Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Reise ins Innere der Stadt
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., 282 S.
Verlag, Jahr: Aladin, 2018
ISBN: 978-3-8489-2118-8
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Philosophisches
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.04.2019
Reise ins Innere der Stadt
Schmetterlinge, in ihren Mengen unzählbar, legen eine Stadt lahm, lassen Menschen in ihrem Alltag, ihrer Hektik, ihrem Geschwätz innehalten, so dass sie einen endlosen Moment im Augenblick (er-)leben – und mit allen Sinnen das Jetzt wahrnehmen und ganz da sind. In 25 Kurztexten und Gedichten erzählt der Autor Geschichten und Bilder über das Innenleben der Stadt, deckt ihre Geheimnisse auf und lässt Tiere zu Protagonisten werden.
> Schon das Inhaltsverzeichnis erscheint ungewöhnlich: weisse Ziffern auf einem schwarzen Schattenbild desjenigen Tieres, von dem der Text handelt. Poetisch, kraftvoll und provokant sendet der Autor Denkanstösse an die Lesenden, will sie mit teils zwar unfertigen Gedanken dazu bewegen, über den Umgang mit Tieren nachzudenken und sich zu überlegen, was für ein Zeugnis sie selbst von ihrer Humanität ablegen wollen. Die ausdrucksstarken, teils surrealen und leicht düsteren Bilder stützen die Kernaussagen der Texte. Ein anregendes, starkes Buch für junge Erwachsene. Christina Weirich

Titel: Singende Knochen
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2016
ISBN: 978-3-8489-2078-5
Kategorie:
Schlagwort: Kunst, Märchen
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 15.11.2016
Singende Knochen Inspiriert von den Märchen der Brüder Grimm
Shaun Tan: „Und in jedem Märchen der Grimm'schen Sammlung wird überdeutlich, dass der Grat zwischen Wachen und Träumen mehr als schmal ist und die beiden Welten wie von selbst aufeinander abfärben. Vielleicht schwingt diese Spannung ja in allen zeitlosen Märchen und Mythologien mit. Schweben sie doch zwischen Realem und Irrealem, Wortwörtlichem und Unmöglichem, Überzeugendem und Absurdem: Märchen von namenlosen Prinzen, Bauern, Stiefschwestern und Hexen, die bis heute fesseln, nicht zuletzt deshalb, weil sie uns häufig verstören – und sich Erklärungen weitgehend entziehen.“
> Zu Zitaten aus 75 Märchen schuf Shaun Tan expressive, auf das Wesentliche reduzierte Skulpturen, die er fotografisch in Szene setzt. Diese Bilder eröffnen den Lesenden eine schonungslose, von jeglichem Kitsch befreite Sicht auf die Märchen, welche tief berührt, verstört oder zum Schmunzeln verleitet. Das aussergewöhnliche Buch regt Erwachsene dazu an, die in den Märchen angesprochenen Themen zu hinterfragen. Martina Friedrich

Titel: Ein neues Land
Autor: Tan, Shaun
Kollation: -
Verlag, Jahr: Carlsen, 2008
ISBN: 978-3-551-73431-0
Kategorie: Comic
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.07.2016
Ein neues Land
Schweren Herzens verlässt der Vater seine Familie, um in der Fremde Arbeit zu finden und in der Hoffnung, genug Geld zu verdienen, damit Frau und Tochter nachkommen können. Staunend sieht er sich nach der Überfahrt mit dem Schiff im Hafen um. Alles ist ihm fremd. Die unbekannte Sprache und Schrift, das Essen und sogar die Haustiere gleichen in keiner Weise den ihm bekannten Lebewesen. Er hat Glück und trifft auf andere ehemalige Emigranten, die ihm freundlich weiterhelfen. – Eine tief bewegende Bildergeschichte, die ohne Worte auskommt. Mit weichen, sorgfältig gestalteten Bleistiftillustrationen werden Unbekanntes und die Mühen und Freuden von Emigranten dargestellt. Die Umgebung ist fantastisch gestaltet und nicht als reales Land erkennbar. Dieser Umstand verdeutlicht die Vorstellungen vom neuen Land als dem Land der Träume und die Erkenntnis vom Fremden. Durch die sparsam eingesetzte, bräunliche Koloration wirkt das Buch wie ein altes Tagebuch. Wunderbar! Katharina Siegenthaler

Titel: Geschichten aus der Vorstadt des Universums
Autor: Tan, Shaun
Kollation: -
Verlag, Jahr: Carlsen, 2008
ISBN: 978-3-551-58198-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.07.2016
Geschichten aus der Vorstadt des Universums
Schon die Illustrationen weisen beim Durchblättern darauf hin, dass in diesem Buch Ungewöhnliches vor sich geht. Ein eng bekritzeltes Vorsatzblatt, das Inhaltsverzeichnis auf Briefmarken. Ein Dugong im Rasen? Farbig bemalte Interkontinental-Raketen neben jedem Einfamilienhaus? Eine Geschichte auf lauter bunten Papierschnipseln… ? Die Inhalte sind denn auch entsprechend: manchmal rätselhaft, oder überraschend, ein bisschen beklemmend und skurril, aber immer fantastisch-fantasievoll. Solche Geschichten entstehen oft in Kinderköpfen. Lassen wir sie nicht mehr zu? Das Buch könnte dazu motivieren! Ulrich Zwahlen

Titel: Die Regeln des Sommers
Autor: Tan, Shaun
Kollation: APP. iOS
Verlag, Jahr: We Are Wheelbarrow, 2014
ISBN:
Kategorie: Nonbook
Schlagwort: Kunst
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 01.12.2014
Die Regeln des Sommers
Bewusst verzichtet Shaun Tan bei seiner App zu den „Regeln des Sommers“ auf Animationen oder Spiele. Stattdessen rückt er die Ölbilder des gleichnamigen Bilderbuchs in den Mittelpunkt. In der hochaufgelösten App-Reproduktion werden selbst kleinste Details seiner mit einer Spezialkamera abfotografieren Originale sicht- und erlebbar: Jeder Pinselstrich, jeder Farbklecks und jeder Kratzer der Oberflächenstruktur sind zu sehen. Und so gilt es für die Betrachtenden neben den ungewöhnlichen Vorschriften, welche die beiden Protagonisten des Bilderbuchs aufstellen, auch und vor allem Tans Bildkunst in den Ölbildern und seinen Skizzen, die die App ebenfalls präsentiert, zu entdecken. Untermalt mit Klängen des Experimentalkomponisten Sxip Shirey und angereichert mit dezenten Licht/Schattenspielen besitzt die App ihr eigenes Erzählprinzip: vom kleinen Detail hin zum grossen Ganzen. Eine ruhige, reduzierte Bilderbuch-App, die sich der Kunst zuwendet und damit neue Massstäbe setzt. Marlene Zöhrer

Titel: Die Regeln des Sommers
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Aladin, 2014
ISBN: 978-3-8489-0010-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte, Krieg
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.04.2014
Die Regeln des Sommers
Der eine Knabe hat etwas gelernt – das heisst, er hat viel gelernt, weil er im vergangenen Sommer Bedrohliches erlebte. Er leitet daraus Regeln ab wie: nicht auffallen und sich verraten, nicht zu spät kommen und den Anschluss verpassen, nicht widersprechen oder nach Gründen fragen. Wer das Passwort vergessen hat, findet keinen Einlass. Doch wer den Heimweg kennt und die letzte Chance packt, kann dem Schrecken entfliehen.
> Auf dem Cover leuchtet ein sommerreifes Feld. Und auf dem Vorsatzblatt stehen zwei Knaben einsam in einem leeren, düsteren Industriegebiet im grellen Gegenlicht. Dann folgt Seite um Seite zu jeder Regel eine beklemmende Illustration mit viel Getier, gepanzerten Wesen, zerstörten Gebäuden und Landschaften. Der andere Knabe nimmt Rollen ein, die irritieren. Jedenfalls zeigt das Buch, was Konflikte oder Kriegserfahrungen in Kindern auslösen können. Eveline Schindler

Titel: Der rote Baum
Autor: Tan, Shaun
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Carlsen, 2012
ISBN: 978-3-551-51778-4
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gefühle, Kunst
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
kontrovers
Rezension publiziert: 16.08.2012
Der rote Baum
Ein Mädchen erwacht in einem Zimmer voller schwarzer Blätter. "Dunkelheit senkt sich herab". Es wird schlimmer. Unausweichlich. Sie wartet. „Aber nichts geschieht.“ Katastrophen, schreckliche Schicksale, Hilflosigkeit umgeben sie. Doch als alles ausweglos erscheint, sucht in ihrem Zimmer ein roter Baum den Weg ans Licht. Wächst - und mit ihm die Hoffnung.
> Surrealismus trifft auf Dadaismus. Shaun Tan schafft mit Collagen, Öl- und Acrylmalereien ein fantasievolles Werk aus der Welt menschlicher Emotionen. Optische Metaphern führen durch die dunklen Gassen des Lebens und münden in Hoffnung und keimender Schönheit. Futuristisch, beängstigend und einnehmend, entführt das Buch in andere Dimensionen. Nichts zum schnellen Durchblättern, keine Gutenachtgeschichte und sicherlich kein Werk, das Kindern ohne erwachsene Hilfestellung zu erreichen vermag. Aber ein Meisterstück seiner Klasse, Geschmackssache und empfehlenswerte, eher schwere Kost. Geeignet für ein Interessiertes Publikum oder den Kunstunterricht.