Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Buden bauen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 144 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2017
ISBN: 978-3-649-62398-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2018
Buden bauen 50 Ideen für Wiese, Wald und Strand
Es gibt kaum etwas Schöneres, als sich seine eigene Hütte zu bauen. Ob im Wald, im Garten, auf dem Baum oder am Strand: Aus dem Fundus der Natur und aus Recyclingmaterialien entsteht ein Unterschlupf, in den sich Kinder alleine oder mit ihren Freunden zurückziehen können. Dieser Platz wird wohnlich eingerichtet und wenn nötig auch vor Eindringlingen verteidigt. Und wenn der Hunger sich meldet, eignet sich das Häuschen als gemütlicher Picknickplatz.
> Für die Umsetzung der zahlreichen Bauideen werden Naturmaterialien und alles, was im Haushalt zu finden ist, genutzt. Jüngere Kinder lassen sich die Texte vorlesen und geniessen die Vorfreude beim Betrachten der anregenden Fotos zu den Bauanleitungen und Dekorationsideen. Das Abenteuer kann beginnen. Tanja Raemy

Titel: Wie kommt das U-Boot in den Garten?
Kollation: Geb., farb. illustr., 54 S.
Verlag, Jahr: E. A. Seemann Verlag, 2017
ISBN: 978-3-86502-397-1
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.02.2018
Wie kommt das U-Boot in den Garten? Kinder entdecken die Bauhaus-Architektur
Laura, Lotte und Max streiten über ihre Traumhäuser: Max träumt von einem Haus mit Badesteg, Lotte möchte in einem Pavillon mit grossen Fenstern wohnen, um von da die Pferde zu beobachten. Und Laura wünscht sich ein zusammenklappbares Haus, mit dem sie die Welt bereisen kann. Alle fragen sich, ob man aus jedem Material ein Haus bauen kann. Um Antworten zu finden, bauen die Kinder aus altem Gerümpel eine Hütte zum Spielen, die sie später noch um ein Zimmer erweitern wollen. Ebenso experimentierten vor über neunzig Jahren Architekten mit ungewöhnlichen Baumaterialien.
> Die farbigen Illustrationen nehmen die klare Formsprache der Bauhausarchitekten auf, die sich in der heutigen Architektur sehr oft wiederfindet. Zugleich verweist das aufschlussreiche Buch auf die funktionale Gestaltung der Räume, die ebenfalls in der Bauhaus-Siedlung in Dessau-Törten zu besichtigen sind. Es lädt die Lesenden ein, mit Hilfe von einfachen Bastelutensilien selbst als Innenarchitekten aktiv zu werden. Martina Friedrich

Titel: Schlaf gut, Bagger Ben!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Lingen, 2016
ISBN: 978-3-945136-88-1
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2016
Schlaf gut, Bagger Ben! Eine Gute-Nacht-Geschichte von der Baustelle
"Heute ist ein aufregender Tag!" Bagger Ben, Karla Kran, Rudi Radlader, Kiki, der kleine Kipplaster, und Willi Walze fahren am Morgen in den Baustellen-Kindergarten. Dort erhalten sie von den Wühlmäusen einen Spezialauftrag und legen gleich los. Es wird gekippt, geladen und gebaggert, bis das Bauwerk, ein riesiger Sandmann, endlich fertig ist. Als hätte der gewusst, was von ihm erwartet wird, begleitet er nun die müden Baustellenfahrzeuge in den Schlaf.
> Zum Leben erweckte Spielzeuge sind die Akteure in dieser fantastischen Bilderbuchgeschichte. Die Bau-Thematik dürfte ganz speziell kleine Jungs ansprechen – sie können mit diesem Buch eine kindgemässe Auseinandersetzung mit ihrer Umgebung eingehen. Die sandfarbenen, malerisch-flächigen Illustrationen mit den kleinen Skizzenzeichnungen der Stadt im Hintergrund nehmen den kurzen Text in unterschiedlicher Schriftgrösse gut auf. Eine Geschichte für alle, die sich gerne von Bagger + Co. ins Traumland führen lassen wollen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Durch den Gotthard
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2016
ISBN: 978-3-7152-0715-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Technik
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Durch den Gotthard Bau und Betrieb des Gotthard-Basistunnels
In der Art bekannter Wimmelbücher, aber mit etwas weniger "Gewimmel" wird der Bau der neuen Alpentransversale (NEAT) am Gotthard aufgerollt. Den Anfang bildet ein lexikalischer Überblick über die Gotthardgeschichte allgemein, von der römischen Zeit bis 2020, wenn der Ceneri-Tunnel eröffnet wird. Den Hauptteil nimmt aber der Bau des längsten Eisenbahntunnels der Welt ein. Der beginnt mit dem Einrichten dieser Grossbaustelle und endet mit deren Renaturierung, resp. den Eröffnungsfeierlichkeiten für das Bauwerk. Dazwischen werden die einzelnen Bauetappen und -schritte gezeigt. Ein vierseitiger Panorama-Längsschnitt ziert die Mitte des Buches.
> Dieses geht durchaus als Bilderbuch durch. Man kann es aber auch als kinderfreundlich gestaltetes Dokument einer einmaligen technischen Leistung sehen, also als "Sachbuch": reich, klar und übersichtlich illustriert, mit kurzen Textinformationen versehen. Viele kleine Szenen lockern die eher techniklastigen Zeichnungen auf. Ulrich Zwahlen

Titel: Emil auf der Baustelle
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2013
ISBN: 978-3-8369-5746-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bauen, Berufe
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2013
Emil auf der Baustelle
Heute ist Emils erster Tag als Lehrling auf der Baustelle, und gleich zu Beginn tritt er auf den frisch gegossenen Betonboden. Bauleiter Bert stellt ihm die Bauarbeiter vor und erklärt, wie viele Arbeitsschritte es braucht, bis das Haus für die Familie Pinguin fertig ist. Emil soll zuerst das Mauern lernen. Doch er erweist sich weder darin noch beim späteren Fahren mit Baufahrzeugen als sehr geschickt. Erst als die Planierraupe versehentlich ins Rollen gerät und auf das neue Haus zuschiesst, vermag Emil mit seiner Kraft das schwere Fahrzeug zu stoppen und das Schlimmste verhindern. So entdeckt er seine wahre Stärke und hilft nun überall mit, wo besonders viel Kraft benötigt wird.
> Ein Baustellenbuch der etwas anderen Art mit Tieren als Bauarbeiter, in dezenten Farben liebevoll illustriert. Die vielen humorvollen Details, zum Beispiel das ewig schlafende Schweinchen oder das Wasserrohr-System des Hauses, regen immer wieder zum Betrachten an und werden kleine Mädchen und Jungs begeistern. Ruth Fahm

Titel: Achtung, Baustelle Bauernhof!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2012
ISBN: 978-3-8369-5373-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bauen, Bauernhof
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2012
Achtung, Baustelle Bauernhof! Ein Bauernhof wird umgebaut
Maxis Eltern wollen ihren Bauerhof umbauen. Dabei muss einiges im Voraus abgeklärt und geplant werden, bis die Ferienwohnungen und der Pferdestall bereit sind, denn das Haus ist alt und hat eine lange Geschichte. Interessiert verfolgt Maxi alle Arbeiten, die mit dem Umbau im Zusammenhang stehen. Einmal rettet sie in letzter Minute die Katze Mausi mit ihren Jungen, bevor die Bauarbeiter in der Scheune einen Balken kleinhacken.
> Das Sachbuch-Bilderbuch ist sorgfältig und detailgetreu illustriert. Auf jeder Seite ist Maxi zu erkennen, welche auch die Erzählerin dieser Geschichte ist. Jede der aufklappbaren Doppelseiten widmet sich einem Thema rund um den Umbau. Hier findet man Informationen zu Baukunde und Landwirtschaft, zum Lesen von Plänen, zur Familiengeschichte des Hofs und so weiter. Wie mit einer Lupe wird das Wissen kurz und anschaulich vertieft. Der Umbau endet mit einem Fest für Freunde und Bekannte, und man gönnt Maxi ihr Glück von Herzen. Katharina Siegenthaler

Titel: Vier Freunde bauen sich ein Haus
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2012
ISBN: 978-3-8251-7785-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Bauen, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.09.2012
Vier Freunde bauen sich ein Haus
Gemütlich haben sich zwei kleine Schweinchen im Wald in Höhle und Zelt eingerichtet. Doch als sie von einem Spaziergang zurückkehren, haben Bär und Elch ihre Behausung zerstört. Der Elch weiss nach kurzem Grübeln Rat und ruft seine Freunde, die Biber, an, welche flugs als Bautrupp anrücken. Ruckzuck werden Bäume gefällt und es entsteht ein grosses Haus, welches nicht nur den Schweinchen, sondern auch ihren Freunden Elch und Bär genug Platz bietet. Vor lauter Freude wäre dabei fast die Belohnung für die Bibertruppe vergessen gegangen.
> Farblich etwas eintönige Bilder erzählen eine geradlinige Geschichte ohne Überraschungen. Die Verhaltensweise der tierischen Freunde ist menschlichem Tun sehr ähnlich, was fast ein wenig für Langeweile sorgt. Die begleitenden Reime sind teilweise recht holprig – die Geschichte erzählt sich besser in eigenen Worten. Ein nettes Bilderbuch ohne Ecken und Kanten, welches wohl recht schnell vergessen geht. Kathrin Wyss Engler