Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 148
Titel: Rotkäppchen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag., mit Scherenschnitt-Seiten
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3158-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2019
Rotkäppchen
Rotkäppchen begegnet auf seinem Weg durch den Wald dem Wolf. Dieser schlägt einen Wettlauf zur kranken Grossmutter anstelle des Blumenpflückens vor. Der Rest ist Geschichte.
> Das Märchen wird in einer klaren, einfachen Sprache erzählt. Der Text nimmt wenig Platz ein, der Fokus liegt auf der Gestaltung. Nebst dem wirkungsvoll gestanzten Buchdeckel erwarten einen im Innern sechs kunstvolle, seitengrosse Scherenschnitte. In den modernen Zeichnungen wird mit Blickwinkeln und Grössenverhältnissen gespielt. Das winzige Rotkäppchen, das vom Wolf umkreist wird, wirkt von oben her gesehen noch verlorener. Wie der Wolf Rotkäppchen frisst oder wie der Bauch wieder aufgeschnitten wird, ist nicht direkt dargestellt. Dazu genügt eine Wolfsschnauze als Scherenschnitt vor einem ins Dunkle fallenden Rotkäppchen oder ein Bauchfell inklusive Messer als Scherenschnitt. Und die Häkeldecke über dem Wolf ist so fein aus Papier geschnitten, dass man verzeiht, dass im Text von einem Nachthemd die Rede war. Cornelia Brühlmann

Titel: Der kleine Prinz
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2019
ISBN: 978-3-95854-141-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 26.09.2019
Der kleine Prinz
"Man sieht nur mit dem Herzen gut ..." Wer kennt es nicht, das berühmte Zitat aus Antoine de Saint-Exupérys Werk "Der kleine Prinz". Fast ein jeder ist vertraut mit dem kleinen Kerl, der sich von seiner Rose trennt, um die Welt zu erkunden. Auf seiner Reise besucht er mehrere Himmelskörper mit ihren seltsamen Bewohnern, bis er schliesslich in der Wüste Sahara auf den Piloten trifft.
> Es ist nicht einfach, die tiefsinnige Geschichte des kleinen Prinzen so zu vereinfachen, dass der Reiz des Textes mit seinen Rätseln und Symbolen erhalten bleibt. In der Nacherzählung von Agnès de Lestrade musste einiges an Inhalt geopfert werden, um den Text zu verknappen (z. B. Riesenschlange und Elefant). Auch der Urheber wird nicht genannt. Das Erzählte knüpft wegen vieler abstrakter Wörter kaum an die Erlebnis- und Gedankenwelt kleiner Kinder an. Die argentinische Bilderbuchkünstlerin Valeria Docampo aber hat das Bilderbuch mit ihren sanft getönten, malerischen Bildern richtig schön illustriert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein märchenhaftes Suchbilderbuch
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2019
ISBN: 978-3-907114-03-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Mein märchenhaftes Suchbilderbuch
Hänsel und Gretel fahren mit dem Fahrrad durch den Wald. Dabei übersehen sie eine alte Frau, die sich mit einer Eiswaffel hinter einem Baum versteckt. Ebenso fröhlich läuft Rotkäppchen durch den Wald, um die Grossmutter zu besuchen. Doch warum schaut ein Geisslein sorgenvoll aus der grossen Wanduhr zum Rotkäppchen? Gut versteckt hinter dem Haus der Grossmutter beobachtet der Wolf erwartungsvoll das ahnungslose Mädchen, welches später vom Jäger aus seinem Bauch gerettet wird. Doch mit welchem Ziel eilen die Märchenfiguren durch den Wald? Sie treffen sich alle an der Festtafel des Prinzenpaares.
> Welche Märchen zu erraten sind, verrät die Rückseite des Buches. Auf dem Vorsatzpapier sind die Figuren abgebildet, die im Buch zu finden sind. Dabei sind die Märchenfiguren mit Auto, Fahrrad, Schulbus unterwegs. Zudem haben sich auf den Buchseiten Tiere versteckt, die die Betrachtenden entdecken sollen. Das lebendige Wimmelbuch lädt Erwachsene und Kinder zum vergnüglichen Raten ein. Martina Friedrich

Titel: Rapunzel, lass dein Haar herunter!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2019
ISBN: 978-3-95939-070-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Rapunzel, lass dein Haar herunter!
Es war einmal ein junges Paar, dessen grösster Wunsch ein Kind war. Endlich guter Hoffnung vermochte die Frau ihre Lust auf Rapunzeln, die im verbotenen Garten einer Zauberin wuchsen, kaum noch zu zügeln. Um seine Frau vor Schwermut zu bewahren, stahl ihr Ehemann das Begehrte und entrichtete dafür den Preis der Zauberin.
> Wer kennt es nicht, das berühmte Märchen – spätestens seit Disneys Animationsfilm. Die vorliegende Version stützt das Grimm'sche Original und wird von Francesca Dell`Orto gekonnt in Szene gesetzt. Ihre düster-filigranen Schöpfungen entfalten einen Sog und Charme, dem man sich schwer entziehen kann. Fast fotorealistische Abbildungen vielfältigster Pflanzen und die weiss-grau marmorierten mal bestechend hässlichen, mal edel-anmutigen Gesichter werten die magischen Illlustrationen auf, wie kalligrafische Elemente die Schrift. Ein Märchen für ältere Leser um Habgier und die Wandlung eines mutterbezogenen isolierten Kindes zur selbständigen Frau, die wahre Liebe kennenlernt. Christina Weirich

Titel: Der Märchenatlas
Kollation: A. d. Ital., geb., farb. illustr., 47 S.
Verlag, Jahr: White Star, 2019
ISBN: 978-88-6312-379-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Reisen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 21.06.2019
Der Märchenatlas
Märchen faszinieren nicht nur Kinder, sondern sie können bis ins hohe Alter für viele Menschen vertraute Begleiter sein. Märchen führen mit "Alice" in geheimnisvolle Wunderwelten oder mit "Peter Pan" nach Nimmerland. "Hänsel und Gretel" oder "Schneewittchen" werden als Volksmärchen von Generation zu Generation weitergegeben und bleiben so erhalten.
> Acht willkürlich ausgewählte Märchen aus aller Welt werden in diesem hochwertigen Märchenbilderbuch mit künstlerischem Anspruch frei wiedererzählt. Sprachlich sind sie der heutigen Zeit angepasst. Im Anschluss an den mit Vignetten verzierten Text eines jeden Märchens folgt eine grafisch gestaltete Doppelseite. Mit dieser kann die Geschichte nochmals nacherzählt und erlebbar gemacht werden. Doch durch die stark reduzierte Darstellung der Märcheninhalte und wegen vieler fehlender Details ist es schwierig für Kinder, damit brauchbare Erzählspuren herauszufiltern. Der Märchenatlas ist deshalb nicht zur Ersterfahrung mit einem Märchen geeignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Peer Gynt
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S., inkl. 1 CD
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2019
ISBN: 978-3-219-11800-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Musik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.05.2019
Peer Gynt Die Konzertsuiten von Edvard Grieg zum Schauspiel von Henrik Ibsen
Peer Gynt ist ein Schelm. Erzählt Lügengeschichten, bringt die ganze Dorfgemeinschaft gegen sich auf und beleidigt gar den Bergkönig. Er bereist die Welt, wird reich, sucht das Glück und findet es erst als alter Mann in seiner Heimat, wo Solveig, seine Jugendliebe, ihn bereits erwartet.
> Acht Stücke aus Edvard Griegs Bühnenmusik (inkl. "Morgenstimmung" und "In der Halle des Bergkönigs") werden so aneinandergereiht, dass sie zur Nacherzählung der Geschichte von Peer Gynt passen. Marco Simsa erzählt die Handlung gekürzt mit seiner warmen, angenehmen Stimme und in seinem österreichischen Akzent, gibt Erklärungen zur Musik ab und weist auf Besonderheiten hin. Buch und CD funktionieren unabhängig voneinander, was das norwegische Märchen betrifft. Einige Stellen im Buch wurden von Christian Morgensterns Übersetzung übernommen; illustriert sind sie mit traumhaften Aquarellen von Doris Eisenburger. Sandra Dettwyler

Titel: Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Reihe: Rosa Rosenherz
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-71278-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Rosa Rosenherz – Ein Regenbogenpony für die Prinzessin
Die Herzprinzessin Rosa Rosenherz erhält von Prinzessin Sissi einen Brief mit der dringenden Bitte um ein Pony. Rosa setzt ihre Rosaherzbrille auf und lädt Sissi zu sich ein. Doch weder das alte Gartenpferd aus Holz noch die als Pferd zurechtgeschnittene Hecke können der traurigen Sissi ihren Wunsch erfüllen. Schliesslich ist es Rosas Einhorn „Flöckchen“, das rettend eingreift.
> Die Kulisse in dieser Geschichte besteht aus einem üppig blühenden Schlossgarten mit angrenzender Umgebung, in der die rosarot gekleidete Prinzessin mit ihren „Tier-Freunden“ den Nachmittag verbringt. Pastellene Farbtöne in rosa herrschen vor, dazwischen sind diskret pink glänzende Akzente gesetzt. Alles wirkt flauschig und fluffig. Die beiden Mädchen sind sehr nett miteinander und sie sprechen auch die Sprache der Tiere. Eine Bilderbuchgeschichte, in der zwei niedliche Prinzessinnen in einer Zuckerbäcker-Wunderwelt ein Abenteuer erleben, das viele Mädchenherzen höher schlagen lässt. Katharina Siegenthaler

Titel: Der Nussknacker
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag., mit Soundteil
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7315-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Der Nussknacker Ein Musik-Bilderbuch zum Hören
Zimt, Ingwer und Schokoladenduft wabern durchs festlich geschmückte Haus. Patenonkel Drosselmeyer überrascht Clara mit vier Tänzerinnen und einem Nussknacker. Als Clara sich um Mitternacht nochmal unter den Weihnachtsbaum schleicht, erwachen die Figuren plötzlich zum Leben.
> Die Adaption hält sich bis auf den Einstieg eng an die Vorlage Tschaikowskys und entführt Leser und Zuhörer ins Reich der Zuckerfee. Zehn Buttons spielen die bekannten Stücke aus dem berühmten Ballett – zwar in guter Qualität, jedoch leider nur kurz (unter 10 Sekunden). Dafür findet sich am Ende eine knappe Erklärung zu jedem Anspiel, was die Musik ausdrückt und wie dies durch Instrumente umgesetzt wird; ergänzend dazu Glossar sowie Kurzbiografie des russischen Komponisten. Die lieblichen Gesichter in den opulenten und wunderbar gezeichneten, detaillierten grossformatigen Bildern erinnern an Babuschkas, die Figuren an Tänzer. Auch ausserhalb der Weihnachtszeit wird die berühmte Geschichte die Leser bezaubern. Christina Weirich

Titel: Der Wunderkasten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Brackolo, 2017
ISBN: 978-3-9817443-2-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fremde Welten, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Der Wunderkasten
Der alte Geschichtenerzähler ist in den Gassen von Damaskus unterwegs. Er lässt die Kinder für einen Piaster und ein Glas Wasser in seinen Wunderkasten gucken, in dem sie die Szenen der jeweiligen Geschichte auf einer Bilderrolle sehen können. So horchen sie der Erzählung von Sami, dem klugen, aber bettelarmen Hirtenjungen. Manches Hindernis muss er überwinden, bis er seine geliebte Leila aus gutem Haus heiraten darf.
> Erstmals 1990 erschienen, werden das uralte Märchen und die Rahmengeschichte aus unserer Zeit im "Wunderkasten" von Rafik Schami bildreich und warmherzig erzählt und jetzt in edler Leinenausgabe neu präsentiert. Peter Knorr hat witzige, detailreiche Bilderrollenillustrationen geschaffen, die den gleichrangigen Text vertiefen. Er variiert den Stil zwischen arabischer Buchkunst und realistischen Bildern aus Syrien vor dem Krieg. Er zeigt auch, wie die Magie des Märchens verloren geht, wenn verblasste Illustrationen durch Reklameschnipsel ersetzt werden. Zeitlos schön. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hazelwood
Kollation: CD. Lesung, ca., 670 Min., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2018
ISBN: 978-3-8373-1086-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Märchen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Hazelwood Wo alles beginnt
Wieder und wieder ist Alice mit ihrer Mutter Ellen auf der Flucht. Immer dann, wenn um sie ein Unglück geschieht, brechen die beiden ihre Zelte ab und fahren an einen anderen Ort. Nun sind sie in New York, Ellen hat geheiratet und es wird ruhiger um sie. Doch dann wird Ellen entführt und um Alice herum geschehen seltsame Dinge. Figuren aus dem Märchenbuch, das ihre Grossmutter geschrieben hat, scheinen lebendig geworden zu sein. Alice muss um jeden Preis Ellen finden. Sie will nach Hazelwood gehen, an den Ort, wo ihre unbekannte Grossmutter gelebt hat und der auf keiner Landkarte eingezeichnet ist. Ihr Mitschüler Ellery will sie unbedingt auf diesem Weg ins Ungewisse begleiten.
> Muriel Bielenbergs Stimme hat etwas Fliessendes, während sie in recht hohem Tempo liest. Dies wirkt zusammen mit der fein-intensiven Betonung einnehmend. Ein unheimliches Märchen aus einer Parallelwelt mit düsterer Spannung. Karin Schmid

Titel: Livia
Kollation: Geb., farb. illustr., 188 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-076-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Livia Ein fantastischer Märchen-Roman
Das kulturell hochentwickelte Königreich Samarna ist bekannt für Musik, Theater und Literatur. Doch der rätselhaften und nach Rache suchenden Gräfin von Sinklau sind diese Vergnüglichkeiten ein Dorn im Auge. Der Sturz des Königs ist ihr Ziel. Sie hat jedoch nicht mit den besonderen Fähigkeiten des Findelkindes Livia gerechnet, das zusammen mit ihrem Pferd Flavio im Stall des Hofes zu einer jungen Frau heranwächst. Unterstützt von der Angestellten Alma, dem Zwerg Roderich, der Ziege Zita und dem Spatz Kuno versucht Livia alles, um den Untergang des Reiches zu verhindern.
> Friedrich Hechelmann, vor allem als Illustrator bekannt geworden, hat mit seinem zweiten Autorenwerk eine wunderbare Fantasywelt erschaffen. Die geheimnisvollen Illustrationen und der fesselnde Text lassen die Lesenden sofort in die Welt Samarnas eintauchen. Schön zu lesen durch die leichte und flüssige Sprache. Das eher nicht «märchentypische» Ende der Geschichte kommt unerwartet und lässt Raum für die eigene Fantasie. Annina Otth

Titel: Nála – Ein Rittermärchen
Kollation: A. d. Isländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kullerkupp, 2018
ISBN: 978-3-947079-07-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feminismus, Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Nála – Ein Rittermärchen
Wagemut heisst der junge, furchtlose Ritter, der auf seinem Pferd mit dem Schwert gegen alle kämpft, die ihm begegnen. Er besiegt Drachen, Gespenster und ganze Völker. Doch eines Tages hat es sich ausgekämpft. Kein Gegner ist mehr da. Einsam und allein weint er bitterlich, bis er einschläft. Da kommt ein Mädchen des Wegs. Nalá nimmt dem schlafenden Wagemut das Schwert ab und betrachtet es sehr genau. Dann macht sie sich an die Arbeit. Wagemut wird sich wundern, wenn er wieder erwacht.
> Der poetische Text bedient sich althergebrachter Ausdrücke, die ausgezeichnet zu diesem Märchen passen. Inspiriert sind die Bilder von der traditionellen isländischen Stickkunst. Sie sind zwar für ein Bilderbuch ungewöhnlich, und doch erinnern sie an allgegenwärtige computergrafische Pixelbilder. In dieser wunderbaren Schöpfungsgeschichte übernimmt die Frau alle Verantwortung, und vieles wird dabei gut. Das Buch mit dem goldgeprägten Cover eignet sich ausgezeichnet für den Unterricht auf allen Stufen. Katharina Siegenthaler

Titel: Emilia und der Junge aus dem Meer
Kollation: A. d. Niederländ., geb., 393 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-18492-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Meer
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.04.2019
Emilia und der Junge aus dem Meer
Emilia, genannt Lämpchen, wohnt mit ihrem Vater in einem Leuchtturm. Der Leuchtturmwächter hat nur ein Bein und ist seit dem Tod seiner Frau oft betrunken. So muss Lämpchen jeden Abend in den Turm hinaufsteigen und dafür sorgen, dass Licht brennt. Weil sie einmal vergisst, Streichhölzer zu kaufen, zerschellt in einem nächtlichen Sturm ein Schiff. Zur Strafe wird der Vater im Turm eingesperrt und Lämpchen muss ins unheimliche Haus eines Admirals umziehen. Dort soll ein Monster versteckt sein, dem sich niemand zu nähern wagt.
> Viele sorgfältig gezeichnete Figuren, unter ihnen Piraten, Meerjungfrauen und auf dem Jahrmarkt zur Schau gestellte Menschen, treten in diesem märchenhaften Abenteuer auf. Die oft düstere Stimmung wird durch Emilias unerschrockenes Wesen aufgehellt. Sie geht ohne Vorurteile auf andere zu und erreicht mit ihrer Stärke und Zuversicht auch das «Monster», einen Meerjungen, der halb Mensch, halb Fisch ist. Keine leichte, doch eine stimmungsvolle und fein illustrierte Lektüre. Doris Lanz

Titel: Die Bartfrau
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21036-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Jungs, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.03.2019
Die Bartfrau
Oh nein! Jonathans Mutter greift zum schwarzen Telefon und dreht die Wählscheibe. Und schon steht die Bartfrau vor dem Kamin, bereit für den Kampf gegen ein unfolgsames Kind. Riesig ist sie, mit einer Hasenpelzmütze auf dem Kopf und einem Bart am Kinn! Man sagt, sie liebe gebratene Kinderwaden. Jonathan glaubt, sein letztes Stündchen habe geschlagen. Doch bald merkt er, dass – schwupp! – alles anders ist als befürchtet, und er ist überzeugt, dass seine Eltern den Anruf bereuen werden.
> Eine Geschichte voller Überraschungen und skurriler Situationskomik. Die Figur der Bartfrau als Rächerin für Jonathans erlittenes Unrecht berührt die Leser/innen auf eine bizarre Art und Weise. In der Machart von Märchen zeigt sie das Grauen, das Kinder von zu ehrgeizigen Eltern erleiden müssen, und man ist froh, dass dies alles in Mumpitz geschieht. Ein im wahrsten Sinn des Wortes unheimliches Vergnügen. Katharina Siegenthaler

Titel: Bärenmärchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0945-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Bärenmärchen
Die Bärenmutter ist stolz auf ihr Kind. "Wie schön du bist", sagt sie, die ihren Nachwuchs über alles liebt. Da der kleine Bär von seiner Mutter derart vergöttert wird, verliert er nach und nach das Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten und wird unsicher. Erst als ein alter, hungernder Bär das Bärenkind um Hilfe bittet, merkt dieses, dass es im Leben um wichtigere Dinge geht als darum, stets der Beste zu sein.
> Kirsten Boies Bärenmärchen, das 1999 erstmals erschienen ist, weist typische Märchenmerkmale auf. Der Text beginnt mit "Es war einmal ..." und die Ziffer 3 ist wichtig, denn es gibt Wiederholungen in der Handlung. Die harmonischen, naturnah gemalten Bären sind Stellvertreterfiguren für die Menschen. Bild und Text sind gleichrangig. Das Bilderbuch richtet sich sowohl an Kinder wie auch an Erwachsene: Die Erwachsenen sollen ermuntert werden, ihr Verhalten zu hinterfragen; die Kinder werden mit dem positiven Ende des Märchens zum Mitdenken angeregt. Ein Klassiker für alle. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Tief im Wald
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2018
ISBN: 978-3-907114-00-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Tief im Wald Ein Volksmärchen
Jetzt ist ihr richtig wohl, der Maus. Sie hat tief im Wald ein kleines Holzhaus entdeckt und sich daraus ein gemütliches Zuhause gemacht, mit „neun freundlichen Fenstern und einer roten Haustür“. Schon bald ist die gastfreundliche Maus von lauter Waldtieren umgeben, die bei ihr bleiben möchten. Und sie dürfen. Ach, wie ist das Leben schön! Der Bär möchte auch dabei sein. Da muss ihn die Maus leider enttäuschen, denn das schmucke Haus ist zu klein für ihn. Doch der Bär gibt nicht auf.
> Das russische Märchen ist ganz eigenwillig illustriert. Entgegen den Erwartungen ist der „tiefe Wald“ hier nicht düster und unheimlich dargestellt, sondern in Pastell- und Neonfarben, mit viel Pink. Zusammen mit den dunkleren Motiven leuchtet die Szenerie den Betrachtenden entgegen und unterstreicht den letztlich fröhlichen Charakter der Geschichte. Sie erzählt davon, dass für eine Freundschaft auch Hindernisse überwunden werden müssen, damit sich das Glück einstellen kann. Wunderschön! Katharina Siegenthaler

Titel: Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2017
ISBN: 978-3-8369-5900-1
Kategorie: Comic
Schlagwort: Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.09.2018
Der siebente Bruder oder Das Herz im Marmeladenglas
Sieben Söhne hat der König. Sechs ziehen in die Welt und verlieben sich in sechs Prinzessinnen. Gemeinsam mit ihnen machen sie sich auf die Heimreise, bis sie auf einen Troll treffen, der alle in Stein verwandelt. Vergebens wartet der König auf sie. Traurig schickt er den Jüngsten, Hans, auf die Suche nach seinen Brüdern. Der König hat nur ein altes Pferd für den Sohn, und das will lieber zu Hause bleiben. Unterwegs rettet Hans dem Elefanten das Leben und bekommt vom Wolf einen Tipp zum Versteck des Trolls. Der hält eine kluge Prinzessin gefangen. «Ha, das geht garantiert schief. Denk an meine Worte», unkt ein Totenkopf in der riesigen Trollhöhle. Das Abenteuer nimmt seinen Lauf.
> Die Graphic Novel besticht durch die eindrückliche, fantasievolle grafische Gestaltung voll hintergründigem Humor. Die Bilder kommen oft ohne Worte aus, da mit wenigen Strichen die Körpersprache der Handelnden klar erfasst ist. Hans ist ein cooler Typ, die Prinzessin eine taffe Frau. Ganz zeitgemäss! Martina Friedrich

Titel: Das Flüstern des Orients
Kollation: Geb., farb. illustr., 100 S., mit Mitmachseiten
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10429-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2018
Das Flüstern des Orients Arabische Märchen zum Vorlesen und Entdecken
Salam aleikum im Morgenland! Ein Prinz erlernt aus Liebe zu einer Bäuerin den Schneiderberuf. – Jamil befreit seine Jamila aus den Armen eines Ghouls. – Weiter wird erzählt vom bösen Dschinn in der Flasche, dem kleinen Kamel, einem Paar alter Schuhe und zum Schluss von einer geheimnisvollen Meerjungfrau.
> Anlässlich ihrer Diplomarbeit zur Kommunikationsdesignerin hat Franziska Meiners sechs arabische Volksmärchen bearbeitet und illustriert. Die Idee zu diesem Bilderbuchdebüt war, europäischen Kindern die orientalische Kultur näherzubringen und Migranten ein Stück Heimat wiederfinden zu lassen. Die grossflächigen, an moderne Holzschnitte erinnernden, in rot-schwarz-türkis mit etwas Gold gemalten Illustrationen und ganzseitigen Fliesenornamente zu Beginn jeder Geschichte sind von hohem künstlerischem Niveau. Kindgerechte Informationen zum Orient sowie Mitmachseiten mit arabischen Schriftzeichen und Bildern zum Ausmalen bilden den Abschluss dieses sehr sorgfältig gestalteten Märchenbuchs. Ruth Fahm

Titel: Issun Bôshi
Autor: Icinori
Kollation: A. d. Französ., geb., illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2018
ISBN: 978-3-89955-717-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.06.2018
Issun Bôshi Das Kind, das nicht grösser als ein Daumen war
In einem fernen Land lebt ein kinderloses Bauernpaar. Sie wünschen sich so sehr ein Kind, sei es auch noch so klein. Eines Tages geschieht das Wunder, und sie bekommen einen Jungen, nicht grösser als ein Daumen. Sie nennen in Issun Bôshi. Als der Junge 15 Jahre alt ist, will er in die Welt hinausziehen, obwohl er noch kein bisschen gewachsen ist. Mit Reisschüssel und Nadel ausgerüstet bricht Issun Bôshi zu neuen Abenteuern auf. Ein Menschenfresser schlägt ihm im Wald einen Handel vor. Doch Issun Bôshi weiss sich schlau zu helfen.
> Hinter dem Namen Icinori verbergen sich keine Japaner, sondern ein französisches Autoren/Illustratoren-Duo. Das japanische Märchen wird in knappen Worten erzählt: so wenig wie möglich, aber so viel wie nötig. Den Rest erzählen die Bilder. Orange, Gelb und Petrol sind die dominanten Farben in diesem ausdrucksstark illustrierten Bilderbuch. Die Betrachter tauchen ein in ein märchenhaftes Japan und einen Farbenrausch. Für Kinder ein eindrückliches Erlebnis. Sandra Laufer

Titel: Beatrice die Furchtlose
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 91 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2017
ISBN: 978-3-499-21798-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Beatrice die Furchtlose
Beatrice die Furchtlose reitet auf ihrem Pferd Veronique durch das Land und hält Ausschau nach einem Abenteuer. Kein Drache ist ihr zu feurig, kein Prinz zu krank und kein Teufel zu böse. Sie ist Retterin und Trösterin in einer Person – kurz und gut: „Abenteurerin von Beruf“ und eine Heldin. Sie wird gebraucht, denn die Königin weiss bei der Erziehung ihres Prinzen nicht ein noch aus und die Dörflerinnen fürchten sich vor dem Biest, dem sie alle Jungs opfern müssen.
> Zwei Abenteuer muss Beatrice in diesem Buch bestehen, die an keine historischen Epochen gebunden sind. Die etwas umständliche Sprache erinnert an traditionelle Märchen à la Grimm. Aufgelockert ist der Text mit comicähnlichen, farbigen Bildern. Achtung: Mit den Jungs macht Beatrice keine guten Erfahrungen … In diesem überaus vergnüglichen und gendersatirischen Vorlesebuch müssen einige Wörter (z. B. „mysteriös“) erklärt oder umschrieben werden. Katharina Siegenthaler

Titel: Der selbstsüchtige Riese
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2017
ISBN: 978-3-86566-348-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Der selbstsüchtige Riese
Der Riese baut eine Mauer um seinen Garten, damit die Kinder dort nicht mehr spielen können. Diese sind untröstlich. Lange merkt der Riese nicht, dass in seinem Garten der Winter vorherrscht, während rundherum Blumen blühen und Vögel pfeifen. Kaum schlüpfen die Kinder eines Tages durch einen Riss in der Mauer, zieht auch dort der Frühling ein. Endlich lässt der Riese die Kinder gewähren und hilft sogar einem Jungen, auf einen Baum zu klettern. Seine Versöhnung mit den Kindern geschieht allerdings zu spät.
> Dieses Kunstmärchen von Oscar Wilde ist Teil einer gediegen gestalteten Reihe von Werken berühmter Autoren wie Gebrüder Grimm, Andersen, Hauff, Shakespeare und anderen. Mit feinem Strich in dezenten Farben gelingt es Lisbeth Zwerger, die Stimmungen eindrücklich einzufangen: die Kälte sowohl im Garten als auch im Gesicht des Riesen und auf der anderen Seite die verunsicherten, enttäuschten Kinder. Grosse Illustrationskunst! Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen. Madeleine Steiner

Titel: Henrikes Dachgarten
Kollation: Geb., illustr., 87 S.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2018
ISBN: 978-3-7026-5916-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Henrikes Dachgarten Das Wunder auf der Krummen Sieben
Auf einem Dach hoch oben über der Stadt beginnen das junge Mädchen Henrike und der kräftige Dachdecker Henne einen Garten herzurichten. Mit jedem Tag, der vergeht, nimmt die Natur ihren Lauf, der Garten wächst und blüht und zieht schon bald allerlei Gestalten an: Die beiden Kaminkehrer schauen vorbei, der Riese Eisenhand, der Cello spielende Junge, die Entenfamilie nistet sich ein, die wiederum die beiden Katzen Siegbert und Alwin anlockt. Das Knurrvieh dröhnt in der Röhre, ein Dachwanderer taucht auf und wieder unter, während Frau Hux' Ärger ob der gestörten Ordnung sich mehr und mehr bemerkbar macht.
> Auf engstem Raum begegnen sich Freundschaft, Angst und Trauer, der Glaube an das Gute sowie die Lust am Zerstören desselben. Alles zusammen fügt sich zu einem modernen Märchen, welches mit seinen eigentümlichen Figuren und einprägsamen Wortkreationen wie ein Blumenstrauss zu überraschen vermag. Eine geräuschvolle Geschichte zum Lauschen, Rätseln und Mitfantasieren. Marcella Danelli

Titel: Das Verschwinden des Prinzen Oleomargarine
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 151 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-157-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.05.2018
Das Verschwinden des Prinzen Oleomargarine
Johnny lebt in einer schäbigen Hütte. Sein einziger Kamerad ist ein Huhn mit dem merkwürdigen Namen "Pest und Hungersnot". Dieses soll verkauft werden. Als Johnny auf dem Markt eine alte, um Almosen bettelnde Frau trifft, schenkt er ihr das Huhn und bekommt dafür eine Handvoll Samen. Durch deren magische Kraft kann er nun mit Tieren sprechen und sich auf die Suche nach dem verschwundenen Prinzen Oleomargarine begeben.
> Durch Zufall wurden im Archiv von Samuel Langhorne Clemens (Mark Twain) nie veröffentlichte Notizen gefunden. Fast 100 Jahre nach dem Tod des amerikanischen Schriftstellers bilden diese Notizen das Gerüst für ein von Philip Stead vervollständigtes Buch. Aussergewöhnlich ist, dass der Autor als Ghostwriter immer wieder fiktive, humorvolle Szenen einbaut, in denen er auf Mark Twain trifft, um mit ihm den Fortgang der Geschichte zu besprechen. Durchsichtig-leichte, matte Illustrationen von Erin Stead bereichern den fantasievollen Text. Ein bezauberndes Gesamtkunstwerk. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das silberne Einhorn
Autor: Kruse, Max
Kollation: Geb., 144 S.
Verlag, Jahr: Sanssouci, 2018
ISBN: 978-3-99056-071-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.04.2018
Das silberne Einhorn Eine Geschichte vom Wünschen
Es war einmal ... eine Prinzessin, deren Vater ein grosses Fest für sie feiert. Alle Mächtigen des Landes sind zu Gast, ausser der mächtigsten aller Feen. Zornig verflucht sie den König. Doch wenn seine Tochter ihr ein silbernes Einhorn bringt, sollen alle erlöst werden. Grosse Traurigkeit legt sich über das Land, denn Einhörner gelten als ausgestorben. Die Jahre vergehen, die Städte werden still. Da erscheint eines Tages ein silbernes Einhorn.
> Das sehr zugänglich geschriebene Buch ist der Aufbruch zu einer magischen Reise. Trotz der Parallelen zu "Dornröschen" und "Das letzte Einhorn" überzeugt Kruse auch hier als hervorragender Geschichtenerzähler. Zart und schimmernd wie der edle seidige Einband mit kunstvollem Cover vermischen sich poetische Metaphern, Märchen und Geschichten zu einer grossen Abenteuerreise und zeugen von der enormen Macht des Wortes "Bitte". Jedes Kapitel bezaubert mit philosophischen Sentenzen. Eine märchenhafte Familiengeschichte für Gross und Klein. Christina Weirich

Titel: Hans Christian Andersens schönste Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2017
ISBN: 978-3-8251-5130-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.01.2018
Hans Christian Andersens schönste Märchen
Die Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen sind in der ganzen Welt bekannt und z. T. verfilmt und vertont worden. Inspiriert zum Inhalt seiner Märchen wurde Andersen von dänischen, deutschen und griechischen Sagen. "Däumelinchen", "Die Prinzessin auf der Erbse", "Die kleine Meerjungfrau", "Der Schweinehirt", "Des Kaisers neue Kleider", "Die Nachtigall", "Die wilden Schwäne" etc.: Insgesamt 21 Andersen-Märchen – die beliebtesten und einige weniger bekannte – sind in diesem Band vereint.
> Daniela Drescher ist durch ihre unverwechselbaren Illustrationen weltweit bekannt geworden. Ihre stimmungsvoll gemalten Bilder laden Kinder und Erwachsene zum Eintauchen und Weiterträumen ein. Die Natur ist dabei besonders präzise und sorgfältig abgebildet. Grossformatige und kleine, filigrane Zeichnungen wechseln sich ab. Der Text ist im Buch in zwei Spalten dargestellt und eignet sich gut zum Vorlesen und Erzählen. Maria Trifonov

Titel: Wassilissa, die Wunderschöne
Kollation: A. d. Russ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2015
ISBN: 978-3-86566-268-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Wassilissa, die Wunderschöne Ein russisches Märchen
"Im russischen Zarenreich lebte zu alten Zeiten ein Kaufmann mit seiner Frau. Ihr Töchterchen Wassilissa wurde von allen nur die Wunderschöne genannt. Als eines Tages die Mutter sterbend in ihrem Bett lag, rief sie Wassilissa zu sich, gab ihr eine Puppe und sagte: 'Bewahre diese Puppe gut, gib ihr zu essen und zu trinken, dann wird sie dich in der Not beschützen.' Diesen Rat vergass Wassilissa nicht."
> So beginnt das Märchen aus dem russischen Volksgut, mit ganz klaren Parallelen zum grimmschen Aschenbrödel. Die klassische Märchenfigur „Baba Jaga“ ist in Russland als böse Hexe und Menschenfresserin bekannt. Die grosse Zauberin, Herrscherin des Waldes und der Tiere, Herrin von Tag und Nacht, wird hier von Anna Morgunova als Zwitterwesen – halb Vogel, halb Mensch – dargestellt. Bestechend schöne, ganzseitige, poetische Illustrationen und eine elegante Typografie machen aus diesem Märchenbuch einen besonderen Leckerbissen. Silvia Kaeser

Titel: König der Lüfte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2017
ISBN: 978-3-95939-039-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Parabeln
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.09.2017
König der Lüfte
Was glitzert, funkelt und teuer ist, liebt König Klunker. Seine Berater, wie kluger Kopf oder Meistertänzer, erfüllen ihm jeden Wunsch. Als sich aber ein Vogel über ihn lustig macht, sperrt er voller Wut alle Vögel ein und beschliesst, König des Himmels zu werden. Dazu verkündet er folgenden Beschluss: Wer ihm zum Fliegen verhilft, soll seine Tochter heiraten und über sein Königreich auf dem Lande herrschen. Doch alle seine Gremien und Bürger sind ratlos – bis ein hageres Männlein auftaucht und ihm den Rat gibt: Lege alles, was du besitzt, ab, bade in Honig und entschuldige dich bei den Vögeln.
> Die sehr gelungenen Vintageillustrationen im Werbestil der 60er- und 70er-Jahre pointieren Witz und Ironie dieses Märchens. Der machtversessene König muss lernen, sich selbst genug zu sein, denn der wahre Reichtum wohnt in uns und unserer Persönlichkeit. Diese Erkenntnis verstehen eher grössere Kinder; kleinere werden einen solchen Gedankengang noch nicht nachvollziehen können. Christina Weirich

Titel: Vor den 7 Bergen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Kunstanstifter, 2017
ISBN: 978-3-942795-48-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
Vor den 7 Bergen Davon, wie Schneewittchens Enkel in die Berge wollen und alles schiefgeht
Eigentlich wollen Schneewittchens sieben Enkel nur eins: weg aus dem öden Regenwetter und zu Oma in die Berge. Denn dort gibt es immer Schnee! Aber alles geht schief: Zuerst stecken sich alle Kinder mit Windpocken an, dann kann Mama keinen Urlaub nehmen, weil die Apfelernte sehr üppig ausfällt. Als sie endlich aufbrechen können, hat ihr Auto eine Panne. Zum Glück vermag Eisverkäufer Bo zu helfen, und so gibt es doch noch ein Happy End mit Apfelkuchen vor dem Kaminfeuer bei Oma.
> Ein fröhliches, originelles Märchen um eine alleinerziehende Mutter und ihre sieben gewitzten Kinder. Sie stellt sich den Herausforderungen des modernen Familienalltags, bei denen der „Prinz“ in der Person des Eisverkäufers nicht die „Prinzessin“ rettet, wohl aber beim Abschleppen behilflich ist. Ein vergnügliches Buch sowohl für Kinder als auch für Erwachsene, die gerne wissen wollen, was Schneewittchen heute macht. Stefanie Stanisz

Titel: Die Nachtigall
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-310-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Die Nachtigall
Im fernen China hört der Kaiser die Nachtigall singen und wünscht mit Tränen im Auge, dass sie ihm täglich ihren himmlischen Gesang vorträgt. Ein Uhrmacher stellt einen künstlichen Vogel her, der genauso gut singen kann, aber bloss eine Melodie. Die richtige Nachtigall fliegt zurück in die Natur, und eines Tages versagt das Räderwerk des künstlichen Vogels, endgültig. Als der Kaiser bald darauf todkrank zu Bette liegt, wünscht er, die wahre Nachtigall noch einmal zu hören. Sie kommt und singt, weil sie seinerzeit den Kaiser hat zu Tränen rühren können. Darauf wird er gesund.
> Es ist wohl nicht das bekannteste Märchen von Andersen, aber bestimmt eines der reizvollsten. Der Dichter hat die ganze kaiserliche Umgebung meisterlich beschrieben, die Künstlerin hat sich in das Märchen eingefühlt und es ebenso meisterlich illustriert. Die farbigen, detailreichen Zeichnungen versetzen den Betrachter in den fernen Osten, mit Freude schaut man in die fein gezeichneten Gesichter der Chinesen. Siegfried Hold

Titel: König Lichterloh
Kollation: Geb., farb. illustr., 215 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3542-0
Kategorie: Belletristik
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2017
König Lichterloh Märchen und Geschichten von Krieg und Frieden, Streit und Vergebung, Zorn und Zärtlichkeit
Stell dir ein Zeltlager vor, armselig und notdürftig. Vor einem Zelt sitzen zwei Menschen, ein Mädchen und eine alte Frau. Das Mädchen ist in einem Alter, wo Kinder fragen und fragen. Und die Grossmutter tut, was Grosseltern aller Zeiten und an allen Orten immer schon taten – sie antwortet mit einer Geschichte.
> Karin Scholl, alias Frau Wolle, hat 33 Volksmärchen und Weisheitsgeschichten aus der ganzen Welt gesammelt. Sie erzählen davon, wie zwischen Menschen und Völkern Streit entsteht, der sogar in Krieg ausarten kann. Sie berichten von Liebe und Verzeihen. Jede Erzählung ist mit einem eigenen, wunderbar verzierten Rahmen versehen, der den Inhalt des Märchens aufnimmt. Hinten im Buch findet sich ein ausführliches Quellenverzeichnis. Zuvorderst gibt es, nebst einer informativen Einleitung, ein lustiges Inhaltsverzeichnis: Die mit einer Erdbeere gekennzeichneten Märchen eignen sich auch für Kinder. Eine anrührende und nachdenklich stimmende Sammlung von völkerverbindendem Erzählgut. Katharina Wagner

Titel: Nordische Sagen und Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2014
ISBN: 978-3-86429-201-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sagen, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.06.2017
Nordische Sagen und Märchen Von Trollen, Elfen und Eisriesen
Wer hat nicht schon davon geträumt einmal ein Held zu sein, grosse Taten zu vollbringen oder spannende Abenteuer zu erleben? Wer möchte nicht hie und da Fabelwesen mit übernatürlichen Kräften treffen oder wissen, was es mit Odins Ring auf sich hat? Mit den hier zusammengetragenen nordischen Sagen und Märchen kann man sich in eine Welt entführen lassen, in der sich Götter in Menschen verlieben, Fischer von verzauberten Meerjungfrauen berichten und Zwerge, Trolle oder Elfen leben.
> In den Mythen dieser Sammlung, die teils auf die Edda zurückgehen, wird über das Who-is-Who in der nordischen Götterwelt berichtet. Ohne das angefügte Glossar wäre man mit der Vielzahl der fremd klingenden Namen überfordert. Der Erzählstil der oft etwas karg wiedergegen Märchen hingegen ist dank häufiger direkter Rede besser verständlich. Verzierte Anfangsbuchstaben und zurückhaltend eingesetzte Grau-in-Grau-Illustrationen von Aljoscha Blau vervollständigen dieses Werk für Liebhaber. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hans im Glück und andere Märchen der Brüder Grimm
Kollation: Geb., farb. illustr., 233 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2017
ISBN: 978-3-314-10349-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Hans im Glück und andere Märchen der Brüder Grimm
Rapunzel bindet ihre Zöpfe los und lässt ihre langen, wie fein gesponnenes Gold glänzenden Haare den Turm hinab. Der Wolf legt seine von Teig und Mehl weissen Pfoten ins Fenster, worauf die sieben Geisslein ihre liebe Mutter vor der Türe wähnen. Das im obersten Turmzimmer schlafende Dornröschen ist so bezaubernd schön, dass der Königssohn seine Augen nicht abwenden kann, sich bückt und ihm einen Kuss gibt.
> Sieben der schönsten und bekanntesten Märchen der Brüder Grimm werden in dieser prächtigen, mit Leinenrücken gebundenen Märchensammlung wiedergegeben, illustriert vom Schweizer Meisterlithographen Felix Hoffmann! Längst vergriffen waren diese gesuchten Bilderbuchschätze und sind nun in dieser wunderbaren Sammlung wieder zu haben. Neben Alois Carigiet und Hans Fischer zählt Felix Hoffmann (1911–1975) zu den bedeutendsten Bilderbuchkünstlern des letzten Jahrhunderts. Die starke Ausdruckskraft und kompositionelle Schönheit der Zeichnungen erzeugt Bilder, die einen ein Leben lang begleiten. Sabine Wewerka

Titel: Märchen von Hans Christian Andersen
Kollation: Geb., farb. illustr., 211 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2017
ISBN: 978-3-407-77213-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Märchen von Hans Christian Andersen
Wer kennt nicht die Prinzessin auf der Erbse, die traurige Geschichte der kleinen Meerjungfrau oder Däumelinchen? Noch mehr Märchen von Hans Christian Andersen enthält der Band zum hundertsten Geburtstag von Werner Klemke. Das Besondere: Alle Illustrationen zum vorliegenden Band werden erstmals veröffentlicht.
> Werner Klemke arbeitete als Dozent an einer Berliner Kunsthochschule und ist der bekannteste Vertreter der Buchgestalter der DDR. Andersen ist weltberühmt; einige seiner Märchen liefern die Vorlagen für Filme, Musicals und Opern. Die scheinbar mit Leichtigkeit gemalten, teils farbigen Tuschzeichnungen von W. Klemke geben genau die Stimmungen der heiteren oder melancholischen Märchen wieder. Mit wenigen Strichen wird die Körpersprache der Protagonisten dargestellt, was leseunkundige Kinder direkt anspricht. Erwachsene entdecken den feinen Witz in den detaillierten Bildern. Das hervorragend gestaltete Buch regt Kinder zum Entdecken von Andersens Märchenwelt an. Martina Friedrich

Titel: Rotkäppchen hat keine Lust
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2016
ISBN: 978-3-522-45827-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Märchen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Rotkäppchen hat keine Lust
Hungrig erwacht der Wolf in seiner Höhle – und ach so einsam. Von seiner Grossmutter weiss er: Gegen Bitterkeit hilft es, ein süsses Kind zu essen. Also legt er sich auf die Lauer und muss gar nicht lange warten: Wütend stampft ein rot bemütztes Mädchen daher! Es schmollt, weil es zu der „verrückten“ Grossmutter mit ihren seltsamen Fotoalben gehen muss. Der Wolf findet diese Einstellung total daneben. Er pflückt einen Strauss und backt einen Kuchen für die Grossmutter. Die ist entzückt und versteht sich aufs Beste mit dem „haarigen Herrn aus dem Wald“.
> Sebastian Meschenmoser ist ein weiterer grosser Wurf gelungen. Das alte Volksmärchen, neu erzählt und auf drolligste Weise verdreht, bringt nicht nur Kinder zum Lachen. Der Wolf ist sanft und hat ein kindlich gutes Herz, während man diesem Rotzlöffel von einem Rotkäppchen lieber nicht alleine im Wald begegnen möchte! Die vor Witz sprühenden Zeichnungen beweisen einmal mehr die grosse Meisterschaft dieses Bilderbuchkünstlers. Sabine Wewerka

Titel: Die Prinzessin und die Erbse
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd in Residenz, 2010
ISBN: 978-3-7017-2067-5
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.01.2017
Die Prinzessin und die Erbse
Die Prinzessin will alles und zwar subito! Zum Glück sind im Schloss jede Menge Bedienstete, die ihre Wünsche erfüllen können – eine grüne Erbse schlägt jedoch allen ein Schnippchen. Sie will nicht gegessen werden, hüpft zum Fenster hinaus in den Garten und die wütende Prinzessin mit der goldenen Gabel in der Hand hinterher, durch die Stiefmütterchen ins Mauseloch, weiter auf den Apfelbaum bis zum Schweinetrog.
> Die fantasievollen Illustrationen sind eine Kombination aus Zeichnung und Collage. Überall sind lustige Details zu entdecken, zum Beispiel der schlafende Koch, der von einer Krone träumt, das Skelett im Mäusegang unter der Erde oder der bauschige Lamellenpilz-Rock der Prinzessin. Das zornige Mädchen wird zwar bei der Verfolgung der Erbse immer schmutziger, behält aber die Krone trotzig auf. Vielleicht küsst sie eines Tages den Frosch, der sie überall hin begleitet. Das Ende des Märchens bleibt ein Geheimnis. Verraten sei nur: es handelt vom Zauberwort, das jedes Kind kennt. Katharina Siegenthaler

Titel: Greta und die magischen Steine
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2016
ISBN: 978-3-219-11695-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.12.2016
Greta und die magischen Steine
In der alten Zeit, als Zwerge, Elfen und Feen sich den Menschen noch zeigten, lebt Greta mit ihrer Mutter in einem kleinen Dorf. Gretas Vater hat die Familie verlassen, um am andern Ende der Welt nach Gold zu suchen. Greta vermisst ihren Vater sehr. Da wird sie eines Tages von einer alten, verwunschenen Frau aufgefordert, ans Meer zu gehen und ihren Vater mit Hilfe von drei farbigen Steinen zu suchen.
> Die Lebenssituation von Greta, die Paul Maar in seinem neusten Bilderbuch schildert, ist realistisch, und doch weist die Geschichte viele märchenhafte Bezüge auf. Die gute Fee spielt eine Rolle, genauso wie drei magische Steine, die gefunden werden müssen, um die Handlung einem Happy End zuzuführen. Unterlegt ist der gleichrangige, feinsinnige Text mit Illustrationen von Helga Bansch. Ihre malerischen, randlosen Personen- und Strandbilder sind durchkomponiert und überzeugen durch wechselnde Perspektiven. Die Illustrationen führen über den Text hinaus in eine eigene zauberhafte Welt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Der Nussknacker
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2016
ISBN: 978-3-95854-093-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Tanz
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.12.2016
Der Nussknacker
Es ist Weihnachtsabend. Marie und Fritz sind sehr aufgeregt und können die Bescherung kaum erwarten. Marie erhält von ihrem Patenonkel, dem Spielzeugmacher Drosselmeier, ein ganz besonderes Geschenk: einen Nussknacker, der aussieht wie ein strammer Soldat. Nachts wacht Marie auf und schleicht sich ins Weihnachtszimmer, um ihren Nussknacker zu holen. Da passiert das Wunderliche, Unheimliche, Fantastische! Der Nussknacker und die Spielzeugsoldaten werden lebendig und schlagen sich in einer grossen Schlacht mit dem Mäusekönig.
> Das Märchen „Nussknacker und Mäusekönig“, ursprünglich von E. T. A. Hoffmann geschrieben und von Tschaikowsky als Ballett vertont, wird hier präsentiert als Bilderbuch zur Inszenierung des New York City Ballet, zauberhaft illustriert von der argentinischen Künstlerin Valeria Docampo. Ein verspielter Augenschmaus, nicht nur für Ballettratten. Schade, dass keine CD mit der Musik beigelegt ist. Silvia Kaeser

Titel: Die Froschprinzessin
Kollation: A. d. Russ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2016
ISBN: 978-3-8251-7987-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Die Froschprinzessin
Die Brautsuche verläuft für den Zarewitsch nicht eben glücklich: Er muss einen Frosch heiraten! Doch seine Frau stellt sich in der Lösung der Aufgaben des Zaren als tüchtig und zauberkundig heraus. Sie näht das schönste Hemd, backt das beste Brot und ist die Festprinzessin. Ungeduldig verbrennt der Zarewitsch die Froschhaut und verliert dadurch seine Frau. Eine lange und beschwerliche Suche nach ihr beginnt. Doch allerlei menschliche und tierische Helfer erleichtern ihm die Aufgabe. Er findet seine schöne Wassilissa beim unsterblichen Kostschej, kann ihn dank seines guten Herzens besiegen und mit seiner Frau glücklich heimkehren.
> Dieses Märchen ist wunderschön und ebenso illustriert. Auf einer einheitlichen Grundfarbe sind in Pastelltechnik und mit weichem Bleistift Szenen der Erzählung dargestellt. Die Gesichter der Figuren sind ausdrucksvoll, ihre Bewegungen dynamisch. Durch Mischungen entsteht eine Vielfalt von Farbtönen und Licht-Schatten-Effekten. Ein Genuss zu lesen und zu schauen! Ulrich Zwahlen

Titel: Singende Knochen
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2078-5
Kategorie:
Schlagwort: Kunst, Märchen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Singende Knochen Inspiriert von den Märchen der Brüder Grimm
Shaun Tan: „Und in jedem Märchen der Grimm'schen Sammlung wird überdeutlich, dass der Grat zwischen Wachen und Träumen mehr als schmal ist und die beiden Welten wie von selbst aufeinander abfärben. Vielleicht schwingt diese Spannung ja in allen zeitlosen Märchen und Mythologien mit. Schweben sie doch zwischen Realem und Irrealem, Wortwörtlichem und Unmöglichem, Überzeugendem und Absurdem: Märchen von namenlosen Prinzen, Bauern, Stiefschwestern und Hexen, die bis heute fesseln, nicht zuletzt deshalb, weil sie uns häufig verstören – und sich Erklärungen weitgehend entziehen.“
> Zu Zitaten aus 75 Märchen schuf Shaun Tan expressive, auf das Wesentliche reduzierte Skulpturen, die er fotografisch in Szene setzt. Diese Bilder eröffnen den Lesenden eine schonungslose, von jeglichem Kitsch befreite Sicht auf die Märchen, welche tief berührt, verstört oder zum Schmunzeln verleitet. Das aussergewöhnliche Buch regt Erwachsene dazu an, die in den Märchen angesprochenen Themen zu hinterfragen. Martina Friedrich

Titel: Andersens Wintermärchen
Reihe: Die schönsten Märchenklassiker
Kollation: Geb., farb. illustr., 87 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2016
ISBN: 978-3-480-23291-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2016
Andersens Wintermärchen
Hans Christian Andersen wuchs auf der dänischen Insel Fünen (nicht Fügen, wie hinten im Buch angegeben!) auf und lauschte lieber den Geschichten der Spinnerinnen, als mit andern Kindern zu spielen. Als Erwachsener schrieb er um die 150 Märchen. Diese Anthologie enthält fünf Wintermärchen, darunter „Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“. Selber in armen Verhältnissen aufgewachsen, hatte Andersen ein Herz für Schwache und Aussenseiter. Die Texte sind anspruchsvoll, traurig-schön und berühren auch in der heutigen Zeit.
> In den Illustrationen kommen die Gegensätze zwischen Arm und Reich eindrücklich zur Geltung. Die Aquarelle in zarten Farben sind mit feinem Pinselstrich gemalt und entführen in vergangene Zeiten. Der Stoffrücken und das Lesebändchen sowie das in Blautönen gehaltene Cover mit Glimmer geben dem Buch einen edlen, gediegenen Anstrich. Gut geeignet zum Vorlesen an langen Winterabenden. In gleicher Aufmachung gibt es weitere Anthologien anderer Autoren. Madeleine Steiner