Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Esel und Bärin
Kollation: Geb., farb. illustr., 60 S.
Verlag, Jahr: Peter Hammer, 2017
ISBN: 978-3-7795-0567-9
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Freundschaft, Lustiges
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 06.10.2017
Esel und Bärin
„Mir tut der Bauch weh“, klagt die Bärin. Kein Wunder, denn das Bärenmädchen und ihr Eselfreund haben masslos viel Brombeerkuchen verdrückt. Heisshungrig haben sie sich darauf gestürzt. Mit Händen und Füssen haben sie genascht, ohne diese vorher zu waschen. Und jetzt weinen sie brombeerrote Tränen, weil der Bauch sie kneift. Doch eines ist gewiss: Sie würden am nächsten Tag wiederkommen, um noch mehr Brombeerkuchen zu essen.
> Genau: Esel und Bärin sind manchmal unvernünftig. Das macht die beiden so sympathisch. Auch dass sie mal in süsser, mal in herber Manier füreinander da sind. Die gut zwanzig Episoden beginnen alle ohne Präambel mit einer kleinen Aufregung, die sich nach rund zwei Seiten wieder legt. Passend zu der Kürze, liegt auch die Würze in den Texten. Als Krönung endet jedes Ereignis mit einer winzigen Pointe zum Schmunzeln. Klare Texte, kantig gezeichnete Figuren – das Autor-Illustrator-Duo scheint sich ebenso zu mögen wie die beiden Tierfreunde. Klein, aber fein. Marcella Danelli

Titel: Als ein Weihnachtsheld vom Himmel fiel
Reihe: Superhellden
Kollation: Geb., s.w. illustr., 90 S.
Verlag, Jahr: Arena, 2014
ISBN: 978-3-401-06966-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Weihnachten, Abenteuer
Alter: ab 10
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 07.11.2014
Als ein Weihnachtsheld vom Himmel fiel
In der Zeitung steht, dass in der Marienhölzung, einem kleinen Wäldchen, haufenweise Weihnachtsgeschenke gefunden worden seien. Das lässt die Superheldin Karline Lund aufhorchen. Sie beschliesst, sich diesen seltsamen Fundort etwas genauer anzuschauen. Nach einem Flug in ihrem Superheldinnenanzug findet sie weihnachtlich verpackte Geschenke, eine verschreckte Renntierherde und einen zerbrochenen Schlitten – doch von einem Weihnachtsmann keine Spur. Was ist da geschehen? Kann Karline helfen?
> Ein weiterer Band über die Superheldenfamilie mit Karline und ihrem Frettchen Bennet. Diesmal bestreiten die beiden ein Weihnachtsabenteuer, das ziemlich an den Haaren herbeigezogen ist. Warum der Weihnachtsmann verunglückte, ist am Ende der Geschichte genauso unklar, wie die Notwendigkeit, einzelne Wörter des Textes in Fettschrift zu drucken. Immerhin: Die vielen Abbildungen lockern den Text auf. Katharina Siegenthaler