Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 9
Titel: Als die Wale laufen konnten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 63 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-277-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution, Tiere
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.06.2019
Als die Wale laufen konnten und andere unglaubliche Spaziergänge durch die Evolution
Wer war zur richtigen Zeit am richtigen Ort, um seine Art zu bilden und zu bewahren? Und wer ist, bedingt durch Auseinanderdriften der Kontinente, Klimawandel oder die Schwerkraft, heute nicht mehr da? Die Reise durch die Evolution wird anhand von dreizehn Beispielen erklärt und verdeutlicht. Man erfährt von Zeiten, als die Flossen zu Beinen wurden, als die Reptilien Flügel hatten, die Wale laufen konnten, die Elefanten klein waren und die Primaten aus den Bäumen stiegen – und welche Rolle der heutige Mensch auf der Bühne der Evolution spielt.
> Eine Mischung aus Erzählung und Sachinformationen zieht sich als roter Faden durch die Entwicklung des Lebens. Man staunt, was Schnäbel, Hörner, Beine, Flügel und Flossen alles zu sagen haben. Viele Bilder von Lebewesen, die es heute nicht mehr gibt, sorgen für Bewunderung und Faszination für die Komplexität der Artenvielfalt. Zugleich regen viele Fragen an, die Texte über die ausgestorbenen Lebewesen zu lesen. Ausgezeichnete Wissensvermittlung! Marcella Danelli

Titel: Darwins Entstehung der Arten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 56 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2019
ISBN: 978-3-446-26231-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution, Wissen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.06.2019
Darwins Entstehung der Arten
Wieso haben Giraffen lange Hälse? Gibt es zwei Tiere, die genau gleich sind, und inwiefern sind Zebras und Pferde eigentlich verwandt? Diese Fragen beschäftigten auch Charles Darwin, der dafür mit dem Schiff um die Welt reiste, Tiere und Natur intensiv beobachtete und alles so genau wie möglich aufschrieb. Vor 160 Jahren, 1859, veröffentlichte er sein Buch "Von der Entstehung der Arten" und präsentierte damit seine Sicht auf die Evolution.
> Sabina Radeva versteht es meisterhaft, Darwins wissenschaftliches Werk erstmals für Kinder verständlich zu präsentieren. Sie vermittelt die komplexe Evolutionstheorie mit all ihren Fachbegriffen in einfacher Sprache so verständlich und leichtfüssig, dass sowohl Kinder wie auch Erwachsene einen lustvollen Zugang zu diesem Thema erhalten und noch einige Aha-Erlebnisse folgen dürften. Die fröhlichen und farbenfrohen Illustrationen verführen dabei zu eigenem, genauem Betrachten des Buches und vielleicht sogar dazu, selber die Natur zu erforschen. Stefanie Stanisz

Titel: Die Entstehung des Lebens – Evolution
Reihe: Eintritt frei
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 79 S.
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7308-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.05.2019
Die Entstehung des Lebens – Evolution
Paläozoikum, Kambrium, Ordovizium: anmutige Namen, die für Zeiten stehen, als das Leben seinen Lauf nahm. Am Start stehen einzellige Organismen, die sich nach und nach zu mehrzelligen Tieren entwickeln, bis sich im Kambrium die Vielfalt des marinen Lebens explosionsartig ausbreitet. Dazu gehört die Entwicklung der ersten Wirbelsäule, später die Komplexität eines Auges. Es folgen die Landpflanzen, die Fische, Insekten, Landwirbeltiere. Am Ende der Jahrmillionen dauernden Evolution steht und geht der Mensch.
> Was Katie Scott als grosses Leporello zur Entstehung des Lebens bereits gestaltet hat, ist nun auch als Buch erhältlich. Eine willkommene Ergänzung, die noch einmal die Bilder darstellt, nun aber auch informative, übersichtliche und leicht verständliche Texte anbietet. Die im naturwissenschaftlichen Stil gezeichneten Lebewesen fügen sich organisch in die Erdgeschichte ein. Ein Buch, das ehrfürchtiges Betrachten und Staunen beim Wandeln durch die Zeiten auslöst. Marcella Danelli

Titel: Vom Wunder, auf der Welt zu sein
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2017
ISBN: 978-3-522-30477-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Erde, Evolution
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 24.09.2017
Vom Wunder, auf der Welt zu sein
„Winzig klein fängt’s an, das Leben / im Dunkeln, warm, allein und nass / von Bauch und Ei ganz fest umgeben / schon alles dran, bloss noch sehr blass.“ Die Entstehung des Lebens ist ein grosses Wunder. Lotta Olsson erzählt vom unendlichen Weltall, den vier Elementen, ersten Lebensformen im Wasser und an Land, von Pflanzen, Tieren und Menschen auf dem einzigartigen Planeten Erde. Ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern stellt sie die Vielfalt von winzigen und grossen Lebenswelten kindgerecht und anschaulich dar.
> Ebi Naumann hat die schwedischen Verse recht frei übersetzt und den eingängigen Paarreimen des Originals Kreuzreime vorgezogen. Verständlicherweise sind durch die Übersetzung einige hübsche Wortspiele verloren gegangen. Doch auch der deutsche Text gefällt, und die doppelseitigen Aquarellbilder bedürfen zum Glück keiner Übersetzung. Besonders schön ist die Illustration zu den eingangs zitierten Zeilen: In Fruchtblasen gut geschützte Embryos kreisen wie Planeten durchs Weltall. Doris Lanz

Titel: Dinosaurier – Auf den Spuren der Urechsen
Kollation: Reihe: Lesen, Staunen, Wissen. Geb., farb. illustr., 64 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2010
ISBN: 978-3-8369-5568-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Dinosaurier – Auf den Spuren der Urechsen
Feuerspeiende Drachen gehören in die Rittersagen des historischen Mittelalters. Seit 200 Jahren ist man den Riesen des geologischen ebenso benannten Zeitraums auf der Spur. Hier wird dargestellt, was urzeitliche Lebewesen in immerhin 175 Mio Jahren an Formen zustande gebracht haben. Das erste Kapitel berichtet von frühen Entdeckungen, die mehr Vermutungen als Wissen weckten. Das letzte zeigt dann auf, wie moderne technische Hilfsmittel wie bildgebende Sensoren, Datenbanken oder Tomografen über Lebensweise und Entwicklungen der Dinosaurier Aufschluss geben. Auf jeder Doppelseite findet man eine Art Steckbrief der besprochenen Art, Schnellinformationen gewinnt man in den Randspalten, Details im Haupttext. Klar wird auch, dass und worin zu unterscheiden ist zwischen Raub-, Langhals-, Flug- und Fischsauriern. Die dargestellte Verschiebung der Kontinente zeigt zudem, weshalb man auf jedem Erdteil völlig andersartige Petrefakten, Knochen und gar Mumien hat finden können. Siegfried Hold

Titel: Von einem der auszog, die Welt zu verstehen und bis zum Abendessen wieder zurück sein wollte
Kollation: Geb., s.w. illustr., 237 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2010
ISBN: 978-3-401-06413-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Physik, Evolution
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Von einem der auszog, die Welt zu verstehen und bis zum Abendessen wieder zurück sein wollte
In einer 2000 Lichtjahre entfernten Galaxie wird die Geburt eines neuen Sterns, der hiesigen Sonne, beobachtet. In der Folge berichtet ein menschenähnlicher Roboter, als nicht zeitgebundener, doch immer kundiger Reiseleiter, was in diesem neuen System vor sich geht. So erfährt man anschaulich, wie auf der Erde die einzelnen Phasen der Geschichte des Lebens ausgesehen haben mochten. Der Roboter, Begleiter auf dieser Zeitreise, lässt die Entwicklung vom Einzeller über alle petrofaktisch nachgewiesenen Zwischenstufen bis zum Menschen in unserer Vorstellung erstehen. Grosse Wissenschafter, Geologen, Astrologen und Physiker werden aus ihrer Zeit ins Raumschiff geholt, um ihre Erkenntnisse vorzustellen.
> Es entsteht ein lebendiges Bild der Evolution. Notgedrungen werden gewaltige Zahlen für Raum und Zeit präsentiert, aber fassbar gemacht. Es liegt hier ein begreifbares Kompendium vor, bei dessen Genuss einige Vorkenntnisse in Physik und Geologie hilfreich sind. Siegfried Hold

Titel: Evolution
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 159 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5797-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Evolution
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.12.2015
Evolution oder Das Rätsel von allem, was lebt
Wie alt ist die Erde? Wie entwickelten sich differenzierte Lebensformen aus Einzellern? Was spricht für die Drift der Kontinente, mit welchen Folgen für alle Lebenwesen? Bezüglich des Lebens, seiner Entstehung und Entwicklung stellen vor allem Kinder unzählige Fragen. In diesem Buch wird versucht, an die 100 solche Fragen aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse zu beantworten. Dass Beweise aus Versteinerungen verschiedenster geologischer Formationen erbracht werden müssen, setzt bei den Lesenden ein entsprechendes Interesse und Vorstellungsvermögen voraus. Immer wieder versucht der Autor, spottfrei auch die Stimmen der Kreationisten laut werden zu lassen.
> Hier kann man sich doppelseitenweise altersgemässe Erläuterungen und Erklärungen holen. Die jedem Kapitel eingefügten Zeichnungen, oft augenzwinkernd den lockeren Erzählstil ergänzend, machen das Buch wertvoll. Siegfried Hold

Titel: Der Baum des Lebens
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., Leporello, 32 x 25 cm
Verlag, Jahr: Prestel, 2015
ISBN: 978-3-7913-7236-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Biologie, Evolution
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2015
Der Baum des Lebens Die Evolution
Vor viereinhalb Milliarden Jahren entwickelte sich die RNA, der Ursprungs allen Lebens, zu einfachen Weichtieren, ersten Landpflanzen und gigantischen Insekten. Säugetiere und Sauropoden entstiegen den Meeren des Devon, bis sich vor etwa zweieinhalb Millionen Jahren die frühesten primitiven Menschen entwickelten. Zwei Minuten vor Mitternacht – hätte die Entstehung der Arten vierundzwanzig Stunden gedauert.
> Faszinierende Vertreter ihrer Zeit veranschaulichen die beeindruckende Vielfalt des Lebens auf der Erde, zusammengefasst in Erdzeitalter. Die Illustrationen des Leporellos nach dem Vorbild von Maria Sibylla Merian und Ernst Haeckel erinnern an wissenschaftliche Tafeln und kommen einem Kunstwerk gleich. Auf der Rückseite des Leporellos wird die Evolution in Worten wie eine spannende Geschichte erzählt, während der Einband Antworten auf die dringlichsten Fragen zum Thema liefert. Eine einzigartige, wunderschöne Reise durch die Geschichte des irdischen Lebens! Andrea Eichenberger

Titel: Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen
Kollation: A. d. Engl., Broschur., 333 S.
Verlag, Jahr: Carl Hanser, 2013
ISBN: 978-3-446-24165-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Evolution, Historisches
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2013
Calpurnias (r)evolutionäre Entdeckungen
1899, in der Nähe von Austin, Texas. Die „elf-drei-viertel-so-gut-wie-zwölf“-jährige Calpurnia ist wissbegierig, unabhängig und überhaupt nicht daran interessiert, Socken für ihre sechs Brüder zu stricken oder das Kochen zu lernen. Doch genau das wird von ihr verlangt, denn schliesslich soll sie eine richtige Lady werden. Sie selber verbringt die Zeit jedoch viel lieber mit ihrem Grossvater, der sie mit Charles Darwin bekannt macht und sie auf Streifzüge durch die Natur mitnimmt.
> Jacqueline Kelly hat einen bezaubernden Entwicklungsroman über ein Mädchen geschrieben, das seiner Zeit weit voraus ist. Die Verwandlung der jungen Heldin in eine selbstständig denkende junge Frau erfolgt subtil und äusserst glaubhaft. Die Autorin schafft wunderbare Bildwelten und erzählt Calpurnias Geschichte mit einer wohltuenden Prise Humor. Ihr feines Gespür für zwischenmenschliche Beziehungen und ihre sichere Sprachwahl machen diesen traditionellen historischen Roman zu einem echten Lesevergnügen. Béatrice Wälti-Fivaz