Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Fiete Cars
Autor: -
Kollation: iOS
Verlag, Jahr: Ahoiii, 2017
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Auto, Spiele
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2017
Fiete Cars
Fiete hat ein neues Hobby: Autos. Monstertrucks, Feuerwehrautos und Rennwagen rasen auf dem Monitor hin und her, überschlagen sich, hüpfen und sammeln dabei fleissig Belohnungssterne ein, mit denen weitere Fahrzeuge und Strassenelemente eingelöst werden können. Für den Strassenbau sowie die Gestaltung ganzer Gebäude zuständig sind die Spieler und Spielerinnen. Der Fantasie sind keinerlei Leitplanken gesetzt. Es dürfen Ballone, Pupskissen und Sprungschanzen verwendet werden, sooft das Herz begehrt.
> Auch in dieser App können logisches Denken und Vorstellungsvermögen geschult werden, obwohl der Spassfaktor und die Spielfreude im Vordergrund stehen. Im Gegensatz zu einigen Fiete-Apps, die deutlich Kleinkinder ansprechen, ist Fiete Cars frühestens ab Kindergartenalter zu empfehlen. Die Frage, wie sehr der sympathische kleine Kapitän noch in diese Szenerie hineinpasst, sei dahingestellt. Sandra Dettwyler

Titel: V8 - Du musst dich entscheiden!
Reihe: V8 4
Kollation: Geb., farb. illustr., 189 S.
Verlag, Jahr: Baumhaus, 2014
ISBN: 978-3-8339-0302-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Auto, Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 01.03.2015
V8 - Du musst dich entscheiden!
Zwölfjährige Kinder basteln leistungsstarke Rennautos, womit dann auch gefahren wird. Es muss eine vorgeschriebene Anzahl Rennen gewonnen werden, damit der Sieger in die Schule für Rennfahrer aufgenommen werden kann. Spannung entsteht, weil einer der Freunde entführt wird und hinter Masken versteckte Mädchen sich als Schwestern entpuppen, sowie eine verloren geglaubte Mutter auftaucht. Verlierer werden dadurch gedemütigt, dass sie Windeln anziehen und einen Schnuller lutschen müssen. Die Buben fahren so beherrscht und rasend wie Formel-1-Helden.
> Es ist der vierte Band einer ganzen Reihe, man hat daher Mühe mit dem Einstieg, und in der Folge kann man sich auch nicht für die Geschichte erwärmen. Es wimmelt von renntechnischen Ausdrücken, in einer sehr dürftigen Sprache, die fast ausschliesslich in Hauptsätzen daherkommt. Überdies dominieren Klischees wie etwa, dass Mädchen schlechter fahren als Buben. Am schönsten sind die zahlreichen aquarellierten Bilder von Autos und Personen. Siegfried Hold

Titel: Moritz in der Autowerkstatt
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2014
ISBN: 978-3-8369-5804-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fahrzeuge, Auto
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.09.2014
Moritz in der Autowerkstatt
Während noch am Morgen alle ihr Auto in der Werkstatt von Moritz Papa auf Vordermann bringen liessen, scheint der Nachmittag ziemlich langweilig zu werden. Bis die Telefone Sturm klingeln. Ausrücken! Die Mechaniker werden in einem Stau gebraucht! Glühende Motoren, geplatzte Reifen, Kratzer und erhitzte Gemüter – es gibt viel zu tun. Während Tom der Bison Schrauben festzieht, Oskar der Ameisenbär Öl in den Ferrarimotor von Herrn Pferd giesst, Nancy Eichhorn Lackschäden ausbessert und Kühlwasser auffüllt, hat Moritz eine Idee, die alle ausser Eismann Walross überzeugt.
> Diese Welt voll unterschiedlicher Autos und Busse wird kleine Fahrzeugfans begeistern. Viefältig und ebenso toll gezeichnet, beleben Tiere mit starker Mimik und Gestik die Bilder, geben einen Einblick in den Werkstattalltag und lassen über Pleiten und Pannen schmunzeln. Ein Buch, in dem es einiges zu entdecken gibt, auch wenn man den knappen Text noch nicht lesen kann. Andrea Eichhenberger