Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 6
Titel: Weihnachten ist für alle da, sagte die Katze
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2018
ISBN: 978-3-7074-5223-5
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Tiere, Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2018
Weihnachten ist für alle da, sagte die Katze
Ein leuchtender Stern erhellt ganz plötzlich den winterlichen Wald. Darüber wundern sich die Tiere. Sie versammeln sich auf der Lichtung, wo der Fuchs vor einem offenen Stall singt. Darin sehen sie Esel und Ochs, Maria und Josef und das Weihnachtskind. Da singen und tanzen alle Tiere des Waldes und freuen sich an dem freudigen Ereignis. Der Fuchs aber zieht weiter und verbreitet die gute Nachricht im ganzen Land.
> Die Weihnachtsgeschichte wird diesmal mit ganz wenigen Worten, dafür mit umso stimmungsvolleren Bildern erzählt. Der Illustratorin gelingt es, mit zarten Farben die ruhige, ehrfürchtige Atmosphäre im verschneiten Wald in doppelseitigen Aquarellen heraufzubeschwören. Die vier- bis siebenzeiligen Texte sind in die Bilder eingefügt. Obwohl die Tiere leicht stilisiert dargestellt sind, können die Lesenden sie alle erkennen und sich an vielen kleinen Details auf den Bildern erfreuen. Monika Fuhrer

Titel: Der kleine Bär und der Weihnachtsstern
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Nilpferd bei G & G Verlag, 2017
ISBN: 978-3-7074-5187-0
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Weihnachten
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 16.11.2017
Der kleine Bär und der Weihnachtsstern
Es ist Winter, es ist kalt und es ist Nacht. Eine eigenartige Nacht; der Fuchs treibt sich herum, er ist hungrig und ihm ist so kalt! Er klopft an die Tür vom kleinen Bären und bittet darum, hinein an die Wärme zu kommen. Der Bär schüttelt den Kopf: „Nein, nein, bei mir schlafen schon die Gans und das Seidenhuhn; es ist viel zu gefährlich, dich hereinzulassen!“ Aber er hat Mitleid mit dem Fuchs und verspricht, ihm den hellen Stern, der in dieser Nacht über dem alten Birnbaum hängt, vom Himmel zu holen. Dies zu versuchen ist jedoch schwierig, und die Erfahrung, die der kleine Bär dabei macht, ist aussergewöhnlich.
> Eine zauberhafte, poetische Weihnachtsgeschichte von dieser verwunschenen Winternacht, mit liebevoll gezeichneten Protagonisten. Jana Walczyks zarte Illustrationen bringen den Weihnachtsstern im eisigen Wald so richtig zum Leuchten. Ein schöner Titel im Reigen der alljährlichen Weihnachtsbücher. Silvia Kaeser

Titel: Ist Ida da?
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: mixtvision, 2017
ISBN: 978-3-95854-073-6
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Freundschaft, Poesie
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 19.07.2017
Ist Ida da?
Nein, Ida ist nicht da! Wer ist Ida? Wo ist sie? Kommt sie überhaupt oder müssen ihre Freunde ewig auf sie warten? Fast sieht es in der überschaubaren Gartenwelt so aus. Die Zeit scheint stillzustehen, der Puls des Lebens macht einer traurigen, einsamen Langeweile Platz. Doch auf einmal leuchtet der kleine Funke Hoffnung hell auf und weckt grosse Freude: ein Brief von Ida!
> Mit lautmalerischen, plakativen Kurzsätzen wird eine Geschichte über grosse Gefühle erzählt: Hoffnung, Erwartung, Glück – und über das Geheimnis des Ganzwerdens. Der gestempelte Text ist Teil der Illustration und so ins Bild gesetzt, dass klar wird, wer was sagt oder fühlt. Im hochformatigen Buch sind die zarten Pastellkreiden-Bilder durchwegs doppelseitig gestaltet. Die vielen Details verändern sich fortlaufend minimal und erzählen alles, was im Kurztext nicht gesagt wird. Sprache und Bildgestaltung vereinen sich so zu einem kleinen, poetischen Kunstwerk für Kinder und Erwachsene. Maria Trifonov

Titel: Mein buntes Blumenfest
Kollation: Geb., farb. illustr., 108 S.
Verlag, Jahr: Nilpferd in Residenz, 2014
ISBN: 978-3-7017-2125-2
Kategorie: Sachbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
4 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 17.04.2014
Mein buntes Blumenfest
Schneeglöckchen, Lavendel, Vergissmeinnicht, Rose und Tulpe: Sie und viele andere treffen sich zum bunten Blumenreigen. Da wird getanzt und gewandelt, kokettiert und hofiert. Alles blüht und spriesst in vielen Farben. Mit Geschichten und Gedichten wird von den Blumen und der Bedeutung ihrer Sprache erzählt und Wissenswertes vermittelt. 16 Blumen werden in diesem Buch vorgestellt. Dabei werden Gross und Klein aufgefordert, sich mit den Pflanzen zu beschäftigen. Warum nicht mal einen Veilchenhonig selber herstellen oder eine Blumenkrone basteln?
> Die Illustratorin Silke Leffler hat mit ihren Bildern aus dem vielseitigen Familienbuch ein kleines Kunstwerk geschaffen. Mit ihren vermenschlichten Blumenporträts, die ein wenig an Ernst Kreidolf erinnern, verwandelt sie die Pflanzen zu charaktervollen Wesen. Am Ende sind alle eingeladen, sich mit dem beigelegten Spiel selber zum Blumenfest aufzumachen. Ein farbenprächtiges Potpourri für Blumenfans, das sich gut zum Verschenken eignet. Béatrice Wälti-Fivaz

Titel: Träum schön, kleines Schaf
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2013
ISBN: 978-3-522-43756-1
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Traumhaftes
Alter: Kleinkinder
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.01.2014
Träum schön, kleines Schaf
„Schlaf, Kindlein, schlaf! Der Vater hüt die Schaf, die Mutter schüttelt’s Bäumelein, da fällt herab ein Träumelein. Schlaf, Kindlein, schlaf!“ lautet die erste Strophe eines bekannten Kinderliedes. Das ganze Lied mit seinen drei Strophen rundet eine einfache Gute-Nacht-Geschichte ab.
> Dass sich dieses Bilderbuch an die Kleinsten richtet, zeigen Themenwahl, Textgestaltung sowie Illustration deutlich und stimmig. In wenigen, kurzen Sätzen – im Maximum sind es drei Sätze pro Doppelseite – ist erzählt, wie ein Schaf auf einen Baum klettert, dort einen Traum findet, ihn frisst und anschliessend selig in seinem Wolkenbett einschläft. Die Bilder unterstreichen den Text auf sehr schöne Weise. Obwohl dunkle Farben vorherrschen (Nachtblau und Grün) schimmern doch das weisse Schaffell sowie die zartrosa Wolken in den nächtlichen Schatten und strahlen Geborgenheit aus. Ein Bilderbuch, das sich gut für das abendliche Einschlafritual eignet und immer wieder angeschaut werden kann. Katharina Wagner

Titel: Herr Glück & Frau Unglück
Kollation: Geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Thienemann, 2013
ISBN: 978-3-522-43679-3
Kategorie: Bilderbuch
Alter: mehrere Stufen
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 10.05.2013
Herr Glück & Frau Unglück
Mit ihrem neuen Nachbarn will Frau Unglück nichts zu schaffen haben. Herr Glück richtet nämlich voller Freude Haus und Garten ein, sät fürs ganze Jahr die wunderbarsten Blumen und begrüsst sogar Sonne, Mond sowie Regen und Schnee. Sämtliche Aktionen, die sich Frau Unglück ausdenkt, um ihn zu vergrämen, scheitern kläglich, da er in allem nur das Gute sieht. Nichts kann seiner Laune etwas anhaben. Ob es der griesgrämigen Frau Unglück auf Dauer gelingen kann, sich dem Freude versprühenden Herrn Glück zu entziehen?
> In diesem überaus philosophischen Bilderbuch ist eine gute Idee auf ganz witzige Art und Weise umgesetzt worden. Die detailreichen Bilder sind farbige Collagen voller Symbolik. „Herr Glück & Frau Unglück“ ist eines der Bücher, für die es nach oben keine Altersgrenze gibt. Hingegen ist klar, dass ein Kind ohne die Begleitung von Erwachsenen damit überfordert wäre. Eliane Hess