Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 108
Titel: Vom Leben der Tiere
Kollation: A. d. Katalan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7309-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Vom Leben der Tiere Wie sie handeln, was sie fühlen
Das Leben auf Erden unterliegt einem ewigen Rhythmus. Wir Menschen teilen uns ein Ökosystem mit tausenden von Tierarten. Faultiere erwachen bei Sonnenaufgang und geniessen die frühen Morgenstunden. Für die Eulen jedoch sind die Sterne ihre nächtlichen Begleiter. Madenhacker ernähren sich von Parasiten, die sie auf der Haut der Büffel finden – und die freuen sich über eine gründliche Reinigung. In sieben kurzen Kapiteln, die zum Beispiel über Lebensraum oder Liebe berichten, erfahren wir Feinheiten zu Tieren, die uns bisher vielleicht unbekannt waren.
> Bereits beim Aufschlagen des Buches wird man von den kunstvollen Tierbildern ergriffen. Handgefertigte Kunstdrucke lassen uns in die wundervolle Welt der Tiere eintauchen. Die Lesenden lernen, auf die Wunder der Natur zu achten, und sind angehalten, auch die kleinsten Lebewesen zu schützen und zu erhalten. Ein Tierbuch der besonderen Art, das möglicherweise mehr die Erwachsenen anspricht und fasziniert, jedoch Gross und Klein berühren möchte. Claudia Schranz

Titel: Magische Welten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., ink. Zauberlupe, 28 cm x 35 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7282-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2017
Magische Welten Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe!
Bei der Reise in den Kongo-Regenwald oder in das Ganges-Becken offenbart sich auf den ersten Blick nicht viel mehr als ein grosses Durcheinander aus rosa, blauen und gelben Linien und Flächen. Auf den zweiten Blick sind vor allem blaue Tiere zu erkennen, die die gelben und rosa Flächen fast verdecken. Nimmt man dann die Farbzauberlupe zur Hand, zeigt sich die ganze Pracht und Schönheit dieses Buches. Schaut man nämlich durch die blaue Folie, sind deutlich die nacht- und dämmerungsaktiven Tiere zu erkennen. Bei der roten Folie kommen die tagaktiven Tiere zum Vorschein und mit der dritten, der grünen Folie können die Lebensräume der Tiere erkundet werden.
> Mit Schauen, Suchen und Staunen können sich Menschen jeden Alters eine Weile beschäftigen. Eine faszinierende Art der Präsentation von Pflanze und Tier; quasi drei Bücher in einem. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zauberlupe lange erhalten bleibt, sonst geht der ganze Reiz verloren und es bleibt nur das grosse Durcheinander. Sandra Dettwyler

Titel: Under Leaves
Autor: -
Kollation: iOS; Android
Verlag, Jahr: Circus Atos, 2017
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2017
Under Leaves
Wimmelbilder und Suchspiele stehen bei Kindern immer hoch im Kurs. Beides funktioniert, wenn es gut umgesetzt ist, auch als App hervorragend. Wie, das zeigt die App „Under Leaves“: Eingebettet in eine Reise zu den verschiedenen Kontinenten sind die Nutzer aufgefordert, ganz genau hinzusehen. Denn die Muscheln, Seesterne, Kastanien, Raupen oder Geckos, die es in den liebevoll von Hand gemalten Szenen unter anderem zu suchen und per Fingertipp einzusammeln gilt, sind alles andere als leicht zu entdecken. Da braucht es wahrlich scharfe Augen und Ausdauer, um die jeweils geforderte Anzahl zu finden und so eine kleine visuelle Belohnung und die nächste Szene freizuschalten. Falls man mal gar nicht mehr weiterkommt, gibt es die Möglichkeit, sich durch das Lösen eines Schiebe-Puzzles den entscheidenden Hinweis zu erspielen.
> „Under Leaves“ ist eine wunderschön gestaltete, musikalisch ansprechend untermalte, atmosphärische Spiele-App, die als Bonus sogar noch 50 Sticker für iMessage enthält. Marlene Zöhrer

Titel: Buden bauen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62398-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Buden bauen 50 Ideen für Wiese, Wald und Strand
Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich seine eigene Hütte zu bauen. Ob im Wald, im Garten, auf dem Baum oder am Strand: Aus dem Fundus der Natur und aus Recyclingmaterialien entsteht ein Unterschlupf, in den sich Kinder alleine oder mit ihren Freunden zurückziehen können. Dieser Platz wird wohnlich eingerichtet und wenn nötig auch vor Eindringlingen verteidigt. Und wenn der Hunger sich meldet, eignet sich das Häuschen als gemütlicher Picknickplatz.
> Für die Umsetzung der zahlreichen Bauideen werden Naturmaterialien und alles, was im Haushalt zu finden ist, genutzt. Jüngere Kinder lassen sich die Texte vorlesen und geniessen die Vorfreude beim Betrachten der anregenden Fotos zu den Bauanleitungen und Dekorationsideen. Das Abenteuer kann beginnen. Tanja Raemy

Titel: Das Ei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7286-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Das Ei
Eier sind zerbrechlich und zugleich widerstandsfähig. Sie haben die perfekte Form, doch nach der mathematischen Formel des Ovals wird immer noch gesucht. Die Lebensweise eines Vogels bestimmt, welche Form und Farbe ein Ei aufweist. Doch nicht nur Vögel legen Eier. Auch Fische, Reptilien und Amphibien tun es. In Mythen, Religionen und der Kunst erscheint das Ei immer wieder als Ursprung des Lebens.
> Die kurzen, gut lesbaren Texte vermitteln Bekanntes und Aussergewöhnliches. Die Beschreibungen sind einfach und klar, so dass sich ein Glossar erübrigt. Der Hauptteil enthält vor allem Informationen über Vögel und deren Eier. Sie sind von kunstvollen Illustrationen begleitet, die das Wesentliche zeigen. Die geschickte Anordnung von Text und Bild macht das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Als Lektüre für Kinder wie Erwachsene geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Das grosse Buch der wilden Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., 24 x 35 cm
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5504-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2017
Das grosse Buch der wilden Tiere
Willkommen in der Welt der wilden Tiere! Hast du gewusst, dass der Braunbär mit seinen kräftigen Zähnen sogar Knochen knacken kann und die Wölfe 17 unterschiedliche Gesichtsausdrücke haben? Und ist es nicht erstaunlich, dass das Faultier seinen Kopf so weit drehen kann, bis es sich über die Schulter blickt? Jede Doppelseite widmet sich einem einheimischen oder exotischen wilden Tier und dessen Lebensweise. Ausgewählte Themen wie die Eiszeittiere, bedrohte Tierarten und wilde Tiere in der Stadt ergänzen die Tierporträts.
> Die Lesenden erfahren allerhand Wissenswertes und Erstaunliches über wilde Tiere. Die kurz gehaltenen Texte sind durch ansprechende Illustrationen ergänzt und Suchaufträge animieren die Betrachtenden, sich die Bilder genau anzuschauen. Das grossformatige Buch eignet sich für Vorschulkinder wie für junge, tierbegeisterte Leser. Tanja Raemy

Titel: Schau!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Blindenschriftkarte
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2017
ISBN: 978-3-7022-3591-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Sinne
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
Schau! Staunen mit allen Sinnen
Die kleine Nele ist blind. Trotzdem kann sie die Umwelt mit Augen, Ohren, Nase und Fingerspitzen wahrnehmen. Dadurch entstehen in ihrer Fantasie ganz eigene Bilder. So empfindet sie die Sonne als eine strahlende Königin, die uns lachend zuzwinkert. Der Schnee ist für sie ein ruhiger Maler, der das Land verwandelt, indem er lautlos kalte Punkte auf das Land zaubert. Nele bittet Herrn Soundso, ihr von den Dingen zu erzählen, die sie nicht sehen kann. Er versucht ihr sehr sachlich, alles zu beschreiben. So sieht er die Sonne als leuchtenden Ball am Himmel, der uns Wärme und Licht gibt.
> Durch die Gegenüberstellung der kühlen Sicht von Herrn Soundso und der lebendigen Fantasiewelt Neles, die ihre Umgebung vor allem mit ihren Händen erspürt, bekommen die Lesenden einen sinnlichen Blick auf die Dinge. Warum nicht auch mal die Augen schliessen, den Duft der Wiese einatmen, einen warmen Sonnenstrahl auf der Haut spüren? So kann man sich gut in Neles Situation versetzen. Martina Friedrich

Titel: Das Meer
Reihe: Was ist was junior 17
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., 21 S., mit Entdeckerklappen
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2219-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das Meer Spannendes Entdeckerwissen rund um das Meer!
Das Meer – Kraftort, Sehnsuchtsort und Urlaubsziel für viele. Am Meer kann man surfen, baden, tauchen, am Strand Sandburgen bauen, nichts tun und unter dem Sonnenschirm träumen. Aber das Meer bietet noch viel mehr als das: Es ist gross, weit, schön und gefährlich, es ist bewohnt von vielen Fischen, fantastischen Tieren und bewachsen mit bunten, fremdartigen Pflanzen.
> Auf zehn Doppelseiten erfährt man viel Wissenswertes über die Ozeane, ihre Küsten, Unterwasserflora und -fauna. Das Buch ist durchgehend farbig illustriert. Angereichert ist der informative Text mit vielen Fragen, Rätseln und Klappen, die die Neugierde der Kinder wecken. Themen wie die Nutzung der Meere durch den Menschen und Gedanken zum Umweltschutz werden nicht ausgeschlossen. Alles in allem ein solider Titel aus der Reihe „Was ist Was“ Junior. Silvia Kaeser

Titel: Jetzt sind auch die Kirschen reif!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-335-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her?
In den Ferien hilft das Stadtkind Sophie ihrer Tante im Garten bei der Ernte der Früchte und Beeren und lernt dabei viel Neues kennen. Ihr Cousin Michel erklärt ihr z. B., dass die Erdbeere eine Scheinfrucht ist, da die Samen aussen an der Frucht sitzen. Bald darauf zieht Sophie mit ihren Eltern in den Süden, wo sie in ihrem Garten Melonen, Trauben, aber auch Pfirsich-, Oliven- und Kastanienbäume pflanzen. In der neuen Schule lernen die Kinder während einer Gruppenarbeit diverse tropische Früchte wie Litschis, Mangos und Kumquats kennen.
> Wir begleiten Sophie durch das Buch und erfahren dabei viel Interessantes über einheimische, südländische und tropische Früchte. Die Buchseiten sind abwechslungsreich gestaltet, jedoch nie überfrachtet und laden zum geruhsamen Betrachten und Lesen ein. Die präzisen, in warmen Farben gehaltenen wunderschönen Farbstiftillustrationen von Gerda Muller begeistern von Neuem. Ein Früchte-ABC sowie ein Rätselspiel ergänzen dieses sorgfältig gestaltete Bilder-Sachbuch. Ruth Fahm

Titel: Wildes Naturhandwerk
Kollation: Geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2017
ISBN: 978-3-03800-959-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Wildes Naturhandwerk Werken, Pflanzenwissen und Wildkräuterküche mit Kindern im Jahreskreis
Wie wird aus einem Ast ein Zauberstab, was hat es mit dem geheimnisvollen Rotöl auf sich und welche Wirkung entfaltet das Druidenmus? Die Wald- und Wiesenpädagogin Sabine Simeoni stellt in diesem Werk ihren Erfahrungsschatz vor. Sie beginnt mit einem theoretischen Teil zur Bedeutung der Natur für die kindliche Entwicklung und beschreibt Naturrituale, welche sich mit Kindern bewährt haben. Unterteilt in die vier Jahreszeiten werden dem Leser Ideen zur Beobachtung von Tieren und Pflanzen, zum Basteln und zum Kochen mit Wildkräutern im Grünen vorgestellt.
> Die Texte richten sich an erwachsene Leser und eignen sich teils auch zum Vorlesen für kindliche Zuhörer. Die Anleitungen sind mehrheitlich ohne grosse handwerkliche Vorerfahrung gut nachvollziehbar und werden ansprechend durch Fotos illustriert. Familien und Erzieherinnen finden in diesem Buch vielfältige Ideen, um mit Kindern die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Tanja Raemy

Titel: Bienen – Kleine Wunder der Natur
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2017
ISBN: 978-3-8458-1776-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Bienen – Kleine Wunder der Natur
Die Sonne geht auf und eine kleine Biene fliegt los. Durch den Wald gelangt sie auf die Blumenwiese. Emsig fliegt sie von Blüte zu Blüte und sammelt Nektar. "Sie hinterlässt auf der grünen Flur aus Blütenstaub eine goldene Spur." Doch den Besuch bei all den Blumen schafft sie nicht allein. Sie fliegt zurück in den Bienenstock und holt die andern Bienen. Gemeinsam schwärmen nun alle aus und das Naturwunder nimmt seinen Lauf ...
> Britta Teckentrup nimmt in diesem Sachbilderbuch die Betrachtenden mit auf eine Reise durch einen Bienentag. Mit einem leicht lyrischen Text und in klarer Bildsprache vermittelt sie ansatzweise Wissenswertes zu Bienen. Für die Illustrationen hat sie handbedrucktes Papier mit verschiedenen Strukturen und Formen eingescannt und am Computer zu einer Collage arrangiert. Entstanden sind so stimmungsvolle und farbenfrohe Naturbilder. Ausgestanzte Gucklöcher in Bienenwabenform rücken das kleine Insekt in den Mittelpunkt. Ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das kleine Hummelbuch
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 51 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5493-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Das kleine Hummelbuch
Sobald im Frühling der Huflattich zu blühen beginnt, sieht und hört man die ersten Hummeln. Es sind Königinnen, die einen Platz für ein Sommernest suchen, um ihren eigenen Hummelstaat zu gründen. Dass Hummeln trotz ihrer verhältnismässig kleinen Flügel fliegen können, verdanken sie einem Luftwirbel, der bei jedem Flügelschlag entsteht. Sämtliche der 239 Hummelarten sind gestreift. Die Streifen sollen insektenfressende Vögel davor warnen, dass Hummeln stechen können.
> In diesem kleinen, nostalgisch wirkenden Buch erfährt man viel Interessantes über die Lebensweise der pummeligen Brummer. Diese sind zwar weniger bekannt als die Bienen, sammeln aber ebenso fleissig Pollen und Nektar und bestäuben unzählige Blüten. Eine wichtige Tätigkeit! Der informative, umfangreiche Text wird durch schöne, naturgetreue Illustrationen passend ergänzt. Wer etwas für die Lebensgrundlage der Hummeln tun möchte, erfährt, dass sich Gewürzpflanzen, Erbsengewächse und Beerensträucher dafür besonders eignen. Madeleine Steiner

Titel: Feld und Acker
Reihe: Meine grosse Naturbibliothek
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2017
ISBN: 978-3-480-23332-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Feld und Acker
Gerste oder Roggen? Oder doch Weizen? Welche Ähre hat Grannen und welche nicht? Allen Getreidearten gemeinsam ist die Angehörigkeit zur Familie der Süssgräser. Bauern bauen sie wie Ölfrüchte (z. B. Raps oder Sonnenblumen) und Hackfrüchte (z. B. Kartoffeln oder Rüben) auf dem Acker an. Wie dieser beschaffen sein sollte, damit er fruchtbar ist und möglichst viel Wärme speichern kann, erfahren junge Naturfreunde in diesem Buch aus der Reihe 'Meine grosse Naturbibliothek'.
> Jede Doppelseite widmet sich einem Thema rund um Feld und Acker, stellt die gängigsten Ackerpflanzen vor und erklärt in einfachen Worten das Wesentliche rund um Boden und Feldfrucht. Nützlinge, Schädlinge und Naturschutz haben ebenfalls ihren Platz und im Glossar werden die wichtigsten Wörter erklärt. Fotografien und grosse Schrift, einfache Sprache und ein klares Layout geben Kindern ab vier, aber auch Erstlesern einen informativen, kurzweiligen Überblick über das Thema. Andrea Eichenberger

Titel: Pflanz mal was!
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82219-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Garten, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2017
Pflanz mal was! Vom Säen bis zum Ernten
Wie befriedigend ist es, all seine Freunde zum Erntefest einzuladen und ihnen vom selber gezogenen Gemüse und den süssen Beeren Kostproben anzubieten! Bis es aber so weit ist, sind viele verschiedene Arbeitsschritte nötig. Dazu braucht es einige Gerätschaften und etwas Geschick und Geduld. Von der Aussaat über die Pflege bis zur Ernte werden in diesem ansprechenden Sachbilderbuch alle wichtigen Schritte beschrieben. Die Bestäubung durch Insekten wie die Gewinnung von neuen Samen für die nächste "Pflanzengeneration" werden ebenfalls nicht ausgelassen.
> Inspiriert von Rosendals Trädgard in Stockholm ist eine für Kinder verständliche Anleitung zum Gärtnern entstanden. Zahlreiche Fotos und sorgfältig gestaltete, übersichtliche Collagen veranschaulichen den einfachen, kindergerechten Text. Der logische Aufbau und die Beschränkung auf gut realisierbare Experimente zeichnen dieses Buch aus und garantieren den Erfolg der kleinen Gärtnerinnen und Gärtner. Monika Fuhrer

Titel: Erforsche deine Welt
Kollation: Mit 100 Forscherfragen durchs ganze Jahr. Geb., farb. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2011
ISBN: 978-3-407-75359-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Experimente, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.04.2017
Erforsche deine Welt
Wie entsteht Schimmel? Was macht eine Mütze warm? Insgesamt 24 Forscherfragen warten darauf, beantwortet zu werden. Für jeden Monat gibt es zwei Dinge, denen auf den Grund gegangen werden kann. Weitere Fragen können unabhängig von der Jahreszeit und in nur fünf Minuten bearbeitet werden. Dazu liefern die Autorinnen Ideen und ein Forscher-ABC, in dem die wichtigsten Methoden vorgestellt werden.
> Besonders positiv ins Auge sticht die grafische Aufmachung dieses Buches, denn es ist für sich ein wahres Kunstwerk. Lisa Rienermann baut Buchstaben aus allem, was sie in die Finger kriegt: ein T aus Termiten, ein V aus Vogelfedern, ein F aus Zahnpasta, ein E aus Gummibärchen. Sie steuert Fotos bei, auf denen Dinge nach Farben geordnet sind, und veranschaulicht treffend die im Text beschriebenen Experimente. Mit kleiner Materialliste für jedes Experiment, einer Versuchsbeschreibung und einer abschliessenden Erklärung ist das Buch übersichtlich gestaltet, informativ, lehrreich und inspirierend. Sandra Dettwyler

Titel: Schau, was machen die Bienen?
Reihe: Naturkind
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2017
ISBN: 978-3-7855-8631-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.04.2017
Schau, was machen die Bienen?
Das ist ein emsiges Treiben und Summen auf dem blühenden Apfelbaum! Bienen nutzen den sonnigen Frühlingstag, um Nektar zu sammeln. Woher kommen sie eigentlich alle? Wie ist das Bienenvolk organisiert und was hat denn die Königin für eine Aufgabe?
> Zahlreiche Fragen rund ums Bienenvolk werden im farbigen Pappbilderbuch aus der Reihe „Naturkind“ beantwortet. Mit wimmelartigen Bildern und kurzen Informationen zeigt das grossformatige Buch das faszinierende Leben der Bienen im Verlaufe der Jahreszeiten. Kinder lernen, wie enorm wichtig diese Insekten für unsere Umwelt sind; wie sie zum Beispiel dazu beitragen, dass aus den Apfelblüten Früchte entstehen. Die detailreichen, anschaulichen Naturbilder wecken die Neugier und regen zum Entdecken an. Lustige Bastelideen ergänzen das reich bebilderte Buch. Insgesamt ein beeindruckendes Sachbuch für die Kleinen, das mit seinen Illustrationen und Themen auch ältere Kinder ansprechen wird. Esther Marthaler

Titel: Das ist kein Biobuch – und Physik ist auch nicht drin!
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 80 S., inkl. Auschneidebögen
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2017
ISBN: 978-3-95728-029-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Wissen
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Das ist kein Biobuch – und Physik ist auch nicht drin!
Biologie, Physik und Chemie sind wichtig, denn sie erklären uns, wie die Welt um uns herum funktioniert. Mithilfe der Wissenschaft können Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten der Natur, Technik und des Denkens erkannt werden. Mit einer rotierenden Papierschlange lässt sich zeigen, dass warme Luft steigt. Mit einem Rotokopter kann das Drehmoment erklärt werden.
> In "Das ist kein Biobuch" wird Wissenschaft mit kreativen Ideen kombiniert. Lineal, Papier, Zirkel und Schere sind die Werkzeuge, um Farbverwirrungen, optische Täuschungen oder ein Knochenskelett herzustellen. Der Schwierigkeitsgrad der Experimente ist unterschiedlich. Etwas Grundwissen wird vorausgesetzt, um die Aufgabenstellung und den erklärenden Text verstehen zu können. Weiterführende Ideen, ergänzt mit Ausschneidebogen, Lösungsteil und Glossar, vervollständigen dieses etwas andere Experimentierbuch, das für den Privatgebrauch konzipiert wurde. Es zeigt, dass Wissenschaft nicht langweilig sein muss, sondern Spass macht! Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Sibylla und der Tulpenraub
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: E. A. Seemann Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86502-387-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2017
Sibylla und der Tulpenraub Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian
Sibylla kümmert sich weder um Puppen, Schleifen noch um Ballspiele. Ihre Aufmerksamkeit richtet sie allein auf alles, was kreucht und fleucht, wuchert und wurzelt. Dies zum Entsetzen der Nachbarskinder, die mit Geziefer und Unkraut nichts anzufangen wissen. Es gibt sogar Leute, die sie wegen Hexerei anzeigen wollen. Sybilla bleibt nichts anderes übrig, als ihrer Leidenschaft im Verborgenen nachzugehen. Allein ist sie deswegen nicht, denn wer hat mehr Freunde als jemand, der Insekten und Blumen liebt? Als sie die Tulpen des reichen Grafen stiehlt, kommt sie doch noch in Teufels Küche.
> Das Buch ist Maria Sibylla Merian (1647–1717) gewidmet, welche durch ihre Forschung und Malkunst als Wegbereiterin der modernen Insektenkunde gilt. Kindern wird farbenfroh aufgezeigt, dass es sich lohnt, seiner Leidenschaft nachzugehen, auch wenn diese auf Ablehnung stösst. Denn nur wer mutig ist, erfährt, dass aus einer Raupe ein Schmetterling wird. Für Kinder mit Vorlieben ausserhalb der gängigen Norm. Marcella Danelli

Titel: Bienen
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag., 38 x 28 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5915-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2016
Bienen
Bernsteinfunde mit eingelegten gestreiften Insekten belegen, dass Bienen seit mindestens 120 Mio. Jahren existieren, also schon zur Zeit der Dinos fleissig waren. Felsmalereien zeigen erste Begegnungen zwischen Menschen und Bienen. Bereits die alten Ägypter betätigten sich als Imker, indem sie erste Bienenstöcke aus Tonröhren bauten. Über die Jahrhunderte entstanden weltweit verschiedene Bienenbehausungen aus unterschiedlichen Materialien. Auf doppelseitigen Tafeln erfährt man sehr viel Wissenswertes über das Leben dieser faszinierenden und ökologisch wichtigen Tiere. Es geht um mehr als Honig!
> Als Sohn eines Imkers hat der polnische Cartoonist Piotr Socha einen besonderen Bezug zu Bienen. Damit kleinste Einzelheiten zur Geltung kommen, hat er für dieses Buch ein grosses Format gewählt und zeigt die Bienen mehrfach vergrössert aus nächster Nähe. Seine Begeisterung und Bewunderung sind in Bild und Text gut spürbar. Ein grosses Buch über kleine Tiere. Madeleine Steiner

Titel: Metamorphosen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 34 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-939-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Metamorphosen Verwandlungskünstler in der Natur
Wenn im Teich aus einem kleinen, durchsichtigen Ei eine winzige Kaulquappe schlüpft und sich diese in einigen Tagen oder Wochen zu einem ausgewachsenen Frosch entwickelt, nennt sich das eine Metamorphose. So erzählt uns das kleine Erbslein Pisello in poetischen Worten von vielen fantastischen Entwicklungen in der Natur: wie aus der Zwiebel eine wunderschöne Blume erblüht, wie aus einem kleinen Propellersamen des Ahorns ein stolzer Baum wird, und viele andere mehr.
> Metamorphosen – wie das tönt! – ein schwieriges Wort. Beinahe wie Abrakadabra, wie Zauberei. So zeigt sich uns auch die Natur, mit ihren wundersamen Verwandlungen von Tieren und Pflanzen. Fréderic Clément hat für seine zauberhaften Illustrationen bereits zahlreiche Preise gewonnen, seine Bilder zeugen von einer grossen Liebe zur Tier- und Pflanzenwelt. Ein Bilderbuch, das uns die Wunder der Natur auf unterhaltsame Art näherbringt. Silvia Kaeser

Titel: Wir entdecken die Wunder der Natur
Reihe: Wieso weshalb warum?
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 61 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2016
ISBN: 978-3-8337-3633-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Natur, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.09.2016
Wir entdecken die Wunder der Natur
Augen zu – sphärische Panflötenmusik an: So reisen Sonja und die Kinder Michel und Alba mit Zauberer Merlin um die ganze Welt. Sie erforschen Tropfsteinhöhlen, erfahren den Unterschied zwischen Stalaktiten und Stalagmiten, reiten zu Geysiren auf Island, fliegen mit dem Hubschrauber über den Grand Canyon, bewundern vom U-Boot aus die farbenprächtigen Korallenriffe, fliegen weiter in die Höhen des Himalaya-Gebirges, durch die Hitze der Sahara bis hin zum Amazonas und in die Antarktis.
> Auch Erwachsene schliessen gerne die Augen und lassen sich von den klaren, angenehmen Erzählerstimmen entführen. Auf intelligente Art vermittelt die bekannte Reihe "Wieso Weshalb Warum" in diesem Hörspiel grundlegendes Sachwissen kombiniert mit einem Hauch von Umweltbewusstsein. Das angenehme Sprechertempo lässt den Zuhörer leicht Informationen aufsaugen. Hintergrundgeräusche untermalen die Geschichte passend. Zahlreiche Kinderfragen werden einfach und unterhaltsam beantwortet. Christina Weirich

Titel: Das kunterbunte Naturbastelbuch
Kollation: Geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2016
ISBN: 978-3-258-60144-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.09.2016
Das kunterbunte Naturbastelbuch
Während des ganzen Jahres findet man auf Spaziergängen in der Natur allerlei Materialien, die sich bestens zum Basteln eignen. Steine, Nussschalen, Blätter, Zapfen, Muscheln, Wurzeln, Moos und Rinde lassen sich mittels einfacher Techniken und in Verbindung mit Papier, Faden, Leim und Farben in originelle Geschenke, Dekorationen und Spielsachen verwandeln. Die Schmetterlinge, Steinblumen, Mooshäuser, Schafe, Eulen und Schneeflocken können sich sehen lassen.
> Die nach Jahreszeiten geordneten Bastelvorschläge überzeugen durch ihre Einfachheit. Die Anleitungen sind gut verständlich und wenden sich direkt an Kinder. Da die gesammelten Schätze aus der Natur keinen Normen entsprechen und alle verschieden aussehen, bleibt Raum für Individualität. Bei vielen Vorschlägen ist keine Hilfe von Erwachsenen erforderlich und das zusätzliche Material findet sich in jedem Haushalt. Das schön gestaltete Buch enthält zahlreiche Farbfotos, die zum Nachmachen animieren. Madeleine Steiner

Titel: Erlebniswerkstatt Landart
Kollation: Neue Naturkunstwerke für Klein und Gross. Geb., farb. illustr., 167 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2011
ISBN: 978-3-03800-539-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Erlebniswerkstatt Landart
Kunst muss sich nicht auf das Museum oder den Zeichentisch beschränken. Seit den spektakulären Aktionen, Bildern und Filmen von Andy Goldsworthy ist „Landart“ – Kunstwerke in, mit und aus der Natur – ein Begriff. Landart verbindet Gestalten mit Beobachten, Suchen, Bewegen, Teamarbeit, Naturmaterialien und neuem Sehen. Landart öffnet „naturfernen“ Kindern und Jugendlichen neue Zugänge zu einem Lebensraum.
> Kathrin Lacher und Andreas Güthler legen hier ein „Drehbuch“ vor, dessen einzelne Teile mehr oder weniger eins zu eins umsetzbar sind. Vorbereitungen, Einstimmungen und Projekte werden detailliert beschrieben (Idee, Zeit, Ort, Material) und mit vielen Beispielen illustriert. Wie breit dabei das Spektrum ist, und wie sich Landart mit verschiedenen Fächern verbinden lässt, wird hier dargestellt. Das Buch ist in erster Linie für Lehrpersonen gedacht. Projektwochen und besondere Aktionen sind damit schon fast vorbereitet! Ulrich Zwahlen

Titel: Die weite Reise der Mauersegler
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2011
ISBN: 978-3-7152-0622-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Vögel, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die weite Reise der Mauersegler
Nur kurz ist der junge Mauersegler in seinem Nest behütet, bevor er sich auf seine lebenslang dauernde Reise macht. Jeden Herbst fliegt er über Berge, Meer und Wüste, bis er im südlichen Afrika ist, nur um im Frühling die lange Flugreise zurück nach Europa erneut zu wagen. Er schläft und ernährt sich im Flug, fängt Grashalme für den Nestbau in der Luft, nur bei Gewittern klammert er sich an Häusern fest oder sucht sich zum Nisten eine Bruthöhle.
> Sehr sorgfältig, anschaulich und verständlich wird der immer wiederkehrende Jahreslauf im Leben eines Mauerseglers erzählt und illustriert. Wunderschön, sich mit den Augen des Vogels auf seine lange Reise in den Süden und wieder zurück zu machen. Im Anhang werden die Informationen zum Beispiel für schulische Zwecke vertieft und mit Links ergänzt. Mit wenig Text und klaren Bilder erhalten Vorschulkinder und erwachsene Leserinnen und Leser einen sehr guten Einblick in ein Vogelleben. Wie wohl Schwalben oder Störche reisen? Kathrin Wyss Engler

Titel: Löwenzahn und Schmetterling – Ein Naturgartenbuch für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2010
ISBN: 978-3-8310-1595-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Naturschutz
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Löwenzahn und Schmetterling – Ein Naturgartenbuch für Kinder
Nachtfalter-Falle, Bienen-Hotel und Hirschkäfer-Eimer sind nur ein Teil der vielen Vorschläge, die in diesem Naturbuch beschrieben werden, um im Garten kleinen und grossen Wildtieren Unterschlupf zu bieten. Bevor es losgeht, wird erklärt, wie selbst im kleinsten Garten ein Naturnetz entstehen kann. Entscheidend ist, dass ausschliesslich Einheimisches gepflanzt wird. Denn so wird gewährleistet, dass der natürliche Kreislauf funktioniert.
> Das Buch vermittelt anhand von gut verständlichen Texten, zahlreichen Fotos und Zeichnungen viel Wissenswertes rund um die Natur vor unserer Haustür. Das Inhaltsverzeichnis mit farbigen Symbolen sowie das Register helfen bei der Orientierung. Erstaunlich, wie wenig es braucht, um einen kleinen Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung der Natur zu leisten! Die Anregungen sind mit Hilfe von Erwachsenen schon für Kinder ab dem Kindergartenalter zu bewerkstelligen. Empfohlen für Familie und Schule, passend zum internationalen Jahr der Biodiversität. Madeleine Steiner

Titel: Was macht die Biene auf dem Meer?
Kollation: Gedichte für Kinder. Geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: Fischer, 2011
ISBN: 978-3-596-85442-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Poesie, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Was macht die Biene auf dem Meer?
Der Autor selber empfiehlt dieses dünne, kleinformatige Bändchen allen Kindern, Müttern, Vätern, Grossmüttern und Grossvätern. Er hat darin dreissig Gedichte von unterschiedlicher Länge auf je einer Doppelseite platziert. Das lässt genügend Raum für die bezaubernden, leichten Aquarelle des Illustrators. Mit gekonntem Tuschestrich verdeutlicht er die Aussagen der Gedichte, die vor allem Themen aus der Natur zum Inhalt haben. Von Vögeln, kleinen, grossen, exotischen oder einheimischen Tieren hat der Autor sich inspirieren lassen. Einen ganzen Buchteil widmet er den einheimischen Pflanzen. Die Gedichte sind einfach und meist kurz. Sie machen auf charmante Weise auf Eigenheiten und Kuriositäten aufmerksam, die erst bei genauem Hinsehen auffallen. Ein Vergnügen für grosse und kleine Lesende. Am Ende des Büchleins liefert der Autor vertiefte Erklärungen zu einzelnen Themen. Monika Fuhrer

Titel: Kleine Abenteuer – Sieben Streifzüge rund um Bern
Kollation: Broschur, fabr. illustr., 151 S.
Verlag, Jahr: Zytglogge, 2010
ISBN: 978-3-7296-0809-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.07.2016
Kleine Abenteuer – Sieben Streifzüge rund um Bern
„I ma nümm! Wie wyt geits no?“ Solche Fragen kennen alle, die mit Kindern unterwegs sind. Dass Streifzüge durch Wald und Feld mit der Jungmannschaft nicht langweilig sein müssen, zeigt der vorliegende Wanderführer. Rund um den Gurten, ins Reich der Elfen, dem Schwarzwasser entlang, durch den Stadtwald zum Wohlensee, am Gäbelbach, auf den Spuren des ältesten Bern und vom Elefanten auf den Bantiger-Aussichtsturm führen sieben spannende Abenteuerpfade, die bei Kindern die Wanderlust wecken.
> Das auf den ersten Blick etwas unscheinbare Büchlein entpuppt sich beim genauen Hinschauen als wahres Schatzkästchen. Zu jeder Route gehört eine Geschichte, die einen bestimmten Ort auf der Wanderstrecke in etwas Besonderes verwandelt. Dem Taschenbuch liegen im Stil von Schatzkarten gezeichnete Wegbeschreibungen bei. Sie dienen der Orientierung und wecken die Abenteuerlust. Vielfältige Illustrationen ergänzen das Taschenbuch, das problemlos Platz in jedem Rucksack findet. Béatrice Wälti

Titel: Der Wald
Kollation: Reihe: Entdecke die Welt mit Polo Propeller. Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2010
ISBN: 978-3-7891-8463-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Wald, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Der Wald
Ab in den Wald! Unglaublich, was die Entdeckerente Polo Propeller alles zu berichten weiss: Polo Propeller erklärt, wie ein Baum wächst, wie er seine Samen verbreitet und welche Lebewesen sich im Baumstamm, in der Baumkrone und unter der Baumwurzel aufhalten. Er verrät, was wir in der Abenddämmerung beobachten können und was sich während der vier Jahreszeiten abspielt.
> Jeweils eine Doppelseite ist einem Thema gewidmet. Polo Propeller führt auch durch andere Bücher dieser Reihe. Die Comic-Ente wirkt aber etwas fehl am Platz, denn die anderen Bilder sind realitätsnah gezeichnet. Eine Spezialität dieses Buches sind die Folien, die sich in die Bilder ziehen lassen. So tauchen vielerorts weitere Tiere auf. Die Folien faszinieren zwar, sind aber gleichzeitig ein Schwachpunkt, wenn das Buch in einer Bibliothek aufgenommen wird. Die Sachinformationen sind kurz gehalten und überzeugend ausgewählt. Iris Wehrli

Titel: Die kleine Dame
Kollation: Geb., farb. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2010
ISBN: 978-3-401-06481-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Die kleine Dame
Im Haus mit der goldenen Brezel wohnt Lilly mit ihrer Familie. Eigentlich ist sie recht zufrieden, doch nicht immer läuft alles so, wie sie es gerne hätte. Und eines Tages, „ es war einer dieser Nachmittage, an denen man unbedingt verbotene Dinge tun muss“, beschliesst sie, sich zu verstecken. Ausgerechnet den Hinterhof sucht sich Lilly dafür aus, obwohl der Hausmeister das gar nicht gerne sieht. Da trifft sie die kleine Dame mit ihrem Chamäleon – die kann ihre Farbe beliebig verändern und sich so beinahe unsichtbar machen. Zusammen beobachten sie die Tiere hinter dem Haus und spielen dem Hauswart Streiche.
> Mit viel Fantasie erfindet sich die kleine Lilly eine Spielgefährtin. Durch die Linse einer Fotokamera beobachtet sie Pflanzen und Tiere und wird auf das Geschehen in der Welt, die sie umgibt, aufmerksam. Der umfangreiche Text wird durch zahlreiche farbige Bilder bereichert, die das Geschehen frech und mit einem Augenzwinkern begleiten. Monika Fuhrer

Titel: Wald – Leben unterm Blätterdach
Kollation: Reihe: Lesen, Staunen, Wissen. Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2010
ISBN: 978-3-8369-5569-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Wald – Leben unterm Blätterdach
Hier wird klar, dass der Wald ein Lebensraum in vollkommener Form ist, dass Bäume einfach seine augenfälligsten Charakterdarsteller sind. Nicht nur der Wald unserer Breiten wird in Entstehung, Pflege und Nutzung in gutem und schlechtem Sinn gezeigt, auch Waldtypen vom Urwald bis zu solchen der Taiga finden ihre Vorstellung. Von den Pflanzen bis zu allen einheimischen Tieren ist alles vertreten, was im vorgestellten Biotop vorkommt. Vor allem beeindrucken, gar ängstigen den aufmerksamen Leser die Grundlagen und Schwierigkeiten dieses einzigartigen Lebensraums. Jedes der fünf Kapitel wie „Abenteuer Wald“ oder „der Wald und die Menschen“ enthält einen längeren Text, in Randspalten werden zudem ergänzende Bilder mit Kurzinformation geboten, auch für Eilige gedacht. Dass der Leser immer mit kameradschaftlichem Du angesprochen wird, bringt den Stoff entscheidend näher. Eine Karte zeigt natürlich lediglich deutsche Naturgebiete. Ein Wald-ABC sowie ein reichhaltiges Register bieten Hilfen zum Finden. Siegfried Hold

Titel: Wir erforschen die Polargebiete
Kollation: Reihe: wieso? weshalb? warum?. Kartoniert spiralgeb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2010
ISBN: 978-3-473-32832-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Wir erforschen die Polargebiete
Inhaltlich geht es anfangs um die geografische Lage, den Grund für die Kälte und die ersten Menschen an den beiden Polen. Dann werden Naturerscheinungen wie Eisberge und Eisschollen und die dazugehörigen Fachbegriffe, Menschen und Tiere in diesen Gebieten vorgestellt. Am Schluss wird der jungen Leserschaft das Leben und die Arbeit der Polarforschenden nähergebracht. Ein riesiges Poster mit Karten der Pole und interessanten Begebenheiten rund um die Arktis und Antarktis runden dieses Buch ab.
> Bilder mit Klappen, schöne, ansprechende geografische Karten und aussagekräftige Zeichnungen entsprechen dem Kindergartenalter. Kurze Texte mit einfachem Satzbau, aber abwechslungsreicher Wortwahl zeichnen dieses Sachbuch aus. Das Thema Forschung nimmt recht viel Platz ein. Gewisse Texte lassen bei den Betrachtenden Fragen aufkommen, die leider nicht beantwortet werden. Manchmal wäre ein präzises Anschreiben der Dinge hilfreich. Trotzdem gelungen und farblich stimmungsvoll. Karin Schmid

Titel: Wir erforschen die Polargebiete
Kollation: CD. Reihe: wieso? weshalb? warum? Hörspiel, ca. 63 Min. (1 CD)
Verlag, Jahr: Jumbo, 2010
ISBN: 978-3-8337-2619-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Wir erforschen die Polargebiete
Jette und Finn bauen mit Sonja einen Schneemann – und plötzlich landen sie in der Arktis. Dort treffen sie auf den Polarforscher Professor Schneemann. Er erklärt ihnen, welche Abenteurer erstmals die Pole erreichten, wie Eisberge beschaffen sind und entstehen und warum man in diesen Gebieten Sonnenbrillen tragen muss. Sie begegnen dem Inuitjungen Nanuk, dürfen mit ihm Tiere beobachten und in einem Iglu übernachten. Schliesslich unternehmen sie eine weitere Reise an den Südpol, wo ihnen der Professor seine Forschungsstation erklärt.
> Viele Informationen werden auf kindgerechte Art von sympathischen, begeisterungsfähigen Stimmen wiedergegeben. Verschiedene Geräusche begleiten die Erklärungen, so dass man als Zuhörer das Gefühl bekommt, selbst im Polargebiet zu sein. Leider sprechen die Kinder von Eskimos und der Professor Schneemann entspricht mit seiner manchmal stotternden Stimme dem Klischee des leicht verwirrten Wissenschaftlers. Karin Schmid

Titel: Schneeflocke
Autor: Bernadette
Kollation: Geb., farb. Illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2009
ISBN: 978-3-314-01306-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Schneeflocke
Wenn es Winter wird, warten die Schneeflocken hoch oben im Himmel ungeduldig vor Freude auf den Beginn ihres Flugs. Alle haben grosse Reiseziele, wollen zum Beispiel auf dem höchsten Berg landen, im tiefsten Wald oder gar auf den funkelnden Spitzen des schönsten Schlosses. Nur das kleinste Flöckchen hat einen etwas anderen Traum, über den sich alle sehr wundern: Es sehnt sich nach Wärme. Geduldig wartet es auf dem Sims eines kleinen Häuschens und wird eines Tages belohnt. Als es über sich ein wunderschönes Schneeglöckchen aufgehen sieht, wird ihm so warm ums Herz, dass es voller Freude dahinschmilzt.
> Eine wunderbar poetische Geschichte über Vergänglichkeit und Neubeginn. Die liebevoll gemalten Illustrationen sind so märchenhaft, wie wir es alle von Bernadette kennen. Auf den Bildern, die genaustens auf den Text abgestimmt sind, gibt es bei jedem Hingucken wieder Neues zu entdecken. Eliane Pfister

Titel: Tiere bei Nacht entdecken
Kollation: Reihe: Expedition Natur. Broschur, farb. illustr., 94 S.
Verlag, Jahr: moses., 2009
ISBN: 978-3-89777-492-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Tiere, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Tiere bei Nacht entdecken
Sobald die Sonne untergeht, beginnt für einige Tiere der Tag: Schleiereulen, Baummarder und Fledermäuse gehen auf die Jagd, Glühwürmchen und Nachtfalter fliegen durch die Lüfte.
> Dieser Expeditionsführer gibt Tipps für Nachtexpeditionen, listet das nötige Material auf und bietet Orientierungshilfen in der Nacht. Der Führer ist in vier Kapitel aufgeteilt, welche auch an den farbigen Kopfzeilen der Seiten zu erkennen sind: Vorbereitungen, Lebensraum Garten, Wiese, Stadt und Dorf, Lebensraum Wald und nachtaktive Haus- und Zootiere. Einzelne Tiere werden genauer vorgestellt und Besonderheiten durch Finns Tipp (fiktiver Junge, welcher durch den Führer führt) hervorgehoben. Jede Seite ist mit farbigen Illustrationen und Fotografien versehen und sehr ansprechend gestaltet. Damit man das auf Expeditionen mitnehmen kann, wird es mit einer Plastikhülle geschützt. Ein ideales Buch für experimentierfreudige Kinder, welche an Tieren in freier Natur interessiert sind und gerne bei Nacht durch die Gegend schleichen. Annina Otth

Titel: Wie laut ist leise?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82103-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Wie laut ist leise? Mit allen Sinnen die Welt entdecken
Wie backt man einen Pustekuchen? Ist ein Kopfstand verkehrt? Welche Augen leuchten? Bin ich ein Wind? Auf jeder Doppelseite wird eine Frage dieser Art gestellt, hinterlegt mit zwei Fotos, aus denen man mögliche Antworten lesen kann. Oft führen diese Fotos von spielenden Kindern, kreativen Basteleien oder anderem zu neuen Fragen und eignen sich prima zum Philosophieren.
> Fotografin ist die vielseitige Mille Foli, die Design, Illustration und Freie Kunst studiert hat und mit Vorliebe gestaltet, zeichnet und näht. Um einen Eindruck von ihren Arbeiten zu bekommen, sollte man auf ihrer Webseite vorbeischauen. In diesem Fotoband inszeniert sie lustvoll natürliche, ungestylte, oft schmutzige Kinder in Gummistiefeln, die mit Hingabe spielen und mit allen Sinnen die Natur erkunden. Im besten Fall verblüffen einen die Fotos als Antwort zur gestellten Frage, manchmal ist der Zusammenhang auch eher banal oder schwierig zu ergründen. Gesprächsstoff in Buchform für Gross mit Klein. Cornelia Brühlmann

Titel: Natur!
Reihe: Leseforscher A
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2016
ISBN: 978-3-7641-5085-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Erde
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2016
Natur! Durch Flüsse, Wüsten, Regenwälder
Der Forscherfuchs reist mit seinem Raumschiff um die Erde. Er landet in der Wüste, fliegt ans Meer und zu den höchsten Gipfeln des Himalajagebirges. Weiter geht es in den Regenwald, an die längsten Flüsse der Welt und in tiefe Schluchten und Höhlen. Auf der Reise trifft der Forscherfuchs interessante Gesprächspartner und macht sich auf die Suche nach dem Yeti.
> Das Sachlesebuch aus der "Leseforscher-Reihe A" richtet sich an Erstleser mit etwas Leseerfahrung. Im Magazinstil werden Themen zu Natur, Tieren und Technik präsentiert. Das Buch muss nicht zwingend von A–Z gelesen werden. Je nach Interesse können auch nur kurze Abschnitte ausgewählt und entschlüsselt werden. Fotos und poppige Illustrationen treten locker nebeneinander auf. Der serifenlose Text mit teils anspruchsvoller Wortwahl und in grosser Schrift steht in Textfeldern oder in Sprechblasen. Der Fuchs als Identifikationsfigur begleitet die Lesenden durchs Buch und führt schliesslich zum Natur-Quiz auf der letzten Seite. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Riesen, Zwerge, Schwergewichte
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 69 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5868-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2016
Riesen, Zwerge, Schwergewichte über 100 Naturrekorde
Ein Wanderfalke fliegt locker das Tempo eines Autos auf der Autobahn. Im Sturzflug schafft er sogar den ICE: 230 km/h. Dabei packt er im Vorbeifliegen seine Beute: Möwen, Enten oder Tauben. Ein spektakulärer und effizienter Jäger. Kein an Land oder im Wasser lebendes Tier macht ihm das nach. Noch nicht einmal der Gepard, der mit beachtenswerten 120 km/h die nur wenig langsamere Thomson-Gazelle jagt. Allerdings gehört er zu den Sprintern und kann sein Tempo nur kurz halten.
> Die Kleinsten, Grössten, Lautesten und Langsamsten: Die Gliederung überzeugt nicht, aber das nehmen wir in diesem weiteren wunderschönen Buch von Virginie Aladjidi gerne in Kauf! Erstaunliches und Unvorstellbares sammelt sich in diesem Atlas der Rekorde und lässt uns staunen. Sanfte, gleichermassen eindrückliche Aquarelle hauchen dem Mistkäfer spürbare Kraft und den Meeresriesen stoische Eleganz ein und untermalen die kurzen Texte über die Extreme, die die Natur bereithält. So schön kann Wissen sein! Andrea Eichenberger

Titel: Was versteckt sich im Wald?
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., inkl. Zauberlupen
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2016
ISBN: 978-3-86873-866-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Farben
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2016
Was versteckt sich im Wald? Mein dreifarbiges Zauberlupenbuch
Durch die grüne Lupe ist der Wald dicht und buschig. Vor den Blicken durch die blaue kann man sich nicht mehr so gut verstecken. Und im roten Licht haben die Tiere des Waldes neue Nachbarn bekommen.
> Grün macht rot sichtbar, blau gelb und rot blau. Die Zeichnungen erinnern an gekonnte Kritzeleien und entfalten sich erst beim Blick durch die Farblupen gänzlich. Beinahe nebenher erzählen sie Geschichten rund um den Wald, seine Bewohner und seine Entwicklung. Spannend, welche Möglichkeiten sich eröffnen, wenn man das Buch im Unterricht einsetzt und seine eigene Reise durch versteckte Farbwelten unternimmt oder sich selbst an kunstvolle Doodles heranwagt. Ein unkonventioneller und packender Blick in ein Buch, in dem es auch nach mehrmaligem Betrachten noch Interessantes zu entdecken gibt. Andrea Eichenberger

Titel: Erntefest und Kartoffelfeuer
Kollation: Geb., farb. illustr., 47 S., 2. Aufl.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2015
ISBN: 978-3-7373-6456-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Herbst, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2016
Erntefest und Kartoffelfeuer Geschichten, Rezepte und Spielideen für den Herbst
Der Herbst ist die Zeit der Ernte: Früchte und Gemüse werden im Garten und auf dem Feld eingeholt, bewundert und verarbeitet. Beim Erntedankfest feiern die Menschen die Schätze der Erde; es wird gegessen, gespielt, getanzt und gesungen. Auch die Tiere bereiten sich auf die nahende Kälte vor. Sie legen einen Wintervorrat an oder fressen so viel, dass es bis zum Frühling reicht. Geschichten, Gedichte, Lieder, Bastelideen, Spiele, Rezepte und allerlei Wissenswertes widmen sich der üppigen Erntezeit und lassen den Herbst mit allen Sinnen erleben.
> Das Inhaltsverzeichnis zu Beginn des Buches wie das Register an dessen Ende schaffen einen klaren Überblick. Farbenfrohe Illustrationen ergänzen die Inhalte auf ansprechende Weise. Das Würfelspiel am Ende des zweiten Kapitels ist leider kaum durchführbar, da sich der Spielplan und die Anweisungen zu den Aktionsfeldern nicht auf derselben Doppelseite befinden. Ein heraustrennbares Spielfeld wäre hier hilfreich gewesen. Tanja Raemy

Titel: Grünling
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2015
ISBN: 978-3-942787-68-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2016
Grünling
Hafermann findet in einer Art Riesenartischocke ein grünes Baby, den Grünling. Er ist kein Menschenkind, sondern ein Wesen, das Wachstumswunder vollbringt. Die Zuwendung von Herrn Hafermann wird belohnt: Überall in Haus und Umgebung spriesst, wächst und blüht es. Das gefällt aber Frau Hafermann nicht. Ihr normales Leben ist gestört und sie möchte das Ding loswerden. Kritisch wird die Situation, als wuchernde Reben gar einen Zug stoppen. Aber auch da gewinnt der Grünling die Leute für sich. Nach der reichen herbstlichen Ernte ist das Wunderkind plötzlich verschwunden, alles ist wieder wie früher. Aber was geschieht wohl im nächsten Jahr?
> Der Text der Geschichte besteht aus kurzen, etwas holprigen Versen. Die Illustrationen, fast fotorealistisch, zeigen drastisch die vom Grünling veränderte Hafermann'sche Welt. Die Botschaft des Buches: "Leih'n wir der Natur doch ein offenes Ohr! Vielleich vernehmen wir dann ihren flüsternden Chor!" Ulrich Zwahlen