Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 275
Titel: Projekt Mimesis – Die Insel der künstlichen KInder
Kollation: Geb., s.w. illustr., 236 S.
Verlag, Jahr: Südpol Verlag, 2020
ISBN: 978-3-96594-036-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.06.2020
Projekt Mimesis – Die Insel der künstlichen KInder
Begibt sich ein elfjähriger Waisenjunge, der unter mysteriösen Umständen für das «Projekt Mimesis» ausgewählt wird, in grosse Gefahr? Oder ist er ein Glückspilz? Kann der aus der Obdachlosigkeit befreite Junge Jorin seinen Spionage-Auftrag, das auf der paradiesisch anmutenden «Insel der künstlichen Kinder» gelegene Internat auszuspähen, erfüllen? Findet er Mitschüler*innen, die ihm helfen, das Verschwinden von Inselmitbewohner*innen aufzuklären? Kann er sogar etwas über den Tod seiner Eltern erkunden?
> Diese Fragen beantwortet Simak Büchel in seinem spannend geschriebenen und mit Fantasy-Elementen angereicherten Roman überzeugend. Die Fantasy-Elemente machen die Lesenden zugleich mit den Gefahren (oder den Chancen?) von künstlicher Intelligenz bekannt. So muss/soll Jorin nicht nur sich selbst retten. Mechthild Bauer

Titel: Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch
Reihe: Die Tierwandler 1
Kollation: CD. Gekürzte Lesung, ca. 163 Min., 2 CD's
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2020
ISBN: 978-3-7456-0147-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.06.2020
Die Tierwandler – Unser Lehrer ist ein Elch
Der neue Lehrer ist speziell. Er wohnt in einem Bauwagen hinter der Schule und hat immer ein Zwergschwein bei sich. Herr Olsson unterrichtet die AG Sport für besondere Talente. Für diese AG kann man sich nicht anmelden, sondern man wird ausgewählt. Merle und Finn sind glücklich, dass sie zu den Auserwählten gehören, und warten gespannt auf die erste Unterrichtsstunde. Was sie dort erfahren, übertrifft alle Erwartungen: Sie sind nämlich Tierwandler, so wie Herr Olsson. Nun gilt es herauszufinden, in welches Tier Merle und Finn sich verwandeln können, und das Verwandeln zu üben. Doch dann geschehen seltsame Dinge an der Schule und Herr Olsson wird verdächtigt. Da tut sich seine Klasse heimlich zusammen, um ihm zu helfen.
> Franziska Hartmann liest manche erzählenden Textteile eher schnell und macht oft Pausen. Dieser ganz leicht abgehackte Stil unterstreicht das Pfiffige der Geschichte. Wenn sie langsamer liest, wird ihre Stimme weicher. Dieser Gegensatz macht die Interpretation interessant. Karin Schmid

Titel: Ruby Fairygale – Der Ruf der Fabelwesen
Reihe: Ruby Fairygale 1
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 180 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Jumbo, 2020
ISBN: 978-3-8337-4123-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.06.2020
Ruby Fairygale – Der Ruf der Fabelwesen
Mit gemischten Gefühlen beobachten Ruby (13) und ihre Grossmutter die Ankunft von Noah (14) und seinem Betreuer auf der Insel. Eigentlich kommen nie Fremde auf die kleine Insel vor Irlands Küste. Doch Noah wurde von seinem Vater aus erzieherischen Gründen an den abgelegenen Ort geschickt. Der abweisend wirkende Junge darf nichts erfahren von der Tätigkeit der beiden Frauen an der Nordküste. Rubys Oma ist Tierärztin und sie betreibt mit Ruby in einem alten Schuppen eine Krankenstation für Fabelwesen. Das darf nicht publik werden. Also wollen Ruby und ihre Grossmutter verhindern, dass Noah zur Nordküste geht. Doch dann kommt es anders, als die beiden Frauen geplant haben.
> Die Themen Magie, Freundschaft und eine schwierige Vater-Sohn-Beziehung werden auf unterhaltsame Weise miteinander verknüpft. Ruby liest Julia Nachtmann mit eher tiefer Stimme mit dunklem Timbre. Beim Leiserwerden wird die Stimme rau, was das Geheimnisvolle der Geschichte unterstreicht und packt beim Zuhören. Karin Schmid

Titel: Das Dämonen-Labyrinth – Deine Entscheidung zählt!
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 256 S.
Verlag, Jahr: Planet!,
ISBN: 978-3-522-50671-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.06.2020
Das Dämonen-Labyrinth – Deine Entscheidung zählt!
Die Zwillinge Henna und Gregor landen wegen einem verpfuschten Zaubertrick auf dem Jahrmarkt im Dämonenlabyrinth. So schnell wie möglich müssen sie diesem entkommen. Immer wieder werden die beiden vor Entscheidungen gestellt, doch ein Richtig oder Falsch gibt es nicht; alle Wege führen am Ende aus dem Labyrinth heraus. Oder doch nicht?
> In diesem spannenden Spielbuch treffen die Lesenden die Entscheidungen. Hanna und Gregor ergänzen sich und liefern sowohl Jungen wie auch Mädchen Identifikationspunkte, obwohl die Rezensentin sich wünscht, dass die klassische Rollenverteilung öfters aufgebrochen würde. Durch das dauernde Entscheiden geraten die Hauptfiguren in den Hintergrund und die Lesenden werden selbst Teil der Geschichte. Die detailreichen, düsteren Illustrationen passen hervorragend. Man kann das Buch problemlos ein zweites Mal lesen, andere Wege einschlagen und Neues entdecken. Für Kinder, die gerne im Lesefluss bleiben, ist diese Grusel- und Rätsellektüre eine besondere Anforderung. Simone Decorvet

Titel: Anna Konda – Engel des Zorns
Kollation: Anna Konda Trilogie 1
Verlag, Jahr: Südpol Verlag, 2020
ISBN: 978-3-96594-039-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.05.2020
Anna Konda – Engel des Zorns
Die 17-jährige Anna ist in einem Kloster aufgewachsen. Sie lebt ein unaufgeregtes Leben. Täglich wird sie von Meister Li in der Kampfkunst ausgebildet. Diese Trainingseinheiten gehören zu Annas Lieblingsbeschäftigungen. Eines Tages taucht Leo auf. Der junge Mann ist sehr attraktiv und bringt Annas Gefühle durcheinander. Er trägt jedoch etwas Teuflisches in sich und Annas Leben ist plötzlich in grosser Gefahr.
> Im Auftaktband einer Romantic-Fantasy-Trilogie wird die glaubhaft gezeichnete Ich-Erzählerin Anna als angepasstes Mädchen eingeführt, das im Verlaufe der Geschichte dramaturgisch wirkungsvoll einen ersten Reifeprozess durchmacht und sich ihrer wahren Herkunft gewahr wird. Der flüssig geschriebene Roman überzeugt durch stetigen Spannungsaufbau, gut herausgearbeitete Dialoge und den Kampf zwischen Himmel und Hölle oder Gut und Böse, wobei die Stereotype bald etwas aufgebrochen werden. Ein fesselnder Roman mit biblischen Zitaten und Weisheiten, der Lust auf mehr macht. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Amulett – Die Steinhüterin
Reihe: Amulett 1
Kollation: A. d. Engl., Broschur, farb. illustr., 185 S.
Verlag, Jahr: Adrian Verlag, 2020
ISBN: 978-3-947188-82-6
Kategorie: Comic
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.05.2020
Amulett – Die Steinhüterin
Ein seit langem unbewohntes Haus ist das neue Zuhause von Emily und ihrem Bruder Navin. Es ist das Erbe des verschollenen Grossvaters. Nach dem Unfalltod ihres Mannes will ihre Mutter hier ein neues Leben anfangen. Zufällig findet Emily ein sprechendes Amulett, das sie vor einer Gefahr warnt, und schon in der ersten Nacht wird ihre Mutter von einem Monster entführt. Emily und Navin setzen alles daran, sie zu retten, und verfolgen das Monster bis in die Parallelwelt Alledia. Dort erfährt Emily von ihrer Bestimmung, ihre Familie zu retten. Ein gefährliches Abenteuer …
> Dieser Fantasy-Comicroman beginnt mit einer Vorgeschichte, die zur eigentlichen Handlung führt. Eine Kellertreppe ist der Zugang zur Zauberwelt. Über diese folgen die beiden Kinder ihrer entführten Mutter in eine düstere Welt voller Gefahren, Rätsel, Monster und schwieriger Entscheidungen. Dynamische Bilder sorgen für Spannung und die übersteigerten Reaktionen der Figuren erinnern an Mangas. Band 2 ist in Vorbereitung. Katharina Siegenthaler

Titel: Niemandsstadt
Kollation: Geb., 364 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2020
ISBN: 978-3-522-20267-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Technik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 11.05.2020
Niemandsstadt
In der Niemandsstadt ist alles etwas anders. Dort gibt es drei Sonnen am Himmel und Drachen, die durch die Wolken ziehen. Die Niemandsstadt ist möglicherweise das, was sich die Menschen vorstellen oder erträumen. Nun ist diese Stadt in Gefahr, denn die reale Welt und ihre Technik versuchen, die magische Parallelwelt zu zerstören. Zwei Mädchen kämpfen gemeinsam dagegen an und wollen das Gleichgewicht zwischen Realität und Fiktion wiederherstellen.
> Tobias Goldfarb hat in seinem surrealen Debut-Jugendroman einen eigenartig irrationalen Text mit märchenhaften Bezügen geschaffen. Der Autor verzichtet in dem mit einem guten Gefühl für die Sprache und in wechselnder Perspektive erzählten Werk auf jegliche Logik. Er betreibt vielmehr ein Spiel der Gedanken, die nicht von Vernunft geprägt sind. Deshalb sind Inhalt und Figuren schwer fassbar. Der Roman spielt in Berlin, was aber nicht von wesentlicher Bedeutung ist. Ein gewagter, rätselhafter Text, der beim Lesen Durchhaltewillen erfordert. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Silbermeer-Saga – Der König der Krähen
Reihe: Die Silbermeer-Saga 1
Kollation: Geb., 611 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2020
ISBN: 978-3-7432-0366-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Die Silbermeer-Saga – Der König der Krähen
Tobin ist fort! Edda Valt will wissen, wo ihr Bruder hingekommen ist. Heimlich verlässt sie den Küstenort Colm, lässt Vater und Freund zurück und macht sich auf die Suche nach ihm. Zusammen mit Brand, einem unberechenbaren Fremden, durchsegelt sie eine Inselwelt voller Gefahren. Zitternd vor Angst sitzt die rothaarige Edda im Boot, das sie zu den "Letzten Inseln" bringen soll, wo sie ihren Bruder zu finden hofft. Doch das Boot sinkt und sie kann nicht schwimmen.
> Edda sucht nach ihrem Bruder und nach ihrer Herkunft. Ausgestattet ist sie mit starkem Willen, Scharfsinn und Klugheit. Sie übernimmt Eigenverantwortung für ihre Handlungen, geht dabei aber auch Risiken ein. Vage Andeutungen, Gefahren und Fluchten machen die Geschichte spannend. Die Szenerie beschreibt eine eher unwirtliche Gegend, bevölkert von unterschiedlichen, traditionsverbundenen Gemeinschaften. Die schöne Sprache vereint Spannung und Poesie zu einer einnehmenden Rätselhaftigkeit. Band zwei ist in Vorbereitung. Katharina Siegenthaler

Titel: Endling – Die Suche beginnt
Reihe: Endling 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 381 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2020
ISBN: 978-3-423-64062-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Endling – Die Suche beginnt
Byx ist nach dem Mord an ihrem Rudel ein Endling, die Letzte der Dalkins, die im Süden von Nedarra leben. Im Norden des Reiches sollen auf einer Insel Dalkins leben. Das ist das Ziel der abenteuerlichen Wanderung von Byx. Unterwegs trifft sie auf Tobble, den sie vor dem Ertrinken rettet. Khara, ein als Junge verkleidetes Menschenmädchen, nimmt Byx gefangen, um sie vor den brutalen Soldaten des Murdano, des machtgierigen Herrschers von Nedarra, zu beschützen. Später stossen noch Gambler, eine riesige Katze und der Dieb Renzo zur Gruppe.
> Im Mittelpunkt des ersten Bandes der Fantasy-Reihe steht Byx, die auf sich allein gestellt sich mutig der neuen Lebenssituation stellt und dabei Freunde findet. Zugleich werden im packenden Buch der Umgang mit Trauer sowie die Ausrottung von Tierarten thematisiert. Die gut zu lesende Lektüre eignet sich nicht nur für tierliebende Mädchen, sondern auch für Jungs, da die Protagonisten viele gefährliche Situationen nur mit List und Logik bewältigen können. Martina Friedrich

Titel: Mitternachtsstunde – Emily und die geheime Nachtpost
Reihe: Mitternachtsstunde 1
Kollation: CD. Gekürzte Lesung, ca., 323 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2020
ISBN: 978-3-7456-0156-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Mitternachtsstunde – Emily und die geheime Nachtpost
Wegen einer Familienangelegenheit reist Emilys Mutter überstürzt ab; dann folgt ihr auch der Vater. Nun beschliesst Emily, dass sie ihre Eltern suchen will. Sie verlässt das Haus und ein seltsames Wesen verfolgt sie. Emily kann sich in eine Parallelwelt von London retten. In dieser Mitternachtsstunde ist die Zeit stehen geblieben und verschiedene magische Wesen leben da. Man kennt Emilys Eltern in dieser Welt. Eine mächtige Frau hält sie gefangen und verlangt die geheimnisvolle Kette ihrer Mutter. Diese hat die Kette Emily überlassen. Obwohl Emily nicht weiss, welches Spiel die Frau spielt, macht sie sich mit der Kette auf den Weg zu ihr.
> Sandra Keck gestaltet die Lesung mit ihrer klaren Stimme sehr lebendig, was Emilys Wesen voller Tatendrang widerspiegelt. Meist hört sich die Stimme kraftvoll an, wird aber weicher, wenn die Interpretin Gefühle durchschimmern lassen will. Eine packend interpretierte, abenteuerliche Fantasygeschichte mit einer furchtlosen Heldin. Karin Schmid

Titel: Die Ungeheuerlichen
Kollation: A. d. Engl., geb., 367 S.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2020
ISBN: 978-3-7488-0013-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 16.04.2020
Die Ungeheuerlichen Das Böse ist auf deiner Seite
Riley lebt mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester im Schlammtümpelweg. Mit ihren Freunden bricht sie viele Regeln. So bringt sie sich eines Nachts in grosse Gefahr, indem sie ihrer Katze in den Wald folgt. Dort wird sie von einem Nobold, einem schrecklichen Ungeheuer, angegriffen. Doch wie sich herausstellt, ist der kleine Nobold gar nicht die grosse Bedrohung; vielmehr sind es die ausgewachsenen, bösen Nobolde seines Clans, die ihn suchen. Aber Riley ahnt noch nicht, dass sie ihr Dorf in Gefahr bringt, weil sie etwas besitzt, was dem Nobold gehört.
> Mir hat das Buch gefallen, aber so richtig packen konnte es mich nicht. Das lag daran, dass ich die Schritte, die als Nächstes passieren, voraussehen konnte. Deswegen empfehle ich das Buch Personen (ab 11), die gerne einfache Fantasy-/Abenteuer-Bücher lesen. Mit 300 Seiten hat das Buch, wie ich finde, den richtigen Umfang. Es zieht sich nicht in die Länge und ist nicht zu kurz. Das Cover ist toll, Bilder hat es im Buch keine. Alex, 13 Jahre

Titel: Das Rätsel von Ainsley Castle
Kollation: A. d. Engl., geb., 314 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2020
ISBN: 978-3-499-21747-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2020
Das Rätsel von Ainsley Castle
Seit Lizzy mit ihrem Vater auf der schottischen Insel bei dessen neuer Frau wohnt, träumt sie schlecht, hat Erinnerungslücken und Schwindelanfälle. Als Lizzy auf einmal merkwürdige E-Mails kriegt, in denen teilweise genau das steht, was sie soeben getan oder gedacht hat, verdächtigt sie sofort ihre Stiefmutter. Doch zusammen mit Mack und ihrer vermeintlichen Doppelgängerin Betty findet sie heraus, dass jemand völlig Unerwartetes hinter den Texten steckt und sie ernsthaft in Lebensgefahr ist.
> Holly-Jane Rahlens vermischt gekonnt fantastische Elemente mit abenteuerlichen Begebenheiten und führt nach und nach auf eine Metaebene, in der ihre Figuren auch im Buch von einer Autorin gesteuert werden. Es geht um Erzählperspektiven und um das eigenständige Handeln von Romanfiguren – nicht zuletzt interessant für Leute, die selber gerne schreiben. Für geübte Leserinnen und Leser ein Lesevergnügen, das sie den einen oder anderen Schauer erleben lässt. Anspruchsvoll, spannend und unterhaltend. Sandra Dettwyler

Titel: Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold
Autor: Reed, Ava
Reihe: Ashes and Souls-Dilogie 1
Kollation: Geb., 382 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0251-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.03.2020
Ashes and Souls – Schwingen aus Rauch und Gold
«Du bist, wer du bist, Milena. Aber die Welt sieht das vielleicht anders. Manche Geheimnisse sollte man bewahren.» Die Worte ihrer verstorbenen Mutter begleiten das Mädchen, welches sich selber nur Mila nennt, während ihrer Prag-Reise. Doch sie will sich «ihrem» Fluch stellen. Mila kann den Tod sehen! Kaum in Prag angekommen macht sie Bekanntschaft mit aussergewöhnlichen Männern. Was sie nicht weiss: Es sind Ewige des Lichts und der Dunkelheit. Mila muss sich entscheiden, auf welche Seite sie sich hingezogen fühlt: zum Licht oder zur Dunkelheit. Die zunehmenden Gefühle zwischen Mila und Asher erleichtern es ihr, sich weder für das eine noch das andere zu entschliessen.
> Der Auftakt zur Ashes-and-Souls-Trilogie ist der Autorin mit diesem fesselnden ersten Band gelungen. Die engelhaften Wesen erinnern an die zwei Gegenpole Himmel und Hölle, doch ihre Lebensweisen decken sich so gar nicht mit den herkömmlichen Vorstellungen. Die verschiedenen Welten sind sorgfältig und detailgetreu beschrieben. Annina Otth

Titel: Sturmtochter – Für immer verboten
Reihe: Sturmtochter 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 720 Min., 2 mp3 CDs
Verlag, Jahr: Goya Libre, 2019
ISBN: 978-3-8337-4079-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.02.2020
Sturmtochter – Für immer verboten
Nachts kämpfen Ava (17) und Lance oft Seite an Seite gegen Elementare. Diese Kreaturen stellen eine Bedrohung für die ganze Insel Sky in Schottland dar. Dann taucht Reid an der Küste auf. Er hat Ava vor Jahren das Leben gerettet. Sie wird an den Unglückstag erinnert und von diesem Moment an kann sie selber das Naturelement Wasser beeinflussen. Sie erfährt, dass sie zu einem der fünf Clans gehört, die Elemente beherrschen können, und dass sie auf keinen Fall mit Lance zusammen sein kann. Denn er gehört zu einem andern Clan und es ist zu gefährlich, die Gewalten zu vermischen.
> Liebe, Kämpfe und die Rettung von verlorenen Clanmitgliedern sind spannungstragende Themen in diesem mit vielen Kampfszenen versehenen Auftakt einer neuen Trilogie. Mit Klarheit in der Stimme erzählt Madiha Kelling Bergner zielstrebig und zieht die Zuhörenden in die Geschichte hinein. Wenn sie sich auf Ava fokussiert, verändert sich die Färbung in der Stimme durch die mitschwingenden Gefühle, was zusätzlich fesselt. Karin Schmid

Titel: Alabasterball
Kollation: Geb., s.w. illustr., 339 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60388-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
Rezension publiziert: 08.01.2020
Alabasterball Der Fluch der letzten Küsse
Als Amy eines Tages nach Hause kommt, findet sie ein merkwürdiges Paket. Darin ist die Einladung für den Alabasterball. Ihre Schwester schnappt sich die Einladung und geht auf den Ball. Als sie nicht mehr zurückkommt, begibt sich Amy auf die Suche nach ihr. Bei den Vorbereitungen für den Ball merkt Amy, dass sie nicht die Einzige ist, die alles dafür tun würde, um Ballkönigin zu werden. Die Vorbereitungsaufgaben werden immer schwieriger und während den Aufgaben passieren mysteriöse Sachen. Die Stimmung unter den Mitstreitern wird immer angespannter. Amy weiss nicht mehr, wem oder was sie glauben soll. Sie merkt, dass nicht nur ihr Gefahr droht, sondern auch ihren Mitstreitern.
> Das Ganze ist eine fantasievolle Ball-Geschichte, die von Anfang an mitreisst. Das Cover ist sehr ansprechend und hübsch gestaltet. Das Buch wird Mädchen gefallen, die gerne eine gute Mischung aus Fantasy, Liebe und Abenteuer haben. Einfach der Hammer! Timea, 13 Jahre

Titel: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Kollation: CD. Lesung, ca., 16 Std., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2018
ISBN: 978-3-8398-1678-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Zélies Magier-Mutter ist vor Jahren von den Soldaten des Königs getötet worden. Ihre Familie wird unterdrückt, weil Zélie eine junge Frau ist mit den Voraussetzungen, Magie auszuüben. Die Magie muss aber angefacht werden, und dazu braucht es drei bestimmte Gegenstände, unter anderen eine alte Schriftrolle. Das würde die Position des Königs schwächen. Nun fängt Zélies Vater einen wertvollen Fisch. Den verkauft Zélie erfolgreich auf dem Markt in der Hauptstadt. Doch danach wird sie von einer jungen Frau angehalten, ihr zu helfen. Diese Frau ist die Prinzessin, und sie hat die Schriftrolle. Ihr Bruder, der Prinz, ist ihr auf den Fersen.
> Vanida Karun liest die Rolle von Zélie zielstrebig-eindringlich und an emotionsvollen Stellen mit einem ganz leichten Tremolo in der Stimme, das unter die Haut geht. Die Prinzessin lässt sie weicher und verletzlicher klingen. Ein fesselndes Abenteuer um junge Menschen, die die vorgelebten Muster verlassen müssen, um sich selbst zu finden und ihr Land zu retten. Karin Schmid

Titel: The Kingdom
Kollation: A. d. Engl., geb., 331 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-1407-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Krimi
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 04.12.2019
The Kingdom Das Erwachen der Seele
In The Kingdom, einem Vergnügungsparadies, wo Besucher zu jeder Jahreszeit in eine magische Märchenwelt eintauchen, mit Prinzessinnen sprechen, in der Blauen Lagune mit Meerjungfrauen schwimmen und in der Savanne auf Grosswild-Safari gehen können, trügt der Schein. In der hybriden Kunstwelt von Ana und ihren Schwestern ereignen sich furchtbare Dinge. Hat Ana wirklich eine schreckliche Tat begangen und wie wird der Gerichtsprozess enden?
> In diesem Buch wird eine zwar bunt schillernde, aber düstere Welt entworfen, die die Lesenden dank der spannenden Handlung in den Bann zieht. Die komplexe Erzählung springt zwischen den Ereignissen im Park und dem Prozessverlauf hin und her. Dabei bleibt die Hauptfrage nicht allein, ob Ana eine Mörderin ist, sondern was geschieht, wenn Roboter ein Eigenleben zu führen beginnen und sogar Gefühle entwickeln. Ein Fantasy-Krimi, der trotz manch inhaltlicher Stolpersteine Fragen enthält, über die es sich lohnt nachzudenken – privat oder in der Schule. Petra Bäni

Titel: Kristallblau – Magisches Blut
Autor: Ewing, Amy
Kollation: A. d. Engl., geb., 447 S.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0001-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2019
Kristallblau – Magisches Blut
Sera wird auserwählt, ihre Stadt über dem Himmel zu retten. Dafür muss sie sich ins Nichts stürzen und das Band, welches die Stadt mit ihrem Planeten verbindet, zertrennen. Die Stadt wird sich dann einen neuen Planeten suchen. Für Sera bedeutet das das Todesurteil. Verzweifelt springt sie. Doch sie landet – ohne ihre Aufgabe erledigt zu haben – auf dem Planeten. Dort wird sie von den Geschwistern Agnes und Leo gefunden. Leo bringt Sera, das wunderschöne Mädchen mit dem magischen Blut, zu seinem geschäftstüchtigen, kalten Vater. Dieser hat bald Pläne, wie er mit Sera Geld machen kann. Da fängt Leo an, seinen Vater zu hinterfragen. Etwas, das Agnes, die bereits Fluchtpläne für Sera ausheckt, schon lange tut.
> Die Idee der miteinander verbundenen Welten ist interessant und die Erzählweise mit den zwei Schauplätzen abwechslungsreich. Doch die Zusammenstellung der Charaktere wirkt stereotyp; dadurch erscheint die Handlung manchmal vorhersehbar. Unterhaltung, die mitzieht, aber nicht mitreisst. Karin Schmid

Titel: Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Reihe: Ophelia Scale Trilogie 2
Kollation: Geb., 493 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-16543-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.11.2019
Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Das Attentat auf den König ist fehlgeschlagen. Die 18-jährige Ophelia, die im Auftrag des Widerstandes geschossen und damit ihre Liebe zum Bruder des Königs geopfert hat, wird zum Tode verurteilt. Doch dann bietet ihr Phoenix, der Geheimdienstchef, einen Handel an: Sie soll sich als Spionin bei ihren Freunden des Widerstandes einschleusen, die gestohlene OmnI finden und diese zur Regierung zurückbringen. Kann Ophelia einfach so die Fronten wechseln?
> Viele unerwartete Wendungen mit immer neuen Gefahrensituationen für die Helden fördern die Surprise-Spannung und finden sich auch im zweiten Band der Scale-Fantasy-Trilogie. Die starke Figur der Ophelia entwickelt sich weiter. Die junge Frau handelt überlegt und sucht trotz steter technischer Überwachung und Manipulation ihren eigenen Weg. Das macht sie glaubwürdig. Wie auch immer die Autorin die Trilogie um Ophelia Scale abschliesst, sie hat bereits mit "Der Himmel wird beben" eine stimmige und packende fantastische Geschichte vorgelegt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel
Reihe: Jim Curious 2
Kollation: A. d. Französ., geb., illustr., 52 S., Aufklappbar
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-204-3
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2019
Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel
Eine Libelle weckt Jim Curious. Als sie durch einen magischen Spiegel verschwindet, steigt ihr Jim nach. Dahinter öffnet sich eine fantastische Dschungelwelt: riesige Bäume, das Ufer mit Mangroven gesäumt und darüber eine üppige Hügellandschaft. Er steigt aus dem Wasser und staunt über die artenreiche Fauna mit Vögeln, Schmetterlingen, der riesigen Schildkröte und den Affen. Vorbei an Ruinen mit einer alten Eisenbahn gelangt er an den Fuss des Hügels und macht sich an den Aufstieg.
> 3-D-Brille aufsetzen und eintauchen in das einzigartige Abenteuer! Man folgt dem Jungen im Schutzanzug in einen einzigartigen Natur-Kosmos. Sorgfältig sind die Details ausgearbeitet, wenn ein Schwarm Vögel auf und davon fliegt. Von den Bildern geht eine wundersame Tiefenwirkung aus, die man mit den Händen ertasten möchte. Gut, sind zwei 3-D-Brillen beigelegt, denn die Geschichte braucht zwar keinen Text, aber viel Zeit, um alles zu entdecken. Und vier Augen sehen mehr als zwei. Katharina Siegenthaler

Titel: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Reihe: Ophelia Scale Trilogie 1
Kollation: Geb., 461 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-16542-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.10.2019
Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
England im Jahr 2134: Die Bevölkerung lebt unter der "Abkehr", die König Leopold de Marais vor sechs Jahren ausgerufen hat. Die freie digitale Kommunikation ist seitdem nicht mehr möglich und der Zugang zum WorldNet ist unterbunden. Alles, was es noch gibt, wird vom König und seinen Getreuen kontrolliert. Die hochintelligente 18-jährige hightechbegeisterte Ophelia Scale kämpft für die technische Freiheit. Sie schliesst sich einer Widerstandsgruppe an und plant ein Attentat auf den König.
> Im Auftaktband einer actionreichen Fantasy-Trilogie gibt es jede Menge Bedrohungsspannung, Intrigen und Emotionen. Dramaturgisch geschickt wird Ophelia als starke Figur in den königlichen Geheimdienst eingeschleust. Hier wird sie überwacht, kontrolliert und Manipulationen ausgesetzt. Der Debütroman überrascht durch unerwartete Wendungen. Die Frage nach der wahren Authentizität der Figuren und das offene Ende halten die Spannung hoch. Gelungene, unterhaltsam geschriebene Futur Fiction für Teenager. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Sasja und das Reich jenseits des Meeres
Kollation: A. d. Schwed., geb., s.w. illustr., 491 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5688-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Tod
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Sasja und das Reich jenseits des Meeres
Sasja bindet das Boot vom Steg los und rudert dem Schiff des Todes nach, auf dem seine Mama weggebracht wird. Er will sie zurückholen, doch ein gewaltiger Sturm zwingt ihn dazu, sich hilflos auf den Bootsboden zu legen. Er schläft erschöpft ein und erwacht am Ufer der Insel, wo der Tod zuhause ist. Sein Wille, die Mutter durch eine List dem Tod zu entreissen, ist ungebrochen. Zum Glück findet er Freunde und ein beinah tödliches Abenteuer beginnt.
> Der Junge im karierten Pyjama ist mutig und trotzdem voller Zweifel, wenn er in einer märchenhaft mythologischen Parallelwelt das Unmögliche versucht. Er wird als bedrohlicher Eindringling betrachtet und nur drei Kinder bieten ihm eine Freundschaft über den Tod hinaus an. Der Tod selbst ist als schillernde Figur dargestellt: elegant und schmuddelig, kalt und charmant, verliebt und berechnend. Eine spannende, poetische und anspruchsvolle Geschichte mit sorgfältig ausgearbeiteten Figuren und Szenen. Auch zum Vorlesen sehr gut geeignet. Katharina Siegenthaler

Titel: Clans of London – Hexentochter
Reihe: Clans of London 1
Kollation: Geb., 409 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2019
ISBN: 978-3-473-40180-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2019
Clans of London – Hexentochter
Der ständig flirtende Ash geht Caroline auf die Nerven. Aber dann begleitet er sie vom Lokal nach Hause, weil sie starke Kopfschmerzen hat. Bei einem erneuten Zusammentreffen in einer Café-Bar geschehen seltsame Dinge. Caroline kann mit ihrem Denken irgendwie Gegenstände bewegen. Ash eröffnet ihr, dass sie eine Hexe mit telekinetischen Fähigkeiten und er ein Magier ist. Weil ihre Magie nie aktiviert worden ist, kann Caroline ihre Kräfte nicht kontrollieren. Diese Aktivierung muss unbedingt vor ihrem 18. Geburtstag erfolgen, sonst stirbt sie. Nun beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, denn in einer Woche wird Caroline 18.
> Bis auf den Schluss geht fast alles gut aus für die Hauptpersonen. Sie besitzen für viele anstehende Probleme eine hilfreiche Fähigkeit, was allerdings etwas aufgesetzt wirkt. Doch verfeindete Magierclans und die Liebe zwischen Caroline und Ash, die wegen einer alten Prophezeiung alles vernichten könnte, sorgen für packende und mit Romantik gespickte Unterhaltung. Lesefutter. Karin Schmid

Titel: Blackwood – Briefe an mich
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 740 Min., 2 mp3-CDs
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7424-1005-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Blackwood – Briefe an mich
Gesines Mutter stirbt bei einem Autounfall in Wien. Darauf zieht Gesine nach Irland zu ihrer Tante. In dem kleinen Dorf ist sie nur das Schnitzelmädchen. Ihre Tante ist eine Fremde für Gesine und die beiden erleben am Anfang einige schwierige Missverständnisse. Zum Glück versteht sich Gesine gut mit ihrem Mitschüler Sam. Gleich am ersten Schultag fällt ihr Arian auf, der gut aussehende Sohn des lokalen Butterbarons. Aber der ist mit der hinterhältigen, äusserlich elfengleichen Lilian zusammen. Als Gesine nicht weiterweiss, schreibt sie einen Brief und legt ihn in ihre Schreibtischschublade. Wenig später erhält sie eine Antwort von sich selber aus der Zukunft.
> Die Geschichte ist in die wilde Landschaft Irlands eingebettet und packt bald mit einigen rätselhaften Gegebenheiten. Doch die Rätsel lösen sich eher unspektakulär und die Liebesgeschichte ist etwas kitschig. Milena Karas betont oft gefühlvoll und mit Nachdruck, was den künstlich dramatischen Touch der Geschichte verstärkt. Hörfutter. Karin Schmid

Titel: Nachtflüsterer – Das Erwachen
Reihe: Nachtflüsterer 1
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 300 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2019
ISBN: 978-3-8445-3328-6
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.05.2019
Nachtflüsterer – Das Erwachen
Neuerdings erwachen Tima, Elena und Matt jede Nacht exakt um 01.34 Uhr. Dann können sie nicht mehr einschlafen. Weil sie es in ihrem Zimmer nicht mehr aushalten, gehen sie schliesslich heimlich nach draussen und treffen aufeinander. Bald merken die drei, dass sie noch mehr verbindet als die gemeinsame Aufwachzeit. Sie können nämlich alle mit Tieren in Verbindung treten. Diese führen dann aus, was sie verlangen. Nun wollen die drei übermüdeten Jugendlichen den beiden Phänomenen auf den Grund gehen. Ein gefährliches, dunkles Wesen in einer Lagerhalle hat mit der Sache zu tun.
> Oliver Rohrbecks Erzählstimme klingt einnehmend, fast schnurrend warm. Beim Höher- und Leiserwerden bricht sie und wird leicht rau. Dadurch wirkt die Interpretation auf eine feine Art lebendig und eindringlich. Es gibt offene Punkte, die vielleicht im nächsten Teil geklärt werden. Packende und etwas düstere Fantasy um drei Freunde und Tiere, mit einem gruseligen Ungeheuer, das besiegt werden muss. Karin Schmid

Titel: Unsterblich mein
Reihe: The Curse 1
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 486 Min., 2 mp3-CDs
Verlag, Jahr: Silberfisch, 2019
ISBN: 978-3-7456-0067-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.05.2019
Unsterblich mein
Mit widersprüchlichen Gefühlen fliegt Samantha für einen Schüleraustausch von den USA nach Schottland. Ihre Gasteltern sind sehr freundlich. Um Schottland besser kennen zu lernen, schliesst Sam sich Touristengruppen auf Ausflügen an. Bei einem alten Castle trifft sie auf den seltsamen Payton. Sofort ist sie fasziniert von dem jungen Schotten. Er scheint auch Gefallen an ihr zu finden, geht jedoch immer wieder auf Distanz. Sam bekommt unheimliche Träume und ihre alte Kette, die sie vor der Reise bei den Sachen ihrer verstorbenen Oma gefunden hat, erwärmt sich öfters. Auf einmal ist Sam Teil einer alten Clanfehde mit einem grausamen Fluch.
> Cornelia Dörr betont oft am Schluss der Sätze – ungewöhnlich, passt aber gut zu Samanthas Jugendlichkeit und verleiht der Interpretation Besonderheit. Pascal Houdus liest recht schnell mit einer rauen und sanft-eindringlichen Erzählstimme. Ein Schmöker auch für die Ohren, der stellenweise etwas kitschig wirkt, doch durch die Interpretation immer mitreisst. Karin Schmid

Titel: Die Schule der Alyxa – Der dunkle Meister
Reihe: Die Schule der Alyxa 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 252 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Goya Libre, 2018
ISBN: 978-3-8337-3952-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Die Schule der Alyxa – Der dunkle Meister
Völlig überstürzt müssen die Brüder Finn (13) und John (15) sich von ihrer Mutter verabschieden und werden nach Alyxa gebracht. Dieses Internat besuchen nur Schülerinnen und Schüler, deren Sinne aussergewöhnlich gut entwickelt sind. Während John dem Clan des Tastsinns zugeteilt wird, kommt Finn in die Fördergruppe; bei ihm ist noch keine Ausprägung festgestellt worden. Zögerlich tritt er in Kontakt mit Zoe, deren Schwester zwei Wochen zuvor auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen ist. Gemeinsam kommen sie dem Meister des sechsten Sinnes auf die Spur.
> Stimmlich sehr treffend und mit hörbarem Enthusiasmus interpretiert Alexander Merbeth die verschiedenen Personen. In der Rolle des Erzählers klingt seine Stimme beim Absenken oder Leiserwerden ein wenig rauchig, was sehr jugendlich wirkt. Die Geschichte übernimmt mit der Internatswirklichkeit samt Fantasyelementen und dunklen Machenschaften gängige Spannungsgaranten und erinnert an Harry Potter. Karin Schmid

Titel: Hazelwood
Kollation: CD. Lesung, ca., 670 Min., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2018
ISBN: 978-3-8373-1086-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Märchen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Hazelwood Wo alles beginnt
Wieder und wieder ist Alice mit ihrer Mutter Ellen auf der Flucht. Immer dann, wenn um sie ein Unglück geschieht, brechen die beiden ihre Zelte ab und fahren an einen anderen Ort. Nun sind sie in New York, Ellen hat geheiratet und es wird ruhiger um sie. Doch dann wird Ellen entführt und um Alice herum geschehen seltsame Dinge. Figuren aus dem Märchenbuch, das ihre Grossmutter geschrieben hat, scheinen lebendig geworden zu sein. Alice muss um jeden Preis Ellen finden. Sie will nach Hazelwood gehen, an den Ort, wo ihre unbekannte Grossmutter gelebt hat und der auf keiner Landkarte eingezeichnet ist. Ihr Mitschüler Ellery will sie unbedingt auf diesem Weg ins Ungewisse begleiten.
> Muriel Bielenbergs Stimme hat etwas Fliessendes, während sie in recht hohem Tempo liest. Dies wirkt zusammen mit der fein-intensiven Betonung einnehmend. Ein unheimliches Märchen aus einer Parallelwelt mit düsterer Spannung. Karin Schmid

Titel: Livia
Kollation: Geb., farb. illustr., 188 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-076-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Märchen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Livia Ein fantastischer Märchen-Roman
Das kulturell hochentwickelte Königreich Samarna ist bekannt für Musik, Theater und Literatur. Doch der rätselhaften und nach Rache suchenden Gräfin von Sinklau sind diese Vergnüglichkeiten ein Dorn im Auge. Der Sturz des Königs ist ihr Ziel. Sie hat jedoch nicht mit den besonderen Fähigkeiten des Findelkindes Livia gerechnet, das zusammen mit ihrem Pferd Flavio im Stall des Hofes zu einer jungen Frau heranwächst. Unterstützt von der Angestellten Alma, dem Zwerg Roderich, der Ziege Zita und dem Spatz Kuno versucht Livia alles, um den Untergang des Reiches zu verhindern.
> Friedrich Hechelmann, vor allem als Illustrator bekannt geworden, hat mit seinem zweiten Autorenwerk eine wunderbare Fantasywelt erschaffen. Die geheimnisvollen Illustrationen und der fesselnde Text lassen die Lesenden sofort in die Welt Samarnas eintauchen. Schön zu lesen durch die leichte und flüssige Sprache. Das eher nicht «märchentypische» Ende der Geschichte kommt unerwartet und lässt Raum für die eigene Fantasie. Annina Otth

Titel: Taurus – Die Erben der Macht
Reihe: Sternen-Saga 1
Kollation: A. d. Engl., geb., 295 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0949-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Taurus – Die Erben der Macht
«Hilflos sah Natalie zu, wie der muskulöse Hüne, dessen Maske zu einem grauenvollen Grinsen verzerrt war, ihrem Grossvater etwas in die Taille stiess.» Anhänger des antiken Kults «Das Mysterium von Eris» sind die Entführer von Natalies Opa, Professor Hardaker. Er soll sie zum Versteck des geheimnisvollen Orakulum führen – einer Maschine, mit der man in die Zukunft schauen kann. Mutig versucht Natalie, mit der Hilfe von Freunden den Grossvater zu befreien. Dabei reist sie zu antiken Ausgrabungsstätten in der Welt, um das Orakulum vor den Entführern zu finden.
> Im ersten Band der neuen Fantasy-Reihe der Sternen-Saga wird die rasante Verfolgungsjagd abwechselnd aus den Perspektiven von Natalie und den Kidnappern erzählt. Schauplätze der Handlung sind die Katakomben von Paris, historische Ausgrabungsstätten in Griechenland und das prähistorische Observatorium Nabta Playa. So erhalten die Lesenden auch Informationen über Archäologie, Astronomie und die Geschichte des Altertums. Martina Friedrich

Titel: Das Elixier der teuflischen Wünsche
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 221 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-18506-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Das Elixier der teuflischen Wünsche
Gabriel kommt in den Besitz einer geheimnisvollen kleinen Flasche, in der ein Kobold sitzt, der ihm jeden Wunsch erfüllt: einen Ferrari 430, einen Whirlpool oder Pizza mit dreimal scharfer Salami. Der Haken ist allerdings, dass mit jedem erfüllten Wunsch jemand anderes einen Verlust erleidet. Bald will Gabriel seine Flasche wieder loswerden, was aber nur funktioniert, wenn er sie für weniger verkauft, als er dafür bezahlt hat. Falls ihm das nicht gelingt, gehört seine Seele dem Teufel.
> Das Motiv des Pakts mit Satan und die Versuchung, sich spontan Dinge zu wünschen, die anderen gleichzeitig Schaden zufügen, ist nicht neu (Faust!). Tom Llewellyn strickt daraus eine fantastische Story, die gleichzeitig tiefgründig, amüsant und packend ist. Gabriels skurrile Nachbarn im Bright House, wo die Watts aufgrund finanzieller Schwierigkeiten neu hingezogen sind, beschreibt der Autor sehr ausführlich, wohingegen die Familie des Jungen eher blass bleibt. Sandra Dettwyler

Titel: Deathland Dogs
Kollation: A. d. Engl., geb., 537 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76236-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Gewalt
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.03.2019
Deathland Dogs
Jeet wächst in einem Hunderudel auf, soll nun aber nach einem Re-Humanisierungsprogramm seine besonderen Fähigkeiten der Stadtmacht zur Verfügung stellen. Als er bei Feinden drei Sprengstoffzünder entwenden muss, stösst er auf die gefangene Chola Se und kann sie befreien. Dabei entlarven die beiden den Deputy Pilgrim als gnadenlosen Verräter und Spion und sind nun ihres Lebens nicht mehr sicher. Nach der grossen Schlacht kehren Jeet und Chola Se wieder ins Hunderudel zurück, in der Hoffnung auf ein besseres Leben.
> Die Dystopie spielt in einer Welt nach dem Untergang unserer Zivilisation. Jeet erzählt äusserst spannend in der Ich-Form und bietet so eine starke Identifikationsmöglichkeit. Ähnlich einem PC-Game geraten die Hauptfiguren immer wieder in neue Situationen, die sie meistern müssen. Gewalt, auch mit Waffen, wird zwar nicht verherrlicht, ist aber allgegenwärtig. Themen wie Wahrheit und Lüge, Gewalt und Macht, Verrat und Liebe stehen im Zentrum und regen zur Diskussion an. Katharina Siegenthaler

Titel: Wings of Olympus – Die Pferde des Himmels
Reihe: Wings of Olympus 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 312 Min., 4 CDs
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2019
ISBN: 978-3-8398-4189-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Griechen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.03.2019
Wings of Olympus – Die Pferde des Himmels
Hippolita (fast 12), kurz Pippa genannt, wird in einer Gewitternacht vom Stallburschen vor die Tür gesetzt. Sie weiss nicht, wo sie, das Findelkind, hingehen soll. Da wählen Aphrodite und ihr geflügeltes Pferd Zephyr Pippa als ihre Reiterin für das Pegasus-Rennen aus und nehmen sie mit auf den Olymp. Das Siegerpferd wird Zeus‘ neues Pferd und das reitende Kind zum Halbgott. Schon bald ist Pippas Ziel klar: Sie will gewinnen. Denn nur so kann sie bei Zephyr bleiben, den sie in ihr Herz geschlossen hat. Pippa ist Tag und Nacht bei ihrem Pferd und trainiert hart. Doch im Vergleich zu den anderen Pferden ist Zephyr zu klein und zu verträumt.
> Mit seiner ruhigen und warmen Erzählstimme und seinem interessanten Zusammenspiel von Stimmhöhe und Tempo verleiht Peter Kaempfe dem Text Tiefe. Manchmal flicht er mit dem Höherwerden der Stimme Humor hinein und schafft so Nähe zu den Zuhörenden. Eine starke Mädchenfigur und ein packendes Wetteifern in der Welt der griechischen Mythologie. Karin Schmid

Titel: Traumspringer
Kollation: Geb., s.w. illustr., 248 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76246-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2019
Traumspringer
Ein Besuch im Zoo hinterlässt bei Leon ein Unbehagen; zu mysteriös sind der Kiosk mit waberndem Nebel in Gläsern, eine Fledermaus-Attacke und die Begegnung mit dem Hüter der Träume. In der darauffolgenden Nacht springt Leon das erste Mal in einen Traum und erfährt Ungeheuerliches: Neuerdings werden nicht nur viele Träume gestohlen, sondern auch Menschen verschwinden spurlos. Was hat das mit dem neuen Handy-Game „Nychtos – Ein Traum von Spiel“ zu tun? Leon will der Sache auf den Grund gehen, zusammen mit Elias, dessen Schwester zu den Verschwundenen gehört.
> Eine spannende Geschichte zwischen Fiktion und Wirklichkeit: Unheimliches wechselt sich mit Alltäglichem ab. Geschickt sind darin aktuelle Themen verpackt wie: Gamesucht, Menschen, die illegal in einem Land leben, Freundschaft, Mut, Macht und Gier und eine zarte erste Liebe. Ob es eine Fortsetzung der Geschichte geben wird, bleibt nach dem Showdown-Ende offen. Katharina Siegenthaler

Titel: Das Herz der Zeit – Die unsichtbare Stadt
Reihe: Das Herz der Zeit 1
Kollation: Geb., 428 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2019
ISBN: 978-3-8052-0033-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Zeitreise
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.02.2019
Das Herz der Zeit – Die unsichtbare Stadt
Lena hat mit vier Jahren ihre Eltern durch einen Verkehrsunfall verloren. Sie lebt deshalb bei ihrer Tante, fühlt sich aber oft fremd in deren Familie. Gerne möchte sie mehr über ihre Herkunft erfahren, doch über den Unfall wird nicht gesprochen. Erst als sie bei den Hinterlassenschaften ihrer Eltern einen geheimnisvollen Chronometer findet, mit dem sie in eine unsichtbare Stadt reisen kann, beginnt sich das Rätsel um ihre Herkunft langsam zu entwirren.
> Im filmisch erzählten ersten Band des Jugendbuchdebüts von Monika Peetz nimmt die Autorin die Lesenden mit auf Zeitreisen und in eine Anderswelt. Die Geschehnisse werden mit wenigen Ausnahmen aus Lenas Sicht erzählt. Die 15-Jährige überschreitet oft Grenzen, kann so aber wichtige Erfahrungen sammeln. Als Helferfigur wird ihr Dante zur Seite gestellt, der über magische Kräfte verfügt. Sobald die Zeitreisen einsetzen, geraten die Erzählstränge und die Figuren des Romans etwas durcheinander, was dem Lesegenuss nicht ganz förderlich ist. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Saligia – Spiel der Todsünden
Kollation: Geb., 341 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2019
ISBN: 978-3-407-74960-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy, Gefühle
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.02.2019
Saligia – Spiel der Todsünden
Keira wird von ihrer Wut getrieben, rastet aus und verletzt andere. Sie ist eine Saligia mit übernatürlichen Kräften und trägt als Ira das Hauptlaster des Zorns in sich. Von einem Tag auf den andern ändert sich das Leben der Aussenseiterin grundlegend. Sie tritt in ein Eliteinternat ein und soll dort zusammen mit andern Saligias lernen, ihre Wut zu beherrschen. Kurz nach ihrer Ankunft wird eine Mitschülerin vermisst und später tot aufgefunden. Was ist geschehen? Bald schon steckt Keira mittendrin im intriganten Spiel der Todsünden.
> Im neuen, filmisch erzählten Roman von Swantje Oppermann, der mit einem auffälligen, gut gewählten Cover daherkommt, geht es um ungezügelte Gefühle, um Machtkämpfe, um menschliche Schwächen, aber auch um etwas Romantik. Der Text ist erzähltechnisch geschickt aufgebaut und überzeugt durch lebensechte Charaktere. Die Spannung wächst kontinuierlich. Die noch nicht zu Ende geführten Handlungsstränge um Keiras wahre Herkunft lassen auf eine Fortsetzung hoffen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Nevermoor – Fluch und Wunder
Reihe: Nevermoor 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 686 Min., 2 mp3-CD's
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2018
ISBN: 978-3-8373-1053-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2018
Nevermoor – Fluch und Wunder
Schon lange weiss Morrigan, dass sie an ihrem 11. Geburtstag sterben wird. Denn sie ist verflucht und bringt anderen Menschen Unglück. Ihr Vater und ihre Stiefmutter zeigen kein Verständnis für sie, schon gar nicht elterliche Liebe. Kurz vor dem besagten Geburtstag geschieht Seltsames. Morrigan erhält vier Angebote für eine Lehrstelle. Und dann wird sie in der Nacht, die ihr Ende bedeuten sollte, von einem Mann namens Jupiter North gerettet und in die Stadt Nevermoor gebracht. Dort gibt es magische Wesen und Morrigan soll am strengen Ausscheidungsverfahren um die Mitgliedschaft der Wundersamen Gesellschaft teilnehmen. Nur so kann sie in Nevermoor bleiben. Doch sie hat anscheinend kein so besonderes Talent wie die anderen Bewerber.
> Hans Löws ruhige Erzählstimme trägt eine tiefe Wärme in sich, die an ein feines Schnurren erinnert und mit dem Sprachklang mitfliesst. Daraus modelliert er überzeugend die Figuren und Stimmungslagen. Die Verarbeitung eines bekannten Stoffes zum Mitfühlen. Karin Schmid

Titel: Julie Jewels – Perlenschein & Wahrheitszauber
Reihe: Julie Jewels 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 350 Min., 4 CD's
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2018
ISBN: 978-3-7424-0400-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Fantasy, Liebe
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Julie Jewels – Perlenschein & Wahrheitszauber
Ausgerechnet an ihrem 16. Geburtstag regnet es. Und dann wird Julie auch noch unfreiwillig Zuhörerin eines Streits ihrer Eltern. Ihre Mutter ist mit Julies Grossmutter zerstritten und will Julie das Geschenk nicht geben, das diese für sie geschickt hat. Doch Julie macht sich auf die Suche danach und findet einen wunderschönen Schmuckkasten. Das passt gut, denn ihr grosses Hobby ist die Herstellung von Schmuck. Sie fertigt sich Ohrringe an. Als sie den neuen Schmuck in der Schule trägt, benehmen sich alle seltsam. Selbst ihre beste Freundin Merle. Später findet Julie gemeinsam mit Merle heraus, dass der Schmuck Zauberkraft hat. Dies weckt die Experimentierfreude der zwei Mädchen.
> In der leicht verdaulichen Geschichte um Freundschaft, Liebe und Magie steht eine egozentrische, aber nicht unsympathische Protagonistin im Zentrum, die sich in ihre Sache verrennt. Nana Spiers klanglich stark ausgeformte Stimme unterstreicht Julies Hang zu Dramatik und passt ausgezeichnet zum Text. Hörfutter. Karin Schmid

Titel: Plötzlich verwandelt – Auf den ersten Blick verzaubert
Reihe: Plötzlich verwandelt 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 464 Min., 1 mp3 CD
Verlag, Jahr: Oetinger Audio, 2018
ISBN: 978-3-8373-1059-7
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Entwicklung, Fantasy
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2018
Plötzlich verwandelt – Auf den ersten Blick verzaubert
Ophelia (fast 16) getraut sich nicht, Adrian ihre Geburtstagseinladung zu übergeben. Deshalb will sie den Brief heimlich in der Garderobe in seine Sporttasche legen und wird vom Trainer erwischt. Vor Schreck wächst ihr ein Bart, wie ihn der Trainer hat, und sie muss sich verstecken. Ihre Zwillingsschwester Lora hilft ihr zurück nach Hause zu ihren drei Tanten. Da erfährt Ophelia, dass die Gabe, sich zu verwandeln, ein Familiengeheimnis ist, das auch Lora und zwei ihrer Tanten beherrschen. Vom Grossonkel erhält Ophelia nun die Aufgabe, sich in den beliebten Mitschüler Cliff zu verwandeln. Sie muss innert zwei Wochen zeigen, was sie kann. Die Aufgabe scheint fast unlösbar. Ophelia muss Cliff kennen lernen und merkt, dass er nicht der ist, für welchen ihn alle halten.
> Mit ihrer vielschichtigen Stimme sind Jodie Ahlborn der mädchenhafte Klang und die dramatischen Akzente der Ich-Erzählerin Ophelia überzeugend gelungen. Der witzige Text mit emotionaler Tiefe ist ein Genuss für die Ohren. Karin Schmid

Titel: Das Ende ist erst der Anfang
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 396 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-20248-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasy
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 09.10.2018
Das Ende ist erst der Anfang
Lake steht vor der schwierigsten Aufgabe ihres Lebens. An ihrem 18. Geburtstag hat sie die Möglichkeit, durch Resurrection einen verstorbenen Menschen wieder zum Leben zu erwecken. Eigentlich war immer klar, dass sie ihren Bruder, Matt, auswählen würde. Er ist seit einem Unfall Tetraplegiker und würde sich dann zuerst das Leben nehmen. Nach der Resurrection wäre er wieder gesund. Aber jetzt sieht alles anders aus. Lakes Freund, Will, und ihre beste Freundin, Penny, sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Nun überlegt Lake, entweder Will oder Penny zurückzuholen, trotz des Versprechens, das sie Matt gegeben hat.
> Mit Rückblenden lässt die Ich-Erzählerin Lake die Lesenden an ihrer Vergangenheit teilhaben, wodurch ihr Handeln besser verstanden wird. Lakes Auseinandersetzung mit ihrer Dilemma-Situation in der Gegenwart ist intensiv und das Zukunftsszenario der Resurrection erschreckend. Lakes Entdeckung der eigenen Abgründe und derjenigen der anderen packt und stimmt nachdenklich. Karin Schmid