Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 21
Titel: Haie – Die perfekten Jäger
Reihe: SJW 2542
Kollation: Broschur, farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2017
ISBN: 978-3-7269-0092-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fische, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2017
Haie – Die perfekten Jäger
Haie gelten als böse und gefährlich. Dass sie bereits viel länger existieren als wir Menschen, über 7 Sinne verfügen und für das Leben im Meer perfekt ausgestattet sind, ist weniger bekannt und wird in diesem SJW-Heft anschaulich erklärt. Haie sind mit Rochen verwandt und gehören zu den Knorpelfischen. Während Knochenfische nur eine einzige sichtbare Kiemenplatte besitzen, finden sich bei den Haien deren fünf bis sieben. Die Körperformen hängen vom Lebensraum und dem Jagdverhalten ab. Haie, die am Meeresboden leben, müssen nicht gleich schnell und ausdauernd schwimmen können wie Blauhaie, die im offenen Ozean leben.
> Neun Fragen wie „Warum haben Haie verschiedene Flossen?“ werden anhand von Texten, Illustrationen und Grafiken auf je einer Doppelseite erklärt und beantwortet. Der zweite Teil widmet sich den hochentwickelten Sinnesorganen. Das Heft ist attraktiv gestaltet und enthält zahlreiche wertvolle Informationen über diese interessanten Jäger der Meere. Madeleine Steiner

Titel: Fabelhaftes Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2017
ISBN: 978-3-7074-5186-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Meer
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
Fabelhaftes Meer
Sehnsuchtsort Meer: zeitlos, faszinierend, tosend oder still. "Das Meer ist eine Schatztruhe, voll mit Träumen." Treibgut wird angeschwemmt. Eine Flaschenpost mit geheimen Gedanken wird auf die Reise geschickt. Möwen und Küstenvögel kreischen, johlen und jauchzen. Ein U-Boot taucht ab. So werden Fische und Unterwasserlebewesen sichtbar. Zudem gibt es da noch das Teatro Mare oder die Regatta der Träumer, an der sich fantasievolle Wesen eine Wettfahrt liefern.
> Willy Puchners Leidenschaft für Merkwürdigkeiten und Illusionen zeigt sich auch im neusten Buch des Künstlers. Er stellt dabei real Dargestelltes einem Panoptikum von erdachten Fabelwesen gegenüber, die man hie und da, teils leicht modifiziert, aus früheren Werken kennt. Jede Seite überrascht mit grafisch unterschiedlich gestalteten Details und ist angereichert mit poetischen Texten, einem Aufruf für den behutsamen Umgang mit dem Ökosystem Meer, Zitaten und bildenden Benennungen. Ein fabelhaft verzaubertes Bilderbuch für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Meer
Reihe: Was ist was junior 17
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., 21 S., mit Entdeckerklappen
Verlag, Jahr: Tessloff, 2017
ISBN: 978-3-7886-2219-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Das Meer Spannendes Entdeckerwissen rund um das Meer!
Das Meer – Kraftort, Sehnsuchtsort und Urlaubsziel für viele. Am Meer kann man surfen, baden, tauchen, am Strand Sandburgen bauen, nichts tun und unter dem Sonnenschirm träumen. Aber das Meer bietet noch viel mehr als das: Es ist gross, weit, schön und gefährlich, es ist bewohnt von vielen Fischen, fantastischen Tieren und bewachsen mit bunten, fremdartigen Pflanzen.
> Auf zehn Doppelseiten erfährt man viel Wissenswertes über die Ozeane, ihre Küsten, Unterwasserflora und -fauna. Das Buch ist durchgehend farbig illustriert. Angereichert ist der informative Text mit vielen Fragen, Rätseln und Klappen, die die Neugierde der Kinder wecken. Themen wie die Nutzung der Meere durch den Menschen und Gedanken zum Umweltschutz werden nicht ausgeschlossen. Alles in allem ein solider Titel aus der Reihe „Was ist Was“ Junior. Silvia Kaeser

Titel: Der kleine Schweinswal und das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5905-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Wale
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Der kleine Schweinswal und das Meer
Ein junges Schweinswalweibchen schwimmt mit ihrer Weibchengruppe an der Küste von Sylt entlang. Verlockende Klicklaute führen es aufs Meer hinaus: Ein Männchen umwirbt das Weibchen, und bald finden die beiden Gefallen aneinander. Zehn Monate später bringt das Weibchen im Schutz der Gruppe ihr Kalb zur Welt. Gleich nach der Geburt schwimmt das Jungtier an die Wasseroberfläche, öffnet sein Blasloch und atmet erstmals in seinem Leben aus und ein. Die Walmilch schmeckt leicht salzig nach Fisch. Der kleine Schweinswal wird sich in Norwegen einer weiteren Gruppe anschliessen und zur Paarung wieder Richtung Sylt schwimmen.
> Das lehr- und faktenreiche Sachbilderbuch gibt faszinierende Einblicke in das Leben dieser kleinsten Wal-Spezies: von der Geburt über das soziale Verhalten bis zur Paarung. Die detailreichen, naturalistischen Illustrationen runden das Ganze zu einem empfehlenswerten Titel ab. Sabine Wewerka

Titel: Grosser kleiner Pottwal
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-277-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Grosser kleiner Pottwal
Im grossen, weiten Meer schwimmt der kleine Pottwal neben seinen Eltern. Er blickt in die dunkle Tiefe. Was da wohl ist? Etwas Seltsames, etwas Grosses, etwas Geheimnisvolles, etwas … Trotz des Verbots seines Vaters taucht er in die Tiefe – mutig und neugierig will er sie erkunden. Aufregend ist es allemal. So begegnet der kleine Pottwal kleinen Fischen, die vor ihm Angst haben, weil er so gross ist. Oder er trifft eine Putzergarnele und befreit sie aus dem Maul des Kabeljaus. So weit taucht er in die dunkle Tiefe, bis ihm beinahe die Luft ausgeht. Gott sei Dank kommt ihm sein neuer Freund, der grosse Kabeljau, zu Hilfe.
> Die Geschichte vom kleinen Pottwal, der in den Augen der anderen Meeresbewohner so gross ist, wird mit viel Sensibilität erzählt. Mutig sein und Erfahrungen sammeln in einer Welt voller Gefahren und doch darauf zählen können, dass man im Familienverband gut aufgehoben ist und sich auf seine Freunde verlassen kann: Davon handelt dieses liebevolle Bilderbuch für alle Kinder. Silvia Kaeser

Titel: Hai Ahoi!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 37 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2017
ISBN: 978-3-95728-024-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Fische, Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Hai Ahoi! Alles vom Ammenhai bis Zebrahai
Was sind Haie? Wie viele Arten existieren und wodurch unterscheiden sie sich? Was macht die Haie zu Meisterjägern? Wie gefährlich sind sie für uns – und wir für sie? Es gibt Haiarten, die aus dem Ei schlüpfen, und solche, die lebend geboren werden – und sogar Mischformen. Die kleinsten sind gerade mal so gross wie ein Bleistift – die grössten bis 20 Meter lang! Seit über 420 Millionen Jahren gibt es diese faszinierenden Wesen, von denen manche bis zu 30‘000 Zähne in ihrem Leben verbrauchen.
> Als Erstes fallen die wunderbaren Illustrationen auf, die die Tiere präzise und detailliert wiedergeben und sich gleichzeitig zu einem harmonischen, ruhigen Ganzen zusammenfügen: keine Effekthascherei, und doch kraftvoll und respekteinflössend. Jede Doppelseite widmet sich einem Thema: Körperbau, Sozialleben, Rekorde, Giganten und Zwerge etc. Die kurz gehaltenen Textstellen vermitteln leicht verständliches, fundiertes Wissen. Äusserst spannend aufgemacht und ein Schatz in interessierten Händen! Sabine Wewerka

Titel: Fisch entwischt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Loewe, 2016
ISBN: 978-3-7855-8449-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Tierverhalten
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Fisch entwischt
Die Pinguine sind hungrig. Piep und Patsch machen sich daher auf Nahrungssuche. "Platsch! Blubber! Zisch!", bald verfolgen sie einen kleinen Fisch. Die Jagd geht durchs Schiffswrack und vorbei am Tintenfisch. Doch auf einmal erwartet sie etwas ganz Überraschendes ...
> Bildaufbau und Komposition sind in diesem Bilderbuch gelungen. Gucklöcher, ausgestanzte Formen und Ausklappseiten sind harmonisch in die blau-grünen Unterwasserwelten eingefügt und wecken die Entdeckerfreude. Schwachpunkt des Buches sind jedoch Text und Sprache. Verkürzte Wortformen (auf'm Tisch) sollen dem Ganzen wohl einen dichterischen Anstrich geben oder umgangssprachliche Redewendungen abbilden. Doch es sind weder ein konsequentes Reimschema (Übersetzung?) noch einnehmende Dialoge auszumachen. Die Ausrufe der Pinguine sind in Sprechblasen festgehalten. Dadurch geht der begleitende, kurze Text, der teilweise auch gestaltendes Element ist, fast etwas verloren. Schade, dass Bild und Text derart auseinanderklaffen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Erforsche das Meer
Kollation: Geb., farb. illustr., 156 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2016
ISBN: 978-3-407-82130-0
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2016
Erforsche das Meer Kinder entdecken Küsten und Meere
Geheimnisvolle Fundstücke am Strand entdecken, den Wellen bei ihrem Spiel zuschauen, Forschen im Mini-Aquarium ... das Meer reizt zu allerlei Naturbeobachtungen. Wie entstehen Sandschichten? Warum verkümmern Süsswasserpflanzen im Salzwasser? Wie verändert das Meer unser Klima? Unsere Küstengebiete und Meere werfen viele spannende Fragen auf – die Antworten finden sich in diesem Entdecker- und Forscherbuch für Kinder und ihre Begleiter.
> Unterteilt in drei Kapitel werden die Küsten Europas vorgestellt, Experimente rund ums Meer angeregt und Wissensfragen beantwortet. Mit einer ausgewogenen Mischung aus Fotoelementen und bunt hinterlegten Textfeldern werden wissenschaftliche Fakten vermittelt. Alle bedeutenden Fachbegriffe, die man kennen muss, um als Meeresexperte durchzugehen, werden im Anhang in einem Meeres-ABC erklärt. Symbole helfen bei der Navigation. Experteninterviews und Kinderporträts ergänzen dieses niveauvolle Sach- und Mitmachbuch. Ein idealer Begleiter für Ferien am Meer. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein kleines Meer
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-79597-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Tiere
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2015
Mein kleines Meer
Gemütlich liegt der Seehund auf der Sandbank am Meer und sonnt sich. Zusammen mit dem Krebs und der Möwe führt er durchs Pappbilderbuch und zeigt die Wasservögel, die am Strand leben, und die Kleinlebewesen des Wattmeeres. Die drei stellen einige Nordseefische, die Krabben und den Hummer, den Seestern und die Quallen vor. Und wo wachsen das Seegras und die Braunalge? Auch diese Fragen kann man nach der Durchsicht des neusten Bilderbuches aus der Naturbuch-Reihe von Katrin Wiehle beantworten.
> Das Spezielle dieses Sachbilderbuches für die Kleinsten ist die Machart. Es ist hergestellt aus unbehandeltem Recycling-Karton und bedruckt mit erdigen, pflanzlichen Ökofarben. Die Pappseiten zeigen ihre naturbelassene Oberfläche und ermöglichen so ein besonderes haptisches Erlebnis. Die Tiere werden in natürlicher Umgebung gezeigt und sind mit Grossbuchstaben beschriftet. Das schöne Naturbuch, in dem man auch noch sieht, wie das Meer kommt und geht, besticht durch seine Einfachheit. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Meer hat keinen Rand
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2015
ISBN: 978-3-219-11636-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 28.04.2015
Das Meer hat keinen Rand
Anna wohnt seit Neustem am Meer. Im Meer schwimmen mag sie aber nicht, obwohl sie es könnte. Denn das Meer hat keinen Rand. Viel lieber baut das kleine Mädchen Sandburgen und schaut den andern Kindern beim Plantschen zu. Wenn da nur nicht dieser Traum vom Tauchen wäre ...
> Die Textfelder in weisser Schrift sind harmonisch in die unterschiedlich strukturierten Bilder integriert. Die dynamischen Wasserillustrationen wirken leicht und durchlässig. Die Figuren der Künstlerin sind ausgeschnitten und aufgeklebt und sorgfältig arrangiert. Anna erscheint mit ihrem überformatigen Kopf, den roten Wangen und den weit auseinanderstehenden Augen liebenswert. Schade, dass das schön aufgemachte Buch dennoch Bedenken auslöst. Dann nämlich, wenn Anna auf dem letzten Bild unbeaufsichtigt ins Wasser springt und eine Schwimmhilfe mithat, die im Meer absolut keine Sicherheit bietet. Diese Darstellung verstösst gegen jede Baderegel. Es ist zu hoffen, dass das gezeigte Verhalten keine Nachahmer findet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Jonas, der mechanische Hai
Kollation: A. d. Französ., geb., s.w. illustr., 108 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2015
ISBN: 978-3-942787-58-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.04.2015
Jonas, der mechanische Hai
Heimlich beschliessen Jonas' Freunde dessen Flucht aus dem Freizeitpark, um ihn vor dem Verschrotten zu bewahren. Krokzilla gelingt es letztendlich, den mechanischen Hai ins Meer zu bringen. Hier rettet Jonas dem Pinguin Loopy das Leben. Loopy konnte sich selbst aus der Gefangenschaft in einem Ozeanpark befreien und will nun zurück in die Antarktis. Unterwegs löst das Auftauchen von Jonas an der Küste in einem Badeort eine wilde Hetzjagd auf den vermeintlich gefährlichen, geschäftsschädigenden Hai aus.
> Gemeinsam mit den Protagonisten tauchen die Lesenden in die aufregende Unterwasserwelt ein. Unterhaltsam und witzig wird auf die Verschmutzung der Meere und die Ausrottung der Meeresbewohner hingewiesen. Ebenso bezieht sich das Buch auf bekannte Gruselfilme Hollywoods, deren Hauptdarsteller in den ausdrucksstarken, detaillierten Zeichnungen von Paul Mager wiederauferstehen. Hervorragend begleiten seine Illustrationen die Geschichte über die intensive Freundschaft von Jonas und Loopy. Martina Friedrich

Titel: Das blaue Herz des Planeten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2015
ISBN: 978-3-7725-2635-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Biografisches
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2015
Das blaue Herz des Planeten Die Geschichte einer Meeresforscherin: Sylvia Earle
Nie hätte Sylvia Earle gedacht, dass sich auch unter Wasser eine weitere, unendliche Welt befindet. Mit Schwimmbrille und Schnorchel erkundet sie diese zuerst im Golf von Mexiko und arbeitet später als Biologin in einem Unterwasserlabor, erkundet Korallenriffe oder bewundert in einem Panzertauchanzug, in 400 Metern Tiefe, die leuchtenden Triebe der Bambus-Korallenwäldchen.
> Ein wunderbares Sachbilderbuch, das davon erzählt, wie aus einem neugierigen Mädchen eine weltbekannte Biologin wurde. Die wunderschönen, in Aquarelltechnik gemalten Bilder der Unterwasserwelt passen ausgezeichnet dazu. Ohne Effekthascherei sind Tauchausrüstung und Grössenverhältnisse von Mensch und Tier in Szene gesetzt. Beim Betrachten der Bilder glaubt man die Luftblasen des Atemreglers der im Wasser schwebenden Biologin blubbern zu hören. Trotz eindringlichem Hinweis auf den Meeresschutz im Nachwort ist es ein poetisches Plädoyer für unsere Lebensgrundlage und richtet sich an Kinder und ihre Eltern. Katharina Siegenthaler

Titel: Emily, der Wind und die Wellen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jumbo, 2015
ISBN: 978-3-8337-3387-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Meer, Wetter
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.04.2015
Emily, der Wind und die Wellen
Emily mag es, am Meer zu spielen. Sie sammelt Muscheln, hört dem Wellenrauschen zu und guckt den Wolken nach. Ob die Schafe und Kühe, die auf dem Deich grasen, das Meer auch kennen? Eines Tages bricht ein fürchterlicher Sturm los. Als es gefährlich wird, bietet ein Seemann dem Mädchen Schutz in seinem Leuchtturm und erklärt ihm, wie Unwetter entstehen und wie sich die Menschen davor schützen.
> Die Bilder erzählen aus unterschiedlichen Blickwinkeln, wie sich das ruhige Meer in eine zerstörerische Wassermasse verwandelt. Die Gegensätze sind eindrücklich dargestellt. Während Emily noch den Drachen steigen lässt, türmen sich dunkle Wolken auf. Später trinkt sie im Leuchtturm Tee, während draussen die Wellen über den Spielplatz peitschen. Auf den letzten Seiten wird erklärt, wie aus der Anziehungskraft von Sonne, Mond und Erde eine Springflut entsteht. So erfahren schon jüngere Kinder von den Gesetzmässigkeiten der Natur. Monika Aeschlimann

Titel: Grosse Meerestiere zum Staunen
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2015
ISBN: 978-3-8310-2714-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.03.2015
Grosse Meerestiere zum Staunen
Was haben der weisse Hai, das Walross und die gelbe Haarqualle gemeinsam? Sie gehören alle zu den ganz Grossen unter den Meeresbewohnern. Doch wie und wo leben diese Tiere, was steht auf ihrem Speiseplan und was gibt es sonst noch Interessantes über sie zu berichten? Auf grossformatigen Doppelseiten werden die wichtigsten Fragen zu sieben Giganten des Meeres beantwortet.
> Das Besondere an diesem Buch sind Ausklappelemente, welche die Tiere fotorealistisch und vergrössert in ihrer natürlichen Umgebung zeigen. Dadurch können die Betrachtenden den Meerestieren sehr nahe kommen. Es ist beeindruckend, einem 70 cm langen Riesenkalmar oder einem 60 cm grossen Walhai gegenüberzustehen und alle Details zu sehen. Die Seiten des Buches sind aus Pappkarton und stabil genug, um vielmaliges Auf- und Zuklappen zu überstehen. Das Textlayout erinnert an eine Pinnwand. Steckbriefartige Fakten und Vergleiche in unterschiedlicher Schriftgrösse animieren zusätzlich zur Auseinandersetzung mit den Tieren. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: GeoMini-Ozeane
Autor: -
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: Gruner und Jahr, 2012
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2014
GeoMini-Ozeane
Kreative und technisch wie visuell hervorragend umgesetzte Wissensvermittlung bieten die Apps der Reihe GeoMini. Mit „Ozeane“ beispielsweise können junge Entdecker in die Unterwasserwelt abtauchen: Zwischen Korallen und Anemonen erwarten sie dort fundierte und humorvoll aufbereitete Erklärbeiträge zu Meeresbewohnern.
> Mit einem Fingertipp lassen sich Infos zu Delphinen, Schildkröten, Clownfischen, Pinguinen und Robben öffnen. Am Ende jedes Beitrags, den man selbstständig lesen oder sich von Grashüpfer Georg vorlesen lassen kann, wird das erworbene Wissen in einem kleinen Quiz abgefragt. Mit den richtigen Antworten können, wie auch in den vier Spielen, Sticker gesammelt werden. Im persönlichen Stickerbuch können im Anschluss an die erfolgreiche Erkundungstour, die Belohnungs-Sticker nach Lust und Laune kombiniert und eigene Wassertiere kreiert werden. Im Logbuch lassen sich die so entstandenen Kollage-Kunstwerke und die Bilder aus dem Malspiel sammeln und ausstellen.Kluge Unterhaltung für Kids mit Forschergeist. Marlene Zöhrer

Titel: Die Grüne Meeresschildkröte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5780-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Meer
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2014
Die Grüne Meeresschildkröte
Kaum ausgeschlüpft, verlässt die kleine Meeresschildkröte ihren sandigen Brutplatz. Ihr Instinkt führt sie zu den Schaumkronen der Brandung, wo ihre Reise im weiten Ozean beginnt. Erst zwanzig Jahre später kehrt das ausgewachsene Tier an seinen Geburtsort zurück. Dort legt es seine Eier und damit beginnt der von der Natur bestimmte Kreislauf von Neuem. Ein Ritual, das sich seit der Zeit der Dinosaurier wiederholt.
> Dezente, erdfarbene Bilder vermitteln einen überschaubaren Eindruck dieser langen Reise. Besonders sticht die Vielfalt der Meeresbewohner heraus, denen die Schildkröte begegnet. Die kuriosen Namen der einzelnen Tiere laden ein, neue Arten wie die Zebra-Seenadel oder den Rotfeuerfisch kennen zu lernen. Die Texte sind einfach zu lesen, aber alles andere als banal. Sachbezogene Fakten harmonieren mit den Bildern auf organische Weise. Ob als Bilderbuch oder Sachbuch betrachtet, ein einfühlsames Porträt der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröte. Marcella Danelli

Titel: Team Triton - Kampf der Giganten
Reihe: Team Triton 1
Kollation: Geb., farb illustr., 142 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2014
ISBN: 978-3-522-18341-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2014
Team Triton - Kampf der Giganten
Jeff ist mit seinen Eltern neu auf der Triton, einer mobilen Unterwasserforschungsstation, eingetroffen. Hier wird in der Schule Wert auf Gruppenarbeit gelegt, und Jeff, Yolande und Till sind "Die Gelben". Die beiden sind an das Leben unter Wasser gewöhnt, während Jeff noch lustlos an einem Seetangschnitzel kaut und sich nach einem Hamburger mit Fritten sehnt. Bereits bei ihrer ersten Team-Aufgabe geraten sie mit ihrem Mini-U-Boot "Manta" in eine prekäre Lage. Als beim Kampf zwischen Pottwal und Riesenkalamar die Triton beschädigt wird, sollen sie zusammen mit ihren Rivalen, den "Blauen", das Leck beheben.
> Die Unterwasserwelt, aus der es kein einfaches Entrinnen gibt, verleiht der Geschichte beklemmende Spannung. Die technischen Ausführungen zur Gerätschaft und deren Handhabung sowie das Konkurrenzgehabe zwischen den Teams werden Jungs ansprechen. Im Anhang finden sich einfache Sachinformationen zur Erforschung der Unterwasserwelt. Band zwei ist schon erschienen. Katharina Siegenthaler

Titel: Pop-Up Ozean
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Pop-Up
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2013
ISBN: 978-3-941087-95-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.10.2013
Pop-Up Ozean
Das zweimastige Segelschiff Oceano sticht endlich in See, doch für einmal nimmt das Leben an Bord nur einen kleinen Teil der Erzählung ein. Vielmehr handelt das Pop-up von einer Expediton in die geheimnisvolle Unterwasserwelt. Was liegt in der Tiefe des Hafenbeckens, wer versteckt sich zwischen den Eisbergen oder im Schiffswrack? Was geschieht bei einem Unwetter und warum taucht die gesamte Besatzung ab, als das Schiff bei einem Atoll lagert?
> Es passiert nicht viel rund um den Segler Oceano, weder über noch unter Wasser. So unspektakulär die Ereignisse, so faszinierend sind dafür die zauberhaften Pop-ups, welche durch die ungewöhnliche Raumgestaltung (ein Viertel über und drei Viertel im Wasser) erahnen lassen, wie unendlich gross und geheimnisvoll die Unterwasserwelt ist. Ein liebeswürdiges Buch, welches durch seine aussergewöhnliche Gestaltung besticht. Kathrin Wyss Engler

Titel: Mein erstes Was lebt an Strand und Küste?
Kollation: Broschur, farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Kosmos, 2013
ISBN: 978-3-440-13613-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Natur, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2013
Mein erstes Was lebt an Strand und Küste? entdecken, erkennen, erleben
Die Küste, der Übergang vom Wasser zum Land, ist ein vielfältiger Lebensraum. Pflanzen und Tiere haben sich hier an karge und üppige Lebensbedingungen angepasst, je nach Stand der Gezeiten. Das kleine Handbuch zeigt und beschreibt die häufigsten Pflanzen und Tiere am Meeresstrand. Besondere Gräser und Blütenpflanzen, Muscheln, Krebse, Würmer, Quallen und Schnecken können damit bestimmt werden, ebenso Vögel. Die Hauptillustrationen sind naturgetreue Zeichnungen. Dazu gehören kurze, sehr informative Texte zu den einzelnen Lebewesen, aber auch zum Lebensraum selber. Ein Wort- und ein Fotoregister finden sich am Schluss. Dieses Handbuch eignet sich für Strandgänger und Ferien am Meer, vorab an der Nordsee. Vor allem für "meerfern" lebende Naturfans ist es hilf- und lehrreich. Ulrich Zwahlen

Titel: Der Leuchtturm unter den Sternen
Kollation: A. d. Schwed., 214 S.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN: 978-3-551-58249-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Historisches, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.01.2013
Der Leuchtturm unter den Sternen
In einem Muschelkästchen bewahrt Blenda all die Briefe an ihren verschwundenen Vater auf. Vor sieben Jahren hat dieser seine Familie in Göteborg zurückgelassen, um in Amerika ein besseres Leben zu beginnen. Während Blenda und ihr Bruder Erik noch immer auf seine Rückkehr hoffen, beschliesst ihre Mutter, mit den Kindern zum autoritären Leuchtturmwärter Nordsten auf eine Schäreninsel zu ziehen. Aber das Leben dort ist noch härter als das zuvor. Nach einem Sturm erreichen vier Schiffbrüchige die Insel. In Blenda wächst die Hoffnung, einer von ihnen könnte ihr Vater sein.
> Dem Autorenehepaar gelingt es ausgezeichnet, die Stimmung in Göteborgs Altstadtviertel Haga um 1917 wiederzugeben. Auch das einsame Leben auf der kleinen, Wind und Wetter ausgesetzten Insel wird eindrücklich beschrieben. Der klare, eindringliche Erzählstil passt zum Ort und zu den Romanfiguren. Zwar sind Gut und Böse etwas gar eindeutig besetzt, doch die abwechselnd ins Zentrum gerückten Hauptpersonen wirken glaubwürdig. Doris Lanz

Titel: Strand & Meeresküste
Reihe: memo. Wissen entdecken
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 72 S., mit Riesenposter
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2012
ISBN: 978-3-8310-2056-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Meer, Natur
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.08.2012
Strand & Meeresküste
Wasser ist für unzählige Lebewesen die Lebensgrundlage. Wer sich nicht in die Tiefe wagt, findet schon an der Meeresküste oder am Strand einen Einblick in diese, für uns verborgene Welt. Dabei gibt es Unterschiede bei Tier- und Pflanzenarten, je nachdem, ob das Wasser warm oder kalt ist und ob sie den Gezeiten standhalten müssen. Doch leider sind die Gewässer der Erde mit ihren Lebensräumen nicht mehr nur unberührt, sondern durch die Nutzung des Menschen bedroht.
> Bereits früher erschien im gleichen Verlag, in der Reihe „sehen, staunen, wissen“, ein Buch gleichen Titels. Inhaltlich ist es ebenfalls identisch, bis auf ein paar neu aufgenommene Themen wie zum Beispiel „Wusstest du das?“ mit erstaunlichen und rekordverdächtigen Fakten, „Schutz unserer Küsten“ mit Internetadressen zum Wattenmeer und Tipps für Museumsbesuche und einem grossen Posterim Anhang. Die Gestaltung des Covers ist ebenfalls neu, die des Inhalts nach bewährtem Muster. Katharina Siegenthaler