Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 44
Titel: Unser Baum
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-366-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Unser Baum Vom Leben einer alten Eiche
"Endlich Ferien!" Leo und Carolina freuen sich, dass sie eine Woche bei ihrem Onkel und ihrem Cousin Timm im Försterhaus verbringen dürfen. Da sind die Kinder mitten in der Natur. Sie können Tiere beobachten, Hütten bauen oder Pilze sammeln. Immer wieder zieht es sie zur uralten Eiche, denn dort ist am Tag und in der Nacht speziell viel los. "Das ist spannender als im Fernsehen", sagt Leo. Deshalb kommen die Stadtkinder gerne auch in den Winter-, Oster- und Sommerferien wieder ins Försterhaus ...
> Gerda Mullers Sachbilderbuch von 1991 ist neu aufgelegt worden. Die Künstlerin ist eine genaue Beobachterin der Natur. Mit ihren zarten und detailgenauen Illustrationen zeigt sie das Leben im Wald im Verlaufe der Jahreszeiten. Ergänzendes Sachwissen zu Flora und Fauna findet sich im Anhang. Nur die Verknüpfung mit der Rahmengeschichte ist etwas holprig, weil fliessende Übergänge fehlen. Dennoch eignet sich das Buch gut als Ermunterung für eigene Waldspaziergänge. Auch nützlich für Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mit 12 Naturtagen durch das Jahr
Kollation: Broschur, farb. illustr., 105 S.
Verlag, Jahr: Ökotopia, 2017
ISBN: 978-3-86702-391-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Mit 12 Naturtagen durch das Jahr Wald, Wiese und Wasser im Wechsel der Jahreszeiten entdecken
Ein Jahr lang jeden Monat einen Naturtag erleben, ist das Credo dieses Buches. Doch bevor es wirklich raus in die Natur geht, muss einiges beachtet werden, denn der sorgsame Umgang mit der Natur will für Erwachsene und Kinder gelernt sein. Jeder Monat im Jahr bietet etwas Neues, und wer sich mit Becherlupe und guten Kleidern ausrüstet, für den kann das Abenteuer beginnen.
> Aufgebaut ist das Buch mit einer umfassenden Einleitung, die sich an Erziehende richtet. Sie erstreckt sich vom Aufbau des Buches über die Vorbereitung des jährigen Naturprojekts bis hin zum Ablauf eines einzelnen Naturtages. Die Tage sind chronologisch nach der Jahreszeit eingeteilt, mit Checklisten für Eltern, Tagebucheinträgen und Rätselteilen für Kinder. Auf den vielen aussagekräftigen Fotos sieht man Kinder, die in Feld, Wald und Wiese essen, spielen und forschen. Das gelungene Lehrmittel ist einfach zu verstehen und eignet sich auch sehr gut für die ganze Familie. Katharina Siegenthaler

Titel: Naturwerkstatt Schmetterlinge
Kollation: Geb., farb. illustr., 151 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2016
ISBN: 978-3-03800-850-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Naturwerkstatt Schmetterlinge Spielen, erfahren, beobachten
Manch einer ist leuchtend bunt, mancher unscheinbar und wieder ein anderer zeigt seine Schönheit erst beim Entfalten der filigranen Flügel. Schmetterlinge und Nachtfalter faszinieren und begleiten Menschen seit Jahrtausenden. "Boten der Götter" wurden sie genannt, diese Geschöpfe, die vom Ei zu gefrässigen Raupen werden, sich verpuppen und scheinbar sterben, bevor sie wie ein Windhauch ihrem Kokon entfliegen.
> Beobachten und sich wundern, immer wieder. Die Metamorphose miterleben, forschen und schützen, was so schützenswert ist. Neben unzähligen Ideen hält das Buch viele Informationen bereit. Gut strukturiert, mit Porträts heimischer Arten und hilfreicher Aktivitätenübersicht am Schluss bietet es ein Sammelsurium an Anleitungen und Wissen. Wunderschöne Schmetterlingsbilder und authentische, lebendige Fotos überzeugen und wecken Faszination und Interesse. Der Autorin gelingt ein wunderbares, respektvolles Buch, das Klein und Gross zu Schmetterlingsliebhabern macht. Rundum beflügelnd! Andrea Eichenberger

Titel: Umweltspürnasen
Kollation: Geb., farb. illustr., 127 S.
Verlag, Jahr: Orac, 2015
ISBN: 978-3-7015-0574-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Umweltspürnasen Aktivbuch mit Naturgarten
Wühlmausorgel, Mischkultur, Igelhilfe und Wildhecken. Ein Naturgarten ist nicht nur ein Paradies für Wildtiere und Pflanzen, sondern auch ein Abenteuerland für kleine und grosse Entdecker wie Felix. Der zieht sich seinen eigenen Wanderstock, beobachtet und experimentiert in 10 interessanten und praxisorientierten Kapiteln.
> Leider verliert man den jungen Gärtner bald aus den Augen, und er taucht erst am Ende des Buches wieder aktiv auf. Bis dahin gibt es einiges über die heimische Fauna und Flora zu lernen und das Buch entpuppt sich als wahres Sammelsurium rund um das Thema Naturgarten. Begleitet von Fotos und Illustrationen animieren Rezepte, Bauanleitungen und Versuche in Kästen zum Nachmachen, und die dazugehörigen Informationen geben Hintergrundwissen. In Portionen unterteilt und aufbereitet oder begleitet, eignet sich das Buch wunderbar zum Arbeiten im Unterricht oder zuhause. Ein Loblied auf den Naturgarten, das den moralischen Zeigefinger zuweilen etwas gar stark schwingt. Andrea Eichenberger

Titel: Ein grosser Garten
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7334-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Ein grosser Garten
Der international bekannte Landschaftsgärtner Gilles Clément entführt Naturliebhaber in einen wunderschönen, grossen Garten. Dort steckt ein Gärtner die Hände in die Erde, schaut in den Himmel, lässt Reihen, Flächen und Beete entstehen. Danach sät und pflanzt er liebevoll sein Saatgut. Aufmerksam beobachtet er das Wachstum, staunt und erfreut sich an der Ernte.
> Dieses grossformatige, fein illustrierte Sachbilderbuch, aus dem Französischen übersetzt, begleitet kleine und grosse Naturliebhaber und Hobbygärtner Monat für Monat durchs Gartenjahr. Interessierte erfahren dabei allerlei über die Entwicklungsgeschichte des Gartens und der Menschheit. Im poetischen Begleittext wird den Lesenden alles Wissenswerte über Blumen, Gemüse, Insekten und Pilze vermittelt. Die surrealen, detailreichen, farbigen Wimmelbilder von Vincent Grace begeistern Gross und Klein. Ein Buch zum Geniessen, Abschalten und Entspannen. Kathrin Kaufmann

Titel: Vögel auf Weltreise
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 53 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2016
ISBN: 978-3-941787-53-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2018
Vögel auf Weltreise Alles über Zugvögel
3. September 1965 in Suffolk, England. An diesem Tag regnet es in der Stadt Vögel. Tausende von kleinen Sperlingsvögeln wie Gartenrotschwänze oder Steinmätzer fallen vom Himmel. Sie alle sind zum grossen Flug nach Süden aufgebrochen und wurden über Suffolk von einem riesigen Tiefdrucksystem überrascht, welches es ihnen verunmöglichte, ihren Flug an diesem Tag fortzusetzen. 50 Milliarden Zugvögel fliegen jeden Herbst los zu ihren Winterquartieren und kehren im Frühjahr darauf wieder zurück.
> Wie es ihnen ergeht auf ihrer teils langen Reise, welche Flugrouten sie wählen und welche unglaublichen Leistungen die Vögel vollbringen – all das kann man in diesem Vogelbuch nachlesen. In ästhetisch gestalteten Bildern werden die Flugakrobaten vorgestellt. Allesamt sind sie klar gezeichnet und diskret mit ihrem Namen versehen. Der erzählerisch-informative Text ist in Kapitel gegliedert und vermag Spannung aufzubauen. Ein liebevoll angelegtes Naturbuch für alle Vogelfreunde und für Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schau mal, eine Schnecke!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5606-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.04.2018
Schau mal, eine Schnecke!
Wer kriecht da die Mauer hoch? Schau mal, eine Schnecke. Kennst du die Garten-Schnirkelschnecke mit ihrem hell und dunkel gestreiften Gehäuse? In diesem Buch begleiten wir sie durchs Jahr und erfahren viel Wissenswertes: Wo sich Schnecken am wohlsten fühlen, was sie fressen, was für Akrobaten sie sind, wie sie sich fortpflanzen und wie sie sich auf den Winter vorbereiten.
> Die Biologin Bärbel Oftring vermittelt auf anschauliche, informative und interessante Art und Weise fundiertes Sachwissen über die Garten-Bänderschnecke und ihre Verwandten. So erfahren die Lesenden zusammen mit detailgetreuen, grossflächigen Bildern alles über das Leben dieses bei uns häufigen Weichtieres. Jana Walczyk versteht es perfekt, kindgerechte Illustrationen mit naturgetreuen Zeichnungen zu verbinden. Angehende Schneckenforscherinnen und -forscher holen sich hinter den Aufklappseiten noch mehr Fachwissen. Ein Schneckentagebuch auf dem Innenbuchdeckel rundet das Bildersachbuch ab. Kathrin Kaufmann

Titel: Wo Biber und Buntspecht leben
Kollation: Geb., farb. illustr., 69 S.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2018
ISBN: 978-3-7373-7200-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.03.2018
Wo Biber und Buntspecht leben Tiere in Wald und Fluss
Zwei Fuchswelpen balgen sich vor dem Fuchsbau um einen Knochen. In der Nähe äst ein Rehbock. Auf der zerklüfteten Rinde eines Baumes klettern Käfer. Aufmerksam beobachten Hirschkühe das Geschehen auf der Lichtung. Plötzlich springt eine Forelle aus dem Wasser des Baches, um eine Fliege zu fangen. In den Ästen der Silberweide füttert die Beutelmeise ihre Jungen. Der Bach verwandelt sich in einen Fluss, der ins Meer mündet. An dessen Strand leben Fischadler, Möwen und Austernfischer, die sich von Muscheln ernähren.
> Das Buch vereint die zwei Lebensräume Wald und Fluss. Doppelseitige Bilder, anfänglich ohne Text, nehmen die Lesenden mit auf einen Spaziergang durch den Wald und im zweiten Teil des Buches von der Flussquelle bis zur Mündung ins Meer. Die vielen Bilddetails laden zum Entdecken teils bekannter Tiere, Vögel und Insekten ein. Informative, kurze Texte vermitteln Kindern und Erwachsenen Fachwissen, welches im Quiz am Ende des bemerkenswerten Sachbilderbuches getestet werden kann. Martina Friedrich

Titel: Fritz, der Star
Kollation: Geb., farb. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Natur und Tier - Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86659-389-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 03.03.2018
Fritz, der Star Eine spannende Geschichte zum Vogel des Jahres
Sophia wählt den Star für ihre Jahresarbeit in der Schule. Der Vogel des Jahres 2018 nistet direkt in ihrem Garten. Starmännchen Fritz wird zu ihrem Favoriten. Sophia erkundet und beobachtet Aussehen, Brut, Gesang, Schwarmverhalten und Vogelzug. Zusammen mit ihrem Vater baut sie Nistkästen für die schönen Vögel, und mit ihrem Onkel setzt sie sich für den bedrohten Lebensraum dieses Tieres ein und kämpft erfolgreich für den Erhalt des Stareneichenwaldes.
> Das Bilderbuch berichtet narrativ-informativ und sehr textreich über den bedrohten Vogel. In 10 Kapiteln wird das Wissen vermittelt und in einem Star-Glossar zusammengefasst. Die aquarellartigen, farbenfrohen Bilder irritieren durch ihre Unschärfe. Sie sind meist klein und am Buchrand in den Text eingefügt; dies wirkt nicht sehr ansprechend. Das ganzseitige Starbild auf dem Cover täuscht ein Bilderbuch für kleine Leser vor. Das ist es jedoch nicht, aber ebenso wenig ist es ein zeitgemässes Sachbuch für (grössere) Schulkinder. Maria Trifonov

Titel: Schneehuhn, Reh und Haselmaus
Kollation: Geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5935-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Schneehuhn, Reh und Haselmaus Tiere im Winter
In der Schlafkammer des weitverzweigten Erdbaus halten die Dachse Winterruhe. Marienkäfer besitzen eine Art «Frostschutzmittel». Sie überwintern in grossen Gruppen. Lebende Regenwürmer lagert der Maulwurf in der Vorratskammer, um im Winter nicht auf seine Lieblingsspeise verzichten zu müssen. Im Schlamm des zugefrorenen Teiches graben sich die Frösche ein. Da tiefe Teiche nicht ganz bis zum Grund hinab zufrieren, können Fische dort überleben. Warum frieren Wasservögel am Eis nicht fest? – Sie regeln die Temperatur in ihren Füssen, damit sie weiterhin ihre Nahrung im Wasser suchen können.
> Nicht nur Wissenswertes zu den Überlebensstrategien der heimischen Tierarten und tierischen Wintergäste will das unterhaltende Sachbuch vermitteln, sondern auch die Achtsamkeit der Menschen für die Natur anregen. Die vortrefflichen, realistischen Bilder zeigen die Tiere im natürlichen Umfeld. Dadurch weckt das bemerkenswerte Familienbuch die Neugier auf das Beobachten beim winterlichen Waldspaziergang. Martina Friedrich

Titel: Der echte Scout - Outdoor-Handbuch für kleine Entdecker und Naturforscher
Reihe: Der echte Scout
Kollation: Spiralgebunden, farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Lingen, 2015
ISBN: 978-3-942453-99-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.04.2017
Der echte Scout - Outdoor-Handbuch für kleine Entdecker und Naturforscher
Wälder und Wiesen sind oftmals die beste Schule für das Leben, und Abenteuer in der Natur gehören zu den nachhaltigsten Erlebnissen für Kinder. Sind diese Beeren und Blumen giftig oder essbar? Was mache ich nach einer Verletzung oder einem Biss? Welche Tiere sind gefährlich und wie erkenne ich ihre Spuren?
> Neben vielen praktischen Tipps enthält das robuste Outdoorbuch auch zahlreiche, einfach verständliche Bastelanleitungen, z.B. wie sich die jungen Forscher selbst ein Floss bauen oder einen wasserdichten Beutel mit ebenfalls selbstgemachter Unterwasserlupe herstellen können. Wer eher Indianer sein möchte, kann sich ein Tipi mit Pfeil und Bogen basteln. Die Seiten sind reich illustriert mit Zeichnungen und Fotografien und enthalten meist auch eine Zeitangabe für die verschiedenen Projekte. Als Lesezeichen dient ein Kompass. Jede der spiralgebundenen Seiten inspiriert zu neuen Ideen und vermittelt ganz nebenbei wichtiges Wissen über die Natur. Christina Weirich

Titel: Hieronymus Frosch – Faszinierende Experimente für Kinder
Reihe: Hieronymus Frosch
Kollation: Geb., farb. illustr., 91 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2015
ISBN: 978-3-401-70480-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Hieronymus Frosch – Faszinierende Experimente für Kinder
"Wieso werden die Tage im Winter kürzer?", "Wo ist das Salz im Eisberg?" und "Wie wird Wasser wieder sauber?" Kurze Geschichten um den Forscher-Frosch Hieronymus führen neugierige Kinder an diese und andere naturwissenschaftliche Fragen heran. Beantwortet werden sie mit praktischen Experimenten, die mit Dingen aus dem Haushalt nachgemacht werden können.
> Unterteilt in die Themen Wasser, Luft, Schall, Licht und Magnetismus werden die Wissensgebiete und Experimente zunehmend schwieriger. Witzige Illustrationen begleiten den Text und gut eingebundene Infoboxen bieten Hintergrundwissen aus dem jeweiligen Themengebiet. Manche Versuche eignen sich bereits für wissensdurstige Fünfjährige, andere sind eher ab Grundschulalter zu empfehlen. Wegen des hohen Textanteils und um Hieronymus' Versuche wirklich zu verstehen, sollten Kinder begleitet werde. Eine gelungene Kombination von Geschichten, Fragen und Versuchen, die im Unterricht einen spannenden Einstieg in die Naturwissenschaften bietet. Andrea Eichenberger

Titel: Das Eichhörnchenjahr
Autor: Sixt, Eva
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2017
ISBN: 978-3-7152-0725-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Das Eichhörnchenjahr
Eichhörnchen sind bei Jung und Alt beliebt und beeindrucken durch ihre Fähigkeiten. Problemlos springen sie von Baum zu Baum, laufen kopfvoran den Baumstamm hinab, können raue Fassaden hinaufklettern und sind geschickt im Umgang mit Nüssen. Ständig sind sie in Bewegung, entweder bei der Futtersuche oder auf der Flucht vor Feinden. Im Frühling bereiten die Weibchen in tagelanger Arbeit ein Nest (Kobel) für die Jungen vor. Diese kommen winzig, blind und ohne Fell zur Welt. Bereits im Alter von sechs Wochen verlassen sie das Nest.
> Erfahrungen und Beobachtungen mit einem aus dem Nest gefallenen Eichhörnchen gaben der Autorin und Illustratorin die Idee zu diesem Sachbilderbuch. Anschaulich beschreibt sie, welchen Herausforderungen sich Eichhörnchen durchs Jahr hindurch stellen müssen. Detaillierte Illustrationen ergänzen die informativen Texte. Auf dem Vorsatzblatt werden verwandte Hörnchen vorgestellt. Speziell ist das Format: schmal und hoch, ähnlich wie ein Baumstamm. Madeleine Steiner

Titel: Polar
Kollation: Karoniert, farb. illustr., unpag., mit Photicular®-Effekt
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2016
ISBN: 978-3-7373-5433-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Polar Ein Photicular® Buch
Acht lebendig wirkende Bilder bringen Tiere der Pole ins heimische Wohnzimmer – dank Photicular®-Effekt. Hierzu werden Folien in die Seiten integriert. So bewegen sich Rentier, Husky, Beluga, Walross, Pinguin, Eisbär und Schneeule, als würde man einen 2D-Film sehen, dazu kommen Texte mit den wichtigsten Fakten, z. B. zum intelligenten Sozialverhalten der Belugas. Auch das Polarlicht als einziges Nichttier erhält eine Doppelseite.
> Schon in der Einleitung springt der eiskalte Funke über. Die Schönheit der Arktis und Antarktis zieht den Leser bereits in der Einleitung in ihren Bann. Dazu lesen sich die kurzen Texte wie eine kleine Geschichte. Man erfährt Spannendes über Brut- und Jagdverhalten, lernt das Echolot kennen – die mächtigste Brille der Welt. Unaufdringlich schwebt der pädagogische Zeigefinger über den Informationen und appelliert an Nachhaltigkeit und einen verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde. Lehrreich ohne Langeweile. Christina Weirich

Titel: Mein erstes Herbarium
Kollation: Spiralgebunden, farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten, 3. Aufl.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-45256-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2016
Mein erstes Herbarium Bäume bestimmen und Blätter pressen
Bäume – sie prägen unser Landschaftsbild. Um zu wissen, welcher Baum im Park oder am Waldrand steht, muss man diesen bestimmen können. Warum also nicht eine alte Tradition wieder aufleben lassen und als Bestimmungshilfe ein Herbarium anlegen! Mit gesammelten, gepressten und in einem Heft abgelegten Blättern können Bäume leicht benannt und verglichen werden.
> "Mein erstes Herbarium" von Anita van Saan, das bereits im Jahr 2008 erstmals erschienen ist, animiert zu genau dieser Aufgabe. Nach Lebensräumen getrennt, werden 16 Bäume in Wort und Bild vorgestellt. Die Autorin verwendet in ihren Beschreibungen und Anregungen zum Basteln Fachwörter, die aber alle im Anhang erklärt werden. Die naturnahen Detailzeichnungen von Viola Beyer zeigen die wesentlichen Merkmale auch bildlich. Das Buch regt zum genauen Betrachten der Bäume an und vermittelt erste Sachkenntnisse. Dank Spiralbindung und Aufklappseiten können eigene gepresste Fundstücke ins Buch geklebt werden. Für den Privatgebrauch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Drüber und drunter – In aller Welt
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5925-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Drüber und drunter – In aller Welt
Rauf und runter gehts diesmal in aller Welt. Pinguin und Papageientaucher erwarten den Bilderbuchgucker auf der Spitze des Eisberges. Aufgeklappt erscheint ein blaues Universum, in dem ein Wal Krill filtert und ein Tordalk unter Wasser Beute jagt. Weiter gehts zu Vulkan und Erdkern, zur Insel und ihrer tropischen Unterwasserwelt, zur Wüste mit ihren verborgenen Höhlen sowie zum Regenwalddach und hinunter zu sumpfigen Wurzeln, in denen sich Schlangen und – igitt – eine Vogelspinne verstecken.
> Reich an Farben, reich an Tieren und vor allem reich an Wissen: Hier stillen schon die Kleinsten ihre natürliche Neugier. Zusätzlich angefacht wird diese durch die zahlreichen kleinen und grossen Klappen, hinter denen sich weitere wissenswerte Details verstecken, sowohl auf der oberen als auch der unteren der vier Doppelklappseiten, präsentiert im ungewöhnlichen Format von 32x15 cm. Verborgene Welten, Geheimnisse, die entdeckt werden möchten – wer will da nicht zu einer Entdeckertour aufbrechen? Christina Weirich

Titel: Der kleine Maulwurf und die Tiere unter der Erde
Kollation: Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen. Geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-09937-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Der kleine Maulwurf und die Tiere unter der Erde
Warum gräbt der Maulwurf immerzu? Was unterscheidet Feldhasen von Kaninchen? Wie entwickelt sich aus dem Engerling ein Maikäfer? In diesem liebevoll gestalteten Sachbuch wird das Leben von Tieren erklärt, die unter der Erdoberfläche ihr Zuhause haben. Das Verhalten von Fuchs, Dachs, Feldmaus und Regenwurm sowie neun weiteren Tieren wird jeweils auf einer Doppelseite erklärt. Eingebaut in den einfach zu verstehenden Text sind immer zwei Fragen, inklusive Antwort, in roter Schriftfarbe. Am Seitenrand gibt es zusätzliche Sachinformationen. Die detailreichen, jedoch nicht überladenen Naturbilder von Hans-Günther Döring lassen schon jüngere Kinder viel Interessantes entdecken. Die beigelegte CD (Gesamtspieldauer circa 30 Minuten) ergänzt den Inhalt des Buches mit passenden Naturgeräuschen. Zu jedem der 13 Tiere folgt am Ende des jeweiligen Tracks eine Frage zum Sachverständnis. Ein weiteres spannendes und lehrreiches Buch für Kinder im Vorschulalter. Ruth Fahm

Titel: Der kleine Biber und die Tiere am Fluss
Kollation: Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen. Geb., farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2011
ISBN: 978-3-401-09858-6
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der kleine Biber und die Tiere am Fluss
Ein Fluss und dessen Uferböschung bieten Lebensraum für ganz viele Tiere. Der Biber fällt einen Baum und baut daraus einen Damm, das Feuersalamanderweibchen bringt im Wasser Larven zur Welt, die Wasseramsel taucht nach Futter, die Bachforelle tarnt sich, um sich vor Feinden zu schützen und die Wasserspinne baut eine Luftglocke, um im nassen Element zu leben.
> Mit diesem Sachbilderbuch können jüngere Kinder dreizehn einheimische Flusstiere kennenlernen. Mit kurzen, altersgerechten Texten und je zwei eingebauten Fragen pro Doppelseite können die Kinder aktiv ins Betrachten des Buches eingebunden werden. Die wunderschönen, fast fotorealistisch gezeichneten Illustrationen animieren zu eigenen Betrachtungen in der Natur. Das Sachwissen wird auch auf einer mitgelieferten Audio-CD vermittelt. Der dem Buch entsprechende und mit Naturgeräuschen untermalte Hörtext dauert rund 30 Minuten. Wie in andern Büchern dieser Reihe wird hier Wissensvermittlung zum spannenden Erlebnis. Béatrice Wälti

Titel: Der kleine Frosch und seine Freunde – Von der Ameise bis zum Schmetterling
Kollation: Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen über die grossen Verwandlungskünstler der Natur. Geb., farb. illustr., 31 S
Verlag, Jahr: Arena, 2011
ISBN: 978-3-401-09856-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Der kleine Frosch und seine Freunde – Von der Ameise bis zum Schmetterling
Alle sind sie versammelt, die grossen Verwandlungskünstler der Natur: Der Frosch, der sich aus dem wackeligen Laich entwickelt, die Libelle und ihre gefrässige Larve, die Raupe, die sich verpuppt und zum Schmetterling wird, das Heupferd, der Apfelwickler, die Ameise und der Taschenkrebs. Sie alle machen eine einfache oder kompliziertere Verwandlung durch und entwickeln sich über verschiedene Stadien in völlig andere Tiere.
> Mit diesem Sachbilderbuch können jüngere Kinder die Metamorphose verschiedenster Tiere miterleben. Das Sachwissen wird multimedial vermittelt. Einerseits regen die aufwändigen und mit viel Liebe zum Detail gezeichneten Illustrationen zu eigenen Beobachtungen in der Natur an. Andererseits wird der Text auf der mitgelieferten Audio-CD vorgelesen und pro Kapitel mit einer einfachen Frage ergänzt. Die Gesamtspieldauer der 13 Tracks, die mit Naturgeräuschen untermalt sind, beträgt etwa 30 Minuten. Wissensvermittlung als spannendes Erlebnis! Béatrice Wälti

Titel: In der Natur
Kollation: Reihe: Hör mal. Kart., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2010
ISBN: 978-3-551-25004-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
In der Natur
Warum quakt der Frosch? Wie macht er das und wozu? Wie klingt das Zirpen der Grille, das Donnergrollen eines Gewitters, das Singen des Rotkehlchens, der Ruf des Waldkauzes und das Rauschen des Meeres?
> Naturalistische Illustrationen zeigen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung und lassen viele Details entdecken. Jede Doppelseite befasst sich mit einem Geräusch. Um es abzuspielen, muss präzise und kräftig auf einen kleinen Kreis gedrückt werden, was für kleinere Kinder nicht ganz einfach ist. Wohltuend, dass echte Naturaufnahmen aus dem Berliner Museum für Naturkunde abgespielt werden. Ein einfacher, kindgerechter Text erklärt, wie und wozu die Natur diese Töne hervorbringt. Zum Schluss werden die Kinder aufgefordert, die vorgestellten Geräusche nachzuahmen: „Wie macht der Frosch? Versuche wie ein Waldkauz zu rufen.“ Als Ergänzung zu echten Naturerlebnissen kann das Pappbilderbuch für die ganz Kleinen sehr empfohlen werden. Esther Marthaler

Titel: Naturwerkstatt Wald
Kollation: Spielen, entdecken und experimentieren rund ums Jahr. Geb., farb. illustr., 143 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2010
ISBN: 978-3-03800-497-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Naturwerkstatt Wald
Der Wald ist ein Ort, der Geheimnisse in sich birgt, die Fantasie anregt und mit Abenteuern lockt. In diesem Buch stehen jedoch nicht Pflanzen- und Tierbestimmungen im Zentrum, sondern sinnliche Erfahrungen. In der kurzen Einführung erfährt man, was man auf Exkursionen in den Wald bedenken sollte. Dann geht es los im Rhythmus der Jahreszeiten: Im Frühling hört man den Saftstrom in den Baumstämmen. Im Sommer geht es mit der Unterwasserlupe, die gut selber hergestellt werden kann, auf Entdeckungsreise. Gegen Ende des Jahres lassen sich mit Waldfrüchten und verwelkten Blättern wunderbare Mandalas legen und im Winter bringen Teelichter Schneebälle zum Leuchten.
> Hinweise auf Brauchtum, Spiele und Gedichte sind zwischen farbigen Skizzen und aussagekräftigen Farbfotos eingefügt. Lehrpersonen finden hier didaktisch klug aufgebaut eine Fülle von Anregungen, Informationen und Ideen. Monika Aeschlimann

Titel: Abenteuer-Buch Wald
Reihe: Abenteuer zoom
Kollation: Geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2016
ISBN: 978-3-649-66883-1
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Abenteuer-Buch Wald Entdecken, beobachten, forschen
Es krabbelt, zwitschert, summt und klopft. Was die Ohren nicht hören, sehen die Augen: Da ein Zapfen, dort ein Hexenkraut, hier ein Schmetterling im Wind und weiter vorne die Spur eines längst entschwundenen Rehs. Wer mit wachen Sinnen durch den Wald streift, entdeckt Baumhöhlen, Erdlöcher, Nester und mit etwas Glück sogar die Bewohner darin. Weiter geht es auf der Suche nach Beeren, Ameisenhügeln oder Libellen am Waldbach. Die Sinne sind geschärft, Forschergeist und Abenteuerlust geweckt. Vorsicht geboten ist bei giftigen Pilzen, Fuchsbandwurm oder in Tollwut- und Zeckengebieten.
> Ein übersichtlicher und handlicher Waldführer für Naturschwärmer. Einseitige Kapitel mit vielen Fotos bieten eine auf Kinder zugeschnittene Sammlung an Informationen. Die Sticker in der Mitte des Buches eignen sich, um dafür vorgesehene Seiten zu gestalten. Besonders anregend sind die Stellen, auf die man getrocknete Blumen, Abriebe von Baumrinden oder Skizzen von Beobachtungen platzieren kann. Marcella Danelli

Titel: Erforsche das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82130-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Erforsche das Meer Kinder entdecken Küsten und Meere
Geheimnisvolle Fundstücke am Strand entdecken, den Wellen bei ihrem Spiel zuschauen, Forschen im Mini-Aquarium ... das Meer reizt zu allerlei Naturbeobachtungen. Wie entstehen Sandschichten? Warum verkümmern Süsswasserpflanzen im Salzwasser? Wie verändert das Meer unser Klima? Unsere Küstengebiete und Meere werfen viele spannende Fragen auf – die Antworten finden sich in diesem Entdecker- und Forscherbuch für Kinder und ihre Begleiter.
> Unterteilt in drei Kapitel werden die Küsten Europas vorgestellt, Experimente rund ums Meer angeregt und Wissensfragen beantwortet. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Fotoelementen und bunt hinterlegten Textfeldern werden wissenschaftliche Fakten vermittelt. Alle bedeutenden Fachbegriffe, die man kennen muss, um als Meeresexperte durchzugehen, werden im Anhang in einem Meeres-ABC erklärt. Symbole helfen bei der Navigation. Experteninterviews und Kinderporträts ergänzen dieses niveauvolle Sach- und Mitmachbuch. Ein idealer Begleiter für Ferien am Meer. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Eule, Fuchs und Fledermaus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5838-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.04.2016
Eule, Fuchs und Fledermaus Tiere der Nacht
Wenn die Sonne untergeht, die Dämmerung anbricht und es langsam Nacht wird, beginnen die Aktivitätsphasen der Nachttiere. Der Fuchs verlässt seinen Bau und begibt sich auf Futtersuche. Mit einem unheimlich klingenden Heulen halten die Wölfe auf ihren nächtlichen Wanderungen Kontakt und die Glühwürmchen senden ihr leuchtendes Licht aus.
> Im grossformatigen, nach Lebensräumen gegliederten Tierbuch von Thomas Müller werden rund 70 unserer nachtaktiven Tiere gezeigt. Passend zur Nacht sind alle Akteure in angedeuteter Umgebung auf schwarzem Hintergrund abgebildet. Allesamt sind sie sehr genau, sehr liebevoll und der Natur nachempfunden ausgearbeitet. Randillustrationen und Detailabbildungen wie z. B. Fussabdrücke sind harmonisch ins Gesamtbild eingefügt. Dazu geben einfache Texte in sachlich klarer Sprache wichtige Informationen bekannt. Tipps zur Nachttierbeobachtung befinden sich auf der letzten Doppelseite. Ein stilvoll und schön gestaltetes Buch für kleine und grosse Naturfreunde. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Schau mal, eine Spinne!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5831-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2016
Schau mal, eine Spinne!
Vor Ekel oder Furcht tritt das Wissen um die Nützlichkeit der Spinnen in den Hintergrund. Schon kleine Kinder übernehmen die Ängste der Erwachsenen. Das vorliegende Buch möchte dem entgegentreten. Die Autoren nähern sich dem Thema mit kluger Empathie und viel Respekt. Im Mittelpunkt der bebilderten Geschichte steht eine kleine Gartenkreuzspinne – ihre Jagdweise, ihr Lebensraum, ihre Fortpflanzung. Weitere Informationen findet der Leser hinter dem Klapptext an jeder rechten Doppelseite. Zurückhaltend werden hier auch andere Spinnenarten erwähnt. Die abwechslungsreichen, authentischen Zeichnungen sind mal aus der Weitwinkel-, mal aus der Teleperspektive dargestellt. Am Ende findet sich eine Pinnwand mit weiteren Beobachtungen, die Kinder animieren möchte, Spinnen auf eigene Faust zu erforschen, sowie ein kleiner Steckbrief der Kreuzspinne.
> Das leicht verständliche und gut durchdachte Konzept überzeugt auch Erwachsene, sich einmal näher mit den achtbeinigen Krabblern auseinanderzusetzen. Christina Weirich

Titel: Vulkane
Reihe: 100 % Abenteuer
Kollation: Geb., farb. illustr., 54 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2015
ISBN: 978-3-473-55424-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.09.2015
Vulkane
Minus 50 Grad Celsius. Carsten Peter klettert in einen eisigen Schlot und seilt sich in eine Eishöhle ab, durch deren Decke blaues Licht dringt. Ein Labyrinth aus Kammern, von den warmen Dämpfen des Mount Erebus in die weisse Einöde hineingetaut. Er ist der südlichste aktive Vulkan der Erde – ein Feuerberg, umgeben vom ewigen Eis der Antarktis, in dessen Krater 1000 Grad Celsius heisse Lava kocht. Heute ist er still. Doch vielleicht zerreissen schon morgen Gasblasen den Lavasee und katapultieren Lavabomben in den Himmel, die irgendwann zu Erebuskristallen erstarren.
> Carsten Peter hat sie alle gesehen, näher als kaum ein anderer – Vulkane, die Feuer und Asche spucken. Vernichtend, gewaltig, faszinierend. Seine preisgekrönten Bilder lassen Hitze, Kälte und Unbezwingbarkeit spüren. Eine Reise der Extreme, vom Ätna zum Soufrière Hill, vom Vatnajökull zum Nyiragongo und dem Mount Erebus. Ein Buch, das Wissen mit Leidenschaft und aussergewöhnlichen, mitreissenden Bildern paart. Andrea Eichenberger

Titel: Die Biene, die sprechen konnte
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2015
ISBN: 978-3-280-03478-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Naturbeobachtungen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2015
Die Biene, die sprechen konnte Die wunderbare Welt von Belle und der Biene
Als Stadtkind weiss Belle nicht viel über Pflanzen und Tiere. In den Ferien bei ihren Grosseltern auf dem Land lernt sie die Natur kennen und lieben. Auf ihrer ersten Ausfahrt mit dem Fahrrad macht sie Bekanntschaft mit einer sprechenden Biene, die ihr die Geheimnisse der Natur zeigt und erklärt. Belle lernt, dass jedes Tier seine Aufgabe hat und dass wir ohne Bienen auf viele Köstlichkeiten verzichten müssten.
> Die Geschichte basiert auf den Kindheitserlebnissen eines französischen Biologen, der von der Welt der Bienen fasziniert war. Dieses Bilderbuch eignet sich, um Kindern Zusammenhänge aus der Natur anhand einer Geschichte zu erklären. Ein aktuelles Thema! Die Aufmachung des Buches kommt nostalgisch daher, was besonders bei den Dingen, die Belle in einen Lederrucksack packt, auffällt: Das Taschenmesser, die Bleistifte und die Kamera erinnern an vergangene Zeiten. Die farbenfrohen, verspielten Illustrationen stecken voller origineller Einzelheiten, die es zu entdecken gilt. Madeleine Steiner

Titel: Ameisen und Termiten
Reihe: Was ist was 136
Kollation: Geb., farb. illustr., 48 S.
Verlag, Jahr: Tessloff, 2015
ISBN: 978-3-7886-2090-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2015
Ameisen und Termiten Fleissige Baumeister
Was für ein geheimnisvolles Leben führen Ameisen und Termiten? Wie „sprechen“ sie, wie organisieren und ernähren sie sich? Die Lesenden bekommen Informationen über Feinde, Fortpflanzung, Verständigung, Staatenbau und das Überleben im Winter. Faszinierend, zu welchen Leistungen Ameisen trotz ihrer Winzigkeit fähig sind! Auch der Vergleich zwischen Ameisen und Termiten fördert Erstaunliches zu Tage. Am Schluss des Buches darf selber experimentiert werden. Junge Naturforscher können herausfinden, wie Ameisen gezielt eine Duftspur verfolgen.
> Auf jeder Doppelseite werden anschaulich und verständlich eine Fülle von Informationen zu einem Thema zusammengetragen. Die lockere Gestaltung und die vielen Farbfotos tragen dazu bei, dass die Lektüre spielerisch Wissen vermittelt. In Kästchen und mit farbigen Texten werden „Funny Facts“ und wichtige Informationen hervorgehoben. Ein spannendes Buch, in dem sich auch jüngere Schüler zusammen mit den Eltern fundiertes Wissen aneignen können. Esther Marthaler

Titel: Licht an! - Tiere unter der Erde
Reihe: Licht an! 2
Kollation: A. d. Französ., Ringheftung, farb. illustr., unpag., inkl. Taschenlampe, 3. Aufl.
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2015
ISBN: 978-3-7373-7507-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2015
Licht an! - Tiere unter der Erde
Licht an! Mit der beiliegenden "Taschenlampe" aus Papier können Gross und Klein in die unterirdische Welt von Tieren eintauchen. Die Bilder sind auf eine schwarze Folie gedruckt und vorerst fast unsichtbar. Verblüffend, wie alle Details sofort erkennbar werden, wenn ein weisser Karton in Form einer Taschenlampe daruntergehalten wird. Die Betrachtenden erfahren, wovon sich die Tiere ernähren, wie Höhlenbau und Tunnelgänge von Kaninchen und Maulwurf aussehen. Sie erhalten Einblick ins Leben der Regenwürmer und können sogar einen Blick in die Wasserburg der Biber werfen. Zusätzlich finden sie auf jeder Doppelseite ergänzende Informationen über das Leben der jeweiligen Tiere.
> Ein spannender Bildband für kleine Entdecker aus der Sachbilderbuchreihe "Meyers kleine Kinderbibliothek“. Das Suchen mit der „Taschenlampe“ regt die Kinder dazu an, genau hinzuschauen. Motivierend auch die zwölf kleinen Ausschnitte auf der letzten Doppelseite, die es in den Bildern wiederzufinden gilt. Esther Marthaler

Titel: Entdecke die Jahreszeiten
Kollation: Geb., farb. illustr., 89 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-5157-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.04.2015
Entdecke die Jahreszeiten Bastelideen, Rezepte und Tipps rund um die Natur
Der Verlauf der Jahreszeiten fasziniert. Die ersten Blüten im Frühjahr, die Erdbeerzeit des Sommers, das Kürbisfest und die Tierspuren, die es auf der weissen Schneedecke zu sehen gibt, bezaubern jedes Jahr von Neuem. Zum Jahreslauf gehören nebst all den Naturphänomenen, die es draussen vor der Türe zu entdecken gibt, auch die traditionellen Feste wie Ostern und Weihnachten.
> Fast alle Natursachbücher haben den gleichen pädagogischen Ansatz: Sie wollen mit immer neuen Ideen die Kinder zur Natur und zum Umgang mit deren Gaben führen. Das ist im vorliegenden Familienbuch nicht anders, auch wenn hier nur wenige skizzierte und fotografierte Bastel- und Kochideen präsentiert werden. Das Sachbuch fällt vor allem durch stimmige Naturfotos mit kurzen Infotexten zu Flora und Fauna auf. So führt der Bildband im Sommer auf die Alm, wo Kaiserschmarrn gegessen wird, und im Winter ins Reich der Schneekönigin, deren Eispalast nachgebaut werden kann. Ein bunter, anregender Jahresbegleiter für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Alle Wetter
Kollation: Geb., farb. illustr., 158 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2015
ISBN: 978-3-942787-52-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2015
Alle Wetter
Nichts ist so einfach und gleichzeitig so kompliziert zu beschreiben wie das Wetter. Nichts beeinflusst unser körperliches und seelisches Befinden so stark wie die aktuelle Wetterlage. Und nichts wird häufiger befragt als Wetterprognosen. Welchen Facettenreichtum die Wetterphänomene haben, das zeigt uns Britta Teckentrup in ihrem kunstvoll hergestellten Sachbilderbuch.
> Von Stürmen und Schneelandschaften, vom Dunst des Sommers und von trüben Tagen ist da die Rede. Die Autorin und Illustratorin hat dabei das Stimmungsvolle der Wetterlagen eingefangen. Ihre grossflächigen, oft nur in einem Farbschema gehaltenen Bildwelten zeigen die ganze Dynamik der atmosphärischen Geschehnisse. Verschwommene Details wie farbige Regenschirme oder ein einsames Tier erscheinen als feine Silhouetten auf den Gemälden. Klare Textpassagen beschreiben die entsprechenden Bilder. Fachausdrücke aus dem Register sind optisch hervorgehoben und vervollständigen so ein nicht alltägliches Sinnerlebnis vom Feinsten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Wo versteckst du dich, kleine Haselmaus?
Kollation: Geb., farb. illustr., 35 S., inkl. Audio-CD
Verlag, Jahr: Arena, 2015
ISBN: 978-3-401-70663-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.03.2015
Wo versteckst du dich, kleine Haselmaus? Eine Geschichte mit vielen Sachinformationen
Mit aufmerksamem Blick auf die kleine Haselmaus erzählt die Autorin vom Leben eines wenig bekannten Tieres während des Jahres: Wie es im Frühling für seinen Nachwuchs ein neues Kugelnest baut, dann das Aufziehen seiner Jungen im Sommer bis hin zum Winterschlaf. Spalten am Rand geben detaillierte Informationen zu Ernährung, Baumaterial des Nestes, zu bevorzugt bewohnten Bäumen und Sträuchern sowie zu Insekten und anderen Tieren. Auf der beiliegenden Audio-CD wird die vorgelesene Geschichte zusätzlich mit Vogelstimmen und inhaltlichen Fragen ergänzt.
> In diesem sehr ausführlichen Buch können auch ältere Kinder viel über die Natur lernen. Liebevolle, detailreiche Illustrationen zeigen die Haselmaus in ihrer natürlichen Umgebung und sprechen auch kleine Kinder an. Inhaltlich ist es für sie jedoch eher zu umfangreich. Obwohl die Geschichte öfters durch stereotyp anmutende Fragen und Antworten unterbrochen wird, ist das Buch für kleine und grosse Naturfreunde sehr zu empfehlen. Esther Marthaler

Titel: Der Fluss
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag., 25 cm x 41,5 cm
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2014
ISBN: 978-3-7795-0496-2
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.09.2014
Der Fluss
Der Fluss Po in Italien: Einmal fliesst er ganz ruhig dahin, ein anderes Mal schwillt er nach einem Gewitter an und tritt über die Ufer. Landschaften und Farben am Wasserlauf verändern sich stetig, aber stets dem Rhythmus der Jahreszeiten folgend. Für einmal ist der Fluss die Kulisse für die Menschen, die an ihm leben und es sind ihre Geschichten, die hier gänzlich ohne Worte erzählt werden. So werden Bilder zu einer Bühne und das Alltägliche zu etwas ganz Besonderem.
> Überraschend und prachtvoll ist es geworden, das Kunstbilderbuch von Alessandro Sanna. In sequenzieller Bildfolge reiht der italienische Künstler hunderte von schmalen Panoramen aneinander, immer vier pro Seite und so, dass jeder einzelne Moment zeitlich leicht versetzt ist. Die vielen Aquarellbilder wirken leicht und durchlässig; sie erzählen von Liebe, Geburt und Zusammengehörigkeit. Über mehrere Jahre ist hier eine Liebeserklärung an den Fluss entstanden, an dessen Ufer der Illustrator selber lebt. Einzigartig! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Natur & Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Kosmos, 2014
ISBN: 978-3-440-13577-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Natur & Kinder Die besten Ideen für kleine und grosse Naturentdecker
Natron, Alaunpulver, Sieb, Löffel, Mörser – und es kann losgehen! Die Natur hält einen ganzen Malkasten bereit, und überrascht mit wunderschönen Farben. Wer hätte gedacht, dass aus dem unscheinbaren Waldmeister orange Farbe gewonnen werden kann? Und aus den Zweigen des Apfelbaumes sogar ein sattes Zitronengelb? Blattlaternen, Kastanienmarionetten, Wasserrad: nur einige von vielen Ideen, die mit Kindern in Garten, Wald und Wiese umgesetzt werden können. Nach Elementen und Naturräumen gegliedert, gibt das Buch Anregungen zum Forschen, Basteln, Spielen und Beobachten. Bei jedem Wetter, zu jeder Zeit.
> Spannend wird hier Wissen vermittelt, sensibilisiert und die Natur erlebt. Die schlichte Sprache hilft, wenn Kinder und Erwachsene gemeinsam lesen. Stimmige Bilder stellen Pflanzen und Tiere vor, zeigen in ihrem Erleben versunkene Kinder und tragen so zur überzeugenden Aufmachung bei. Ein inspirierendes und schönes Sammelsurium für Naturentdecker jeden Alters. Andrea Eichenberger

Titel: Was wächst denn da?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2014
ISBN: 978-3-89565-274-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.04.2014
Was wächst denn da? Ein Jahr in Opas Garten
Lachend mulchen Sophie und Tom die Zwiebeln mit frischem Stroh, stecken sich knackige Erbsen in den Mund und werden dabei von der Katze und der Meise beobachtet. Die Erbse ist ein Samengemüse, das kann man am Anfang und Ende des Buches nachschlagen. Dort werden die gängigsten Gartenschätze in acht Familien aufgeteilt und vorgestellt. Der Kürbis, erfährt man, ist hingegen ein Fruchtgemüse, und damit er auf der nassen Erde nicht fault, wird er zum Wachsen auf ein Brettchen gelegt. Was es noch zu tun gibt, wenn er im Herbst geerntet wird, lernen Sophie und die Lesenden von Opa.
> Detailliert und ansprechend illustriert zeigt sich das Gartenjahr hier mit seinen Höhen und Tiefen. In die Geschichte um ein Mädchen verpackt, wird in altersgerechter Sprache Wissen über Tiere, Pflanzen und das Gärtnern vermittelt. Besonders toll ist der Schluss, der zeigt, wie einfach der eigene Garten auch auf einen kleinen Balkon geholt werden kann! Inspiriert Klein und Gross und verlockt zum Selberpflanzen. Andrea Eichenberger

Titel: Vom Leben in der Erde
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag. 2. Aufl.
Verlag, Jahr: Meyers, 2013
ISBN: 978-3-7373-7059-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.01.2014
Vom Leben in der Erde
Woher kommt der Zucker für den Lollipop? Von der Zuckerrübe, die im Boden wächst, so wie viele andere Nahrungsmittel auch. Daneben wohnen unzählige Lebewesen in der Erde – grosse wie der Dachs oder Fuchs, aber auch ganz winzige, die mithelfen, den Boden fruchtbar zu halten. Ausserdem finden sich geschichtliche Informationen in der Erde: Scherben oder gar Knochen von früheren Bewohnern der Erde, die vor vielen Tausend Jahren da gelebt haben.
> All dies wird im Pappbilderbuch mit aufklappbaren Fenstern aufgezeigt. Allein die Bilder erklären den Kreislauf der Natur, im Text werden mit erstaunlich wenigen Worten die komplexen Vorgänge beschrieben. So ist es entschuldbar, wenn auf den einzelnen Seiten manchmal fast zu viele Darstellungen abgebildet sind. Kathrin Heiniger

Titel: Das grosse Hausbuch der Natur
Kollation: Geb., farb. illustr., 95 S., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2013
ISBN: 978-3-411-81270-7
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das grosse Hausbuch der Natur Mein Buch der heimischen Bäume und Pflanzen
Die Lebenskraft der Weide ist gewaltig. Schneidet man sie ab, wächst sie einfach nach. Steckt man einen Ast in den Boden, schlägt er Wurzeln, und eine neue Weide wächst heran. Aus Weidenästen werden Körbe geflochten, Fachwerke gebaut, Weidenhäuser und Kriechtunnel, ja sogar Flöten. Die Weide hat eine heilende Wirkung und wird gern in der Alternativmedizin verwendet. Genauso wie der Wegerich, aus dem man zudem leckere Suppe oder Knödel kochen kann.
> Dieses Buch stellt in zwei Teilen über Bäume und Wiesenpflanzen heimische Pflanzen und manch ein Tier vor. Naturgetreue, schöne Illustrationen ergänzen den informativen Text und erleichtern das Bestimmen der Flora. Historische Anekdoten, Mythen und Gedichte erzählen spannende Geschichten über sagenhafte Gewächse. Rätsel, einfach nachzukochende Rezepte, Bastelanleitungen und Spieltipps für neugierige Kinder ergeben ein vielseitiges Werk für Familie und Unterricht, in dem auch Hinweise zum Umgang mit der Natur und ihren Gefahren nicht fehlen. Andrea Eichenberger

Titel: Das Haus in den Bäumen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10130-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2013
Das Haus in den Bäumen Nicht weit von hier habe ich ein Haus gesehen, das von Baumhänden hochgehoben wurde. Dies ist seine Geschichte.
In einem einsamen, freistehenden Haus leben ein Vater und seine zwei Kinder. Das Haus wird von einem perfekt gepflegten Rasen umgeben, und so müssen die Kinder auf umliegende Grundstücke ausweichen, wenn sie unter Bäumen spielen wollen. Erst Jahre später, als das Haus verlassen ist und leer steht, kann die Rückeroberung der Natur einsetzen, und neue Bäume können wachsen.
> Bild und Text bilden in diesem Bilderbuch eine Einheit. Sie sind gleichrangig und zeigen beide auf ihre Weise die Isolation des Hauses und diejenige des Mannes. Die Wortwahl des Buches ist hie und da etwas speziell, was an der Übersetzung liegen mag. Die Illustrationen aber sind einnehmend und wirken mehrheitlich leicht und durchlässig. Jon Klassen hat das Haus, seine Umgebung und die Bäume aus verschiedenen Perspektiven gemalt. Als Farbpalette hat er ein gedämpftes Umbra, ein Ziegelrot und ein Graugrün gewählt und seine wenigen Figuren zeigt er angeschnitten oder von hinten. Ein Bilderbuch für Liebhaber. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein schönstes Vogelbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2013
ISBN: 978-3-219-11538-3
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2013
Mein schönstes Vogelbuch
Emma hat zusammen mit ihrer Mutter ein Vogelhaus gebaut und möchte nun alles über die vielen verschiedenen Vögel wissen. Auf jeder der zwölf Doppelseiten wird ein neues Thema zum Verhalten und Leben der Vögel erläutert: Welche Vögel bleiben im Winter bei uns? Warum können Vögel fliegen? Wovon ernähren sich sich? Warum werden die Federn von Wasservögeln nicht nass? Neben vielen allgemeinen Informationen werden diverse Vögel wie Fasan, Amsel, Eichelhäher, Schwalbe, Zaunkönig, Blaumeise, Steinadler etc. einzeln porträtiert.
> Die detaillierten, zum Teil ganzseitigen Farbzeichnungen von Susanna Riha sind eine wahre Augenweide und laden zum Verweilen und mehrmaligem Betrachten ein. Texte und Bilder sind abwechslungsreich gegliedert und mit informativen Einzelheiten gespickt, wirken jedoch nie überladen. Besonders spannend sind die Erklärungen unter "Hast du schon gewusst?". Ein sehr empfehlenswerter Titel für Kinder ab Vorschulalter mit vielen Tipps zur Vogelbeobachtung. Ruth Fahm

Titel: Bäume
Reihe: Meine grosse Naturbibliothek
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2013
ISBN: 978-3-480-23033-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2013
Bäume
Bäume: Mal sind sie Schattenspender, mal beeindrucken sie durch ihre Grösse, ihr schönes Holz oder ihre Blütenpracht. Wie wächst eigentlich ein Baum, und wie sehen seine Blätter aus? Wie verändert er sich im Jahresverlauf, und was versteht man unter dem Begriff „grüne Lunge“? Das Buch „Bäume“ lädt kleine Kinder zu einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema ein. Vorgestellt werden hiesige Vertreter und einige Exoten.
> Fotos in allen Grössen, mit vielfältigen Details und in guter Qualität, fordern zum genauen Betrachten auf. Leider wird nicht alles fotografisch dargestellt: Kann sich ein Kind den „Stempel“ einer Blüte, der im Text erwähnt wird, vorstellen, wenn er nicht abgebildet ist? Eine Doppelseite ist dem Thema Naturschutz gewidmet, und schliesslich werden die Nachwuchsbaumforscher aufgefordert, ein Rindenschiffchen oder ein Kunstwerk aus Blättern zu basteln. Ein Fragequiz (Antworten müssen im Text gesucht werden) und ein Glossar runden das Kindersachbuch ab. Béatrice Wälti-Fivaz