Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 19
Titel: Die Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 154 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2018
ISBN: 978-3-8458-2276-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Die Bibel
Zu zwei etwa gleich grossen Teilen werden Geschichten des Alten und des Neuen Testaments erzählt. Ein Inhaltsverzeichnis ist vorhanden.
> Die Bibel besticht durch ihre traumhaft schönen Bilder von Britta Teckentrup. Die Collagen illustrieren in warmen, gedeckten Farben die Erzählungen und sind ein wahrer Augenschmaus. Der Text hingegen vermag nicht zu überzeugen. Sprachlich erscheint er auf den ersten Blick einwandfrei. Die Länge der Sätze passt, die Auswahl der Geschichten passt und sie werden verständlich und gut erzählt. Leider weist er bei näherer Betrachtung einige Mängel auf. Am auffälligsten dabei sind Barbara Bartos-Höppners moralische Interpretationen, welche gerade in einer Kinderbibel nichts zu suchen haben: In den zehn Geboten schreibt sie "Du sollst deinen Vater und deine Mutter lieben" statt "ehren" und "Du sollst niemals lügen" statt "Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten". Dergleichen finden sich weitere Negativbeispiele. Schade – auch um die Bilder. Sandra Dettwyler

Titel: Die Bibel
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., 351 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2016
ISBN: 978-3-401-70726-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2017
Die Bibel Das Alte und Neue Testament für Kinder erzählt
"Die Bibel ist vermutlich das meistgelesene und am häufigsten übersetzte Buch der Welt. Sie zu lesen, ist wie eine Unterhaltung mit Gott ...", verkündet die Einleitung.
> Pluspunkte des reich illustrierten Buches sind die vielen Sach-Hinweise zur Entstehung der Bibel, die gleich am Anfang stehen. Hinten finden sich nochmals auf über 60 Seiten Erklärungen über das Leben in biblischer Zeit, über Festtagskalender sowie über die Rolle der Bibel in Kunst und Film. An der Auswahl der Geschichten und an einigen Texten merkt man den katholischen Hintergrund der Autoren. Dies verleiht dem Buch eine persönliche Note. Einige Kommentare und Erzählungen wirken etwas eng und einseitig, wie zum Beispiel die Einleitung zu Abrahams Opfer oder die Geschichte der drei Weisen aus dem Morgenland. (Die traditionelle Zahl "Drei" wird als biblisch aufgenommen.) Positiv ist, dass die Kommentare zu den Geschichten jeweils in rotem Text gut sichtbar abgegrenzt sind. Dadurch wird das Werk solide. Katharina Wagner

Titel: Spielbibel – Bibelgeschichten selbst gestalten und anhören
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Miklos Geyer, 2016
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bibel, Spiele
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.10.2016
Spielbibel – Bibelgeschichten selbst gestalten und anhören
Im Zentrum steht ein Sockel mit dem goldenen Kalb. Dazu finden sich acht comicähnliche Personen oder Gegenstände, die sich beliebig verschieben lassen. Dabei geben diese Töne von sich: Mose schreit vor Wut, der bärtige Mann tanzt zu rhythmischen Schlägen, die Frau zum Tambourin und der Feuerträger zum Klang der Kastagnetten. Ein Feuer knistert, jemand trommelt und zwei Personen verneigen sich mit lauten «Aahhs». Um die Geschichte zu hören, muss nur noch der Pfeil gedrückt werden.
> Die App ist selbsterklärend, es lässt sich sofort mit ihr spielen. Jeweils sechs Geschichten aus dem Neuen und Alten Testament sind auf dieselbe Art programmiert. Wer die erste Sequenz durchgespielt hat, weiss, wie alle anderen ablaufen. Das ist praktisch, aber auch ein wenig langweilig. Die biblischen Geschichten dauern circa eine Minute und sind auf Hochdeutsch gesprochen. Sie ermöglichen einen rudimentären Überblick über die jeweilige Geschichte. Einen vertieften Zugang können sie jedoch nicht bieten. Katharina Wagner

Titel: Geschichten aus der Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 134 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10301-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2016
Geschichten aus der Bibel
„Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott. Die Erde war noch ohne Namen, sie war öde und leer, und dunkles Wasser bedeckte sie“, formuliert Heinz Janisch die Erschaffung der Welt. Das Neue Testament beginnt ebenso aussergewöhnlich: „Eines Tages – die Luft war voller Licht – schickte Gott seinen Engel Gabriel zu einer jungen Frau namens Maria.“
> Janisch ist ein Meister der Literatur, er erzählt markig und dennoch poetisch, so dass die Texte nachklingen und bewegen. Er bezieht und deutet das Neue Testament auf das Alte hin – so entstehen eigentliche Glaubensgeschichten. Den meisten Erzählungen sind kursive Anmerkungen beigefügt, welche theologische Hinweise liefern und Zusammenhänge erklären. Das Besondere an diesem Familienbuch sind die zeitlosen und traumhaft schönen Bilder von Lisbeth Zwerger, welche den Geschichten eine zusätzliche Perspektive verleihen. Auch das Nachwort von Mathias Jeschke ist hilfreich. Eine Bilderbibel, die nicht verleidet und Raum für Eigenes lässt. Katharina Wagner

Titel: Warum Noah eine Arche baute
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Patmos, 2016
ISBN: 978-3-8436-0827-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.10.2016
Warum Noah eine Arche baute
War es nur ein Traum? Nein, Gott hat zu Noah gesprochen: Baue eine Arche! Mit Gottvertrauen und der Hilfe von seinen Söhnen Sem, Ham und Japhet gelingt Noah der Bau eines riesiges Bootes für Tiere und seine Familie vor Anbruch der grossen Flut.
> Die bekannte Geschichte um Noah und seine Arche wurde schon vielfach umgesetzt, auch im Kinderbuchsektor. Das Besondere an dieser Ausgabe ist die logische und schlüssige Umsetzung: Kindgerecht erklärt die Erzählung, warum Gott eine Flut schickt. Sie setzt Noah nicht als alten Mann mit Rauschebart in Szene, sondern als jungen Familienvater, der zwar nicht immer den Grund seines Tuns weiss, aber auf Gott vertrauend seinem Weg folgt. Die Schilderung wirkt aufgeklärt, neuzeitlich und dennoch bibeltreu und eignet sich gut zum Vorlesen sowie für geübte Erstleser. Ohne belehrend oder gar bekehrend zu wirken oder Figuren zu verherrlichen, erklärt und beantwortet diese Version offene Fragen auf eine Art, die Kinder gut nachvollziehen können. Lesenswert! Christina Weirich

Titel: Die Bibel
Kollation: A. d. Franzö., geb., farb. illustr., 381 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2014
ISBN: 978-3-649-62116-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibel, Erzählungen
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Die Bibel
Die Bibel besteht aus Erzählungen, Mythen, Märchen und Legenden. Sie wurde von Generation zu Generation weitergegeben, immer wieder neu entdeckt und prägt bis heute.
> Der Autor sieht die Bibel als Gemeingut, das nicht nur einer Religion vorbehalten ist. Aus dieser Überzeugung heraus erzählt er biblische Geschichten neu – nicht nach – und setzt dabei seine ganze schöpferische Kraft ein. Da finden sich Kompositionen in mehreren Akten mit Choreinsätzen, Gesänge aus der Sicht einer Mücke oder kunstvoll verfasste Gedichte. Begriffe wie "Engel" deutet er um in "Vogelmensch", und er scheut sich auch nicht, Neues in alte Texte einzufügen (etwa die Rolle des Johannes in der Bergpredigt.) Das Buch sprüht vor Kreativität und Eigenständigkeit, genauso wie die eigenwilligen und auffälligen Illustrationen. Autor und Künstlerin demonstrieren damit einen lockern, aber doch achtungsvollen Umgang mit den alten Texten. Für Kinder mit Bibelkenntnissen und alle, die einen anderen Zugang zur Bibel suchen. Katharina Wagner

Titel: Die grosse bunte Kinderbibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 187 S., 3. Aufl.
Verlag, Jahr: Loewe, 2011
ISBN: 978-3-7855-3965-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die grosse bunte Kinderbibel
Auf dem Cover sind mehrere Tierpaare sowie ein Mann mit Stab abgebildet, der mitten unter den Tieren posiert. Der Regenbogen und das Schiff machen zudem klar: Hier handelt es sich um eine Kinderbibel. Wie im Titel angetönt, finden sich zahlreiche bunte Illustrationen. Das Buch bietet einen weit gefassten Überblick der bekanntesten Geschichten aus den beiden Testamenten. Die David-Erzählungen oder Geschichten von berühmten Frauen aus dem Alten Testament fehlen jedoch vollständig. Seitenmässig überwiegen die Texte aus dem Neuen Testament. Speziell erwähnt sei das Kapitel über die Zukunft, das einzelne Texte aus dem Matthäusevangelium und der Offenbarung enthält. < Mit seinem Erzählstil versucht der Autor, die Geschichten so zu schildern, dass sie heutige Kinder verstehen können. So formuliert er zum Beispiel die sieben Tage in Genesis 1 um und spricht von sieben Teilen der Schöpfung. Ansonsten wirkt die Kinderbibel mit ihren wenig originellen Illustrationen eher konservativ. Katharina Wagner

Titel: Die grosse Gabriel Kinderbibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30274-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die grosse Gabriel Kinderbibel
"Die ganze Geschichte Gottes mit den Menschen spannend, verständlich und nah der Lebenswelt der Kinder erzählt“, steht zusammengefasst auf der Rückseite dieser Kinderbibel.
> Der Verfasser ist Theologe und hat schon mehrere Kinderbibeln herausgegeben. Auffallend an diesem Buch ist sein Querformat. Es erinnert an ein Bilderbuch und bietet den farbenfrohen Illustrationen viel Raum. Diese dienen vor allem als Auflockerung, heben aber auch einen Aspekt des jeweiligen Themas hervor. Mit den mehr als hundertfünfzig ausgewählten Geschichten spannt der Autor einen grossen Bogen vom Alten Testament zum Neuen und weiter zur Gründung der ersten Christengemeinden durch Petrus und Paulus. Die in sich abgeschlossenen Erzählungen haben jeweils auf einer Seite Platz und sind so formuliert, dass sie geübte Kinder selbständig lesen können. Dass die Kinderbibel allerdings die ganze Geschichte Gottes mit den Menschen beinhalten soll, ist schlicht reisserisch dargestellt und unwürdige Werbung. Katharina Wagner

Titel: Die Bibel für Kinder
Kollation: CD. Lesung, ca. 125 Min., 2 CD
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2011
ISBN: 978-3-86231-087-6
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die Bibel für Kinder
Von Adam und Eva, Noah, Josef bei den Ägyptern, König Salomo, und natürlich von Jesus und seiner Lebensgeschichte, vom guten Samariter, von Lazarus, Petrus und von vielen anderen Menschen aus den biblischen Geschichten erzählt Margot Kässmann in ihrer Bibel für Kinder.  Sie hat aus den Texten des Alten und Neuen Testaments wichtige Geschichten ausgewählt und in hundert Erzählungen umgewandelt. Dabei wird die Handlung in für Kinder gut verständlichen, klaren Sätzen erzählt. Jürgen von der Lippe liest sie ruhig und voller Besonnenheit. Seine Stimme hat besonders in den tiefen Lagen einen rauen, sonoren Klang, der die Zuhörenden besonders anrührt. Durch das Setzen stimmlicher Akzente meistert er den Balanceakt zwischen Nähe und Distanz zum Text: Einerseits schafft er Nähe zu den Empfindungen der Menschen in den Geschichten, andererseits Distanz zum lange zurückliegenden Geschehen. Gut gemacht. Karin Schmid

Titel: Die Bibel für Kinder
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Herder, 2011
ISBN: 978-3-451-71056-8
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die Bibel für Kinder
In hundert kurzen Geschichten erzählt die Autorin den Kindern die Bibel, unterteilt in die Geschehnisse des Alten und Neuen Testaments. So beginnt denn alles bei der Schaffung von Himmel und Erde mit ihren Bewohnern. Es geht weiter mit den Leiden des Volkes Israel bis zu Christi Geburt. Nun wird das Leben und Wirken Jesu beschrieben, bis zu seinem Tod und der Auferstehung.
> Die Texte sind sehr kurz gehalten und dienen den Vorlesenden als Stütze. Grossflächige, farbige Bilder nehmen symbolisch den Inhalt auf. In ihrem Vorwort erklärt die Autorin, dass die Geschichten in ihrem Buch zum einen die Kinder in den christlichen Glauben einführen sollen. Zum anderen soll ein Grundverständnis unserer Kultur gelegt werden. Sie wünscht sich, dass Eltern und Grosseltern sich Zeit nehmen, um ausführlich über das Gelesene zu sprechen. Dazu eignen sich die teils bedrohlichen, teils tröstlichen Bilder ausgezeichnet. Monika Fuhrer

Titel: Gottes grosser Zoo
Kollation: Geb., farb. illustr., 45 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2010
ISBN: 978-3-7022-3076-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibel, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
Gottes grosser Zoo
In diesem Bilderbuch werden biblische Tier-Geschichten erzählt: Zum Beispiel von Noah und seiner Arche oder von Jona, welcher von einem grossen Fisch verschluckt wurde. Nebst diesen Klassikern tauchen jedoch auch die weniger bekannten Erzählungen von Bileams sprechendem Esel oder den hilfsbereiten Raben des Propheten Elias auf. Von den bibeltypischen Tieren Kamel und Schaf sind sogar mehrere Geschichten im Bilderbuch zu finden.
> Die Autorin wählt sinnvolle Passagen aus dem alten und neuen Testament und formuliert in kindgerechter Sprache ¬– immer mit dem Fokus auf die Rolle der Tiere. Sie bettet die Erzählungen in den Kontext ein, z.B. bei der Heuschreckenplage in Ägypten. Die grossformatigen Illustrationen wirken unterstützend. Als Vorlese- und Erzählbuch gut geeignet. Nathalie Fasel

Titel: Die Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 365 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30384-2
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2016
Die Bibel 365 Geschichten
Die Neuauflage dieser Kinderbibel, welche 2007 zum ersten Mal aufgelegt wurde, erscheint neu bebildert. Die Aufteilung der Texte in 25 Kapitel (16 für das Alte und 9 für das Neue Testament) ist geblieben.
> Die 365 Geschichten sind unverändert und zeigen ein breites Spektrum der klassischen Bibel. Sie sind knapp gefasst sowie gut strukturiert und weisen eine Vorlesedauer von je knapp fünf Minuten auf. Geübte Kinder lesen sie mühelos selber. Schmökern ist möglich, obwohl die Intention des Autors wohl – wie in der Anzahl der Erzählungen angedeutet – darin besteht, dass dieses Buch den Lesenden über ein Jahr zur täglichen Begleiterin wird. Durch die neue Bebilderung wirkt die Kinderbibel nun edler, aber zugleich auch stärker klischiert und altertümlich. Die Illustrationen zeigen Personen in Kleidern mit üppigem Faltenwurf. Die nackten, zierlichen Füsse, die feingliedrigen Hände sowie die zarten Gesichter wirken überirdisch schön und entsprechen damit wohl nicht jedermanns Geschmack. Katharina Wagner

Titel: Die bekanntesten Frauen der Bibel
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2015
ISBN: 978-3-522-30365-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.08.2015
Die bekanntesten Frauen der Bibel Zehn überraschende Geschichten
Zehn Geschichten erzählen Schicksale biblischer Frauen. Noahs Gattin steht am Anfang, gefolgt von Rahel, Mirjam und Rut. Die neutestamentlichen Protagonistinnen sind Maria, Marta und Maria, die kanaanäische Frau, deren Kind von Jesus geheilt wird, die Frau von Pontius Pilatus sowie Maria Magdalena. Den Schluss bildet die Purpurhändlerin Lydia.
> Die Episoden aus dem Leben der Frauen sind teilweise erfunden und in der Ich-Form erzählt; ausser bei Rut, wo ihr Sohn zu Wort kommt. Ziel ist es, die Personen auf neue, aussergewöhnliche Art kennen zu lernen. Dieses Ziel ist zwar erreicht, richtig warm wird einem aber nicht dabei. Ungereimtheiten stören: wenn z.B. Mutter Noah (die Gattin) es aufgibt, die Tage zu zählen, und trotzdem genau weiss, an welchem Tag was passiert ist, oder wenn Rahel den Tag, der ihr Hochzeitstag hätte sein sollen, vergessen will und dennoch haargenau darüber berichtet. Die Idee, biblische Frauenbilder vorzustellen, ist gut – es fehlt aber die Würze. Katharina Wagner

Titel: Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es Regenbogen gibt
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 49 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Jumbo, 2014
ISBN: 978-3-8337-3251-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.05.2014
Warum wir im Sommer Mückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es Regenbogen gibt Eine Geschichte von Noah und seiner Arche "Variationen über ein Thema von Haydn" von Johannes Brahms
Gott hat eine wunderschöne Welt erschaffen, doch die Menschen erweisen dieser Schönheit gar keine Ehre. Sie stehlen, streiten, betrügen und verprügeln einander. Nach mehreren Ermahnungen beschliesst Gott, die Menschen zu bestrafen. Er beauftragt Noah und seine Familie, eine riesige Arche zu bauen. Nachdem die Erbauer und von allen Tieren ein Paar das Schiff bestiegen haben, schickt Gott die grosse Sintflut.
> Peter Kaempfe erzählt mit väterlich warmer Stimme die biblische Geschichte – zu den Haydn-Variationen von Johannes Brahms. Dabei ist die Stimme manchmal erfüllt von göttlichem Groll, dann aber schwingt an anderen Stellen Schalk mit. Der Text spricht die zuhörenden Kinder oft direkt an, verbindet geschickt die Ernsthaftigkeit der Geschichte mit heutiger Sprache, Beispielen aus der gegenwärtigen Welt, Kommentaren des Erzählers und Sinn für Humor. Der Text und die Musik sind sehr gut aufeinander abgestimmt; insgesamt ein sehr ansprechendes Ganzes. Karin Schmid

Titel: Die Weihnachtsgeschichte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Sauerländer, 2013
ISBN: 978-3-7373-6153-8
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten, Bibel
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2013
Die Weihnachtsgeschichte
Schwarz wie der nächtliche Himmel steht der Esel da, trägt Maria, in ein wild gemustertes, blaues Kleid gehüllt. Josef in Braun, scheinbar kniend daneben, hebt Gottes Sohn zu seiner Mutter. Dieser ist vollkommen eingewickelt in glänzendes Gold. Golden sind auch die Aureolen, welche die Köpfe der Figuren umgeben. Aus dem Hintergrund ergiesst sich ein Fluss über einen Fels, hinein ins Grünbraun, dazwischen wachsen bunte Ringe als Blumen. Maria, Josef und Jesus ziehen nach Ägypten.
> Die Weihnachtsgeschichte, begonnen mit Marias Engelsbegegnung, endet hier mit der Rückkehr nach Nazareth. Die Könige, die Hirten und der Stall – klassisch wird von ihnen in einfachen Sätzen erzählt. Collagen aus transparentem, deckendem und goldenem Papier treffen auf starke Farben und Muster, die entfernt an Klimt erinnern. Während manche Bilder begeistern, tun andere es wenig. So speziell illustriert ist sie Geschmackssache, die bekannteste Geschichte der christlichen Welt. Andrea Eichenberger

Titel: Die Herberge zu Bethlehem
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10180-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibel, Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.11.2013
Die Herberge zu Bethlehem
Maria und Josef sind schon lange unterwegs. Spät erreichen sie Bethlehem, suchen eine Herberge. Wegen der Volkszählung ist alles voll, doch das Paar kommt in einem sauberen Stall unter, wo Maria einen Jungen zur Welt bringt. In diesem Moment geht ein Stern auf, hell und schön, von dem eine wunderbare Ruhe ausgeht.
> Wer die bekannte Weihnachtsgeschichte erwartet, vermisst bald Engel, Hirten und die drei Weisen. Der Name des Kindes bleibt unerwähnt, und auch seine Bedeutung für die christliche Welt wird nicht thematisiert. Einziger Hinweis ist der leuchtende Stern über dem Stall. Viele Bücher des polnischen Autors Józef Wilkoń sind inzwischen vergriffen. Umso schöner, gibt es eine Wiederauflage von "Die Herberge zu Bethlehem", in der den Bildern viel Platz gewährt wird. Marias Erschöpfung, Josefs Fürsorge, die Müdigkeit aller Angereisten: Die Körperhaltung der Menschen verrät ihr Befinden. Die klassische Kreidemalerei passt perfekt zum Inhalt, verströmt Wärme und Zuversicht. Sandra Dettwyler

Titel: Die Bibel-Detektive
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 17 S.
Verlag, Jahr: Herder, 2013
ISBN: 978-3-451-71147-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Die Bibel-Detektive
Bereits das Cover macht klar, dass Spürnasen angesprochen sind, die gerne Detektivarbeit leisten. Ihr Auftrag lautet: suchen, entdecken, finden. Aufzustöbern sind Gegenstände und Geschöpfe aus alten Zeiten, angefangen mehrere Jahrtausende v. Chr. bis hin zur Römerzeit um 60 n.Chr. Das Wimmelbuch enthält insgesamt 17 Doppelseiten. Jede hat eine eine biblische Epoche – von Noah bis Paulus – zum Thema und stellt eine Alltagsszene aus der betreffenden Zeit dar. Dabei sind auf jedem Bild bis zu 65 Dinge eingearbeitet, die entdeckt werden können. Mit von der Partie ist der schlaue Fuchs, er führt durchs Buch und ist auf jeder Seite anzutreffen.
> Mittelstufenkinder, die gerne Rätsel lösen, werden an diesem Buch viel Spass haben. Wer etwas nicht findet, kann hinten im Buch spicken. Das Schöne ist, dass man sich bei dieser Detektivarbeit gleich so nebenbei ein Grundwissen in Bibelkunde aneignet und zudem etwas über die geschichtlichen Zusammenhänge erfährt. So bereitet Lernen Freude. Katharina Wagner

Titel: Jesus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Herder, 2013
ISBN: 978-3-451-71165-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2013
Jesus
Vor zweitausend Jahren verkündet ein Engel Maria, dass sie einen Sohn gebären wird: Jesus. Als dieser 12-jährig ist, darf er mit den Eltern nach Jerusalem ans Paschafest. Er kehrt nicht nach Hause zurück. Seine Eltern finden ihn im Tempel, wo er den Lehrern zuhört. Jahre später berichtet Jesus Gross und Klein die frohe Botschaft von Gott. Doch dann wird er verraten und muss sterben. Aber das ist nicht das Ende. Frauen, die sein Grab besuchen, erfahren, dass Jesus auferstanden ist.
> Der bekannte Autor hat zwölf zentrale Geschichten aus dem Leben Jesu ausgewählt und sie zu einem Mini-Evangelium zusammengefügt. Grün erzählt, ohne viel auszuschmücken und verwendet kurze Sätze. Damit ist seine Theologie leicht verständlich. Die Bilder unterstützen die Erzählungen. Schade nur, dass Jesus in seiner weissen Tracht so nonnenhaft wirkt. Zudem weist er ein trapezförmiges Gesicht auf, welches durch den Bart noch spitzer wirkt. Das verleiht ihm trotz seiner schönen Augen ein grimmiges Aussehen. Katharina Wagner

Titel: Jona und der Wal
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Gabriel, 2013
ISBN: 978-3-522-30333-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Jona und der Wal
Gott schuf den Wal und gab ihm die tiefen Wasser des weiten Meeres als Zuhause. Er schenkte ihm eine Familie zum Spielen und Schmusen und verlieh ihm den Gesang. So schwamm der Wal durch die Weltmeere. Eines Tages entdeckte er ein Boot in Seenot und erlebte mit, wie ein Mann aus diesem Boot geworfen wurde. „Rette den Mann“, befahl Gott dem Wal, was dieser gehorsam tat.
> Die Geschichte von der wunderbaren Rettung Jonas ist aus der Sicht des Wals erzählt, was ihr eine überraschende Perspektive verleiht und den Fokus auf die Schönheit dieses einzigartigen Tieres lenkt. Die Bilder untermalen dies gut, denn der Wal ist immer der Mittelpunkt. Mit seinen freundlichen Augen und der viel zu kleinen Schwanzflosse wirkt er ganz und gar nicht angsteinflössend. Im Gegenteil, er weckt den Beschützerinstinkt und man leidet mit, wenn ihm wegen des verschluckten Jona schlecht wird. Eine charmante Geschichte, die dem Witz der Ursprungsgeschichte gerecht wird, auch wenn deren Inhalt stark gekürzt ist. Katharina Wagner