Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 9
Titel: Die Feen von Cottingley
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10477-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feen, Historisches
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Die Feen von Cottingley
Frances und ihre Cousine Elsie verbringen ihre Sommernachmittage oft im Wald von Cottingley. Dort erleben die beiden Mädchen etwas Fantastisches: Sie treffen auf Feen und spielen mit den filigranen Geschöpfen. Als die Mädchen ihren Familien eines Tages Fotos vorlegen, welche sie beide mit tanzenden Feen zeigen, wecken sie damit nicht nur das Interesse der Eltern, sondern auch das des berühmten Schriftstellers Sir Arthur Conan Doyle und vieler anderer Leute.
> Die Feensichtungen von Cottingley waren im Jahr 1917 eine Sensation und riefen in der Bevölkerung gemischte Reaktionen hervor. Erst im hohen Alter gestanden Frances und Elsie, dass sie die Feen abgezeichnet, ausgeschnitten und mit Hutnadeln für die Fotos in Pose gesetzt hatten. Ana Sender nimmt in ihrem Bilderbuch diese rätselhafte Geschichte auf und schafft mit spannenden Perspektiven und Ton-in-Ton-Buntstiftzeichnungen verträumte, mystische Szenen. Klar konturiert sind ihre realen Figuren. Ein Buch über die Macht der Fantasie. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden
Reihe: Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden 2
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S., 26 cm x 37 cm
Verlag, Jahr: Helvetiq, 2018
ISBN: 978-2-940481-50-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Feen, Hexen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Mein grosses Buch der Schweizer Sagen und Legenden Buch 2: Feen, Hexen, Teufelswerk und Zauberei
Als Autor lässt Kormann die Lesenden in ein halbes Dutzend Schweizer Landesteile vom Wallis über Uri bis Graubünden reisen, immer auf der Suche nach Hexen- und Teufelswerk. Die lebhafte Sagenwelt liefert genügend Stoff: Eine Fee in Evolène, eine solche auf dem allerdings fehlerhaft lokalisierten Kunkelspass bei Flims, den jungen Tessiner Fischer, aus Not seinerzeit dem Teufel verkauft, endlich durch Zauberei erlöst u. a. m.
> Manchmal geht es um die Bestrafung von übertriebener Neugier oder ungebührlicher Redensart – geläufige Themen im menschlichen Zusammensein. Dass im Glücksfall auch lebenslange Zufriedenheit oder Reichtum resultieren können, gehört natürlich zur volkstümlichen Überlieferung. In einem Anhang erläutert der Autor die jeder Episode innewohnende Symbolik. Kormann ist aber auch Illustrator. Seine seitenfüllenden Bilder, fast überladen mit aussagekräftigen Farbbildern, sprechen eine eigene, zum Text passende Sprache. Für Liebhaber von Sagen auf jeden Fall lesenswert. Siegfried Hold

Titel: Hexenfee
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Bohem Press, 2017
ISBN: 978-3-95939-047-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Feen
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.10.2017
Hexenfee
Rosmarinchen lebt mit ihrer Mutter in einem Feenschloss. Sie findet dieses brave Leben aber furchtbar langweilig und will lieber Hexe sein, denn Hexen dürfen Rollschuhfahren, kleckern, schreien ... Mama ist empört über Rosmarinchens Wunsch und verweist die kleine Fee des Schlosses. So zieht Rosmarinchen alleine in den Hexenwald und hat dort viel Spass. Nur nachts denken sie und ihre Mutter darüber nach, was die jeweils andere erlebt. So begibt sich die Mutter auf die Suche nach ihrer Tochter.
> Die Geschichte der eigenwilligen Fee, die ihre Mutter verlässt, um eine Hexe zu werden, spricht wohl eher erwachsene Bilderbuchfans an. Zum einen, weil die opulenten Illustrationen vermutlich eher erwachsene Kunstliebhaber begeistern können – für Kinder scheinen sie oft etwas düster und schwer verständlich. Andererseits bremsen die emanzipatorische Botschaft und der Fingerzeig in Richtung Helikoptereltern einen lustvollen kindlichen Zugang. Stefanie Stanisz

Titel: Am Schneesee
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hinstorff, 2017
ISBN: 978-3-356-02095-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feen, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.04.2017
Am Schneesee
Es war einmal ein See, der war immer voll Schnee. An diesem Schneesee lebte ein Reh, das gerne Klee frass: das Schneeseekleereh. Und eine schöne Fee, die dieses Reh sehr liebte: die Schneeseekleerehfee. Wie alle Feen dieser Gegend hatte sie 65 Zehen zum Gehen und einen zum Drehen. Und ausgerechnet diesen Drehzeh verletzte sich die Schneeseekleerehfee bei einem besonders übermütigen Sprung. Ein Glück, dass die weise Heckenhexe mit den Hackenhaxen Rat wusste!
> Zungenbrecher sind für Kinder ein grosser Spass – und zugleich eine gute Konzentrationsübung. Das drollige Märchen von der Schneeseerehfee ist gespickt mit lustigen Wortkreationen, die kleine Zuhörer begeistern werden. Hinzu kommen die hinreissend witzigen und originellen Illustrationen von Kristina Andres, die dieses wunderbare Bilderbuch vollends zu einem wahren Schatz machen. „Am Schneesee“ ist ein Bijou und sollte in keiner Bibliothek fehlen. Sabine Wewerka

Titel: Potilla
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 57 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2011
ISBN: 978-3-8373-0542-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Feen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Potilla
Nur unfreiwillig macht Arthur bei seinen beiden Cousins auf dem Land Ferien. Dort befreit er ein kleines Wesen aus einem Strumpf, der am Boden liegt. Es ist Potilla, die Feenkönigin. Ein Bösewicht hat ihre rote Mütze gestohlen. Ohne sie kann Potilla nicht ins Feenreich zurückkehren. Arthur verspricht, Potilla zu helfen, was ganz schön abenteuerlich wird.
> Arthur erlebt zwar ein grosses Abenteuer, doch er wird auch mit Verrat konfrontiert und leistet selbstlos Hilfe. Zudem entspricht er nicht dem Bild des furchtlosen Helden, vielmehr ist er ein ganz normaler Junge mit nachvollziehbaren Ängsten. Potillas Stimme hört sich energisch, befehlsgewohnt, klar und doch gefühlvoll an; Arthurs klingt mal unsicher, mal verdutzt, erstaunt und mal zuversichtlich. Auch die andern Figuren überzeugen in ihrer Rolle. Das Hörspiel ist mit stimmiger Musik und Geräuschen unterlegt. Zauberhaft und ansprechend gestaltet. Karin Schmid

Titel: Hier kommt Ponyfee! – Der rätselhafte Pferdezauber
Kollation: CD. Lesung, ca. 55 Min.
Verlag, Jahr: Audiolino, 2009
ISBN: 978-3-86737-043-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Feen, Pferd
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.07.2016
Hier kommt Ponyfee! – Der rätselhafte Pferdezauber
Im Feenschloss herrscht grosse Aufregung. Der Pferdeflüsterer Mister Whisper ist extra angereist, um den Feen beizubringen, wie sie mit ihren Ponys umgehen sollen. Doch Ponyfee ist misstrauisch. Was will dieser Mann wirklich? Die strenge Erzieherinnen-Fee Zitronella ist wie verwandelt und liest Mister Whisper jeden Wunsch von den Augen ab. Ja, wenn Ponyfees Fohlen Sternschnuppe nicht wäre!
> Eine Geschichte, die Feen-Freundinnen und Pferdefans begeistern wird. Für sie gibt es bei audolino viele weitere Hörbücher von Ponyfee und ihren Abenteuern. Dazu sind im Arena-Verlag auch Buchausgaben erhältlich. Die vorwitzige Ponyfee und ihre Freundin Butterblume verhindern im vorliegenden Hörbuch mit Hilfe von Sternschnuppe und der Feenmutter Bella Schlimmeres. Die Geschichte ist spannend und lustig zugleich. Jeannine Platz gibt jeder Person ihre unverwechselbare Stimme. Werner Friederich

Titel: Erdbeerinchen Erdbeerfee - Erdbeerzauber im Feenland
Reihe: Erdbeerinchen Erdbeerfee
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Arena, 2014
ISBN: 978-3-401-70161-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Feen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.10.2014
Erdbeerinchen Erdbeerfee - Erdbeerzauber im Feenland
"Erdbeerwettbewerb an Mittsommer im gräsernen Meer der Grünen Fee!" Da darf die kleine Fee Erdbeerinchen natürlich nicht fehlen. Sie macht sich mit ihrem Wettbewerbskuchen auf den Weg und erlebt dabei mit ihrem Freund Bibo Schmetterling ein Abenteuer nach dem anderen. Unterwegs schenkt sie ihren Erdbeerkuchen aus Mitleid dem alten Hasen, dessen Frühstücksmöhre gestohlen wurde. Nach allerlei Hindernissen klappt es im letzten Moment doch noch, dass sie rechtzeitig im Feenland ankommt. Aber kann sie ohne den Kuchen am Wettbewerb teilnehmen?
> Alles in allem eine hübsche, stimmige Geschichte, mit vielen liebevollen Details in zarten Aquarellfarben. Das Buch ist ganz in "Erdbeermanier" gestaltet, Rot und Grün sind die vorherrschenden Farben, also vor allem etwas für kleine Mädchen und romantische Grossmütter. Sicher eine gute Anschaffung auch für Bibliotheken, wo das Buch nicht lange im Gestell stehen wird. Silvia Kaeser

Titel: Traumfee Lula und der Flüsterzauber
Kollation: Geb., farb. illustr., 43 S.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2013
ISBN: 978-3-86429-159-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Feen, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2014
Traumfee Lula und der Flüsterzauber
Lula wird von der Obertraumfee ausgerüstet mit Feenstab und leerem Traumbuch, darin soll sie gute und schlechte Träume aufschreiben. Gleich in der ersten Nacht wird sie losgeschickt und muss sich als Traumfee beweisen. Der Weg vom Traumschloss zu den Menschen ist weit. Endlich findet Lula ihren Zielort. Doch sie muss auf einem Briefkasten verschnaufen und zuerst etwas essen. Kater Dschango überrascht sie dabei. In seiner Strasse sollen nur gute Träume geflüstert werden, deshalb will er Lula unbedingt begleiten. Ob das wohl gut geht?
> Das Abenteuer der frischgebackenen Traumfee wird in kurzen, einfachen Sätzen erzählt. Der dicke Kater bringt Spannung in die lustige Geschichte, und die vielen liebevollen Zeichnungen werden vom Text sehr genau begleitet. Für die zweite Lesestufe ist Lulas Flüsterzauber bestens geeignet. Barbara Schwaller

Titel: 10 Wünsche
Kollation: Broschur, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: SJW, 2012
ISBN: 978-3-7269-0613-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Feen, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2012
10 Wünsche
Die Fee macht sich an die Arbeit, füllt den Tank ihrer Propeller-Flugmaschine mit Bio Fly und schon ist sie "flapflapap" unterwegs um Wünsche zu erfüllen. Sie klopft ans Fenster und wer da wohnt, hat zehn Wünsche frei. Aber schnell, denn die Zeit drängt. Deshalb lässt sie den Rotor drehen, "flapflapap", und legt Helm und Ohrenschoner erst gar nicht ab. Dies hat zur Folge, dass kein Wunsch richtig erfüllt wird. Anstatt eines "Pferds" gibts einen "Herd" ... es ist zum Verzweifeln. Aber auch für die Fee kommt es erstens anders und zweitens als man denkt.
> Eine liebenswerte, humorvolle Geschichte mit Missverständnissen und Überraschungen. Grosszügig werden die Wünsche von Feenhand gezeichnet. Dass dabei der Hintergrund zum Teil nur skizziert ist, vermittelt den Eindruck, dass die Erfüllung des jeweiligen Wunsches noch am Laufen ist. Abgebildete Uhren erinnern daran, wie schnell die Zeit vergeht. Deshalb: vorsorgen und immer zehn Wünsche bereithalten! Katharina Siegenthaler