Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 7
Titel: Noch 21 Tage
Kollation: Broschur, 59 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2018
ISBN: 978-3-906876-11-5
Kategorie: Belletristik
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 23.11.2018
Noch 21 Tage
Der Countdown läuft: In 21 Tagen müssen Leon, seine Mutter und seine beiden Brüder ihre winzige Wohnung verlassen. Seit der Vater sich aus dem Staub gemacht hat, reicht das Geld nicht einmal für die Miete. Zugeben, dass sie arm sind, das kann weder Leon noch seine Mutter. Sie versuchen, aus eigenen Kräften aus der schwierigen Situation herauszukommen, um nicht vollends zu Aussenseitern zu werden.
> Mit diesem kurzen Text in einfacher Sprache ist es dem Autor gelungen, ein spannendes und informatives Büchlein zum Thema Armut zu schreiben. Wie schwierig es in unserer Konsumgesellschaft ist, ohne Geld dazuzugehören, zeigt er am Beispiel des Jungen Leon. Wie dieser der Verlockung, mit kriminellen Mitteln reich zu werden, widersteht und sich sein Leben verdient, stimmt optimistisch. In der Geschichte spielen gute Freunde und hilfreiche soziale Einrichtungen eine wichtige Rolle. Das Buch ist in der Reihe der einfachen Texte mit aktuellem Inhalt für Jugendliche des dabux Verlags erschienen. Monika Fuhrer

Titel: Echt? Jetzt!
Kollation: Broschur, farb. illustr., 127 S.,
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2018
ISBN: 978-3-7022-3669-4
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Alltag, Ratgeber
Alter: ab 13
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.05.2018
Echt? Jetzt! Mein Navi durch den Alltagsdschungel
"Täglich fällst du etwa 20 000 Entscheidungen. Die meisten davon sind Routine. ... Warum kann einem niemand die Entscheidung abnehmen?" Um sich im "Alltagsdschungel" zurechtzufinden und die richtigen Entschlüsse zu fassen, braucht es Orientierung. Von der Jobwahl über die Freizeitgestaltung bis zur richtigen Art, mit dem Freund oder der Freundin Schluss zu machen, bietet dieses Sachbuch Hinweise und Tipps.
> Poppig aufgemacht und mit vielen farbigen Fotos von meist fröhlichen jungen Leuten in verschiedenen Lebenssituationen spricht das Taschenbuch junge Lesende an. Die 15 kurzen Kapitel sind alle ähnlich aufgebaut: Das Problem wird beschrieben, der Lösungsvorschlag wird präsentiert und am Schluss wird alles kurz und prägnant zusammengefasst. Die Ratschläge sind alle sehr streng moralisch, basieren auf dem christlichen Glauben und werden mit Bibelzitaten untermauert. Monika Fuhrer

Titel: Fitness-Junkie
Kollation: Broschur, 46 S.
Verlag, Jahr: da bux, 2016
ISBN: 978-3-906876-02-3
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Sucht
Alter: junge Erwachsene
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 03.04.2017
Fitness-Junkie
„Der Sommer fängt erst an. Da kommt es auf jeden Muskel an. Soll niemand glauben, ich sei ein Schlaffi. Und mit diesem Zeug booste ich alles. Nur ein paar Löffel, und schon spiele ich in einer ganz anderen Liga.“ Verbissen trainiert Jonas jeden Tag. Sein Ziel: der perfekte Body. Dafür scheut er auch vor ominösen Aufbaumitteln nicht zurück. Wie gesundheitsgefährdend diese sind, ahnt er nicht, bis zu dem Moment, als der Notarzt neben seinem Bett steht, herbeigerufen von seinen besorgten Freunden.
> Mit klaren Worten gibt der Autor in der kurzen Lektüre Einblick in den stressigen Alltag eines Fitnessjunkies. Dabei weist er auf die Gefahren der Einnahme von Anabolika hin. Die Geschichte ist schnell zu lesen und wird im Anhang von einem sehr informativen Interview mit Dennis Fröhlich, Ernährungsberater und Fitness-Coach, zu Fragen des gesunden Krafttrainings sowie zu Ursachen der Fitnesssucht hervorragend ergänzt. Somit eignet sich das Buch sehr gut als Gesprächseinstig in ein aktuelles Thema. Martina Friedrich

Titel: Die schönsten Kindergebete für jeden Tag
Kollation: Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2012
ISBN: 978-3-522-30275-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Gebete
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 22.07.2016
Die schönsten Kindergebete für jeden Tag
„Noch ist unser Garten total öde und leer, weit und breit keine Blume zu sehen. Aber wir holen schnell eine Hacke, eine Giesskanne mit Wasser und Blumensamen… Lass die Samen wachsen, sodass im Sommer viele bunte Blumen blühen und duften.“ So lauten Anfang und Schluss eines Gebets.
> Alle 21 Gebete sind frei formuliert und behandeln Themen wie Familie, Natur sowie persönliches Ergehen. Einige beginnen mit einer Anrede wie „Lieber Gott“, oft wird jedoch darauf verzichtet. Ein „Amen“ als Abschluss eines Gebets ist nirgends zu finden. Ziel ist, zu zeigen, dass man mit Gott sprechen kann wie mit einer engen Bezugsperson. Die Texte sind teilweise sehr lang und inhaltsreich und muten ab und zu leicht moralisch an. Illustriert sind sie mit bunten Zeichnungen, welche die Welt von Kindergarten-Kindern abbilden. Die dicken Pappseiten sowie das Format richten sich allerdings an ein jüngeres Publikum. Damit entsteht eine Diskrepanz zwischen Inhalt und altersgerechter Aufmachung. Katharina Wagner

Titel: Emmas OsterAbenteuer
Kollation: -
Verlag, Jahr: MVG, 2009
ISBN: 978-3-88916-291-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: -
Alter: ab 10
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 18.07.2016
Emmas OsterAbenteuer
Ob Tante Emma in ihrem Schokoladen heuer alle Osterhasen verkaufen kann, ist unsicher, denn Herr Otilo versucht alles, damit „Emmas Schokoladen“ in Konkurs geht und er selbst einen Schokoladen eröffnen kann. Emmas Nichte Natascha hat jedoch eine gute Idee: Sie möchte am Samstag vor Ostern Osterbräuche aus aller Welt im Laden vorstellen und erhofft sich, damit mehr Kundschaft für Tante Emma zu gewinnen. Dies wäre die beste Voraussetzung, um auf die Schokohasen mit dem Fairtrade-Label aufmerksam zu machen und Herrn Otilos Übernahme-Pläne endgültig zu durchkreuzen. – Die harmlose Oster-Detektivgeschichte spielt in einem Multi-Kulti-Quartier. In der Geschichte verpackt sind Osterbräuche von Ländern aus allen Kontinenten. Im Anhang finden sich solide Informationen über den fairen Handel (Fairtrade) und die erwähnten Osterbräuche. Für beide Themen werden Unterrichtsideen angeboten. Katharina Siegenthaler

Titel: Nächtelang und meilenweit
Kollation: Broschur, farb. illustr., 128 S.
Verlag, Jahr: Tyrolia, 2016
ISBN: 978-3-7022-3524-6
Kategorie: Sachbuch
Schlagwort: Ratgeber, Freundschaft
Alter: ab 13
Bewertung:
1 von 4 Büchern
Rezension publiziert: 04.06.2016
Nächtelang und meilenweit Was Freundschaft ausmacht
Zusammen feiern und den Sonnenuntergang geniessen, das ist Freundschaft. Aber wie findet man Freunde? Was bedeuten Freunde einander? Was sind die Sonnenseiten einer Freundschaft, was die Schattenseiten? Wie rettet man eine Freundschaft aus der Krise? Wie können Freunde einem in schlechten Zeiten eine Hilfe sein? Kann man mit Leuten aus anderen Ländern befreundet sein? Auf alle diese Fragen gibt das Buch detaillierte Antworten und kommt zum Schluss, dass Freunde unbezahlbar sind.
> Ganz farbig, mit Fotos und in verschiedenen Schriftarten kommt dieser Ratgeber jugendlich und poppig daher. In acht Kapiteln werden die oben genannten Fragen behandelt. Dazwischen sind kurze Gebete und Sinnsprüche eingeschoben, die zum entsprechenden Thema passen. Anstatt eine Geschichte zu erzählen, hat der Autor die Form der "Gebrauchsanweisung" in einer Sprache gewählt, in der er sich den Jugendlichen annähern will. Leider ist der Ton zu gönnerhaft und der Inhalt zu moralisierend. Monika Fuhrer

Titel: Das hohe Lied der Liebe
Kollation: Geb., 169 S.
Verlag, Jahr: Gabriel, 2013
ISBN: 978-3-522-30325-5
Kategorie: Belletristik
Schlagwort: Liebe, Religiöses
Alter: ab 13
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 28.05.2013
Das hohe Lied der Liebe Geschichten und Gedichte aus unserer Zeit
Das Wochenende am See steht vor der Tür, doch Marina liegt mit einer Magen-Darm-Grippe im Bett. Dabei hatte sie sich so auf das Zusammensein mit ihrer Clique und auf einen romantischen Abend mit Jan gefreut. Wie peinlich, dass ihr Schwarm sie gerade jetzt abholen will, da sie schrecklich aussieht und sich miserabel fühlt! Aber Jan reagiert ganz anders, als Marina befürchtet hat... Verlässlichkeit, Vertrauen und Ehrlichkeit sind zentrale Werte einer glücklichen Beziehung, das zeigen auch die anderen Texte dieses Buchs zum unerschöpflichen Thema Liebe.
> Der Theologe Stephan Sigg schildert die Erlebnisse und Gefühle Jugendlicher auf eine schwungvolle, sympathische Art. Bisweilen ist der Ausgang seiner Erzählungen etwas allzu absehbar und ihre Aussage so klar, dass es keiner Interpretation des Autors im Nachwort bedürfte. Hilfreich sind hingegen die Ausführungen zum Hohen Lied der Liebe im Alten und Neuen Testament, die vielleicht dazu anregen, sich auch mit dem Bibeltext auseinanderzusetzen. Doris Lanz