Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 556
Titel: Annie und die Bärenjäger
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Atlantis, 2019
ISBN: 978-3-7152-0764-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Cowboys
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.11.2019
Annie und die Bärenjäger
So eine Bärenjagd muss gut vorbereitet sein und ist nicht für jedermann. Man muss einen Plan haben, mutig, geschickt und schlau sein. Und genau das sind die drei Stammtischbrüder Jack, Freddy und Slim. Sie werden die Belohnung kassieren und sich eines angenehmen Lebens erfreuen, mit eigenem Saloon, eigener Goldmine und genug Whiskey – jawohl! Annie bringt noch eine letzte Flasche Schnaps, und dann gehts los!
> In dieser Geschichte wird im Saloon am runden Tisch geprahlt und gesoffen, dass sich die Bänke biegen. Die Bilder zeigen die Angebereien der drei Männer grossformatig und mit einer angenehmen Prise Humor. Dabei muss man sich immer wieder vergewissern, was Realität und was Fantasie ist. Gelungen ist die Figur der bodenständigen Annie, die eigentlich die Hauptperson in diesem Western ist, denn ihre Parole lautet: Taten statt Worte. Eine freche Geschichte, die die Geschlechterrollen im Wilden Westen gehörig über den Haufen wirft und auch heute noch aktuell ist. Katharina Siegenthaler

Titel: Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel
Reihe: Jim Curous 2
Kollation: A. d. Französ., geb., illustr., 52 S., Aufklappbar
Verlag, Jahr: Reprodukt, 2019
ISBN: 978-3-95640-204-3
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Jim Curious – Streifzug durch den Dschungel
Eine Libelle weckt Jim Curious. Als sie durch einen magischen Spiegel verschwindet, steigt ihr Jim nach. Dahinter öffnet sich eine fantastische Dschungelwelt: riesige Bäume, das Ufer mit Mangroven gesäumt und darüber eine üppige Hügellandschaft. Er steigt aus dem Wasser und staunt über die artenreiche Fauna mit Vögeln, Schmetterlingen, der riesigen Schildkröte und den Affen. Vorbei an Ruinen mit einer alten Eisenbahn gelangt er an den Fuss des Hügels und macht sich an den Aufstieg.
> 3-D-Brille aufsetzen und eintauchen in das einzigartige Abenteuer! Man folgt dem Jungen im Schutzanzug in einen einzigartigen Natur-Kosmos. Sorgfältig sind die Details ausgearbeitet, wenn ein Schwarm Vögel auf und davon fliegt. Von den Bildern geht eine wundersame Tiefenwirkung aus, die man mit den Händen ertasten möchte. Gut, sind zwei 3-D-Brillen beigelegt, denn die Geschichte braucht zwar keinen Text, aber viel Zeit, um alles zu entdecken. Und vier Augen sehen mehr als zwei. Katharina Siegenthaler

Titel: Dieser verfluchte Baum
Kollation: Geb., 203 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2019
ISBN: 978-3-407-75798-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.11.2019
Dieser verfluchte Baum
Seit sich Hendrik am sogenannten Todesbaum leicht verletzt hat, fühlt er sich verändert. Er ist erschöpft, hört Pflanzen oder Holz sprechen und kennt auf einmal biologische Begriffe, die ihm bisher unbekannt waren. Er befürchtet, innerlich zu verholzen, und weiss nicht, ob er sich vor dem Todesbaum fürchten oder sein Fällen verhindern sollte. Glücklicherweise sind da noch Ida, sein Bruder Eddi und dessen Freundin Monique, die ihm helfen, das Rätsel um den vermeintlich verfluchten Baum zu lösen.
> Passend zum Roman, der im Allgäu spielt, werden einige Dialoge in Dialekt wiedergegeben, und die Leute im Dorf scheinen alle irgendwie miteinander verwandt zu sein und tauschen gerne Gerüchte aus. Realistische Umstände und fantastische Begebenheiten mischen sich zu einem beklemmenden, rätselhaften und packenden Abenteuer. Obwohl einige Verhaltensweisen – gerade von Erwachsenen – unglaubwürdig erscheinen, vermag der dritte Band der Reihe rund um Hendrik zu fesseln. Das Ende überzeugt leider nicht. Sandra Dettwyler

Titel: Der Apfelkuchendieb
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2019
ISBN: 978-3-219-11818-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Der Apfelkuchendieb
Rocky Waschbär lebt am Mississippi. Er ist ein Apfelkuchendieb, und zwar der weltbeste. Gerade hat er vom Fensterbrett eines Häuschens einen Apfelkuchen gestohlen und will genüsslich reinbeissen. Doch da raschelt es und er hört Schritte. Das kann nur Sam Sheriff sein! Rocky muss fliehen, den Apfelkuchen in der Hand. Nun beginnt eine abenteuerliche Flucht mit Mississippi-Dampfer, Postkutsche, Wirbelsturm, Eisenbahnwaggon und Heissluftballon. Doch Sam Sheriff lässt sich einfach nicht abschütteln.
> Die buchstäblich wilde Jagd durch den Wilden Westen überzeugt nicht ganz. Die Bilder von Joëlle Tourlonias sind wie gewohnt sehr niedlich, was jedoch nicht zur Geschichte passt. Denn Rocky Waschbär schwebt in Lebensgefahr, da wird geschossen und in Flüsse gesprungen. Der Text ist umfangreich und die Geschichte arg konstruiert. Denn zum Schluss ist der Apfelkuchen immer noch ganz und der Sheriff immer noch da. Man bleibt etwas ratlos zurück. Sandra Laufer

Titel: Der kleine Vampir
Reihe: Der kleine Vampir 1
Kollation: CD. Lesung, ca. 231 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2019
ISBN: 978-3-8398-4199-0
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Der kleine Vampir
Wieder einmal ist Anton (9) am Samstag allein in der Wohnung und schaut fern. Seine Eltern sind ausgegangen. Doch auf einmal ist ihm mulmig zumute. Etwas ist anders als sonst. Endlich traut er sich, in sein Zimmer zu gehen, und entdeckt dort einen Vampirjungen. Die beiden unterhalten sich und Rüdiger, der kleine Vampir, verspricht, eine Woche später wiederzukommen. Dann will er Anton sein Zuhause zeigen und nimmt ihn mit in die Gruft. Völlig unerwartet steigt Rüdigers Tante verspätet aus ihrem Sarg, und nur knapp schaffen sie es, Anton vor ihr zu verstecken. Bald schon steht das nächste Abenteuer an: Antons Eltern wollen Rüdiger kennen lernen.
> Katharina Thalbach kostet die Geschichte mit ihren liebevoll-schaurigen Anteilen wunderbar aus. Sie verleiht Rüdiger eine rauchige, warm klingende Stimme, die einerseits an seine gruselige Herkunft erinnert und andererseits an sein gutes Herz. Anton hingegen klingt ein bisschen gedrückt, was seine Unsicherheit gut widerspiegelt. Ein Hörvergnügen! Karin Schmid

Titel: Gute Nacht, Sternchen
Autor: Liniers
Kollation: A. d. Span., geb., farb. illustr., unpga.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5624-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Mond
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Gute Nacht, Sternchen
Nachts, wenn sein Menschenkind schläft, schleicht sich der Kuschelhase Sternchen leise aus dem Bett. Unten trifft er auf Theo, den Familienhund. Genüsslich naschen die beiden in der Küche heimlich Kekse. Bald gesellt sich die Maus Bruno dazu. Sie zeigt ihnen etwas Gigantisches am herbstlichen Nachthimmel, nämlich den grössten Keks der Welt. Oben auf dem Baum wäre es Sternchen um ein Haar gelungen, danach zu greifen! Zurück im Haus schlüpft Sternchen müde unter die Decke zum ahnungslos schlafenden Mädchen.
> Welches Kind möchte nicht wissen, was in der Nacht so alles geschieht, während es schläft? Der argentinische Comiczeichner Ricardo Liniers erzählt dazu eine leise, poetische Geschichte in vielen kleinen und manchmal auch ganzseitigen Bildern in gedämpften Farben und mit wenig Text. Bezaubernd schön ist in dieser Graphic Novel die fast mystische Stimmung im nächtlichen Garten mit dem Vollmondkeks am Himmel dargestellt! Bruno vermutet übrigens, dass da manchmal wer ein Stück davon abbeisst. Ruth Fahm

Titel: Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie.
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0004-0
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Ich mag keine Bücher. Nie. Niemals. Nie.
Marla mag keine Bücher. Nie. Niemals. Sie benutzt ihre Bücher, um hohe Regale zu erklimmen oder um mit ihnen die Treppe hinunterzusausen. Doch lesen kommt nicht in Frage. Da reicht es den Büchern! Sie wollen gelesen werden und nehmen Marla mit in ihre Geschichten. In einem Buch werden spannende Kriminalfälle gelöst, während sich im nächsten eine Astronautin für ihren Flug bereit macht. Doch immer kommt Marla zu spät. Nun weiss das Mädchen, was es zu tun hat.
> Ein Buch, das bei Lesemuffeln die Freude am Lesen wecken kann. Es zeigt auf, welche verborgenen Welten und Geschichten sich in Büchern befinden und nur darauf warten, entdeckt zu werden. Die Illustrationen sprechen sowohl jüngere als auch ältere Kinder an. Die comicartige Verknüpfung von Bild und Text sowie das Spiel mit verschiedenen Schriftarten und -grössen animieren zusätzlich, sich mit dem Buch zu befassen. Ein tolles Bilderbuch, auch für Erwachsene! Annina Otth

Titel: Über die Grenze
Kollation: A. d. Norweg., geb., s.w. illustr., 190 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2019
ISBN: 978-3-8251-5151-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Über die Grenze
Norwegen, 1942. Das Land steht unter deutscher Besatzung. Gerda (10) hat gerade «Die drei Musketiere» gelesen, als sie immer wieder Merkwürdiges im eigenen Haus wahrnimmt: Stimmen im Keller, verschwundene Lebensmittel oder ein Gespenst im dunklen Garten. Als ihre Eltern von den Nazis verhaftet werden und Gerda und ihr Bruder Otto im Speisenaufzug zwei jüdische Kinder entdecken, ist für Gerda sofort klar, dass sie diesen Kindern nun helfen müssen. Dass es sich dabei um ein Abenteuer auf Leben und Tod handeln wird, ahnen sie nicht.
> Spannend und einfühlsam erzählt Maja Lunde in kurzen Kapiteln und macht so auf kindgerechte Weise das schwierige Thema für Kinder verständlich. Die vier Hauptfiguren werden authentisch dargestellt, in geschwisterlichem Streit, in Trotz, Leichtsinn und Abenteuerlust. Regina Kehn leitet jedes Kapitel mit einer passenden Illustration ein. Sehr empfehlenswertes Buch, das zum Mitfühlen und Nachdenken einlädt. Maria Trifonov

Titel: Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Kollation: CD. Lesung mit Musik, ca. 144 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: Audiolino, 2019
ISBN: 978-3-86737-326-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.10.2019
Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Juli hat gedacht, er könne im Hotel seines Onkels Ferien machen. Aber er trifft dort nicht nur auf seine unbekannte Cousine Jenny, sondern er erfährt auch, dass er zusammen mit Jenny helfen muss, die Gäste zu bedienen. Mit denen stimmt etwas nicht. Sie sitzen oder liegen alle lethargisch am Strand oder im Hotel herum. Nach einiger Zeit merkt Juli, dass die Gäste allesamt Comic-Helden sind, die sich von ihrem anstrengenden Leben als Superhelden erholen. Eines Tages erhält Julis Lieblingsheld den Auftrag, die Schokoladendiebe, die sämtliche Schokolade und Kakaobohnen der Welt haben verschwinden lassen, zu schnappen. Doch der Held ist zu müde, und Juli und Jenny müssen die Sache an die Hand nehmen.
> Julian Horeyseck intensiviert in seiner Interpretation die Betonung öfters in einem Satz, vor allem auch am Ende. Dadurch verleiht er dem Abenteuer stimmlich Tempo und Kurzweiligkeit. Das passt zwar zum Stil der Geschichte, wirkt aber mit der Zeit etwas abgenutzt. Vorrangig unterhaltend. Karin Schmid

Titel: Wie Tortot sein Fischherz verlor
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 232 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-66-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Krieg
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.10.2019
Wie Tortot sein Fischherz verlor
Von Tortot wird erzählt, er habe das Herz eines Fisches am Grunde des Ozeans: eiskalt und berechnend. Vielleicht nicht das dümmste Herz, wenn man bedenkt, dass er sich als Feldkoch im Idiotischen Krieg durchschlagen muss. Wie warmherzig Tortot aber in Wirklichkeit ist, beweist seine Freundschaft und Treue zu Halber Georg, einem Kindersoldaten, dem die Beine weggeschossen wurden und der nun, in einem Gurkenfass versteckt, mit Tortot mitreisen darf. Zusammen sind sie auf dem Schlachtfeld der Macht und Gier fast unbesiegbar.
> Mit dem Erzählmuster des Schelmenromans werden die Fetzen des Krieges in seiner drastischsten und absurdesten Form aufgezeigt. Wer ist der Feind? Wer ist der Freund? Genretypisch gelingt es Tortot, mit List und Verschlagenheit dem Kriegsgewirr ein Schnippchen zu schlagen. Eine brillante Gesellschaftssatire, die sprachlich, dramaturgisch und emotional besticht. Die Pikareske wird sekundiert von filigranen Schwarz-Weiss-Illustrationen. Ein bittersüsser Leckerbissen. Marcella Danelli

Titel: Arthur und der schreckliche Scheuch
Kollation: A. d. Engl., geb., 301 S.
Verlag, Jahr: Dragonfly, 2019
ISBN: 978-3-7488-0006-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 23.10.2019
Arthur und der schreckliche Scheuch
Arthurs Opa verschwindet ganz plötzlich. Kann es sein, dass er entführt und in die fiktive Welt Arro gebracht wurde? Die Welt Arro haben Arthur und seine Zwillingsschwester Rose erfunden, als sie noch klein waren. Rose glaubt nicht mehr an diese Welt. Doch Arthur lässt sich davon nicht beeindrucken und nach vielen Fehlversuchen gelingt es ihm, endlich nach Arro zu kommen. Hier erfährt er, dass der schreckliche Scheuch Opa gefangen hält. Arthur und der Ninjamagier Min wollen zusammen den Scheuch schlagen und den Opa befreien.
> Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist sehr spannend und kommt ohne Pistolen oder Gewalt aus. Es kommen viele Fantasietiere wie Fellfen, Einhörner oder Drachen vor. Die Geschichte ist in Ich-Form geschrieben; so kann man sich Arthur und Arro so gut vorstellen, als wäre man direkt in der Geschichte. Es wäre gut, wenn das Buch noch eine Karte von Arro hätte, so könnte man sich besser orientieren. Leider gibt es kein Glossar zu den Fantasietieren. Linus, 11 Jahre

Titel: 14000 Meilen über das Meer
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 88 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6014-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Reisen
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2019
14000 Meilen über das Meer Mit dem Kajak über den Atlantik
Im Oktober 2010 startet Aleksandar Dobas seine erste Kajakreise über den Atlantik. Vorher hat er das Abenteuer minutiös geplant. Er hat ein spezielles Kajak bauen lassen, das sich wieder aufrichtet, wenn es kentert. Es ist auch besonders gross, da er Nahrung und Ausrüstung für mehrere Monate mitnehmen muss. In Dakar sticht Aleksandar in See. Nun ist er meist auf sich allein gestellt. Um sich gesund zu erhalten, trainiert Aleksandar täglich die Körperteile, die beim Paddeln nicht gebraucht werden. Auf seiner langen Reise fordern Wind, Wetter und die Meeresströmungen den Mann immer wieder heraus.
> Die mit Schabkartontechnik gestalteten Bilder sind in blau, schwarz und weiss gehalten und meist fein ausgearbeitet. Sie wirken in ihrer Besonderheit und mit dem Spiel des Kontrastes sehr einprägsam. Dieser Bericht nimmt die Lesenden quasi mit auf die Reise und lässt sie – mit Erklärungen – an Aleksandars Auseinandersetzungen mit der Natur, Technik und sich selbst teilhaben. Karin Schmid

Titel: Wir sind Tiger
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Fischer Sauerländer, 2019
ISBN: 978-3-7373-5576-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.10.2019
Wir sind Tiger
"Eigentlich sind wir Tiger! Alle drei. Innendrin", meint Mo, das Erdmännchen. Während die Gazelle Max ihm zustimmt, protestiert Wendelin, die Maus, heftig: Tiger haben Streifen, brüllen laut und können schnell laufen! Worauf Mo und Max beweisen, dass sie dies alles ebenso gut können. Ja sogar noch besser: Auf Bäume klettern Tiger nämlich nicht! Doch wie kommen sie von da oben wieder runter? Hier weiss nun die kritische Maus Rat: "Eigentlich sind wir Elefanten. Alle drei. Innendrin."
> Der Autor Edward van de Vendel appelliert mit seiner erfrischenden Geschichte an die Macht der Fantasie, wie sie Kinder im Zusammenspiel immer wieder entwickeln, und an die Kraft, gemeinsam Lösungen aus ausweglosen Situationen zu finden. Das bekannte Illustratoren-Paar Ingrid und Dieter Schubert zeichnet die drei kecken Protagonisten vor meist spärlich bestücktem, einfarbigem Hintergrund, so dass die lebendige Mimik der Figuren so richtig zur Geltung kommt. Eine vergnügliche Geschichte für fantasievolle Kinder. Ruth Fahm

Titel: Silberdrache
Kollation: A. d. Engl., geb., 310 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2019
ISBN: 978-3-8458-3397-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Silberdrache
Während sich Sirin um ihre kranke Mutter Sorgen macht, die ins Spital gebracht werden muss, überstürzen sich in einer anderen Welt die Ereignisse. Auf der Lennix-Festung macht sich ein Geschwader machthungriger Drachenreiter mit ihren Raptoren auf. Sie wollen das silberne Drachenei finden, denn ein ausgeschlüpfter Silberdrache ist der Schlüssel zu einer anderen Welt mit genügend Nahrung. Doch das Ei fällt dem armen Schäferjungen Joss direkt vor die Füsse.
> Zwischen den schön gestalteten Buchdeckeln führen abwechselnd zwei Erzählstränge durch die Geschichte, die sich erst am Ende vereinen. Da ist die fantastische Drachenwelt, spannend, bildhaft und ausführlich dargestellt, und man fiebert mit den Hauptpersonen mit. Dort steht das Schicksal des Mädchens und seiner todkranken Mutter. Dieser Teil ist weit weniger umfangreich und lässt die Leserschaft ein wenig ratlos zurück, trotz geheimnisvollem Drachenamulett. Vielleicht bringt der zweite Band etwas mehr Klarheit. Katharina Siegenthaler

Titel: Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Reihe: Voll super, Helden 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 139 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60466-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lesefutter
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.10.2019
Voll super, Helden – Einer muss den Job ja machen!
Endlich Ferien – Juli freut sich auf Pool und Strand im Meerhotel seines Onkels. Diese Vorfreude lässt er sich auch nicht von seiner respektlosen Cousine Jenny verderben. Doch der raubeinige Onkel erwartet die beiden mit einer langen Arbeitsliste. Denn das verwahrloste Hotel entpuppt sich innen als Luxushotel für Superhelden mit Burn-out. Doch wer soll die Welt jetzt vor dem Superschurken Kästle schützen, der alle Schokoladenvorräte hortet? Der erschöpfte Rocketman jedenfalls nicht. Doch dieser leiht Jenny und Juli gerne seinen Rucksack aus und katapultiert die beiden in ein gefahrenreiches Dschungelabenteuer.
> Die turbulent erzählte Geschichte des ersten Bandes einer neuen Reihe nimmt die Leser mit auf eine rasante Heldengeschichte voll frecher Dialoge. Die Handlungen rund um die zwei Hauptfiguren sind durch völlig überzogene Situationen teils unfreiwillig komisch. Der redundante Sprachstil punktet hin und wieder mit Wortspielereien. Leicht zu lesende Unterhaltung für Jungs und Mädchen. Christina Weirich

Titel: Katz und Maus wollen hier raus
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-51201-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2019
Katz und Maus wollen hier raus
Keck guckt die Katze durchs Loch des Buchdeckels. Sie will raus aus dem Buch. Sie bittet die Lesenden, es zu drehen und zu schütteln, damit sie herausfällt. Das klappt nicht. Weiterblättern nützt auch nichts. Sie steckt zwischen den Seiten fest. Um nicht allein zu sein, malt sie ein Mäuschen neben sich hin. Nun wollen beide zusammen abhauen. Mit List und nach etlichen Versuchen schaffen sie es, durchs Loch in der Buchrückseite zu schlüpfen.
> Katze und Maus stecken voller Schalk. Die Mimik verrät, was sie fühlen und wohin sie wollen. Das aktive Mitmachen macht Spass. Ins Buch darf auch gekritzelt und Seiten dürfen eingerissen werden. Manches scheint ein wenig gesucht, doch es regt die Kinderfantasie an. Das unkonventionelle Büchlein passt perfekt in Kinderhände. Monika Aeschlimann

Titel: Karacho, Muh, Juhu!
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2019
ISBN: 978-3-7795-0626-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC, Abenteuer
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.10.2019
Karacho, Muh, Juhu! Das etwas andere ABC-Buch
Das Nilpferd im roten Auto winkt im Vorbeifahren dem Bären, während ein frecher Kerl den Autoreifen beschädigt und davonspringt. Nilpferd und Bär flicken den Reifen und nehmen die Verfolgung auf. Doch der Kerl mit Augenmaske ist schnell unterwegs und entwischt ihnen vorerst immer wieder. Mit der Hilfe von zwei Enten, die sich ebenfalls am frechen Kerl rächen wollen, gelingt es schliesslich, ihn dingfest zu machen. Und jetzt ist es an der Zeit, sich zu entschuldigen.
> Dies ist die Geschichte von A bis Z. Der Text besteht aus Lautmalerei wie tüt-tüüt, Uaah, lalala, Grrr … Jeder Doppelseite sind zwei Buchstaben gewidmet, die es zu entdecken gilt, und es sind Gegenstände abgebildet, die benannt werden können. Zusätzlich ist jeweils eine neue Szene rund um die Verfolgungsgeschichte zu sehen. Die farbigen Bilder in zarten Farben wirken leicht und beschwingt. Ein aussergewöhnliches ABC-Buch, das seine ganze Wirkung erst beim lauten (Vor)lesen entfaltet. Katharina Siegenthaler

Titel: Die blauen Flügel
Kollation: A. d. Fläm., geb., farb. illustr., 215 S.
Verlag, Jahr: Urachhaus, 2019
ISBN: 978-3-8251-5218-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Anderssein
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2019
Die blauen Flügel
Es sind die Kraniche, welche das Leben der Brüder Josh und Jadran durcheinanderbringen. Jadran, der ältere, ist gross, stark und eigensinnig. Er verhält sich jedoch wie ein Kind. Als er einen verletzten Jungvogel findet, setzt er alles daran, dass dieser fliegen lernt und seinen Artgenossen ins Winterquartier folgen kann. Dabei passiert ein Unglück: Sein jüngerer Bruder bricht sich das Bein. Zum selben Zeitpunkt erfährt der Ältere, dass er in ein Heim gebracht werden soll. Das will er unter keinen Umständen. Zusammen mit dem verletzten Tier und seinem Bruder begibt er sich auf eine wilde Flucht.
> In kurzen Kapiteln erfahren wir, wie kompliziert manchmal der Alltag mit dem handykapierten Bruder ist. Die beiden stehen sich sehr nahe. Josh sorgt sich immer wieder um seinen behinderten Bruder. Auf der Flucht ist es jedoch Jadran, der die Führung übernimmt und sich um den jungen Kranich und den verletzten Bruder kümmert. Ein spannendes und leicht zu lesendes «Road movie». Monika Aeschlimann

Titel: Grosse Abenteuer für kleine Leute
Kollation: Geb., farb. illustr., 102 S.
Verlag, Jahr: Ellermann im Dressler Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7707-0121-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Entdecker
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2019
Grosse Abenteuer für kleine Leute Vorlesegeschichten über berühmte Entdeckungsreisen
Als Pia in die Ferien verreist, bringt sie Mo, ihr Meerschweinchen, in die Obhut ihres Opas. Mit dessen Zeitmaschine begleitet Mo sieben Entdecker sowie fünf eher unbekannte Entdeckerinnen auf ihren Expeditionen. An der Seite berühmter Leute wie Marco Polo, Alexander von Humboldt, Roald Amundsen oder Edmund Hillary lernt er die ganze Welt kennen und erlebt viele Abenteuer. Opa Erich holt Mo immer wieder zurück, um ihn bald darauf erneut loszuschicken.
> Die Rahmengeschichte mit dem Meerschweinchen (das allerdings eher wie ein Hamster aussieht) ist etwas weit hergeholt. Der Text mit vielen Dialogen beschreibt die Reisen der wagemutigen Menschen nur oberflächlich; Strapazen und Entbehrungen werden kaum erwähnt. Viele bunte Illustrationen ergänzen die Texte. Die Übersichtskarte ist mangelhaft und stimmt nicht mit den Texten überein. Kolumbus' Reiseroute verläuft dort von Lissabon nach Mumbai! Für den Verlag ein ärgerlicher Fehler. Trotz einiger Vorbehalte als Vorlesebuch geeignet. Madeleine Steiner

Titel: Vom Esel und Hörnchen, die das Ende der Welt suchen
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Hummelburg, 2019
ISBN: 978-3-7478-0000-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.09.2019
Vom Esel und Hörnchen, die das Ende der Welt suchen
Esel und Eichhörnchen diskutieren darüber, ob die Erde irgendwo mal zu Ende ist. Um sicherzugehen, wollen die beiden einen Spaziergang bis ans Ende der Welt machen und dann wieder nach Hause zurückkehren. Sie gelangen ans Meer – ob hier das Ende ist? Oder kommt vielleicht doch noch etwas nach dem grossen Wasser? Ein kleines Boot trägt die zwei Freunde übers Meer. Plötzlich stehen sie in der Wüste, um sie herum ist nur noch Sand – ob jetzt das Ende erreicht ist? Sie durchqueren Steppe, Regenwald, Schnee und Eis, bis sie zu guter Letzt wieder zuhause ankommen. Sind sie nun geradeaus gelaufen? Oder immer im Kreis? Oder beides?
> Das farbige Bilderbuch lebt von einer heiteren Sprache und von aufwändigen Collagen aus Papierschnipseln. So trägt der Esel eine Jeanshose, die eine Collage aus echtem Jeansstoff ist, die Schafherde besteht aus einer Collage aus diversen Bildern von Wolle, und die Pinguine watscheln über echte Schneefotos. Ein Bilderbuch, das zum Weiterdiskutieren anregt. Maria Trifonov

Titel: Ab nach Paris
Kollation: CD. Hörspiel, ca. 47 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Argon Sauerländer Audio, 2019
ISBN: 978-3-8398-4966-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.08.2019
Ab nach Paris
In den Nachrichten hören Nele und Felix gemeinsam mit ihrer Oma von einem französischen Künstler, seiner neuen Ausstellung in Paris und einem gestohlenen Bild von Monet. Anscheinend kennt Oma den Künstler, denn sie hat als junge Frau eine Zeit lang in Paris gelebt. Damals hat sie neben einem Porträt auch ein gefälschtes Bild von Monet von einem Freund geschenkt bekommen. Am nächsten Tag ist Oma verschwunden und mit ihr ihr gemaltes Porträt aus ihrem Zimmer. Nele und Felix wollen der Sache sofort nachgehen. Sie nehmen ihren Hund Elvis und steigen ohne Ticket in den nächsten Zug nach Paris.
> Lebendige Stimmen setzen diese Geschichte, in der ein Ereignis das nächste ablöst, voller spannungssteigernder Emotionen um. Unterstützt durch entsprechende Musik ergibt dies ein temporeiches, im Genre überzeugendes Hör-Abenteuer. Karin Schmid

Titel: Die Gäng vom Dach
Kollation: Geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2019
ISBN: 978-3-7641-5141-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 19.08.2019
Die Gäng vom Dach
Wolle Waschbär, Marder Ecki und Eule Lulu befreien Knolle Kaninchen aus seinem Käfig auf dem Balkon im ersten Stock. Nun wird den Wildkaninchen im Park ein Besuch abgestattet, womit ein aufregendes Abenteuer beginnt, bei dem "Die Gäng vom Dach" U-Bahn fährt, ins Kunstmuseum eindringt und es mit Wildschweinen zu tun kriegt.
> Die Tiere sind schlagfertig und frech, aber auch hilfsbereit und mutig. Die farbenfrohe Gestaltung und die angenehme Schriftgrösse wiegen nicht auf, wie schleppend das Geschehen in der ersten Hälfte des Buches vorangeht. Fahrt nimmt die Handlung erst ab dem Moment auf, als die Kaninchenkinder verschwinden und deren Verfolgung aufgenommen wird. Originell hingegen sind die fünf Einschübe, in denen aus Sicht der Menschen Beobachtungen beschrieben werden, die diese herrlich unwissend zeigen. Für Kinder, die es tierisch turbulent mögen, zum Selberlesen geeignet. Sandra Dettwyler

Titel: Robin vom See – Die Bande zur Rettung der Gerechtigkeit
Reihe: Robin vom See 1
Kollation: Geb., s.w. illustr., 157 S.
Verlag, Jahr: Magellan, 2019
ISBN: 978-3-7348-4054-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Mobbing
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2019
Robin vom See – Die Bande zur Rettung der Gerechtigkeit
Robin findet Janniks Mobiltelefon und entdeckt darauf ein peinliches Video, das die Zwillinge aus seiner Klasse von dem unbeliebten Jungen gemacht haben. Obwohl er Jannik selbst blöd findet, hält er Gerechtigkeit für wichtig und bemüht sich, zusammen mit Freunden diese wiederherzustellen. Je mehr sie aber versuchen, das Problem zu lösen, desto tiefer verstricken sie sich in alte Geschichten, in denen auch die Erwachsenen eine Rolle spielen.
> Gilt Gerechtigkeit auch für Blöde? Eine interessante Frage, die sich Robin mehr als einmal stellt. Ein Lageplan zeigt die Umgebung rund um den See und macht begreiflich, warum Robin täglich mit dem Kanu zur Schule fährt. Was auf den ersten Blick als beneidenswerte Idylle erscheint, birgt genauso Trauriges wie Fieses. Die Geschichte liest sich flüssig und verliert nie an Spannung. Eine unterhaltsame Ferienlektüre mit Tiefgang. Sandra Dettwyler

Titel: Ein Sommer zum Pferdestehlen
Kollation: Geb., 274 S.
Verlag, Jahr: Ueberreuter, 2019
ISBN: 978-3-7641-5142-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Pferd
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.08.2019
Ein Sommer zum Pferdestehlen
Als Klara und ihre Freundin Marei erfahren, dass die kerngesunde Stute Gypsy zum Schlachter gebracht werden soll, beschliessen sie: "Gypsy wird leben." Sie befreien sie, spannen sie vor ihren alten Wanderwagen und fahren Richtung Holland los. Dort wollen sie Gypsy zu Mareis Tante auf den Gnadenhof bringen. Doch schon kurz nach dem Start stellt sich ihnen ein erstes Hindernis in den Weg: Bruno, der Stadtjunge, um den sich Klara in den Ferien kümmern sollte. Widerwillig nehmen ihn die Mädchen mit. Zu dritt begeben sie sich auf eine sehr abenteuerliche Reise.
> Dieser Abenteuerroman wird aus der Perspektive der 13-jährigen Klara erzählt. Dazwischen eingestreut sind alte Tagebucheinträge eines Mädchens aus dem fahrenden Volk der Irish-Tinker. Dank der alltagsnahen Sprache, der relativ grossen Schrift und dem grossen Zeilenabstand ist der Text gut lesbar. Hinzu kommt, dass die Spannung bis am Schluss immer mehr zunimmt. Ein unterhaltsames Buch über Mut, Freundschaft und Pferde. Karin Böjte

Titel: Vico Drachenbruder – Angriff des schwarzen Drachen
Reihe: Vico Drachenbruder 2
Kollation: Geb., farb. illustr., 67 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-71190-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.08.2019
Vico Drachenbruder – Angriff des schwarzen Drachen
Alle Drachen haben sich bereits versammelt und warten auf Vicos Ankunft. Dieser will ihnen Mona vorstellen. Doch Mona kommt nicht. Als sie endlich zerzaust auftaucht, berichtet sie vom Angriff eines riesigen, schwarzen Drachen auf das Volk der Baumleute. Flammen die uralten Kämpfe zwischen Menschen und Drachen nun wieder auf? Der von Drachen grossgezogene Vico und seine Drachengeschwister wollen das Kronenvolk von guten Drachen überzeugen und zugleich den schwarzen Drachen fangen. Doch dieser ist kein Unbekannter.
> Durch Flattersatz und die serifenfreie Schrift ist der 2. Band von Vico Drachenbruder gut geeignet für fortgeschrittene, geübte Erstleser. Bunte Illustrationen lockern den doch recht umfangreichen Text auf; die Seiten sind ansprechend gestaltet. Zwar bleibt die spannende Geschichte eher an der Oberfläche, was Plot und Charaktere angeht, aber sie wird kleine Lesende dank der temporeichen Abenteuer dennoch gut unterhalten. Band 3 ("Schatz im Feuerberg") erscheint im Sommer 2019. Christina Weirich

Titel: King Eddi und der fiese Imperator
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 202 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg Gulliver, 2019
ISBN: 978-3-407-78493-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.08.2019
King Eddi und der fiese Imperator
King Eddi sitzt mit seiner Krone auf dem Thron und ist sehr zufrieden mit sich und der Welt. Jeden Freitag lässt er sich sein Taschengeld geben, kauft damit alle Süssigkeiten auf und verteilt diese an sein Volk. Das Volk liebt den König, der König liebt das Volk, alle lieben Schokolade ... bis eines Tages das Sparschwein leer ist. Diesen Fehler nutzt der fiese Imperator von Nurbison und wiegelt das Volk gegen King Eddi auf. Eddi muss sich schnell etwas einfallen lassen ...
> King Eddi – und mit ihm die Lesenden – lernt in dieser lustig-spannenden Geschichte, dass man mit Geld sorgsam umgehen sollte und dass auch langweilige Erwachsene in der Not helfen, ohne Wenn und Aber. Die Erwachsenen hingegen werden vom Mut und vom Einfallsreichtum der Kinder überrascht. Barbara Schwaller

Titel: Drei Helden für Mathilda
Kollation: Geb., farb. illustr., 108 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2019
ISBN: 978-3-522-18458-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Drei Helden für Mathilda
Eines Morgens, als die Kuscheltiere Fitze, Bummel-Bom und Wim erwachen, liegt die 6-jährige Mathilda nicht neben ihnen im Bett. Ihre Bestürzung ist gross. Sie sind überzeugt, dass das Mädchen von Räubern entführt wurde. Unverzüglich begeben sie sich auf die Suche. Sie seilen sich an der Hauswand ab und landen auf der verkehrsreichen Strasse. Eine alte Frau hebt sie auf und bringt sie ins Fundbüro. Ihnen gelingt die Flucht. Sie sind nicht vorsichtig und geraten immer wieder in gefährliche Situationen. Mit Humor und grosser Abenteuerlust umschiffen sie alle Schwierigkeiten. Zufällig entdecken sie Mathilda, die nicht geraubt wurde, sondern eben ihren ersten Schultag erlebt hat.
> Aus Sicht der Tiere wird in rasantem Tempo und treffender Sprache die Suche im Grossstadtdschungel geschildert. Nie verlieren sie ihr Ziel, Mathilda zu retten, aus den Augen. Sehr lebendig wirkende Illustrationen geben den Text genau wieder. Schulanfängern zum Vorlesen oder Selberlesen empfohlen. Monika Aeschlimann

Titel: Hans sticht in See
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 160 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5686-4
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Hans sticht in See Die Irrfahrt und Heimkehr eines mittellosen Burschen auf der Suche nach dem Glück
Hans ist ein älterer Mann mit dicker Nase, der in finanzielle Nöte gerät, alles verliert und in die Welt zieht, um sein Glück zu suchen. Er trifft einen skurrilen reichen Mann mit Elefantenrüssel, der ihn zur Suche nach dem grössten Auge der Welt ermuntert. Wenn er es findet und dem reichen Mann bringt, bekommt Hans als Lohn so viel Geld, wie er braucht, um sich aus seiner finanziellen Misere zu befreien. Auf seiner Reise trifft Hans ein gruseliges Monster sowie ein Mädchen, und er begegnet einem Wal, der einen besonders grossen Augendurchmesser hat.
> Die halb realistische, halb fantastische Graphic Novel kommt mit wenig Text aus. Umso mehr sprechen die Bilder. Mal ein Comic in schwarzer Tinte, mal Aquarelle, mal Collagen mit Bildelementen über- und ineinander und sogar Holzschnitte finden die Lesenden im Buch. «Hans sticht in See» ist die Fortsetzung des vorangegangenen Bilderbuches «Der siebte Bruder», welches mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Maria Trifonov

Titel: Outdoor Kids
Kollation: Geb., farb. illustr., 135 S.
Verlag, Jahr: AT Verlag, 2018
ISBN: 978-3-03800-080-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Outdoor Kids Bushcraft und Abenteuer mit Kindern für jede Jahreszeit
Eine Hütte bauen im Wald, im Bachbett wandern, auf einem Gipfel übernachten, eine Schneehöhle bauen … Welches Kind wäre da nicht interessiert? Die über zwanzig Aktivitäten sind nach Jahreszeiten geordnet. Die einzelnen Ausflüge werden beschrieben, auf heikle Punkte in der Vorbereitung und Durchführung wird hingewiesen und bei weniger aufwendigen Ausflügen werden Bastelideen angeregt. Der Autor hat praktisch alle Trips mit seinen vier Kindern (3, 5, 7 und 8 Jahre alt) geplant, durchgeführt und mit Fotos dokumentiert.
> Die ansprechenden Bilder von den Kindern, die Spass haben und mit Ernsthaftigkeit dabei sind, machen Lust, ebenfalls nach draussen zu gehen. Die Grundlagen zu schwierigeren Unternehmungen werden klar und z. T. mit Skizzen dargestellt. Ein Register erleichtert die Suche. Nicolas Lätt ist ausgebildeter Lehrer und Erlebnispädagoge und hat ein anregendes und wertvolles Buch zusammengestellt, welches Kinder wie Erwachsene begeistern wird. Barbara Schwaller

Titel: Unterwegs mit Kaninchen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 205 S.
Verlag, Jahr: Dressler, 2019
ISBN: 978-3-7915-0102-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.07.2019
Unterwegs mit Kaninchen
"Also nee, ey! Das geht so ja gar nicht. Zuerst wird mir meine Vorderpfote gebrochen. Dann werde ich von meinem Besitzer Andrea zu seiner Mutter und Heilpraktikerin durch halb Deutschland geschaukelt, nur um wieder gesund zu werden." Dies sind in etwa die Gedanken von Maikel am Ende einer erfolgreichen Flucht. Maikel ist ein Kaninchen und wohnt mit Andrea und dessen Vater in Berlin. Ihr beinahe langweilig anmutender Alltagstrott gerät aus dem Gleichgewicht, als das syrische Immigrantenmädchen Fidaa mit ihrer Mutter bei ihnen einzieht.
> Sofort tauchen die Lesenden in den Alltag der beiden Kinder ein und werden durch die unterhaltsame Alltagssprache mitgerissen. Kleine Illustrationen zieren Kapitel und Seitenränder. Das Buch zeigt auf, dass man trotz unterschiedlicher Charaktere viel zusammen erreichen kann, und wie man mit etwas Mut und Menschenkenntnis neue Freunde gewinnt. Packend, witzig, einfühlsam und unterhaltsam vom ersten bis zum letzten Kilometer der aufregenden Flucht. Annina Otth

Titel: Der weite Himmel über mir
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7364-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Weltraum
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.06.2019
Der weite Himmel über mir
Ein Blick hinauf zum Himmel lohnt sich! Menschen in Büroräumen werden entdeckt, Tiere, die im Geäst wohnen, Kräne, die Bauteile in die Höhe balancieren, und Zugvögel, die dahinziehen. Über all dem erstreckt sich der endlos weite Himmel. Eine Reise zu den Sternen beginnt. 20 km über der Erde erreicht man die schützende Ozonschicht und ab 100 km beginnt der Weltraum. Da braust schon mal ein Satellit heran. Bald ist die internationale Raumstation erreicht. Nun sind der Mond und die Planeten ganz nah.
> Auch das zweite 2.5 Meter lange Leporellobuch nach „Unter meinen Füssen“ von Charlotte Guillain und Yuval Zommer überzeugt durch dezente Farbgebung und Eleganz. Die detailreich gemalten Bilder und die dazwischen gesetzten Informationstexte lassen die Betrachtenden viel Neues entdecken, staunen und träumen. Die Seiten sind beidseitig bedruckt. So beginnt die Reise mit einem Kind in der Stadt und auf der anderen Seite liegt es nach all den Erlebnissen zufrieden im Gras. Wunderschön! Claudia Schranz

Titel: Offline ist es nass, wenn's regnet
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 331 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0377-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.06.2019
Offline ist es nass, wenn's regnet
Bri und Mari, genannt die Zwillingssterne, sind zwar Cousinen, haben aber am selben Tag Geburtstag. Als unzertrennliche Freundinnen durchleben sie ihre ersten 13 Lebensjahre. Von da an verbringt Bri mehr und mehr Zeit in der Natur, Mari verrennt sich als Bloggerin und Influencerin im Wettrennen um Klicks und Likes. Als Bri bei den Vorbereitungen auf eine lange und gefährliche Wanderung im Yosemite Nationalpark, dem Muir Trail, ums Leben kommt, beschliesst Mari, an Stelle ihrer Cousine das Abenteuer zu wagen.
> Eine orientierungslose und tieftraurige junge Frau findet in der Natur durch körperliche Strapazen zu sich selber. Ein wenig klischeehaft wird dieses Szenario durchgespielt. Die Charaktere werden nie richtig lebendig, sie treten nach Bedarf auf und dienen als Mittel zum Zweck. Die Sprache versucht, in besonderen Momenten poetisch zu sein, die Übersetzung aus dem Amerikanischen gelingt aber nicht immer. Lesefutter zum Thema Selbstfindung! Monika Fuhrer

Titel: Side Effect
Kollation: Broschur, 267 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60456-5
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.06.2019
Side Effect
Ben, ein Deutscher, ist heimlich verliebt in die Türkin Nesrin. Sie ist intelligent, aber unnahbar; trägt immer ein Kopftuch und hochgeschlossene Blusen. Völlig unerwartet verabredet sie sich jedoch mit Ben am letzten Schultag vor den Sommerferien und gibt ihm eine Adresse in Amsterdam. Ben reist ihr nach seinem Ferienjob 14 Tage später nach, und damit beginnt eine rasante Jagd. Erol, der türkische Verlobte von Nesrin, folgt Ben. Doch Nesrin ist in ein Medikamententestprogramm geraten. Gelingt es den beiden, sie zu befreien?
> Erler hat eine ungeheuer spannende Geschichte geschrieben und ein brisantes Thema aufgegriffen. Die Nachfrage nach Medikamenten, um die Gehirnleistung zu steigern, (Prüfungs-)stress zu vermindern oder Verhaltensstörungen zu korrigieren, ist riesig und die Grauzone für Tests mit Menschen in Notsituationen beängstigend, obwohl die Gesetze dazu sehr streng sind. Ein geschickt aufgebautes Buch, das zum Nachdenken anregt. Barbara Schwaller

Titel: Fang mich doch!
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2019
ISBN: 978-3-649-63187-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2019
Fang mich doch!
Grade eben hat der Hase Hoppel sich den Bauch mit frischen Möhren vollgeschlagen. Nun steckt er satt und rund in der Hecke fest und muss sich von Frau Sprosse herausziehen lassen. Sie denkt jedoch nicht daran, den Möhrendieb einfach laufen zu lassen: Er soll für den dreisten Diebstahl bezahlen und zu Hasenbraten werden. Doch ein riesiger Bussard fliegt hungrig über den Gemüsegarten und schnappt sich den aufgescheuchten Hasen. Hoppel strampelt, fällt hinunter und wird zum Glück von Frau Sprosses Hut aufgefangen. Ob sie wirklich noch Lust auf Hasenbraten hat?
> Was es da alles auf den sorgfältig gemalten Bildern des Gemüsegartens zu entdecken gibt ... und erst in der Küche! Mit viel Liebe zum Detail und mit einem geübten Auge für die richtige Perspektive erzählt die Illustratorin auf grossformatigen Farbbildern die Geschichte. Der kurze Text wird unauffällig jeweils an geeigneter Stelle in die Illustrationen eingefügt. Eine unterhaltsame Geschichte für Gross und Klein. Monika Fuhrer

Titel: Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Circon, 2017
ISBN: 978-3-8174-1753-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Entdecker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.05.2019
Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
«Opa, erzähl mir eine Geschichte», bittet der junge Floh seinen Opa. Opas Geschichte beginnt im Jahr 1910, als er mit einem Schlittenhund des Polarforschers Roald Amundsen auf dessen grosse Expedition zum Südpol aufbrach. Er durchquerte das Südpolarmeer und erreichte die Antarktis, wo sie die Polarstation Framheim errichteten. Bei bis zu -45 Grad bereiteten die Expeditionsteilnehmer alles für die Erreichung des Südpols vor.
> Aus dem Blickwinkel des reisenden Flohs erzählt die Autorin die historische Antarktis-Expedition kindgerecht und dennoch informativ. Bei genauem Betrachten ist der Floh auf jeder doppelseitigen Illustration zu finden, sei es auf der Weltkarte, der Übersichtsseite über das benötigte Material oder dem Gruppenbild der 5 Forscher, 5 Flöhe und 54 Polarhunde. Der Text ist stimmig zu den Illustrationen und wirkt nicht überladen. Ein aufschlussreiches Bilderbuch für Gross und Klein. Annina Otth

Titel: Dann lieber Luftschloss
Kollation: Geb., s.w. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61916-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Dann lieber Luftschloss
Sky hält es im Internat nicht mehr aus, das ihr Vater nach dem Tod ihrer Mutter für sie ausgesucht hat. Sie will mehr von ihm haben und schlägt sich mutig zu ihm durch. Er wohnt nämlich nie lange am gleichen Ort. Sein Heim ist der Firmenjet, in dem er für seine Geschäfte um die Welt reist. Sky darf bei ihm bleiben und die Fernschule per Internet besuchen. Die neuen Schulkameraden halten per Facetime Kontakt und sind einander in vielen Lebenslagen behilflich, so dass Sky ein richtiges Zuhause findet – und vielleicht bald auch eine willkommene Stiefmutter?
> In die fantastische Geschichte packt die Autorin viel digitale Technik, einige geografische Beschreibungen und eine Menge Zwischenmenschliches hinein. Die kurzen Kapitel und die einfache Sprache machen es den Lesenden einfach, den Text zu bewältigen. Er könnte sogar dazu anregen, selber eine ähnliche Geschichte zu verfassen. Monika Fuhrer

Titel: Clementine liebt rot
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 165 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5677-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Detektive
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Clementine liebt rot
Anna, Uli und Klops finden im Wald ein kleines Mädchen namens Erbse. Ganz alleine sitzt es da und weint, weil eine gewisse Clementine verloren gegangen ist. Sie beschliessen, dem Mädchen zu helfen. Was die drei nicht wissen: Nicht nur sie, sondern auch die Polizisten machen sich auf die Suche nach Clementine. Weil Erbse so verschwiegen ist, weiss man nicht, wer Clementine überhaupt ist. Später stellt sich dann heraus, dass sie eine Elefantin ist.
> Wir finden das Buch sehr lustig – eine spannende und zugleich witzige und amüsante Detektivgeschichte. Vor allem Frau Rahmiger – sie heisst so, weil sie alle mit Rahm und Milch versorgt – redet sehr lustig. Ausserdem kommt noch ein grosses Gewitter vor, das allerlei anrichtet. Der Erzählstil ist anspruchsvoll und für jüngere Leseanfänger nicht geeignet. Es gibt Wörter, die schwierig zu verstehen sind. Die Bilder sind witzig und lockern die Geschichte auf. Wir empfehlen das Buch für geübte Leserinnen und Leser von 9–50 Jahren. Helene und Maira, 9 Jahre

Titel: Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Reihe: Das springende Haus 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21820-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Nick lebt mit seiner Familie im Haus seiner Grosseltern. Das Haus von Familie Wendelin springt, wann und wohin es will. Das ist cool für Nick. Lonni, sein Freund und Nachbar, hat einen Springometer, der sagt, wann das Haus von den Wendelins losspringt. Richtig lösen können das Problem aber nur Nicks Grosseltern, doch leider sind sie verschwunden. Immerhin haben sie Hinweise hinterlassen, damit man sie finden kann. Um zu erfahren, wie sie das Problem mit dem springenden Haus lösen können, muss man weitere Ausgaben lesen, denn das Buch ist aus einer Serie.
> Wir finden die Geschichte spannend, weil Lonni und Nick eine alte, coole Ritterburg und einen Edelstein entdecken. Besonders spannend ist es, als sie in den dunklen Schacht gehen. Lustig finden wir, dass sich zwei Hühner verlieben. Was uns nicht so gefallen hat, sind die schwarz-grauen Bilder. Wir empfehlen dieses Buch für abenteuersüchtige Kinder, die gerne lesen. Ajan und Lukas, 9 Jahre

Titel: Hendrik zieht nicht um
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5624-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Spannendes
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Hendrik zieht nicht um
Hendriks Familie zieht um, doch Hendrik will nicht mit. Er haut mit seinem türkischen Freund Berkan ab. Unterwegs treffen sie auf verschiedene Menschen, die auf ganz andere Weise leben und wohnen, z. B. das kleine Mädchen Pia, das in der Kirche wohnt und wie Berkan Türkisch spricht. Mit Pia erleben die zwei Freunde noch ein paar spannende Abenteuer, retten einen Hund aus dem Fluss und verirren sich in der Stadt. Sie beschliessen, Hendriks neues Haus zu finden.
> Die Geschichte wird aus Hendriks Sicht erzählt. Das Buch gefällt uns, weil es abenteuerlich ist und uns immer mehr mitgerissen hat. Es hat immer wieder kleine und grosse Bilder. Was uns nicht so gut gefällt, sind die gezeichneten Figuren. Die Geschichte eignet sich für Mädchen und Jungs und ist vom Anfang bis zum Schluss spannend. Lano, Eron und Ivan, 9 Jahre

Titel: Zwei kleine Wilde in der grossen Stadt
Kollation: Geb., farb. illustr., 124 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76243-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Zwei kleine Wilde in der grossen Stadt
Die Wildschweine Charlie und Theo haben Angst. Die Mutter ist verschwunden. Das Futter im Wald wird immer knapper. Deshalb bricht Mama Wildschwein eines Nachts in die Stadt auf. Doch als sie am Morgen nicht wiederkommt, gehen Charlie und Theo sie suchen. Sie begegnen dem Meerschweinchen Tapsi, den Kanalratten und Eichhörnchen, der Fuchsfamilie und vielen anderen Tieren. Gemeinsam finden sie die Mutter im Zoo und befreien sie aus dem Gehege.
> Uns hat das Buch gefallen, weil es mit Tieren zu tun hat und sehr spannend, lustig und auch lehrreich ist. Der Erzählstil ist mitreissend, und die verschiedenen Tiere werden super beschrieben. Die farbigen Bilder sind witzig, sehen echt aus und passen sehr gut zum Text. Das Buch eignet sich auch zum Vorlesen für die Kleinen. Wir empfehlen es für alle Kinder, die gerne tierische Abenteuer mögen. Alisha und Alexandra, 9 Jahre