Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: Bäume
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 34 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2018
ISBN: 978-3-8369-5654-3
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Nachschlagewerk
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Bäume
Bäume in all ihren Facetten werden in diesem Buch dargestellt: Wurzeln, Blätter, Baumarten. Welches waren die ersten, urgeschichtlichen Bäume und wo wachsen die höchsten, wo die dicksten Exemplare? Welche Baumbewohner und Baumfresser gibt es? Was macht der Mensch alles aus dem Holz der Bäume und welche Formen gibt er ihnen? Welche Bedeutung haben Bäume und Wälder in Religion und Legenden? So viele Fragen gilt es zu klären. Die Antworten findet man alle hier!
> Seit seinem Buchhit "Bienen" sind die Bilder von Piotr Socha schon fast Kult. Hier nimmt er sich des Themas Bäume an und sagt – nicht immer in kindgerechter Sprache – darüber so ziemlich alles, was gesagt werden kann. Einzigartig sind die Illustrationen in ihrer Detailtreue. Am stärksten ist das Buch da, wo es um Fauna und Flora geht. Die Ausweitung auf andere Themen wie Holzbau und Stammbaum ist interessant und macht den Band zu einem umfassenden Nachschlagewerk. Unentbehrlich in jeder Familie und zum Immer-wieder-Bestaunen! Sandra Laufer

Titel: Unser Baum
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-366-7
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Unser Baum Vom Leben einer alten Eiche
"Endlich Ferien!" Leo und Carolina freuen sich, dass sie eine Woche bei ihrem Onkel und ihrem Cousin Timm im Försterhaus verbringen dürfen. Da sind die Kinder mitten in der Natur. Sie können Tiere beobachten, Hütten bauen oder Pilze sammeln. Immer wieder zieht es sie zur uralten Eiche, denn dort ist am Tag und in der Nacht speziell viel los. "Das ist spannender als im Fernsehen", sagt Leo. Deshalb kommen die Stadtkinder gerne auch in den Winter-, Oster- und Sommerferien wieder ins Försterhaus ...
> Gerda Mullers Sachbilderbuch von 1991 ist neu aufgelegt worden. Die Künstlerin ist eine genaue Beobachterin der Natur. Mit ihren zarten und detailgenauen Illustrationen zeigt sie das Leben im Wald im Verlaufe der Jahreszeiten. Ergänzendes Sachwissen zu Flora und Fauna findet sich im Anhang. Nur die Verknüpfung mit der Rahmengeschichte ist etwas holprig, weil fliessende Übergänge fehlen. Dennoch eignet sich das Buch gut als Ermunterung für eigene Waldspaziergänge. Auch nützlich für Schulen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Diebe, Lügner und Helden wie wir
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 356 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2016
ISBN: 978-3-522-18423-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Bäume
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 31.10.2016
Diebe, Lügner und Helden wie wir
In dem Buch geht es viel um Aberglaube und um Erbstücke von Grossvater Rose. Er war früher ein Schmuggler und hat sich unter seinem Bart tätowieren lassen, damit er nicht vergisst, wo die Erbstücke versteckt sind. Zeke, Jordan und Nicholas sollen die Erbstücke für sich und die Grossväter suchen. Jeder der Jungen hat einen Wunsch, was er mit dem Geld, das sie kriegen, wenn sie die Erbstücke verkaufen, machen wollen. Die Tätowierung ist ein Rätsel, das sie lösen müssen. Aber zwei Jungs namens Isaac stören sie dabei.
> Das Buch ist schwer geschrieben. Auch wenn man sehr schnell lesen kann, braucht man lange, bis man fertig ist. Mir hat das Buch aber trotzdem gefallen. Es ist wie ein Tagebuch geschrieben. Das Buch ist an verschiedenen Stellen in verschiedenen Schriften geschrieben. Es lohnt sich für die, die gut lesen können und nicht gerne allzu grosse Spannung haben. Mir hat es vor allem gefallen, weil es um ein Rätsel geht, das gelöst werden muss. Milan, 10 Jahre

Titel: Mein erstes Herbarium
Kollation: Spiralgebunden, farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten, 3. Aufl.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-45256-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2016
Mein erstes Herbarium Bäume bestimmen und Blätter pressen
Bäume – sie prägen unser Landschaftsbild. Um zu wissen, welcher Baum im Park oder am Waldrand steht, muss man diesen bestimmen können. Warum also nicht eine alte Tradition wieder aufleben lassen und als Bestimmungshilfe ein Herbarium anlegen! Mit gesammelten, gepressten und in einem Heft abgelegten Blättern können Bäume leicht benannt und verglichen werden.
> "Mein erstes Herbarium" von Anita van Saan, das bereits im Jahr 2008 erstmals erschienen ist, animiert zu genau dieser Aufgabe. Nach Lebensräumen getrennt, werden 16 Bäume in Wort und Bild vorgestellt. Die Autorin verwendet in ihren Beschreibungen und Anregungen zum Basteln Fachwörter, die aber alle im Anhang erklärt werden. Die naturnahen Detailzeichnungen von Viola Beyer zeigen die wesentlichen Merkmale auch bildlich. Das Buch regt zum genauen Betrachten der Bäume an und vermittelt erste Sachkenntnisse. Dank Spiralbindung und Aufklappseiten können eigene gepresste Fundstücke ins Buch geklebt werden. Für den Privatgebrauch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die kleine Birke
Kollation: Eine Jahreszeitengeschichte. Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hanser, 2011
ISBN: 978-3-446-23786-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume, Jahreszeiten
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Die kleine Birke
Als die grosse Buche im Frühling ihren Blick schweifen lässt, entdeckt sie, dass ganz in ihrer Nähe ein Birkenspross Wurzeln geschlagen hat. Die Buche freut sich riesig darüber, denn jetzt hat sie jemanden, mit dem sie sich unterhalten kann. Geduldig beantwortet sie die vielen Fragen des Emporkömmlings und weiht ihn in die Geheimnisse der Natur ein.
> Aus der Sicht der beiden Bäume ist ein ganzer Jahreszeitenlauf dargestellt. Dazu findet sich hinten im Buch ein Glossar mit wunderschönen Zeichnungen von 17 einheimischen Tieren, die im Umfeld von Buche und Birke leben, sowie je eine kurze Beschreibung. Die Erzählung selber ist mit vielen naturgetreuen Zeichnungen detailreich und ansprechend gestaltet. Leider mutet der ausführliche Text etwas langfädig und belehrend an, weil immer dasselbe Strickmuster benutzt wird: Die kleine Birke fragt, und die weise alte Buche antwortet. Für das Fach NMM auf der Unterstufe kann das Buch jedoch gut eingesetzt werden. Katharina Wagner

Titel: Der Baum der Jahreszeiten
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2015
ISBN: 978-3-8458-0673-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Jahreszeiten, Bäume
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.11.2015
Der Baum der Jahreszeiten
Es ist Winter, der Apfelbaum ist kahl. Im Frühling spriessen Knospen, alles blüht und ein süsser Duft erfüllt die Luft. Im Sommer steht die Sonne hoch am Himmel und schickt ihre warmen Strahlen zum Baum, der schon bald rote Äpfel und farbige Blätter tragen wird. Jedes Tier sucht nun ein Quartier oder Futter für die kalte Zeit. Auch der Baum ruht wieder, bis er im Frühling erneut erblüht.
> In Britta Teckentrups Jahreszeitenbilderbuch ragt auf jeder Seite ein einzelner Baum in den Raum. Rund um diesen Baum erschafft die Collagekünstlerin immer neue Welten, indem sie Farben verändert und Tierfiguren einführt. Das Sachbilderbuch ist gleichzeitig ein Gucklochbuch, denn im Mittelpunkt des Baumes sitzt eine Eule in einer ausgestanzten Höhle. Eichhörnchen, Bären und Bienen zeigen sich durch weitere Gucklöcher und verschwinden wieder. Füchse tummeln sich unter dem Baum und Vögel bauen im Blattwerk ihre Nester. Kurze, gereimte Sätze ergänzen das farbenprächtige, schön durchkomponierte Buch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Die Baum-Detektive
Kollation: Broschur, farb. illustr., 125 S.
Verlag, Jahr: Ökotopia, 2014
ISBN: 978-3-86702-291-0
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Die Baum-Detektive Ahorn und Zitterpappel auf der Spur in den Wald, Park, Schulhof & Kita-Garten
Ein Kiefernpicknick im Frühling, ein Blattbikini im Sommer oder Kastanien-Marsmännchen im Herbst: Mit den vielen Infos, Liedern, Spielen und Bastelanregungen kann schon ganz kleinen Kindern Wissen über hier bekannte Laub- und Nadelbäume vermittelt werden. Zu jedem Baum werden als Einstieg in einem Steckbrief Form, Blatt, Früchte und Vorkommen beschrieben und mit eingestreuten Notizzetteln weitere Besonderheiten aufgezeigt. Und dann kanns losgehen, den Wald mit allen Sinnen zu erforschen!
> Dieses mit unzähligen Ideen gefüllte Sachbuch ist eine wahre Schatztruhe für Lehrpersonen in Kitas, Waldspielgruppen und Kindergärten. Bei jeder Aktion wird zur guten Vorbereitung das Alter der Zielgruppe, benötigtes Material und die geeignete Jahreszeit angegeben, sodass die vielen Ideen für einen Ausflug oder eine Projektwoche zeitsparend umgesetzt werden können. Im Register steht als zusätzliche Info neben dem Stichwort auch noch, welche Sinne jeweils angesprochen werden. Ruth Fahm

Titel: Birke, Buche, Baobab
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2013
ISBN: 978-3-8369-5748-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bäume
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.10.2013
Birke, Buche, Baobab Bäume und Sträucher aus aller Welt
Ein Spaziergang unter Bäumen? Das kann mit dem vorliegenden Sachbilderbuch möglich werden. Zwar nicht in natura, aber beim langsamen Voranschreiten von Seite zu Seite und beim Betrachten der vielfältigen Bäume und Sträucher aus allen Regionen der Welt. Die Illustratorin hat mit der Genauigkeit früherer Naturforscher 57 Bildtafeln gestaltet, welche Laub- und Nadelbäume sowie Palmen in ihrer ganzen Pracht zeigen. Mit Tusche und Aquarellfarben hat sie die Bäume als Ganzes abgebildet. Um die Form und die Farbe der Blätter, die Struktur der Rinde und die Fruchtstände genauer wiederzugeben, hat sie vergrösserte und detaillierte Randillustrationen geschaffen. Diese stehen neben einem kurzen, steckbriefartigen Text. Die Bilderbogen sind nach der Form der Baumblätter geordnet.
> Der Lebensraum der Bäume (sofern nicht im Text erwähnt) kann hie und da trotz ergänzender Tierdarstellungen nur erahnt werden. Abgesehen davon ein gelungenes Nachschlagewerkfür alle Altersklassen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Das Haus in den Bäumen
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10130-4
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.05.2013
Das Haus in den Bäumen Nicht weit von hier habe ich ein Haus gesehen, das von Baumhänden hochgehoben wurde. Dies ist seine Geschichte.
In einem einsamen, freistehenden Haus leben ein Vater und seine zwei Kinder. Das Haus wird von einem perfekt gepflegten Rasen umgeben, und so müssen die Kinder auf umliegende Grundstücke ausweichen, wenn sie unter Bäumen spielen wollen. Erst Jahre später, als das Haus verlassen ist und leer steht, kann die Rückeroberung der Natur einsetzen, und neue Bäume können wachsen.
> Bild und Text bilden in diesem Bilderbuch eine Einheit. Sie sind gleichrangig und zeigen beide auf ihre Weise die Isolation des Hauses und diejenige des Mannes. Die Wortwahl des Buches ist hie und da etwas speziell, was an der Übersetzung liegen mag. Die Illustrationen aber sind einnehmend und wirken mehrheitlich leicht und durchlässig. Jon Klassen hat das Haus, seine Umgebung und die Bäume aus verschiedenen Perspektiven gemalt. Als Farbpalette hat er ein gedämpftes Umbra, ein Ziegelrot und ein Graugrün gewählt und seine wenigen Figuren zeigt er angeschnitten oder von hinten. Ein Bilderbuch für Liebhaber. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Bäume
Reihe: Meine grosse Naturbibliothek
Kollation: Geb., farb. illustr., 29 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2013
ISBN: 978-3-480-23033-4
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 07.05.2013
Bäume
Bäume: Mal sind sie Schattenspender, mal beeindrucken sie durch ihre Grösse, ihr schönes Holz oder ihre Blütenpracht. Wie wächst eigentlich ein Baum, und wie sehen seine Blätter aus? Wie verändert er sich im Jahresverlauf, und was versteht man unter dem Begriff „grüne Lunge“? Das Buch „Bäume“ lädt kleine Kinder zu einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema ein. Vorgestellt werden hiesige Vertreter und einige Exoten.
> Fotos in allen Grössen, mit vielfältigen Details und in guter Qualität, fordern zum genauen Betrachten auf. Leider wird nicht alles fotografisch dargestellt: Kann sich ein Kind den „Stempel“ einer Blüte, der im Text erwähnt wird, vorstellen, wenn er nicht abgebildet ist? Eine Doppelseite ist dem Thema Naturschutz gewidmet, und schliesslich werden die Nachwuchsbaumforscher aufgefordert, ein Rindenschiffchen oder ein Kunstwerk aus Blättern zu basteln. Ein Fragequiz (Antworten müssen im Text gesucht werden) und ein Glossar runden das Kindersachbuch ab. Béatrice Wälti-Fivaz