Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 21
Titel: Glattes Haar wär wunderbar
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Magellan, 2018
ISBN: 978-3-7348-2037-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Körper, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2018
Glattes Haar wär wunderbar
Glattes Haar wär wunderbar, denkt das kleine, rothaarige Mädchen. Aber nein, ihre Haare sind alles andere als glatt. Sie kringeln, krausen und locken sich wie verrückt. Um das zu ändern, ist jedes Mittel recht: Nächtelang bürsten, langziehen mit Ballons, drücken mit Büchern, ankleben mit Klebeband. Aber vergebens. Schliesslich hängt das Mädchen verzweifelt kopfüber am Baum – da lässt sich ein anderes Mädchen darunter plumpsen und klagt laut: Meine Haare sind glatt, dabei hätte ich so gerne Locken!
> Sich mit andern zu vergleichen und das andere besser zu finden als das eigene – solche Gefühle kennen alle. Mit kurzen, gereimten Texten wird diese haarige Geschichte erzählt. Die Illustrationen sind wild wie der widerspenstige Wuschelkopf. Die Figuren folgen dem Kindchenschema. Der grosse, rote Lockenkopf auf weissem Grund spielt auf jeder Seite die Hauptrolle. Das Buch eignet sich gut, um mit Kindern humorvoll über vermeintliche Unzulänglichkeiten zu sprechen. Sandra Laufer

Titel: Anatomie
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag., mit Klappen, 37 x 26 cm
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5989-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Anatomie Das faszinierende Innenleben des Menschen
Dieses grossformatige Buch ermöglicht es, einen Blick in den menschlichen Körper zu werfen: Verdauung, Blutkreislauf, Atmung, Skelett und Nervensystem werden mit Hilfe filigraner, bunter Scherenschnitte dargestellt. Dadurch, dass sie direkt übereinander liegen, entsteht ein dreidimensionaler Eindruck.
> Zusätzlich zu den Scherenschnitten gibt es beschriftete Klappen und kurze, erklärende Texte. Die Scherenschnitte und Klappen spielen dabei eine grössere Rolle als die Texte. Es handelt sich hier nicht um ein klassisches Sachbuch. Es gibt beispielsweise auch kein Inhaltsverzeichnis zur Orientierung. Das Buch lädt vielmehr direkt zur Erforschung des Körpers ein. Dabei kann man verschiedene spannende Details entdecken: den Augapfel, das Innenohr, ein Baby im Mutterleib und noch vieles mehr. Beim Umblättern ist höchste Vorsicht geboten, da die Scherenschnitte leicht Schaden nehmen können. Für Gross und Klein faszinierend! Karin Böjte

Titel: Rasante Fahrt durch den Körper
Reihe: Superleser! 2. Lesestufe
Kollation: Geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2018
ISBN: 978-3-8310-3492-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Rasante Fahrt durch den Körper Sachgeschichten für Erstleser
Frieda und Max besuchen ihren Onkel Dr. Jonas Beck. Dank einer winzigen Libelle aus Metall begeben sich die drei auf eine Reise durch den Körper von Becks Assistentin Marie. Sie erkunden Venen und Arterien, landen in den geheimnisvollen Vorhöfen und Kammern des Herzens, den langen Windungen des Magen-Darm-Traktes und stossen bis zu Lunge und Leber vor. Doch plötzlich nimmt ein weisses Blutkörperchen den Eindringling wahr. Die Kinder tauchen durch eine Kapillare weiter ins Muskelsystem ein. Aber die Spürhunde des Immunsystems lassen nicht locker und verfolgen sie bis ins Gehirn.
> Das Sachbuch erfüllt Kriterien wie Flattersatz und serifenfreie Schrift für fortgeschrittene Erstleser. Den Text unterstützen Fotografien und naturgetreue Abbildungen. Die Geschichte vermittelt viel Wissen kindgerecht, und am Ende gibt es Mitmach-Übungen, z. B.: Wie viele Grimassen können die Lesenden machen und welche Muskeln bewegen sie dabei? Ein guter Mix aus Text, Bildern, Aufgaben zum Mitmachen und Rätseln. Christina Weirich

Titel: Der menschliche Körper
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 63 S., inkl. Röntgenlupe
Verlag, Jahr: Prestel, 2017
ISBN: 978-3-7913-7310-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Kunst
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2018
Der menschliche Körper Eine Entdeckungsreise mit der Röntgenlupe
Was auf den ersten Blick bloss verwirrende, langweilig anmutende Linien sind, entpuppt sich unter Zuhilfenahme der Röntgenlupe als eine detaillierte Ansicht von Muskeln (grün), Blutgefässen (blau) und dem Aufbau des Skeletts (rot). Jeder Körperregion ist eine Doppelseite gewidmet, danach folgen der Röntgenraum und der Anatomieraum. Kurze, einfache Begleittexte erklären die Körperteile und es wird auch teilweise Bezug auf physiologische Vorgänge genommen.
> Im Anatomie-Kapitel brillieren die detaillierten Bleistiftzeichnungen z. B. der Augen oder des Gehirns durch ihre Präzision. Einen besonderen Reiz des Buches macht die Lupe aus, unter der der Mensch in all seiner inneren Schönheit betrachtet werden kann – vorzugsweise aus der Distanz, indem der Leser die Lupe direkt vors Auge hält und nicht über das Papier gleiten lässt. Denn so verwendet ist die Papierlupe zu klein, um die künstlerische Ausdruckskraft der grossflächigen Bilder zu zeigen. Christina Weirich

Titel: Ich bau mir einen grossen Bruder
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2017
ISBN: 978-3-89565-350-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.12.2017
Ich bau mir einen grossen Bruder Wie unser Körper funktioniert
"Ich bau mir einen grossen Bruder", und zwar von Grund auf. Suse und ihre Stofftiere merken schnell: Nur Holzlatten halten den Bruder nicht auf den Beinen. Da müssen Gelenke her. Muskeln und Sehnen. Gummibänder eignen sich gut. Hören soll der Bruder. Und schmecken. Sehen und tasten. Doch wie merkt er denn eigentlich, was er schmeckt oder fühlt? Ein Gehirn braucht er! Einen Chef. Sozusagen.
> Auf den ersten Blick wirken vor allem die eigenwilligen Illustrationen: Gelb und ein Hauch von Neon. Speziell, aber zielgerichtet. Der zweite Blick bannt, fesselt und lässt nicht mehr los. Inhaltlich herausragend wird der Bau des menschlichen – und nebenbei des krokodilischen – Körpers auf allen Ebenen erklärt. Logisch, praxisnah und verständlich animiert das Buch dazu, selbst zur Tat zu schreiten. Kleine Versuche lassen sich selbst spüren und entdecken. Die anfänglich gewöhnungsbedürftigen Bilder packen, das Buch wird zum Lieblingsstück. Mit Begleitung ab dem Kindergarten empfohlen. Grossartig! Andrea Eichenberger

Titel: Hoch hinaus
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2017
ISBN: 978-3-446-25490-9
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Körper, Suchbilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2017
Hoch hinaus
Papa, wie gross bin ich? Das achtstöckige Wohnhaus wird in Buchform ausgeliefert, entuppt sich aber als Leporello für die Wand, welches Körperlängen bis zu zwei Metern misst. Jede der kartonierten Seiten beinhaltet ein Stockwerk, bei dem es viel zu bestaunen und zu entdecken gibt. So hat sich im Erdgeschoss ein Hutladen eingerichtet, auf der dritten Etage spielt ein Paar mit einer seltsamen Kopfbedeckung Schach und zuoberst wird ein rauschendes Fest gefeiert. Zusätzlich ist auf jedem Stockwerk eine Maus versteckt, die es zu finden gilt.
> Dieses achtseitige Leporello ist als Messlatte für die Wand konzipiert, an der die Kinder ablesen können, wie gross sie schon sind. Die detailreichen Bilder der einzelnen Stockwerke sind auf Buchseitengrösse zusammenfaltbar und können auch einfach als Bilderbuch betrachtet werden. Tanja Raemy

Titel: Der Mensch – oder Das Wunder unseres Körpers und seiner Billionen Bewohner
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2016
ISBN: 978-3-8369-5910-0
Kategorie:
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Der Mensch – oder Das Wunder unseres Körpers und seiner Billionen Bewohner
Vom "Wunder deiner Zellen" über "riech mal, was ich höre" bis zu "überleben" werden in zehn Kapiteln weit über hundert Fragen rund um den Menschen und seine Funktionen beantwortet. Wir erfahren, warum schmusen so gesund und die DNA unser wahrer Chef ist oder warum Hände praktisch sind. Ob der Reihe nach oder querbeet spielt keine Rolle, das Buch kann in Happen genossen werden und bietet passende Antworten, selbst auf ungewöhnliche Fragen.
> "Ich bin Autor, kein Biologe oder Mediziner", lässt der Autor im Anhang wissen und zeigt in seinem Werk, dass er seine Berufung gefunden hat: Fachwissen verpackt in verständliche Sprache, eingängige Erklärungen und kurzweilige Texte mit hohem Informationsgehalt, abgerundet mit einem Augenzwinkern. Die zwei- bis dreifarbigen Illustrationen gefallen durch Stil, Klarheit und sachliche Substanz, und wer genauer hinsieht, darf auch hier schmunzeln. Das Schöpfer-Team Schutten/Rieder begeistert zum zweiten Mal und lässt auf mehr hoffen! Herrlich! Andrea Eichenberger

Titel: Yoga für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2016
ISBN: 978-3-7913-7274-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Sport
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.04.2017
Yoga für Kinder Fröhliche Tier-Asanas
Tief atmen und quaken wie ein Frosch, die Wirbelsäule dehnen einer Katze gleich oder die Krallen spreizen und brüllen wie ein Löwe in der Steppe: Anhand von 12 Tier-Asanas (Körperpositionen) können Kinder unter Anleitung eines Erwachsenen lernen zu entspannen, bewusster zu atmen und ihren Körper besser wahrzunehmen. Jedem Tier, jeder Yoga-Stellung sind zwei Doppelseiten gewidmet. Nach einer Einführung zum jeweiligen Tier und der Wirkung der Übung auf den Körper folgt der Ablauf in wenigen Worten, ergänzt von Strichmännchen-Zeichnungen.
> Die in unterschiedlichen Farben gedruckten Buchseiten, zauberhaft gearbeitete Bordüren und vielfarbige, im Ethno-Stil gemalte Tier-Illustrationen von Elsa Mroziewicz Bahia machen dieses sorgfältig gestaltete Buch zu einem Kleinod erster Klasse. Dank den immer wieder eingestreuten praktischen Tipps können auch Eltern ohne viel Yoga-Kenntnisse zusammen mit ihren Zappelkindern zur Ruhe finden. Mit zusätzlichem Poster sämtlicher Tier-Asanas als Beilage. Ruth Fahm

Titel: Oh schreck!
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-0121-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Grusliges, Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Oh schreck!
In Schädelbach, wo 1275 Gerippe wohnen, treibt ein Biest sein Unwesen. Überall, wo es auftaucht, fehlen anschliessend Knochen: eine Elle, ein Wadenbein, ein paar Wirbel ... Sherlock Holmes – auch als Gerippe – übernimmt den Fall. Nachdem er lange im Dunkeln getappt ist, stellt er dem Untier eine Falle. Die Überraschung ist gross ... und die Moral der Geschichte: "Gewöhnlich ist's bei weitem nicht so schlimm, wie euch die Leute sagen."
> Passend zum düsteren Inhalt sind die grossformatigen Seiten schwarz oder dunkelblau. Für die Illustrationen wurden zusätzlich Weiss, Rot und Gelb verwendet. Diese schräge Geschichte wird in Versform erzählt. Dabei werden teils recht schwierige Wörter wie z. B. Gorgone oder Orthopäde verwendet. Auch der schwarze Humor richtet sich eher an Erwachsene als an Kinder. Das Buch eignet sich als Mutprobe zu Halloween oder als Auflockerung im Unterricht zum Thema Körper. Auf der Innenseite des Schutzumschlags gibts zusätzlich ein Skelett mit beschrifteten Knochen. Karin Böjte

Titel: Jonah & Piet … wir sind ganz anders
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2011
ISBN: 978-3-905945-26-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Jonah & Piet … wir sind ganz anders
Der eine fühlt sich dünn wie ein Spaghetti, der andere sieht sich als Klotz, dessen Schwerkraft einen kleinen Mond um sich kreisen lässt. Beide sitzen sie in ihren Umkleidekabinen und trauen sich nicht raus zum Schwimmbecken. Denn der eine ist so klein, er könnte sich verschwimmen, der andere ist so gross, er könnte versinken. Gemeinsam fassen sie den Mut, sich zu zeigen.
> Die Wahrnehmung von sich selber kann stark von der Wirklichkeit abweichen. Gerade was den Körper betrifft, führt ein allzu schlechtes Selbstbild nicht selten zu Essstörungen. Diesbezüglich hat Martina Bürgers Geschichte einen guten, präventiven Charakter. Mit ihren Illustrationen nimmt sie die Beschreibungen der Jungen wörtlich und schafft skurrile Episoden, die das Lesepublikum schon früh ahnen lassen, dass da etwas nicht stimmen kann. Oder kann man wirklich so dünn sein, dass der Arm durch ein Nadelöhr passt? Ein ernstes und wichtiges Thema wird hier auf amüsante Art umgesetzt. Sandra Dettwyler

Titel: Lust auf Medizin – Hippokrates, Dr. Röntgen und Co.
Kollation: CD. Lesung, ca. 390 Min.
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2010
ISBN: 978-3-89353-314-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Körper, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Lust auf Medizin – Hippokrates, Dr. Röntgen und Co.
Verschiedene Persönlichkeiten prägten die Geschichte der Medizin. Galen war ein Forscher und machte viele Experimente zur Funktion des Körpers. Sein Werk war 1500 Jahre wegweisend für die Ausbildung der Mediziner. Galen war einerseits ein sehr guter Arzt, lähmte aber andererseits mit unsinnigen Lehren den Fortschritt. Ambroise Paré machte eine bahnbrechende Entdeckung im Bereich der Wundversorgung. Albrecht Haller erkannte den Unterschied zwischen Nerven und Muskeln und Robert Edwards zeugte den ersten Menschen im Reagenzglas.
> Dies sind nur einige der in diesem Buch vorgestellten Wegbereiter der Medizingeschichte. Eine spannende Begebenheit dient jeweils als Einführung zu jeder Person. Anschliessend folgt eine Kurzbiografie, dann wird deren grosse Entdeckung vorgestellt. Diese wird genau erklärt und die Bedeutung in ihrer Zeit bis zur Gegenwart dargestellt. Die drei Leser tragen den Sachtext mit Ruhe und Empathie vor. Das belebt den Text und fördert das Interesse der Zuhörer. Sehr gelungen. Karin Schmid

Titel: Mein Körper
Kollation: Geb., farb. illustr., 46 S.
Verlag, Jahr: Kleine Gestalten, 2015
ISBN: 978-3-89955-711-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Mein Körper
Wie wächst eigentlich ein gebrochener Knochen wieder zusammen? Warum arbeiten die meisten Muskeln im Team? Diese und zahlreiche andere Fragen werden in 46 Abschnitten auf je einer Doppelseite beantwortet. Nach allen Organen, der Stimme, der Wundheilung und anderen Themen geht es im letzten Kapitel um die Fortpflanzung. Die Bebilderung ist im Stil der Infografik gestaltet und jede Doppelseite hat ihr eigenes Farbschema. Ein erzählender Schreibstil und viele bildhafte Sprachelemente prägen den Text. So werden die Antikörper als Supermänner und das Herz als Pumpe im Dauerbetrieb bezeichnet.
> Wer dieses überaus informative und ansprechende Sachbuch kennt, weiss einiges mehr über den menschlichen Körper als vorher. Text und Bild kommen sehr klar und eindringlich daher, Schlüsselbegriffe im Text werden hervorgehoben. Da stehen die Chancen gut, dass die Informationen im vorderen Teil des Grosshirns hängen bleiben. Der Verlagsname „Kleine Gestalten“ bedeutet hier eindeutig "grosse Gestaltung". Irène Tschirren

Titel: Das Tier in meinem Bauch
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-82061-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges, Körper
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.04.2015
Das Tier in meinem Bauch
Das Kind hat ein Tier im Bauch, das knurrt, aber im entscheidenden Moment keinen Laut von sich gibt. Deshalb glaubt ihm auch niemand. Doch das Mädchen lässt nicht locker und ist am Ende selber überrascht, als sich das Tier plötzlich anderswo aufzuhalten scheint.
> Was jetzt viele vermuten, stimmt nur ein bisschen. Denn was passiert, wenn das Tier überfüttert oder falsch ernährt wird? In der genial entwickelten Geschichte, von der Kleinen selber erzählt, ist ungewiss, warum und wohin es verschwunden ist. Alle zeigen in irgendeine Richtung; ihr Bruder ortet das Geräusch tatsächlich in seinem Bauch! Raffiniert fügen sich die vergnüglichen Illustrationen rund um den in kurze Kapitel geteilten Text. Die kleine, rothaarige Protagonistin ist mit einem immer gleichfarbigen Tupf in der Bauchgegend versehen, alles Fantasierte jedoch ausserhalb platziert. Das handliche Büchlein sorgt bei Jung und Alt für eine Schmunzelpartie. Eveline Schindler

Titel: Das bin ich - Ich zeig es dir
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2014
ISBN: 978-3-7022-3389-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Das bin ich - Ich zeig es dir
Auf jeder Doppelseite benennt ein Junge oder ein Mädchen die eigenen Körperteile und was man damit machen kann. Parallel dazu führen Tiere die Besonderheiten einzelner Körperteile auf ihre Art vor. So verdeutlichen zum Beispiel eine schielende Katze, ein Frosch mit Glubschaugen und eine Brillenschlange, was Augen alles können. Zum Schluss kann man sich in einer grobkörnigen Spiegelfolie selbst anschauen und das eigene Lächeln interpretieren.
> Dieses stabile Pappbilderbuch streicht die Gemeinsamkeiten aller Körper unter Betonung ihrer Individualität heraus, getreu dem letzen Satz: "Jeder ist ein Wunder für sich – das gilt für dich und auch für mich." Leider holpern die in Reimform gehaltenen Sätze öfter. Doch farbenfrohe Bilder ermuntern zum Benennen der Tiere. Schon für die Allerkleinsten ein anschauliches Vorlesevergnügen mit hohem Spassfaktor – in diesem Sinne auch für Geschwister ideal zum Mitmachen. Christina Weirich

Titel: Warum brauchen Haie keinen Zahnarzt?
Kollation: CD. Lesung, ca.128 Min., 2 CD
Verlag, Jahr: Igel-Genius, 2013
ISBN: 978-3-7313-1017-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Körper, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.03.2015
Warum brauchen Haie keinen Zahnarzt? Geschichten für neugierige Kinder
Jana und ihre Freundin sehen mit der Klasse bei der Fütterung der Haie zu. Dabei entdecken sie zwei Haifischzähne am Boden des Aquariums und winken dem Taucher, der die Tiere füttert, aufgeregt zu. Sie wollen ihm klar machen, dass ein Tier krank ist und Zähne verloren hat. Der Tierpfleger taucht auf und erklärt ihnen, dass dies völlig normal sei. Denn Haifische haben ein Revolvergebiss und verbrauchen in ihrem Leben bis zu 10 000 Zähne.
> Sachfragen zu Themen aus der Tierwelt, zum menschlichen Körper und Leben oder zu Naturphänomenen werden in manchmal recht lange Geschichten eingebettet und beantwortet. Ingeborg Wunderlich und Dominik Freiberger lesen in angenehmem Tempo und mit viel, fast zuviel Gefühl, wobei die Erzählerin einen weichen, runden Ton anschlägt und der Erzählter kecker klingt. Gut, aber nichts Aussergewöhnliches. Karin Schmid

Titel: Ich bin doch keine Zuckermaus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., inkl. Audio-CD, 7. Aufl.
Verlag, Jahr: mebes & noack, 2013
ISBN: 978-3-927796-36-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Lieder
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.02.2015
Ich bin doch keine Zuckermaus Neinsagengeschichten und Lieder mit Paula, Max Samira und der kunterbunten Träumefrau
Wenn Paulas Freund Max vorbeikommt und ihr die Haare kämmt, dann findet sie das schön. Aber wenn Onkel Ede sie zur Begrüssung fest in den Arm nimmt, möchte die 5-jährige Paula am liebsten auch laut „Nein“ fauchen dürfen wie ihre Katze Samira und von seinem Schoss springen. Aber wie sagt man Nein zu den Erwachsenen?
> Begleitet von einer Gitarre singt und erzählt eine frech-einprägsame Stimme Geschichten und Lieder von guten und schlechten Geheimnissen und zeugen auch nach 20 Jahren von der Wichtigkeit des richtigen Neinsagens. Paulas Geschichte zeichnet aber auch die Verwirrung vieler Kinder darüber nach, wie sie mit ihren Gefühlen umgehen und sie ausdrücken sollen. Die satten und farbstarken Bilder sind frech und verspielt, wirken aber oft zu raumgreifend und überladen. Die Lieder haben eine starke Tendenz zum Ohrwurmhit. An Gitarrenakkorde für Eltern und Kitas wurde gedacht. Ein einfühlsames und dennoch lustiges Mut-mach-Buch zum schwierigen Thema sexuelle Prävention. Christina Weirich

Titel: Voll eklig!
Reihe: Haupt Natur
Kollation: Broschur, farb. illustr., 129 S.
Verlag, Jahr: Haupt, 2014
ISBN: 978-3-258-07843-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Natur
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Voll eklig! 55 eklige Dinge und was dahinter steckt
"Wenn einer Kakerlake der Kopf abgetrennt wird, ist sie noch lange nicht tot." Dies und viele weitere ekelhaft interessante Fakten erfährt man bei der Lektüre vorliegenden Naturmitmachbuches. Hier werden 55 mehr oder weniger eklige Dinge von A wie Aas bis Z wie Zecke auf je einer Doppelseite vorgestellt. Dazu gibt es Illustrationen, Tipps, Forscheraufgaben, Quizfragen und sogar Ekel-Rezepte (wie z.B. Augäpfel in Eiter).
> Die Inhalte werden sachlich und mit Witz dargeboten. Die Sprache ist anspruchsvoll, kommen doch immer wieder Fremdwörter wie Formaldehyd vor. Dieses Buch liest man nicht von vorne nach hinten. Man pickt sich am besten raus, was interessiert. Dabei wird man immer wieder zum Ankreuzen, Reinschreiben und -zeichnen aufgefordert. Und Achtung: Es ist nichts für Zartbesaitete! Dem einen oder der anderen könnte beim Lesen durchaus übel werden. Nichtsdestotrotz ein spannendes Buch für neugierige Naturforscher. Karin Böjte

Titel: Entdecke den Körper
Kollation: A. d. Französ., kartoniert, farb. illustr., unpag., mit Klappen
Verlag, Jahr: Fischer Meyers, 2014
ISBN: 978-3-7373-7002-8
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.10.2014
Entdecke den Körper
Wann muss ich zum Arzt? Wie sehe ich innendrin aus? Welche Gefühle kenne ich? Und was kann ich besonders gut? – Mit Klappen, Gucklöchern, Folienseiten und Schiebern werden unzählige Fragen rund um den Körper beantwortet. Ein Bébé erscheint im Bauch der Mutter. Beim Bewegen von Schiebern wird aus einem Kind langsam ein Erwachsener. Durch Umstecken von Farbkärtchen wird erkennbar, wie Haar- und Gesichtsfarbe ein Gesicht verändern. Besonders spannend dann, wenn im Innern eines schlafenden Mädchens Knochen und Organe sichtbar werden.
> Auf spielerische Weise können Kinder in diesem kartonierten Buch alles erforschen, was mit ihrem Körper zu tun hat. Schon die Kleinen können ausgewählte Seiten bedienen und verstehen. Schade nur, dass einzelne Schieber schwierig zu handhaben sind und dadurch wohl bald unbrauchbar werden. Auch das Scanimation-Bild auf dem Cover dient höchstens als Blickfang. Die Bedienung ist nicht leicht erkennbar und funktioniert nur mangelhaft. Esther Marthaler

Titel: Der menschliche Körper für clevere Kids
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 256 S.
Verlag, Jahr: Dorling Kindersley, 2013
ISBN: 978-3-8310-2289-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.07.2013
Der menschliche Körper für clevere Kids
Warum ist Blut flüssiges Leben? Wie senden Nervenzellen Signale? Der wunderbare menschliche Organismus funktioniert jeden Tag reibungslos. Die Medizintechnik ermöglicht unglaubliche Einblicke bis in die kleinsten Bauteile. So offenbart sich neugierigen Lesenden beim Blättern in diesem Buch die faszinierende Welt des eigenen Körpers.
> Das anschauliche Grundlagenbuch besticht durch die lebendige grafische Gestaltung. Grosszügige anatomische Farbzeichnungen wechseln sich mit zum Teil doppelseitigen elektronenmikroskopischen Fotos von spezifischen Zellen ab. Jedes der zwölf Organsysteme wird mit einer Farbe markiert, die am Buchrand erscheint, so sind die einzelnen Kapitel schnell zu finden. Das Lexikon bietet einen umfangreichen Einblick in die Anatomie und Physiologie. Die neusten Erkenntnisse der Forschung zu Diagnose und Therapie werden unterhaltsam vermittelt. Schade, in der Beschreibung des Magens schlich sich ein Fehler ein. Vielleicht ein Missverständnis beim Übersetzen? Martina Friedrich

Titel: Die Geschichte der Skelette
Kollation: A. d. Französ., geb., s.w. illustr., 32 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2012
ISBN: 978-3-86873-522-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.02.2013
Die Geschichte der Skelette oder warum alle mit allen verwandt sind
„Lebt die Schildkröte wirklich im Innern eines Gehäuses?“ Ganz Eilige klappen das Bild der Schildkröte auf und finden sofort die Antwort: "Nein, die Schildkröte ist ein Gehäuse." Ein weiteres Bild gibt den Blick frei auf das Skelett unter dem Panzer. Für all jene, die mehr wissen wollen, beschreibt ein ausführlicher Text die Bauweise des gepanzerten Tieres, listet weitere Panzertiere auf und zeigt vergleichend, wie andere Tiere sich vor ihren Feinden schützen.
> Die Röntgenbildoptik eignet sich optimal für diese Thematik. Die grauen Knochen auf schwarzem Grund haben etwas Morbides an sich, dafür ist der Text mit satten, intensiven Farben unterlegt. Eine beachtliche Vielfalt an Textformen vermittelt fundiertes Wissen, wobei sich darüber streiten lässt, ob ein Gedicht in ein Sachbuch gehört. Der Platz würde wohl besser für ein Inhaltsverzeichnis oder ein Glossar verwendet. Der fiktive Dialog zwischen Flusspferd und Maus hingegen ist sehr erfrischend und informativ. Sandra Dettwyler

Titel: Mein grosses Buch vom Körper
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN: 978-3-551-25010-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Körper
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.02.2013
Mein grosses Buch vom Körper Mit Erwin und Rosi
Erwin und Rosi sind ganz schön neugierig. Zum Glück kennen sie den Doc, dem sie Löcher in den Bauch fragen können. Zum Beispiel wollen sie wissen, wie sie auf die Erde gekommen sind. Oder wozu man Knochen braucht. Und warum sie mal fürchterlich sauer, mal heiter und froh sind. Der Doc stillt ihren Wissensdurst, indem er ihnen erklärt, wie ein Baby im Bauch heranwächst, wie die Knochen unseren Körper zusammenhalten, und dass das Nervensystem die Gefühle und Stimmungen zu steuern vermag.
> Das Pappbilderbuch ist reich an Klappen und Türchen, hinter denen sich die Geheimnisse des menschlichen Organismus verbergen – Herz, Lunge, Blutkreislauf oder Verdauung. Mit Hilfe dieses Buches kann man jüngeren Kindern anatomische und biologische Vorgänge gut erklären. Dass Obst und Gemüse gesünder sind als Pommes und Mayo wird ebenso propagiert wie die Wichtigkeit der täglichen Bewegung. Die cartoonhaften, farbenfrohen Bilder können auch ohne Lektüre des Textes interpretiert werden. Marcella Danelli