Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 8
Titel: Vom Flanieren und Weltspazieren
Kollation: Geb., s.w. illustr., 107 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2019
ISBN: 978-3-7022-3741-7
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte, Reime
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.02.2020
Vom Flanieren und Weltspazieren Reime und Sprachspiele
Wenn sich die Ziege beeilt, ist sie ruckzuck auf der Wiese: Ziege-Wiege-Wiese. Wenn sie aber trödelt, nimmt sie Umwege über Ziele-Diele-Diebe-Hiebe-...-Wiese. Derartige Sprachspielereien können mit Schulkindern ausprobiert werden, andere muss man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen (tänzeln und schwänzeln, suchen und fluchen, fummeln und grummeln) oder mit den Ohren geniessen (Augental, Busendorf, Hirnsdorf, Ohrenschall). Zum Schmunzeln laden die achtzehn nackten Damen am Strand ein, zum Träumen der Liebesbeweis mit Rosen, zum Schreien das Sightseeing mit Kind.
> Aus Jandls "Ottos Mops" wird bei Elisabeth Steinkellner "Ottos Bock". Altbekanntes wird gerne neu geschüttelt und gerührt, aufgefrischt und aufgetischt. Die Sprache lebt, wird zum Erlebnis, verspielt, vergnügt, Seite um Seite ein paar Zeilen, für jeden Anlass was dabei. Michael Rohers feiner Bleistiftstrich ver-ziert die Worte; vier doppelseitige Farbbilder schmeicheln dem Auge. Sehr zu empfehlen! Sandra Dettwyler

Titel: Die Kürbiskatze kocht Kirschkompott
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3561-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Fantasie, Gedichte
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.12.2016
Die Kürbiskatze kocht Kirschkompott Ein tierisch-kulinarisches ABC-Buch
Was macht Bruder Brombärius? Er backt Butterkekse, brät Bananen, braut Bier und beichtet hinterher alles. Währenddessen geniessen Mehlmotten Müsli mit Mehrkornflocken, Mangos, Mandeln und Magermilch. Beginnend mit A wie Affe über J wie Jaguar zu Z wie Zitronenzebra begegnet dem Leser auf jeder Doppelseite ein Tier mit seinen kulinarischen Vorlieben, die in Form von Alliterationen versprachlicht und mit einer Mischung aus Collage und Tusche illustriert sind.
> Die kecken Tierporträts erhalten durch das Stilelement der Alliteration einen verspielten Rhythmus und lassen den Betrachter zusammen mit den fantasievollen Illustrationen in eine Traumwelt eintauchen. Durch die Reduktion der einzelnen Texte auf Satzlänge eignet sich dieses Buch auch für Kinder, die sich gerne mit nicht zu umfangreichem Lesematerial beschäftigen. Tanja Raemy

Titel: Die Nacht der Falter und ich
Kollation: Geb., farb. illustr., 120 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3540-6
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Gedichte, Gefühle
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 30.09.2016
Die Nacht der Falter und ich
Es gibt im Leben eines heranwachsenden Menschen eine Zeit, da schaut er sein Spiegelbild genauer an. Plötzlich macht er Dinge, die er sich vorher nie getraut hat. Unbekanntes wird ausprobiert. Eine kurze Berührung im Bus lässt ihn die Welt anders erfahren. Er beginnt, gegen den Wind zu laufen, und von einem Moment auf den andern verwandelt sich ein sonniger Tag in einen nachtschwarzen.
> Eine Fülle von Gedichten und Erzählungen schildern die ambivalenten Gefühle, welche das Erwachsenwerden begleiten und das Leben kompliziert machen. Die Texte sind klar und einfach, fast puristisch. Sie regen zu eigenen Gedanken an. Drucke und Radierungen in Pastellfarben begleiten die Texte und machen Gefühle sichtbar. Ein kleines Gesamtkunstwerk, in dem sich vor allem Heranwachsende wiedererkennen. Monika Aeschlimann

Titel: An Herrn Günther mit bestem Gruss
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2010
ISBN: 978-3-7026-5815-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Konflikte
Alter: ab 7
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2016
An Herrn Günther mit bestem Gruss
Die drei allerbesten Freundinnen Yasmina, Noemi und Valerie erledigen alle Dinge zusammen und planmässig, wohnen alle in der Senftalgasse und ärgern sich gemeinsam am neu zugezogenen Herrn Günther. Er ist ein Zu-Menschen-im-Rollstuhl-gemeine-Sachen-Sager und noch viel mehr. Die drei Freundinnen schmieden einen Plan und bald darauf erhält Herr Günther Post, Hilfe und etwas zum Lachen. Schliesslich bekommt er auch heilsame Kopfschmerzen und das Blatt beginnt sich zu wenden.
> Das kindliche Umerziehungsprogramm für einen rücksichtslosen Erwachsenen besticht durch Einfallsreichtum und Humor. Die Kinder ärgern sich nicht nur, sondern handeln lösungsorientiert. Die durchwegs doppelseitigen Illustrationen in kindlichem, vereinfachtem Stil leben von vielen auch humorvollen Details und sind vorwiegend in Brauntönen gehalten. Der Text ist in die Bilder integriert, oftmals auch in Briefform. Ein Bilderbuch zum kreativen Beziehungsaufbau zwischen den Generationen. Maria Veraguth

Titel: Rabensommer
Kollation: Broschur, 201 S.
Verlag, Jahr: Beltz & Gelberg, 2015
ISBN: 978-3-407-81200-1
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Entwicklung
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 27.09.2015
Rabensommer
Juli, Ronja, August und Niels erleben einen letzten gemeinsamen Sommer. Die vier sind seit Jahren beste Freunde, und jetzt, nach dem Abitur, stehen sie an einem Scheideweg in eine ungewisse Zukunft. Letzte Geheimnisse werden gelüftet, Liebesbeziehungen ausgelotet, und dann ist jeder auf sich alleine gestellt ...
> Die österreichische Autorin, die für das Manuskript ihres ersten Jugendromans bereits einen Preis erhalten hat, beobachtet sehr genau und begleitet die jungen Leute durch eine Lebensphase voller Veränderungen. Dabei bricht sie mit der herkömmlichen Art und erzählt nur den ersten Teil ihres Adoleszenzromans in linearer Form. Im zweiten Teil sind es mit kurzen Kapiteln, Liedtexten, Einkaufszetteln oder Postkarten nur noch Momentaufnahmen aus dem Leben der Ich-Erzählerin Juli, die festgehalten werden. Die Lesenden können so auf feinsinnige Art tief in die Gedankenwelt der Protagonistin eintauchen und mit ihr zusammen aus vielen kleinen Schnipseln deren Leben neu ausrichten. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Pepe und Lolo
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Picus, 2014
ISBN: 978-3-85452-176-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Liebe, Anderssein
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 11.10.2014
Pepe und Lolo
Wenn Lolo bei offenem Fenster Geige spielt, damit der Wind zur Musik tanzen kann, halten sich viele Leute, die draussen vorbeigehen, die Ohren zu. Doch Lolo stört das nicht, denn sie macht immer genau das was sie will, und bringt so Farbe in die triste Umgebung am Ende der Stadt. Als Lolo eines Tages Pepe trifft, der gerne singend durch die Strassen zieht, mit Schnecken spricht und dennoch am liebsten unsichtbar wäre, ist ihr Talent gefragt, um den scheuen Mann hinter seinem Ofen hervorzulocken, damit sie mit ihm die Welt erkunden kann.
> Eine zarte Liebesgeschichte zwischen zwei gegensätzlichen Charakteren, die sich trotz ihrer Andersartigkeit finden, entspinnt sich auf den Seiten dieses Buches. Die Geschichte spielt mit Differenzen, die der Illustrator auf seinen collagierten Bildern farblich gekonnt zeigt. Erst als sich Lolos paprikarote Lippen und Pepes klatschmohnrote Wangen treffen, verschmelzen auch die Farben zu einem verbindenden Ganzen. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Papilios Welt
Kollation: A. d. Norweg., geb., farb. illustr., 55 S.
Verlag, Jahr: Picus, 2013
ISBN: 978-3-85452-170-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Lustiges
Alter: ab 7
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.08.2013
Papilios Welt
Alle, die gerade auf den Strassen unterwegs sind, lädt Papilio ein, ihm zu folgen. Er will ihnen von seiner Welt erzählen.Einer Welt, wo jeder und jede dort lebt, wo sie sich wohlfühlen und das machen, was sie gerne tun und zu machen wissen, wo jeder und jede das isst, was sie mögen und die küssen, die sie mögen, und dorthin gehen...Das zuhörende Trüppchen reagiert ganz unterschiedlich darauf: Einige mit Verwunderung, andere mit Kopfschütteln und Skepsis, schliesslich einzelne mit angesteckter Freude. - Das Buch lädt wirklich dazu ein, es zu versuchen, wie das Kind am Ende der Geschichte zu Papilio sagt. Die Illustrationen zeigen viele Varianten auf, wie Etwas davon umgesetzt werden könnte, teilweise explizit, oder nur andeutungsweise, aber auch humorvoll. Ein Buch, das zur Lebensfreude beitragen möchte und dessen Name Papilio auf etwas Leichtes und Bewegtes hinweist! Eveline Schindler

Titel: Ein Rucksack voller Sand
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Jungbrunnen, 2012
ISBN: 978-3-7026-5842-7
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Familie, Reisen
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 14.10.2012
Ein Rucksack voller Sand
Trotz der Einwänden der Eltern wünscht sich Paula nichts sehnlicher als zu verreisen. Zusammen mit Samir wird dieser Traum wahr und sie erlebt eine anstrengend schöne Reise durch neue Länder, durch die Wüste bis zum Meer. Sie lernt neue Menschen kennen und erlebt ein tolles Hochzeitsfest. Mit einem Rucksack voller Sand und grosser Sehnsucht nach Mutters Griessnokerlsuppe kehrt Paula zurück.
> Viel Fernweh und auch ein bisschen Heimweh prägen Paulas Reiseabenteuer. Die Reise selber wird tagebuchartig in einfacher Sprache und sehr authentisch aus der kindlichen Sicht der Protagonistin erzählt. Die durchwegs doppelseitigen Farbillustrationen sind oft in Rostrottönen gehalten und geben stimmungsvoll die Ferne und das Zuhause wieder. Ein Buch, das zum Reisen anregt, ohne es zu verklären. Maria Veraguth