Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: Nina
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 133 S.
Verlag, Jahr: Klett, 2019
ISBN: 978-3-95470-211-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Kindergarten, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.11.2019
Nina Ein grandioses letztes Jahr im Kindergarten
Für Mama und Papa ist Nina das wunderbarste Kind der Welt. Sie möchte aber viel lieber der gefährlichste Schneeleopard sein. Wenn sie ganz früh aufstehen muss, kann sie auch richtig böse werden. In der Gruppe der Bärenkinder erlebt Nina ihr letztes Kita-Jahr: Sie tauscht mit Papa Geburtstag, übernachtet beinahe bei ihrer Freundin, besucht tapfer den Schwimmkurs, feiert "Lucia" oder probiert aus, wie schlecht es sich anfühlt, zu flunkern und zu stibitzen. Nach den Sommerferien ist Nina bereit für ihren ersten Schultag. Ihr Plüschleopard bleibt daheim, sie wird ihm alles erzählen.
> Die Autorin spürt genau, was ein fünfjähriges Kind beschäftigen kann. Die Erlebnisse ihrer sympathischen, dickköpfigen Protagonistin sind so lebensnah erzählt, dass sich viele Kinder darin wiedererkennen werden. Längst nicht alles gelingt Nina in ihrem letzten Vorschuljahr auf Anhieb, aber sie lernt – auch dank ihren verständnisvollen Eltern – eine Menge über sich und andere. Als Vorlesebuch sehr empfehlenswert! Doris Lanz

Titel: Disco
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2019
ISBN: 978-3-7026-5934-9
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Disco
Pina bringt Eddie ein rosa Nachthemd mit, denn sie wollen vor dem Schlafengehen noch zusammen Disco spielen. Sie meint nämlich, dass es keine Mädchen- oder Jungenfarben gibt, nur Lieblingsfarben. Und rosa ist gerade seine Lieblingsfarbe. Kein Problem also für die beiden; für die Erwachsenen schon. Als Eddie tags darauf im Kindergarten und zum Fussballtraining im rosa Discoshirt erscheint, gerät die Welt seines Vaters in Schieflage, und es kommt deswegen zum Streit unter den Vätern. Doch ein Sack voll bunter Klamotten und eine supertolle Disco im Kindergarten, wo auch Eddie mal Discotänzerin sein darf, macht allen Spass und bringt die Dinge wieder ins Lot. Und Pina darf nun auch zum Fussballtraining.
> Eine witzige Geschichte über wechselnde Geschlechterrollen, womit die Kinder, im Gegensatz zu Erwachsenen, scheinbar entspannter und natürlicher umgehen können. Zum knappen, präzisen Text zeichnet Julia Dürr ausdrucksstarke Figuren in matten Farben, die trotz Disco ganz ohne Glitter auskommen. Ruth Fahm

Titel: Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2017
ISBN: 978-3-522-45862-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Kindergarten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten
Hermine Hase, Baldo Bär und Ringo Regenwurm machen sich auf den Weg in den Kindergarten. Ihre Eltern ermahnen sie, sich etwas zu beeilen. Aber Pausen sind wichtig, da sind sich die Kinder einig! Und als sie einen Stein finden, der auch ein Elefant sein könnte, spricht nichts gegen einen kurzen Ritt durch den Dschungel. Und weiter gehts! Aber was liegt da auf dem Weg? Eine Schnur – oder doch eher eine Schlange? Eine Wäscheklammer – oder doch eher ein Krokodil? Alles ist so spannend, wenn man mit Freunden unterwegs ist!
> Selbständig zu Fuss zur Schule zu gehen, ist für Kinder wichtig: Hier schliessen sie Freundschaften, sammeln grundlegende Erfahrungen und entdecken die Welt. Daniela Kulot lässt uns eintauchen in die grenzenlosen Möglichkeiten der kindlichen Fantasiereisen. Ein lustiges und wichtiges Buch zu einem in der heutigen Zeit aktuellen Thema: Wer in die Schule gefahren wird, kann dies nicht erleben. Glücklich die Kinder, die sich in dieser Geschichte wiedererkennen dürfen! Sabine Wewerka

Titel: Wir sind alle nett – von A bis Z
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2017
ISBN: 978-3-7026-5914-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Kindergarten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.08.2017
Wir sind alle nett – von A bis Z
"Cilli und Dorothée machen Kräutertee." Sie sind gerade dabei, ein paar Zeitungsschnitzel auf einem Teppich zu entzünden, um den Tee zu wärmen. Ganz erstaunt schauen ihnen das Chamäleon und der Dachs zu, währenddem sich der Clownfisch und der Delfin am unteren Bildrand begrüssen. Die Kinder sind Teil einer Spielgruppe, in der vermeintlich alle so nett sind ...
> Wundervoll werden in diesem Bilderbuch Szenen aus dem kindlichen Alltag inszeniert. Da wird gerauft, grossflächig an die Wand gemalt und hoch auf dem Dach über China geredet. Bewusst werden Grenzen des kindlichen Verhaltens ausgelotet, wie man das nur aus Heidelbachs ABC-Büchern kennt. Als Ordnungsprinzip des Alphabets dienen die in einem kurzen Satz benannten Kinder. Nebst den agilen Knirpsen mit ihren ausdrucksstarken Gesichtern spielen auf jeder Seite auch Tiere eine grosse Rolle. Sie alle befinden sich zusätzlich, ohne benannt zu sein, mit den Buchstaben des ABCs auf der Anfangs- und Schlussseite. So macht Lernen Spass. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Muss ich was abgeben?
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Klett, 2017
ISBN: 978-3-95470-154-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kindergarten, Soziales
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Muss ich was abgeben?
Was gibt es Besseres als ein erfrischendes, fantastisches, sahniges, supersüsses Eis an einem heissen Sommertag? Doch gerade als Elefant zu schlecken beginnen will, schiesst ihm ein Gedanke durch den Rüssel: Halt! Was, wenn sein bester Freund Schweinchen auch ein Eis will? Soll er ihm dann von seinem abgeben? Oder lieber nicht? Dann bliebe mehr für ihn! Oder doch, falls Schweinchen traurig ist? Aber lieber nicht, wenn es die Sorte nicht mag. Während sich der Elefant in sein Gänseblümchengedankenspiel vertieft, schmilzt das Eis immer mehr.
> Das herzerfrischende Erstlesebuch aus den USA ist geschmackvoll umgesetzt. Mit minimalistischer Farbgebung und klaren Strichen erzeugt der Illustrator die ausdrucksstarke Mimik des Elefanten, die seinen starken Gefühlskonflikt widerspiegelt und Kindergartenkinder mitfühlen lässt. Wie aus der Kinderseele herausgeschrieben vermittelt der Autor in sommerlich leichtem Ton das schwierige Thema Teilen – zum Dahinschmelzen. Christina Weirich

Titel: Die Abenteuer-Rallye
Kollation: Reihe: Die Kindergartenbande. Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2010
ISBN: 978-3-468-20782-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Kindergarten, Englisch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Die Abenteuer-Rallye
Leonie ist aufgeregt. Heute kommt ihre neue Freundin Sarah zum ersten Mal mit in den Kindergarten. Sarah spricht Englisch und nur wenig Deutsch. Im Kindergarten gibt es eine Überraschung: Die Kindergärtnerin hat einen Dschungel aufgebaut, und alle dürfen auf Schatzsuche gehen. Sie müssen unter Baumstämmen durchkriechen, über einen Fluss mit Krokodilen hüpfen und sich vor den streitlustigen Affen in Acht nehmen. Am Ziel wartet die Schatztruhe.
> Eine kurzweilige Kindergartengeschichte. Der Text ist hauptsächlich in Deutsch. Nur wenn die Kinder oder Erwachsenen mit Sarah sprechen, ist der Text in Englisch. In den farbigen Illustrationen gibt es einiges zu entdecken: Hinter den Klapptürchen sind englische Begriffe versteckt (leider sind sie bei zweien verwechselt worden), und am Ende des Buches gibt es eine Wörterliste in Englisch und Deutsch. Auf der beiliegenden CD wird die Geschichte in Hörspielform erzählt und musikalisch untermalt. Monika Enderli Signer

Titel: Max geht in den Kindergarten
Reihe: Mein Freund Max
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2013
ISBN: 978-3-551-51958-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kindergarten, Alltag
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Max geht in den Kindergarten
Der lang ersehnte Tag ist endlich da: Papa bringt Max zum ersten Mal in den Kindergarten. Die Kindergärtnerin erklärt den Neulingen die Einrichtung und den Tagesablauf. Da gibt es Namensschilder, eigene Schubladen, einen Maltisch und sogar Kindertoiletten. Max erlebt ein gemeinsames Znüni am runden Tisch, und im Sitzkreis singen alle zusammen Lieder. Auch ein Kindergärtner hilft bei der Betreuung. Das Tollste aber ist ein grosser Spielplatz. Als Max' Mama ihn am Abend abholt, darf er sie zur Krönung des Tages überall herumführen.
> In der Reihe „Max mein Freund“ liegt nun eine neue Bilderbuchgeschichte vor. Die vielen Informationen rund um den Kindergarten und die bunten Bilder regen zu Gesprächsstoff an. Sie helfen angehenden Kindergartenkindern Ängste abzubauen. Ein gutes Buch, um Eltern und ihre Kinder zusammen auf diesen neuen Lebensabschnitt vorzubereiten. Esther Marthaler

Titel: Noch ein Knuffelhase
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5744-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Kindergarten, Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Noch ein Knuffelhase
Trixie schläft friedlich ein, doch um zwei Uhr nachts bemerkt sie den Unterschied: eine verräterische kleine Masche zwischen den Ohren. Da hat doch die Kindergärtnerin ihren Knuffelhasen mit dem Kuschelhasen von Sonja vertauscht. Na ja, Sonja und Trixie waren sich auch arg in die Haare geraten, wegen der Hasen mit hellblauem oder rosarotem Innenohr. Jetzt will Trixie ihren Hasen zurück und zwar subito!
> Welch starken Willen ein Mädchen im Kindergartenalter haben kann, zeigt diese zweite wunderbare Trixie-Geschichte. Die Bilder, eine Mischung aus Tuschezeichnungen und Fotografien, zeigen das Umfeld des Stadtkindes. In Abwechslung zwischen Totale, Nahaufnahme und Bildausschnitt ist es Mo Willems ausgezeichnet gelungen, den Verlauf des Geschehens darzustellen. Der Gemütszustand der gezeichneten Figuren ist klar ersichtlich, und man ertappt sich des Öftern beim Schmunzeln. Die Vermutung, dass der Autor Trixie persönlich kennt, bestätigt die Danksagung im Anhang. Katharina Siegenthaler

Titel: Wo ist Emil?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2013
ISBN: 978-3-7373-6495-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Spiele, Kindergarten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2013
Wo ist Emil?
Joris und Emil besuchen die gleiche Kita. Doch heute morgen ist Emil nicht da. Zusammen mit der Erzieherin beginnen die Kinder zu suchen. Sein Rucksack ist ja da! Aber nein, es ist der von Joris. Seine Hausschuhe fehlen! Tönt da nicht etwas aus der Kuschelecke? Und jetzt aus dem Bücherregal? Dort flüstert jemand: „Nein, das bin nicht ich!“ Also beginnt die Erzieherin mit der Morgengeschichte über einen Jungen, der sich in einem Buch versteckt, weil er ein Abenteuer erleben will. So entdeckt der Junge, dass ein Abenteuer nur beginnt, wenn man das Buch liest oder vorgelesen bekommt. „Ich glaube, ich bin heute doch hier!“ – „Guten Morgen, Emil.“
> Eine Geschichte über den Reiz des Gesuchtwerdens und des noch schöneren Gefundenwerdens. Sie zeigt auf, wie bereichernd das Lesen oder Geschichtenhören sein kann. Die Bilder sind so wunderschön bunt wie das Cover und wie die multikulturelle Kita-Kinderschar. Ausserdem kann man auf jeder Seite nach dem versteckten Emil suchen. Cornelia Brühlmann

Titel: Niko geht in den Kindergarten
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2012
ISBN: 978-3-7607-6870-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Kindergarten
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Niko geht in den Kindergarten
Heute ist Mitbringtag im Kindergarten: Alle Kinder dürfen etwas von zu Hause mitnehmen und zeigen. Niko hat einen Grasfrosch gefangen und ihn von Kindergärtnerin Doris in ein grosses Glasgefäss setzen lassen. Nun bewundern alle den Frosch und untersuchen ihn mit der Lupe. Doris erzählt von Grasfröschen, die Kinder malen ein Froschbild, dann gibt es Znüni. Wirklich schnell geht der Morgen vorbei - schon ist es Zeit zum Essen und für die Kleinen zum Schlafen. Den Frosch lassen sie wieder frei. Niko will nun auch langsam heim. Zum Glück wartet da auch schon seine Mama beim Gartentörchen.
> Kinderalltag aus Kinderperspektive: Das Bilderbuch von Sabine Cuno, liebevoll und sehr realistisch illustriert von Ana-Maria Weller, lässt einen voll und ganz ins Leben eines Fünfjährigen eintauchen. Auf äusserst authentische Art und Weise erzählt die Autorin, was an einem Kindergartenmorgen so alles aktuell sein kann. Veronika Gutzwiller