Rezensionsdatenbank Info


Anzahl Resultate: 2
Titel: Hase hat Hunger
Kollation: A. d. Engl., geb., farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2019
ISBN: 978-3-8369-6011-3
Kategorie: Bilderbuch
Schlagwort: Heiteres, Tiere
Alter: ab 4
Bewertung:
3 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 26.08.2019
Hase hat Hunger
Hase mit dem roten Schal und dem rosa Holzwagen hat Hunger; deshalb will er Äpfel pflücken gehen. Doch diese hängen viel zu hoch und der Weg ist holprig und abgründig. Hase braucht dringend die Hilfe der Betrachtenden und den roten Schal, alias Leseband. Man schüttelt, pustet, hält fest, wackelt, baut Brücken und schubst zuletzt Hase in seine Höhle, wo die Äpfel gerade noch rechtzeitig auf Mamas Apfelkuchen ankommen.
> Claudia Rueda hat ein interaktives Bilderbuch geschaffen, das nur durch Mittun von Gross und Klein funktioniert. Dadurch entfaltet sich eine lustvolle Dynamik, die zum Immer-wieder-Anschauen animiert. Die gelb-rot-rosa kolorierten Kohlestift-Illustrationen mit Hase im Mittelpunkt sind ganz auf die Handlung fokussiert. Der Text bzw. Hase spricht den Leser direkt an, die Mitmachverben sind rot und deutlich hervorgehoben. Ein Bilderbuch, bei dem schon die ganz Kleinen nicht nur drehen und schütteln, sondern zu wichtigen Dialogpartnern werden. Maria Trifonov

Titel: Ganz schön gross & ziemlich klein
Kollation: A. d. Span., Kartoniert, farb. illustr., unpag.
Verlag, Jahr: Gerstenberg, 2013
ISBN: 978-3-8369-5478-5
Kategorie:
Schlagwort: Gefühle
Alter: ab 4
Bewertung:
2 von 4 Bücher
Rezension publiziert: 21.06.2013
Ganz schön gross & ziemlich klein
Die Maus hat ein riesiges, rotes Fadenknäuel vor sich und stellt sich die Frage, ob das Ding gross ist. Das scheint auch wirklich so, bis die Katze auftaucht. Da wirkt das Fadenknäuel plötzlich viel kleiner, und die Maus nimmt Reissaus. Den roten Faden allerdings lässt sie nicht aus der Pfote und flüchtet mit ihm durchs Wasser und über Land, um sich in Sicherheit zu bringen.
> In diesem Pappbilderbuch wird das Thema Gegensätze durch Perspektivenwechsel recht anspruchsvoll angegangen. Ein Eichenblatt ist für die Maus leicht zu heben, für die Ameise bedeutet es jedoch Schwerarbeit. Der rote Faden, die rennende Maus und die gefrässige Katze bringen Schwung in die konstruierte Geschichte, in der die Gegensätze manchmal etwas unstimmig sind, wie zum Beispiel "tief oder flach" und "schrecklich oder erschrocken". Die Bilder sind einfach in Farbe und Gestaltug und wirken ohne Schattierung scherenschnittartig. Der Text besteht ausschliesslich aus kurzen Fragen. Katharina Siegenthaler