Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 3
Titel: Die grosse Schuhparade
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2017
ISBN: 978-3-86566-321-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gedichte, Sprache
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.02.2018
Die grosse Schuhparade
Die berühmteste Krabbe kommt aus Simbabwe, Rosi aus Aachen muss noch was an der Frisur machen und die Giraffe in Nairobi verliess ihren Mann, den Tobi. Allen Tieren gemein ist das Gefährt, mit dem sie unterwegs sind: Es sind allesamt Schuhe mit Rädern, Rollen oder gar Raupen. Ein jeder Schuh passt vom Design her bestens zu seinem tierischen Chauffeur: Das Auto der Krabbe z. B. rollt seitlich.
> Es wird keine zusammenhängende Geschichte erzählt. Vielmehr reihen sich die Bilder mit den Tieren und ihren skurrilen Fahrzeugen aneinander, um die Limericks zu illustrieren, welche vermutlich vorgängig von Werner Thuswaldner geschrieben worden sind. Sowohl Reime als auch Illustrationen lassen einen schmunzeln. Im Vorwort klärt Thuswaldner kurz über Herkunft, Aufbau und Reimfolge des Limericks auf, und schon steht dem eigenen Dichten nichts mehr im Weg. Sandra Dettwyler

Titel: Jedermann
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2015
ISBN: 978-3-86566-271-2
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tod, Parabeln
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Jedermann
Mit Musik und Getöse betritt eine Gauklertruppe die Stadt und präsentiert den neugierigen Bewohnern die Geschichte vom Sterben des reichen Jedermann. Dieser hat rücksichtslos gelebt. Nun will der Tod ihn holen. Der Lebemann wehrt sich, noch will er nicht sterben. Er ruft nach seinen Freunden, doch die sind längst verschwunden. Furcht erfasst ihn und er beginnt zu feilschen. Sein Reichtum nützt ihm nichts. Er muss seine letzte Reise antreten. Erst als er bereut, begleiten ihn Engel in die Ewigkeit.
> Hofmannsthals Parabel wird auf den ersten zwei Seiten in leicht verständlichem, heutigem Deutsch erzählt. So verstehen schon Kinder, worum es geht. Der Illustrator hat für die Salzburger Festspiele gearbeitet. Seine Bilder, die ein wenig an Fotocollagen erinnern, geben die Szenen ausgezeichnet wieder. Beim Betrachten glaubt man vor dem Salzburger Dom im Publikum zu sitzen und der Aufführung beizuwohnen. Ein Buch, das nicht nur Theaterbesucher zu Gesprächen anregt. Monika Aeschlimann

Titel: Klein ist schön
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Michael Neugebauer Edition, 2013
ISBN: 978-3-86566-161-6
Kategorie: Bilderbuch
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.01.2014
Klein ist schön Der Zwerg und der Riese
Ein Philosoph muss sehr gescheit sein. Denn wer sonst würde dem Zwerg, noch dazu pünktlich, zu seinem Geburtstag ein Flugzeug mit dem Banner "Small is beautiful" vorbeischicken? Als der Zwerg aber seinem Freund Riese davon erzählen will, stellt er bestürzt fest, dass der wegen genau diesem Banner tief betrübt ist. Schnell muss eine Lösung her, und so werden die beiden Freunde selber zu Philosophen und feiern schliesslich ein rundum fröhliches Geburtstagsfest.
> Einer ist gross, der andere klein, beide sind auf ihre Art etwas Besonderes und nehmen einander auch so wahr. Vielleicht sind die genialen Zeichnungen, welche sehr prägnant auch die Gefühlsebene spiegeln, auf den ersten Blick etwas eigen, aber voller Herz und Humor. Je nach Perspektive wechselt die Wahrnehmung dieser Welt. Eine tiefe Wahrheit, die Klein und Gross, Kinder und Erzählende verbindet, aber auch zum Nachdenken und Philosophieren anregt. Kathrin Wyss Engler