es ist still, der Boden kühl und feucht. Dem Tag die Farben entziehend, bricht die Nacht herein und taucht alles in graues, fahles Licht. Ein einzelner Fuchs erscheint am Rande des Waldes. Auf seiner Suche nach Farben trifft er einen Vogel. Gemeinsam erkunden die beiden den Wald, denn die Nacht ist noch jung.
> Wenn der Illustrator die seitenumfassenden Zeichnungen nicht immer wieder mit einem Hauch Fiktion und Poesie überziehen würde, muteten die filigranen Bleistiftzeichnungen fast fotorealistisch an. Am Ende stechen in dem kontrastreichen Schwarz-Weiss fuchsrote und ockerfarbene Stellen als einzige Farbtupfer hervor. Die Sechszeiler folgen keinem bestimmten Reimschema, zeugen aber ebenfalls von melancholischer Poesie und erwecken Gefühle des Alleinseins, der Hoffnung und der Liebe. Dieses sehr anspruchsvolle Bilderbuch spiegelt die Einsamkeit und die Suche nach einem Seelengefährten wider und wird eher gereifte Lesende ansprechen. Christina Weirich

Titel: Der Garten der Formen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2019
ISBN: 978-3-942795-74-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kunst, Poesie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.11.2019
Der Garten der Formen
Kreis, Halbkreis, Oval, Spirale, Raute, Drei-, Vier-, Fünf- und Sechseck: Diesen geometrischen Formen begegnen wir täglich, ohne sie jedoch bewusst wahrzunehmen oder über sie nachzudenken. Einige (wie der Kreis) strahlen eine grosse Symbolkraft aus, mit andern assoziieren wir etwas Bestimmtes (sechseckige Waben) und wieder andere fristen ein eher unscheinbares Dasein (Raute). In diesem Buch bekommen alle Formen besondere Wertschätzung und dazu ein poetisches Gedicht.
> Die aus dem Spanischen übersetzten Gedichte mit philosophischem Inhalt sind in der entsprechenden Form gesetzt: Zuoberst steht ein einzelnes Wort, dann folgen pro Zeile immer mehr, bis das Dreieck vollendet ist. Die diversen Formen werden in zarten Aquarellbildern in verschiedenen Grössen dargestellt, einige auf ausklappbaren Seiten. Etwas befremdend wirkt die Bezeichnung "Viereck" für das Quadrat, während alle andern Formen korrekt benannt werden. Dieses kunstvolle Bilderbuch ist ein ästhetischer Genuss für Jung und Alt. Madeleine Steiner

Titel: Weisst du, wo es katzen und Hunde regnet?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2019
ISBN: 978-3-7117-4011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Wetter
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Weisst du, wo es katzen und Hunde regnet?
Mia ist begeistert vom Regen. Sie mag es, wenn sich auf den Gehwegen Wasser sammelt und alles glitzert und glänzt. Sie liebt es, wenn sie das Trommeln der Regentropfen auf dem Blechdach hört oder sehen kann, wie der Regen aufs Meer prasselt. Bei Frau Ernestine ist das ganz anders. Die alte Dame bekommt beim Gassigehen mit ihrem Hund nicht gerne nasse Füsse. Doch Mia erzählt unermüdlich vom Zauber des Regens und hofft, dass so auch Frau Ernestine bald etwas von der Magie des Niederschlags spüren kann.
> In poetischer Sprache und auf tiefsinnige und vielfältige Art wird in diesem Bilderbuch über den Regen philosophiert. Text und Bild gehen dabei eine harmonische Verbindung ein. Der Text ist verspielt und er zeigt sprachliche Redewendungen aus unterschiedlichen Ländern. Die Illustrationen sind in Mischtechnik gestaltet. Reduzierte, farbige Collagen und eingestreute Tuschzeichnungen mit vielfältigen Mustern und Strukturen bilden dabei eine reizvolle Ergänzung. Ein Buch für alle Sinne. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Alles dreht sich, alles fliegt
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2018
ISBN: 978-3-7026-5925-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Poesie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.08.2018
Alles dreht sich, alles fliegt
Herr Vogelsang strickt – einen Schlafsack für den Wurm und einen Schal für die Giraffe. "Socken will der Küchentisch, Flossenwärmer jeder Fisch." Und so strickt und strickt Herr Vogelsang, den ganzen kalten Winter lang. Doch nicht nur er ist aktiv, sondern auch der Bäckermeister Sonnenei, der weisse Wölkchen schaumig schlägt. Ergänzt mit einem Quäntchen lauer Luft und einer Prise Salbeiduft lässt sich daraus ein wunderbarer Sommertagskuchen backen.
> In ihrem neuen Lyrikbilderbuch kombiniert Sigrid Eyb-Green Verse mit eingängiger Sprachmelodie mit naiven, flächig bunten Illustrationen. Ihre Gedichte und Lyrikgeschichten reimen sich und geben einen guten Rhythmus vor, um die Texte nachzusprechen und so die Freude an gereimter Sprache zu wecken. Das Wechselspiel zwischen Textpassagen und Illustrationen funktioniert gut und stärkt die Aussagekraft. Ob die Kinder aber die leise mitschwingende Poesie der Texte genauso erfassen können wie Erwachsene, muss ausprobiert werden. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Blatt im Wind
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10442-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Philosophisches, Poesie
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.08.2018
Ein Blatt im Wind
Eine Zeitung liegt im Kiosk zum Verkauf auf. Sie ist eine von tausenden, die täglich gedruckt werden. Sie wird aber nicht wie die andern verkauft, sondern von einem Windstoss erfasst. Ihre Seiten fliegen auseinander und eine jede reist zu jemand anderem. Ein Blatt kommt zu der trübseligen Frau, die damit den Spiegel putzt und so merkt, dass ihr Gesicht wieder leuchtet. Eine weitere landet beim Mann, der als Einziger den Text liest und so eine Nachricht übermittelt bekommt, auf die er schon lange gewartet hat.
> Eine in Spanisch geschriebene Zeitung steht im Mittelpunkt dieses klar strukturierten, sinnreichen Bilderbuches. Mit wenig Text wird aus Sicht dieser Zeitung erzählt, wie die gedruckten Zeitungsblätter das Leben ihrer Finder reicher machen können. Der Fokus des Buches liegt auf den Illustrationen. Die quadratischen, in Mischtechnik und mit verschobenen Proportionen aufgebauten Bildwelten laden zum Verweilen ein. Sie zeigen ihren inhaltlichen Wert erst beim genauen Betrachten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ist Ida da?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2017
ISBN: 978-3-95854-073-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Ist Ida da?
Nein, Ida ist nicht da! Wer ist Ida? Wo ist sie? Kommt sie überhaupt oder müssen ihre Freunde ewig auf sie warten? Fast sieht es in der überschaubaren Gartenwelt so aus. Die Zeit scheint stillzustehen, der Puls des Lebens macht einer traurigen, einsamen Langeweile Platz. Doch auf einmal leuchtet der kleine Funke Hoffnung hell auf und weckt grosse Freude: ein Brief von Ida!
> Mit lautmalerischen, plakativen Kurzsätzen wird eine Geschichte über grosse Gefühle erzählt: Hoffnung, Erwartung, Glück – und über das Geheimnis des Ganzwerdens. Der gestempelte Text ist Teil der Illustration und so ins Bild gesetzt, dass klar wird, wer was sagt oder fühlt. Im hochformatigen Buch sind die zarten Pastellkreiden-Bilder durchwegs doppelseitig gestaltet. Die vielen Details verändern sich fortlaufend minimal und erzählen alles, was im Kurztext nicht gesagt wird. Sprache und Bildgestaltung vereinen sich so zu einem kleinen, poetischen Kunstwerk für Kinder und Erwachsene. Maria Trifonov

Titel: Luftigruss
Kollation: A. d. Slowen., geb., farb. illustr., ungpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2016
ISBN: 978-3-95939-033-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Traumhaftes
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.01.2017
Luftigruss
Ein kleiner Junge betritt ein dunkles Haus voller Geheimnisse. Seine Neugier wird stets von Neuem genährt: Erst lockt ihn eine schwarze Katze, dann liegen immer wieder kleine Zettel mit Botschaften auf Treppe und Boden. Offene Türen, durch die das Licht flutet, zeigen den möglichen Weg. Das geheimnisvolle, einsame Unterwegssein fordert viel Mut und wird zuletzt mit befreienden Glücksgefühlen belohnt.
> Im gehaltvollen Bilderbuch von Maja Kastelic folgt der Junge mit traumwandlerischer Sicherheit seinem Weg. Die doppelseitigen, dunkel gehaltenen Zeichnungen ohne eingefügten Text kommen fast ohne Farbe aus. Sie sind realistisch gestaltet und leben von zahlreichen kleinen Details: vertraute, aber auch unheimliche Dinge – doch da sind die zwei Mäuschen, die den Jungen trotz der Katze unbemerkt begleiten. Am Schluss lösen sich die Fragen und Geheimnisse auf. Dazu gehört auch das abgedruckte Gedicht von Ales Steger. Ein sehr poetisches Buch für Kinder und Erwachsene. Maria Trifonov

Titel: Die Sonnenschaukel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2016
ISBN: 978-3-7026-5902-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Die Sonnenschaukel
Vier Zwerginnen erscheinen jedes Jahr im Garten. Die eine bringt Farben hinein. Die zweite schmückt zusätzlich die Blumen und die Tiere. Die dritte erntet und lässt die Vögel in den Süden fliegen. Die letzte schliesslich webt bereits Frühlingsträume.
> Jede Figur wirkt in einer bestimmten Jahreszeit. Es besteht kein direkter Zusammenhang von der einen zur andern. Im Text, in Gedichtform geschrieben, haben die Zwerginnen Namen wie "Frau Morgenzwerg", "grüne Frau", "Frau Westen" und "Frau Knochenbein". Sonderbar, wie der Titel des Buches auch, der poetisch verheissungsvoll klingt. Die doppelseitigen Illustrationen haben jeweils eine der Jahreszeit entsprechende Hintergrundfarbe. Darauf sind, nebst den Figuren, die Blumen und die Tiere speziell arrangiert. Eveline Schindler

Titel: Die Teilung der Erde
Kollation: Reihe: Poesie für Kinder. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2011
ISBN: 978-3-934029-44-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die Teilung der Erde
Grosszügig verteilt Zeus die Erde an die Menschen: den Bauern das Ackerland, den Junkern die Jagdreviere, den Kaufleuten die Handelswaren, den Geistlichen der Wein und dem König die Abgaben. Nur der Poet geht leer aus und beklagt sich beim Göttervater. Dieser teilt ihm als Trost einen Platz bei sich im Himmel zu.
> Schillers Gedicht entstand im Jahr 1795. Es hebt den Dichter aus der Erdenschwere, ganz wie es der Weimarer Klassik entspricht. Entsprechend leichthändig löst die Illustratorin die klassische Form und Philosophie des Textes in fantasievolle Bilder mit unzähligen Details auf. Landschaften, Früchte und Tiere sind zu sehen, oder ein Schiff, beladen mit den Waren und Symbolen des Handels. Der Abt schleppt Weinberge und der König angelt vom Tor zu seinem Reich aus nach Abgaben. Schliesslich sitzt auf den Treppenstufen zum Olymp der magere, mausarme Poet, der aber dank seiner Position alles überblickt. Ein Buch zum Entdecken, Deuten und Philosophieren. Ulrich Zwahlen

Titel: Was macht die Biene auf dem Meer?
Kollation: Gedichte für Kinder. Geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2011
ISBN: 978-3-596-85442-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Was macht die Biene auf dem Meer?
Der Autor selber empfiehlt dieses dünne, kleinformatige Bändchen allen Kindern, Müttern, Vätern, Grossmüttern und Grossvätern. Er hat darin dreissig Gedichte von unterschiedlicher Länge auf je einer Doppelseite platziert. Das lässt genügend Raum für die bezaubernden, leichten Aquarelle des Illustrators. Mit gekonntem Tuschestrich verdeutlicht er die Aussagen der Gedichte, die vor allem Themen aus der Natur zum Inhalt haben. Von Vögeln, kleinen, grossen, exotischen oder einheimischen Tieren hat der Autor sich inspirieren lassen. Einen ganzen Buchteil widmet er den einheimischen Pflanzen. Die Gedichte sind einfach und meist kurz. Sie machen auf charmante Weise auf Eigenheiten und Kuriositäten aufmerksam, die erst bei genauem Hinsehen auffallen. Ein Vergnügen für grosse und kleine Lesende. Am Ende des Büchleins liefert der Autor vertiefte Erklärungen zu einzelnen Themen. Monika Fuhrer

Titel: Das Karussell
Kollation: Reihe: Poesie für Kinder. Farb. Illustr., geb., unpag.
Verlag, Jahr: Kindermann, 2008
ISBN: 978-3-934029-28-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Poesie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Das Karussell
1907 und 1908 entstanden die „neuen Gedichte“. Sie enthalten auch „das Karussell“. Rilke verdichtet hier auf meisterhafte Weise seine Beobachtungen aus dem Jardin du Luxembourg in Paris. Ist das Karussell bloss ein Stück Kindheit oder hat es etwas mit dem Leben zu tun? Ist das Karussell ein Vergnügen, ein Zwang oder gar ein Symbol für das ewig Gleiche, Langweilige? Ist das Karussell die Welt und wir die „stolzen“ Pferde-, Hirsch-, Löwen- oder Elefantenreiter? Der Text lässt Philosophieren zu und die Illustrationen können es unterstützen. Das Karussell ist nur als Schatten ganz zu sehen. Sonst erkennt man bloss Einzelteile: Tiere, das Dach, etwas Umgebung. Grosse, einfache Formen dominieren die Seiten. „Ein Rot, ein Grün, ein Grau vorbeigesendet, ein kleines, kaum begonnenes Profil“. Die ganze Szenerie wirkt trist und öde. Ein Knabe, ein Mädchen, ein Ballonmann, ein Paar mit Hund drücken die Stimmung. „Und dann und wann ein weisser Elefant“. Ulrich Zwahlen

Titel: Graugrau und Fünkchen
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2016
ISBN: 978-3-7373-5361-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Poesie
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Graugrau und Fünkchen
Graugrau lebt alleine, in Dunkelheit. Sie erträgt die Sonne nicht. Tagsüber versucht Graugrau zu schlafen. Manchmal träumt sie vom Mond und etwas Kleinem, das sie liebhaben kann. Eines Morgens fliegt ein Sonnenfünkchen in ihre Grotte. Es erzählt von der Sonne und zaubert damit Farben in Graugraus Welt. Doch das Fünkchen lebt nur einen Tag, es muss zur Sonne zurück.
> Ulf Stark erzählt ein finnisches Lied nach, voller Poesie und Sehnsucht, und trifft damit den Kern des Menschseins. Wer kennt nicht ein solch graues einsames Wesen, das sich sehnlichst jemanden zum Liebhaben wünscht? Die Begegnung mit dem Sonnenfünkchen beginnt zaghaft und ist zuerst durch gegenseitige Angst geprägt, der Abschied unvermeidlich, doch zugleich Beginn, ein neuer Hoffnungsschimmer. Alleinsein, Depression, zaghafte Schritte in die Welt sind in dieser leisen Geschichte angetönt. Die wunderbaren doppelseitigen Collagen geben diese Stimmungen auf einzigartige Weise weiter und bleiben im Gedächtnis hängen. Katharina Wagner

Titel: Überall Blumen
Kollation: A. d. Kanad., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2016
ISBN: 978-3-7373-5321-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
Überall Blumen
Ein roter Kapuzenpulli spaziert durch die Stadt. Darin steckt ein kleines Mädchen, welches an der Hand seines Vaters ein visuelles Abenteuer erlebt: die hohen Häuser, die langen Beine, ein tätowierter Arm, eine trippelnde Taube, eine Löwenstatue ... Sein Blick verliert sich aber vor allem dort, wo alle anderen vorbeisehen: ein Löwenzahn hier, ein Gänseblümchen dort – zarte Sprösslinge im Stadtdschungel. Es lässt Vaters Hand los, pflückt die kleinen Blumen und lässt diese dort sprechen, wo es ganz still ist.
> So wie die Kraft der Blumen den Asphalt zu sprengen vermag, so sprengt das leuchtende Rot die Grautöne der Stadt. Diese wird von Seite zu Seite heller, taucht ein in zarte Pastellfarben, Licht breitet sich aus. Die Aufmerksamkeit des Mädchens überträgt sich auf die Betrachtenden, welche von wechselnden Perspektiven überrascht werden. Mit „Sidewalk flowers“ liegt ein Bilderbuch vor, welches wortlos Achtsamkeit, Mitgefühl und die Wirkung der kleinen Gesten thematisiert. Wohltuend! Marcella Danelli

Titel: Der Bus mit den eckigen Rädern
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2015
ISBN: 978-3-473-44663-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.08.2015
Der Bus mit den eckigen Rädern
Ein Bus mit eckigen Rädern – geht das? Ja klar, weiss der Bus und fährt los. Da entdeckt er am Strassenrand eine alte Frau, die bei ihm einsteigt, auch wenn sie kein Ziel hat. Und dann kommt noch das streitende Paar hinzu und der Junge, der in Alaska Lachse fangen will. Nach und nach füllt sich der Bus und es geht los auf eine Reise, die alle verändert, genauso wie den Bus selbst.
> Nicht nur der sorgfältig ausgearbeitete Text, sondern auch die grafische Gestaltung vermag in diesem Bilderbuch zu begeistern. Stefanie Harjes versteht es, die unterschiedlichsten Techniken und Materialien miteinander in Verbindung zu bringen. Sie arbeitet mit Collagen, die sie mit Skizzen und geheimnisvollen Zeichen ergänzt. So steht ein angerissener Elefant neben einem betenden Pfarrer, dessen Talar zum Kirchenschiff wird. Ein spezielles Augenmerk legt die Künstlerin auf die Kleidung der Protagonisten. Ein jeder trägt genau das, was zu ihm passt. Eine philosophische Geschichte über das Leben. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Herr Hase und das schöne Geschenk
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Diogenes, 2014
ISBN: 978-3-257-01177-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gefühle, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2015
Herr Hase und das schöne Geschenk
Das kleine Mädchen sucht ein Geburtstagsgeschenk für seine Mutter. Etwas, das sie gern hat, soll es sein. So ganz alleine eine Entscheidung zu treffen, ist aber gar nicht einfach. Zum Glück hilft ihr Herr Hase dabei. Nach sorgfältigem Abwägen finden die beiden schliesslich genau das Richtige: etwas Rotes, etwas Gelbes, etwas Grünes und etwas Blaues. Die Mutter wird sich bestimmt freuen.
> Eine kleine, poetische Geschichte, die zeigt, was Schenken bedeutet. Nämlich die Fähigkeit, sich in jemand anderen hineinzuversetzen, um dessen Wünsche zu erfüllen. Die pastellfarbenen Aquarell-Bilder von Maurice Sendak und die einfühlsamen Dialoge vermitteln die dazu passende Zartheit und Empfindsamkeit. Das wiederkehrende Frage- und Antwortspiel der beiden Protagonisten ist bei Kindern sehr beliebt. Schon bald werden sie dieses auswendig mitsprechen können. Eine reizende Übereinstimmung von Text und Bild, welche so viel Ruhe ausstrahlt, dass sich die Geschichte bestens als Einschlafgeschenk eignet. Marcella Danelli

Titel: Der Huträuber
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2013
ISBN: 978-3-939435-78-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.10.2013
Der Huträuber
„Haltet den Dieb!“ schreien Don Alfredo und Fräulein Frieda, und die Hochzeitsgäste jammern mit dem Brautpaar. Allen ist etwas gemeinsam: Ihnen sind die Hüte gestohlen worden. Die Angaben zum Dieb sind allerdings höchst widersprüchlich. Kommissar Pepe reibt sich den Bart. Er wird diesen Fall niemals aufklären können.
> Die Leserschaft weiss am Ende mehr als der Kommissar. Was mit den Hüten geschieht, sei hier jedoch nicht verraten. Die Geschichte wirkt poetisch, spielerisch, als sei sie mit einem kleinen Lächeln hingezaubert worden. Genauso luftig leicht erscheint die Schrift: Sie tanzt in Bogen oder strömt wie ein starker Regen von oben schräg nach unten. Dadurch dient sie als gestalterisches Element. Die Farben der stilisierten Figuren beschränken sich auf zarte Grautöne, manchmal mit einer Nuance Blau versehen, und auf warme Erdfarben. Ein Bilderbuch, das aus der Norm fällt. Den einen wird die charmante Art gefallen, andere werden denken: Wie kann man nur? Urteilen Sie selbst. Katharina Wagner