Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Iber und Knort
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2020
ISBN: 978-3-907114-11-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Natur
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.05.2020
Iber und Knort
Iber fängt einen Vogel. Doch sein Freund Knort lässt diesen wieder frei. Ein Vogel gehört in die Natur! Iber ist enttäuscht und auch ein bisschen wütend. Deshalb beschliesst er, Knorts Kaktus ebenfalls freizulassen. Der gehört schliesslich auch in die Natur. Er entfernt ihn aus der gemeinsamen Wohnhöhle. Knort ist traurig, als er dies abends bemerkt. Iber stellt sich unwissend. Doch draussen in der Wüste ist der Kaktus krank geworden – die Lochgrippe! – und Iber kann nicht nur wegen seinem schlechten Gewissen nicht schlafen.
> Die beiden lustigen Figuren leben in einer Monument-Valley-artigen Umgebung. Die doppelseitigen Bilder sind vollständig orange und ockerfarben eingefärbt – die Nächte in blau und grau – und bergen viele (tierische) Details. Der Text ist wohldosiert und verrät nicht zu viel. Schön, wie die Gewissensbisse des einen und das Wohlwollen des andern Freundes dargestellt sind. Zum Glück gibts ein Happyend, wo Vogel und Kaktus wieder zusammenkommen. Zum Immer-wieder-Anschauen. Sandra Laufer

Titel: Heute bin ich Meerjungfrau
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Annette Betz, 2015
ISBN: 978-3-219-11664-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Anderssein, Fantasie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2015
Heute bin ich Meerjungfrau
Am Ende der Ferien findet Ida am Strand die Schuhe einer Meerjungfrau. Sie nimmt die Flossen mit und zieht sie gar nicht mehr aus, weder im Bett noch auf dem Spielplatz. Ein alter Rock der Mutter verhilft dem neuen Meermädchen zu einem bezaubernden Schwanz. Jetzt fehlt nur noch das Meer, aber das lässt sich in der Stadt nicht so einfach finden ...
> Im Bilderbuch mit den kurzen Texten von Sanne te Loo schaffen grossflächige, durchscheinende Ton-in-Ton-Aquarellbilder zarte Akzente und eine liebliche Atmosphäre. Dabei wechseln sich perspektivisch differente Stadtansichten und Wassergemälde ab. Zentrales Motiv ist das kleine Mädchen mit seinem Meerjungfrauenschwanz, oft umgeben von einem Schwarm bunter Fische, die auch mal als Skelette im Museum oder als Bemalung des Stadtbusses zu sehen sind. Schlussendlich führt das Handyfoto der sich in der Muschelwanne des Stadtbrunnens räkelnden Meerjungfrau zur Internetseite www.heutebinichmeerjungfrau.de und zu online-Aktivitäten. Béatrice Wälti-Fivaz