Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Der Fuchs, der den Himmel malte
Kollation: A. d. Finn., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Knesebeck, 2019
ISBN: 978-3-95728-315-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Farben, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.02.2020
Der Fuchs, der den Himmel malte
«Wir suchen dringend einen Himmelsmaler!» Diesen Aufruf von der Eule sieht der kleine Fuchs. Es kitzelt in seinem Bauch und er will es wagen, obwohl er doch so klein ist. Den Himmel bemalen mit Farben, die so leuchten, dass einem das Herz im Leib hüpft, das ist doch eine tolle Aufgabe. Auf seiner Suche nach der schönsten Himmelsfarbe trifft der kleine Fuchs auf viele Bewohner des Waldes. Diese geizen nicht mit Ratschlägen, und er findet sie, die ultimative Himmelsfarbe!
> Das finnische Autorenpaar hat mit dieser Ausgabe eine schöne Erklärung für das berühmte Nordlicht gefunden. Nicht eine Farbe ist die schönste, sondern alle zusammen im Einklang miteinander. Ein Mix aus Collage, Schablonentechnik und Malerei ergänzt in einer Fülle von lebendigen und vielfältigen Bildern den Text. Zusammen mit den eingefügten Versen ist dieser ziemlich umfangreich; es braucht also jemanden, der dieses poetische Bilderbuch vorliest. Silvia Kaeser

Titel: Telma und das Haus der Geschichten
Kollation: A. d. Finn., geb., s.w. illustr., 135 S.
Verlag, Jahr: Esslinger, 2012
ISBN: 978-3-480-22959-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Alltag, Gefühle
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.05.2013
Telma und das Haus der Geschichten
Schatzweg 6: Telma (7) wohnt an einer tollen Adresse. Das Haus umfasst drei Geschosse mit neun Wohnungen und hinter jeder Wohnungstür steckt eine Geschichte. So stellt sich das Telma vor, wenn sie im Garten schaukelt. "Da flitzt doch was in die Geschichte!". Und schon ist "es" wieder verschwunden. Da! Unter dem Rosenbusch findet sie eine grau getigerte, schwache, scheue Katze. Telma setzt alles daran, dass dieses Tierchen nun ebenfalls zur Geschichte gehören kann.
> Wenn Telma schaukelt, sieht sie die Fenster des Wohnblocks. Dies veranlasst das Mädchen, von den Bewohnern und ihren Besonderheiten zu erzählen. Die Personennamen sind etwas weit hergeholt, etwa Moni Tulpe, Anton Zimt, Tanja Espe... Die Herbst-Wintergeschichte rund um eine Katze, die unbedingt ein Zuhause für den kommenden Winter braucht, eignet sich gut zum Vorlesen. Das Bild der erhellten Fenster, die im Buch beschrieben sind, könnte Schulkinder auch zum Schreiben eigener Geschichten animieren. Katharina Siegenthaler