Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 1
Titel: Lost & Found
Kollation: A. d. Amerikan., geb., 239 S.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2018
ISBN: 978-3-95728-091-6
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.11.2018
Lost & Found
"Tillie Green studierte ständig. Aber nicht Mathe oder Englisch, sondern Bilder." Nach einem Verkehrsunfall hat die 12-Jährige schmerzhafte Verletzungen zurückbehalten. Um sich nicht mit anderen austauschen zu müssen, versteckt sich Tillie lieber hinter ihrer Kamera. Doch wegen ihren Fotos wird sie zur gefragten Person, um verlorene Dinge aufzuspüren. Alles geht gut, bis sie eines Tages ihr Mitschüler Jake bittet, ihm bei der Suche nach seinem Vater zu helfen.
> "Lost & Found" ist eine einfühlsam und bildhaft erzählte Geschichte über das Leben mit einer Behinderung, über Schuldgefühle und übers Anderssein. Die amerikanische Autorin hat mit Tillie eine starke Figur geschaffen, die ihr Schicksal bemerkenswert gut annimmt. Der Roman ist dank Tillies persönlicher Entwicklung lebensnah und wird durch die Vermisstensuche spannend. Auch Jake ist ein Sympathieträger, der dem Text die Schwere nimmt und für etwas Humor sorgt. Eine lesenswerte und vielschichtige Lektüre für Jungs und Mädchen. Béatrice Wälti-Fivaz