Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: La Bohème
Kollation: Geb., farb. illustr., 28 S., inkl. 1 CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2018
ISBN: 978-3-219-11767-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik, Theater
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2019
La Bohème Die Oper von Giacomo Puccini
Donasino, ein kleines, musikalisches Eselchen aus dem Wanderzirkus, wird für die Aufführungen von "La Bohème" engagiert, um den Wagen des Spielzeugverkäufers Parpignol über die Bühne zu ziehen. "Bohème" bedeutet auf Deutsch "böhmisch", womit ursprünglich die talentierten, aber mittellosen Musiker und Künstler aus Böhmen gemeint sind. Als der Eselsführer einmal krank ist, darf ein kleiner Junge seinen Freund Donasino über die Bühne führen. Als Dank erhält er eine Eintrittskarte für die Oper geschenkt. Zusammen mit ihm können nun die Betrachtenden die ganze Oper um diese brotlosen Künstler im Paris des 19. Jahrhunderts aus der ersten Reihe miterleben.
> Gefällige Illustrationen in warmen Aquarellfarben und der lustige Esel Donasino als Sympathieträger helfen, Kindern die Geschichte dieser tragischen Oper mit traurigem Ende zu vermitteln. Auf der dazugehörigen CD liest R. Herfurtner mit angenehmer Stimme den Inhalt des Buches vor; dazwischen sind die musikalischen Höhepunkte aus der Oper zu hören. Ruth Fahm

Titel: Borderland
Kollation: Geb., 271 S.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2018
ISBN: 978-3-7373-5132-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Musik, Tod
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 07.09.2018
Borderland
Seit dem Tod von Vincents (16) Vater ist seine Mutter in eine tiefe Depression gefallen. Lange versucht der Junge tapfer, für sie beide zu sorgen. Nach einem Selbstmordversuch liegt die Mutter jedoch tagelang im Koma. Für Vincent ist das einerseits eine Erleichterung, andererseits weiss er nicht, wie sein Leben weitergehen wird. Da trifft er Jane, die sich als sein Schutzengel entpuppt und ihn ermuntert, sich dem Leben, den Freunden und vor allem seiner Leidenschaft, der Musik, zu öffnen.
> Gegenwart und Vergangenheit, Traum und Wirklichkeit, echte Menschen und eingebildete kommen in dieser Geschichte vor. Für die Lesenden ist es nicht leicht herauszufinden, auf welcher Ebene das Geschehen gerade spielt. Vincents Probleme und seine Art zu leben scheinen für einen Jugendlichen zu kompliziert und bieten zu wenig Möglichkeit zur Identifikation, so dass es schwierig ist, wirklich mitzufühlen und ganz in die Geschichte einzutauchen. Monika Fuhrer

Titel: Playlist meiner miesen Entscheidungen
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 349 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2017
ISBN: 978-3-423-74022-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Musik, Pubertät
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Playlist meiner miesen Entscheidungen
Mit sechzehn Jahren muss man vieles entscheiden. Austin scheint ein grosses Talent dafür zu haben, die falschen Entscheidungen zu treffen. So fliegt er fast von der Schule, verpasst die Feriennachhilfe und verkracht sich mit dem Freund seiner Mutter. Wirklich interessiert ist er nur an Mädchen und Musik. Er spielt und textet Lieder und möchte später mal beruflich mit Musik zu tun haben. Eines Tages steht sein Idol, der bekannte Sänger und Songwriter Shane Tyler, vor der Haustür. Austin kann sein Glück nicht fassen, erst recht nicht, als seine Mutter ihm eröffnet, dass der Star sein tot geglaubter Vater ist.
> Zu Beginn der Geschichte ist es nicht ganz einfach, die Reaktionen von Austin zu verstehen; er steht sich oft selbst im Weg. Doch mit jeder falschen Entscheidung lernt er dazu. Das macht ihn stärker und für den Leser authentischer. Passende englische Songtexte leiten die einzelnen Kapitel dieser witzigen und doch ernsten Story ein. Rita Racheter

Titel: Auf Mozarts Spuren
Kollation: A. d. Französ., geb., unpag., Soundbuch
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2017
ISBN: 978-3-7373-5482-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Musik
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Auf Mozarts Spuren
Pippo (der Hund) wohnt in Paris und hat sich mit seinem Freund Mitzie (dem Hasen) verabredet. Während er wartet, spielt er Klavier. Als Mitzie kommt, machen sie gemeinsam Musik und hören dann, zu laut, eine Platte von Mozart. Dies stört den Nachbarn so, dass er sich beschwert. Also gehen die beiden hinaus in die Stadt, wo gerade ein Musikfestival stattfindet und sie überall Stücke von Mozart hören.
> Eine sehr ansprechend aufgemachte Annäherung an Mozart für Kleine. Die Kulisse von Paris ist in gedämpften Farben gehalten. Darin bewegen sich ausschliesslich vermenschlichte Tiere unterschiedlichster Arten. Sie laden ein, etwas länger auf einer Seite zu verweilen und zu schauen, was sie alles tun. 11 kurze Mozartmelodien und 5 Geräusche können mittels Knopfdruck gehört werden. Die Geschichte der zwei Freunde und deren Begegnung mit der Musik wird in klaren Sätzen erzählt. Sie ist einfach und stellt einen wichtigen Rahmen für die Ebenen Handlung, Bild und Ton dar. Sinnlich und sinnesanregend. Karin Schmid

Titel: Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2015
ISBN: 978-3-314-10305-6
Kategorie:
Schlagwort: Musik
Alter:
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Da ist heute ein kleiner schwarzer Fleck auf der Sonne
Ein Buch nach einem Popsong? Wer dieses nüchterne Bilderbuch anschaut, denkt eher an Grafisches. Und wirklich, der Illustrator versucht, mit seinen Bildern etwas Unfassbares, etwas sehr Abstraktes, kaum Mitteilbares zu fassen – den Schmerz. Dies tut er für seinen kranken Sohn Malo, welcher in Anlehnung an den Song von Police sagt: "Ich bin der König der Schmerzen." Die Metaphern, welche allesamt aus dem Lied stammen und nur zum Teil anschaulich, vielmehr poetisch sind, werden fast schon schmerzhaft klar verbildlicht.
> Die Reduktion auf klare Farben und Dreiecke macht das Thema "Schmerz" auf einer visuell sinnlichen und intuitiven Ebene für alle nachvollziehbar, denn im Grossen oder Kleinen hat ihn schon jeder mal erfahren. Daraus ist ein wertvolles Buch über etwas Unschönes im Leben geworden. Ein Buch für alle – und für The Police-Veteranen. Carolina Luisio

Titel: Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Audio-CD
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2016
ISBN: 978-3-7373-5010-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen Ein Bilderbuch mit Liedern und CD
Die Kuh Lieselotte wird 10 Jahre alt. Zu diesem Anlass präsentiert der Verlag ein Musical mit einem weiteren Abenteuer auf dem Bauernhof. In dieser Folge wird Lieselotte von der Bäuerin fälschlicherweise beschuldigt, einen Apfelkuchen gemopst zu haben, der für das Sommerfest geplant war. Das würde sie doch niemals tun! Um den Täter auf frischer Tat zu ertappen, legt sich Lieselotte nachts auf die Lauer.
> Die Texte zu den Bildern sowie die Lieder gibt es in schriftlicher Form im Buch und auch auf einer mitgeführten CD zu entdecken. Dies erlaubt, die Geschichte nicht nur vorgelesen zu bekommen, sondern auch als Hörbuch auf sich wirken zu lassen. Die wie gewohnt mit witzigen Details angereicherten Bilder, die vielfältige Stimme des Hörbuchsprechers Bernd Kohlhepp und die mitreissende Musik der Bananafishbones lassen den Hörer in die Lieselotte-Welt eintauchen. Nicht nur für verregnete Nachmittage empfohlen. Tanja Raemy

Titel: Professor Dur und die Notendetektive - Mozart: Die Zauberflöte
Reihe: Professor Dur und die Notendetektive
Kollation: CD. Lesung, ca. 76 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2016
ISBN: 978-3-7313-1122-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Professor Dur und die Notendetektive - Mozart: Die Zauberflöte
Standhaft, duldsam und verschwiegen müssen die Opernhelden Tamino und Papageno sein, um eine Frau zu bekommen. Dies schreibt ihnen der Fürst Sarastro, der oberste Herr der Eingeweihten, vor. Genau die gleichen Bedingungen stellt nun Professor Dur den Geschwistern Lasse und Lotte und seiner sprechenden Ratte Rigoletto für eine Zeitreise. Er schickt sie zu den Proben zur Uraufführung der Zauberflöte in Wien am 30. September 1791. Mit dem magischen Flügel reisen die drei in die Vergangenheit. Sie landen mitten im Orchestergraben. Mozart übt mit seinem Ensemble.
> Als Gesamtes eine wunderbare Art, Kindern Sachwissen zu vermitteln. Professor Dur und seine Ratte erzählen Lasse und Lotte viel über Mozart und dessen Zauberflöte. Durch die Zeitreise erwacht das Erzählte quasi zum Leben. Dazu kommen die Musik als sinnliche Komponente und die Stimme von Matthias Haase. Diese hat einen dezenten Erzählton voller Vitalität und Abenteuerlust und erschafft einen vorwitzig-hellklingenden Rigoletto. Karin Schmid

Titel: Die Mondscheinsonate
Reihe: Musikalisches Bilderbuch mit CD
Kollation: Geb., farb. illustr., 30 S., inkl. CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11690-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.09.2016
Die Mondscheinsonate Eine Geschichte zur Klaviersonate von Ludwig van Beethoven
In einer Vollmondnacht treffen sich verschiedene Tiere zum grossen Frühlingsfest am See: Schnecken, Mäuse, Grashüpfer, Käfer und Libellen. Ein Käfer mit Zylinder beglückt das Publikum mit seinem Klavierspiel, während Nachtfalter in Blattgondeln über den See gleiten und Elfen tanzend über das Wasser schweben. Glühwürmchen sorgen für die Beleuchtung.
> Ludwig van Beethoven komponierte die Mondscheinsonate während eines Aufenthaltes bei Freunden auf dem Land. Die Geschichte zu dieser berühmten Klaviersonate wird im Buch und auf der CD mit viel Sprachwitz sowie einigen Erklärungen zu musikalischen Begriffen (z.B. Triolen, Arpeggios, legato) erzählt. Nach jedem Textabschnitt erklingt die passende Musik. Die zauberhaften Illustrationen der tanzenden Elfen, Insekten und anderen kleinen Tiere erinnern stark an Figuren von Ernst Kreidolf. Gut geeignet als Einführung in die klassische Musik. In der Reihe „Musikalische Bilderbücher“ werden weitere grosse Kompositionen vorgestellt. Madeleine Steiner

Titel: Der Feuervogel
Kollation: Geb., farb. illustr., 28 S., inkl. 1 CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11677-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Musik, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2016
Der Feuervogel Das Ballett nach Igor Strawinsky
Der junge Prinz Iwan weiss, dass eine einzige magische Feder des Feuervogels ihm Glück, Ruhm und Macht verleihen würde. Darum macht er sich auf die Jagd nach dem Vogel. Mit etwas Glück fängt er ihn. Der Vogel bittet um seine Freiheit und gibt ihm als Dank eine Feder. Da entdeckt Iwan in einem Park dreizehn junge Mädchen, die von einem bösen Zauberer gefangen gehalten werden. In die schönste unter ihnen verliebt er sich sofort. Doch die Dämonen des Zauberers wollen ihn töten. Ob ihm wohl die Feder des Feuervogels helfen wird?
> Das berühmte Ballett von Igor Strawinsky erzählt das alte russische Märchen vom zauberhaften Feuervogel. Zu jeder Seite des Bilderbuchs passt ein Track auf der CD. Strawinskys Musik ist so dramatisch und lebhaft komponiert, dass man sich das Märchen bildhaft vorstellen kann. So beginnt z. B. der Auftritt des Feuervogels mit mysteriösen, sanften Klängen, Paukenschläge und Trommelwirbel folgen und verkünden die Gefangenschaft des Zaubervogels. Maria Trifonov

Titel: Peter und der Wolf in Hollywood
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Giants Are Small LP, 2016
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Musik, Klassiker
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.05.2016
Peter und der Wolf in Hollywood
Eine actiongeladene Rahmenhandlung versetzt die altbekannte Geschichte von Peter und dem Wolf ins heutige Los Angeles: Der junge Peter zieht nach dem Tod seiner Eltern von Russland zu seinem Grossvater nach Hollywood. Ausgerechnet an Peters Geburtstag entkommt ein gefährlicher Wolf aus dem Zoo und versetzt ganz L. A. in Angst und Schrecken. Eine spannende Jagd beginnt, bei der Peter ein selbstgebastelter Roboter und seine tierischen Freunde zur Seite stehen. Insgesamt dauert die aufwendig und sorgfältig produzierte App, die von Sergej Prokofjews Musik und Campinos Sprecherleistung getragen wird, knappe 50 Minuten. Die filmisch erzählende moderne Version der klassischen Geschichte ist mit kleinen Spielen und Interaktionsmöglichkeiten angereichert. Sie eignet sich für eine erste Begegnung oder auch ein Wiedersehen mit Peter und dem Wolf – nicht zuletzt dank der vom Bundesjugendorchester unter der Leitung von Alexander Shelley eingespielten Musik. Marlene Zöhrer