Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 5
Titel: Wohin mit den Gespenstern
Kollation: CD. Hörspiel mit Musik, ca. 120 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: cleverkids, 2019
ISBN: 978-3-9523380-0-1
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Englisch
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Wohin mit den Gespenstern Englisch lernen
Heather ist ein englisches Gespenst. Auf ihrem Weg nach Augsburg landet sie versehentlich in Lukas' und Paulas Zimmer, während die beiden gerade Gespenster spielen. Was für ein Schreck! Nachdem Lukas und Paula ihre Furcht überwunden haben, erzählt ihnen Heather eine echte englische Geschichte über ein Museum, in dem ebenfalls zwei kleine Gespenster ihr Unwesen treiben. Und da Heather nicht so gut Deutsch kann, greift sie immer wieder auf ihre vertraute Sprache zurück.
> Durch viele Alltagsszenen – z. B. Fahrkarten kaufen oder etwas im Lokal bestellen – prägen sich wichtige Vokabeln und kurze Sätze gut ins Gedächtnis ein, auch dank der Traumsequenzen und Lieder, in denen das Gehörte wiederholt wird. Jede Rolle hat ihren eigenen Sprecher, die englischen Worte werden gut verständlich von Muttersprachlern gelesen. Das Hörspiel überzeugt durch Unterhaltsamkeit und Spannung und eignet sich gut für Anfänger in der englischen Sprache. Christina Weirich

Titel: World Champions – Weltmeister
Kollation: Reihe: Krimis für Kids Englisch Deutsch. Broschur, 120 S.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2010
ISBN: 978-3-468-20540-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Englisch, Fussball
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
World Champions – Weltmeister
Yannick und Michelle sind dicke Freunde und spielen beide im deutschen Auswahlteam der Children’s Football World Championship. Ausgerechnet der Stürmer und beste Spieler des britischen Teams soll als Gast bei Michelle einquartiert werden. Das lässt Yannick nicht kalt. Doch noch viel aufregender wird es, als der Verdacht aufkommt, das Spiel könnte von Wettfälschern „gekauft“ worden sein. Sind die geheimnisvollen Matchbeobachter gefährlich? Wer wird am Ende World Champion?
> Die Aufregung um die Weltmeisterschaft und die unbeschwerte Freundschaft, bei der ein wenig Verliebtheit durchaus im Spiel ist, wird kindergerecht erzählt und mit einer Prise Gefahr gewürzt. Mit dem englischen Fussballspieler kommt der Gedanke von völkerverbindenden Begegnungen auf und die englische Sprache, die in den meisten Dialogen verwendet wird, hat durchaus ihren Sinn. Grundkenntnisse in Englisch sollten bei den Lesenden vorhanden sein. Monika Fuhrer

Titel: Die Abenteuer-Rallye
Kollation: Reihe: Die Kindergartenbande. Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2010
ISBN: 978-3-468-20782-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Kindergarten, Englisch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Die Abenteuer-Rallye
Leonie ist aufgeregt. Heute kommt ihre neue Freundin Sarah zum ersten Mal mit in den Kindergarten. Sarah spricht Englisch und nur wenig Deutsch. Im Kindergarten gibt es eine Überraschung: Die Kindergärtnerin hat einen Dschungel aufgebaut, und alle dürfen auf Schatzsuche gehen. Sie müssen unter Baumstämmen durchkriechen, über einen Fluss mit Krokodilen hüpfen und sich vor den streitlustigen Affen in Acht nehmen. Am Ziel wartet die Schatztruhe.
> Eine kurzweilige Kindergartengeschichte. Der Text ist hauptsächlich in Deutsch. Nur wenn die Kinder oder Erwachsenen mit Sarah sprechen, ist der Text in Englisch. In den farbigen Illustrationen gibt es einiges zu entdecken: Hinter den Klapptürchen sind englische Begriffe versteckt (leider sind sie bei zweien verwechselt worden), und am Ende des Buches gibt es eine Wörterliste in Englisch und Deutsch. Auf der beiliegenden CD wird die Geschichte in Hörspielform erzählt und musikalisch untermalt. Monika Enderli Signer

Titel: Langenscheidt Grundschulwörterbuch Englisch
Kollation: Geb., farb. illustr., 176 S.
Verlag, Jahr: Langenscheidt, 2013
ISBN: 978-3-468-20611-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Englisch, Wörterbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2014
Langenscheidt Grundschulwörterbuch Englisch Mit Spielen für den Ting-Stift
Von A wie "actor" bis Z wie "zookeeper". Auf 126 Seiten wird hier der englische Grundwortschatz für Schulen alphabetisch aufgelistet. Da kommen stolze 1245 Wörter zusammen. Zu fast jedem Begriff gehört eine Illustration, und die Anfangsseiten eines jeden Buchstabens sind ganzseitig bunt gestaltet. Zu Beginn wird der Umgang mit dem Ting-Stift erklärt. Der Grundschulwortschatz ist nach den englischen Begriffen gegliedert, während das Register im Anhang die deutschen Begriffe voranstellt. Tippt man die Begriffe mit dem Stift an, hört man sie auf Englisch und Deutsch sowie je einen Satz dazu.
> Zusammen mit der Illustration können Kinder so auch bisher ungekannte Begriffe gut einordnen. Zudem enthält der Band 19 anregende Lernspiele zu Themen wie Sportarten, Früchte und Gemüse, Körperteile etc. – wie sie auch im aktuellen Lehrmittel vorkommen. Der Text wird hier nur englisch gesprochen und man kann die eigenen Kenntnisse testen. Eine spassige Art, sich mit Sprache zu beschäftigen. Sandra Laufer

Titel: My crazy family - Hilfe, Conor kommt!
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 124 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2013
ISBN: 978-3-499-21657-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Familie, Englisch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
My crazy family - Hilfe, Conor kommt! Deutsch - Englisch - Deutsch
Die 9-Jährige Laura hat es gar nicht leicht, nun soll sie auch noch freundlich sein zu Papas neuer Freundin und deren Sohn Conor. Der ist erst acht, rothaarig, ständig gut gelaunt – und zudem versteht er nur Englisch. Eine ganze Woche soll sie ihn babysitten! Sie will doch mit ihren Freundinnen Trampolin springen, baden gehen und auf Annikas junge Kaninchen warten. Als jedoch Nelly, Lauras scheue Katze, immer öfter die Nähe von Conor sucht, merkt auch sie, dass selbst mit einem Jungen aus Dublin gut Kirschen essen ist – zum Beispiel jene aus Frau Kronauers Garten.
> Die Geschichte um die etwas gar offensichtlich gezeichneten Charaktere einer Hamburger und Dubliner Patchworkfamilie wird grösstenteils deutsch erzählt. Es lässt sich darüber streiten, ob es unglücklich oder praktisch ist, dass fast jede englische Äusserung in den Dialogen unmittelbar übersetzt wird. Eine Erzählung aus dem Familienalltag, welche ihre Leserschaft nicht zuletzt wegen des Hinweises „Englisch“ finden wird. Nathalie Fasel