Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 4
Titel: Edler Ritter Federico
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.,
Verlag, Jahr: Moritz, 2018
ISBN: 978-3-89565-363-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Mut, Ritter
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.12.2018
Edler Ritter Federico
Der Rabe Federico findet auf dem Estrich ein Ritterkostüm und zieht es an. Fehlt nur noch ein Schlachtross, um mutige Taten zu vollbringen! Zur Not tuts auch sein Freund Taps, der Hund. Aber der hat keine grosse Lust und will weder die Kuh Kuniberta noch die Maus Josefinchen besiegen. So greifen sie halt den Blecheimer an, der da mitten auf dem Weg steht. Doch der gehört dem bösen Wolf! Ein Glück, dass dieser gerade von seiner Frau auf Diät gesetzt ist und weder den mutigen Federico noch Taps verschlingen darf.
> Einmal mehr erzählt hier Catharina Valckx eine vergnügliche Abenteuergeschichte, wie sie Kinder im alltäglichen Spiel auch erleben und in der sie sich gut wiedererkennen können. Die einfachen, aber aussagekräftigen Illustrationen und der sparsame Text ergänzen sich bestens. Ihr feiner Humor blitzt immer wieder zwischen den Wörtern auf und wird auch die Vorlesenden bestens unterhalten. Schön die Aussage zum Schluss, dass auch für mutige Ritter mal Frieden sein darf. Ruth Fahm

Titel: Billy bei den Indianern
Kollation: A. d. Amerikan., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2013
ISBN: 978-3-89565-264-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Cowboys, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2013
Billy bei den Indianern
Hamster Billy will unbedingt einen Indianer kennenlernen. Doch der Weg ist lang und die Berge sind hoch. Zudem muss Billy seinen Freund Hans-Peter, den Regenwurm, tragen. Dafür trägt dieser die Wasserflasche. Bei Ziege Melittas Haus angekommen, können die Freunde nicht mehr. Zum Glück weiss Melitta, wie man Rauchzeichen gibt, um die Indianer anzulocken. Da kommt schon der erste Indianerpfeil geflogen.
> Das dritte Abenteuer des kleinen Cowboy-Hamsters ist eine einfache Geschichte ums Kennenlernen und sich gegenseitig Helfen. Lustig ist die ungewöhnliche Tierkonstellation mit Hamster, Regenwurm und Ziege in der Steppe; einzig der Indianer-Koyote passt ins Bild. Die meist doppelseitigen Bilder sind in zarten, pastellfarbenen Tönen ganzflächig koloriert. Darauf heben sich die mit kräftigen Konturen gezeichneten Figuren deutlich ab und wirken umso stärker. Eine witzige Geschichte mit sympatischen Helden. Und natürlich gibts zum Schluss wieder geröstete Haselnüsse. Sandra Laufer

Titel: Billy und der Büffel
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Moritz, 2012
ISBN: 978-3-89565-253-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Cowboys, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.10.2012
Billy und der Büffel
„Ich fresse meinen Hut, wenn ein Hamster es schafft, einen Büffel mit dem Lasso zu fangen“, sagt Papa. Billy, der kleine Hamster-Cowboy macht sich sogleich auf den Weg, um einen Büffel zu suchen. Doch zuerst muss das Lassowerfen geübt werden – und was würde sich besser zum Fangen eignen als der Kopf seines Regenwurmfreundes? Leider erweist sich der dann als viel zu klein, und erst als ein echter Büffel am Fluss auftaucht, wird es sich zeigen, ob Billys Fangmethoden erfolgreich sein werden.
> Turbulent und witzig ist nach „Pfoten hoch!“ auch das zweite Abenteuer von Billy, dem Hamster und seinen Freunden. Liebenswerte Tiere dienen als Handlungsträger. Sie alle sind schnörkellos, aber mit viel Aussagekraft gezeichnet und gemalt. Text und Bild bilden eine Einheit, und die auf den Punkt gebrachte Sprache unterstreicht den subtilen Humor der Geschichte. Ein Bilderbuch, mit dem man herzhaft lachen kann und das am Ende Billys Vater mit seiner Hutwette in arge Bedrängnis bringt. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Waldo und die geheimnisvolle Kusine
Kollation: A. d. Französ., geb., farb. illustr., 81 S.
Verlag, Jahr: Moritz, 2012
ISBN: 978-3-89565-244-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Fantasie, Erstes Lesen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.08.2012
Waldo und die geheimnisvolle Kusine
Waldo der Bär hat keine Lust auf einen Winterschlaf. Es kommt ihm deshalb sehr gelegen, dass Rudi, sein Freund und Hase, einen Brief von dessen Kusine, einer Muschel, erhält. Waldo beschliesst, an Stelle seines Freundes die Muschel und das Meer zu besuchen. Dort erfährt er, weshalb ein Hase eine Muschel zur Kusine haben kann, warum ein Tisch eine verzauberte Hexe ist und was ein Wildschwein als Prinz in einem Schloss macht.
> Die Autorin hat eine Geschichte geschrieben, die der kindlichen Sehnsucht nach Aussergewöhnlichem und Fantastischem sehr entgegen kommt. Die Verbindung von Motiven aus der heutigen Zeit (Dartspiel) mit Elementen, die wir aus den Märchen kennen (Hexe/verzauberte Wesen/Prinz) bringt frischen Wind in die Geschichte und erzeugt eine reizvolle Stimmung. Die teilweise ganzseitigen farbigen Illustrationen der Autorin sind reduziert auf das Wesentliche, unterstreichen aber die Aussagekraft des geschriebenen Wortes. Lesenswert für alle, die Nonsense lieben. Béatrice Wälti