Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 138
Titel: Bäume
Kollation: Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0181-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.09.2019
Bäume Die perfekten Wunderwerke
Dass aus einem kleinen Samen ein riesiger Baum wachsen kann, ist eines der vielen grossen Wunder der Natur. Wie trinkt ein Baum? Wie pumpt er Wasser in die Höhe? Wie wächst er? Warum können wir ohne Bäume nicht atmen? Insgesamt sieben Fragen werden in Text und Bild anschaulich erklärt, sodass komplizierte Zusammenhänge verständlich werden. Bäume gehen mit Pilzen eine Ernährungsgemeinschaft ein. Die Pilzfäden lösen Nährstoffe aus dem Boden und leiten diese an den Baum weiter. Als Gegenleistung werden sie durch die Baumwurzeln mit Zucker versorgt. Dank der Mischung aus weicher Zellulose und hartem Lignin sind Bäume stabil und biegsam.
> Doppelseitige sowie in die Texte integrierte Illustrationen ergänzen die Texte ideal. Schematische Darstellungen in starker Vergrösserung tragen zum guten Verständnis bei und sorgen für einige Aha-Erlebnisse. Dieses wichtige, interessante SJW-Heft eignet sich gut für den NMG-Unterricht im Zyklus 2 und 3. Auch in Französisch erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Erstes Lesen – Bienen
Reihe: Was ist was Erstes Lesen 5
Kollation: Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Tessloff, 2019
ISBN: 978-3-7886-2643-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2019
Erstes Lesen – Bienen
Biggi, die Biene, führt Erstlesende durch dieses Buch. Sie erklärt, wie ein Bienenstaat aufgebaut ist und wie er funktioniert. Die Bienen passen ihre Tätigkeiten eng den Jahreszeiten an. Sie sammeln Nektar und Pollen und bestäuben dabei die Bäume. Woher kommt der Honig? Was macht ein Imker? Wie ist er ausgerüstet, wie arbeitet er? Was sind Wildbienen? Nebst diesen Fragen werden auch das Bienensterben und unsere Abhängigkeit von den Bienen thematisiert.
> Das Sachbuch zum Selberlesen ist in grosser Fibelschrift geschrieben und die kurzen Textabschnitte erleichtern das Lesen. Nach jedem Kapitel gibt es ein kurzes Lesequiz (inkl. Lösungen). So können die Kinder spielerisch testen, ob sie alles verstanden haben. Es ist jedoch nicht ein Buch für Kinder, die gerade erst mit Lesen begonnen haben. Die Bilder sind schöne, vergrösserte Fotos, welche mit einem kurzen Satz beschrieben sind. «Hast du gewusst …»-Abschnitte bringen den Lesenden immer wieder interessante Fakten nahe. Maria Trifonov

Titel: Wildnis
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7384-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.08.2019
Wildnis Wo seltene Tiere und Pflanzen zuhause sind
Gut getarnt flitzen Geckos durch den madagassischen Regenwald. In den Mangrovenwäldern des indischen Sundarbans-Nationalpark entdeckt man vielleicht einen Königstiger. Tiere wie Riesenflusspferde, Paviane und Löwen beobachten zu können, ist entlang des Gambiaflusses jedoch wahrscheinlicher. Der südamerikanische Urwald im Amazonas ist mit seiner schier endlosen Baum-, Pflanzen- und Tierwelt der grösste Regenwald der Erde. Doch auch andere, zum Teil winzige wilde Landschaften (Wüsten, boreale Nadelwälder und Urwälder) bedecken Teile der Erdoberfläche. All diese Gebiete sind unbedingt schützenswert.
> Die auffälligen und in schrillen Farben gemalten Tier- und Pflanzenbilder fesseln einen von der ersten Seite bis zum Schluss. Das Eintauchen in die paradiesischen und abwechslungsreichen Landschaften ist sehr faszinierend. Viel Neues kann gesucht und entdeckt werden. Hinten im Buch befinden sich zu einigen Tierarten weitere nützliche Informationen. Ein Naturbuch, das Freude bereitet. Claudia Schranz

Titel: Bilder aus Blatt und Blüte
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 141 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2019
ISBN: 978-3-258-60206-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Kunst, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Bilder aus Blatt und Blüte Pflanzen sammeln, pressen und komponieren
Die einen sehen aus wie genähte Patchworkdecken, die anderen wie bedruckte Tischtücher oder bunte Aquarelle. Allesamt sind es Kunstwerke der Britin Jennie Ashmore, gefertigt aus gesammelten, gepressten und sorgfältig arrangierten Blüten und Blättern. Nebst vielen Arbeitsbeispielen finden sich ein bebildertes Pflanzenverzeichnis, eine Pflanzenliste, Anleitungen für das eigene Wirken sowie Erfahrungsberichte der Autorin.
> Mehrmals weist Jennie Ashmore darauf hin, dass Pflanzen ihre Farben beim Pressen verändern oder verlieren können, man aber unbedingt eigene Erfahrungen machen soll. Sie zeigt, welche Pflanzen sich dafür gut eignen und welche heikel sind. In einem kurzen Abschnitt erzählt die Autorin vom Pressen in der Mikrowelle, hat aber die Methode leider selber nicht ausprobiert. Stattdessen benutzt sie Telefonbücher (achtzig!) – welche heutzutage nicht ganz einfach aufzutreiben sein dürften. Schön anzusehen, inspirierend, lehrreich. Sandra Dettwyler

Titel: Das grosse Buch der Bäume
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 55 S., 35 x 28 cm
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5645-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Das grosse Buch der Bäume
Bäume, so wie wir sie kennen, gibt es seit 37 Millionen Jahren auf der Erde. Der Ginkgo aber, der ist ein lebendes Fossil: Er wächst schon seit 150 Millionen Jahren und hat sich seither kaum verändert! Neben solch faszinierenden Urzeitbäumen werden auch Laub- und Nadelbäume, Palmen, die Bäume der Nordhalbkugel, Regenwälder und Savannen vorgestellt. Zusätzlich thematisiert werden die Fotosynthese, der Rohstoff Holz, Tiere, die in Wäldern leben, sowie Bäume in der Kunst, in Mythen und Bräuchen.
> Das grossformatige, reich bebilderte und mit vielen gut verständlichen Texten ausgestattete Buch zeigt die Vielfalt dieser wichtigen Teile unserer Umwelt. Dass dabei nicht nur die verschiedenen Arten vorgestellt werden, sondern auch die ökologische, wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung der Bäume mit einbezogen wird, macht dieses Buch zu einem besonders wertvollen Nachschlagewerk für Kinder, sowohl in der Schule wie auch zu Hause. Stefanie Stanisz

Titel: Der Damm
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-946593-91-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Der Damm
Bei Tagesanbruch laufen Vater und Tochter hinunter ins Tal. Sie betrachten Tiere und Pflanzen, die bald nicht mehr da sein werden. Als sie über den fast fertiggestellten Damm gehen, denken sie an die Menschen, die früher hier musiziert haben. Sie betreten die verlassenen Häuser, wo einst getanzt und gefeiert wurde, und erfüllen sie mit ihrem Gesang und Geigenspiel. Am Abend verlassen die beiden das Tal. Bald wird dieses überflutet. Doch am Ufer des Sees und in den Menschen klingt die Musik weiter.
> In kurzen, eindringlichen Sätzen und grossartigen Bildern erzählt «Der Damm» die Geschichte von Mike und Kathryn Tickell, die den Bau des Kielder Staudamms in Northumberland und die Umsiedlung der dortigen Bewohner miterlebten. Die teils kleinformatigen, teils doppelseitigen Illustrationen in graubraun und hellem Blau versetzen die Betrachter in Englands nördlichste Grafschaft und lassen sie teilhaben am Untergang einer Welt und dem Erwachen neuen Lebens. Überaus stimmungsvoll und eindrücklich! Doris Lanz

Titel: Stell dir vor, du wärst ... ein Tier im Garten
Reihe: Expedition Natur – Stell dir vor, du wärst ...
Kollation: Geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-89777-461-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tierverhalten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Stell dir vor, du wärst ... ein Tier im Garten
"Stell dir vor, du wärst beispielsweise eine Honigbiene. Dann hättest du bei optimalen Bedingungen 3000 Blüten besucht. Als Kundschafterbiene fliegst du in deinem kurzen Leben 800 km weit und produzierst einen Teelöffel Honig." – "Als Siebenschläfer schläfst du im Winter sieben Monate und acht Stunden pro Tag im Sommer." Des Weiteren erfährt man in diesem Wissensbuch beispielsweise, wie die Lieblingsspeisen der Zwergfledermaus aussehen oder wie sich die Superkräfte der Zauneidechse zeigen.
> Bärbel Oftring, Diplom-Biologin, präsentiert in der du-Perspektive 20 einheimische Tiere aus deren Sicht und liefert dazu spannende Informationen und Fakten zu Grösse und Gewicht, Geburt, Stimme, zu ihren Sinnen und ihrem Tages- und Jahresrhythmus. Ergänzt werden die Texte durch ansprechende Fotos und Illustrationen von Alexandra Held. Ein Glossar, in dem schwierige Wörter nochmals kindgerecht und einfach erklärt werden, rundet das Sachbuch ab. Empfehlenswert für alle interessierten Tierliebhaber. Kathrin Kaufmann

Titel: Das Wunder der Bäume
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr.,
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3134-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.06.2019
Das Wunder der Bäume
Ein Drittel der Landfläche unserer Erde ist von Wald bedeckt. Allerdings schrumpfen die Regenwälder alle drei Tage um die Fläche der Stadt Berlin! Auf sämtlichen Kontinenten (ausser Antarktika) und in allen Lebensräumen wachsen Bäume, jede Art ideal an die gegebenen Umstände angepasst. Ob in der Taiga, in unseren Breitengraden oder im tropischen Regenwald: Überall sorgen sie für saubere Luft, sauberes Wasser und gesunde Böden. Menschen und Tiere brauchen Bäume – angesichts des Klimawandels mehr denn je.
> Themen wie «Was sind Bäume?» (Palmen sind keine!) «Tiere in Bäumen», «Waldvernichtung», «Was wären wir ohne Bäume?» und andere werden auf je einer Doppelseite anschaulich und gut verständlich erklärt. Die farbigen, in den Text integrierten Illustrationen zeigen die unendliche Vielfalt der Bäume anhand von vielen Einzelheiten. Am Schluss (vor dem Glossar) finden sich Hinweise, wie man sich für die Bäume einsetzen kann. Ein wichtiges, spannendes und wunderschön gestaltetes Buch. Madeleine Steiner

Titel: Das Meer
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 47 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2019
ISBN: 978-3-8310-3746-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Umweltprobleme
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Das Meer
Dieses Buch nimmt die Lesenden mit auf eine Entdeckungsreise zu den grössten Lebensräumen des blauen Planeten. Wer lebt unter den Wellen, aber auch am Meer? Warum gibt es Berge im Meer und wie können Vulkane unter Wasser Feuer spucken? In den letzten Kapiteln geht das Buch auf die Thematik Umweltverschmutzung ein, erklärt die Erderwärmung und veranschaulicht, was man selbst tun kann, um Plastikmüll zu verhindern, oder wie sich aus einem alten T-Shirt eine Tasche basteln lässt.
> Die 45 Kapitel dieses Sachbilderbuches umfassen je eine Doppelseite, auf der kurz und prägnant ein Thema umrissen wird – grob unterteilt in drei grosse Gruppen: Was ist der blaue Planet, Lebewesen am und unter Wasser und Umweltschutz. Letzterer wird auch interaktiv gestaltet, was die Lesenden animiert. Die Seiten sind sehr klar unterteilt durch überwiegend in Meeresfarben gehaltene Hintergrundrechtecke. Illustriert ist das Buch mit sehr genauen Zeichnungen, die den Text auf ansprechende Art unterstützen. Christina Weirich

Titel: Plupp baut ein Haus
Autor: Borg, Inga
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2019
ISBN: 978-3-8251-5190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Plupp baut ein Haus
Hoch oben im Norden lebt Plupp. Er ist klein, für Menschen unsichtbar und hat blaue Haare. Und er hätte gerne ein Zuhause. Doch die Baue seiner Freunde Hermelin und Lemming eignen sich nicht für den kleinen Kerl und auch die Mulde der Schnee-Eule will Plupp nicht gefallen. Da kommt er auf die Idee, mit Hilfe von Hermelin und Lemming eine Kate (Hütte) zu bauen. Doch damit nicht genug: Die Freunde bauen auch ein Floss, mit welchem sie ein Abenteuer erleben, das gerade noch gut ausgeht.
> Liebenswert dargestellt, wirken die Figuren von Anfang an äusserst sympathisch. Die Handlung ist leicht verständlich und dennoch spannend; zudem erfahren Lesende viel Interessantes zu Pflanzen und Tieren des Nordens. Die aussagekräftigen Illustrationen zeigen detailliert und sehr schön Tierwelt, Natur und Landschaft des Nordens. Eine gelungene Neuauflage des schwedischen Klassikers. Gut geeignet zum Vorlesen. Kathrin Papritz

Titel: Die Honigbiene
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10474-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2019
Die Honigbiene
Auf der ersten Doppelseite ist eine ganze Wiese zu sehen, auf der zweiten sind es viele und auf der dritten nur einzelne Blumen. Anhand von gestrichelten Linien ist erkennbar, dass hier eine Biene von Blüte zu Blüte fliegt, und auf der folgenden Seite erscheint sie endlich riesengross. Wo findet sie den besten Nektar? Die gelben Staubbeutel wirken wie ein Magnet für die fleissige Biene. Voll beladen fliegt sie zurück zu ihrem Stock, wo die Aufgaben klar verteilt sind. Sobald der Honig fertig ist, werden die Tage rasch kürzer und der Winter naht.
> Gelb und Orange herrschen in diesem Naturbilderbuch vor. Wie mit einem Zoom wird die Aufmerksamkeit vom Grossen zum Kleinen gelenkt. Nicht alle der gereimten Verse sind gelungen, dafür passen die lautmalerischen Ausdrücke wie SUMM, BSSSS und WUSCH umso besser. Dieses Bilderbuch eignet sich gut, um schon jüngere Kinder für die Wichtigkeit der Bienen zu sensibilisieren. Zuhinterst finden sich Vorschläge, wie Bienen geholfen werden kann. Madeleine Steiner

Titel: Das grosse Summen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3263-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Das grosse Summen
Im Garten auf dem Bauch liegen und schauen, mit blossem Auge oder mit der Lupe: Das ist in diesem Sachbuch Programm. Was gibt es nicht alles zu entdecken im Reich der Insekten und Krabbeltiere. Sie stechen, fliegen, stinken, hüpfen, schweben, flattern, summen und brummen, und das alles in unserer direkten Nachbarschaft. Wir müssen nur das Haus verlassen und im nächsten Gebüsch, im Gras und am Weiher die Augen öffnen.
> Die Insektenwelt wird in diesem aussergewöhnlichen Sachbuch mit sehr wenig Text kindgerecht dargestellt. Mit vielen bunten Bildern, die an Collagen erinnern, sind die Tiere fantasievoll, aber doch gut erkennbar gezeichnet. Der US-Illustrator Brendan Wenzel bevorzugt für seine Bilderbücher die Darstellung von Tieren, was ihm auf beeindruckende Art und Weise gelingt. Auf der letzten Doppelseite werden alle Arten benannt, so dass beim Betrachten und Erzählen die richtigen Begriffe zu finden sind. Der Titel passt hervorragend zur Diskussion um die Artenvielfalt. Silvia Kaeser

Titel: Die Welt der Schmetterlinge
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: White Star, 2019
ISBN: 978-88-6312-382-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Insekten, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Die Welt der Schmetterlinge
Wer weiss schon, dass es seit Millionen von Jahren auf der Erde Schmetterlinge gibt – ausser in der Antarktis? Sie unterscheiden sich beträchtlich in Grösse und Gewicht, hören, obwohl sie keine Ohren haben, nehmen Farben anders wahr als Menschen, können schmecken und riechen. Fliegend legen sie riesige Distanzen zurück. Die Insekten wirken fragil, doch sie können sich tarnen und verteidigen. Einige leben nur ein paar Tage, andere mehrere Wochen und sogar Monate.
> Umfassend und leicht verständlich wird uns ihre Lebensweise erklärt. Der gut verständliche Text und die farbigen Illustrationen, welche sich aufs Wesentliche beschränken, passen perfekt zusammen. Die grafischen Darstellungen geben die Grössenverhältnisse recht gut wieder. An Stelle eines Glossars befindet sich im Anhang eine Bildergalerie von den im Text erwähnten Schmetterlingen. Je nach Alter gut einsetzbar als Bilderbuch oder Nachschlagewerk. Monika Aeschlimann

Titel: Ein Ei wie kein anderes
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8914-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Wissen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Ein Ei wie kein anderes
Tiereier: Kein Ei gleicht dem andern. Sie unterscheiden sich in Grösse, Form und Farbe. Ein Ei kann gesprenkelt sein oder gemustert, damit es perfekt getarnt ist, wenn es zwischen die Steine am Boden gelegt wird. Es gibt weiche oder klebrige Eier, schwere und leichte. Ein Ei ist Leben spendend, denn es liefert den kleinen Lebewesen, die in ihm wachsen, alles, was diese brauchen, bis sie schlüpfen. Vogeleier, Reptilien-, Fisch- oder Insekteneier, sie alle sind kleine Wunderwerke der Natur.
> In diesem prächtig ausgestalteten Sachbilderbuch werden Tiereier in ihrer ganzen Vielfalt gezeigt. Fast alle sind in realer Grösse abgebildet (wenn sie es nicht sind, ist es vermerkt) und sie werden in natürlicher Umgebung oder auf weissen Buchseiten gezeigt. Zu rund 60 benannten Eiern können die entsprechenden Tiereltern gesucht werden. Kurze Textabschnitte in wohlklingender Sprache und in Handschriftoptik vermitteln etwas Basiswissen. Speziell für Naturfreunde, für Kindergärten und Primarschulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Im Jahrtausendwald
Kollation: A. d. Japan., geb., farb. illustr., 78 S.
Verlag, Jahr: Carlsen Comics, 2018
ISBN: 978-3-551-72810-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Familie, Natur
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Im Jahrtausendwald
Der zehnjährige Wataru muss nach der Scheidung seiner Eltern zu den Grosseltern ziehen. Sie leben in einem kleinen Bergdorf, das von einem geheimnisvollen Wald umgeben ist. Die Dorfkinder beschützen den Wald vor Fremden; so auch vor Wataru, der aus Tokyo stammt. Um als Mitglied in der Kinderbande «Grosser Baum» aufgenommen zu werden, muss er auf einen riesigen alten Baum klettern. Erstaunt stellt Wataru fest, dass er die Stimme des Baumes hören kann. Der ermutigt den Jungen, in seine Baumkrone zu steigen. Plötzlich verliert Wataru den Halt. Aber der Baum rettet ihn mit einer Liane vor dem Absturz.
> Der eindrückliche, berührende Comic liegt als Fragment vor, da J. Taniguchi vor der Fertigstellung starb. Deshalb können die Lesenden im zweiten Teil des Buches Wissenswertes über die Entstehung des Projektes erfahren. Der japanische Autor plante mit einem französischen Verleger eine Geschichte über das Leben der Menschen im Einklang mit der Natur als Mischung aus Manga und europäischem Comic. Martina Friedrich

Titel: Die Namen der Blumen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2019
ISBN: 978-3-03893-011-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Geschwister, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2019
Die Namen der Blumen
Der Schnee ist geschmolzen, der Frühling im Anmarsch. Das Gras richtet sich wieder auf und farbige Tupfer tauchen auf: Blumen! Nino rennt in den Garten und schnuppert verzückt. Die grosse Schwester Laura kann alle Blumennamen aufzählen. "Na, kennst du die Namen auch?", fragt sie den Bruder. Der ärgert sich über die neunmalkluge Schwester und macht mit seinem Fussball alles platt, als diese in der Schule ist. Doch Nino wollte das gar nicht. Er mag Blumen nämlich sehr. Deshalb pflanzen sie am Wochenende mit Mama neue Blumen an.
> Die doppelseitigen, grossformatigen Bilder in gedämpften Farben wirken stark. Die verzerrten Grössenverhältnisse lassen die Betrachter richtig in die Pflanzenwelt eintauchen, so dass man die Blumen förmlich riechen kann. Auf jeder Doppelseite begleiten ein Wiesel und ein Eisvogel die Geschwister auf ihrer Erkundung und sorgen für eine zusätzliche Erzählebene. An manchen Stellen werden die verschiedenen Blumen benannt. Eine schöne Natur- und Geschwistergeschichte. Sandra Laufer

Titel: Mond
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-1891-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Mond
Immer grösser wird die leuchtende Sichel des Mondes, bis er ganz rund als Vollmond am Himmel steht. Gleichmässig wird er immer dünner, bis er als Neumond nicht mehr zu sehen ist. Auf seiner Reise durch die Nacht bescheint er die Tiere im Wald, in der Wüste und auf den nördlichen Eisschollen. Er leitet den Zug der Vögel und führt die Meeresschildkröten an den Strand; er beeinflusst die Gezeiten und bringt mit der Nacht Kühlung und Ruhe für Tiere und Menschen.
> Die doppelseitigen collageartigen Bilder sind richtige Kunstwerke. Ganz in dunklen Tönen gehalten, zeigen sie die Vielfalt der Nacht. Der strahlende Mond leuchtet mit seinem hellen Gelb umso intensiver und ist durch die Aussparungen im Cover und in den Buchseiten – ein Markenzeichen der Reihe LITTLE TIGER KIDS – immer deutlicher zu sehen. Durch die zweizeiligen Reime unterstreicht die Autorin das Bildhafte und Suggestive ihrer Reise durch die Nacht. Monika Fuhrer

Titel: Die Kinder und der Wal
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-815-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Die Kinder und der Wal
Cuno und Aia leben in der Arktis. Der Vater erzählt ihnen von einem geheimnisvollen Wal. Daraufhin beschliesst Cuno, den Wal zu suchen. Heimlich verlässt er das Haus und fährt allein mit dem Kajak aufs Meer. Plötzlich entdeckt er Aia im Boot. Unbemerkt konnte sie sich verstecken. Sie möchte ihrem Bruder bei der Suche helfen. Doch mit ihrem Plappern verscheucht sie die Tiere. Beim Spiel auf dem Eis bricht eine Eisscholle unter ihr. Cuno kann sie nicht retten. Aber ein freundlicher Wal entdeckt das hilflose Kind, schiebt vorsichtig die Eisscholle zu Cunos Kajak und geleitet die Kinder nach Hause. Von da an halten Cuno und Aia gemeinsam nach dem neuen Freund Ausschau.
> Die reduzierten Bilder zeigen die Weite der Arktis. Dabei werden Ruhe und Schönheit der einmaligen Landschaft spürbar, zeigen das magische Licht des Nordens. In dem eindrücklichen, berührenden Bilderbuch können die Lesenden weitere Tiere der Arktis entdecken und erfahren, wie wichtig gute Freunde in einer Notsituation sind. Martina Friedrich

Titel: Flüsse dieser Erde
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 76 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-75422-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Wasser
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Flüsse dieser Erde Eine Reise über Flüsse, Meere und Ozeane
Auf der Erde gibt es 5 Ozeane, die zusammen 71 Prozent der Erdoberfläche ausmachen. Gespeist werden sie von unzähligen grossen und kleinen Flüssen. Diese entspringen in den entlegensten Winkeln der Welt und fliessen alle immer nach unten, bis sie schliesslich über einen See, einen Sumpf oder andere Flüsse in ein Meer münden. Sie sind Quelle für Trinkwasser, dienen dem Fischfang und der Bewässerung von Pflanzen. Ohne Wasser kein Leben. Dem Wasser folgend lässt sich die Weltgeschichte erzählen.
> Dieser grossformatige, wunderschön illustrierte Band vermittelt entlang von Wasserläufen Natur- und Kulturgeschichte sowie Legenden. Auf jeder jeweils in einem Farbton gehaltenen Doppelseite sind kurze Texte um die Illustrationen herum gesetzt. Man muss das Buch drehen und wenden, um alles zu entdecken. Zum einmal Durchlesen ist die Menge an Informationen zu gross. Schmökern und staunen nach Lust und Laune ist hier eher gefragt. Ein schöner und lehrreicher Band zu einem hochaktuellen Thema. Sandra Laufer

Titel: Steine sammeln und erforschen
Reihe: Nature zoom
Kollation: Geb., farb. illustr., 61 S., inkl. Sticker
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-62728-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gesteine, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Steine sammeln und erforschen
In diesem kleinen, handlichen Buch dreht sich alles um Steine und Fossilien. Geduld, eine gute Ausrüstung und ein waches Auge braucht es, um in der Natur Steine zu finden. Wo suche und finde ich Fossilien? Was sind Klappersteine, Puddingsteine oder Feuersteine? Zuerst wird ein Grundwissen über Gesteine vermittelt, danach erklärt, wie man Steine bestimmen und sammeln kann, und zum Schluss eine Sammlung an Spielen und Bauweisen mit Steinen angeboten.
> Das Buch mit etwas dickeren Seiten ist praktisch für unterwegs, hat gut gegliederte, verschieden farbige Kapitel, und hervorgehobene Wörter erleichtern das Lesen des Textes. Bilder und Fotos erklären und unterstützen den Text. Immer wieder gibt es Aktivitäten für die Kinder, mit einer einfachen Anleitung. Im Innern befinden sich Sticker, mit denen die eigene Steinsammlung gut beschriftet werden kann. Das Buch stammt allerdings aus Deutschland und enthält deshalb Hinweise zu Orten in Deutschland, die zum Steinesammeln ideal sind. Maria Trifonov

Titel: Blüten und Blätter entdecken und sammeln
Kollation: Spiralbindung, farb. illustr., 74 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2367-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Pflanzen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Blüten und Blätter entdecken und sammeln Ein Herbarium für Naturforscher
Von rund 10'300 in Deutschland vorkommenden Pflanzenarten wurden 32 Blumen, Gräser und Bäume für dieses Herbarium ausgesucht. Nach der Anleitung im Buch können die Blätter oder ganze Pflanzen gepresst und auf die dafür vorgesehenen Seiten geklebt werden. Zu jeder Art finden sich ein kurzer Steckbrief mit Angaben zu Lebensraum, Gestalt und Blütezeit sowie Fotos und weitere Informationen.
> Das feste Umweltschutzpapier mit abgerundeten Ecken wird mittels Ringheftung zusammengehalten und eignet sich in Grösse und Gewicht gerade knapp, um auf Spaziergängen mitgetragen zu werden. Die kleine Pflanzenkunde zu Beginn ist so ausführlich, dass sie sich eher an Kinder ab zehn Jahren richtet. Das Sammeln und Pressen können auch jüngere Kinder übernehmen und im Glossar werden schwierige Wörter u. a. mit Zeichnungen einfach erklärt. Die einheitliche Gestaltung, ansprechende Fotos und angenehme Textlängen überzeugen und locken hoffentlich viele Naturforscherinnen und -forscher ins Freie. Sandra Dettwyler

Titel: Das glaubst du nie!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2017
ISBN: 978-3-8310-3341-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Technik
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Das glaubst du nie! Verblüffende Fakten, Rekorde und Vergleiche
Superlative und Rekorde vermögen einen in fantastische Welten zu entführen! Es sind fast unglaubliche Dinge, die man in diesem Buch zu den Themenbereichen Erde/Weltall, Natur, Mensch und Technik erfährt. Jede Doppelseite beginnt mit einer Frage, die dann in Bild und Text beantwortet wird. So vernimmt man beispielsweise, dass die Gelbe Haarqualle Tentakeln hat, die bis 36,5 m lang werden, oder dass eine einzelne Google-Anfrage 1000 Computer nutzt, um in 0,2 sec eine Antwort zu geben. Jedem Kapitel sind Fakten und Zahlen angefügt, mit deren Hilfe sich die Aussagen überprüfen lassen.
> Auf den ersten Blick wirkt alles ein bisschen reisserisch. Doch bei genauem Hingucken und Lesen ist viel Verblüffendes zu erfahren. Der vereinfachte Text und die vielfältigen Grafiken machen es leicht, die Erklärungen zu verstehen. Rekorde und Grössenverhältnisse sind packend dargestellt, so dass auch Lesende, die sich für diese Dinge weniger interessieren, einen Zugang finden. Monika Aeschlimann

Titel: Mein Naturbuch
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Laurence King Verlag, 2018
ISBN: 978-3-96244-004-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Gestalten, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Mein Naturbuch
Dass aus einem winzigen Samen Pflanzen und Bäume wachsen, ist nur eines der vielen Wunder, auf welches die Herausgeberin dieses Mitmachbuchs aufmerksam macht. Eingeteilt in die vier Jahreszeiten, gibt es Kindern Anregungen, wie sie die Natur vielfältig erforschen und entdecken können. Informationen in Bild und Text werden mit Aktivitäten wie Zeichnen, Ausmalen, Sammeln, Zuordnen, Bestimmen und Beobachten verknüpft. So fehlen Schmetterlingen die Farben, Schneckenhäusern die Muster oder Bäumen die Wurzeln.
> Die detaillierten Bilder der aus Indien stammenden Autorin und Illustratorin sind stilvoll gestaltet und beschränken sich auf die Farben Schwarz, Grau, Hell- und Dunkelgrün. Dieses Buch ist eine Schatztruhe, die umso wertvoller wird, je mehr Eigenes darin Platz findet. Ein tolles Mitmachbuch, das die Kreativität von Kindern fördert und ihnen sinnvolle Beschäftigung für viele Stunden bietet. Zu andern Themen sind in ähnlicher Aufmachung weitere Bücher erhältlich. Madeleine Steiner

Titel: Alle in den Garten!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2018
ISBN: 978-3-7152-0726-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Garten, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2018
Alle in den Garten!
Waschbär, Eichhörnchen, Taube, Fasan und Hase schleichen sich in Ernestos Garten und fressen, soviel sie können. Tomaten, Salat, Zucchini, und was die Beete sonst noch alles hergeben, werden verspiesen. Ernesto macht der Anblick seiner entwurzelten und angefressenen Pflanzen traurig. Der alte Mann vertreibt die frechen Tiere und pflanzt alles aufs Neue an. Letzten Endes kann er so viel ernten, dass er gar nicht mehr weiss, wohin damit. Ruhig ist es nun geworden – und langweilig. Ernesto findet einen Weg, die vormals ungebetenen Gäste wieder in seinen Garten zu locken.
> So stimmig und ansprechend bunt die Gartenbilder sind, so eigenartig präsentiert sich der Verlauf der Geschichte. Da werden Tiere vertrieben und dann wieder zurückgeholt. Zuerst will man alles für sich allein haben und dann plötzlich doch teilen. Nichtsdestotrotz passt das Buch bestens in die Gartenzeit; die Arbeiten werden realistisch dargestellt und die gezeichneten Gemüsesorten wecken den Appetit. Sandra Dettwyler

Titel: Auf der Hummelwiese
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 83 S.
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5528-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Auf der Hummelwiese Das grosse Herbarium
18 Blumenarten wachsen auf der Hummelwiese: Frühlingsboten wie der Huflattich, "die Blume aller Kinder", oder Sommergäste wie das Vergissmeinnicht, "die blaue Blume der Poesie". Jede Art wird mit Texten über Aussehen, Verbreitung und Bedeutung sowie feinen Aquarellbildern auf drei Seiten vorgestellt. Auf der vierten, mit Seidenpapier geschützten Seite kann die (hinten im Buch gepresste) Pflanze eingeklebt werden. Im Anhang finden sich Tipps zum Anlegen eines Herbariums, ein Glossar und Angaben zum schwedischen Naturforscher Carl v. Linné.
> Kaum möglich, dass man nach dem Betrachten dieses sorgfältig gestalteten Buchs nicht Lust verspürt, die porträtierten Pflanzen auf einem Spaziergang in der freien Natur zu bewundern und dabei vielleicht die eigene Lieblingsblume zu entdecken. (Für Linné war es "Linnaea borealis", das Moosglöckchen.) "Das grosse Herbarium" ist nicht nur ein kleines Juwel für daheim, es öffnet auch die Augen für die kostbaren Schönheiten auf Wiesen, an Wegrändern und im Wald. Doris Lanz

Titel: Buden bauen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62398-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Buden bauen 50 Ideen für Wiese, Wald und Strand
Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich seine eigene Hütte zu bauen. Ob im Wald, im Garten, auf dem Baum oder am Strand: Aus dem Fundus der Natur und aus Recyclingmaterialien entsteht ein Unterschlupf, in den sich Kinder alleine oder mit ihren Freunden zurückziehen können. Dieser Platz wird wohnlich eingerichtet und wenn nötig auch vor Eindringlingen verteidigt. Und wenn der Hunger sich meldet, eignet sich das Häuschen als gemütlicher Picknickplatz.
> Für die Umsetzung der zahlreichen Bauideen werden Naturmaterialien und alles, was im Haushalt zu finden ist, genutzt. Jüngere Kinder lassen sich die Texte vorlesen und geniessen die Vorfreude beim Betrachten der anregenden Fotos zu den Bauanleitungen und Dekorationsideen. Das Abenteuer kann beginnen. Tanja Raemy

Titel: Erforsche deine Welt
Kollation: Mit 100 Forscherfragen durchs ganze Jahr. Geb., farb. illustr., 153 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2011
ISBN: 978-3-407-75359-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Experimente, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Erforsche deine Welt
Wie entsteht Schimmel? Was macht eine Mütze warm? Insgesamt 24 Forscherfragen warten darauf, beantwortet zu werden. Für jeden Monat gibt es zwei Dinge, denen auf den Grund gegangen werden kann. Weitere Fragen können unabhängig von der Jahreszeit und in nur fünf Minuten bearbeitet werden. Dazu liefern die Autorinnen Ideen und ein Forscher-ABC, in dem die wichtigsten Methoden vorgestellt werden.
> Besonders positiv ins Auge sticht die grafische Aufmachung dieses Buches, denn es ist für sich ein wahres Kunstwerk. Lisa Rienermann baut Buchstaben aus allem, was sie in die Finger kriegt: ein T aus Termiten, ein V aus Vogelfedern, ein F aus Zahnpasta, ein E aus Gummibärchen. Sie steuert Fotos bei, auf denen Dinge nach Farben geordnet sind, und veranschaulicht treffend die im Text beschriebenen Experimente. Mit kleiner Materialliste für jedes Experiment, einer Versuchsbeschreibung und einer abschliessenden Erklärung ist das Buch übersichtlich gestaltet, informativ, lehrreich und inspirierend. Sandra Dettwyler

Titel: Jetzt sind auch die Kirschen reif!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-335-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her?
In den Ferien hilft das Stadtkind Sophie ihrer Tante im Garten bei der Ernte der Früchte und Beeren und lernt dabei viel Neues kennen. Ihr Cousin Michel erklärt ihr z. B., dass die Erdbeere eine Scheinfrucht ist, da die Samen aussen an der Frucht sitzen. Bald darauf zieht Sophie mit ihren Eltern in den Süden, wo sie in ihrem Garten Melonen, Trauben, aber auch Pfirsich-, Oliven- und Kastanienbäume pflanzen. In der neuen Schule lernen die Kinder während einer Gruppenarbeit diverse tropische Früchte wie Litschis, Mangos und Kumquats kennen.
> Wir begleiten Sophie durch das Buch und erfahren dabei viel Interessantes über einheimische, südländische und tropische Früchte. Die Buchseiten sind abwechslungsreich gestaltet, jedoch nie überfrachtet und laden zum geruhsamen Betrachten und Lesen ein. Die präzisen, in warmen Farben gehaltenen wunderschönen Farbstiftillustrationen von Gerda Muller begeistern von Neuem. Ein Früchte-ABC sowie ein Rätselspiel ergänzen dieses sorgfältig gestaltete Bilder-Sachbuch. Ruth Fahm

Titel: Pflanz mal was!
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-82219-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Garten, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Pflanz mal was! Vom Säen bis zum Ernten
Wie befriedigend ist es, all seine Freunde zum Erntefest einzuladen und ihnen vom selber gezogenen Gemüse und den süssen Beeren Kostproben anzubieten! Bis es aber so weit ist, sind viele verschiedene Arbeitsschritte nötig. Dazu braucht es einige Gerätschaften und etwas Geschick und Geduld. Von der Aussaat über die Pflege bis zur Ernte werden in diesem ansprechenden Sachbilderbuch alle wichtigen Schritte beschrieben. Die Bestäubung durch Insekten wie die Gewinnung von neuen Samen für die nächste "Pflanzengeneration" werden ebenfalls nicht ausgelassen.
> Inspiriert von Rosendals Trädgard in Stockholm ist eine für Kinder verständliche Anleitung zum Gärtnern entstanden. Zahlreiche Fotos und sorgfältig gestaltete, übersichtliche Collagen veranschaulichen den einfachen, kindergerechten Text. Der logische Aufbau und die Beschränkung auf gut realisierbare Experimente zeichnen dieses Buch aus und garantieren den Erfolg der kleinen Gärtnerinnen und Gärtner. Monika Fuhrer

Titel: Wildes Naturhandwerk
Kollation: Geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2017
ISBN: 978-3-03800-959-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Natur
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Wildes Naturhandwerk Werken, Pflanzenwissen und Wildkräuterküche mit Kindern im Jahreskreis
Wie wird aus einem Ast ein Zauberstab, was hat es mit dem geheimnisvollen Rotöl auf sich und welche Wirkung entfaltet das Druidenmus? Die Wald- und Wiesenpädagogin Sabine Simeoni stellt in diesem Werk ihren Erfahrungsschatz vor. Sie beginnt mit einem theoretischen Teil zur Bedeutung der Natur für die kindliche Entwicklung und beschreibt Naturrituale, welche sich mit Kindern bewährt haben. Unterteilt in die vier Jahreszeiten werden dem Leser Ideen zur Beobachtung von Tieren und Pflanzen, zum Basteln und zum Kochen mit Wildkräutern im Grünen vorgestellt.
> Die Texte richten sich an erwachsene Leser und eignen sich teils auch zum Vorlesen für kindliche Zuhörer. Die Anleitungen sind mehrheitlich ohne grosse handwerkliche Vorerfahrung gut nachvollziehbar und werden ansprechend durch Fotos illustriert. Familien und Erzieherinnen finden in diesem Buch vielfältige Ideen, um mit Kindern die Natur mit allen Sinnen zu erleben. Tanja Raemy

Titel: Ein Nest voller Wunder
Reihe: Naturkind
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2018
ISBN: 978-3-7855-8913-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Ein Nest voller Wunder
Der Blauhäher baut sein Nest aus allem, was er findet: Paketschnur, Schnürsenkel, Schlangenhaut oder Kaugummipapier – Hauptsache, behaglich für die Eier. Auch der Orang-Utan hat es gerne gemütlich: Jeden Abend bereitet er sich aufs Neue ein Bett in einer Baumkrone des Regenwaldes. Ob im Wasser, im Boden oder am Ast, ob aus Steinen, aus Papier oder aus Speichel: Die Tiere kreieren in ihrer natürlichen Umgebung architektonisch geniale Bauwerke.
> Eine faszinierende und z. T. gänzlich unbekannte Welt der Nestarchitektur wird einem nähergebracht. Eingebettet zwischen "Nester sind laut" und "Dann sind Nester still" zeigt das eingespielte Team Dianna Hutts Aston und Sylvia Long die Kinderzimmer von über zwanzig Tierarten. Im Text wird auf verständliche Art der jeweilige Bauvorgang beschrieben. Ein Sachbilderbuch für alle, die sich für Vorgänge in der Natur interessieren, detailgetreue Zeichnungen mögen und einen ruhigen Textverlauf schätzen. Sehr empfehlenswert! Sandra Dettwyler.

Titel: Ich erzähl dir die Welt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2375-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2018
Ich erzähl dir die Welt Naturgeschichten ohne Worte
"Es gibt keine richtige Art, die Natur zu sehen. Es gibt hundert", hat Kurt Tucholsky gesagt. Mit diesem Zitat beginnt das Buch "Ich erzähl dir die Welt", in dem es viel zu sehen gibt. In der warmen Frühlingssonne erblüht die Wiese. Jungtiere kommen zur Welt. Im tropischen Regenwald schwingen sich geschickt Kapuzineraffen von Ast zu Ast. Im offenen Meer wird ein Oktopus von einem Hai angegriffen. Schnell stösst er Tinte aus, um für den Gegner unsichtbar zu werden ...
> Es sind hunderte von Naturgeschichten, welche die schottische Bilderbuchkünstlerin auf ihren wortlosen Bildtafeln abgebildet hat. Sie zeigt differente Lebensräume mit einer Vielzahl von bunten, grafisch einfach gestalteten Pflanzen und Tieren. Die Illustrationen der linken Buchseiten erinnern an Wimmelbilder. Stimmungsvolle Szenen aus dem Tieralltag sind in Vignetten auf den rechten Seiten dargestellt. Im Anhang des Buches gibt ein gut ausformulierter, erklärender und benennender Sachtext Anregungen zum Erzählen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die goldene Funkelblume
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-803-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Naturschutz
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2018
Die goldene Funkelblume
Fuchs ist begeisterter Botaniker. Als er eines Abends in seinem Sessel sitzt und in einem Pflanzenbestimmungsbuch blättert, merkt er, dass bei der goldenen Funkelblume die Abbildung fehlt. Wie kann das sein? Weshalb weiss niemand, wie die Pflanze aussieht? Der Entschluss ist schnell gefasst: Fuchs muss die Blume suchen. Er begibt sich auf eine Expedition durch Wald und Feld und hoch hinauf bis zur Schneegrenze.
> Benjamin Flouw hat sein Buch aus einer interessanten Mischung aus Bild- und Sachbuchelementen geschaffen. Während die Vorkommnisse mit Hilfe kleiner Textbeigaben als Bilderbuchgeschichte erzählt werden, sind in unregelmässigen Abständen Doppelseiten mit Sachinformationen eingefügt, die an ein Bestimmungsbuch erinnern. Was nimmt Fuchs mit auf die Reise und welche Pflanzen und Bäume sieht er unterwegs? Die vereinfachten Illustrationen, die fast gänzlich ohne runde Formen auskommen, fangen die Schönheiten der unberührten Natur ein. Insgesamt ein gelungenes Kleinod für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Was wird aus uns?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-356-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Philosophisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2018
Was wird aus uns? Nachdenken über die Natur
Kann man mit einer Pflanze befreundet sein? Welche Frage würdest du gerne einem Tier stellen? Ist alles in der Natur vergänglich? In Antje Damms Bilderbuch stehen über 60 offene Fragen, die Menschen jeden Alters zum Beobachten, Nachdenken, Staunen und Philosophieren anregen. Antworten suchen die Lesenden vergebens. Die vielfältigen Darstellungen, Zeichnungen, Collagen und Fotografien unterstützen die tiefgreifenden Fragen.
> Um Pflanzen, Tiere, Gesteine, Wasser, Luft und Feuer zu schätzen und um über sie nachzudenken, muss man sie benennen können. Das hat Antje Damms Vater ihr als Kind bereits mit auf den Lebensweg gegeben. Die studierte Architektin und vierfache Mutter versteht es, auf jeder Doppelseite eine Frage mit der dazu passenden, farbenfrohen Illustration zu präsentieren. Das kleinformatige, quadratische Buch eignet sich hervorragend, um im Dialog über die Natur nachzudenken. Kathrin Kaufmann

Titel: Am Biberteich
Autor: Sixt, Eva
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2018
ISBN: 978-3-7152-0744-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.03.2018
Am Biberteich
Der Biber ist zurück in der Schweiz. Wie kein anderes Wildtier kann er seinen Lebensraum aktiv gestalten. Er staut Bäche und schafft Teiche, welche die Landschaft verändern. Davon profitieren viele andere Tierarten und Pflanzen. Doch weil Biber auch Schäden anrichten können, haben vor allem betroffene Landwirte wenig Freude an den putzigen Tieren.
> Das Sachbilderbuch von Eva Sixt nimmt die Diskussion für oder gegen die Biber auf, benennt unterschiedliche Ansichten, stellt aber vor allem die positiven Aspekte der Aufwertung der Lebensräume entlang von Gewässern ins Zentrum. Auf teils schwarz-weissen, meist aber naturnah gestalteten farbigen Bildtafeln werden viele Sachverhalte über die Biber gezeigt. Informativer Text begleitet die aus unterschiedlichen Perspektiven gemalten Illustrationen. Auch wenn Benennungen im Bild selber teils hilfreich gewesen wären, sensibilisiert das Werk und stellt Internetadressen für weiterführende Informationen vor. Für den Unterricht geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Vom Leben der Tiere
Kollation: A. d. Katalan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7309-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Vom Leben der Tiere Wie sie handeln, was sie fühlen
Das Leben auf Erden unterliegt einem ewigen Rhythmus. Wir Menschen teilen uns ein Ökosystem mit tausenden von Tierarten. Faultiere erwachen bei Sonnenaufgang und geniessen die frühen Morgenstunden. Für die Eulen jedoch sind die Sterne ihre nächtlichen Begleiter. Madenhacker ernähren sich von Parasiten, die sie auf der Haut der Büffel finden – und die freuen sich über eine gründliche Reinigung. In sieben kurzen Kapiteln, die zum Beispiel über Lebensraum oder Liebe berichten, erfahren wir Feinheiten zu Tieren, die uns bisher vielleicht unbekannt waren.
> Bereits beim Aufschlagen des Buches wird man von den kunstvollen Tierbildern ergriffen. Handgefertigte Kunstdrucke lassen uns in die wundervolle Welt der Tiere eintauchen. Die Lesenden lernen, auf die Wunder der Natur zu achten, und sind angehalten, auch die kleinsten Lebewesen zu schützen und zu erhalten. Ein Tierbuch der besonderen Art, das möglicherweise mehr die Erwachsenen anspricht und fasziniert, jedoch Gross und Klein berühren möchte. Claudia Schranz

Titel: Magische Welten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., ink. Zauberlupe, 28 cm x 35 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7282-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.10.2017
Magische Welten Entdecke verborgene Lebensräume mit der Zauberlupe!
Bei der Reise in den Kongo-Regenwald oder in das Ganges-Becken offenbart sich auf den ersten Blick nicht viel mehr als ein grosses Durcheinander aus rosa, blauen und gelben Linien und Flächen. Auf den zweiten Blick sind vor allem blaue Tiere zu erkennen, die die gelben und rosa Flächen fast verdecken. Nimmt man dann die Farbzauberlupe zur Hand, zeigt sich die ganze Pracht und Schönheit dieses Buches. Schaut man nämlich durch die blaue Folie, sind deutlich die nacht- und dämmerungsaktiven Tiere zu erkennen. Bei der roten Folie kommen die tagaktiven Tiere zum Vorschein und mit der dritten, der grünen Folie können die Lebensräume der Tiere erkundet werden.
> Mit Schauen, Suchen und Staunen können sich Menschen jeden Alters eine Weile beschäftigen. Eine faszinierende Art der Präsentation von Pflanze und Tier; quasi drei Bücher in einem. Bleibt nur zu hoffen, dass die Zauberlupe lange erhalten bleibt, sonst geht der ganze Reiz verloren und es bleibt nur das grosse Durcheinander. Sandra Dettwyler

Titel: Under Leaves
Autor: -
Kollation: iOS; Android
Verlag, Jahr: Circus Atos, 2017
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2017
Under Leaves
Wimmelbilder und Suchspiele stehen bei Kindern immer hoch im Kurs. Beides funktioniert, wenn es gut umgesetzt ist, auch als App hervorragend. Wie, das zeigt die App „Under Leaves“: Eingebettet in eine Reise zu den verschiedenen Kontinenten sind die Nutzer aufgefordert, ganz genau hinzusehen. Denn die Muscheln, Seesterne, Kastanien, Raupen oder Geckos, die es in den liebevoll von Hand gemalten Szenen unter anderem zu suchen und per Fingertipp einzusammeln gilt, sind alles andere als leicht zu entdecken. Da braucht es wahrlich scharfe Augen und Ausdauer, um die jeweils geforderte Anzahl zu finden und so eine kleine visuelle Belohnung und die nächste Szene freizuschalten. Falls man mal gar nicht mehr weiterkommt, gibt es die Möglichkeit, sich durch das Lösen eines Schiebe-Puzzles den entscheidenden Hinweis zu erspielen.
> „Under Leaves“ ist eine wunderschön gestaltete, musikalisch ansprechend untermalte, atmosphärische Spiele-App, die als Bonus sogar noch 50 Sticker für iMessage enthält. Marlene Zöhrer

Titel: Das Ei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7286-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Das Ei
Eier sind zerbrechlich und zugleich widerstandsfähig. Sie haben die perfekte Form, doch nach der mathematischen Formel des Ovals wird immer noch gesucht. Die Lebensweise eines Vogels bestimmt, welche Form und Farbe ein Ei aufweist. Doch nicht nur Vögel legen Eier. Auch Fische, Reptilien und Amphibien tun es. In Mythen, Religionen und der Kunst erscheint das Ei immer wieder als Ursprung des Lebens.
> Die kurzen, gut lesbaren Texte vermitteln Bekanntes und Aussergewöhnliches. Die Beschreibungen sind einfach und klar, so dass sich ein Glossar erübrigt. Der Hauptteil enthält vor allem Informationen über Vögel und deren Eier. Sie sind von kunstvollen Illustrationen begleitet, die das Wesentliche zeigen. Die geschickte Anordnung von Text und Bild macht das Buch zu einem Gesamtkunstwerk. Als Lektüre für Kinder wie Erwachsene geeignet. Monika Aeschlimann

Titel: Das grosse Buch der wilden Tiere
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 61 S., 24 x 35 cm
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5504-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.06.2017
Das grosse Buch der wilden Tiere
Willkommen in der Welt der wilden Tiere! Hast du gewusst, dass der Braunbär mit seinen kräftigen Zähnen sogar Knochen knacken kann und die Wölfe 17 unterschiedliche Gesichtsausdrücke haben? Und ist es nicht erstaunlich, dass das Faultier seinen Kopf so weit drehen kann, bis es sich über die Schulter blickt? Jede Doppelseite widmet sich einem einheimischen oder exotischen wilden Tier und dessen Lebensweise. Ausgewählte Themen wie die Eiszeittiere, bedrohte Tierarten und wilde Tiere in der Stadt ergänzen die Tierporträts.
> Die Lesenden erfahren allerhand Wissenswertes und Erstaunliches über wilde Tiere. Die kurz gehaltenen Texte sind durch ansprechende Illustrationen ergänzt und Suchaufträge animieren die Betrachtenden, sich die Bilder genau anzuschauen. Das grossformatige Buch eignet sich für Vorschulkinder wie für junge, tierbegeisterte Leser. Tanja Raemy