Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Die Umweltkonferenz der Tiere
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2019
ISBN: 978-3-551-25315-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klima, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.01.2020
Die Umweltkonferenz der Tiere Ein Sachbilderbuch für eine bessere Zukunft
Die Lage ist ernst. Darum treffen sich Gorillas, Pandas, Bienen, Biber und viele andere Tiere zur Umweltkonferenz. Sogar die Clownfische und Wale werden per Videoübertragung zugeschaltet. Manche berichten von Sorgen und Nöten in ihren Lebensräumen, andere beschweren sich mit Schildern über die unhaltbaren Umstände. Schnell ist klar, dass die Menschen für vieles, was den Tieren das Leben schwer macht, verantwortlich sind. Doch da hat die Biene eine bestechende Idee …
> Die Vorlage zur Umweltkonferenz der Tiere lieferte Erich Kästner 1949, als er in "Konferenz der Tiere" verschiedene tierische Vertreter zur Erreichung des Weltfriedens konferieren liess. 2020 ist der menschgemachte Klimawandel das Thema, das die Tiere am stärksten beschäftigt. Die in eingängiger Versform von den Tieren dargelegten Probleme in ihren Lebensräumen werden ergänzt durch Zusatzinformationen und Fotos quasi im Hintergrund der Geschichte, was das Buch für viele Altersstufen leicht zugänglich und verständlich macht. Stefanie Stanisz

Titel: Das grosse Winterbuch
Reihe: Expedition Natur
Kollation: Spiralheftung, farb. illustr., 93 S.
Verlag, Jahr: moses., 2019
ISBN: 978-3-89777-977-8
Kategorie:
Alter:
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 25.10.2019
Das grosse Winterbuch Forschen, Basteln, Entdecken
Wenn es draussen kälter wird und die ersten Schneeflocken fallen, ist es Zeit, den Zauber des Winters zu entdecken, Schneemänner zu bauen oder Experimente zu machen: Warum das Einfrieren eines Wasserrohres so gefährlich ist, kann selbst mit einer Flasche ausprobiert werden. Lust auf Süsses oder Gesundes? Rezepte für Marzipankonfekt oder Rentiere aus Marshmallows kombiniert mit selbst gemachtem Orangeningwertee finden sich in dem winterlichen Sammelsurium und tun gut nach einer zünftigen Schneeballschlacht oder Winterwanderung mit Tierspurenbeobachtung.
> Das ansprechende Buch bietet einen bunten Mix aus Winteraktivitäten mit (Wintertiere o. Ä.) Basteln, Forschen, Spielen, Rezepten etc., der nicht nach Themen geordnet ist. Eine weitere Unterteilung hätte gut getan. Mit Texten, Bildern und Fotografien versehen, sind die Seiten an sich übersichtlich. Kleine Symbole unterstützen zusätzlich. So verweist eine Hand mit STOPP auf Gefahr, Lupen zeigen Experimente an. Handlich, mit Glossar. Christina Weirich

Titel: Mein erstes Herbarium
Kollation: Spiralgebunden, farb. illustr., unpag., mit ausklappbaren Seiten, 3. Aufl.
Verlag, Jahr: Arena, 2012
ISBN: 978-3-401-45256-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 29.10.2016
Mein erstes Herbarium Bäume bestimmen und Blätter pressen
Bäume – sie prägen unser Landschaftsbild. Um zu wissen, welcher Baum im Park oder am Waldrand steht, muss man diesen bestimmen können. Warum also nicht eine alte Tradition wieder aufleben lassen und als Bestimmungshilfe ein Herbarium anlegen! Mit gesammelten, gepressten und in einem Heft abgelegten Blättern können Bäume leicht benannt und verglichen werden.
> "Mein erstes Herbarium" von Anita van Saan, das bereits im Jahr 2008 erstmals erschienen ist, animiert zu genau dieser Aufgabe. Nach Lebensräumen getrennt, werden 16 Bäume in Wort und Bild vorgestellt. Die Autorin verwendet in ihren Beschreibungen und Anregungen zum Basteln Fachwörter, die aber alle im Anhang erklärt werden. Die naturnahen Detailzeichnungen von Viola Beyer zeigen die wesentlichen Merkmale auch bildlich. Das Buch regt zum genauen Betrachten der Bäume an und vermittelt erste Sachkenntnisse. Dank Spiralbindung und Aufklappseiten können eigene gepresste Fundstücke ins Buch geklebt werden. Für den Privatgebrauch. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Von Mamas & Papas
Kollation: Geb., farb. illustr., 95 S.
Verlag, Jahr: arsEdition, 2012
ISBN: 978-3-7607-8356-7
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Familie, Tiere
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Von Mamas & Papas Tierkinder und ihre Familien
Wenn die Familie Zuwachs bekommt, können wir Menschen auswählen, in welcher Form wir zusammenleben wollen. Bei den Tierfamilien hingegen ist die Lebensform vorgegeben. Doch helfen auch hier manchmal "Väter" oder "Tanten" bei der Aufzucht mit. 38 Tierarten (vorwiegend Wirbeltiere, aber auch wirbellose Tiere wie Schnecken, Ameisen) werden je auf einer Doppelseite präsentiert. Jedes Tier wird einleitend mit einem kleinen Steckbrief vorgestellt, dann folgen kurze Artikel über das Familienleben, Ernährung und Aufzucht der Jungtiere sowie eine Rubrik über "Erstaunliches".
> In knapper, verständlicher Weise werden mancherlei wissenswerte Informationen vermittelt, die durchaus auch schon ein Kindergartenkind verstehen kann. Die Auswahl der Tiere ist gut getroffen und besteht einerseits aus vielen einheimischen sowie aus sehr bekannten und beliebten Tieren aus aller Welt. Das Buch bietet Stoff um eigene Beobachtungen, beispielsweise von Haustieren, zu diskutieren. Kathrin Wyss Engler