Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Müll – Alles über die lästigste Sache der Welt
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-81215-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abfall
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2019
Müll – Alles über die lästigste Sache der Welt
Müll will man loswerden und nichts mehr damit zu tun haben. Doch Müll hat auch verschiedene Funktionen, er kann wertvoll sein und uns aus der Vergangenheit erzählen. Und Müll heute: Was sammeln wir? Wie trennen wir den Müll? Wo werden die giftigen Reststoffe nach der Verbrennung gelagert? Müll finden wir heute überall: im Meer, auf dem höchsten Berg und sogar im Weltall. Warum machen wir so unglaublich viel Müll? Die Welt ist voller Dinge, die wir weggeworfen haben, und überall gibt es Probleme, die mit unserem Müll zusammenhängen. Kann man dagegen etwas tun? Ja. Zahlreiche Tipps folgen.
> Das Sachbilderbuch von Gerda Raidt lädt zum Diskutieren und Nachdenken ein. Jede Seite beinhaltet zahlreiche Farb- und Bleistiftzeichnungen und kurze, informative Texte, die Kinder und auch Erwachsene ansprechen. Das Buch ist umweltfreundlich ausgestattet: keine Folienkaschierung, mineralölfreie Druckfarbe und auf 100% Recyclingpapier gedruckt. Topaktuell, regt zum Umdenken und Handeln an. Maria Trifonov

Titel: So ein Mist
Kollation: Geb., farb. illustr., 24 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2018
ISBN: 978-3-7022-3698-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abfall, Recycling
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2019
So ein Mist Von Müll, Abfall & Co.
Nicht nur Mist verpestet unsere Luft. Wer trägt ebenfalls Schuld daran? Wer räumt den Kompost weg? Woher kommen «Wollmäuse»? In 21 Kapiteln wird dem Leser alles rund um Mist, Müll aller Art, Staub oder Weltraumschrott sowohl bildlich wie auch in Worten erklärt. Früheren Bräuchen wie dem Schminken anstelle des Waschens wird genauso Rechnung getragen wie der Entwicklung des Klos oder der Erklärung einer Kehrichtverbrennungsanlage.
> Die 21 Themenbereiche werden auf je einer Doppelseite mit Textblöcken, comicartigen Illustrationen, Sprechblasen oder Skizzen erläutert. Zur Aufarbeitung dieses oft tabuisierten Themas bedienen sich die Autorinnen humorvoller Formulierungen und witziger Illustrationen. Dennoch gelingt es ihnen, die verschiedenen Aspekte seriös darzustellen und Fragen klarzulegen. Fremdwörter (Littering, Upcycling, Urban Mining etc.) werden in einem Glossar oder direkt im Text gut verständlich erklärt. Ein spannendes, lustiges und unterhaltsames Buch für zwischendurch. Annina Otth

Titel: Wo ist die Wurst?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tulipan, 2017
ISBN: 978-3-86429-330-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abfall, Hygiene
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.05.2019
Wo ist die Wurst? Ein klärendes Sachbuch
Eddi und Zoe kicken im Hof, als Eddi dringend „muss“. Er darf die Toilette von Frau Sperling aus dem ersten Stock brauchen. Doch hoppla, da hat Herr Sperling doch glatt vergessen abzuziehen, und nun liegt seine Wurst mit Klopapier verziert in der Schüssel. Obwohl er diese runterspült, bleibt der müffelige Geruch. Wohin verschwindet eigentlich diese Wurst? Der Besuch von Eddi, Zoe und Herrn Schäfer in der Kläranlage verschafft Klarheit.
> Titel und Covergestaltung lassen keinen Zweifel am Thema aufkommen. Ungeniert und mit Humor ist die „Verwandlung“ von Herrn Sperlings Wurst in Blumenerde dargestellt. Dem Verständnis von technischen Abläufen dienen Querschnitte von Leitungssystem und Kläranlagebecken, die grafisch sehr gut zu den comicartigen, mit Collagen versetzten Bildern passen. Der Text nennt alle Dinge beim Namen und im Anhang gibt es noch weiterführende Wurst-Informationen. Im wahrsten Sinn ein „klärendes Sachbuch“. Zum Glück ohne müffeligen Geruch. Katharina Siegenthaler

Titel: Zu verschenken
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2011
ISBN: 978-3-85452-159-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abfall, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Zu verschenken
Familie Josef findet immer wieder Sachen, die von ihr geputzt und geflickt wie neu aus-sehen. Und irgendjemand könnte die doch gebrauchen. Deshalb fährt die Familie in die nächste Stadt, um die Sachen zu verschenken. Das löst vorerst natürlich Misstrauen, mit der Zeit aber regelrechten Tauschhandel aus.
> Die Idee, nicht mehr gebrauchte Sachen weiter zu geben, leuchtet ein und wirkt ansteckend. Unglaublich, was da alles die Hände wechselt! Die Leute lassen sich kaum mehr bremsen. Ein lustiges Buch zum Thema Abfall und Wiederverwertung. Ein munteres Manifest gegen die Wegwerfmentalität. Fein getöntes Papier bildet den Hintergrund der minuziös ausgearbeiteten Figuren und Kulissen, für welche nur Schwarz-, Braun- und Rosttöne verwendet wurden. Eveline Schindler