Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde
Kollation: A. d. Engl., geb., 191 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2018
ISBN: 978-3-7373-4131-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibliothek, Mut
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Das Mädchen, das im Buchladen gefunden wurde
Netty Miller und ihre beiden Kinder Michael und Property ziehen das grosse Los: Ihnen wird das „Montgomery-Bücherparadies“ vermacht – ein immenser Buchladen mit unendlich vielen Türen, die zu unendlich vielen Büchern führen. Zu dumm, dass Property nicht lesen kann, und noch dümmer, dass dies niemand weiss. Ausser der lange, graue Herr, der eines Tages wie ein Schatten im Bücherparadies erscheint und behauptet, dieses gehöre ihm ganz allein. Doch auch wenn Property nicht lesen kann: Ihr Scharfsinn, ihre Beobachtungsgabe und ihr Mut führen dazu, dass sie den Fälscher von Literatur zu entlarven weiss.
> In sehr sorgfältig gewählter Sprache wird die abenteuerliche Geschichte der Millers erzählt. Immer wieder flackert die Liebe zu Büchern auf; gerade dort, wo beschrieben wird, wie sehr sich Property mit Büchern verbunden fühlt, auch wenn sie die Buchstaben nicht kennt. Ein Buch über die Kraft der Bücher, den Zusammenhalt einer kleinen Familie und die Faszination, lesen zu können. Marcella Danelli

Titel: Ein Löwe in der Bibliothek!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Orell Füssli, 2017
ISBN: 978-3-280-03542-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibliothek, Vorlesen
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.05.2018
Ein Löwe in der Bibliothek!
Solange er sich an die Regeln hält, ist der Löwe in der Bibliothek willkommen. Er kommt täglich, wischt Staub mit seinem Schwanz, leckt die Umschläge mit den Mahnungen ab und geniesst die Erzählstunde. Eines Tages bricht er jedoch die Regeln und wird vom Bibliothekar der Bibliothek verwiesen. Da es sich beim Regelverstoss aber um einen Notfall handelte, müssen die Regeln angepasst werden. Die Suche nach dem Löwen beginnt.
> Welche Bibliothek arbeitet denn heute noch mit Karteikarten? In welcher Bibliothek tragen alle Mitarbeitenden eine Brille, kleiden sich farblos und steif? Insgesamt mutet diese Bibliothek, in der rennen und laut sein als grösste Vergehen betrachtet werden, etwas antiquiert an. Wettgemacht wird dieses stereotype Bild durch Gemütlichkeit und Charme, die Kevin Hawkes der Bibliothek mit warmen Farbtönen verleiht. Das Buch eignet sich hervorragend zum Erzählen bei einer Bibliothekseinführung – nicht zuletzt, um über den Sinn von Regeln und korrektes Verhalten zu sprechen. Sandra Dettwyler

Titel: Das Buch, das niemand las
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Dressler, 2018
ISBN: 978-3-7915-0027-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibliothek, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Das Buch, das niemand las Die Geschichte von Morry, einem Buch, das schon lange wartet, vielleicht auf dich ...
Morry, das kleine Bilderbuch, hat es satt, immer nur im Bibliotheksregal zu stehen. "Jedes Buch sehnt sich danach, seine Geschichte zu erzählen" – davon ist Morry überzeugt. Was tun? Eines Tages beschliesst er, nicht mehr länger zwischen all den altehrwürdigen Buchnachbarn zu stehen. Morry fängt an zu wippen und zu zappeln. Langsam, ganz langsam nähert er sich so der Regalkante. Nun braucht es nur noch einen Stoss, und Morrys ganz grosses Abenteuer beginnt ...
> Cornelia Funkes erstes Bilderbuch, das sie selber illustriert hat, richtet sich an kleine und grosse Buchliebhaber. Die Kleinen werden ihre Freude haben an den farbenfrohen Buntstiftillustrationen und an den zum Leben erweckten Büchern. Die Erwachsenen können im Anhang anhand einer Liste von Cornelia Funkes Lieblingsautoren deren Konterfei auf den Buchhüllen suchen. Der kurze Text auf abwechselnd buntem Hintergrund erzeugt dramaturgische Spannung. Eine ganz persönliche Liebeserklärung der Autorin an das Buch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Maus, Maus, komm heraus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2017
ISBN: 978-3-7022-3638-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibliothek, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2017
Maus, Maus, komm heraus
"Maus, Maus, komm heraus ... und lies mir etwas vor: von Pinguinen, Elefanten und andern Bekannten." So versucht der kleine Junge, die Maus aus dem Zelt zu locken. Kaum ist sie draussen, geht es los: in ferne Länder, zu Monstern und Drachen, zu wilden Tieren im Regenwald und zu den einundzwanzig Zwergen auf dem Schiff vor Spitzbergen. Die zwei Freunde brechen zu immer neuen Abenteuern auf ...
> Die Autorin Helga Bansch präsentiert in ihrem Buchstart-Bilderbuch unzählige Geschichten auf knapp 26 Seiten. Die Künstlerin hat viele bunte und abwechslungsreiche Fantasiereisen gemalt, gezeichnet und collagiert. Sympathische Figuren, ein Junge und eine Maus, führen durchs Buch. Beim genauen Hinschauen lassen sich kleine, witzige Details oder versteckte Bücher finden. Immer wieder gibt es Verweise auf bekannte Kinderbuchgestalten. Die Bildwelten der Künstlerin werden begleitet von einem zweizeiligen, einfachen Text pro Doppelseite. Ein wertvoller Appell fürs Buch, fürs Lesen und fürs Vorlesen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Gesucht! Henri, der Bücherdieb
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lingen, 2016
ISBN: 978-3-945136-53-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Bibliothek
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.03.2016
Gesucht! Henri, der Bücherdieb
Gesucht wegen Diebstahls wird der Hase Henri. Er liebt Bücher über alles und wurde nur aus Mangel an Nachschub zum Dieb. So hat er auch aus Arturs Zimmer ein paar seiner Lieblingsbücher abgeräumt und dabei ein paar angeknabberte Karotten liegen lassen. Mit viel Spürsinn entlarvt Artur schon bald den Bücherdieb. Dieser fühlt sich schuldig und es tut ihm wirklich sehr leid. Doch wie soll Henri, der Bücherverschlinger, nun zu neuer Lektüre kommen? Da hat Artur eine gute Idee und führt Henri Hase an einen Ort, wo er sich in Zukunft nach Herzenslust und gratis mit Lesefutter versorgen kann.
> Eine unterhaltsame, spannende und witzige Ode ans Buch und ans Lesen mit farbenfrohen, slapstickartigen Illustrationen von Emily MacKenzie, welche selbsterklärend beinahe ohne den Text auskommen. Amüsant sind Hase Henris Bücherlisten mit Titeln, die an real existierende Titel erinnern, wie zum Beispiel "Das doppelte Karottchen" oder "Harry Hopper und die Möhre der Weisen" und "In achtzig Tagen um das Feld". Ruth Fahm

Titel: Herr Fuchs mag Bücher
Kollation: CD. Lesung, ca. 54 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2015
ISBN: 978-3-7313-1082-2
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bibliothek
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.04.2015
Herr Fuchs mag Bücher
Herr Fuchs mag Bücher so sehr, dass er sie immer gleich nach der Lektüre, gewürzt mit etwas Salz und Pfeffer, verspeist. Doch das geht ins Geld. In der Not verübt er einen Überfall auf den Bücherladen, landet jedoch prompt im Gefängnis bei Wasser und ohne Bücher. Aber der gutmütige Wärter bringt ihm Papier und Bleistift. So füllt Herr Fuchs nun Seite um Seite, Wärter Schulz liest die Geschichte, verlegt das fertige Buch und die beiden werden berühmt und stinkreich. – In der zweiten Geschichte hat jemand dem Herrn Fuchs die Notizen für weitere Krimis geklaut. Wer mag das wohl sein? Die Spur führt durch ein Loch in der Decke bis in die Bibliothek ...
> Hartmut Stanka liest die beiden ungekürzten, gerade auch in Buchform wieder neu erschienenen Geschichten von Franziska Biermann sehr lebendig vor, und es gelingt ihm, den Zuhörer bereits vom ersten Satz an zu packen. Dazwischen untermalen hüpfende, fröhliche, bisweilen auch Spannung erzeugende Handorgel- und Klavierklänge das Geschehen. Ruth Fahm

Titel: Zoe & Theo in der Bibliothek
Reihe: Zoe & Theo Deutsch-Russisch
Kollation: A. d. Französ., Broschur, farb. illustr., 20 S.
Verlag, Jahr: Talisa, 2013
ISBN: 978-3-939619-24-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibliothek
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Zoe & Theo in der Bibliothek
Die Zwillinge Zoe und Theo, ihre Mama und das Baby besuchen jeden Samstag die Bibliothek. Während Mama und Theo Bücher auslesen gehen, schaut Zoe zum Baby. Doch dieses beginnt zu weinen. Schnell macht Zoe mit dem Kinderwagen ein Rennen durch die Bibliothek, um das Baby abzulenken. Doch halt, die Bibliothek ist ein ruhiger Ort, hier darf kein Rennen gefahren werden. So hat Zoe die Idee, dem Baby ein Buch zu erzählen. Sie macht dies so gut und authentisch, dass Jung und Alt sich um sie versammeln und ihr zuhören.
> Die Kurzgeschichte mit den Zwillingen Zoe und Theo ist für Kindergartenkinder zum Vorlesen geeignet. In der Zoe & Theo-Serie wird immer ein Thema aus dem alltäglichen Leben der Kinder aufgegriffen. Die jeweilige Geschichte bietet eine gute Möglichkeit, mit Kindern über Erlebnisse und Gefühle zu sprechen. Sprachlich sind die Texte einfach gehalten, die kurzen deutschen Sätze wurden zudem ins Russische übersetzt. Comicartige Zeichnungen ergänzen den Text. Maria Veraguth