Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Was macht das Licht, wenn es dunkel wird?
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 80 S.
Verlag, Jahr: Susanna Rieder Verlag, 2019
ISBN: 978-3-946100-84-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alltag, Philosophisches
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2020
Was macht das Licht, wenn es dunkel wird? Fragen, die nach einem Vers verlangen
Ist morgen immer ein neuer Tag? Wo bleibt die Zeit? Hört der Weltraum irgendwo auf? Kann man tiefer schlafen als das Meer? Wo sind die Sterne wohl am Tag? Kinderfragen, die nicht ganz einfach zu beantworten sind, geht es doch oft um komplexe Phänomene, über Raum und Zeit und die Unendlichkeit. Diese Thematiken eignen sich wunderbar, um selber über solche Dinge nachzudenken. Sie helfen philosophieren, diskutieren und verleiten zu eigenen Geschichten sowie zu Kreativität!
> Das Cover – ein dunkler Einband, einzig mit einem Fragesatz – macht neugierig. Dieses Buch, zwischen Bilder- und Sachbuch, ist tatsächlich eine Schatztruhe. Schwungvolle Illustrationen, mal gedruckt, mal gemalt, mal gekritzelt oder als Collagen, erstrecken sich jeweils über eine Doppelseite. Die „Antworten“ zu den 36 Fragen sind in Versform gehalten. Selten sind sie klar und eindeutig. Manchmal drehen sie sich im Kreis und geben die Fragen auch mal wieder zurück. Witzig, charmant und klug – es lohnt sich, hinzuschauen! Claudia Schranz

Titel: Schokostreuselgross
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., 89 S.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-5649-9
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.11.2019
Schokostreuselgross Ein Baby in Mamas Bauch
Maxis Mama hat ein Baby im Bauch. Zuerst war es nur gerade so gross wie ein Schokostreusel, doch bei der nächsten Untersuchung schon wie eine Playmobil-Figur mit Händen und Füssen. Maxi hat es im Ultraschall genau gesehen. Doch wie kommt das Baby eigentlich in Mamas Bauch? War Papa tatsächlich auch mal ein winziges Ei? Und wie kommt es, dass ihr Freund Thomas gleich zwei Mütter hat? Maxis Eltern haben immer eine Antwort auf ihre vielen Fragen, doch wie der kleine Bruder heissen wird, verraten sie nicht ...
> Diese mit viel Feingefühl geschriebene Geschichte von Bette Westera zu Schwangerschaft und Aufklärung eignet sich gut zum Vorlesen und gemeinsamen Betrachten. Die in warmen Farben gemalten Bilder von Julia Dürr geben Einblick in Maxis Familie und auf das kommende Ereignis, ergänzt mit einfachen Erklärungen zu Fortpflanzung, Schwangerschaft und Stammbaum. Heikle Fragen zu Frühgeburt, Tod und Regenbogenfamilie werden ebenso thematisiert. Ein rundum geglücktes Sachbuch in eher ungewohnter Form! Ruth Fahm

Titel: Affe Bär Zebra
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aracari, 2019
ISBN: 978-3-907114-08-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: ABC
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.10.2019
Affe Bär Zebra
Zum Erlernen der Buchstaben sind Alphabetbücher beliebt. Durch wiederholtes Betrachten können sich Kinder die Buchstaben anhand der Bilder einprägen. Von Affe über Bär bis Zebra werden in dieser speziellen Ausführung 26 Tiere in Wort und Bild vorgestellt. Sogar der Buchstabe X kommt zu Ehren! Xiphias Gladius ist der lateinische Name für den Schwertfisch. Eine kreative Lösung des Problems, dass es in der deutschen Sprache kein Tier mit Anlaut X gibt.
> Die Tiere werden anhand von ganzseitigen, mehrfarbigen Holzschnitten gezeigt und auf der gegenüberliegenden Seite findet sich ein gereimtes Gedicht. In Ich- oder Wir-Form beschreiben sich die Tiere gleich selbst. Die kunstvollen Holzschnitte lassen einen staunen: Wunderschön kommen die verschiedenen Eigenschaften der Tiere sowie die Fell- und Musterstrukturen zur Geltung. Hinten im Buch finden sich kurze Sachinformationen zu jedem Tier. Ein ästhetischer Hochgenuss, auch für Leute, die das Alphabet schon beherrschen. Madeleine Steiner

Titel: Jawlensky – Mit ihren Augen
Kollation: A. d. Niederländ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Freies Geistesleben, 2019
ISBN: 978-3-7725-1941-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 12.05.2019
Jawlensky – Mit ihren Augen
Ein Junge ist mit seinem Vater neu ins Dorf gezogen. "Hast du keine Mutter?", wird er von den andern Kindern gefragt. "Doch", sagt der Junge. "Man kann sie nur nicht sehen." "Was man nicht sieht, das gibt es nicht", sagen die Kinder. Aber für den Jungen ist klar, dass ihn seine Mutter, die hinter den Sternen wohnt, sehen kann. Um sie an seinem Leben teilhaben zu lassen, malt er ihr alles, was er sieht.
> Dieses Kunstbilderbuch ist dem Werk, nicht aber dem Leben des russischen Malers Alexej von Jawlensky gewidmet. Der dialogstarke, poetische Text und die farbigen, expressiven Gemälde verschmelzen wunderschön zu einer Einheit. Genau wie der expressionistische Künstler selber hat auch die Illustratorin die dem Maler nachempfundenen Porträts und Landschaften auf das Wesentliche reduziert. Schwarze Konturen und geometrische Formen wechseln sich darin mit zarten, warmen Pastelltönen ab. Gezeigt wird, wie die Welt mit den inneren Augen oder von "hinter den Sternen" gesehen werden kann. Béatrice Wälti-Fivaz