Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 527
Titel: Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Circon, 2017
ISBN: 978-3-8174-1753-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Entdecker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 20.05.2019
Wie Opa Floh den Südpol entdeckte
«Opa, erzähl mir eine Geschichte», bittet der junge Floh seinen Opa. Opas Geschichte beginnt im Jahr 1910, als er mit einem Schlittenhund des Polarforschers Roald Amundsen auf dessen grosse Expedition zum Südpol aufbrach. Er durchquerte das Südpolarmeer und erreichte die Antarktis, wo sie die Polarstation Framheim errichteten. Bei bis zu -45 Grad bereiteten die Expeditionsteilnehmer alles für die Erreichung des Südpols vor.
> Aus dem Blickwinkel des reisenden Flohs erzählt die Autorin die historische Antarktis-Expedition kindgerecht und dennoch informativ. Bei genauem Betrachten ist der Floh auf jeder doppelseitigen Illustration zu finden, sei es auf der Weltkarte, der Übersichtsseite über das benötigte Material oder dem Gruppenbild der 5 Forscher, 5 Flöhe und 54 Polarhunde. Der Text ist stimmig zu den Illustrationen und wirkt nicht überladen. Ein aufschlussreiches Bilderbuch für Gross und Klein. Annina Otth

Titel: Dann lieber Luftschloss
Kollation: Geb., s.w. illustr., 191 S.
Verlag, Jahr: Coppenrath, 2018
ISBN: 978-3-649-61916-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Familie
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Dann lieber Luftschloss
Sky hält es im Internat nicht mehr aus, das ihr Vater nach dem Tod ihrer Mutter für sie ausgesucht hat. Sie will mehr von ihm haben und schlägt sich mutig zu ihm durch. Er wohnt nämlich nie lange am gleichen Ort. Sein Heim ist der Firmenjet, in dem er für seine Geschäfte um die Welt reist. Sky darf bei ihm bleiben und die Fernschule per Internet besuchen. Die neuen Schulkameraden halten per Facetime Kontakt und sind einander in vielen Lebenslagen behilflich, so dass Sky ein richtiges Zuhause findet – und vielleicht bald auch eine willkommene Stiefmutter?
> In die fantastische Geschichte packt die Autorin viel digitale Technik, einige geografische Beschreibungen und eine Menge Zwischenmenschliches hinein. Die kurzen Kapitel und die einfache Sprache machen es den Lesenden einfach, den Text zu bewältigen. Er könnte sogar dazu anregen, selber eine ähnliche Geschichte zu verfassen. Monika Fuhrer

Titel: Clementine liebt rot
Kollation: A. d. Poln., geb., farb. illustr., 165 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5677-2
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Detektive
Alter: ab 10
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Clementine liebt rot
Anna, Uli und Klops finden im Wald ein kleines Mädchen namens Erbse. Ganz alleine sitzt es da und weint, weil eine gewisse Clementine verloren gegangen ist. Sie beschliessen, dem Mädchen zu helfen. Was die drei nicht wissen: Nicht nur sie, sondern auch die Polizisten machen sich auf die Suche nach Clementine. Weil Erbse so verschwiegen ist, weiss man nicht, wer Clementine überhaupt ist. Später stellt sich dann heraus, dass sie eine Elefantin ist.
> Wir finden das Buch sehr lustig – eine spannende und zugleich witzige und amüsante Detektivgeschichte. Vor allem Frau Rahmiger – sie heisst so, weil sie alle mit Rahm und Milch versorgt – redet sehr lustig. Ausserdem kommt noch ein grosses Gewitter vor, das allerlei anrichtet. Der Erzählstil ist anspruchsvoll und für jüngere Leseanfänger nicht geeignet. Es gibt Wörter, die schwierig zu verstehen sind. Die Bilder sind witzig und lockern die Geschichte auf. Wir empfehlen das Buch für geübte Leserinnen und Leser von 9–50 Jahren. Helene und Maira, 9 Jahre

Titel: Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Reihe: Das springende Haus 2
Kollation: Geb., s.w. illustr., 117 S.
Verlag, Jahr: Rowohlt, 2018
ISBN: 978-3-499-21820-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Das springende Haus – Unter der Ritterburg
Nick lebt mit seiner Familie im Haus seiner Grosseltern. Das Haus von Familie Wendelin springt, wann und wohin es will. Das ist cool für Nick. Lonni, sein Freund und Nachbar, hat einen Springometer, der sagt, wann das Haus von den Wendelins losspringt. Richtig lösen können das Problem aber nur Nicks Grosseltern, doch leider sind sie verschwunden. Immerhin haben sie Hinweise hinterlassen, damit man sie finden kann. Um zu erfahren, wie sie das Problem mit dem springenden Haus lösen können, muss man weitere Ausgaben lesen, denn das Buch ist aus einer Serie.
> Wir finden die Geschichte spannend, weil Lonni und Nick eine alte, coole Ritterburg und einen Edelstein entdecken. Besonders spannend ist es, als sie in den dunklen Schacht gehen. Lustig finden wir, dass sich zwei Hühner verlieben. Was uns nicht so gefallen hat, sind die schwarz-grauen Bilder. Wir empfehlen dieses Buch für abenteuersüchtige Kinder, die gerne lesen. Ajan und Lukas, 9 Jahre

Titel: Hendrik zieht nicht um
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5624-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Spannendes
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Hendrik zieht nicht um
Hendriks Familie zieht um, doch Hendrik will nicht mit. Er haut mit seinem türkischen Freund Berkan ab. Unterwegs treffen sie auf verschiedene Menschen, die auf ganz andere Weise leben und wohnen, z. B. das kleine Mädchen Pia, das in der Kirche wohnt und wie Berkan Türkisch spricht. Mit Pia erleben die zwei Freunde noch ein paar spannende Abenteuer, retten einen Hund aus dem Fluss und verirren sich in der Stadt. Sie beschliessen, Hendriks neues Haus zu finden.
> Die Geschichte wird aus Hendriks Sicht erzählt. Das Buch gefällt uns, weil es abenteuerlich ist und uns immer mehr mitgerissen hat. Es hat immer wieder kleine und grosse Bilder. Was uns nicht so gut gefällt, sind die gezeichneten Figuren. Die Geschichte eignet sich für Mädchen und Jungs und ist vom Anfang bis zum Schluss spannend. Lano, Eron und Ivan, 9 Jahre

Titel: Zwei kleine Wilde in der grossen Stadt
Kollation: Geb., farb. illustr., 124 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76243-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
Rezension publiziert: 07.05.2019
Zwei kleine Wilde in der grossen Stadt
Die Wildschweine Charlie und Theo haben Angst. Die Mutter ist verschwunden. Das Futter im Wald wird immer knapper. Deshalb bricht Mama Wildschwein eines Nachts in die Stadt auf. Doch als sie am Morgen nicht wiederkommt, gehen Charlie und Theo sie suchen. Sie begegnen dem Meerschweinchen Tapsi, den Kanalratten und Eichhörnchen, der Fuchsfamilie und vielen anderen Tieren. Gemeinsam finden sie die Mutter im Zoo und befreien sie aus dem Gehege.
> Uns hat das Buch gefallen, weil es mit Tieren zu tun hat und sehr spannend, lustig und auch lehrreich ist. Der Erzählstil ist mitreissend, und die verschiedenen Tiere werden super beschrieben. Die farbigen Bilder sind witzig, sehen echt aus und passen sehr gut zum Text. Das Buch eignet sich auch zum Vorlesen für die Kleinen. Wir empfehlen es für alle Kinder, die gerne tierische Abenteuer mögen. Alisha und Alexandra, 9 Jahre

Titel: Der weite Himmel über mir
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, farb. illustr., unpag., Leporello
Verlag, Jahr: Prestel, 2019
ISBN: 978-3-7913-7364-5
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Weltraum
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Der weite Himmel über mir
Ein Blick hinauf zum Himmel lohnt sich! Menschen in Büroräumen werden entdeckt, Tiere, die im Geäst wohnen, Kräne, die Bauteile in die Höhe balancieren, und Zugvögel, die dahinziehen. Über all dem erstreckt sich der endlos weite Himmel. Eine Reise zu den Sternen beginnt. 20 km über der Erde erreicht man die schützende Ozonschicht und ab 100 km beginnt der Weltraum. Da braust schon mal ein Satellit heran. Bald ist die internationale Raumstation erreicht. Nun sind der Mond und die Planeten ganz nah.
> Auch das zweite 2.5 Meter lange Leporellobuch nach „Unter meinen Füssen“ von Charlotte Guillain und Yuval Zommer überzeugt durch dezente Farbgebung und Eleganz. Die detailreich gemalten Bilder und die dazwischen gesetzten Informationstexte lassen die Betrachtenden viel Neues entdecken, staunen und träumen. Die Seiten sind beidseitig bedruckt. So beginnt die Reise mit einem Kind in der Stadt und auf der anderen Seite liegt es nach all den Erlebnissen zufrieden im Gras. Wunderschön! Claudia Schranz

Titel: Handbuch für Superhelden – Handbuch
Reihe: Handbuch für Superhelden 1
Kollation: A. d. Schwed., geb., farb. illustr., 100 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2019
ISBN: 978-3-96428-023-7
Kategorie: Comic
Schlagwort: Abenteuer, Mobbing
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Handbuch für Superhelden – Handbuch
Verdattert und ausser Atem sitzt Lisa in der hintersten Ecke der Bibliothek ihrer Grosstante. Mit knapper Not ist sie den fiesen Jungs entkommen. Da blinkt ein Buch aus dem Bücherregal, das sie noch nie gesehen hat. Es ist eine Anleitung zur Superheldin. Zu Beginn müssen drei von 101 Superkräften geübt werden. Obwohl nicht alles auf Anhieb klappt, bleibt Lisa dran und wächst über sich hinaus.
> Schwungvoll und in kräftigen Farben vereint dieses Buch das Thema Mobbing mit einem Helden-Abenteuer für Gerechtigkeit. Das Buch ist wie ein Comic durchgehend bebildert, doch anstelle von Sprechblasen steht der Text in Vignetten. In der Geschichte wird Wert darauf gelegt, dass die Opferrolle abgeworfen wird. Lisa bewegt sich als Superheldin zwar in einer Parallelwelt, doch auch hier sind Durchhaltewillen und Mut unabdingbar. Im Anhang rät die Autorenschaft, sich Hilfe bei Beratungsstellen oder Erwachsenen zu suchen. Auf den angekündigten zweiten Band darf man gespannt sein. Katharina Siegenthaler

Titel: Kiesel, die Elfe – Sommerfest im Veilchental
Reihe: Kiesel, die Elfe 1
Kollation: Geb., farb. illustr., 133 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2019
ISBN: 978-3-570-17610-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Elfen
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.05.2019
Kiesel, die Elfe – Sommerfest im Veilchental
Im Elfenland sind alle mit dem bevorstehenden Sommerfest beschäftigt. Alle? Nicht ganz, denn gemütlich liegt Kiesel, die junge Steinelfe, in einem Vogelnest. Um sie herum schwirren die Leuchtkäfer und lauschen den Geschichten, die sie erzählt. Sie hat nur kleine Flügel und wird deshalb oft gehänselt. Gerade heute waren die Flusselfen ganz gemein zu ihr. Lilana, ihre Freundin, hält aber immer zu ihr, und da ist auch noch Mino, das struppige Mini-Monster, auf dessen Hilfe sie immer zählen kann.
> Steinelfen, Wasserelfen, Blumenelfen, Graselfen, Nebelelfen und Baumelfen jeglichen Alters bilden eine muntere Gesellschaft mit menschlichen Schwächen und Stärken. Sie dienen als Identifikationsfiguren für die junge Leser- und/oder Zuhörerschaft. Die romantische Geschichte lockt mit Glimmerschrift auf dem Cover und wird vor allem Mädchen ansprechen. Der Text ist einfach zu lesen und mit vielen bunten Bildern aufgelockert. Ein zweiter Band ist in Vorbereitung. Katharina Siegenthaler

Titel: Baby an Bord
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-361-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Meer
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Baby an Bord
Eine ganze Bande von fröhlichen Kindern rennt an den Strand. Im Wind lassen sie einen Drachen steigen und vergessen dabei, dass sie auf das Baby im Kinderwagen aufpassen sollten. Und so geschieht es, dass die Wellen den Wagen erfassen und das Kleinkind mitsamt seinen Kuscheltieren aufs weite Meer hinaustreiben. Sturm und gefährliche Fische können ihm aber nichts anhaben. Die treuen Spielsachen helfen ihm, unversehrt zurück ans Land und in die Arme der besorgten Eltern zu gelangen.
> In kräftigen Farben und plakativ zeichnet die Illustratorin das fröhliche Treiben der Kinder am Strand sowie die bedrohlichen Wellen des aufgewühlten Meeres. Zuerst verwendet sie helle, dann ganz düstere Farben, immer der Stimmung entsprechend. Desgleichen wechselt sie die Perspektive und zoomt manchmal wichtige Bildausschnitte ganz nahe heran. Mit diesen Gestaltungsmitteln erzeugt sie noch mehr Dramatik in der spannenden Geschichte. Zum Trost für alle besorgten Eltern: Kinder haben einen wachen Schutzengel ... Monika Fuhrer

Titel: Bienenkönigin
Kollation: CD. Lesung, ca. 437 Min., 1 mp3-CD
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2018
ISBN: 978-3-8445-3025-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Naturschutz
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Bienenkönigin
Mel fühlt sich wohl in ihrer Wohnkommune in San Francisco. Sie hat ein Jahr Auszeit, um sich zu überlegen, welchen Weg sie beruflich einschlagen möchte. Als begnadete Köchin kocht sie für alle. Manchmal setzt Mel sich in den Garten zu ihren Bienen und singt für die kleinen Tiere. Diese Begabung hat sie von ihrer Grossmutter geerbt. Eines Tages geschieht etwas Seltsames. Die Bienen wollen mit einem Hitzeknäuel eine fremde, schwarze Biene töten. Doch der Eindringling ist keine echte Biene, sondern eine Drohne. Mel und ihre Freunde wollen nun herausfinden, um was für eine Drohne es sich handelt und weshalb sie in ihrem Garten gelandet ist. Dabei kommen sie einem skrupellosen Wissenschaftler in die Quere.
> In Leonie Landas klarer Stimme schwingt eine Kraft mit, die Mels Begeisterung für die Bienen und für ihr Leben treffend untermalt. Oft akzentuiert sie fein ein Wort im Satz, was ihrer Interpretation Tiefe verleiht. Eine Geschichte, die aufrüttelt, nachdenklich stimmt und sehr berührt. Karin Schmid

Titel: Die sieben Weltwunder
Kollation: CD. Lesung, ca. 143 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2019
ISBN: 978-3-7313-1202-4
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Altertum
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Die sieben Weltwunder
Der Leuchtturm von Pharos in Alexandria ist der erste der Welt. Er ist eines der sieben Weltwunder der Antike. Im quadratischen Sockel sind Lager- und Vorratsräume. Dazu gehört eine Rampe, auf der ein zweispänniger Wagen Material für den Wärter hinaufbringen kann. Auf dem zweiten, achteckigen Teil steht die Laterne. In der Nacht brennt hier ein Feuer und tagsüber drehen Sklaven einen riesigen Spiegel, der das Sonnenlicht reflektiert. Zwei junge Sklavinnen müssen beim Empfang der Königin Kleopatra auf der Aussichtsplattform helfen. Da lässt die eine von ihnen den wertvollen Glaskelch fallen, auf den Kleopatra so stolz ist.
> Eingebettet in eine packende Geschichte werden die Weltwunder vorgestellt. Peter Kaempfes Stimme klingt beim Erzählen ruhig, er betont dezent und doch packend. In den verschiedenen Rollen entfaltet sie sich auf lebendige Art mit massvollem, natürlichem Umgang mit Gefühl und Schalk. Gelungene Unterhaltung und Wissensvermittlung in einem. Karin Schmid

Titel: Ein Sommer
Kollation: A. d. Ital., Broschur, farb. illustr., 36 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2018
ISBN: 978-3-7269-0130-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Ein Sommer
Sommer im Tessin: Baden im Fluss, Fische fangen mit blossen Händen, Hütten bauen, heuen, Kirschen pflücken und nach einem Streit die Friedenspfeife rauchen: Dies alles und noch viel mehr erleben Nino, Remo und Marco zu einer Zeit, in der von elektronischen Geräten noch niemand etwas weiss. Tagelang streifen sie zu dritt durch die Gegend, sind nicht immer brav, geniessen die grosse Freiheit und wünschen sich, dass der Sommer nie endet.
> Diese aus dem Italienischen übersetzte Geschichte des Tessiner Autors ist vor 50 Jahren erstmals erschienen und liegt hier in einer Neuauflage vor. Die Abenteuer vergangener Zeiten sind in gepflegter Sprache beschrieben, unterhaltsam und erinnern etwas an jene von Eugen und seinen Freunden oder auch an die Erlebnisse der Kinder von Bullerbü. Das interessante Zeitdokument kann mit entsprechenden Hintergrundinformationen heutige Jugendliche zum Nachdenken und Diskutieren anregen. Mit nostalgischen Illustrationen in satten Farben. Madeleine Steiner

Titel: Sommer der Zombies
Kollation: Geb., s.w. illustr., 203 S.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-337-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Sommer der Zombies
Helen wird ins Pfadfinderlager geschickt, obwohl sie lieber bei Papa bleiben würde. Schnell freundet sie sich mit Pixie an, kämpft mit ihrem Trupp "Zombies" gegen die "Monster" und "Werwölfe" und fängt an, das Lagerleben zu geniessen. Doch da entdeckt sie zufällig wertvolles Diebesgut im Wald und kriegt es mit echten Räubern zu tun.
> Der Vorgeschichte (Helens Eltern sind getrennt) wird viel Platz eingeräumt, obwohl sie für die Handlung irrelevant ist. Ausführlich schildert Koller danach das Lagerleben sowie den Wettkampf unter den Gruppen und bedient sich dabei eines umfangreichen Kriegsvokabulars. Im dritten Teil wird aus der Abenteuergeschichte beinahe ein Krimi. Trotz einiger Längen eignet sich der Erstling des vor allem als Musiker bekannten Autors zur guten Unterhaltung. Er weckt bei vorlesenden Erwachsenen Erinnerungen an eigene Pfadilager und bei Selbstlesern die Neugier auf gemeinsame Abenteuer mit einem Pfaditrupp. Sandra Dettwyler

Titel: Unendlich mal unendlich mal mehr
Kollation: A. d. Norweg., geb., 173 S.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2018
ISBN: 978-3-522-18461-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Unendlich mal unendlich mal mehr
Heute fängt die Welt wieder an. Es ist der erste Schultag. Petra freut sich auf die Freunde und das Fussballspielen. Sie kämmt ihr widerspenstiges Haar – fünfmal auf der linken und fünfmal auf der rechten Seite. Denn alles muss auf eine gerade Zahl hinauslaufen, sonst wird ihr schlecht oder es passiert ein Unglück. Wegen dieses Ticks muss sie zum Schulpsychologen und der gibt ihr Ratschläge, wie sie die Angst vor dem Unsicheren, Ungenauen überwinden könnte. Ausgerechnet beim unberechenbaren Wasser macht sie die Bekanntschaft mit Thomas. Er wird der Erste sein, der sie küsst.
> Die Welt des Teenagers Petra ist unbekümmert, wenn auch nicht unbeschwert. Ihre einfache Geschichte wird spannend und einfühlsam zugleich erzählt. Flucht, Streit, Unstetigkeit können sicher nicht auf kindlich naive Art aus der Welt geräumt werden, aber manchmal tut diese Sicht gut, um wahre Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Mut zu finden. Eine unterhaltsame Geschichte mit einem ungewöhnlichen Happyend. Barbara Schwaller

Titel: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne
Kollation: CD. Lesung, ca. 56 Min., 1 CD
Verlag, Jahr: Igel-Records, 2019
ISBN: 978-3-7313-1220-8
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.04.2019
Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne
Die Bewohner von Glückshafen fühlen sich nicht wohl mit dem stellvertretenden Bürgermeister Knorzig, denn dieser ist immer unzufrieden. Der rechtmässige Bürgermeister H. B. ist seit einem Jahr verschwunden. Da finden der Kater Mika und der Elefant Sebastian eine Flaschenpost mit seltsamem Inhalt: Neben einem Brief von H. B. liegt eine Schachtel mit einem Samen. H. B. schreibt, dass er auf der geheimnisvollen Insel sei. Die zwei Freunde pflanzen den Samen ein und über Nacht wächst eine Riesenbirne. Davon ist Knorzig gar nicht begeistert und er jagt die beiden samt Birne weg. Sie stürzen ins Meer und nutzen die Birne als Schiff. Nun wollen sie zur geheimnisvollen Insel fahren.
> Gelassen und mit ausgeprägter Betonung erzählt Peter Kaempfe diese Geschichte zweier Freunde, die das Unerreichbare mit Mut und Zuversicht erreichen. Seine Stimme hat in sich einen interessanten, abwechslungsreichen Klang. Dadurch zieht der Sprecher die Zuhörenden sogleich auf feine, fesselnde Art ins Geschehen hinein. Karin Schmid

Titel: Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 161 Min., 2 CDs
Verlag, Jahr: Der Audio Verlag, 2019
ISBN: 978-3-7424-1040-5
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Die abenteuerliche Reise des Mats Holmberg
Etwas Schreckliches ist passiert. Opa Jacob ist vom Kirschbaum gefallen und wird ins Spital gefahren. Seine kinder- und gefühllosen Nachbarn drängen sich Mats auf; er soll zu ihnen gehen. Sie meinen sowieso, dass sie sich viel besser um ihn kümmern können als sein Opa. Jacobs und Mats' Tiere plant das Ehepaar wegzugeben. Mats bleibt nichts anderes übrig, als mitsamt den Tieren zu verschwinden. Zum Glück hat sein Opa ihn gelehrt, ihren Schiffskutter zu steuern. Gerade rechtzeitig lädt Mats alle ein und schippert im Birka-Kanal in Richtung seiner Grosstante, die sich um ihn kümmern soll. Da warten viele interessante Bekanntschaften auf die aussergewöhnliche Gruppe.
> Peter Kaempfe dehnt und verstärkt einzelne Silben mit seiner herb-warmen Stimme, was seiner Interpretation sanfte Intensität verleiht. Eine herzerwärmende Geschichte voller wunderbar bereichernder Begegnungen. Karin Schmid

Titel: Die Reise des weissen Bären
Kollation: CD. Lesung, ca. 270 Min., 3 CDs
Verlag, Jahr: Goya Libre, 2019
ISBN: 978-3-8337-3969-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Historisches
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Die Reise des weissen Bären
Arthur läuft von zu Hause weg und reist auf einem Schiff als blinder Passagier nach Wales zu Verwandten, um sein Erbe anzutreten. Ebenfalls an Bord befindet sich ein Geschenk des Königs von Norwegen an den König von England: eine ausgewachsene Eisbärin. Zwischen dem Tier und Arthur besteht eine geheimnisvolle Verbindung. Gegen seinen Willen wird er dazu verpflichtet, während der Überfahrt die Verantwortung für das „Geschenk“ zu übernehmen.
> In Ich-Form erzählt Arthur von seinem gefährlichen Abenteuer. Die Umgangssitten in der Männerwelt des 13. Jahrhunderts sind für 12-Jährige so rau und unberechenbar wie das Wetter auf hoher See. Doch der Junge geht gestärkt aus diesem ungewöhnlichen Abenteuer hervor. Geglückt und deshalb auch überzeugend ist die Darstellung der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier. Dies ist auch dem Sprecher zu verdanken. Er ist es, der mit seiner Stimme zu allen Situationen gefühlvolle Bilder erzeugt. Für Jungs, die historische Abenteuer lieben. Katharina Siegenthaler

Titel: Offline ist es nass, wenn's regnet
Kollation: A. d. Amerikan., Broschur, 331 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0377-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Trauer
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Offline ist es nass, wenn's regnet
Bri und Mari, genannt die Zwillingssterne, sind zwar Cousinen, haben aber am selben Tag Geburtstag. Als unzertrennliche Freundinnen durchleben sie ihre ersten 13 Lebensjahre. Von da an verbringt Bri mehr und mehr Zeit in der Natur, Mari verrennt sich als Bloggerin und Influencerin im Wettrennen um Klicks und Likes. Als Bri bei den Vorbereitungen auf eine lange und gefährliche Wanderung im Yosemite Nationalpark, dem Muir Trail, ums Leben kommt, beschliesst Mari, an Stelle ihrer Cousine das Abenteuer zu wagen.
> Eine orientierungslose und tieftraurige junge Frau findet in der Natur durch körperliche Strapazen zu sich selber. Ein wenig klischeehaft wird dieses Szenario durchgespielt. Die Charaktere werden nie richtig lebendig, sie treten nach Bedarf auf und dienen als Mittel zum Zweck. Die Sprache versucht, in besonderen Momenten poetisch zu sein, die Übersetzung aus dem Amerikanischen gelingt aber nicht immer. Lesefutter zum Thema Selbstfindung! Monika Fuhrer

Titel: Paul und Opa fahren Rad
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5614-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fahrrad
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Paul und Opa fahren Rad
"Ich glaube, das ist ein echtes Superagenten-Klapprad", raunt Opa, als er das Schrottvelo aus dem Gebüsch zieht. Für Paul, der bei Opa in den Ferien weilt, ist es eher ein Schrotthaufen. Gemeinsam bringen sie das Fahrrad jedoch wieder in Schuss. Sie ölen die Kette, richten Sattel und Lenker und pumpen die Fahrradreifen auf. Dann braucht Paul noch einen Helm, und schon kann es losgehen, bergauf und bergab, durch den Wald und schliesslich zum Baden an den See.
> Das witzige, schwungvoll illustrierte Bilderbuch von Karsten Teich vermittelt erstes Sachwissen rund ums Fahrrad. Grafisch-zeichnerisch in abwechslungsreicher Art und in unterschiedlichen Perspektiven kommen die vergnüglichen Abbildungen daher. Eingefügte Comicstrips veranschaulichen Handlungsabläufe, z. B. das Flicken eines Pneus. Wimmelbilder zeigen den Weg zum See, verschiedene Arten von rollenden Rädern oder Verkehrsschilder. Der präzise ausformulierte Text ist locker in die Illustrationen eingefügt. Für alle Fahrradfans. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Stadtbär
Kollation: Geb., farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2019
ISBN: 978-3-89565-376-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Stadt
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Stadtbär
Der Bär streift durch den Wald und wundert sich. Wo sind denn all die andern Tiere geblieben? "Die sind alle in die Stadt gezogen", erklärt der Habicht. "Dort gibt es beheizte Höhlen, leckeres Essen und vor allem: keine Jäger." Der Bär überlegt nicht lange und zieht auch in die Stadt um. Doch Biber, Fuchs und Dachs sind gar nicht begeistert, den Bären zu sehen, denn der sorgt für jede Menge Aufregung. Kurzerhand entschliessen sich die Waldtiere, den Bären im Zoo abzugeben. Doch dafür müssen sie ihn erst einmal stoppen.
> Doppelseitige Illustrationen in kräftigen Farben begleiten die schlichte, heiter erzählte Geschichte von den Waldtieren in der Stadt. Das Bild behält die Vorrangstellung gegenüber dem kurzen Text und erweitert den Inhalt der Geschichte mit lustigen Details. Der Umfang von Text und Buch erfüllt die Anforderungen an ein Kinderbuch für Erstleser, die Typografie mit Worttrennungen und Serifenschrift allerdings nicht. Die Handlung der Geschichte macht jedoch Spass. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte
Kollation: Geb., farb. illustr., 190 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2019
ISBN: 978-3-7891-0953-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Tiere
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte
Es brennt im Wald! Alle Tiere versuchen sich zu retten, auch der junge Fuchs. Auf der Flucht verliert er jedoch seine Eltern und Geschwister und findet dankbar Unterschlupf bei einer Rehfamilie. Dies löst bei den anderen Tieren Unverständnis aus, denn „ein Fuchs bleibt immer ein Fuchs“. Als ein Mäusekind spurlos verschwindet, fällt der Verdacht sofort auf ihn. Jetzt gerät Mama Reh unter Druck und trifft eine harte Entscheidung.
> Diese hübsch bebilderte Vorlesegeschichte zeigt anhand der Tierwelt menschlich-gesellschaftliche Themen auf. In der vorherrschenden Ordnung geht es in erster Linie darum, Vorurteile abzubauen, während Andersartige sich bestmöglich anzupassen haben. Ein Balanceakt, der schnell kippen kann. Um ihn wiederherzustellen, braucht es eine gehörige Portion Mut und Durchhaltewillen. Die Erklärungen der Tiere für die Menschenwelt sind etwas weit hergeholt und langatmig. Doch im Fuchs, als Identifikationsfigur, erkennt sich manches Kind wieder. Katharina Siegenthaler

Titel: Wie Tortot sein Fischherz verlor
Kollation: A. d. Niederländ., geb., s.w. illustr., 232 S.
Verlag, Jahr: Jacoby & Stuart, 2018
ISBN: 978-3-946593-66-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Krieg
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2019
Wie Tortot sein Fischherz verlor
Von Tortot wird erzählt, er habe das Herz eines Fisches am Grunde des Ozeans: eiskalt und berechnend. Vielleicht nicht das dümmste Herz, wenn man bedenkt, dass er sich als Feldkoch im Idiotischen Krieg durchschlagen muss. Wie warmherzig Tortot aber in Wirklichkeit ist, beweist seine Freundschaft und Treue zu Halber Georg, einem Kindersoldaten, dem die Beine weggeschossen wurden und der nun, in einem Gurkenfass versteckt, mit Tortot mitreisen darf. Zusammen sind sie auf dem Schlachtfeld der Macht und Gier fast unbesiegbar.
> Mit dem Erzählmuster des Schelmenromans werden die Fetzen des Krieges in seiner drastischsten und absurdesten Form aufgezeigt. Wer ist der Feind? Wer ist der Freund? Genretypisch gelingt es Tortot, mit List und Verschlagenheit dem Kriegsgewirr ein Schnippchen zu schlagen. Eine brillante Gesellschaftssatire, die sprachlich, dramaturgisch und emotional besticht. Die Pikareske wird sekundiert von filigranen Schwarz-Weiss-Illustrationen. Ein bittersüsser Leckerbissen. Marcella Danelli

Titel: Code Genesis – Sie werden dich finden
Reihe: Code Genesis 1
Kollation: CD. Gek. Lesung, ca. 423 Min., 1 mp3-CD
Verlag, Jahr: Der Hörverlag, 2019
ISBN: 978-3-8445-3259-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Thriller
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Code Genesis – Sie werden dich finden
Terrys (14) harmlose Idee, ihr Haus aus Kindertagen anschauen zu gehen, endet in einem Desaster. Durch eine verborgene Tür am Boden gelangt sie ins versteckte Labor ihrer verstorbenen Mutter. Diese war Biologin und hat geheime Forschungen betrieben. Terry wird im Labor überwältigt und gefoltert. Sie soll ihren Peinigern alles über die Forschungen ihrer Mutter sagen. Aber sie weiss nichts. Mit Hilfe ihres treuen Begleiters Johann und ihres Cousins Ethan kann Terry entkommen. Gemeinsam mit ihrem Onkel Simon fliehen sie alle mit ihrem U-Boot aus Miami. Die Verfolger jedoch sind mächtig und geben nicht auf.
> Jodie Ahlborns Erzählstimme klingt fein-lebendig, und beim Leiser- und Tieferwerden schwingt ein Hauch von Melancholie mit. Achim Buch erzählt ruhig mit wendiger Stimme und manchmal unerwarteter Betonung, die fesselt. Ein unterhaltendes Abenteuer mit einer anhaltenden Abfolge an turbulenten Szenen, die in der Realität für die Helden wohl nicht so glimpflich verlaufen würden. Karin Schmid

Titel: Side Effect
Kollation: Broschur, 267 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2019
ISBN: 978-3-401-60456-5
Kategorie: Belletristik
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Side Effect
Ben, ein Deutscher, ist heimlich verliebt in die Türkin Nesrin. Sie ist intelligent, aber unnahbar; trägt immer ein Kopftuch und hochgeschlossene Blusen. Völlig unerwartet verabredet sie sich jedoch mit Ben am letzten Schultag vor den Sommerferien und gibt ihm eine Adresse in Amsterdam. Ben reist ihr nach seinem Ferienjob 14 Tage später nach, und damit beginnt eine rasante Jagd. Erol, der türkische Verlobte von Nesrin, folgt Ben. Doch Nesrin ist in ein Medikamententestprogramm geraten. Gelingt es den beiden, sie zu befreien?
> Erler hat eine ungeheuer spannende Geschichte geschrieben und ein brisantes Thema aufgegriffen. Die Nachfrage nach Medikamenten, um die Gehirnleistung zu steigern, (Prüfungs-)stress zu vermindern oder Verhaltensstörungen zu korrigieren, ist riesig und die Grauzone für Tests mit Menschen in Notsituationen beängstigend, obwohl die Gesetze dazu sehr streng sind. Ein geschickt aufgebautes Buch, das zum Nachdenken anregt. Barbara Schwaller

Titel: Wenn der Frühling kommt
Kollation: A. d. Japan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2019
ISBN: 978-3-314-10483-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Jahreszeiten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.04.2019
Wenn der Frühling kommt Ein Abenteuer mit Matz, Fratz und Lisettchen
Noch zeugen die weissen Schneefelder vom Winter. Doch schnell lässt die Frühlingswärme sie schmelzen und zu Wasser werden. Dies wird zur Gefahr für die drei Eichhörnchengeschwister, die neugierig dem Schmelzwasser vom Bach bis in den grossen See folgen. Dort werden sie zum Glück von den Stockenten gerettet und ans Ufer zu ihren besorgten Eltern zurückgebracht.
> Das gemütliche Heim, der vertraute Lebensraum und der gefährliche See werden auf doppelseitigen Aquarellen in zartgrünen und -blauen Farbtönen gemalt. Die menschlich gekleideten Eichhörnchen werden ganz mutig und gross oder dann ängstlich und klein in der Natur dargestellt. Der Zeichner spielt geschickt mit der Perspektive, und die Texterin hat die Geschichte in Reimen verdichtet, die jeweils am Rande des Geschehens ins Bild eingepasst sind. Eine spannende Erzählung, die Lesende und Vorlesende ermuntert, selber einen Spaziergang in der sich verändernden Natur zu unternehmen. Monika Fuhrer

Titel: Sei kein Frosch
Kollation: CD. Lesung, ca. 187 Min., 3 CD's
Verlag, Jahr: Argon Hörbuch, 2019
ISBN: 978-3-8398-4198-3
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Abenteuer, Anderssein
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2019
Sei kein Frosch Ein Tierkrimi in Grün äh Blau
Der Laubfrosch Hope sieht nicht aus wie alle anderen. Er ist nämlich blau. Deshalb ist er sehr vorsichtig, wenn er sein Versteck überhaupt verlässt. Denn mit seiner Farbe ist er für sämtliche Fressfeinde gut sichtbar. Eines Tages jedoch entdeckt er einen toten Mann in seinem Teich und beschliesst, diesen Fall zu lösen. Dafür muss er mit Menschen in Kontakt treten. Also lässt er sich auf eine Begegnung mit einem Mädchen ein und wird in ihr Zuhause eingeladen. Ella und ihre Familie sind viel netter, als er gedacht hat, und sie bringen ihn ungewollt mit seinem Fall weiter.
> Manchmal betont Benno Fürmann Wörter gegen das Ende oder am Ende eines Satzes oder Teilsatzes mit seiner Stimme. Er hat dabei eine flüssige, fast schnurrende Leseart. Dadurch packt die Interpretation dieser Geschichte vom ersten Satz an. Neben dem Kriminalfall geht es in diesem Abenteuer hauptsächlich um Vorurteile und den Mut, sich auf andere einzulassen. Ein erfrischend gestaltetes Abenteuer mit Sprachwitz und Tiefgang. Karin Schmid

Titel: Robinson
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5697-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.03.2019
Robinson
Der kleine Ich-Erzähler spielt mit seinen Freunden am liebsten Piraten. Fürs Kostümfest der Schule verkleidet er sich als stolzer Robinson. Doch die anderen Kinder lachen ihn aus und der verzagte Schiffbrüchige will nur noch nach Hause. In seinem Bett trägt ihn seine Fantasie weg auf eine einsame Insel, wo er versuchen muss, allein zu überleben. Die Insel wird sein Zuhause und er fühlt sich wieder mutig und stark. Auftauchende Piraten entpuppen sich als seine Freunde, die mit ihm zu einem neuen Abenteuer aufbrechen.
> Sís’ unverwechselbare Illustrationen faszinieren durch ihre feinen Details, lassen aber auch Freiraum für eigene innere Bilder. Kunstvoll verbinden die Zeichnungen und der knappe Text reale Erlebnisse mit kindlicher Fantasie. Im Anhang beschreibt der Autor seine frühe Begeisterung für Defoes Klassiker; ein Foto zeigt ihn als Kind in einem Robinsonkostüm. Aus diesen Erinnerungen ist ein kostbares Buch entstanden, das kleine und grosse Abenteurer verzaubern und weit wegtragen kann. Doris Lanz

Titel: Traumspringer
Kollation: Geb., s.w. illustr., 248 S.
Verlag, Jahr: dtv, 2019
ISBN: 978-3-423-76246-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasy
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.03.2019
Traumspringer
Ein Besuch im Zoo hinterlässt bei Leon ein Unbehagen; zu mysteriös sind der Kiosk mit waberndem Nebel in Gläsern, eine Fledermaus-Attacke und die Begegnung mit dem Hüter der Träume. In der darauffolgenden Nacht springt Leon das erste Mal in einen Traum und erfährt Ungeheuerliches: Neuerdings werden nicht nur viele Träume gestohlen, sondern auch Menschen verschwinden spurlos. Was hat das mit dem neuen Handy-Game „Nychtos – Ein Traum von Spiel“ zu tun? Leon will der Sache auf den Grund gehen, zusammen mit Elias, dessen Schwester zu den Verschwundenen gehört.
> Eine spannende Geschichte zwischen Fiktion und Wirklichkeit: Unheimliches wechselt sich mit Alltäglichem ab. Geschickt sind darin aktuelle Themen verpackt wie: Gamesucht, Menschen, die illegal in einem Land leben, Freundschaft, Mut, Macht und Gier und eine zarte erste Liebe. Ob es eine Fortsetzung der Geschichte geben wird, bleibt nach dem Showdown-Ende offen. Katharina Siegenthaler

Titel: Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht
Reihe: Agatha Oddly 1
Kollation: A. d. Engl., geb., s.w. illustr., 368 S.
Verlag, Jahr: Loewe, 2019
ISBN: 978-3-7432-0286-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Detektive
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.02.2019
Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht
Agathas Berufsziel steht schon lange fest. Als grosser Fan von Agatha Christies Büchern will sie unbedingt in Hercule Poirots Fussstapfen treten und Meisterdetektivin werden. Seit Jahren übt und verfeinert sie ihre Ermittlungsfähigkeiten. Nur der ganz grosse "Fall" steht bis jetzt noch aus. Doch eines Tages wird sie dann doch Zeugin eines Verbrechens. Eine ältere Dame wird im Hyde Park von London angefahren. Als Agatha ihr zu Hilfe eilt, entdeckt sie an deren Handgelenk ein geheimnisvolles Tattoo. Jetzt gibt es für die 13-Jährige kein Halten mehr ...
> Spannend und voller Abenteuer ist der erste Band einer neuen Reihe, der von einem jungen Team unter dem fiktiven Autorennamen Lena Jones geschrieben wurde. Der Roman verliert jedoch im Verlaufe der Geschichte den Charakter eines Detektivromans und mutiert zum Thriller mit filmreifen Szenen. Wohl deshalb ist die Handlung nicht ganz stimmig und die Hauptfigur vermag nur bedingt durch logisches Denken à la Hercule Poirot zu überzeugen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Drachenerwachen
Kollation: Geb., s.w. illustr., 314 S.
Verlag, Jahr: Fischer KJB, 2018
ISBN: 978-3-7373-4126-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Drachen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.01.2019
Drachenerwachen
Frau Tossilo staunt nicht schlecht, als sie nach den Ferien ihren Koffer öffnet. Anstelle der Feriensouvenirs findet sie eine Schatulle mit einem wunderschönen Ei. Als dieses zerbricht und ein kleiner, glänzender Drache ausschlüpft, erschrickt Frau Tossilo fürchterlich. Aber rasch schliesst sie das hilflose Wesen in ihr Herz und versteckt es im Schlafzimmer. Weil die Nachbarskinder Janka und Johann plötzlich ungewohnte Geräusche aus der Wohnung vernehmen, weiht Frau Tassilo sie in ihr Geheimnis ein. Die Geschwister sind begeistert und helfen fortan bei der Aufzucht von Kurmo mit. Gemeinsam beschützen sie ihn vor dem internationalen Energiekonzern, der eigentlich andere Pläne für den Drachen hätte.
> Mitten in Berlin in einem Hochhaus einen Drachen aufzuziehen, ist nicht einfach. Den sympathischen Protagonisten gelingt das auf ideenreiche und witzige Art. Die spannende Geschichte ist der Auftakt einer neuen Reihe um den Drachen Kurmo. Die Fortsetzung ist für Frühling 2019 geplant. Rita Racheter

Titel: Snöfrid aus dem Wiesental – Das wahrlich grosse Geheimnis von Appelgarden
Reihe: Snöfrid aus dem Wiesental
Kollation: Geb., farb. illustr., 121 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2018
ISBN: 978-3-401-71325-0
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.01.2019
Snöfrid aus dem Wiesental – Das wahrlich grosse Geheimnis von Appelgarden
Der Herbst hält Einzug und von Snöfrids Lieblingsfrucht (dem Apfel) ist im ganzen Wiesental nichts zu sehen. Mit knurrendem Magen macht sich das kleine Wesen auf den Weg nach Appelgarden. Doch der geheimnisvolle Ort wird nicht so schnell erreicht wie geplant. Auf seiner abenteuerlichen Reise schlichtet Snöfrid einen Zwist zwischen Gnomen und Bibern und befreit mit einem listigen Trick die gefangen gehaltenen Tierkinder des Tales.
> Nach den einleitenden Worten des Autors taucht der Leser sofort in die Welt des wortkargen Snöfrid ein. Die kindgerechte und unterhaltsame Sprache richtet sich an eine breite Leserschaft. Kleine, bunte, comicähnliche Illustrationen am seitlichen Bildrand begleiten den Text. Eine Landkarte vom Wiesental gibt zu Beginn und am Ende des Buches einen geografischen Überblick. Sowohl ein spannendes Vorlesebuch (Aufteilung in 11 Kapitel) als auch ein Buch für starke Jungleser. Annina Otth

Titel: Shackletons Reise
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 75 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2015
ISBN: 978-3-314-10311-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Entdecker
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.01.2019
Shackletons Reise
Ernest Shackeltons geplante Durchquerung der Antarktis dauerte zwei Jahre und ist, trotz der vielen Strapazen, gescheitert. Dieses Buch erinnert an jene tapferen Männer, deren Rückkehr sich 2016 zum hundertsten Mal jährt.
> Ein Wagnis, dieses Sach-Buch, wenn man bedenkt, dass zahlreiche Fotos der Expedition bereits veröffentlicht worden sind. Hier ergreift der Autor geschickt die Möglichkeit, Gegenstände und Situationen aus dem Erzählstrang heraus in isolierten Skizzen und in einer Art Aufzählung darzustellen (Anzahl Hunde, Alltagssituationen, Gefahren). Die Bilder sind mit weichem Farbstift gezeichnet, die ausgewählte Farbgebung passt zur polaren Landschaft. Beeindruckend sind die doppelseitigen Illustrationen mit Eiswüste, Sturm und Meer. Aus einer ungewöhnlichen Perspektive heraus gezeichnet, wirken die Menschen meist wohlgenährt und munter. Der Text ist durchdacht, auf das Wesentliche reduziert und richtet sich an eine Leserschaft in Begleitung von Erwachsenen. Katharina Siegenthaler

Titel: Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London
Kollation: A. d. Engl., geb., 345 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2018
ISBN: 978-3-407-75428-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Freundschaft
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.01.2019
Annabelle und die unglaubliche Reise nach Unter-London
Kurz vor dem 13. Geburtstag wird Annabelle von ihrer Mutter verlassen. Da sie ihren Vater nicht kennt, findet sie bei ihren beiden Grosstanten Unterschlupf. Diese besitzen einen Zauberladen und führen das Mädchen in die Welt der guten Magie ein. Da der böse Magier Mr Angel ganz London bedroht, lasten alle Hoffnungen auf den Schultern von Annabelle. "Ich bin die furchtlose Retterin guter Magie. Ich bin ein zaubermächtiges Mädchen." Mit diesen Worten und zusammen mit zwei ungewöhnlichen Freundinnen gelingt es ihr, den ewigbesten Zauberstab zu erlangen und die bösen Mächte zu besiegen.
> Das Mädchen erinnert mit seiner Mission ganz an Harry Potter. Es muss Gefahren trotzen und Verbündete gewinnen. In nur einem Band lässt die Autorin das Gute gegen das Böse kämpfen. Die Personen und ihre Motive sind nicht immer ganz überzeugend gezeichnet, so dass keine atemberaubende Spannung aufkommt. Als Lesestoff für lange Winterabende ist das Buch aber geeignet. Monika Fuhrer

Titel: Edison
Kollation: Geb., farb. illustr., 112 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2018
ISBN: 978-3-314-10447-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Edison Das Rätsel des verschollenen Mauseschatzes
Der junge Mäuserich Pete ist auf der Suche nach dem Schatz seines Vorfahren, der in den Tiefen des Meeres verschollen ist. Ein alter Mäuseprofessor hilft ihm dabei. Schritt für Schritt konstruieren die beiden ein Unterseeboot samt Tauchanzügen und finden schliesslich eine Truhe, die ein erhellendes Zeugnis enthält – ein Zeugnis vom unerkannten Erfindergeist einer Maus.
> Torben Kuhlmann, mittlerweile vielfach ausgezeichnet, präsentiert auf weiterhin höchstem Niveau Neues aus der Mäusewelt. Dieses Mal agieren die wissbegierigen und mutigen Mäuse auch unter Wasser. So gibt es neben den bekannten haarfeinen Zeichnungen in Brauntönen neu auch solche in Blautönen. Vignetten mit weissen Rahmen wie bei alten Fotos ergänzen die ganzseitigen Bilder. Kinder wie Erwachsene werden den reichen Wortschatz der abenteuerlichen Geschichte schätzen und im umfangreichen Buch schwelgen. Am Ende finden sie zudem Informationen zur Erfindung der Glühlampe und zu Thomas Alva Edison. Ein wahrer Schatz! Cornelia Brühlmann

Titel: Solange es hell ist
Kollation: Geb. 315 S.
Verlag, Jahr: cbj, 2018
ISBN: 978-3-570-16515-7
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Solange es hell ist
Die schon fast erwachsene Mika kümmert sich fürsorglich um ihre jüngeren Halbgeschwister, da auf ihre alleinerziehende Mutter nicht immer Verlass ist. Nach einem schrecklichen Ereignis begibt sich die junge Frau mit den beiden Halbgeschwistern auf die Suche nach dem Ort, von dem ihre Mutter oft erzählt hat und wo sie glücklich gewesen ist. Die Fahrt dorthin entwickelt sich zu einem wilden Roadtrip.
> In rasendem Tempo und rotzfrech schildert Mika die abenteuerliche Reise. Vieles, was sie macht, ist verrückt und gefährlich. Es gelingt ihr jedoch, nach heiklen Situationen ihr Ziel zu erreichen, denn sie ist klug, beobachtet genau und kann Menschen einschätzen. Sie ist aber auch eine junge Frau, die sich verliebt, gefallen und dazugehören möchte. Die Rückblenden sind nicht immer leicht zu verstehen, erhöhen jedoch die Spannung und machen neugierig. Eine interessante Lektüre, nicht nur für Heranwachsende. Monika Aeschlimann

Titel: Unter meinen Füssen
Kollation: A. d. Engl., kartoniert, unpag., Leporello (2,5 m)
Verlag, Jahr: Prestel, 2018
ISBN: 978-3-7913-7340-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Abenteuer, Erde
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 13.12.2018
Unter meinen Füssen
Jeden Tag läuft man über Strassen, Felder, durch den Wald. Der Boden ist mal hart, mal weich. Was aber ist darunter? Was kommt zum Vorschein, wenn man anfängt zu buddeln und die Welt unterhalb der Oberfläche zu erforschen beginnt? Insekten krabbeln herum, in den Tierhöhlen schlafen Füchse und Dachse. Weiter unten glitzern Edelsteine, sogar Fossilien können entdeckt werden. Eine Reise zum Mittelpunkt der Erde beginnt. Sie führt durch die verschiedenen Gesteinsschichten der Erdkruste, durch den Erdmantel bis hin zum Erdkern. Da unten ist es heiss, darum ist es gut umzukehren und den Weg nach oben unter die Füsse zu nehmen.
> Das 2.5 Meter lange Leporello ist ein echtes Wimmelbuch; überall gibt es so viele Dinge zu entdecken. Die Bilder sind in harmonischen, eher gedämpften Farben gehalten, was dem Buch einen edlen Touch verleiht. Direkt in die Bilder sind die Texte gesetzt worden. So ist man also mittendrin. Ein wunderschönes Buch – eher weniger für die Ausleihe in einer Bibliothek geeignet. Claudia Schranz

Titel: Das Geheimnis der Schnee-Eule
Kollation: Geb., s.w. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Picus, 2018
ISBN: 978-3-7117-4004-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.11.2018
Das Geheimnis der Schnee-Eule
Wenn Onkel Benno den kleinen Tobi zu Tante Oda zum Stillen ins Institut bringt, betreibt er seine Studien im Dorf. Tiba und ihr Bruder Kai sind ein paar Tage zu Besuch und wollen wissen, um welche Studien es sich handelt. Da erzählt er von einem finsteren Tierpräparator, der sich mit einem Jäger trifft und vermutlich Ungutes im Sinn hat. Bestimmt könnte man eine ausgestopfte Schnee-Eule bei ihm bestellen, sagt er mit einem Augenzwinkern. Tiba ist entsetzt, dass in diesem Dorf mit gefährdeten Tieren gehandelt wird. Das darf nicht sein!
> Die Autorin erzählt von den Ereignissen im kleinen Ort. Alteingesessene treffen auf „Zugereiste“, und manch eine Geste oder eine Äusserung wird von Erwachsenen und/oder Kindern missverstanden. Tiba und ihr Bruder sind überzeugt, dass sie einen Fall lösen müssen. Dabei verstricken sie sich in verhängnisvollen Verdächtigungen, die letztlich unbegründet sind. Eingeschoben sind passende Bilder und Wissenswertes über Schnee-Eulen. Katharina Siegenthaler

Titel: Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Reihe: Alea Aquarius 1 (Erstlesebuch)
Kollation: Geb., farb. illustr., 57 S.
Verlag, Jahr: Oetinger, 2018
ISBN: 978-3-7891-0938-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Fantasie
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Alea Aquarius – Die Magie der Nixen
Grauhaarige Nixen sind selten anzutreffen. Sammy will unbedingt eine dieser Nixen-Omas treffen und von ihr Kung Fu lernen. Doch die Mannschaft um Alea Aquarius entscheidet anderes. Sammy muss auf dem Boot bleiben, da er schon bei den letzten Tauchgängen stets dabei war. Da beschliesst er, die scheuen Meeresbewohner auf eigene Faust zu suchen.
> Die bekannte Romanserie liegt jetzt auch im Erstleseformat vor: mit einfachen, kurzen Sätzen, teils mit Anglizismen versetzt und im Flattersatz. Bei ca. 60 Gesamtseiten benötigt die Einführung der Personen knapp 13 Seiten, bevor die Geschichte startet. Schade, dass die Lösung für das Problem der Meeresverschmutzung – mit etwas penetrant erbobenem Zeigefinger dargestellt – am Ende nicht aktivem Handeln zugeschrieben wird, sondern dem Zufall des Wetters. Eine Erzählung über Freundschaft und Zusammenhalt, die die jüngsten Fans der Serie dennoch begeistern wird. Zum Selberlesen und Vorlesen gleichermassen geeignet. Christina Weirich

Titel: Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 622 S.
Verlag, Jahr: Fischer FJB, 2018
ISBN: 978-3-8414-4029-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Abenteuer, Magisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2018
Children of Blood and Bone – Goldener Zorn
Als Zélie ein Kind war, verschwand die Magie und in der Blutnacht wurden alle Magier, genannt Maji, getötet. Bis heute ist die Magie nicht zurückgekehrt und alle Verwandten der Maji leben in Unterdrückung durch den König. Als dessen Tochter, Prinzessin Amari, ein magisches Artefakt in die Hände fällt, läuft sie vor ihrem Vater davon und begegnet Zélie und deren Bruder Tzain. Gemeinsam wollen sie die Magie zurückbringen. Doch Amaris Bruder, Prinz Inan, ist ihnen dicht auf den Fersen.
> Die Erzählperspektiven wechseln zwischen Zélie, der Hauptprotagonistin, und den Königsgeschwistern Amari und Inan hin und her. Während Zélie und Amari an ihrer Aufgabe wachsen, passt Inan seine Meinung immer den Gegebenheiten und Menschen um ihn herum an. Das Buch erzählt von einem Volk, dessen Vergangenheit und Gegenwart von Schmerz und Gewalt geprägt ist. Daher ist das Buch erst ab 14 Jahren zu empfehlen. Nichtsdestotrotz ist es lesenswert. Ein zweiter Band ist in Arbeit. Chantal Reiser