Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Kollation: Ringheftung, farb. illustr., 62 S.
Verlag, Jahr: Ravensburger, 2017
ISBN: 978-3-473-55440-9
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Piraten, Wissen
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.06.2017
Ein Handbuch für Abenteurer, Freibeuter und Piraten
Willkommen an Bord, Landratte! Wer Kapitän der furchterregenden Piratenmannschaft der Beautiful Bird werden will, muss sich zuerst als Schiffsjunge verdingen und lernen, wie Knoten gemacht werden – z. B. Kreuzknoten oder Palstek – und natürlich das Deck schrubben. Wehe, Ernest Einauge findet irgendwo noch Schmodder! Als Praktikant beim Smutje lernt man, warum Sauerkraut wichtig ist und wie man Schiffszwieback bäckt; als Navigator sind „Meer“wissen und Kompassbeherrschung gefragt. Endlich – Kapitän! Doch aufgepasst: Die nächste Meuterei droht!
> Das Buch ist wie ein Lehrgang aufgebaut. Neben Wissenserwerb ist auch viel Interaktives gefordert, z. B. eine Entsalzungsanlage oder ein Floss bauen. Schon mal mit Geheimtinte geschrieben? Die Sprache ist seemannsrau. Die Texte sind mit vielen Kenntnisdetails gespickt und sehr übersichtlich. Eine facettenreiche, lustige Kombination aus nützlichem Anwenderwissen, verpackt in eine Lesegeschichte – und eine Herausforderung, die Jungen gerne annehmen. Christina Weirich

Titel: Paula, Frau Hummel und die Liebe
Kollation: Geb., farb. illustr., 46 S.
ISBN: 978-3-941683-48-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Generationen
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2015
Paula, Frau Hummel und die Liebe
Paula ist froh: Wenn ihre Eltern bei der Arbeit sind, darf sie zu Frau Hummel, der alten Nachbarin, gehen. Beide geniessen die gemeinsame Zeit. Sogar am Sonntag gehen sie am nahen See angeln. Eines Tages ist jedoch "Hummel" ganz aufgeregt: Sie erwartet einen Verehrer. Mit Paula putzt sie ihr Häuschen und widmet sich danach ganz dem alten Mann. Dem gefällt Frau Hummel so gut, dass er sie mit sich in die Stadt nehmen will. Für sie kommt das aber nicht in Frage – zum Glück für Paula! Und bald findet der Städter eine befriedigende Beschäftigung auf dem Lande und lernt die Gesellschaft der netten Frau schätzen.
> Das Eindringen des mit Freude erwarteten Verehrers in die bestehende Idylle wird eindrücklich und witzig beschrieben. Alle Beteiligten zeigen ihre Verletzlichkeit und Enttäuschung, setzen sich aber sehr für ihre Ziele ein. Die kolorierten Tuschzeichnungen betonen die humorvolle Seite der Geschichte. Für kleinere Kinder eignet sie sich zum Vorlesen, Grössere können sie selber lesen. Monika Fuhrer