Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 10
Titel: Der selbstsüchtige Riese
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuausgabe
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2017
ISBN: 978-3-86566-348-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Vorlesen
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Der selbstsüchtige Riese
Der Riese baut eine Mauer um seinen Garten, damit die Kinder dort nicht mehr spielen können. Diese sind untröstlich. Lange merkt der Riese nicht, dass in seinem Garten der Winter vorherrscht, während rundherum Blumen blühen und Vögel pfeifen. Kaum schlüpfen die Kinder eines Tages durch einen Riss in der Mauer, zieht auch dort der Frühling ein. Endlich lässt der Riese die Kinder gewähren und hilft sogar einem Jungen, auf einen Baum zu klettern. Seine Versöhnung mit den Kindern geschieht allerdings zu spät.
> Dieses Kunstmärchen von Oscar Wilde ist Teil einer gediegen gestalteten Reihe von Werken berühmter Autoren wie Gebrüder Grimm, Andersen, Hauff, Shakespeare und anderen. Mit feinem Strich in dezenten Farben gelingt es Lisbeth Zwerger, die Stimmungen eindrücklich einzufangen: die Kälte sowohl im Garten als auch im Gesicht des Riesen und auf der anderen Seite die verunsicherten, enttäuschten Kinder. Grosse Illustrationskunst! Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen. Madeleine Steiner

Titel: Die Nachtigall
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-310-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.06.2017
Die Nachtigall
Im fernen China hört der Kaiser die Nachtigall singen und wünscht mit Tränen im Auge, dass sie ihm täglich ihren himmlischen Gesang vorträgt. Ein Uhrmacher stellt einen künstlichen Vogel her, der genauso gut singen kann, aber bloss eine Melodie. Die richtige Nachtigall fliegt zurück in die Natur, und eines Tages versagt das Räderwerk des künstlichen Vogels, endgültig. Als der Kaiser bald darauf todkrank zu Bette liegt, wünscht er, die wahre Nachtigall noch einmal zu hören. Sie kommt und singt, weil sie seinerzeit den Kaiser hat zu Tränen rühren können. Darauf wird er gesund.
> Es ist wohl nicht das bekannteste Märchen von Andersen, aber bestimmt eines der reizvollsten. Der Dichter hat die ganze kaiserliche Umgebung meisterlich beschrieben, die Künstlerin hat sich in das Märchen eingefühlt und es ebenso meisterlich illustriert. Die farbigen, detailreichen Zeichnungen versetzen den Betrachter in den fernen Osten, mit Freude schaut man in die fein gezeichneten Gesichter der Chinesen. Siegfried Hold

Titel: Till Eulenspiegel
Reihe: classic-minedition
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-343-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2017
Till Eulenspiegel
Neben den Schildbürgern und all den vielen Lokalklassikern mit zumeist ländlichen Tollpatschen, vornehmlich aus einer Gebirgsgegend, oder dem unsterblichen Globi in Torlikon, wo immer billig über wenig clevere Mitbewohner gespottet wird, gibt es ja noch die Gattung quasi lehrreich Lustiges, wenn Streiche gespielt werden. Da sind Max und Moritz die schlussendlich bestraften Helden oder eben Till Eulenspiegel. Der Autor erzählt die bekanntesten Episoden von der Dreimaltaufe, dem Bienenkorbabenteuer, den ausgefallenen Backwaren oder dem Streich mit den zusammengebundenen Einzelschuhen.
> Den Reiz des Büchleins bilden jedoch die treffsicheren Zeichnungen von Lisbeth Zwerger, mit dem passenden Humor im Ausdruck. Man darf ruhig annehmen, die Künstlerin habe selber geschmunzelt oder gar gelacht bei der Schöpfung der übertölpelten Opfer. Die Sprache ist leicht verständlich, weist eine ausgewogene Abwechslung zwischen direkter und indirekter Rede auf, und es gibt keine grammatikalischen Rätsel. Siegfried Hold

Titel: Das Gespenst von Canterville
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neuauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2016
ISBN: 978-3-86566-346-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 31.10.2016
Das Gespenst von Canterville
Der Inhalt dieser klassischen Novelle ist Allgemeingut. Der amerikanische Botschafter in England, begleitet von Ehefrau, Sohn, Tochter und Zwillingen, kauft das Schloss der Canterville, inklusive das vom Verkäufer erwähnte Gespenst. Dieses versucht, die neuen Bewohner mit seinen zahlreichen Tricks zu ängstigen, was aber nicht gelingt. Vor allem die Zwillinge benehmen sich rücksichtslos. Bloss Virginia, die Tochter, bemüht sich um das Gespenst, das den ruhelosen Mörder seiner Ehefrau vor Hunderten von Jahren verkörpert. Durch ihre Anteilnahme gelingt es ihr, den Fluch zu lösen. Dafür bekommt sie vom Erlösten ein kostbares Geschmeide aus dem Fundus der adligen Familie.
> An der sprachlichen Gestaltung des etwa 120-jährigen Textes gibt es natürlich nichts zu verändern. Das Werk lebt jedoch von den fantasievollen aquarellierten Zeichnungen von L. Zwerger. Allein schon das Bild des verzweifelten Gespensts, das zwecks Verbreitung von Schrecken seinen Kopf in Händen hält, ist mehr als sehenswert. Siegfried Hold

Titel: Geschichten aus der Bibel
Kollation: Geb., farb. illustr., 134 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2016
ISBN: 978-3-314-10301-8
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Bibel
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 05.10.2016
Geschichten aus der Bibel
„Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott. Die Erde war noch ohne Namen, sie war öde und leer, und dunkles Wasser bedeckte sie“, formuliert Heinz Janisch die Erschaffung der Welt. Das Neue Testament beginnt ebenso aussergewöhnlich: „Eines Tages – die Luft war voller Licht – schickte Gott seinen Engel Gabriel zu einer jungen Frau namens Maria.“
> Janisch ist ein Meister der Literatur, er erzählt markig und dennoch poetisch, so dass die Texte nachklingen und bewegen. Er bezieht und deutet das Neue Testament auf das Alte hin – so entstehen eigentliche Glaubensgeschichten. Den meisten Erzählungen sind kursive Anmerkungen beigefügt, welche theologische Hinweise liefern und Zusammenhänge erklären. Das Besondere an diesem Familienbuch sind die zeitlosen und traumhaft schönen Bilder von Lisbeth Zwerger, welche den Geschichten eine zusätzliche Perspektive verleihen. Auch das Nachwort von Mathias Jeschke ist hilfreich. Eine Bilderbibel, die nicht verleidet und Raum für Eigenes lässt. Katharina Wagner

Titel: Andersen Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 104 S.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2011
ISBN: 978-3-86566-140-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.07.2016
Andersen Märchen
Elf Andersen-Geschichten sind hier zusammengestellt. Zu den weniger bekannten dürften etwa „Ole Luköie“, „Der Springer“, „Das Feuerzeug“ und „Die kleinen Grünen“ gehören. Bekannt sind sicher „Des Kaisers neue Kleider“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Die Nachtigall“ und „Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“.
> Diese Sammlung ist zu einem sehr schönen Buch gestaltet worden. Zwar sind die Textseiten und Zeilen etwas lang, doch die Aufmachung des Bandes ist edel. Dazu tragen die Illustrationen bei: Lisbeth Zwerger versteht die bildliche Charakterisierung der Figuren meisterhaft. Symbole und Zeichen(sprache) unterstreichen die Aussagen. Die ganzseitigen Bilder sind eine Augenweide. Das Buch als Ganzes wird sich einen guten Platz in der langen Reihe der Andersen-Ausgaben sichern – nicht von ungefähr ist es mit der Hans Christian Andersen-Medaille ausgezeichnet worden. Ulrich Zwahlen

Titel: Wunderdinge
Kollation: Geb., farb. illustr., 170 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2014
ISBN: 978-3-314-10226-4
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Erzählungen, Klassiker
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.07.2014
Wunderdinge Weltliteratur für Kinder
Weltliteratur heisst hier: sechs Nacherzählungen von Storm, E.T.A. Hoffmann, Wilde, O. Henry, Nesbiit und Kipling. Bei Jugendlichen, die in klassischem Lesestoff schon bewandert sind, dürfte der eine oder andere Beitrag bekannt sein, für alle faszinierend sind jedoch die meisterhaften, sanft kolorierten Zeichnungen. Es sind dies ganzseitige, detailreiche Aquarelle mit fein empfundenen Figuren in klaren Linien, die das Beschriebene vorzüglich dokumentieren. Die Bilder lassen einen kaum mehr los, man entdeckt immer neue aussagekräftige Einzelheiten.
> So kann man Jugendlichen Literatur schmackhaft machen und Vorurteile abbauen helfen. Dank der Bilder werden sich auch Lesemuffel begeistern lassen, zum Vorlesen drängt sich das Buch geradezu auf. Es hat ein angenehmes Format, und die sprachlich gestrafften, gekürzten Erzählungen erhalten durch die Bilder eine eindrückliche Vertiefung und Erweiterung. Schauen kann zur Leidenschaft werden. Siegfried Hold

Titel: Der Zwerg Nase
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag., Neauflage
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2014
ISBN: 978-3-86566-184-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Märchen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.06.2014
Der Zwerg Nase
Jakob hilft, auf dem Markt Gemüse zu verkaufen. Eines Tages taucht eine Alte auf, der er die Einkäufe nach Hause tragen muss. Er weiss nicht, dass dies die Fee Kräuterweis ist. Sie verzaubert den Jungen in einen Zwerg mit langer Nase und Buckel. Als er nach sieben Jahren freikommt, erkennen ihn seine Eltern nicht mehr und jagen ihn von dannen. Jakob gibt nicht auf. Er erlangt als Koch Berühmtheit und begegnet einer sprechenden Gans. Gemeinsam gelingt es ihnen, sich aus der Verzauberung zu lösen.
> Wilhelm Hauff hat diese Geschichte 1827 für die gebildeten Stände veröffentlicht. Zwerg Nase fasziniert, weil er nie aufgibt. Zum 70. Geburtstag der Illustratorin Libeth Zwerger ist nun eine Neuauflage erschienen, immer noch aktuell und perfekt gestaltet. Ganzseitige ausdrucksstarke Bilder wechseln sich mit Vignetten ab. Nie wirken sie überladen. Stoffe und Gebrauchsgegenstände sind detailgetreu verziert, wo nötig wird aber Platz frei gelassen, den die Betrachtenden mit Fantasie füllen können. Monika Aeschlimann

Titel: Leonce und Lena
Kollation: Geb., farb. illustr., 53 S.
Verlag, Jahr: NordSüd, 2013
ISBN: 978-3-314-10181-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Klassiker, Theater
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.11.2013
Leonce und Lena Ein Lustspiel
Prinz Leonce aus dem Reich Popo und Prinzessin Lena aus dem Reich Pipi sollen gegen ihren Willen und ohne einander je begegnet zu sein verheiratet werden. Beide fliehen vor dieser arrangierten Ehe, lernen einander auf der Flucht aber kennen und lieben. Erst nach ihrer Heirat als maskierte „Automaten“ erkennen sie, dass sie den Menschen geheiratet haben, vor dem sie ursprünglich geflohen sind.
> Büchners Lustspiel und Satire als Bilderbuch zu erzählen, ist ein gewagtes, in diesem Fall auch geglücktes Experiment. Der Schriftsteller Jürg Amann hat das Stück gekürzt und das Gewicht statt auf die Gesellschaftskritik auf das Liebesmärchen gelegt. Dabei hat er Büchners Text beibehalten und ihm einen eigenen Prolog vorangestellt. Lisbeth Zwergers Illustrationen auf Collagen aus historischem oder marmoriertem Papier übersetzen die sprachliche Vorlage kunstvoll. So ist ein kostbares Bilderbuch entstanden, das sich allerdings kaum für kleine Kinder eignet, sondern eher in eine Familienbibliothek passt. Doris Lanz

Titel: Grimm Märchen
Kollation: Geb., farb. illustr., 96 S.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2012
ISBN: 978-3-86566-159-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Märchen, Fabeln
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2013
Grimm Märchen
Die aschfahlen, knorrigen Finger der Hexe klammern sich an der kalkigen Wand des Ofenhauses fest, während Gretels kleine Hände sich in den fetten Hintern der Hexe krallen und diesen nur knapp durch die Ofentür ins Feuer schieben können. Die dunkelbraune Erde schleicht sich die Hauswand empor, bricht einige Nuancen heller im Himmel auf und nur die gleissend roten Augen der todgeweihten Alten durchstechen die Tristesse.
> "Hänsel und Gretel", "Hans, mein Igel" oder "Der Froschkönig": Bekannte und weniger bekannte Märchen der Gebrüder Grimm werden in diesem märchenhaft schönen Buch von Aquarellen begleitet, welche die jeweilige Stimmung der Geschichten einfangen. Dabei schafft die Künstlerin leicht ambivalente Bilder, die trotz zarter Machart Beklemmung oder gar Bosheit wiederzugeben vermögen. So gewinnen die klassischen Märchen emotionale Tiefe und fein ausgearbeitete Charaktere. Wunderbar. Andrea Eichenberger