Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Skjöldur
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2018
ISBN: 978-3-85546-329-9
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heimat, Pferd
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 02.05.2018
Skjöldur Mein Pferd aus Island
Auf der Weide steht Skjöldur, ein wunderschönes Islandpferd. Traurig schaut er in die Ferne – bestimmt denkt er an die Weite Islands. Er hat Heimweh; ebenso Jonas, der seine Ferien auf dem Reiterhof verbringen darf. Er fühlt sich zu Skjöldur hingezogen. Gerne würde er auf diesem eigenwilligen Pferd reiten, doch das scheint ein schwieriges Unterfangen zu werden. Mit seiner ruhigen und sanften Art gewinnt der Junge aber Skjöldurs Vertrauen. Schliesslich schafft es Jonas, auf dem ungestümen Pferd zu reiten. Das beeindruckt seine Eltern und den Bauern sehr.
> Mit viel Liebe zum Detail in Text und Bild sowie zu Mensch und Tier wird die Geschichte erzählt. Die Lesenden und Zuhörenden können sich gut in Jonas versetzen, haben vielleicht auch schon mal Heimweh verspürt und freuen sich mit ihm über seine Fortschritte und seinen Willen. Es ist keine Pferdegeschichte im klassischen Sinn; vielmehr eine Mutmachgeschichte, die zeigt, was man verändern kann, wenn man unermüdlich an etwas dran bleibt. Claudia Schranz

Titel: Mit Sofie auf der Alp
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Baeschlin, 2016
ISBN: 978-3-85546-297-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Alpenwelt, Ferien
Alter: ab 4
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 04.06.2016
Mit Sofie auf der Alp Nach einer wahren Begebenheit
Endlich! Federico ist da! Sofies Freund aus dem Kindergarten kommt für ein paar Tage auf die Alp, und sie will ihm endlich zeigen, was sie liebt, hier oben, in den Bergen: Kühe holen, im Heu schlafen und zum Nachtessen den feinen „Beerifenz“. Nach einer Gewitternacht fehlt jedoch Sofies Lieblingskuh Sünneli und sie befürchtet das Schlimmste.
> Die Geschichte zeigt realistisch den Alltag einer modernen Alpwirtschaft, in der sich Frau und Mann die Arbeit teilen und die Kinder selbstverständlich mit Hand anlegen, in der Küche oder mit den Tieren. Die Bilder überzeugen auch durch ihr Format. Mal füllt ein Landschafts-Panorama eine Doppelseite, mal stellt eine freigestellte Vignette eine Einzelheit des Textes dar, und im Mittelpunkt steht Sofie, in roten Leggins und grünem Kapuzenshirt. Während sie die Geschichte erzählt, warten Einzelheiten aus Fauna und Flora der Alpenwelt darauf, entdeckt zu werden. Zweifellos eine Alternative zur neuen Nostalgiewelle (Heidi, Schellenursli), für alle. Katharina Siegenthaler