Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Der Räuber und andere Geschichten
Kollation: Broschur, s.w. illustr., 68 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2013
ISBN: 978-3-7269-0625-2
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 10
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.03.2015
Der Räuber und andere Geschichten
Walsers Geschichten vom Räuber, vom Löwendompteur oder vom Bub Erwin sind kurz und dennoch voller Leben, sodass man seine Figuren atmen hört. Er nimmt die Lesenden mit auf Spaziergänge durch den Winter, lässt sie die Kälte spüren und die Schönheit dieser Jahreszeit erahnen. Mit ihm schreitet man durch die Dunkelheit und damit durch seine Gedanken, die von jeglicher Hoffnung verlassen scheinen.
> Ein schmales Büchlein, herausgegeben vom Schweizerischen Jugendschriftwerk (SJW) in Zusammenarbeit mit dem Robert Walser Zentrum. Es eignet sich hervorragend, um mit älteren Kindern und Jugendlichen über Literatur zu sprechen, über Sprache und ihre Wirkung – und über den Autor Robert Walser selbst. „Glückliche beschreiben ihr Glück nicht; sie erleben es“, steht in einer seiner Geschichten. Wer sie liest, weiss, was er damit meint und erfährt dazu, dass sich über jedes Kinkerlitzchen schreiben lässt, wenn man das Schreiben beherrscht. Fabulierkunst vom Feinsten. Marcella Danelli

Titel: Tausend kleine Spiele der Befruchtung
Kollation: Broschur, farb. illustr., 87 S.
Verlag, Jahr: SJW, 2012
ISBN: 978-3-7269-0611-5
Kategorie: Sachbuch
Alter: ab 7
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 08.01.2013
Tausend kleine Spiele der Befruchtung
„Ich will aus Ihrer Tochter keine grosse Wissenschaftlerin machen. Doch ich bin überzeugt, dass es auch für sie nützlich sein wird, genaues Beobachten zu lernen“. Das schreibt Jean-Jacques Rousseau im ersten seiner acht Briefe an die Mutter eines Mädchens. Der berühmte Schriftsteller, Philosoph und Pflanzenforscher hat über 300 Pflanzen in sechs Familien eingeteilt, denen er je einen Brief widmet.
> 1764 begann Rousseau mit seinen botanischen Studien. Seine Erkenntnisse hat er in Lehrbriefen, die für dieses SJW-Heft leicht gekürzt wurden, festgehalten. Einige botanische Begriffe, die Rousseau verwendet hat, sind heute nicht mehr gültig – und doch sind die Briefe, die für den Botanikunterricht wegweisend waren, auch heute noch überraschend aktuell. Anna Sommer hat die Pflanzen und ihre typischen Merkmale naturgetreu abgebildet. Im achten Brief befindet sich eine Anleitung für das Erstellen eines Herbariums. Ein wunderbares und sachlich richtiges kleines Heft für alle Pflanzenfreunde. Béatrice Wälti-Fivaz