Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 306
Titel: Die Glückspilze von Klasse 4 – Stinkreich über Nacht
Reihe: Die Glückspilze von Klasse 4 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 123 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2020
ISBN: 978-3-8458-3423-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Schule
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.05.2020
Die Glückspilze von Klasse 4 – Stinkreich über Nacht
Eine vierte Schulklasse mit 26 Schülerinnen und Schülern, eine Lehrerin namens Stella Schlamassel und ein Lotteriegewinn von sagenhaften 28.000.000.000 Dollar: Aus diesen Elementen mischen die beiden amerikanischen Autoren eine verrückte, abenteuerliche und haarsträubende Geschichte. Alle Kinder der Klasse stellen sich die Frage: «Was würdest du mit einer Milliarde Dollar machen?» Die Antworten reichen von verreisen oder Süssigkeiten kaufen über einen Flugzeugträger kaufen bis zu Geld verschenken oder sparen.
> In dreissig teilweise sehr kurzen Kapiteln werden mit viel Wortwitz und auch Zahlenspielerei die Wünsche der Kinder vorgestellt. Mit ihren Wünschen werden die Kinder (nicht immer ganz klischeefrei) charakterisiert. Jedem Kind ist mit einem comicartigen Porträt von Joelle Dreidemy ein Kapitel gewidmet. So ist der erste Band der Reihe (der zweite – «Der Dschinn aus der Wunderlampe» – folgt noch dieses Jahr) ein Lesevergnügen, das immer wieder zum Schmunzeln verleitet. Mechthild Bauer

Titel: Comedy Queen
Kollation: A. d. Schwed., geb., 246 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2020
ISBN: 978-3-8251-5189-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Trauer
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2020
Comedy Queen
Schwer depressiv nahm sich Sashas Mutter das Leben. Die Zwölfjährige steht seither unter Schock und hat das Gefühl, dass sie nicht traurig sein darf. Sie denkt nämlich, dass ihre Mutter an Traurigkeit gestorben ist. Aus diesem Grund erstellt Sasha eine Liste mit sieben Aufgaben, um nicht so zu werden wie ihre Mutter. Beim ersten Punkt hilft ihr ihre Freundin Marta: Sashas Haare werden kurz abgeschnitten. Ein weiteres Ziel – Comedy Queen zu werden – ist schon viel schwieriger zu erreichen. Bei ihrem ersten Auftritt vor der Schulklasse hat Sasha schon mal gar keinen Erfolg.
> Der Selbstmord der Mutter oder des Vaters ist für ein Kind ein schreckliches Trauma. Vielfach fühlt es sich grundlos schuldig, weil es die Tat nicht verhindern konnte. Trotz des schwierigen Themas ist die einfühlsame Geschichte wunderbar witzig; dabei wirken auch die Gefühle der Protagonistin echt. Die Autorin, die auch als Psychologin arbeitet, meistert den Spagat zwischen Kummer und Humor mit Bravour. Rita Racheter

Titel: So was tun Erwachsene nie
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2020
ISBN: 978-3-522-45924-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 05.05.2020
So was tun Erwachsene nie
Erwachsene benehmen sich immer vorbildlich. Sie vergessen nie etwas, kommen nie zu spät, schreien nie, mogeln nie und sind nie beleidigt. Dass dem nicht so ist, dem kommen acht Kinder auf die Spur. Sie beobachten Erwachsene und deren unangemessenes Verhalten in den unterschiedlichsten Situationen. So zum Beispiel auf dem Tennisplatz, wo Frau gewinnt und eine hämische Grimasse schneidet, worauf ihre Gegnerin die Beherrschung verliert und den Tennisschläger zertrampelt.
> Beschrieben wird stets das vorbildliche Verhalten der Erwachsenen, während die Illustrationen das Gegenteil beweisen. Die Bilder sind stark überzeichnet und in einer Art Comicstil gehalten. Unklar bleibt, was Kindern mit dem Buch vermittelt werden soll. Sollen sie auf Erwachsene hören oder nicht? Welches Verhalten ist wünschenswert? Vorgeführt wird in erster Linie das unerwünschte Verhalten, wobei positive Identifikationsfiguren fehlen. Witzig ist das Buch allenfalls für ältere Kinder oder Erwachsene. Kathrin Papritz

Titel: Die Pinguin-Spione – In geheimer Mission
Reihe: Die Pinguin-Spione 1
Kollation: A. d. Amerikan., s.w. illustr., geb., 231 S.
Verlag, Jahr: Egmont Schneiderbuch, 2020
ISBN: 978-3-505-14295-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Die Pinguin-Spione – In geheimer Mission
Jackson aka Agent Doppelnull und Quentin aka Agent Q wollen dem FBI (Frosty Bureau of Investigation) beweisen, dass sie sich bestens als Ermittler eignen und keineswegs zu jung für die Jagd nach Kriminellen sind. Da kommen ihnen die Fische gerade recht, die regelmässig aus dem Aquarium verschwinden. Die beiden Pinguinjungen verfolgen eine heisse Spur und klären das Verbrechen auf.
> Quentin ist der Erfinder des Teams. Ganz im Stile der Entwickler des MI6 in den berühmten Agentenfilmen werden seiner (und unserer) Fantasie von der Autorin keine Grenzen gesetzt. Alles spielt sich in einem Pinguinuniversum ab, das bis ins Kleinste durchdacht ist. Es gibt Eis-Pads, das Felsenstädter Tagblatt, Frostwespen und ein Geschwisterei, das umsorgt werden muss. Eine spannende Abenteuergeschichte mit zwei herrlich sympathischen Protagonisten, vielen s/w Illustrationen und kaltblütigen Dieben. Sehr lustig zum Vorlesen! Sandra Dettwyler

Titel: Simons kleine Lügen
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 240 S.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2019
ISBN: 978-3-95854-134-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Simons kleine Lügen Wahrheit stinkt!
Dass Simon seine Mutter heimlich dafür angemeldet hat, fürs Strassenfest einen "Zumbathon" zu organisieren, geht nun doch zu weit. Und falls er an ebendiesem Anlass seinen Lieblingsfilm "Cry Wolfe" sehen will, muss er drei Wochen lang die Wahrheit, nichts als die Wahrheit sagen. Weder für den Jungen noch für seine Familie wird dies eine einfache Zeit, denn Wahrheit stinkt!
> Im Alltag ist es manchmal angebracht, leicht zu flunkern, da die Wahrheit verletzend sein kann. Zu spüren, wann man aufrichtig sein muss und wann man lügen darf, ist ein Lernprozess. In Joe Bergers Comic-Roman kann man sich notfalls mit dieser Frage beschäftigen oder aber einfach Spass an Simons Fantasie und seiner neuen Herausforderung (dies ist Band 2 von "Simons kleine Lügen") haben. Es hat wenig Fliesstext, ist gleichzeitig durchgehend illustriert mit Panels und Sprechblasen und liest sich trotz stattlicher Anzahl Seiten leicht und schnell. Unterhaltsam. Sandra Dettwyler

Titel: Die unzertrennlichen Sieben
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 267 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26617-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.04.2020
Die unzertrennlichen Sieben
Einem der hartnäckigsten Gerüchte zufolge haben die 7 Problemski-Kinder keinerlei Manieren, was zweifellos auf ihr verwildertes Hinterwäldlerleben im Sumpf zurückzuführen ist. Aber wenn es etwas gibt, worüber sich selbst die spiessigsten Kleinbürger einig sind, dann das: Hinterwäldler schmeissen die besten Partys. Auf der Geburtstagsparty von Dora und Micky im geheimnisvollen Haus des Grossvaters muss zudem noch ein kniffliges Rätsel gelöst werden, dessen Auflösung die Nachbarin Misses O’Pinion ebenfalls brennend interessiert.
> Kinder, die sich allein durchschlagen müssen, weil die Eltern verreist sind, haben viele Freiheiten und können die lustigsten Ideen umsetzen. Allerdings sind sie nur gemeinsam stark; jedes muss seine Begabung im richtigen Moment spielen lassen. Verwahrlosung, Einsamkeit, Ausgeschlossensein könnten schwerwiegen, doch die Autorin beschreibt das Ganze aus der Sicht der Kinder – und diese finden für (fast) alles eine unterhaltsame Problemski-Lösung. Barbara Schwaller

Titel: Larry Lauch zerstört die Schule
Reihe: Larry Lauch 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 192 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2020
ISBN: 978-3-7432-0629-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Schule
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.04.2020
Larry Lauch zerstört die Schule
Padman geht in die sechste Klasse. Der Lehrerverschleiss seiner Klasse ist immens, bis der Vizedirektor Mr Hackface sie übernimmt. Er führt ein strenges, unmenschliches Regime. Doch dem neuen Schüler Larry Lauch ist er nicht gewachsen, und der Junge zerstört aufgrund seiner diversen Diagnosen beinahe die Schule.
> Der titelgebende Schüler taucht erst im letzten Viertel des Buches auf. Kapitel für Kapitel nähern sich die von Padman geschilderten Ereignisse der Ankunft des Neuen. Jede Seite ist reichlich gespickt mit den Comiczeichnungen des Autors und spricht damit nicht zuletzt begeisterte Leserinnen und Leser von Gregs Tagebuch an. Nichts an der Geschichte ist realistisch, alles ist völlig überzeichnet und mit Larrys Erscheinen gar fantastisch. Dank gut verständlicher Sprache, verschiedenen Schrifttypen und viel Humor ein leicht lesbares Lesefutter für Kinder ab der dritten Klasse. Sandra Dettwyler

Titel: Familie von Stibitz – Der Riesenlolli-Raub
Reihe: Familie von Stibitz 1
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 61 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2020
ISBN: 978-3-446-26621-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.04.2020
Familie von Stibitz – Der Riesenlolli-Raub
Ture lügt und stiehlt nicht, weshalb er bei seiner Familie völlig aus der Reihe tanzt. Zum Geburtstag wünscht er sich einen Riesenlolli. Die Eltern und seine Schwester probieren mit allen Tricks, an das begehrte Objekt im Schaufenster von Jettes netter Zuckerecke zu kommen, doch der Lutscher ist bereits weg – Polizist Paul Eisig hat ihn gekauft.
> Die Familie Stibitz ist eine Ganovenbande durch und durch. Auch privat wird hier gelogen, was das Zeug hält – stets mit gekreuzten Fingern hinter dem Rücken. Solche Kleinigkeiten machen die Familie sehr sympathisch trotz der kriminellen Energie. Ture, der brave und ehrliche Sohn, ist etwas langweilig. Diese Tatsache schmälert gewaltig die Wirkung der Warnung zu Beginn des Buches, man dürfe nicht stehlen. Es gefallen der Wortwitz bei der Namensvergebung (Jette Menge-Plomben verkauft Süssigkeiten), die einheitliche Mode der Stibitzes (s/w gestreift) und der Umfang von rund 60 Seiten, welcher ideal für die erste Lesestufe oder zum Vorlesen ist. Sandra Dettwyler

Titel: Die drei Räuberinnen
Kollation: Geb., farb. illustr., 131 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2019
ISBN: 978-3-7022-3802-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Räuber
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.03.2020
Die drei Räuberinnen
Zu einem Räuberspiel gehören sieben Sachen: Eine Höhle, die niemand betreten darf, ein finsterer Wald, ein Beutesack, genug Messer am Gürtel, lange Fingernägel, freche Namen und ein Ruf, der einem vorauseilt. Wanda, Bronski und Kaspar sind bereit für ihren Raubzug. Als Erstes haben sie es auf Oskars Playstation abgesehen. Dann überfallen sie die Postbotin und ihre Werbeprospekte. Bei Edith spielen sie Monopoly, um am Ende das Geld einzustecken. Nur bei Wischfinger macht Rauben keinen Spass, da er bloss Augen für sein Handy hat. Am Ende fehlt einzig eine Katze, um das Räuberglück komplett zu machen.
> Verena Hochleitner gelingt mit ihrem Autorinnendebut eine grossartige Räuberinnengeschichte. Bereits von der ersten Seite an wird man in das Spiel der Kinder entführt, vergisst die Realität und gelangt in die Tiefen des Beutesacks. Man wird Teil dieses charmanten und herzerwärmenden kindlichen Vergnügens und kommt zum Schluss: Diese Kinderbuchräuberinnen gehören zu den besten ihrer Sorte. Marcella Danelli

Titel: Hallo, ist hier hinten?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2020
ISBN: 978-3-7074-5234-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gesellschaft, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.03.2020
Hallo, ist hier hinten? Warteschlangengeschichten
Eine lange Schlange wartender Menschen windet sich durchs Quartier. Ein jeder beschäftigt sich während des Wartens auf seine Art. Einkaufslisten werden geschrieben, ein kleiner Hund benötigt Hilfe und Jonglierkunststücke werden geübt. Ein Wahrsager bietet seine Dienste an, verliebte Teenager verkürzen sich die Zeit mit "#summerinthecity" auf dem Handy und ein Dieb versucht, sich in der Warteschlange zu verstecken. Doch wofür stehen eigentlich all die Leute und Tiere an?
> Auch wenn die Idee von einem Warteschlangenbilderbuch nicht neu ist, bietet das farbenfrohe Buch von Lena Hesse gleichwohl beste Unterhaltung. Die querformatigen Seiten sind voller unterschiedlichster Figuren, intermedialer Einflüsse und kurzer Sprachbemerkungen, die wunderbar ineinandergreifen. Vieles ist optisch dem Comic entlehnt. Einige Folgen von Aktionen erstrecken sich über mehrere Seiten, was ein munteres Suchspiel ermöglicht. Ein Buch mit einem geglückten Ende, in dem man immer wieder Neues entdecken kann. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Hilfe, ein Spiegelbill
Kollation: Geb., s.w. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Hummelburg, 2020
ISBN: 978-3-7478-0011-9
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.02.2020
Hilfe, ein Spiegelbill
Silas muss am Kinderferienprogramm teilnehmen. Am Abend des ersten Tages nimmt sein Spiegelbild mit ihm Kontakt auf. Es ist ein Junge namens Salis; er ist ein Spiegelbill, also ein "Begleiter in allen Lebenslagen". Für 24 Stunden tauschen die beiden ihre Rollen, d. h. Silas bezieht Stellung in der Spiegel-Kommandozentrale und Salis absolviert den zweiten Tag im Jugendhaus. Er kann offen auf die fremden Kinder zugehen und weiss sich in der Gruppe zu behaupten – ganz anders als Silas. Am dritten Tag muss Silas wieder selber antraben und u. a. eine Wette einlösen, die sein Spiegelbill abgeschlossen hat.
> Salis' Auftritt eröffnet Silas eine neue Welt, eine, in der er dazugehört, cool, mutig und witzig sein kann und über sich hinauswächst. Was magische Tiere, unsichtbare Freunde oder Kobolde im Kinderzimmer schon lange können, schafft nun also der Spiegelbill. Eine nicht ganz neue Idee, jedoch originell und frisch verpackt von Heike Abidi. Ein unterhaltsames Mutmachbuch! Sandra Dettwyler

Titel: Pit und Pelle gehen einkaufen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2020
ISBN: 978-3-7795-0631-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Einkaufen, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.02.2020
Pit und Pelle gehen einkaufen
Zusammen sind sie gross genug! Sie können zum ersten Mal alleine einkaufen gehen – die Brüder Pit und Pelle. Mit dem Einkaufszettel des Vaters in der Hand ziehen sie los und suchen die Artikel zusammen. Aber sie brauchen doch noch viel mehr! Der Vater hat da wohl etliches vergessen auf die Liste zu setzen, Schoko-Cornflakes zum Beispiel und manches mehr. Bald türmen sich die Waren. Wie sollen die beiden bloss die schweren Taschen nach Hause bringen?
> In dieser köstlichen Alltagsgeschichte geht es ums Einkaufen und um Einkaufsverführungen. Das Gezeigte ist für Kinder gut verständlich und es gibt eine schöne Parallelität in Text und Bild. Die sprachliche Gestaltung mit häufigen Dialogen überzeugt durch einen ausgesuchten Wortschatz. Die Figuren befinden sich meist im Zentrum der Illustrationen. Sie sind trotz ihrer reduzierten Form und ihren Knopfaugen wunderbar lebendig. Die Farbwahl ist realitätsnah und bunt. Ein Bilderbuch mit einer lustigen Geschichte, die Sprachanreize schafft. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Ein Kuss für Willi Wunderpus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Edition Pastorenplatz, 2019
ISBN: 978-3-943833-34-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.02.2020
Ein Kuss für Willi Wunderpus
Willi Wunderpus ist der Schrecken im Korallenriff. Er macht sich einen Spass daraus, alle Meeresbewohner zu ärgern und sie mit seinen Streichen zu plagen. Er zertrampelt die Sandburg vom kleinen Seepferdchen, stellt dem alten Hummer ein Bein und erschreckt den kleinen Seestern, einfach nur so – bis eines Tages Willi selber einen Riesenschrecken erleben muss. Da besinnt er sich eines Besseren und will sich ändern, damit im Korallenriff alle friedlich zusammenleben können.
> Illustriert ist das Buch mit bunten, witzigen Bildern der Riffbewohner, die zwar menschliche Züge tragen, aber dennoch als Art erkennbar sind. Lustig und mit viel Komik wird diese Geschichte erzählt, über einen Protagonisten, der einsieht dass sein Verhalten anderen gegenüber falsch ist. Den Wunderpus gibt es wirklich; er hat lange, dünne Arme und wurde 2006 im Indischen Ozean entdeckt. Im Anhang ist eine kurze, sachliche Beschreibung der aussergewöhnlichen Krake. Silvia Kaeser

Titel: Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf
Autor: Walko
Reihe: Doktor Miez 1
Kollation: Geb., farb. illustr.,
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-2869-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf
Doktor Miez reibt gerade Sauseschweins Rücken mit Arnikasalbe ein und legt ihm eine Satteldecke für Igel Igsi auf. Da erreicht Plappergei die drei mit einer schlimmen Nachricht: Määh ist seit gestern verschwunden! Das Schaf sieht nicht mehr gut und hat sich wohl verlaufen. Gemeinsam machen sich alle Sumsler auf die Suche. Nicht zuletzt dank der neusten Erfindung des Marsmännchens finden sie Määh und können sie befreien. Müde und dankbar geniessen sie danach den lauen Sommerabend unter einem imposanten Sternenhimmel.
> Walkos neue Reihe spielt im Sumseldorf in der Sumselau (Pläne finden sich vorne und hinten im Buch). Er lässt eine illustre Tiergemeinschaft spannende Abenteuer erleben, was geübtere Leseanfänger motiviert, dranzubleiben. Die bunten und detailreichen Zeichnungen auf jeder Seite ergänzen den Text perfekt und erleichtern das Verstehen. So kann die Geschichte auch jüngeren Kindern wie ein Bilderbuch vorgelesen werden. Cornelia Brühlmann

Titel: Das Schulhausgespenst – Wuhu findet einen Freund
Kollation: Broschur, farb. illustr., 31 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2019
ISBN: 978-3-7269-0178-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Das Schulhausgespenst – Wuhu findet einen Freund
Das Schulhausgespenst Wuhu schwebt wie jeden Abend durch den Schulhausgang, um nach seinen Vorstellungen Ordnung zu schaffen und den Abwart zu ärgern. An diesem Abend ist einiges anders als gewohnt. In einem Schulzimmer findet Wuhu einen inmitten all seiner Korrekturarbeiten vom Schlaf übermannten Lehrer. Und aus einem andern Zimmer sind Stimmen von Kindern zu hören, die sich anlässlich einer Lesenacht gerade einrichten für die Gutenachtgeschichte. Diese handelt von einem Stoffgespenst, das Wuhu ähnlich sieht. Die beiden freunden sich an.
> Kinder sind von Gespenstern fasziniert, obwohl sie sich ein bisschen vor ihnen fürchten. In diesem Folgeheft geht es weiter mit den Streichen des liebenswürdigen kleinen Gespenstes. Die turbulente Geschichte mit vielen Dialogen wird in zügigem Tempo gut verständlich erzählt. Mit passenden farbigen Illustrationen voller Einzelheiten. Gut geeignet zum Selberlesen oder Vorlesen – ideal für eine Lesenacht! Madeleine Steiner

Titel: Glück für alle Felle
Reihe: Für alle Felle 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 122 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2019
ISBN: 978-3-7373-4166-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.01.2020
Glück für alle Felle
Der Mischling Mister Travisch ist, wie der Name schon sagt, ein ganz besonderer Hund. Er lebt seit kurzem in Bettys Familie und muss sich verschiedene Pläne ausdenken, um diese Familie so zu erziehen, dass sich ein Hund wohlfühlen könnte. Im Moment herrscht nämlich Durcheinander pur: Alle kommen immer zu spät, sie sind sich nie einig und ständig müssen sie irgendetwas suchen. Der Haushalt ist mehr als unordentlich und gegessen wird nur noch Fast Food.
> So könnte ein Haushalt aus dem Ruder laufen, wenn tatsächlich eine überfürsorgliche Mutter ihren Job als Mama plötzlich an den Nagel hängt. Der Hund zeigt den einzelnen Familienmitgliedern, dass sie sehr viel sehr gut selber machen könnten. Diese lustige Geschichte gibt Einblick in eine chaotische Familienstruktur. Am Schluss des Buches wird jedoch auch darauf hingewiesen, was es tatsächlich braucht für einen Haushalt mit Hund. Barbara Schwaller

Titel: Das Neinhorn
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51841-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.12.2019
Das Neinhorn
Die Einhornfamilie lebt im hübschen Herzenwald. Dort sind alle so verzückt und glücklich, dass sie immerzu in Reimen sprechen, den ganzen Tag nur gezuckerten Glücksklee fressen und stundenlang mit güldenen Feen über Regenbogen rutschen. Dem kleinen NEINhorn stinkt das alles aber gewaltig. Seit es auf der Welt ist, sagt es darum schlicht und einfach immer "Nein!". Eines Tages hat es endgültig genug von all der Glückseligkeit rundum und bricht auf, um Neues zu entdecken. Unterwegs begegnet es einem schwerhörigen Waschbären, einem Bernhardiner, dem alles egal ist, und einer sehr widerspenstigen Prinzessin. Jetzt kann der Spass beginnen!
> Marc-Uwe Kling, der mit seiner Känguru-Triologie Erfolge feierte, ist ein grandioses Kinderbuch gelungen. Aberwitzig, wie das kleine NEINhorn zusammen mit KönigsDOCHter, NaHund und WasBär zum Teil seitenlang streitet, motzt und widerspricht, was das Zeug hält. Die herrlich witzigen Illustrationen runden dieses überaus gelungene, wunderbar freche Buch ab. Stefanie Stanisz

Titel: Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 172 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76238-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Grusliges, Lustiges
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 18.12.2019
Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby (und wie am Ende alle glücklich wurden)
Vier Kinder wollen lieber Waisen sein, als weiter vergammelten Fisch zu essen, und ihre Mutter strickt lieber der Katze einen Pulli, während sich die Zwillinge A und B einen teilen müssen. Deshalb schmieden der rebellische Tim, die verzagte Jane sowie A und B einen Plan: Sie schenken den Eltern eine lebensgefährliche Flossfahrt auf einem krokodilverseuchten Fluss, angeboten von einer zwielichtigen Agentur. Doch auch die Eltern schmieden Pläne, ihre Kinder loszuwerden. Aber ein ausgesetztes Baby und ein komisches, bodenständiges Kindermädchen wirbeln die Pläne durcheinander.
> Das von morbider Gefühllosigkeit geprägte Zuhause der Kinder bildet einen harten Einstieg, der durch die überzeichneten Charaktere sowie die flotte Sprache dieses bitterbösen Märchens etwas gemildert wird. Die Autorin schäkert stets mit der Überraschung. So gelingt ihr ein feiner, schwarzhumoriger Moralistenroman, strotzend vor skurrilen und makaberen Ideen, der die Lesenden schmunzelnd und nachdenklich zurücklässt. Christina Weirich

Titel: Tiere, die kein Schwein kennt
Reihe: Tiere, die kein Schwein kennt 2
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 52 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6008-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.12.2019
Tiere, die kein Schwein kennt
Vorhang auf für das Pinselohrschwein, den Tamandua, den Mähnenwolf, für Gerenuk und Dibatag. Für einmal werden die bekannten Tiere wie Tiger, Bär und Elefant nicht erwähnt. Dafür lernt man einiges über fremde Tierarten, die es ebenso verdient haben, im Fokus zu stehen. Viele sind gefährdet und drohen auszusterben.
> Das zweite Buch mit dem Titel „Tiere, die kein Schwein kennt“ lohnt sich entdeckt zu werden. Der Cartoonist Martin Brown schafft es auf äusserst witzige, schwungvolle und kecke Art aufzuzeigen, wie lebendig, vielseitig und schützenswert das Tierreich unserer Erde ist. Humorvoll und karikierend, jedoch immer naturalistisch sind die Tiere in Szene gesetzt. Die Zeichnungen erstrecken sich jeweils über eine Doppelseite und werden durch informative und unterhaltsame Texte ergänzt. Wenn ein kleiner Bergtapir in seinem Streifenanzug seine Umgebung erkundet und ein Rüsselhündchen daherstiefelt, muss man einfach schmunzeln. Ein informatives Tierbuch, das Riesenspass bereitet! Claudia Schranz

Titel: Ärgere niemals einen Elefanten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5691-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Zoo
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Ärgere niemals einen Elefanten
Am Sonntagmorgen sich mit den Schwestern auf Opas Bett zu setzen und sich von ihm Geschichten von Paul erzählen zu lassen, ist die liebste Kindheitserinnerung des kleinen Mädchens. Paul ist widerspenstig und treibt gern Schabernack. Seine Mutter versucht, ihn zu zügeln. Im Zoo ärgert er die Tiere, klaut ihnen das Essen. Dafür spritzt ihn der Elefant mit Wasser ab und die Alpakas spucken nach ihm. Alle Tiere gehen weg, wenn sie Paul erblicken. Das macht ihn traurig. Als er jedoch ein ausgesetztes Kätzchen findet, nimmt er es mit nach Hause und päppelt es auf.
> Kinder erkennen Pauls Verhalten – macht es doch Spass, Grenzen zu überschreiten. Die Illustrationen sind nostalgisch. Die Welt, die sie darstellen, existiert nicht mehr. Wer trägt noch einen Matrosenanzug und Lackschuhe? Zoos, Bahnstationen und Strassenbilder sind heute ganz anders. Wenn Grosseltern mit ihren Enkelkindern die Bilder gemeinsam betrachten, können sich daraus wertvolle Gespräche entwickeln. Monika Aeschlimann

Titel: Der Tierigent
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6025-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Der Tierigent
Löwe, Katze, Schaf und Hund – alle sind bereit für das grosse Frühlingskonzert. Auch der kleine Spatz tschilpt fröhlich herum und sucht seinen Platz. Doch überall stösst er auf Ablehnung: Um Geige zu spielen, sei er zu klein, raunzt ihn der Affe an, und der Bär meint, für ein Blechblasinstrument fehlten ihm die Tatzen. Enttäuscht hüpft der kleine Spatz ins Laub und will dem Konzert von ferne lauschen. Doch statt lieblicher Klänge ertönt eine Kakophonie! So geht es nicht, merken nun auch die anderen Tiere.
> Der in Reimform gehaltene umfangreiche Text unterhält auf geistreiche und kurzweilige Art und begleitet die Kleinen wie auch die Grossen durch die Welt eines Orchesters. Mit ihrer lustigen, pointiert gesetzten Mimik unterhalten die Illustrationen bestens. Auch der kleine Seitenhieb auf die Eitelkeit der Besserwisserischen ist gekonnt gesetzt, denn was ist ein Orchester ohne seinen "Tierigenten"?! Eine Vorstellung der Instrumente am Ende rundet das witzige Werk ab. Christina Weirich

Titel: Warum heisst der Löwe Löwe?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-219-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2019
Warum heisst der Löwe Löwe? Witzfragen und Scherzbilder
In einem rosa Schlafzimmer liegt ein rosa Ferkel in einem rosa Bett. Sein Kopf ruht auf einem wuchtigen Kissen. Die Ferkelnase ist dunkelrosa und der Hals steckt in einem dicken Wollschal. Auf der Bettdecke liegt eine Packung Kleenex, auf dem Nachttisch wartet ein heisser Tee. Die Tulpe daneben lässt ihre Blüte weit nach unten hängen. Ein Zeichen dafür, dass der Patient schon länger kränkelt. Auf die Frage, warum das Ferkel Ferkel heisst, gibt es wohl nur eine Antwort: weil es sich ferkeltet hat.
> Wie sehr das Spiel mit Buchstaben zu entzücken vermag, zeigt hier das Rätseln darüber, weshalb die Tiere so heissen, wie sie heissen. Der Scherz liegt im Austauschen, Hinzufügen oder Weglassen von Buchstaben. Sprachakrobaten finden die Antworten bereits beim Betrachten der Bilder, bevor sie die auf dem Kopf stehende Lösung prüfen. Ein Buch, das in einer Bibliothek durch viele Hände geht, da man nicht verpassen will, weshalb die Schlange Schlange heisst: Weil sie sehr, sehr schlang ist! Marcella Danelli

Titel: Eins, zwei, drei, die Akrobaten
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., Pop-Up
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2019
ISBN: 978-3-89955-834-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Zahlen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.11.2019
Eins, zwei, drei, die Akrobaten
„Meine lieben Freunde, sehen Sie heute Abend, in unserem Zirkuszelt, exklusiv auf der Welt unsere unverwechselbare, fantastische, unvergessliche Akrobatenfamilie.“ – „Ich hab mein Kostüm noch nicht an", murmelt jemand. Höher und höher klettern zehn Akrobaten, immer gewagtere Formationen bildend, und entführen in eine grossartige Zähl-Show – bis plötzlich ein Kater auftaucht.
> Beim Aufschlagen der ersten Seite poppt dieser ungewöhnliche Band auf wie ein Zirkuszelt. Man kann darüber streiten, ob Hauptakteur des Buches Text oder Illustration sind; bezaubernd und grandios sind beide. Witzige Spracheinlagen, mal klein und heimlich hinter dem Manegenvorhang oder gross und aufwändig in unterschiedlicher Schriftgestaltung wie die Ankündigung der Akrobatenfamilie überzeugen ebenso wie die zart geschnittenen Pop-ups mit reduzierter Farbwahl und originellem Aufbau in ungewöhnlichem Format. Das unterhaltsam-kunstvolle Werk lädt Kinder zum Erlernen der Grundformen und der Zahlen bis zehn ein. Christina Weirich

Titel: Das ist für Dich
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-17134-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Das ist für Dich
Heute möchte Fuchs dem Hasen eine Freude machen. Er hat eine Salatschüssel für seinen Hasenfreund gekauft und packt diese in gepunktetes Geschenkpapier ein. "Hallo Hase, ich habe ein Geschenk – und das ist für dich!" Mit diesen Worten wechselt das Paket den Besitzer. Toll, denkt Hase, als er die Schüssel ausgepackt hat, ein Stuhl! Aber Hase hat doch schon einen Stuhl; deshalb schenkt er ihn gleich weiter, an den Maulwurf. Die Salatschüssel wandert noch durch viele Tierhände und nimmt immer neue Formen an, bis sie am Schluss wieder wo landet?
> Mit dem immer gleichen Satz "Ich habe ein Geschenk – und das ist für dich" wird hier ein Gegenstand weitergegeben. Die klassische Reihengeschichte gefällt den Kleinen sicher, wobei sie nicht immer wissen werden, was das für Gegenstände sind (Fallschirm, Wecker, Falle). Doch die verblüfften Gesichtsausdrücke und Einfälle der vielen verschiedenen Tiere – plakativ auf weissem Grund gezeichnet – sind lustig, und der Schluss ist (fast) eine Überraschung. Sandra Laufer

Titel: Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Reihe: Pekkas geheime Aufzeichnungen 1
Kollation: A. d. Finn., geb., s.w. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2015
ISBN: 978-3-446-24950-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2019
Pekkas geheime Aufzeichnungen – Der komische Vogel
Pekka lebt in einer Welt voller Missverständnisse. Die angekündigte Ferienreise entpuppt sich als Ausflug in den Sommerschlussverkauf, und so packt er seinen Koffer wieder aus. Stattdessen soll sein Onkel Remu, der komische Vogel, ein paar Tage bei ihnen verbringen. Pekka ist nicht ganz glücklich darüber, dass er sein Zimmer mit dem Emu teilen soll. Dennoch macht er ihm ein gemütliches Nest in seinem Bett. Und dann ist dieser Onkel plötzlich da und stellt die ganze Familie auf den Kopf.
> Wer die Bücher von Timo Parvela über Ella liest, kennt auch den schusseligen Pekka. Seine geheime Aufzeichnung besteht aus laufendem Text, drehbuchartig dargestellten Dialogen und Blogeinträgen. Die grosszügig eingesetzten Illustrationen vervollständigen den Einblick in Pekkas ungewöhnliche Gedankenwelt. Seine eigene Logik Dingen und Geschehnissen gegenüber macht ihn liebenswürdig, und zusammen mit seinem Onkel bildet er ein schrullig-kauziges Duo. Beste Unterhaltung für Jungs. Katharina Siegenthaler

Titel: Hilda das Riesenschaf
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag., überarbeitete Neuauflage
Verlag, Jahr: Atlantis, 2019
ISBN: 978-3-7152-0776-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Hilda das Riesenschaf
Es war einmal ... ein Riesenschaf namens Hilda. Sie ist so gross, dass sich zwanzig Hirten täglich um Hilda kümmern müssen. Sie wird gemolken und geschoren, so dass die Hirten Milch, Käse und Wolle verkaufen können. Aber die Arbeit ist sehr streng. Eines Tages beschliessen die Hirten, Hilda zu töten und das Fleisch zu verkaufen. Dank ihren grossen Ohren bekommt sie die Verschwörung mit und nimmt Reissaus. Eine abenteuerliche Flucht führt Hilda schliesslich zu ihren kleinen Verwandten, wo sie, wenn sie nicht gestorben ist, noch immer glücklich und zufrieden lebt.
> Das Bilderbuch erschien erstmals 1993, im Jahr 2018 hat der spanische Autor Bild und Text überarbeitet und neu gestaltet. Emilio Urberuaga ist Autodidakt und illustriert seine Bücher sehr spontan und ohne akademische Vorbelastung. Die Bilder sind frisch, bunt und unbeschwert. Die witzigen Ereignisse regen zum Nachdenken an und geben viel Stoff zum Erzählen her. Silvia Kaeser

Titel: Kleiner Drache, komm da raus!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17646-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Vorlesen
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2019
Kleiner Drache, komm da raus!
In diesem Buch versteckt sich ein Ei. Was sich darin wohl verbirgt? Es scheint, als schlüpfe ein kleines Drachenbaby aus dem Ei. "Hatschi!" Jetzt hat es durch das Niesen das Buch in Brand gesteckt. Mit Pusten, viel Fantasie, Piksen und Klatschen gelingt es zusammen mit den (Vor-)Lesenden, das Feuer zu löschen. Als Belohnung erwartet alle eine süsse, kalte Überraschung.
> Tom Fletchers lustiges Buch besticht durch farbenfrohe, grosse Zeichnungen des kleinen, grünen Drachenmädchens. In den doppelseitigen Bildern sind Details wie z. B. Flammen gross herausgestellt. Die witzige, unterhaltsame Geschichte interagiert von Beginn an mit den kleinen Zuschauern und grossen Vorlesern, fordert auch mal zum Mitmachen auf. Die Schrift ist verspielt und bisweilen comicartig in Szene gesetzt, wie z. B. mit einem seitenübergreifenden „PLATSCH“. Der herzerfrischende Humor und die klare Mimik des knuddeligen Drachenbabys sorgen für viele Lacher im Kinderzimmer und wiederholtes Vergnügen. Christina Weirich

Titel: Charlie kriegt die Flatter
Kollation: Geb., s.w. illustr., 228 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17626-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Krankheit, Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Charlie kriegt die Flatter
Beim ersten Mal, als es passiert, verwandelt sich Charlie in eine Spinne, beim zweiten Mal in eine Taube und beim dritten Mal in einen Floh. Doch weshalb? Zusammen mit seinen drei besten Freunden versucht er die Ursache für seine Verwandlungen herauszufinden. Die Zeit drängt, denn bald findet die Schulaufführung statt, während der ein derartiger Zwischenfall nicht passieren darf.
> Rasch stellt sich heraus, dass Charlies Reaktionen im Zusammenhang mit Stress, Angst und Sorgen stehen. Trotz dieser ernsthaften Thematik erzählt Sam Copeland äusserst witzig und locker. Die Krankheit von Charlies Bruder spielt auf den ersten Blick nur am Rande eine Rolle, stellt sich gegen Ende allerdings als zentrales Element heraus. Während seiner Erzählung befindet sich der Autor permanent im Dialog mit den Lesenden, wendet sich in Fussnoten und einem Zwischenkapitel an sie oder beantwortet ihre Fragen. Ein grosser Lesespass, frisch und frech, mit gut getarnter Tiefgründigkeit. Sandra Dettwyler

Titel: Du schon wieder!
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2019
ISBN: 978-3-8489-0169-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Du schon wieder!
„Ich bin so was von müde, ich könnte wochenlang schlafen. Monate!“, stöhnt der Bär, grosse Schlafringe unter den Augen. Zeit, ins Bett zu gehen, denkt er. Zusammen mit seinem pinkfarbenen Kuschelhasen lässt er sich so richtig gemütlich in die blauen Kissen sinken. Derweil liest seine Nachbarin Ente ein Buch („101 Wege wach zu beiben“), schüttet dazu Unmengen von Kaffee in sich hinein und fragt sich, was Bär wohl gerade so macht. Vielleicht hat er Lust, mit ihr Kekse zu backen, Smoothies zu mixen, Karten zu spielen oder einfach nur zu quatschen? Am besten, sie klingelt mal rasch bei ihm.
> Jory Johns Sinn für witzige Situationen und die beiden sympathischen Figuren ziehen Lesende rasch in den Bann. Auch Erwachsene können sich in dieser urkomischen Alltagsgeschichte wiederfinden. Dank der zugespitzten Komik in Gestik und Mimik und der gedeckten Farbwahl stehen die klugen Illustrationen von Davies gleichberechtigt zum Text. Lacher garantiert – aber Vorsicht beim Vorlesen vor dem Einschlafen. Christina Weirich

Titel: Das Schulschwein
Kollation: Geb., farb. illustr., 30 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2019
ISBN: 978-3-7795-0621-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges, Schule
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2019
Das Schulschwein
Finn hat ein Minischwein während des Urlaubs der Tante zur Pflege. Für das Schulprojekt „Verantwortung übernehmen“ wäre Miss Piggy ideal. Sie ist intelligent, zutraulich und stubenrein. Diese Idee ist jedoch für einige in der Klasse 3a unvorstellbar. Doch da zeigt sich der Eigensinn des kleinen Tieres, und die Geschichte nimmt einen Verlauf, mit dem nun wirklich niemand gerechnet hat.
> Die Autorin Andrea Liebers schafft es, auf dreissig Seiten unterhaltsam und spannend Rassismus, falsch verstandene Ehre und Eifersucht zu entlarven. Die Illustratorin Susanne Göhlich fängt den Enthusiasmus von Finn und die schwierigen Situationen in der Klasse mit lustigen und zugleich einfühlsamen Zeichnungen ein. Eine muntere Schulgeschichte, die aufzeigt, dass Lösungen manchmal ganz unkompliziert sein können. Barbara Schwaller

Titel: King Eddi und der fiese Imperator
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 202 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2019
ISBN: 978-3-407-78493-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.08.2019
King Eddi und der fiese Imperator
King Eddi sitzt mit seiner Krone auf dem Thron und ist sehr zufrieden mit sich und der Welt. Jeden Freitag lässt er sich sein Taschengeld geben, kauft damit alle Süssigkeiten auf und verteilt diese an sein Volk. Das Volk liebt den König, der König liebt das Volk, alle lieben Schokolade ... bis eines Tages das Sparschwein leer ist. Diesen Fehler nutzt der fiese Imperator von Nurbison und wiegelt das Volk gegen King Eddi auf. Eddi muss sich schnell etwas einfallen lassen ...
> King Eddi – und mit ihm die Lesenden – lernt in dieser lustig-spannenden Geschichte, dass man mit Geld sorgsam umgehen sollte und dass auch langweilige Erwachsene in der Not helfen, ohne Wenn und Aber. Die Erwachsenen hingegen werden vom Mut und vom Einfallsreichtum der Kinder überrascht. Barbara Schwaller

Titel: Der kleine blaue Schirm
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2019
ISBN: 978-3-219-11790-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Der kleine blaue Schirm
Sie staunen nicht schlecht, die Tiere im Wald: Da kommt mit dem wilden Wind ein blaues Ding angeflogen und die Tiere rätseln, was es wohl sein könnte. Ein Wolkenspringding, meint Frau Eichhorn; eine Rundumsause, piepsen die kleinen Raben. Am Teichrand meint der Frosch: „Toll, das ist ein Superwindfänger.“ Aber nein, Mama Maus ist überzeugt, dass das ein Plitschplatschbecken ist, und sie lässt ihre Kinder an diesem heissen Tag darin plantschen und baden. Als es dann noch zu regnen beginnt, findet die gesamte Tierschar darunter Schutz.
> Was so ein kleiner Schirm alles sein kann! Sympathisch ist diese verschmitzte Geschichte von dem blauen Schirm, der dem Försterjungen vom Wind weggefegt wird. Brigitte Weninger erzählt mit viel Sprachwitz, und Katharina Sieg ergänzt den Text mit schönen, bunten, aquarellartigen Illustrationen. Silvia Kaeser

Titel: Hugo, der Fisch
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81217-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.06.2019
Hugo, der Fisch
Um im Freibad schwimmen zu gehen, muss man einen Badeanzug haben. Das gilt auch für Hugo. Doch er hat seinen zu Hause vergessen. Der freundliche Bademeister würde ihm einen leihen, doch Hugo schämt sich und versucht, sich unauffällig unter den Badegästen zu verstecken. Leider klappt es nicht ganz so, wie Hugo es sich vorgestellt hat, und er rettet sich mit einem beherzten Sprung ins Nass.
> Diese Geschichte lebt vor allem von den aussergewöhnlichen, fantasievollen Bildern. Die Akteure sind verschiedene Fische, alle mit Badehose bestückt. Finanzhai, toller Hecht, barsche Kerle und Backfisch – alle tummeln sich im Wasser und man hört es förmlich plätschern. Einzig der Bademeister ist kein Fisch, sondern ein gemütliches Walross. Ein einfacher Text erzählt die Handlung. Diese wirkt leider konstruiert und etwas bemühend. Dadurch will auch der Funke nicht so recht überspringen. Zur kommenden Badesaison passt das Buch jedoch alleweil. Katharina Siegenthaler

Titel: Bauer Beck im Versteck
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5591-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bauernhof, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
Bauer Beck im Versteck
Was ist das nur für ein Lärm im Stall von Bauer Beck, der seine Tiere nachts nicht schlafen lässt? Als diese am nächsten Tag aus Schlafmangel nur noch schlapp auf der Weide herumliegen und die Kuh keine Milch mehr gibt, beschliesst der Bauer, sich in der Nacht im Stall auf die Lauer zu legen. Tatsächlich sind es Mäuse auf dem Heuboden, welche die Hühner aufschrecken und den ganzen Tumult auslösen. Diese einzufangen, ist gar nicht so einfach. Frustriert will Bauer Beck zuerst gleich die ganze Scheune abreissen. Doch als er beim Nachbarn die vielen Katzen sieht, hat er eine bessere Idee.
> Nach dem bereits vor Jahren erschienenen ersten Titel "Bauer Beck fährt weg" liegt nun eine weitere vergnügliche Geschichte vom liebenswürdigen Bauern Beck vor, der mit seinen Tieren sehr verbunden ist und ihre Bedürfnisse ernst nimmt. Die mit leichtem Strich und voller Situationskomik gemalten Illustrationen von Daniel Napp ergänzen den Text vortrefflich und werden Gross und Klein zum Schmunzeln bringen. Ruth Fahm

Titel: 1 Wolf 2 Hunde 3 Schlüpfer
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-189-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Zählen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.05.2019
1 Wolf 2 Hunde 3 Schlüpfer
Was ist wohl in dieser roten Schachtel drin? Schau doch mal hinein und zähle: Es hat 2 kleine Hunde, 3 Schlüpfer, 4 Paar Hosen ... So geht es munter der Zahlenreihe entlang, bis nach der Zahl 9 ein grosser, Furcht einflössender Wolf herausspringt. Doch keine Panik: Er hat 10 Lutscher mit Erdbeergeschmack mitgebracht, die er mit allen 9 anwesenden Hunden teilt.
> Mit ansprechenden Illustrationen werden die Zahlen von 1 bis 10 auf eine witzige Weise dargestellt. Die Geschichte kommt dabei mit wenig Text aus und ist schnell erzählt. Das Erscheinen des Wolfes überrascht und erfährt auf der folgenden Seite eine unerwartete Wendung. Dieses Buch eignet sich für junge Kinder, die sich für Zahlen und Zählen interessieren. Schweizer Kindern begegnet mit dem deutschen "Schlüpfer" für "Unterhosen" ein für sie eher ungewohntes Wort. Tanja Raemy

Titel: Omas freche Ziegen
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2019
ISBN: 978-3-280-03593-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Omas freche Ziegen
Die kleine Nin lebt bei ihrer Oma auf dem Bauernhof. Die beiden lieben es gemütlich und haben sich immer viel zu erzählen. Doch seit Oma zwei Ziegen hat, ist alles anders. Jeden Tag werden sie beim Essen von den beiden Frechdachsen Fritzi und Frida gestört, die nur Unfug im Kopf haben. Immer wieder müssen Oma und Nin eingreifen, um Schlimmeres zu verhindern, denn die beiden Störenfriede bringen so einiges durcheinander. Sie kämpfen und streiten, bringen sich und andere in Gefahr – bis Oma eines Tages eine zündende Idee hat: Sie bindet die beiden Streithähne zusammen, damit diese endlich zur Vernunft kommen, sich vertragen und mehr Rücksicht auf andere nehmen.
> Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dies gilt in besonderem Masse für dieses liebevoll illustrierte Bilderbuch. Der Text ist marginal und auf den Bildern explodiert die Geschichte. Es gibt so viel zu entdecken auf diesem ganz toll visualisierten Bauernhof mit seinen Tieren. Dieser Titel garantiert manch lustige Vorlesestunde! Silvia Kaeser

Titel: Finns fantastische Freunde – Trollangriff und Einhornschinken
Reihe: Finns fantastische Freunde 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 172 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-499-21813-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Finns fantastische Freunde – Trollangriff und Einhornschinken
Wumm ... das blaue Fass knallt direkt vor Finns Füsse. Doch bevor der Junge den Zauberer Zackarius den Grossen und den Chamäleon-Drachen Attila aus der Tonne befreien kann, muss er sich erst einmal deren Streit anhören. Weil Finn ein begeisterter Sachensammler ist, nimmt er die zwei mit zu sich nach Hause und versteckt sie im Schuppen. Doch die beiden Gäste aus dem Land-ohne-Namen bringen Finns Leben mächtig durcheinander, denn nicht nur ein verrückter Professor, sondern auch trollgefährliche Trollmonster suchen sie.
> Im ersten Band einer neuen Reihe zeigt sich Rüdiger Bertram ein weiteres Mal als origineller Erzähler. Mit viel Fantasie und einer grossen Portion Schalk lässt er seine Figuren agieren und so manch gefährliches Abenteuer überstehen. Bertrams Sprache ist bildhaft und voller Wortwitz. Aufgelockert wird der Text durch Schwarz-Weiss-Skizzen von Ute Krause und viele Interjektionen. Ein unterhaltsamer Roman mit gut herausgearbeiteten Figuren, der einfach Spass macht. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Läusegedicht
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2019
ISBN: 978-3-86429-370-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2019
Das Läusegedicht
Es grüsst die Laus, frisch geschlüpft, und lupft ihren Läuseeierschalenhut. Voller Tatendrang verlässt sie ihre Brutstelle und hüpft von Kopf zu Kopf, um ein neues, behagliches Zuhause zu finden. Doch nicht überall gefällt es ihr. Mal ist es zu zerzaust, mal zu sandig oder blutlos. Doch sie gibt nicht auf und landet auf dem elften Haarschopf genau richtig.
> Die blaue Laus mit dem schwarzen Umhang ist mit enormer Sprungkraft versehen und deshalb wie Batman unterwegs. Ihre Spur ist als gestrichelte Linie verfolgbar und führt über die Seiten hinaus. Jede Doppelseite zeigt sie auf einem Kopf, der grossformatig und einprägsam dargestellt ist. Dabei herrschen Brauntöne vor. Viele witzige Details sind benennbar, und manchmal nimmt die Laus etwas Kleines von einer Person mit. Dass sie es auf dem nächsten Kopf nicht mehr dabeihat, wirft bei aufmerksamen Kindern vermutlich Fragen auf. Ein kurzes, bebildertes Gedicht über eine lästige Plage, mit einem Schuss Humor. Katharina Siegenthaler

Titel: Ich liebe Regentage!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Südpol Verlag, 2018
ISBN: 978-3-943086-78-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Ich liebe Regentage!
Stubenpudel Hugo und Meckerkatze Kalina streiten sich, ob Sonnentage oder Regentage besser sind. Draussen regnet es, und das liebt Kalina über alles. Als endlich Hugo mit Schirm und Pellerine erscheint, überspringt Kalina schon Pfütze um Pfütze und hat mächtig Spass daran. Mürrisch macht Hugo auch mit, aber nur wegen der Kekse, die ihm Kalina versprochen hat. Jetzt basteln sie Boote und machen einen Staudamm. Dabei werden beide klitschnass und müssen lachen. Bald gehts wieder ab nach Hause, Kekse essen.
> In diesem Buch gibt es zuerst etwas Streit und dann viel Spass – und dies bei Dauerregen. Oft ist in Bildbüchern schönes Wetter angesagt; solche Szenen sind eher selten anzutreffen. Hier ist alles wunderbar passend in Szene gesetzt. Die Tiere werden immer zerzauster, das Fell trieft vor Nässe und der dunkle Himmel weint Tropfen für Tropfen. Der Text ist einfach, die Dialoge stehen in Sprechblasen. Eine fröhliche Geschichte, trotz oder eben wegen des miesen Wetters. Katharina Siegenthaler

Titel: Vehikel
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2018
ISBN: 978-3-95854-127-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Vehikel Verrückt und abgefahren
Die Buchreise beginnt in einer Fünf-Sterne-Luxus-Hotel-Limousine, die derart gestretcht ist, dass sowohl ein Restaurant, ein botanischer Garten und ein Badezimmer darin Platz haben. Wem dieses Gefährt zu wenig bietet, der kann auf die Allradrakete oder auf den Schwimmbad-Schwertransporter mit eingebautem Schwimmbad und Sauna umsteigen. Im Angebot steht auch ein Sportwagen für steinreiche Playboys oder der fahrende Sarkophag.
> So oder so – mobil und unterhaltend sind alle jeweils über zwei Seiten hinweg gezeichneten Transporter. Das Innenleben von fünfzehn Fantasie-Vehikeln wird detailreich präsentiert: Die ganze Innenausstattung, die Passagiere, die Motoren und weitere technische Einzelheiten laden zum Staunen, Entdecken und Träumen ein. Am Steuer sitzen vorwiegend Männer – schade, dass dieses Klischee hier zementiert wird. Der freche Kritzelstrich im Comicstil und die vielen Beschriftungen der Einzelteile animieren zum Lesen von Bild und Schrift. Eine humorvolle Fahrt ins Blaue. Marcella Danelli