Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Ode an die Göttin des Luo Flusses
Kollation: A. d. Chines., geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2019
ISBN: 978-3-86566-405-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Länder: Asien, Mythen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2020
Ode an die Göttin des Luo Flusses
"Einer alten Erzählung nach haust am Fluss Luo eine Göttin namens Fu." Als Cao Zhi auf seiner Reise am Fluss Halt macht, sieht er eine wunderschöne Frau neben einem Felsen. Er verliebt sich in sie, fürchtet aber, sie könnte ihn zurückweisen. Mit grosser Zurückhaltung nähern sich die beiden an. Doch da tauchen Gruppen von Göttern auf und sie müssen sich trennen. Menschen und Götter können nicht zusammenbleiben. Traurig bleibt Cao Zhi für immer am Fluss Luo.
> Diese traurige und schöne Liebesgeschichte wurde vor vielen hundert Jahren vom Dichter Cao Zhi geschrieben und nun von Yu Zhiying in eine klare, leichter verständliche Sprache gesetzt. Viel wichtiger als der Text sind die Bilder von Ye Luying. Diese breiten sich teils auf bis zu 6 ausklappbaren Seiten aus. Sie wirken wie traditionelle chinesische Malereien. Die ausdrucksstarken und poetischen Bilder erzählen mehr als der Text und bieten viele fantasievolle Details. Ein Kunstwerk, das zum Eintauchen in die chinesische Mythologie einlädt. Karin Böjte

Titel: Krakonos
Kollation: Broschur, 292 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2020
ISBN: 978-3-407-74989-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mythen, Spannendes
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2020
Krakonos
Nik und Levi leben auf dem ultramodernen Gelände eines Technologiekonzerns. Nachts schleichen sie oft zu einer alten Schrebergartensiedlung. Dort entdecken sie zufällig einen Raben, der in Wahrheit Rübezahl ist – auch bekannt als Krakonos. Bewaffnete Männer sind ihm auf der Spur. Als die Brüder in ihr Visier geraten, nimmt Krakonos die zwei mit, um sie zu beschützen. Werden Nik und Levi es schaffen, Krakonos zu helfen? Oder ist er wirklich so gefährlich, wie ihre Verfolger behaupten?
> «Krakonos» beweist einmal mehr, dass Wieland Freund ein begnadeter Geschichtenerzähler ist. Er berichtet abwechselnd aus der Sicht von Nik und Emma, einer jungen Studentin der Mythobiologie. Sie möchte Krakonos schützen, findet sich aber auf der Seite seiner Jäger wieder. Mühelos verwebt Freund die moderne Realität mit uralten Mythen. Herausgekommen ist ein spannungsgeladener, fesselnder Roman, der subtil den heutigen technisierten Lebensstil hinterfragt und zeigt, was die Natur zu bieten hat. Kathrin Bögelsack

Titel: Das Alphabet der Monster und anderer magischer Wesen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Laurence King Verlag, 2020
ISBN: 978-3-96244-117-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Monster, Mythen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2020
Das Alphabet der Monster und anderer magischer Wesen
Wer bei Vampiren, Drachen und Aliens nur gähnen muss, findet in diesem Nachschlagewerk originelle Alternativen. Da wären z. B. die mystische Sphinx und der bösartige Leviathan – der würde übrigens bei einem Kampf mit der Krake mühelos gewinnen. Legendäre magische Wesen wie das Questentier der Artus-Sage oder der Minotaurus finden ihren Platz genauso wie kleinere, weniger populäre Gestalten; der gemeine Far Darrig oder der Raubvogel Roch etwa. Nach der Lektüre wissen wir, dass fantastische Wesen nicht nur in Hogwarts, sondern in allen Ecken der Welt existieren.
> Jedes Monster wird in seiner eigenen Welt farbenfroh inszeniert. Die Zeichnungen in collagenhaftem Stil sind ganzseitig und unterstützen die gruselige Wirkung der Biester. Die Illustrationen sind jedoch nicht angsteinflössend, die Texte witzig verfasst. Der kinderfressende Oger wird uns beispielsweise zwischen harmlosen rosa Tannen vorgestellt, und wir erfahren, wie man sich mit einem Geist befreundet. Ein herrliches Bilderbuch! Nathalie Fasel

Titel: Der Zyklop
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2020
ISBN: 978-3-8369-5698-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gesellschaft, Mythen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.03.2020
Der Zyklop
In Krümelspritz lässt es sich leben. Die Kirche steht zwischen putzigen Häusern von gut gelaunten Bewohnern. Eines Tages bebt die Erde und ein riesiges, einäugiges Wesen stolpert durch die Gassen, zertritt das Haus der Seidenraupe und stösst den Kirchturm um. Alle sind sich einig: Der Einäugige braucht Hilfe und man baut ihm eine Brille. Tatsächlich sieht er jetzt, was er noch zerstören könnte, tuts, denn er ist ein Zyklop, und macht sich davon.
> Ein Einsamer trifft auf eine wohlfunktionierende (Insekten-)Gemeinschaft. Diese lässt sich auch dann nicht unterkriegen, wenn ihr Hilfeangebot für den Einsamen in einer Zerstörung endet. Die eindrucksvollen Bilder sind in Schabtechnik auf Glas entstanden. In der Anordnung erinnern sie an einen Comic, wenn sie von der Totalen (Doppelseite) zu Bildabfolgen in Panels wechseln. Zusammen mit einem Reichtum an Einzelheiten entsteht eine einzigartige Symbiose von Text und Bild. Katharina Siegenthaler

Titel: Sohn des Himmels
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-382-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Mythen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Sohn des Himmels
Im Palast des Himmels leben Prinzessin Xian-Zi und ihr Vater, der Jade-Kaiser. Seit Langem träumt sie vom Leben auf der Erde. Eines Tages beschliesst sie – ohne Erlaubnis des Vaters –, hinunterzusteigen. Berauscht vom Duft der Blumen, den unterschiedlichsten Landschaften und ihren Farben verliebt sie sich in einen jungen Mann, und ein Jahr später erblickt ein Knabe das Licht der Welt. Der Kaiser aber ist ausser sich. Er schickt seine Wächter zur Erde, um Xian-Zi zurückzuholen! Ihr Junge und ihr Geliebter bleiben alleine auf Erden zurück. Ob sie sich jemals wiedersehen werden?
> Die schlicht erzählte Geschichte, die tief in der chinesischen Mythologie verankert ist, bewegt. Grossflächige und wunderschön atmosphärische Tusche-Farb-Zeichnungen fesseln die Betrachtenden sofort und nehmen sie mit in eine Welt zwischen Himmel und Erde voll Liebe, Sehnsucht, Trauer und Schmerz, Mut und Entschlossenheit. Die Geschichte ist für Kinder gut nachvollziehbar und regt zu weiteren Diskussionen an. Claudia Schranz

Titel: Fabel Wesen
Kollation: A. d. Engl., Spiralheftung, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Laurence King Verlag, 2019
ISBN: 978-3-96244-087-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Mythen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2019
Fabel Wesen Ein fantastisches Klappbuch mit verblüffenden Wesen
Magische Zauberwesen mit kräftigen Flügeln, mythische Wesen, die Glück und Wohlstand bringen, legendäre Ungeheuer mit bunt gefärbten Federn: Hinterteile und Köpfe lassen sich unabhängig voneinander bewegen, so dass aus dem Zer-berus, dem Tier mit drei Hundeköpfen, schnell ein Zer-horn wird, sobald man seinen Schwanz aus Schlangen mit dem Kopf des Einhorns kombiniert.
> Eine vergnügliche Spielerei, bei der sich sogar der Text dem jeweils neu kreierten Wesen anpasst. So werden aus gut 30 Wesen, die allesamt diversen Mythologien entstammen (Inuit, Aborigines, Azteken, Persien), durch reges Vor- und Zurückblättern bis zu 900 neue Tiere. Eine detailreiche, kunstvolle Farbexplosion eines preisgekrönten Autorinnenduos, das u. a. bekannt ist für grosse, verschachtelte Wandgemälde und filigrane Tintenzeichnungen in Ausmalbüchern. Mythisch, atemberaubend, fabelhaft! Sandra Dettwyler

Titel: Die zweite Arche
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2019
ISBN: 978-3-7152-0761-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Mythen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Die zweite Arche
Alef hat Noahs Arche verpasst. Aber er ist nicht der Einzige, auch zahlreiche Fabelwesen haben die Arche nicht mehr erreicht. Ein Einhorn, ein Drache, ein Pegasus, eine Sphinx, ein Vogel Greif und zwei Zentauren stehen ratlos im strömenden Regen am Strand. Da beschliesst Alef, eine zweite Arche zu bauen. Alle helfen mit, so gut sie können. Die Fahrt dauert lange. Schliesslich landet die Arche sanft mitten in einer Stadt. Die Fabelwesen zerstreuen sich in alle Richtungen und werden nur noch selten gesehen. Alef geht zu den Menschen und lebt glücklich unter ihnen.
> Diese fabelhafte Erzählung ist eine Erweiterung der Geschichte der Arche Noah; kann aber auch ohne Kenntnis davon verstanden werden. Hannes Binders Illustrationen in Schabkartontechnik sind sehr eindrücklich; Wasser und Wolken wirken beinah lebendig. Die kolorierten Bilder sind auf schwarzem Hintergrund gedruckt. Dadurch kommt das stürmische Wetter noch stärker zur Geltung. Ein Buch, das die Fantasie wunderbar anregt. Karin Böjte

Titel: Wings of Olympus – Die Pferde des Himmels
Reihe: Wings of Olympus 1
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 218 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0163-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Mythen, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Wings of Olympus – Die Pferde des Himmels
Pippa, das Waisenmädchen, arbeitet für dreimal nichts bei einer reichen Familie am Fusse des Olymps. Ihr wahres Zuhause sind der dazugehörige Stall und die Pferde. In einer Gewitternacht glaubt sie ein geflügeltes Pferd am Himmel zu sehen, und sie begegnet einer alten Bardin, die von einer geheimnisvollen Geschichte erzählt. Pippa kann sich keinen Reim darauf machen, denn noch weiss sie nicht, dass Aphrodite sie als Reiterin für ihr Pferd Zephyr ausgewählt hat. Sie soll mit ihm das 25. Rennen auf dem Olymp gewinnen. Eine schwierige und gefährliche Aufgabe ...
> In dieser Geschichte lernt man unter anderen die schicksalspinnenden Moiren, den sagenumwobenen Nikomedes und einen zornigen Zeus kennen. Mittendrin die hilfsbereite, ehrliche Pippa, die das Geheimnis um ihre Eltern doch noch nicht lüften kann. Alle 12 geflügelten Himmels-Pferde sind mit Widerristhöhe und Flügelspannweite im Anhang vorgestellt. Ein hübsch bebilderter Mix aus griechischer Mythologie und Pferde-Fantasy. Katharina Siegenthaler